Hilfe! 5 Wochen altes Babykitten!

Diskutiere Hilfe! 5 Wochen altes Babykitten! im Kitten-Futter Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo leute. ich mach mir große sorgen. ich habe gestern ein 5 wochen altes baby kitten vom bauernhof abgeholt. die mutter hatte keine milch mehr...

Ninaseu

Registriert seit
30.05.2010
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Hallo leute. ich mach mir große sorgen.
ich habe gestern ein 5 wochen altes baby kitten vom bauernhof abgeholt.
die mutter hatte keine milch mehr und sie wurde schon mit eingeweichten semmeln gefüttert.
nun ist sie seit ca 24 stunden bei mir zuhause. ihr wasser hat sie nich angerührt drum sind mein vater
und ich gestern losgedüst eine katzenmilch kaufen. wir haben die whiskas katzenmilch gekauft und davon trinkt sie ordentlich.
wir geben ihr auch in wasser eingeweichtes brot und mischen seit heute auch ein bisschen whiskas junior katzen futter unter.
das mit dem katzenklo hatte sie schnell raus und ging gestern aber nur pipi ungefähr 3 mal.
ihren ersten stuhlgang hatte sie vor ca einer halben stunde, sie stand auf ging unter mein bett und hat erbrochen dann kletterte sie weiter zum katzenklo und ihr stuhl war weich und orange, ich hab gelesen das sei ok wenn katzen ihren ersten stuhlgang haben das er so sei. was mir sorgen macht ist das sie erbrochen hat. danach legte sie sich hin und grade vorhin hat sie wieder erbrochen. danach läuft sie aber putzmunter durch die gegend. jetzt frage ich mich, ist das normal? soll ich ihr das essen weiter so geben? warum hat sie erbrochen? wegen der futterumstellung?
 
30.05.2010
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hilfe! 5 Wochen altes Babykitten! . Dort wird jeder fündig!

kimi666

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
3.666
Gefällt mir
1
Oje Oje.

Das Kitten gehört wieder zur Mutter! Egal, ob sie noch Milch hat oder nicht.

Die Whiskas Milch ist ungeeignet, du brauchst Aufzuchtsmilch (Pulver).
Ich würde hochwertiges Futter füttern.

KEINE BRÖTCHEN! Wie kommt man denn darauf, das zu füttern? Katzen sind Carnivoren!

Und Erbrechen und oranger Durchfall ist nicht normal!

SOFORT zum TA! Und danach wieder zur Mutterkatze zurück.
 

Ninaseu

Registriert seit
30.05.2010
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Die Mutter interessiert sich nicht für ihre babys und die sind btw auch alle schon vergeben aus dem Grund. Und was hat die Mutter denn für einen Nutzen wenn das baby keine Milch von ihr bekommt und bereits selbst aufs klo gehn kann?

Das Kitten hat keinen Durchfall, und es ist normal das kann ich dir mit 100% sicherheit sagen.

das einzige das mir sorgen macht ist warum es erbrochen hat.. und ich glaube das es vom fleisch kam. Weil sie so kein Fleisch anrührt und ich hab ihr bereits gestern morgen eingeweichtes brot gefüttert (das machen übrigens bauern auch so) weil sie kein fleisch wollte und da gings ihr auch nicht schlecht.

heute hab ich ihr fleisch untergemischt und ich glaube das es desswegen war.

Und heute ist Sonntag, Tierarzt = geschlossen
 

russian

Registriert seit
25.08.2002
Beiträge
1.731
Gefällt mir
0
Hallo,

mit ca. 5 Wochen sollte ein Kitten bereits feste Nahrung fressen können, aber bitte keine eingeweichten Semmeln, sondern Katzenfutter, ganz frisches Rinderhack, evtl. Hipp Gläschen reine Fleischnahrung, also hochwertiges tiersches Eiweiss.
Es würde allerdings von der Mutter noch gesäugt und braucht deshalb auch noch zusätzlich Aufzuchtsmilch (Katzemilch ist nicht dasselbe).
Der Stuhl (kann übrigens nicht der erste sein) kann weich sollte aber kein Durchfall sein, sonst muss das Kleine gleich zum TA, da ein durch Durchfall bedingter Wasserverkust gefährlich würde.
Eigenlich sollte es noch zur Mutter und den Geschwisterchen, hättest Du vielleicht die Möglichkeit es auch dort zu versorgen?
Was wiegt das Kitten?
Wie hast Du das Fleisch gefüttert, roh oder gedünstet?, ich würde versuchen es gedünstet und zerkleinert in etwas Kartoffelbrei (ohne Milch und Butter angemacht, kein Püreepulver) anbieten, und nicht zu grosse Mahlzeiten, dafür öfter keine Portionen
 
Zuletzt bearbeitet:

Moo

Gast
Die Mutter interessiert sich nicht für ihre babys
Wer hat dir das denn erzählt?
Keine Katzenmutter der Welt interessiert sich plötzlich nicht mehr für ihre fünfwöchigen Babys - und selbst wenn sie keine Milch mehr hat, das Kätzchen braucht sie trotzdem.
Es muss noch viel von ihr lernen.

Du würdest doch auch nicht behaupten, dass ein Kindergartenkind, das schon selbst eine Semmel in den Mund schieben kann, seine Eltern nicht mehr braucht, oder?
das einzige das mir sorgen macht ist warum es erbrochen hat.. und ich glaube das es vom fleisch kam. Weil sie so kein Fleisch anrührt und ich hab ihr bereits gestern morgen eingeweichtes brot gefüttert (das machen übrigens bauern auch so) weil sie kein fleisch wollte und da gings ihr auch nicht schlecht.
Bitte gib ihr um Gottes Willen kein eingeweichtes Brot mehr. Es ist völlig egal, ob irgendwelche unwissenden Bauern das so machen - Katzen brauchen Fleisch. Proteine. Keine Kohlenhydrate.
Und heute ist Sonntag, Tierarzt = geschlossen
Es gibt überall einen Notdienst.

Du musst mit dem Kleinen unbedingt zum Tierarzt. Bedingt durch die völlig falsche Ernährung hat es vermutlich schwerste Verdauungsstörungen.

Und dann bring es bitte zur Mutter zurück bzw. hole Mutter und Geschwister mit zu dir.
Wenn die Mutter keine Milch mehr haben sollte, müssen die Kitten mit Aufzuchtmilch (nicht mit Katzenmilch) zugefüttert werden. Die gibts auch beim Tierarzt. Oder im Fressnapf (die von Gimpet).
Die kannst du dann auch mit hochwertigem (!, Whiskas zählt da nicht unbedingt dazu) Nassfutter vermischen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mini kat

Registriert seit
20.10.2005
Beiträge
626
Gefällt mir
0
Hallo erstmal..
Oh je was macht ihr denn da!!!::?

Ein 5wochen altes kitten braucht noch Aufzuchtsmilch mit etwas pürieten Katzenfutter!!

Und so kleine kitten gehören zur Mutter weil sie dort wärme bekommt und noch lernen und erzogen wird .....gut wäre es wenn es mit den Geschwistern zusammen bleiben könnte bis es wenigstens 12 wochen alt ist..

Sieh bitte zu das du morgen spätestens zum TA kommst,,,Durchfall in dem alter kann schlimm ausgehen!!
 

Chaosmama

Registriert seit
16.05.2010
Beiträge
717
Gefällt mir
0
Hallo Ninaseu,
lies erst mal diesen Thread http://katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=94586

So vermeidet man einfach, dass wir uns zum tausensten mal die Finger wundtippen mit den selben Worten.

Selbst wenn die Mutter keine Milch mehr hat, was ich bezweifle, lernt das Kitten sehr viel von ihr!
Habt ihr noch weitere Katzen? Falls nein... sucht euch eine Zweitkatze, weil das Kitten sonst echt psycho werden kann!

Brötchen sind kein sinnvolles Nahrungsmittel für Katzen, vor allem nicht für Kitten!!!

Wenn sie 5 Wochen alt ist, kann man schon Nassfutter mit der Gabel kleindrücken und mit AUFZUCHTSmilch verdünnen... Keine "Katzenmilch" geben! davon bekommen die Zwerge Durchfall.

TA heute ist schwer, aber morgen früh sollte es der erste Weg sein, der Zwerg wird sicher auch keine Wurmkur bekommen haben... und weiß der Geier, was es noch so an Mitbewohnern hat...
 

Ninaseu

Registriert seit
30.05.2010
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Zum 500. mal die katze hat KEINEN durchfall ^^

und die mutter interessiert sich nicht für ihre kitten. das ist fakt.

und sie rührt kein fleisch an egal wie zerstampft zerhakt oder püriert es ist.

nur untergemischt mit dem brot.

und sie hat heute das erste mal fleisch gegessen und darauf wurde es ihr übel.

sonst hätte sie sich ja gestern schon übergeben.

und ich werde mir morgen katzenaufzuchtsmilch zulegen, nur gab es die gestern nicht.
 

Chaosmama

Registriert seit
16.05.2010
Beiträge
717
Gefällt mir
0
Zum 500. mal die katze hat KEINEN durchfall ^^

und die mutter interessiert sich nicht für ihre kitten. das ist fakt.

und sie rührt kein fleisch an egal wie zerstampft zerhakt oder püriert es ist.

nur untergemischt mit dem brot.

und sie hat heute das erste mal fleisch gegessen und darauf wurde es ihr übel.

sonst hätte sie sich ja gestern schon übergeben.

und was willst du nun von uns lesen? ::?
 
Modifee

Modifee

Registriert seit
16.09.2009
Beiträge
5.548
Gefällt mir
2
Gute Besserung!8O8O8O...................................
 

Moo

Gast
Zum 500. mal die katze hat KEINEN durchfall ^^
Aber orangefarbenen Kot. Das ist definitiv nicht normal.
und die mutter interessiert sich nicht für ihre kitten. das ist fakt.
Wer hat dir das erzählt? Hast du die Mutter gesehen?
Nochmal: KEINE Katzenmutter interessiert sich plötzlich nicht mehr für ihre fünfwöchigen Kitten.
Manche Bauern erzählen das allerdings gerne mal, damit sie die Kitten schnellstmöglich loswerden.
und sie rührt kein fleisch an egal wie zerstampft zerhakt oder püriert es ist.
Kauf Aufzuchtmilch und vermische die mit dem Katzennassfutter.

Du hast gerade ein Baby von seiner Mutter weggerissen. Ist dir das bewusst? Bring sie zurück, wenn es irgendwie geht. Oder, wie gesagt, hole Mutter und Geschwister mit zu dir.

Wenn das nicht geht, sollte die Mutter zumindest kastriert werden und dein Kitten einen gut sozialisierten Spielgefährten (gleiches Geschlecht und mindestens 12 Wochen bei seiner Mutter gewesen) bekommen.
Du kannst ihm die Sachen nicht beibringen, die es noch lernen muss.
 

Chaosmama

Registriert seit
16.05.2010
Beiträge
717
Gefällt mir
0
Nochmal: KEINE Katzenmutter interessiert sich plötzlich nicht mehr für ihre fünfwöchigen Kitten.
Manche Bauern erzählen das allerdings gerne mal, damit sie die Kitten schnellstmöglich loswerden.
Doch.... eine, die wieder tragend ist und in 4 Wochen die nächsten wirft :roll:

ansonsten kann ich dein Posting nur unterschreiben!!!!
 
Modifee

Modifee

Registriert seit
16.09.2009
Beiträge
5.548
Gefällt mir
2
Moo: Sie wird doch morgen Auzuchtmilch kaufen... ich frage mich, was sie nun genau von uns hier wissen möchte.::?


Im TH Kiel hat mir die Leiterin einmal gesagt, es ist nicht der Wille der fehlt ein Tier zu halten.
Es ist die Dummheit, sich nicht vorher zu informieren was alles damit zusammenhängt und benötigt wird.
 

russian

Registriert seit
25.08.2002
Beiträge
1.731
Gefällt mir
0
sorry, aber es wird Hilfe gesucht und wir alle wollen doch helfen, es ist der Sache sicher dienlicher Vorwürfe erst einmal zurück zu halten
 
taggecko3

taggecko3

Registriert seit
17.06.2007
Beiträge
1.504
Gefällt mir
0
na ja, wenn es noch kein Kafu frißt braucht es dringend Aufzuchtsmilch. Bis morgen würde auch Ziegenmilch oder Milch für neugeborenen Menschenbabys gehen, vllt kennst Du ja jemand der sowas hat. Und morgen dann beim TA oder Fressnapf Aufzuchtsmilch für Kitten holen.
Und daß die Mutter sich scheinbar nicht für die Kitten interessiert wird höchstwahrscheinlich daran liegen daß sie wieder rollig ist-aber die meisten Katzen machen auch in dieser Zeit eine Basisversorgung für ihre Kitten mit putzen, ab und zu mal sauber machen und erste Beuteteile anbieten.
 

Ashadra

Registriert seit
05.08.2009
Beiträge
2.708
Gefällt mir
0
Zum 500. mal die katze hat KEINEN durchfall ^^

und die mutter interessiert sich nicht für ihre kitten. das ist fakt.

und sie rührt kein fleisch an egal wie zerstampft zerhakt oder püriert es ist.

nur untergemischt mit dem brot.

und sie hat heute das erste mal fleisch gegessen und darauf wurde es ihr übel.

sonst hätte sie sich ja gestern schon übergeben.

und ich werde mir morgen katzenaufzuchtsmilch zulegen, nur gab es die gestern nicht.

Bitte glaub den Leuten hier.(auch das dein Kätzchen Gesellschaft braucht). Sie haben echt Ahnung von dem, was sie schreiben.
Du willst doch auch nur das beste für dein Kätzchen.
 

Machamama

Registriert seit
16.07.2007
Beiträge
1.699
Gefällt mir
0
Fahre einfach in eine Tierklinik, die haben offen und Aufzuchtsmilch immer vorrätig.
 

russian

Registriert seit
25.08.2002
Beiträge
1.731
Gefällt mir
0
Bis morgen würde auch Ziegenmilch oder Milch für neugeborenen Menschenbabys gehen
Nein, keine Milche für Menschenkinder und Ziegenmilch dürfte wohl am WE noch schwerer zu bekommen sein als Aufzuchtsmilch
Und daß die Mutter sich scheinbar nicht für die Kitten interessiert wird höchstwahrscheinlich daran liegen daß sie wieder rollig ist-aber die meisten Katzen machen auch in dieser Zeit eine Basisversorgung für ihre Kitten mit putzen, ab und zu mal sauber machen und erste Beuteteile anbieten.
Das könnte durchaus zutreffen

Fahre einfach in eine Tierklinik, die haben offen und Aufzuchtsmilch immer vorrätig.
Sollte man vorher nachfragen, nicht jede Tierklinik hat Aufzuchtsmilch
 

Starbuck

Registriert seit
19.02.2006
Beiträge
570
Gefällt mir
0
Leute, das Kind ist in den Brunnen gefallen - es hilft dem Katzenbaby nicht, wenn es nun wieder zu seiner Mutter zurückgebracht wird, die vielleicht tatsächlich keine Milch mehr hat. Auf dem Bauernhof würde das Tier elendig zugrunde gehen.
Der einzige Weg ist es nun, zu hoffen, dass die Themenerstellerin sich Aufzuchtmilch besorgt und so schnell wie mnöglich mit der kleinen Maus einen kompetenten Tierarzt aufsucht!

Nina bitte: das Kitten hat definitiv eine Verdauungsstörung, so etwas kann bei Kitten in dem Alter, die zudem nicht optimal versorgt worden sind, ganz ganz schnell zum Tode führen! Suche bitte heute noch einen Tierarzt auf!
 
Modifee

Modifee

Registriert seit
16.09.2009
Beiträge
5.548
Gefällt mir
2
sorry, aber es wird Hilfe gesucht und wir alle wollen doch helfen, es ist der Sache sicher dienlicher Vorwürfe erst einmal zurück zu halten

Nee, seh ich anders!!!
Man kann doch nicht einfach ein so kleines Katzenkind mitnehmen ohne die gebrauchten Dinge für die Aufzucht zuhause zu haben!!!:x
Dann hätte sie die Mutter auch mitnehmen müssen und dafür sorgen, das sie gut versorgt wird, um die Kleinen zu säugen und gab es tatsächlich nur ein Baby?
Dieses "Retter-Phänomen" bringt ständig Tierkinder erst in Gefahr!
Igel werden nur gesehen, dann gejagt und gefangen und ins TH gebracht, obwohl sie vielleicht nur auf dem Rasen getobt haben, die Mutter nicht weit entfernt.... und nicht nur die..... alle möglichen Viecher.
Man kann doch erstmal beobachten, bevor das unangebrachte Helfersydrom ausgelebt wird. Warum lehnt die Mutter das Tier ab und wie lehnt sie es ab? Wer lebt da noch und wie kann man das regeln, das hätte sie hier einstellen können.....

Heute und jetzt kann man doch nur sagen: Ab in die Tierklinik und besorge Dir was Du brauchst und lass Dir helfen und vor allem dem Baby. Aber das ist wahrscheinlich wieder zu teuer oder aufwendig!
 
Thema:

Hilfe! 5 Wochen altes Babykitten!

Hilfe! 5 Wochen altes Babykitten! - Ähnliche Themen

  • Hilfe! 5 Tage alte Kitten!

    Hilfe! 5 Tage alte Kitten!: Hallo, Die Katze unserer befreundeten Nachbarin hat am Pfingstmontag endlich die Katzenbabys bekommen. 4 Stück waren es. Da wir noch relativ...
  • Katzenanfänger benötigt Hilfe

    Katzenanfänger benötigt Hilfe: Hallo ich bin neu hier. Uns ist am Sonntag ein kleines Katzenbaby zugelaufen. Sie/ Er wiegt 1000 gramm und ist quitschfidel. Ich kann das kleine...
  • Brauche Hilfe bei Mäkelkitten

    Brauche Hilfe bei Mäkelkitten: Hallo an alle, ich bin neu hier und benötige eure Hilfe ;-) Ich habe seit 1 1/2 Wochen zwei Kitten (14 und 15 Wochen alt) hier bei mir. Es sind...
  • Katzenbabys auf Urlaub für 4 Wochen - was füttern?

    Katzenbabys auf Urlaub für 4 Wochen - was füttern?: Meine Freundin hat ihre beiden Kätzchen bei mir abgeliefert, da sie 4 Wochen lang in den USA ist. Zum Thema Futter war ich mit ihren Infos nicht...
  • 9 Wochen Kitten

    9 Wochen Kitten: Hallo zusammen, uns ist leider die Tage eine unserer 3 Katzen trotz TA-Behandlung gestorben. Das war ganz furchtbar für die ganze Family und auch...
  • Ähnliche Themen
  • Hilfe! 5 Tage alte Kitten!

    Hilfe! 5 Tage alte Kitten!: Hallo, Die Katze unserer befreundeten Nachbarin hat am Pfingstmontag endlich die Katzenbabys bekommen. 4 Stück waren es. Da wir noch relativ...
  • Katzenanfänger benötigt Hilfe

    Katzenanfänger benötigt Hilfe: Hallo ich bin neu hier. Uns ist am Sonntag ein kleines Katzenbaby zugelaufen. Sie/ Er wiegt 1000 gramm und ist quitschfidel. Ich kann das kleine...
  • Brauche Hilfe bei Mäkelkitten

    Brauche Hilfe bei Mäkelkitten: Hallo an alle, ich bin neu hier und benötige eure Hilfe ;-) Ich habe seit 1 1/2 Wochen zwei Kitten (14 und 15 Wochen alt) hier bei mir. Es sind...
  • Katzenbabys auf Urlaub für 4 Wochen - was füttern?

    Katzenbabys auf Urlaub für 4 Wochen - was füttern?: Meine Freundin hat ihre beiden Kätzchen bei mir abgeliefert, da sie 4 Wochen lang in den USA ist. Zum Thema Futter war ich mit ihren Infos nicht...
  • 9 Wochen Kitten

    9 Wochen Kitten: Hallo zusammen, uns ist leider die Tage eine unserer 3 Katzen trotz TA-Behandlung gestorben. Das war ganz furchtbar für die ganze Family und auch...
  • Schlagworte

    ,

    5 wochen alte katze füttern

    ,

    5 wochen katzenbaby

    ,
    kitten erbrechen 5 wochen alt
    , , katzenbaby 5 wochen alt, katze 5 wochen alt, katzenbaby 5 wochen, katze 5 wochen alt ernährung, katzenbaby 5 wochen füttern, babykatze 5 wochen alt, kätzchen 5 wochen alt, kitten 5 wochen, katze mit 5 wochen bekommen, 5 wochen kätzchen
    Top Unten