Hilfe! Giardien!

Diskutiere Hilfe! Giardien! im Darmparasiten - Giardien Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Schönen guten Tag! Meine kleine Katze (ca 4 Monate) hat Giardien. Der Befund wurde am Montag bestätigt. Sie bekommt Fenbenol (ähnlich wie...

ShortyPotry

Registriert seit
15.09.2019
Beiträge
2
Gefällt mir
1
Schönen guten Tag!
Meine kleine Katze (ca 4 Monate) hat Giardien. Der Befund wurde am Montag bestätigt. Sie bekommt Fenbenol (ähnlich wie Panacur) 5-7-5. Wir sind nun seit 3 Tagen in den 7 Tagen Pause und sie hat noch immer Durchfall. Ist das Normal? Außerdem bekommt sie Diarsanyl zum Aufbau des
Darms. Ihr Kumpel 6 Monate soll laut TA erst mal nicht mit behandelt werden, da er absolut keine Symptome zeigt. Jeden zweiten Tag erneuer ich die Handtücher die auf deren Schlafplätzen liegen, jeden 2. Tag wird das komplette Streu weggeschmissen und die Toilette heiss ausgewaschen. Irgendeine von den beiden hat 2x auch in die Wohnung gepinkelt. Meist in einen Korb mit Wäsche. Ich weiß nicht ob es die kleine ist oder ob einer von beiden markiert. Nächste Woche Dienstag kommen bei Ihm die Bommel ab. Ich bin zur Zeit total unsicher und möchte dass der Spuk ein Ende hat. Hätten eure Katzen auch durchgehend Durchfall von fenbenol oder panacur? Ihr blähbauch ist ebenfalls noch da und wird immer größer von morgens bis hin zum Abend. Ist das auch normal? Verschwindet der blähbauch erst nach der Behandlung? Zum fressen haben wir vom TA Gastrotrockenfutter bekommen und pro Tag gibt es 2,5 Tüten nassfutter.
 
15.09.2019
#1

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
1.702
Gefällt mir
708
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum!

Wir haben vor 1 1/2 Jahre ein zugelaufenes Kitten von ca. 5 Monaten aufgenommen, unsere Emma, die kam auch mit Giardien im Gepäck zu uns.
Da sie eine Fundkatze war und wir ja keine Ahnung hatten, woher sie kam und dazu mit Fieber hier auftauchte, da haben wir auch sofort ein großes Kotprofil machen lassen, bevor wir sie zu unseren "Großen" ließen.
Das Ergebnis waren dann auch Giardien!
Emma hatte keinen Durchfall, da war es nur dieses Fieber, das darauf hin deutete.

Unsere Tierarztpraxis ist immer sehr gründlich und wie ich schon oft erlebt habe, auch sehr versiert …….. die Chefin der Praxis hat bei uns sofort Panacur angeordnet, allerdings nicht wie bei dir nur 2 x, sondern 5 - 7 - 5 - 7 - 5 , also 3 x die Tabletten 5 Tage lang……… und das gleichzeitig für ALLE Katzen, obwohl unsere beiden Kater nur ganz kurz mit ihr zusammen gekommen waren und weder die Kater, noch Emma selbst Durchfall hatten.
Sie ist der Ansicht, das sich Giardien sehr schnell und hoch ansteckend unter den Katzen verbreiten und da dann nur die gleichzeitige Behandlung aller Katzen sinnvoll ist, sonst entsteht ein Kreislauf von Ansteckung durch das Ausscheiden im Katzenklo oder wo immer der Popo mit in Berührung kam...… außerdem könnte es ihrer Aussage nach, bei einer kürzeren Behandlung oftmals Rückfälle geben.

Zur Kloreinigung und ins Wischwasser hatte die TÄ uns zu einem Chloramin-haltigen Desinfektionsmittel geraten …… wir haben daher mit HALAMID desinfiziert.

Bei der Kontroll-Kotuntersuchung nach Ende der Kur, war die Misch-Kotprobe von 3 Tagen für alle negativ, also ein voller Erfolg.
Wir haben erst danach bei der Kleinen mit der Darmsanierung angefangen, so hatte es unsere TÄ geraten.

Das Problem des in die Wohnung pinkeln, könnte durchaus von dem Kater passiert sein …… er ist ja noch nicht kastriert und mit 6 Monaten kann er durchaus schon geschlechtsreif sein, wenn dann da plötzlich auch noch ein verführerisches " Mädchen" auftaucht, da können die Hormone schon gut mitspielen.
Bitte bedenke auch, das nach der Kastration noch ca. 6 Monate die Hormone im Körper sind, bevor sie abgebaut sind …… die Kastration ist jetzt dringend nötig, aber erwarte nicht sofort ein anderes Verhalten, das dauert dann noch etwas.

Falls es doch die Kleine ist, dann wären Bauchschmerzen mit Verbindung von Durchfall und Klo, durchaus auch ein Auslöser zum "wild pinkeln", halt weil es im Klo weh tut und eine Katze dann schnell einen anderen Platz ausprobiert.....sie verbinden dann DAS Klo, wo es weh getan hat schnell damit als "da ist AUA".
…… das müsstest du gut beobachten um es raus zu bekommen, wer es ist …… erst dann könnte man besser nach Lösungen dagegen suchen.

Wieviel Katzenklos hast du stehen ? Katzen machen nicht gerne das große und das kleine Geschäft ins selbe Klo, sondern "trennen" das gerne.
Eine erprobte Faustregel sagt ….. je Katze mindestens ein Klo (also bei euch 2 ) und zusätzlich noch 1 dazu, also immer 1 Klo mehr als es Katzen sind.
Damit kann man auch leichter evtl. Unsauberkeiten vermeiden.
Wir haben z.B. immer 2 direkt nebeneinander stehen, da wird dann oft direkt von dem einen Klo ins daneben stehende gewechselt und dort "weiter" gemacht.

Da bei uns trotz Giardien keine Durchfall hatte, war auch der Bauch von Emma nicht unbedingt sichtbar dicker als Blähbauch …… allerdings hat sie viel und ziemlich stinkend gepupst.

Wir haben vom TA auch kein Extra-Trockenfutter bekommen, aber wir vermeiden es auch und füttern Trockenfutter allgemein nur als Leckerli und in Ausnahmefällen
Allerdings haben wir in dem Alter (und bis zu über einem Jahr) wesentlich mehr Futtermenge gefüttert ….. meist 400 - 600 Gramm Nassfutter hat Emma (und später auch unser 2. Kitten) täglich verputzt.
Dir ist ja sicher bekannt, das Kitten bis mindestens zum 1. Lebensjahr soviel Futter bekommen sollen, wie sie fressen möchten …. das sind auch bei anderen meist durchschnittlich 500 - 600 Gramm je Kitten am Tag …..ab gut 1 Jahr reduzieren die Kitten von alleine ganz automatisch die Futtermenge.

Gegen den momentanen Durchfall versuch doch mal gekochtes Hühnchen fein geschnitten oder püriert, evtl. mit 1 Teel. gekochte Möhren rein gequetscht …. das wird meist gerne gemocht und hilft bei Magen/Darm-Problemen und Durchfall.
Vor vielen Jahren hat uns eine andere TÄ bei einem Kitten mit heftigen Durchfall empfohlen , etwas von einer gekochten Pellkartoffel unter rohes Tatar zu mischen ….. das war auch ein Volltreffer, wurde gemocht und hat geholfen.

Diese 2,5 Tüten Nassfutter entsprechen ja meistens insgesamt ca. 200 Gramm ….. das ist entschieden zu wenig, da werden sie nicht satt...… und bei Durchfall haben sie nichts zuzusetzen.

Ich drücke die Daumen, das du bald alles in den Griff bekommst und es der Kleinen besser geht.

LG Waltraud
 

ShortyPotry

Registriert seit
15.09.2019
Beiträge
2
Gefällt mir
1
Vielen Dank für deine Antwort! :)

Ich habe zwei Katzenklos. Das zweite habe ich dazu geholt als das erste pinkelproblem war. Danach kam es nur noch einmal vor unsicher habe sie bald 2 Wochen ❤❤

Wenn es zum pinkeln kam, war es halt kn einen Wäschekörb und einmal in eine Stofftasche. Dementsprechend denke ich, dass sie es mit einem Katzenklo verwechselt haben. Mit einem sehr bequemen Katzenklo. Beide gehen sonst sehr regelmäßig und ohne meckern auf die Toilette. Und wenn auch nix aufm Boden liegt, dass einer Toilette ähnelt, dann passiert auch nix. Keine Ecken, kein Sofa unfall oder ähnliches.

Ich war gestern beim Ta und da würde die Pause auf 3 Tage verkürzt. Außerdem extra gastro nassfutter und sehe da. Ich habe glaube ich, die erste festere Wurst im Katzenklo entdeckt. Ein kleiner Stein ist schon mal von meinem Herzen gefallen. Ihn habe ich ebenfalls testen lassen. Negativ-puh!- und da sie seit 3 Monaten zusammen leben und seit 3 Monaten hat sie auch wahrscheinlich giardien, wird er nicht behandelt, weil die giardien ihn wahrscheinlich nicht als annehmbaren Wirt sehen. Jett heißt es weiter putzen, putzen, und hoffen. Der blähbauch sieht heute auch nicht mehr so doll aus wie vor einer knappen Woche. Drückt mir die Daumen, dass da endlich Ruhe einkehrt.

Ich habe eine Zeit lang für einen katzenhilfe Verein als Pflegestelle gedient und habe echt harte Brocken hinter mir. Eine alte katzendame mit fiv, chronisch verstopfen analdrüsen, mit schilddrüsenerkrankung, die sich nur am Rücken streicheln ließ. Die Dame durfte ich bis zum Ende ein schönes Leben ermöglichen. Danach folgte eine katzenmutti mit 8 kitten. Sowohl die kitten machten mir meine Wohnung zum großen Katzenklo, auch die Mama, die keine Lust mehr auf ihre Babys hatte und eigentlich zum eigentlichen Besitzer zurück wollte. Daher wollt ich jetzt welche aus guter Haltung für mich als Privatperson und Zack- giardien 😩 in den 1,5 Wochen habe ich ca 500 Euro wenn nicht sogar mehr ausgegeben für Tierarzt, Beschäftigungsmaterial und spiezialfutter&soweiter, einige Urlaubstage geopfert (ich habe nur 7 zur freien Verfügung) oder ich durfte eher von der Arbeit gehen und die kleine zu behandeln. Aber was tut man nicht alles für die Liebe zur Tatze❤ Und ich würde es wieder tun. Ich erwische mich beim grinsen wenn ich sehe wie viel Spaß die beim jagen haben oder wenn sie schnurren53606536075360853609
 
Thema:

Hilfe! Giardien!

Hilfe! Giardien! - Ähnliche Themen

  • Hilfe - Giardien nach Darmverschluss - sie gehen nicht weg :-(

    Hilfe - Giardien nach Darmverschluss - sie gehen nicht weg :-(: Hallo, leider muss ich Euch um Hilfe bitten. Unser kleiner Kater Erwin hatte mit nur 6 Monaten einen Darmverschluss. Wir haben Gott sei dank...
  • Hilfe, meine Katzchen haben Giardien

    Hilfe, meine Katzchen haben Giardien: Hallo ihr lieben, ich bin neu hier und brauche dringend eure Hilfe... Meine beiden Coonis Mimi (4 Monate alt) & (Carly 5 Monate alt) haben...
  • Giardien Hilfe!

    Giardien Hilfe!: Halli, ich bin neu hier und habe ein sehr grosses problem. Ich habe viele katzen, und die hab3n sich giardien eingefanden. Ich habe jetzt voll die...
  • Giardien--Hilfe!!!

    Giardien--Hilfe!!!: Hey, ich bin neu hier und bin wie viele von euch nun Giardien-geplagt :/// Meine Vorgeschichte: Ich hab Olga (jetzt 18 Wochen) vor ein paar...
  • Hilfe -Giardien und Kleinkind!?

    Hilfe -Giardien und Kleinkind!?: Hallo! Wir haben seit zwei Wochen eine Pflegekatze bei uns aus dem Tierheim. Sie war angeblich schwanger und stand kurz vor der Geburt...
  • Hilfe -Giardien und Kleinkind!? - Ähnliche Themen

  • Hilfe - Giardien nach Darmverschluss - sie gehen nicht weg :-(

    Hilfe - Giardien nach Darmverschluss - sie gehen nicht weg :-(: Hallo, leider muss ich Euch um Hilfe bitten. Unser kleiner Kater Erwin hatte mit nur 6 Monaten einen Darmverschluss. Wir haben Gott sei dank...
  • Hilfe, meine Katzchen haben Giardien

    Hilfe, meine Katzchen haben Giardien: Hallo ihr lieben, ich bin neu hier und brauche dringend eure Hilfe... Meine beiden Coonis Mimi (4 Monate alt) & (Carly 5 Monate alt) haben...
  • Giardien Hilfe!

    Giardien Hilfe!: Halli, ich bin neu hier und habe ein sehr grosses problem. Ich habe viele katzen, und die hab3n sich giardien eingefanden. Ich habe jetzt voll die...
  • Giardien--Hilfe!!!

    Giardien--Hilfe!!!: Hey, ich bin neu hier und bin wie viele von euch nun Giardien-geplagt :/// Meine Vorgeschichte: Ich hab Olga (jetzt 18 Wochen) vor ein paar...
  • Hilfe -Giardien und Kleinkind!?

    Hilfe -Giardien und Kleinkind!?: Hallo! Wir haben seit zwei Wochen eine Pflegekatze bei uns aus dem Tierheim. Sie war angeblich schwanger und stand kurz vor der Geburt...
  • Top Unten