Hilfe Herpes!! Und nun??????

Diskutiere Hilfe Herpes!! Und nun?????? im Erkältungskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo ! Nur kurz: Haben heute neue 6 Monate alte Katze aus Tierheim geholt. Mußten danach gleich zum TA. Augen fast zu mit Nickhaut...
Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
1.330
Gefällt mir
477
Hallo !
Nur kurz: Haben heute neue 6 Monate alte Katze aus Tierheim geholt. Mußten danach gleich zum TA. Augen fast zu mit Nickhaut, blutunterlaufen Niesen.
Fazit: Hochgradig Herpes in
den Augen.
Bekommen hat er ein Langzeitantibiotikum, Antibiotikum für die Augen und LysImun.
Detail erzähle ich morgen in dem Suchen Neue Wohnungskatze Thread.
Wir haben noch drei Katzen zuhause. Wir haben in isoliert in einem eigenen Zimmer. Was muß ich alles beachten wegen der Ansteckungsgefahr?
Wie lange dauert so eine Herpesinfektion, bis alle wieder zusammen sein können? Die TÄ sprach von 6-12 Wochen isolieren. Wie lange lebt so ein Erreger auf Boden, Flächen, Teppich usw.?
Bin für jeden Tip dankbar, da wir nur Cliciviren haben aber kein Herpes. LG Karin
 
14.01.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hilfe Herpes!! Und nun?????? . Dort wird jeder fündig!
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
2.446
Gefällt mir
1.899
Oh nein.
Ist das nicht auch sogar über die Luft ansteckend?
Ihn wieder her zu geben, um deine 3 zu schützen ist wohl keine Option mehr?

Das Quarantänezimmer ist schon mal n erster Schritt.
Ihr müsst definitiv direkt die Klamotten wechseln wenn ihr im Zimmer wart und die direkt sicher verstauen, ganz wichtig ist auch das ihr auf die Schuhsohlen achtet.
Wir hatten dazu n Becken mit Desinfizionsmittel vor entsprechenden Bereichen stehen durch das man beim betreten und verlassen laufen musste.
Wichtig ist auch das ihr daran denkt jedesmal nach dem betreten die Türklinke zu desinfizieren.
Eure Hände natürlich auch.
Auch würde ich ihn nicht groß anfassen und kuscheln, bzw dieses nur vor dem Duschen.

Ich hoffe du bekommst hier noch brauchbarere Antworten als meine.
Gute Besserung an Charly (war das jetzt richtig?)

LG
Nula
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
2.670
Gefällt mir
3.631
Himmel, wurde die Erkrankung im Tierheim übersehen? Eigentlich hätten sie Euch das Tier in einem Zustand nicht übergeben dürfen. Egal, aktuell ist das Kind schon in den Brunnen gefallen...

Quarantänezimmer und peinlich genaue Desinfektion!
 
Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
1.330
Gefällt mir
477
Ja war richtig Charly. Doch wir hätten ihn wieder zurückbringen können. Hatte heute abend mit dem Tierheim telefoniert. Schreib ich alles in dem anderen Thread. Wir wollten aber nicht. Er ist ein zuckersüßer kleiner roter Kater und uns fast in die Hände gekrochen, geschmust und geschnurrt und war ganz brav auf der Heimfahrt vom TA.
Die TA hat gemeint nur die Kleidung wechseln, wenn er uns auf die Kleidung niest. Hände desinfizieren. Sie wechselt ja auch nicht die Kleidung nach einer Untersuchung. Und nicht anfassen geht garnicht. Der Kleine sitzt jetzt wochenlang alleine, er braucht seine Schmuseeinheiten und Kuscheln. Ich weiß, wenn das alles vorbei ist, haben wir einen zutraulichen, verschmusten Wonnekater. Dafür lohnt sich der ganze Stress...........................
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
2.446
Gefällt mir
1.899
Naja, es reicht auch wenn er euch n bisschen ansabbert um die anderen anzustecken.
Oder auch n winziger Sabber, Rotz, was auch immer Rückstand am Boden aus um es zu verbreiten, der muss fürs Auge gar nicht sichtbar sein.
Da würde ich die Kleidung schon wechseln.
Und auch meine Haar bedecken wenn ich rein gehe.
Klar wäre es hart ihn nicht zu kuscheln, aber härter wäre es doch sicher wenn er dir die anderen ansteckt?
Ich wäre da schon sehr vorsichtig.
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
4.194
Gefällt mir
3.032
Sind Deine 3 "Alten" geimpft?
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
2.670
Gefällt mir
3.631
Auch wenn es blöd klingt, zur "Krankenpflege" einen Kittel anziehen. Desinfektionsmittel in die Tasche!
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
5.133
Gefällt mir
1.894
Boa, Simon ist ja auch ein Herpeskater, aber so schlimm war es bei ihm nicht , als er bei uns einzog, ich hatte ihn ja nicht mal separat.
Ich würde ihn auf jedem Fall einem Augentierarzt vorstellen, je früher, je besser. Wir haben bei Simon viel zu lange mit dem Haustierarzt rum gemacht.
Alles Gute für den Kleinen.
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
2.670
Gefällt mir
3.631
Ich hätte trotzdem gerne ein Bild von Charly gesehen...
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
7.711
Gefällt mir
1.206
Hallo Karin, die schweren Schmerzmittel sind bei Herpes schulmedizinisch leider notwendig, aber - nun werden sicher wieder einige ungläubig den Kopf schütteln - zusätzlich bekommt man Hilfe für Mensch und Tier durchs Besprechen - genauso wie bei Gürtelrose, Wundrose und dergleichen. Ich habe da sehr viel eigene Erfahrungen gemacht.
Da braucht man eine gute Heilerin - möglichst in Deiner Nähe, eventuell ginge auch noch ein guter Heilpraktiker. Allerdings ist es für Tiere schwieriger, da jemanden zu finden, der auch wirklich versiert ist.

Bitte nicht darüber witzeln - ich hätte es früher auch nicht geglaubt. Aber meine Erfahrungen haben mich eines besseren gelehrt. Bei der Gürtelrose im Gesicht hat sogar der Hautarzt mir eine Adresse zum Besprechen gegeben.
Das hilft relativ schnell - und vor allem ohne Nebenwirkungen!! Allerdings wird es - genauso wie der TA - Kosten verursachen.

Meine Zeilen habe ich etwas abgeändert, da das Auge ein recht übersensibles Organ ist und somit würde ich auch - nach längerem Überlegen - immer zuerst schulmedizinisch (oder zweigleisig) behandeln lassen. Denn wenn man niemanden kennt, der wirklich versiert ist (schwarze Schafe gibt es überall), ist man zuerst auf der (hoffentlich) sicheren Seite. Hier würde ich das speziell vom Augenarzt abklären lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
4.725
Gefällt mir
3.193
Hallo Karin, die ganzen schweren Schmerzmittel sind bei Herpes nicht notwendig - nun werden sicher wieder einige ungläubig den Kopf schütteln - aber das bekommt man bei Mensch (habe da sehr viel Erfahrung gemacht) und Tier durchs Besprechen weg - genauso wie Gürtelrose, Wundrose und dergleichen.
Du brauchst eine gute Heilerin in Deiner Nähe, eventuell ginge auch noch ein guter Heilpraktiker.

Bitte nicht darüber witzeln - ich hätte es früher auch nicht geglaubt. Aber meine Erfahrungen haben mich eines besseren gelehrt. Bei der Gürtelrose im Gesicht hat sogar der Hautarzt mir eine Adresse zum Besprechen gegeben.
Das hilft relativ schnell - und vor allem ohne Nebenwirkungen!! Allerdings kann es - genauso wie der TA - Kosten verursachen.
Nur ganz kurz OT zum Thema "darüber witzeln": Gerade vor einer Stunde oder so sah ich einen Beitrag über das moderne therapeutische Familienstellen. Die Wissenschaft ist gerade dabei, diese empathischen Phänomene genauer zu untersuchen und bietet bereits einige interessante Ansätze dazu.
Fakt ist: manche Dinge funktionieren einfach, und es kann sehr bereichernd sein, sich darauf einzulassen und davon zu profitieren.
OT Ende 🤭
 
Zuletzt bearbeitet:
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
2.670
Gefällt mir
3.631
OT on: Ich kann es Jedem nur empfehlen sich auf ein 'Familienstellen" einzulassen. Eine unglaublich gute Erfahrung. OT off!
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.118
Gefällt mir
2.157
L-Lysin ist bei Herpes hilfreich. Hat der Kleine denn richtigen Katzenschnupfen? Wann ist er zuletzt geimpft worden?

Glückwunsch auf jeden Fall zu Charly ::wgelb
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
7.711
Gefällt mir
1.206
Das ist zwar wieder ein andere "Schiene", die Familienstellung oder Familienaufstellung. (siehe Wikip), aber der Satz von Eva trifft wohl für vieles zu:
"Fakt ist: manche Dinge funktionieren einfach, und es kann sehr bereichernd sein, sich darauf einzulassen und davon zu profitieren."
Genauso ist es beim Besprechen. Tiere oder Babys können sich nicht einmal "darauf einlassen", aber es hilft ihnen trotzdem.
 
Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
4.725
Gefällt mir
3.193
Meine gewollte Kernaussage ist: Es gibt Arten von Energieübertragung, die uns jetzt noch nicht erklärbar sind.

Ich würd's einfach ausprobieren.
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
7.711
Gefällt mir
1.206
Ja, genauso ist es! :good:
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
2.446
Gefällt mir
1.899
Ich hatte mal n Herpes auf der Stirn, der war unschön und hat sehr gejuckt.
Mit dem wäre ich wohl auch zu ner Heilerin gegangen.
Aber bei nem Kater der mit Pech an den Folgen seiner Erkrankung erblinden kann und der wohl auch Schmerzen hat würde ich da keine experimente machen und ihm auch nicht eigenständig die Schmerzmittel absetzen.

Alternativmedizin ist ne feine Sache.
Aber in dem Fall wäre es mir so akutt wie es ist zu riskant auf ne Heilerin zu setzen.
Eventuell zusätzlich zur Behandlung, aber keinesfalls als "Ersatz" für die vom Tierarzt empfohlene Behandlung.
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
1.894
Gefällt mir
1.476
Ich würde mich auch dafür interessieren ob deine "alten" Katzen daheim geimpft sind.
Selbst würde ich es mir nicht verzeihen, wenn ich sie anstecken würde ... bin so gestrickt ... da wäre die Desinfektion definitiv trotz Medikamente oder Besprechen wohl mein Mittel der Wahl.
Erst der Bestandsschutz und dann die Behandlung der kranken Katze. Und wenn der Bestandsschutz gegeben ist, ists mir egal welche Methode anschlägt.
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
7.711
Gefällt mir
1.206
Aber bei nem Kater der mit Pech an den Folgen seiner Erkrankung erblinden kann und der wohl auch Schmerzen hat würde ich da keine experimente machen und ihm auch nicht eigenständig die Schmerzmittel absetzen.
Sorry Nula, gerade wenn es sehr akut ist, hilft am Schnellsten und am Sichersten, wenn das Auge auch besprochen wird. Die Medis würde ich aus Sicherheitsgründen weitergeben. Das eine schließt das andere nicht aus. So wäre man doppelt abgesichert.

Zusammenfassend: Beides parallel laufen zu lassen, wäre teurer, aber sehr sinnvoll, weil dann der Heilungsprozess schneller einsetzt. In der Schweiz haben 2 Krankenhäuser zur schnelleren Heilung nach Operationen Heiler eingesetzt - habe ich mal gelesen. Die Heildauer war im Durchschnitt 1/3 der normalen Verlaufszeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cocolino

Cocolino

Registriert seit
30.09.2008
Beiträge
344
Gefällt mir
40
Ich würde mich auch dafür interessieren ob deine "alten" Katzen daheim geimpft sind.
Hallo Harlih,

auch wenn die "Bestands-Katzen" geimpft sind bedeutet es keinen 100%igen Schutz vor Ansteckung.

Wir haben uns aus der TA Praxis mit einem Kater Herpes-Viren eingeschleppt, so dass wir dann zeitgleich 3 kranke Kater hatten.
Es kommt wohl auch auf den Herpes-Viren-Stamm an, und es werden durch Impfung nicht alle Stämme abgefangen - leider!

Die Verlaufsform war bei allen 3 unterschiedlich, obwohl alle geimpft waren.

L-Lysin ist schon mal auf alle Fälle gut, haben wir immer da und gibt es bei einem Schub dann mit ins Futter. Zum Glück ist jetzt nach 8 Jahren nur noch einer betroffen - Auslöser ist wahrscheinlich das Wetter (zumindest ist das unsere Beobachtung).
 
Thema:

Hilfe Herpes!! Und nun??????

Hilfe Herpes!! Und nun?????? - Ähnliche Themen

  • Hilfe Hilfe Mausi

    Hilfe Hilfe Mausi: Bitte ich brauch nochmal Eure Hilfe. Mausi hat heute schon zweimal gebrochen. Eben war ich beim zweiten Mal dabei. Es war ihr Abendessen. Wenig...
  • Bitte, ich brauche Hilfe!

    Bitte, ich brauche Hilfe!: Hallo zusammen! Mausi hat wieder Caliciviren im Hals. Wir können es immer ganz genau feststellen, wenn die Maus kaum barfen kann und das Fleisch...
  • Hilfe???! Erneute Beule an der Stirn nach absetzen des Antibiotika

    Hilfe???! Erneute Beule an der Stirn nach absetzen des Antibiotika: Hallo. Ich hoffe hier kann mir jemand helfen! . Ich habe vorder c. Ä einem jahr ein katzenbaby vom Bauernhof gerettet, die anderen kitten waren...
  • Hilfe! Katze hechelt nach "Beutejagd"

    Hilfe! Katze hechelt nach "Beutejagd": Hallo liebe Forengemeinde, ich hätte da eine kurze und einfache Frage: Ist es normal, dass eine junge Katze (6 Monate) nach einer kurzen aber...
  • Hilfe, ganz Dringend!!! Tränende Augen und verstopfte Schleimige Nase!

    Hilfe, ganz Dringend!!! Tränende Augen und verstopfte Schleimige Nase!: Hallo an alle!! Lang war ich nicht mehr hier... Wir haben uns entschlossen einen neuem Kater ein Zuhause zu geben. Eigentlich hatten wir...
  • Ähnliche Themen
  • Hilfe Hilfe Mausi

    Hilfe Hilfe Mausi: Bitte ich brauch nochmal Eure Hilfe. Mausi hat heute schon zweimal gebrochen. Eben war ich beim zweiten Mal dabei. Es war ihr Abendessen. Wenig...
  • Bitte, ich brauche Hilfe!

    Bitte, ich brauche Hilfe!: Hallo zusammen! Mausi hat wieder Caliciviren im Hals. Wir können es immer ganz genau feststellen, wenn die Maus kaum barfen kann und das Fleisch...
  • Hilfe???! Erneute Beule an der Stirn nach absetzen des Antibiotika

    Hilfe???! Erneute Beule an der Stirn nach absetzen des Antibiotika: Hallo. Ich hoffe hier kann mir jemand helfen! . Ich habe vorder c. Ä einem jahr ein katzenbaby vom Bauernhof gerettet, die anderen kitten waren...
  • Hilfe! Katze hechelt nach "Beutejagd"

    Hilfe! Katze hechelt nach "Beutejagd": Hallo liebe Forengemeinde, ich hätte da eine kurze und einfache Frage: Ist es normal, dass eine junge Katze (6 Monate) nach einer kurzen aber...
  • Hilfe, ganz Dringend!!! Tränende Augen und verstopfte Schleimige Nase!

    Hilfe, ganz Dringend!!! Tränende Augen und verstopfte Schleimige Nase!: Hallo an alle!! Lang war ich nicht mehr hier... Wir haben uns entschlossen einen neuem Kater ein Zuhause zu geben. Eigentlich hatten wir...
  • Schlagworte

    cefenicol

    Top Unten