HILFE - akuter Durchfall, Erbrechen, Unterthemperatur, Schmerzempfindlich....

Diskutiere HILFE - akuter Durchfall, Erbrechen, Unterthemperatur, Schmerzempfindlich.... im Verdauungstrakt Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo! Ich bin verzweifelt. Meine Katze Trixi (17 Jahre - aber bisher immer top fit!) hat seit heute morgen akuten Durchfall, macht mir...

Tiger_Lilly

Registriert seit
01.02.2009
Beiträge
21
Gefällt mir
0
Hallo!

Ich bin verzweifelt. Meine Katze Trixi (17 Jahre - aber bisher immer top fit!) hat seit heute morgen akuten Durchfall, macht mir Durchfall aufs Bett, Maunzt, ist Schmerzempfindlich wenn ich sie berühre am Bauch (auch beim Fiebermessen) und hat keinen Hunger/Durst.

Ich war heute mirgen dann beim Notdienst
und der hat ihr eine Antibiotikaspritze und ein Magaen-Aufbaumittel gespritzt.
Seitdem sie diese Mittel allerdings bekommen hat liegt sie nur noch rum, schläft und brummt wenn ich sie am Bauch anfasse/hochheben mag.
Auch beim Fiebermessen brummt sie und der Po ist ganz verklebt.
Sie kotet mir auch aufs Bett UND spuckt weißen Ausfluss/leicht schaumig-weiß/Galle.
Ich hab so furchtbare Angst, da sie mittlerweile auch Untertemperatur hat (37,7 Grad) und ich nicht mehr weiß was ich tun soll.

Hab eben auch nochmal beim Notdienst angerufen - und der meinte ich kann auch gleich vorbeikommen, aber wenn er mir vorhin schonnihct helfen konnte, wie soll er das nun tun????!!!??
Ich bin wirklich verzweifelt! Mein Schatz hat auch panische Angst Auto zu fahren und in ihrem Zustand mache ich mir da dann noch mehr Sorgen.
Was wenn sie einen Schock oder Sonstiges erleidet...?!?!?
WAS SOLL ICH TUN??????!!????
Bitte helft mir!!!!

Verzweifelte & liebe Grüße, Tiger_Lilly & Trixi ::l
 
21.02.2009
#1

Anzeige

Gast

Santino

Santino

Registriert seit
21.02.2005
Beiträge
12.245
Gefällt mir
0
Ohoh, das liest sich gar nicht gut...
ich kann dir nur eines raten, ab zum Tierarzt! Er kann ggf. eine Infusion legen oder ähnliches. Oder gleich in die nächste Tierklinik!
Bitte schau schnell, so wie sich das für mich anhört, ist Eile geboten.
Ich denke an euch und drücke ganz fest die Daumen!
 

silkepetra

Registriert seit
12.01.2008
Beiträge
1.951
Gefällt mir
0
Ich würde in die nächste Tierklinik fahren.....jetzt gleich.

Was anderes kann ich Dir leider nicht sagen....und ich würde auch nicht selbst irgendwas ausprobieren.

Leg ihr was Warmes in ihren Transportkorb, damit sie warm liegt...vielleicht kannst Du eine lauwarme Wärmflasche in Handtuch eingewickelt mit reinlegen und jemand kann sich im Auto neben den Korb setzen.
 
Trillian79

Trillian79

Registriert seit
22.08.2006
Beiträge
6.375
Gefällt mir
1
Hallo,

ich kann mich Julia da nur anschließen.

Mir als Laie klingt das nach einem Magen-Darm-Infekt, der geht nunmal nicht von einer Spritze sofort vorbei - von daher heißt das nicht, dass der TA Euch nicht helfen konnte. ;-)

Mit Untertemperatur ist aber wirklich nicht zu spaßen, also lieber die Katze warm einpacken und ab zum TA!


Und dann noch was: Für kranke Katzen gilt das gleiche wie für kranke Menschen - sie müssen sich in Ruhe auskurieren. Also wenn die Katze nach dem TA-Besuch nur rumliegt und schläft, dann tut sie instinktiv das richtige. ;-)
Das sollte man dann auch nur stören, wenn es wichtig ist, also z. B. zum Fieber Messen oder Medikamente geben.

Ist nicht böse gemeint - aber wenn ich mit Magen-Darm-Grippe in der Ecke liege, möchte ich auch nicht, dass jemand kommt und versucht, mich auf den Arm zu nehmen. ;-)
 

Tiger_Lilly

Registriert seit
01.02.2009
Beiträge
21
Gefällt mir
0
Nach dem 2.TA-Besuch...

Hi, Leute!

Vielen Dank erst mal für eure Antworten. *knuff*
Ich war nun nochmals beim TA-Notdienst.
Dort bekam sie nochmals eine Spritze (Traumeel-Beruhigungsspritze) und es wurde ein Ultraschall gemacht. Dort wurde festgestellt dass wohl die Nieren vergrößert sind! (8O) -die Linke etwas größer als die Rechte; aber beide etwas vergrößert....:(
Dann hab ich noch 2 Schmerzmitteltabletten mitbekommen und ein Darmmittel dass ich ihr noch 2x geben soll.

Als wir nun vom TA heim kamen, geht es ihr nun wohl (zum Glück!) etwas besser als beim 1.Mal. *erleichtert bin* (=> hoffe das bleibt so- bzw. wird noch besser...!!!*bet*)
Jedoch habe ich sie gerade eben beim Klogang beobachtet und Urin war ok - doch beim Koten...da sieht das Ganze etwas komisch aus.
Vorher war es nur dünn, doch jetzt ist es ganz schleimig und etwas rötlich, also rot-braun.
Hat sie nun vielleicht etwa Blut im Kot??????!!!??? 8O? *Angst hab*
Ich beobachte das Ganze nun noch weiterhin, hoffe aber dass es morgen besser ist!!*bet*

Habt ihr denn Erfahrung bei diesem Thema von Krankheitsbild??

Habt ihr vielleicht eine Idee was ich noch tun kann damit es ihr besser geht...?*um jede Hilfe/Tipp dankbar wäre* <3
Das wär toll, danke. <3

Seid alle <3-lich gegrüßt, Tiger_Lilly & Trixi ::l
 

silkepetra

Registriert seit
12.01.2008
Beiträge
1.951
Gefällt mir
0
Gut, daß Ihr nochmal beim TA wart.

Mit den Nieren kann ich Dir gar nicht weiterhelfen....

Was den Kot betrifft: in den lezten Wochen gibt es einen hartnäckigen Magen/Darm-Virus....wo sowas auch immer wieder auftritt....auch immer mit schmeiligem Kot.

Ich würde genau drauf achten....und wenn es Morgen noch so ist, beim TA anrufen und nachfragen.

Alles Liebe und Gute Besserung an Deinen Schatz.
 

Tiger_Lilly

Registriert seit
01.02.2009
Beiträge
21
Gefällt mir
0
Danke

Ja, danke für deine Antworten.
Werde das Ganze nun nochmal eine Weile beobachten - und hoffe dass es bald/ bis morgen besser ist. Ansonsten werde ich deinen Rat auf alle Fälle befolgen und nochmal beim TA anrufen. Danke! <3

Wünsche dir auch noch einen schönen Abend und ein erholsames Wochenende...:-)

Alles Liebe, Tiger_Lilly & Trixi ::l
 

silkepetra

Registriert seit
12.01.2008
Beiträge
1.951
Gefällt mir
0
Ich hoffe, Du bekommst noch Antworten, die Dir besser weiterhelfen.

Aber, wie gesagt, Magen/Darm-Geschichten sind momentan sehr weit verbreitet...eine Bekannte hat zur Zeit 4 Katzen mit ganz schlimmen Brech/Durchfällen...und das schon seit 2 Wochen.
Also: kann schon sehr gut möglich sein, daß es sowas ist.
 

Tiger_Lilly

Registriert seit
01.02.2009
Beiträge
21
Gefällt mir
0
Krankheitswelle

...oh je, wusste gar nicht dass siese Krankheitswelle nun auch gerade so bei den Tieren umgeht. Wir Herrchen sind ja zur Zeit auch (zumindest viele) ziemlich kränklich mit Grippe usw. (die Ärztewartezimmer sind ja überall derzeit total überfüllt...!8O)
Dass unsre Vierbeiner auch so gerädert sind is aber wenn man sich es bei diesen Vieren, die ja auch durchs Haus fliegen, das recht überlegt eigentlich nicht verwunderlich wenn unsre Schätzchen auch krank werden.
*seufz*

Ich hoffe dass es bei einem Magen-Darm-Infekt bleibt bei Trixi, die vergrößerten Nieren machen mir aber halt Sorgen...udnnun eben auch dieser komischaussehender schleimige Kot...*doppelseufz*
Denke das wird eine ziemlich kurze Nacht...V_V"...da ich mir so Sorgen um sie mache und hoffe dass sie gut schlafen kann...V_V"
Sollte bei ihr auch nochmal vorsichtshalber Fiebermessen...(das mag sie gar nicht...^^"), hoffe die Temperatur ist nun wieder normal...<3
Oh man...Hoffentlich wird das Genze bald besser...*bet, seufz, hoff*

Ich danke dir nochmals für deine aktive Teilname, ist echt lieb von dir.*knuff :-)

Also, schönen Abend dir noch!
Alles Liebe, Tiger_Lilly & Trixi ::l
 

Akira

Registriert seit
08.04.2007
Beiträge
1.240
Gefällt mir
0
Liebe Tiger-Lily
Ich kann Dir zwar nicht weiterhelfen, möchte Dir aber sagen, dass ich an euch denke und der alten Katzenlady ganz schnell gute Besserung wünsche!

Meine Sternkater waren auch Grossväterlis und wie sie dann krank wurden, weiss ich noch sehr gut, wie verzweifelt ich war.
Kann Dir also gut nachfühlen.

Alles Gute!!!
 

Musculus

Registriert seit
07.04.2006
Beiträge
419
Gefällt mir
1
Hallo,

Ich hab dir auf deine PN geantwortet.

Leider kann ich auch nicht wirklich helfen, druecke aber die Daumen.

Wie geht es Trixi heute?

Lg
Sil
 

silkepetra

Registriert seit
12.01.2008
Beiträge
1.951
Gefällt mir
0
Wie war die Nacht...und wie geht es der Maus?
 

Tiger_Lilly

Registriert seit
01.02.2009
Beiträge
21
Gefällt mir
0
Heute:

Hi, Leute!

Danke für eure Anteilname. *knuddl*
Meiner Patientin geht es heute denke ich schon ein bisschen besser.
Sie liegt wohl immer noch ziemlich lange und oft rum (hab ihr auch das Heizkissen angemacht und auf mein Bett gelegt, sowie noch zusätzlich eine Wärmflasche ins Körbchen gelegt wo sie gern drauf schläft) aber ich hab vorhin die Themperatur nochmal gemessen und die war 38,1 Grad. Und auch sonst, sie hat 2x schon ein bisschen Trockenfutter gegessen (jedoch nur 3-4 Bröckel...) und nach Nassfutter gebettelt- das heb ich ihr aber noch nicht gegeben. Denke da sie ja so doll Durchfall hat (sie war jedoch seit gestern Abend nicht mehr auf dem Klo; weder Pipi noch Kot...!) mach ich mit Nassfutter noch etwas langsam, oder??
Sie trinkt aber leider auch (noch-) nichts. Wie lange kann eine Katze denn ohne Flüssigkeit auskommen? Sollte ich ihr da evtl. bald mal mit der Pypette was zugeben ins Mäulchen, oder doch lieber warten bis sie von selbst trinkt? Was meint ihr??

Heute Nacht hatte sie auch gut durchgeschlafen (hab mir alle 2 Std. den Wecker gestellt um zu sehen ob alles gut ist...:-)), da bin ich auch echt froh.
Sie gibt mir auch wieder öfter Antwort wenn ich mit ihr rede und schmust auch& schnurrt.
Im Moment liegt sie wieder im Körbchen und schläft.
Was meint ihr, sollte ich diese Woche (viellicht schon morgen?)vorsichtshalber nochmal zu unsrem Haus-TA gehen, einfach zur Kontrolle und um ihm zu sagen dass die Nieren vergrößert sind und ob und wie man das evtl. weiterbahandeln sollte, damit es wieder ganz gut wird?
Oder bin ich da zu "übervorsichtig"?? ^^"
Seither war (Gott sei Dank!!!) nichts größeres die Jahre über mit ihr, drum bin ich nun eben ziemlich nervös und besorgt, gerade weil sie eben schon ein vortgeschrittenes Alter hat und ich sie noch viele Jahre gerne gesund um mich haben möchte meinen Schatz, da sie echt alles für mich ist - und bin desshalb auch besonders darauf bedacht dass sie wieder ganz gesund wird...<3 *Trixi soooo...ooo lieb hab, knuddel* ::l
Was meint ihr bezüglich meiner Fragen???
Bin dankebar für jede Antwort. *smile, euch alle lieb knuddel* :-)
Seid <3-lich gegrüßt, alles Liebe
Tiger_Lilly & Trixi ::l
 
GiDi

GiDi

Registriert seit
12.10.2004
Beiträge
1.077
Gefällt mir
0
Erstmal schön, dass es schon etwas besser geht!

Wenn sie dich läßt, würde ich ruhig versuchen, Wasser einzuflößen.
Trinken ist wichtig.
Wenn sie das Nassfutter, welches sie gewohnt ist und auch sonst vertragen hat, bekommt, erhöht oder verringert dies nicht die Durchfallgefahr.
Trockenfutter ist nicht besser bei Durchfall, bzw. nur sehr kurzfristig, da darin eben das Wasser fehlt. Ist aber nicht bekömmlicher.

Wenn sie also Nassfutter will, würde ich ihr auch geben.

Haben die Leute in der TK nicht gesagt, wann du wieder zu welchem Arzt sollst?
 

Tiger_Lilly

Registriert seit
01.02.2009
Beiträge
21
Gefällt mir
0
Futter

Also sollte ich ihr trotz Durchfall Nassfutte geben meinst du?

Nee, biem TA-Notdeinst sagte mit der Doc nicht wann ich nochmal mit ihr zum TA gehen soll, aber ich mach mir halt Gedanken ob es nicht besser wäre nochmal zum TA zu gehen, eben weil festgestellt wurde dass die Nieren wohl vergrößert sind und ich nun nicht weiß ob man das weiterbehandeln muss oder nicht...
Was meinst du?

Liebe Grüße, Tiger_Lilly & Trixi::l
 

silver11111

Registriert seit
26.02.2006
Beiträge
1.878
Gefällt mir
0
Sie ist ja schon eine alte Dame und von daher würde ich mit den vergrößerten Nieren auf jeden Fall zum TA gehen...es sollte schon geklärt werden, was dahinter steckt.

Gute Besserung weiterhin

Barbara
 

Tiger_Lilly

Registriert seit
01.02.2009
Beiträge
21
Gefällt mir
0
Habe eben versucht ihr mal das Nassfutter anzubieten, doch sie hat nur ein wenig dran rumgeschleckt und es dann doch stehenlassen.
Sie hat wohl doch noch keinen Appettit.
Trinken tut sie aber leider auch nicht, das macht mir bissel Sorgen...*seufz*
Sie maunzt auch grad öfter, schnurrt aber wenn ich mit ihr kuschle.
Werde nun vorsichtshalber nochmal ihre Temperatur messen.
*Fiebertermomenter such* ^^

Liebe Grüße, Tiger_Lilly & Trixi ::l
 

Tiger_Lilly

Registriert seit
01.02.2009
Beiträge
21
Gefällt mir
0
Plötzlicher Rückschlag!!!!

Ich bin noch am verzweifeln!!!!

Habe soeben Fieber gemessen und festgestellt dass mein Schatzi nun schon wieder UNTERTEMPERATUR hat!!!! 37,4 Grad habe ich gemessen!!
Heute am frühen Mittag (ca. 11:30 Uhr) hatte ich die Temperatur auch nochmal gemessen und da war es 38,1 Grad. Dann habe ich ihr die vom Notdienst-TA verordneten Medikamente verabreicht und nun 5 Stunden später dann dieser Temperaturabfall!!! Was ist denn los??!*Sorgen mach*
Ist das normal nach der Einname von Medikamenten?!?!?!?!

Bitte dringend um HILFE/ Rat!!!!!!!:cry:

Verzweifelte, liebe Grüße
Tiger_Lilly & Trixi ::l

(PS: gefressen & getrunken hat sie wei vorhin schon mal erwähnt heute noch gar nichts. Habe ihr vor ner halben Stunde allerdings etwas Fleisch vom Hühnchen angeboten, welches sie auch schnell gegessen hat - und welches bisher auch drin blieb! Ist das ein gutes Zeichen??*hoff*)
 
Thema:

HILFE - akuter Durchfall, Erbrechen, Unterthemperatur, Schmerzempfindlich....

HILFE - akuter Durchfall, Erbrechen, Unterthemperatur, Schmerzempfindlich.... - Ähnliche Themen

  • Hilfe DF und Plüschpopo

    Hilfe DF und Plüschpopo: Hilfe, das Krümelchen hat ne breiige DF- Spur im Fell. Wie bringe ich den Schmodder möglichst schnell, sauber und unfallfrei von ihrem...
  • Hilfe, IBD Kater frisst viel und nimmt trotzdem ab!!

    Hilfe, IBD Kater frisst viel und nimmt trotzdem ab!!: bei meinem Rubio wurde IDB festgestellt. Er bekommt nun alle 14 Tage eine Cortison-Injektion. Da er Vit B12 Mangel hat, spritze ich ihm jetzt für...
  • Hilfe! Kater frisst nicht seit +5 Tagen, 3 Tierärzte ratlos

    Hilfe! Kater frisst nicht seit +5 Tagen, 3 Tierärzte ratlos: Hallo ihr Lieben, ich sitze seit Tagen heulend und ratlos neben meinem Ragdoll Kater Whizzie (11) da er von Dienstag auf Mittwoch Nacht (heute...
  • Katze schläft viel nach Magenproblemen

    Katze schläft viel nach Magenproblemen: Hallo, Ich bin mit meinem Latein schon fast am Ende. Meine Katze hat vorletztes Wochenende ganz viel erbrechen müssen und war sehr lethargisch...
  • Hilfe, Hexi hat Durchfall

    Hilfe, Hexi hat Durchfall: Unsere kleine Katze Hexi, 8 Wochen, hat Durchfall. Wer uns nicht kennt: Hexi wurde seit der 3. Lebenswoche mutterlos mit der Hand aufgezogen...
  • Ähnliche Themen
  • Hilfe DF und Plüschpopo

    Hilfe DF und Plüschpopo: Hilfe, das Krümelchen hat ne breiige DF- Spur im Fell. Wie bringe ich den Schmodder möglichst schnell, sauber und unfallfrei von ihrem...
  • Hilfe, IBD Kater frisst viel und nimmt trotzdem ab!!

    Hilfe, IBD Kater frisst viel und nimmt trotzdem ab!!: bei meinem Rubio wurde IDB festgestellt. Er bekommt nun alle 14 Tage eine Cortison-Injektion. Da er Vit B12 Mangel hat, spritze ich ihm jetzt für...
  • Hilfe! Kater frisst nicht seit +5 Tagen, 3 Tierärzte ratlos

    Hilfe! Kater frisst nicht seit +5 Tagen, 3 Tierärzte ratlos: Hallo ihr Lieben, ich sitze seit Tagen heulend und ratlos neben meinem Ragdoll Kater Whizzie (11) da er von Dienstag auf Mittwoch Nacht (heute...
  • Katze schläft viel nach Magenproblemen

    Katze schläft viel nach Magenproblemen: Hallo, Ich bin mit meinem Latein schon fast am Ende. Meine Katze hat vorletztes Wochenende ganz viel erbrechen müssen und war sehr lethargisch...
  • Hilfe, Hexi hat Durchfall

    Hilfe, Hexi hat Durchfall: Unsere kleine Katze Hexi, 8 Wochen, hat Durchfall. Wer uns nicht kennt: Hexi wurde seit der 3. Lebenswoche mutterlos mit der Hand aufgezogen...
  • Schlagworte

    akuter durchfall bei katzen

    ,

    katze tempertur 37,4

    ,

    katze untertemperatur durchfall brechen

    ,
    katze akuter durchfall
    , rötlich brauner durchfall bei jungkater, erbrechen, rötlich-brauner durchfall, unterthemperatur, akute hilfe durchfall katze, was machen bei akutem durchfall und erbrechen, katze durchfall untertemperatur, rötlicher kot katze, katzenkrankheiten durchfall erbrechen untertemperatur, brechdurchfall baby untertemperatur, traumeel bei durchfall und erbrechen bei katzen, was tun bei akutem durchfall katze
    Top Unten