Herzinfarkt bei Katzen???

  • Ersteller des Themas cckone
  • Erstellungsdatum

cckone

Guest
Hallo liebe Katzenliebhaber,

ich bin neu hier im Forum und zwar weil ich ein ganz konkretes Anliegen habe.

Letzte Woche ist unser jüngerer Kater (7 1/2 Jahre) völlig unerwartet gestorben. Er hat friedlich auf dem Schaukelstuhl geschlafen und dann auf einmal ganz komische Geräusche von
sich gegeben (wie eine Bohrmaschine). Als mein Bruder ihn aus vermeintlich schlechten Träumen wecken wollte, war er hinüber. Es muss alles tierisch schnell gegangen sein, da das arme Tier noch nicht mal auf den Teppich gemacht hat o.ä.
In der Tierklinik, die wir sofort aufgesucht haben (Samstag Abend), sagte uns der Tierarzt, dass er vermutlich an Herzinfarkt gestorben sei. Da wir ihn nicht obduzieren lassen wollten, bzw. die Erklärung des Tierartes auch sehr plausibel erschien, fragten wir nicht näher nach. Nun habe ich aber aus verschiedenen Quellen gehört, dass so etwas bei Katzen eigentlich nicht vorkommt.
Kann sonst jemand was mit den genannten Symptomen anfangen?
Ich würde nämlich schon sehr gerne wissen, was letztlich die Todesursache war, da es für mich völlig unverständlich ist, da er auch nicht krank war.

Vielen Dank,
Claudia
 

UK

Guest
Hallo Claudia,

leider gibt es bei Katzen die gleichen Herzkrankheiten wir bei Menschen. Der Tierarzt wird schon recht gehabt haben. Unser erster Kater ist mit gut 10 Jahren für uns plötzlich erkrankt. All die Jahre haben wir nicht gemerkt, dass er eine Herzschwäche hat. Er hatte sich ungewöhlich häufig erbrochen, aber wir dachten es läge an dem Fell und an der sog. Schreckmauser (er haarte immer stark wenn er sich erschrak). Doch leider hatte er eine Nierenschwäche und eine Herzkrankheit. Er bekam auch lange ein Medikament. Doch nachher half nichts mehr. Zum Schluss erlag er dann der Herzschwäche und einem Schlaganfall. :cry: Am besten Du behältst Dein Tier so in Erinnerung, wie es am glücklichsten war, dann fällt der Verlust leichter.

Viele Grüße

UK
 

Benjo

Guest
Ratlos und sehr Traurig

Hallo zusammen,
meine katze ist vor einem Tag gestorben sie war 4 jahre fast 5 alt.
Ich kann mir es nicht so richtig erklären ich hatte ne kleine ausein andersetztung mit ihr nichts schlimmes sie hat mich wie üblich mal gekratz als ich an meine unterlagen wollte (wo sie auch mal drauf schlief) sie lag da unten ich griff nach meinen unterlagen und sie haute mich mit ihren krallen
Da habe ich runtergeguckt und sie gefragt was das soll ,wie man das alt so macht ;) als sie mich dann anfauchte und direckt drauf hinn auf meine unterlagen pinkelte ,habe ich am Tv tisch wo sie drinne sitzte ein bißchen geruckelt dammit sie weck geht ,was sie auch getan hat sie ist schnurschtrax unter die badewanne. ich habe dann erstma die tür zu gemacht um sie mit liebes enzug zu bestrafen ,denn wenn ich nur 5 min später wieder rein kahm ha sie sich entschuldigen wollen und streifte ihren kopf ein meinen füßen.
wie dem auch sei ,ich habe die tr geschlosen und ging ins wohnzimmer um einige unterlagen zu retten habe in der zeit ne zigarrete geraucht und und mit den zewas den urin weck gemacht.
Plötzlich krachte es im bad laut ich ging schnell ins bad und mußte feststellen das sie mir die komlpetten pflanzen(3stk groß) von der fensterbank gerissen hat komisch fand ich das sie nicht vor kahm :cry:
sie sitzte ganz normAL UNTER DER WANNE und bewegt sich kaum noch ich sprach sie an und holten sie vor sie hatte alle krallen aufgefahren den mund leicht auf und große popillen ich habe sie schnell ins wohnzimmer geracht wo sie schon keine regung mehr von sich gab ich habe trotzdem (auch wenn sich es blöd anhört) mit der mund zu mund beartmung und der herzrütmus massage begonnen ca 3 min dann habe ich es auf gegeben..............heul*
ich weiß ech nicht was das gewsen sein kann habe mit meiner tier ärtzen gesprochen und sie hat gesagt das sie ein hirnschlag oder ein herzinfakt hatte.sie hatte auch vor 4 monaten eine kastration.

Ich bin sehr taurig und vermisse sie sehr ..........heul*


Greetz Benjo
 

Oma_Muckel

Registriert seit
09.09.2005
Beiträge
1.203
Gefällt mir
0
Alter
41
Ort
Nürnberg
:cry: :cry: :cry:...ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das ein riesen schock für dich war...lass dich mal knuddeln...
 

Cassandra

Guest
Herzinfarkt ?

Hallo liebe Katzenfreunde,

Eure Berichte über Eure plötzlich verstorbenen Lieblinge waren für mich hilfreich.
Ich habe am Nicolaustag (6.12.) meinen geliebten Schnurrlibua verloren.
Er war 4 ein halb Jahre, munter und gesund. An besagtem Tag hat er ganz normal gegessen zusammen mit den anderen Katzen (wir haben noch weitere 5 !!). Dann ist er raus auf die Terrasse. Etwa 20 Min Später sieht ihn mein Freund am Boden ausgestreckt liegen... er hat versucht ihn wiederzubeleben.. aber nichts!! Ich konnte es nicht fassen!!
Nach dem was Ihr beschreibt wird es wohl ein Herzinfarkt gewesen sein. Das hat mich etwas beruhigt.
Er hat ab und zu nach dem Essen gespuckt und ich habe furchtbare Angst, dass er vielleicht erstickt ist, wei er Trockenfutter und Feuchtfutter gefressen hatte.
Vielleicht ist diese Mischung zu einem Klumpen geworden, den er nicht mehr rauswürgen konnte ???
Auch wenn wir so viele Katzen haben, fehlt er uns furchtbar.
lWir leben in Portugal ziemlich weit abgelegen, zum nächsten Tierarzt ist es weit, daher war es für mich wichtig zu lesen, was die Tierärzte Euch gesagt haben.
Danke Eure Cassandra
 

HardcorePussy

Registriert seit
06.11.2003
Beiträge
257
Gefällt mir
0
Alter
40
Ort
Oberhausen
Hallo Leidensgenossen,

auch mein Pauli wurde nur 8 Monate alt und starb eines Abends ganz plötzlich
und unerwartet,er war augenscheinlich gesund,topfit und gut drauf,
hatte kurz vorher noch geschmust und gespielt und ist dann einfach umgefallen...:cry:
Wir haben auch noch versucht, ihn wiederzubeleben,
aber innerhalb einer Minute war es vorbei,der TA meinte,es könnte ein unentdeckter Herzfehler
oder ein Hirnschlag o.ä. gewesen sein...

Es ist schlimm,einen seiner Lieblinge zu verlieren und ich musste das leider schon mehrmals erleben,
aber auf diese Art und Weise fand ich es besonders furchtbar,
es war so plötzlich und so - unwirklich -
wenn ihr wisst was ich meine.
Es war so schwer zu verstehen,
und ich habe lange gebraucht,bis ich nicht mehr nachts aufgeschreckt bin und nach meinen Lieben getastet habe,
um zu schauen ob sie noch atmen.

Mittlerweile habe ich schon häufiger von solchen Fällen gehört,
dieser Sekundentod scheint weiter verbreitet zu sein,als ich dachte...:-(

Ich trauere mit allen,die ihren Liebling auf diese schreckliche Weise verloren haben,
der einzige Trost ist,dass sie nicht leiden mussten...
 

Ivens

Guest
Kater heute gestorben

Hallo,nach dem unser Kater heute ganz plötzlich gestorben ist habe ich mich jetzt mal ins Netz begeben um herraus zu finden ob so etwas auch schon anderen passiert ist.Tja, ich bin fündig geworden.
Ich war gerade dabei ihm etwas zu fressen zu geben da machte er ein komisches Geräusch,fiel um und es sah aus als ob er krampfen würde.In dem Moment hab ich schon meinen Mann gerufen das der Kater stirbt.Innerhalb einer Minute war es vorbei.Es gab keine Anzeichen dafür.Es war und ist einfach schrecklich!
 

Margit

Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
7.256
Gefällt mir
0
Ort
Mittelfranken
Das ist ja schrecklich,

die Katze stirbt so schnell und man kann nichts, rein gar nichts machen? Das ist ja furchtbar... wenn das draußen in der freien "Wildbahn" passiert?!?
Man darf nicht länger drübernachdenken... wird man verrückt dabei.

Ich fühle mit Euch.

Liebe Grüße
Margit mit Bonnie
 

Madleine

Registriert seit
08.07.2005
Beiträge
932
Gefällt mir
0
hallo,

leider, ja leider, haben unsere Mauzis oft die gleichen Krankheiten wie
die Menschen. Katzen erleiden auch einen Herzinfarkt und haben auch
einen Apoplex wie wir Menschen ihn bekommen können.
Ich habe diesen Thread hier gelesen und ich möchte allen mein tiefes
Mitgefühl aussprechen, die ihre Fellis auf so schnelle tragische Weise
verloren haben.

Lieben Gruß
Madleine mit Puma und Aaron
 

herlinde

Registriert seit
25.01.2006
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Ort
wien
hallo ihr !!

bin auch hier weil unser kleiner murkel (4 1/2 jahre) am 25.1
ganz einfach still und leise sich hingelegt hat und gestorben ist! eineviertelstunde vorher stand er noch auf mir und zupfte und schmierte weil er wollte das ich aufstehe und futter mache, es war 5uhr früh ! es ist schrecklich so seintier zu verlieren er fehlt uns soooo!!! wir haben noch 7 katzen und die trauern aber auch feste , fressen wenig und sind sehr still und toben nicht viel ! habe schon viel hier mitgelesen , und manches konnte mich ein bisschen trösten, vorallem der regenbogen und das der kleine schatz nun ein sternenkaterchen ist !! murkelchen wir denken an dich und du bist in unserem herzen !!
 

Alweline

Guest
Hallo,

unsere Luna ist am 04.02.2006 mit 3 Jahren und 8 Monaten ebenfalls unerwartet gestorben. Mein Mann schrie, ich solle schnell den Katzenkorb holen, aber leider konnte der TA nichts mehr machen. Der TA sagte auch hier, es sei ein Herzfehler oder Hirnschlag. Ein paar Minuten vorher tobte sie draußen noch herum. Es ist so schwer verständlich, wie eine Katze so jung sterben kann. Sie war eine so liebe und ruhige und hat das wirklich nicht verdient. Sie fehlt mir sehr. Es tut weh, jemanden zu verlieren und dann auch noch viel zu früh. Ich begreif das einfach nicht. Es gab keine Vorwarnung - nichts :cry: .

Nicki
 

Heike300467

Guest
Plötzlich fiel mein Kater um

Hallo alle zusammen,

Ich bin neu hier und habe eigentlich nur Antworten auf meine Frage gesucht.Gestern morgen um 4.45 Uhr ist mein Kater Coolio einfach umgefallen und gestorben.Er war wie immer gut drauf und hat vorher noch mit seinem Bruder gefressen,danach sind sie wie üblich wie die Irren durch die Wohnung gerast,auf einmal ein markerschütternder Schrei und ein kurzes Atmen und mein geliebter Kater war tot.Ich wußte nicht wie traurig man sein kann.Ich hab das Gefühl ich höre sein Miauen und er streicht wie immer um meine Beine um kurz darauf auf meinen Schoß zu springen und zu schnurren.Mein Mann und ich haben ihn mit seiner Lieblingsdecke ,dem Futternapf einem Bild was die Kinder gemalt haben beerdigt.Er war noch so jung und kerngesund.Der Tierarzt meinte es kann eine Embolie oder ähnliches gewesen sein.Ich hab das Gefühl ich kann nicht aufhören zu weinen.Wir wollten nie Katzen,doch der Wurf zu dem die beiden gehörten sollten ersäuft werden und das kann man als normaler Mensch doch nicht zulassen,so kamen wir zu den beiden.Ab dem 1 Tag gehörten sie mit zur Familie und jetzt ist einer nicht mehr da.Ich habe gestern die Geschichte von der Regenbogenbrücke gelesen und fand sie ein wenig tröstend.Ich musste mir das von der Seele schreiben.
 

karina25

Guest
Seltsam unsere Katze Nounousch fiel ebenfalls einfach um

Gestern, genau wie Du es bei Eurer beschrieben hast, sie ist ins Wohnzimmer gelaufen, schrie plötzlich fürchterlich und fiel dann um. Ich hatte sie jetzt 13 Jahre und habe in dieser Zeit so viel mit ihr erlebt. Ich kann es immer noch nicht fassen. Die Aerztin meinte ebenfalls Embolie oder Herzinfarkt. Jetzt mach ich mir Vorwürfe, weil ich vor einem 3/4 Jahr anfing mehr Trockenfutter zu geben und weniger normales. Trockenfutter ist - habe jetzt gelesen - zu salzig und hält das Wasser im Körper zurück. Wusste ich eben nicht - sie hatte einfach soviele Male das Büchsenfutter nicht gefressen und gerade im Sommer stank es dann immer so fürchterlich, dass ich nicht glauben konnte, dass es gut für sie sei. Weisst Du vielleicht darüber etwas? Liebe Grüsse, Karina
 

elas

Registriert seit
29.12.2005
Beiträge
80
Gefällt mir
0
Alter
46
Ort
Essen
Auch mein Kater starb plötzlich

Hallo,
ich habe lange gesucht bis ich dieses Forum fand,den auch ich suche Antworten.
Mein Kater Mikesch verstarb am 28.02.06 mit 3 Jahren auch sehr plötzlich.
Er war ein gesundes Tier,er frass am morgen noch seine Schale leer und 10 Minuten später ist es dann passiert.
Er wollte aus dem Schlafzimmer raus,ich dachte als erstes als es klatschte er wer auf dem Laminat ausgerutscht,den er viel gegen die Tür,aber ich merkte schnell das was nicht stimmte,den seine Hinterbeine waren merkwürdig steif und er versuchte auf die Beine zu kommen wobei er sich einmal im Kreis drehte und dann ganz zu Boden sang,dann fing er am ganzen Körper an heftig zu zittern ich habe fast das gesamte Haus zusammen geschrien,als der Anfall nachließ,lag er mit offenen Mund und ganz flach Atmen da.
Ich habe sofort die TÄ angerufen,die ihre Praxis gegenüber hat,sie kamm sofort ich habe Mikesch in der zeit gestreichelt und ruig auf ihn eingeredet,aber er verstarb in der zeit als ich die Tür für die Ärztin öffnete.
Es war ein Schlaganfall oder Herzanfall hat die TÄ gesagt,ich stehe noch bis heute unter Schock und kann es nicht begreifen,er war doch erst 3 Jahre alt und gerngesund wie kann sowas nur sein.
In trauer Ela
 

charisma

Registriert seit
09.08.2005
Beiträge
118
Gefällt mir
0
Erstmal hallo an alle,

es ist sehr traurig für mich zu lesen wie es euch ergangen ist, da ich das Gleiche auch erst durchgemacht habe. Ich fühle mit euch :cry:

@ ela,
bei Micky war das ähnlich, vor allem mit den Hinterbeinen. Er hatte eine Thrombose. Allerdings ging es bei Micky nicht so schnell, er quälte sich noch einige Tage :cry: In dem Link "Thrombose ->RCM" kannst du mehr darüber lesen wenn du möchtest.

@ Karina,
mach dir bloooß nicht solche Vorwürfe. Glaub mir, an der Umstellung auf Trockenfutter lag es ganz sicher nicht ! Also tu dir das bitte nicht an.

Liebe Grüße
charisma
 

Toschi

Registriert seit
04.04.2006
Beiträge
8
Gefällt mir
0
Ort
Schenefeld bei Hamburg
Campino ist Tod

Am 04.02.2006 um 22.30 Uhr ist unser geliebter Kater Campino plötzlich und unerwartet von uns gegangen! :cry: Er wurde nur 7 Jahre und 3 Monate alt!
Er kam wie so oft von einer seiner außerhäuslichen Unternehmungen zurück,sprang zu uns aufs Sofa und ließ sich streicheln.das machte er immer so. Wie dann üblich zog es ihn nach ein paar Minuten in Richtung Küche zu seinem Freßnapf.Sekunden nachdem er das Wohnzimmer verlassen hatte, hörte ich ein mir bis dahin unbekanntes Geräusch, welches ich aber trotzdem mit unseren Kater in Verbindung brachte. Es hörte sich an wie ein röcheln, fiepen oder einer Mischung aus beiden.Ich stand auf um nach dem rechten zu schauen und sah meinen Kater(ich stand ihm und er mir am nächsten) auf dem Boden liegen. Er schleimte sehr stark aus dem Maul und versuchte zu atmen. Ich dachte er hätte etwas verschluckt. Ich schrie nach meiner Frau sie solle den Tiernotarzt rufen.Während ich mit den Finger in seinem Rachen nach einem Gegenstand oder dergleichen suchte,rief meine Frau an. Ich merkte wie mein Kater immer schlapper wurde und das er nicht mehr atmete und auch einen Herzschlag konnte ich nicht mehr feststellen. Seine Pupillen waren starr,weit und ganz dunkel.Ich begann mit Herzmassagen und versuchte ihn zu beatmen. Meine Frau schilderte am Telefon dem Arzt den Zustand und er bestätigte eigentlich nur was ich nicht wahr haben wollte.Campino ist Tot. Für mich brach eine Welt zusammen.:cry: Ich heuelte wie ein kleines Kind!Und auch jetzt beim schreibe bekomme ich immernoch feuchte Augen.
ICH VERMISSE IHN SOOOOOO SEHR!!!!!:cry:
Ich hoffe es hilft mir das mal alles so nieder zu schreiben, auch wenn es so weh tut.Ich trauere mit allen die das selbe durch machten oder machen.
 

KadaMon

Registriert seit
25.05.2006
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Alter
36
Ort
Berlin
Plötzlich gestorben

Heute früh ist einer unserer Kater, Luca, einfach gestorben. Eben saß er noch auf der Fensterbank und hat mir beim Lernen zu gesehen und dann fällt er auf den Boden, zuckt und verendet. :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:

Als er runtergefallen ist hab ich mich im ersten Moment nicht sonderlich erschrocken, da er sich vor gut nem Jahr eines seiner Hinterbeine gebrochen hatte und seitdem ein wenig 'krüppelig' war. Er konnte nicht mehr so gut springen, wegen der Schrauben im Knochen und er konnte sich nicht immer halten auf glatten Flächen. Kurz, er ist seit der OP öfter Mal runtergefallen.
Naja, da er zuerst auf meine Komode gefallen ist und danach weiter auf den Boden, habe ich mich zu ihm gebeugt und gefragt, was denn los sei. Luca wollte aufstehen aber seine Beine gaben nach. Er hat gekrampft, dann hat er aber immer schlimmer gezuckt und man konnte sehen, dass er stirbt. Er hat gekeucht und ich konnte ihn nicht helfen! Ich hab ihn versucht zu beruhigen und hab ihn gestreichelt.

Ich konnte ihm nicht Mal helfen! :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:

Ich frage mich seit dem warum Luca gestorben ist. Wir haben uns immer gut um ihn gekümmert und uns mit ihm beschäftigt. Ich erinnere mich noch wie er mich heute morgen mit der üblichen Kopfnuss begrüßt und mich mit seinen Knopfaugen angeflirtet hat.
Ich hab mich bei dem 'Fresssack' aber schon gewundert, warum er sein Futter nicht wollte. Er hat wohl schon gespürt, dass er es nicht mehr braucht..
Er war davon abgesehen nicht anders als sonst.

Im Nachhineinglaube ich, dass Luca wusste dass er was hat. Seit einiger Zeit ist er Nachts immer ruhelos durch die Wohnung gestreift. Da ich erst seit kurzem mit meiner Freundin und den Katzen, es sind eigentlich ihre, zusammen wohne dachten wir, dass sich Luca erst Mal an meine ständige Anwesenheit gewöhnen muss. Er konnte sich noch nie entscheiden wen er lieber mag und so ist er stets von einer zur anderen gelaufen.

Aber jetzt denke ich, dass er sich schon länger nicht gut gefühlt hat und es, wie es bei Katzen wohl üblich sein soll, einfach weggesteckt hat - außer nachts.
Jetzt mach ich mir Vorwürfe, dass ich die Zeichen nicht erkannt habe, dabei hab ich sogar noch von ihm geträumt. Und zwar dass er bei mir sein wollte.
Ich bin froh, dass er nicht alleine in der Nacht gestorben ist, als ich schlief und dass er so einen seiner geliebten Menschen bei sich hatte. Ich hoffe dass hat ihm geholfen.

Der andere Kater, Fry, ist nach Lucas Tod durch die Wohnung gerannt und hat ständig nach Luca Ausschau gehalten, da der Fry sonst immer hinterher gerannt ist. Fry war ganz irritiert und hat angefangen an unseren Kabeln zu beißen und wolte mit der Wäsche kämpfen, was er sonst nicht macht.
Zum Glück ist er jetzt wieder ruhig. Ich hoffe nur, dass Fry Luca nicht allzu sehr vermissen wird.

Morgen werden wir Luca begraben. Ich kanns einfach nicht fassen! Einfach so umfallen und sterben! Ohne, dass man was dagegen tun kann. Dabei war er so munter wie sonst auch... :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:


Stephy
 

stellasirius

Registriert seit
17.12.2005
Beiträge
557
Gefällt mir
0
Ort
Zwickau
Hallo KadaMon und alle anderen,

es ist so ein Schock, den lieben kleinen Tiger von einem Moment auf den anderen zu verlieren. Ich fühle sehr mit Euch!

@KadaMon
Mach Dir keine Vorwürfe. Es passiert so oft, daß man Dinge bemerkt, die man erst im Nachhinein als Zeichen deuten kann. Wie oft erkennen Menschen sogar ihre eigenen Krankheiten nicht! Wir sind nicht allwissend, und selbst ob ein Wissen um Lucas Krankheit etwas hätte ändern können, ist fraglich.
Luca war bei Dir, als er ging, und das ist viel wert.
Wie Fry sich damit abfindet, müßt Ihr abwarten. Katzen können sehr trauern, das weiß ich aus eigener Erfahrung.

Viele Grüße von
 

monsterw

Registriert seit
12.06.2006
Beiträge
1
Gefällt mir
0
Alter
47
Heute Morgen Katerle Plötzlich gestoben :((((

Hi
Heute morgen ist unsere katerle plötzlich gestorben ( 4 jahre alt) Er war immer so lebendig und hatte seine tubo gänge *heul* :(((
keine weiss wieso er gestorben ist.
Ich habe ihn heut morgen in arm genommen plötzlich hat er sich gestreckt Er war verkrampft zuckte paar mal konnte auch schlecht luft holen und in paar sekunden lag er Augen offen leblos daa *heul* :(((((((
Erst hatte ich gedacht das ich ihn falsch gehalten habe und deswegen er gestorben ist aber wie ich grad hier in Forum lese ist es einigem passiert.
Wir wußten nicht was wir machen sollten!!!! WAS Sollte man den indem moment machen??? gibt es denn keine Erste Hilfe für solche fälle ?!!!!!!
Es ist so traurig *heul..........
hab auch nichts gemerkt das es ihm schlecht geht.
Heut morgen hatte ich sogar noch mit ihm geschmusst im Bett und habe ihn gekrault hatte seine äuglein zu gemacht und hatte diese moment genossen, woher sollte ich wissen das es seine letzte minuten waren *heul*
ich würde mich freuen wenn jemand mir sagen könnte wo man beim solchen fällen erste hilfe lernen kann, wie man es merkt das dem Tier schlecht geht und was soll ich oder kann ich machen das er doch noch gerettet werden kann.
ich selbst habe Heparin spritzen zu hause, hinterher hatte ich gedacht das es Ihm eventuel auch geholfen hätte :((((( *Hätte wäre wenn * hilft leider nicht!!!
Bin so traurig ich kanns nicht glauben das es wahr ist...
Er und meine kätzchen bekommen beste futter, so viel streichel einheiten wieso ist es passiert weis kein mensch :((((
na ja ich wollte einfach mal fragen wenn sowas passiert was sollte man den erstens tun? soll man den zu hause was für solche fälle irgend was bereit haben um helfen zu können? Würde mich freuen wenn mir jemand da ratschläge geben könnte....
Danke....*heul*
 

Sammy/Lissy

Registriert seit
29.10.2006
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Sammy 8 Jahre starb plötzlich

Hallo liebe Katzenfreunde!
ich habe überall nach diesem Thema gesucht,weil ich mir große Vorwürfe mache,am 21.10.2006 ist meine Katze Sammy gestorben .Sie war Morgens wie immer" Putz munter" ich habe sie gefüttert und alles war wie immer Mittags fing sie plötzlich an zu Brechen ,ich habe erst nichts dabei gedacht dann hat sie noch 4 mal gebrochen ,ich habe meine Freundin gefragt die auch katzen hat ,die sagte auch vieleicht stimmte irgendetwas mit dem Futter nicht warte mal bis Morgen wenn es dann nicht besser ist gehst du zum Tierarzt. Ich habe sie den ganzen Tag beobachtet ,ihre Augen waren klar, wunderschöne grüne Augen sie war etwas wackelig auf den Beinen wenn sie aufstand aber ich dachte das ist wie beim Menschen wenn der sich den Magen vertan hat . Abens um 22 Uhr ist sie dan ganz rühig eingeschlafen sie Atmete auf einmal nicht mehr.Ich habe Morgen bei meinem Tierarzt angerufen der mir sagte das es bestimmt ein Herzinfagt gewesen ist.Ich hätte sie noch zum Tierarzt bringen können wegen der Todesursache aber ich konnte das nicht,ich mache mir jetzt vorwürfe weil ich nicht sofort zum Tierarzt gegangen bin vieleicht hätte man ihr helfen können ,ich fühle mich als hätte ich sie im Stich gelassen.
Liebe Grüße Claudia!:cry:
 

Ähnliche Themen


Stichworte

katze herzinfarkt

,

herzinfarkt bei katzen

,

,
herzinfarkt bei katzen symptome
, herzinfarkt katze, katzen herzinfarkt, katze herzinfarkt symptome, anzeichen herzinfarkt katze, , katze krampft und stirbt, herzinfarkt katze symptome, wenn katzen morgens nicht mehr aufwachen, herzinfarkt?, können katzen einen herzinfarkt bekommen, herzinfakt bei katzen, herzinfarkt bei katzen+symptome, symptome herzinfarkt bei katzen, katze fällt plötzlich tot um, katze plötzlich tot, katze herzanfall, katze stirbt plötzlich, kater mit 5 herzinfakt, kater analdrüsen ausdrücken, kann eine katze einen herzinfakt bekommen, anzeichen herzinfarkt bei jungen menschen, mein kater ist an plötzlichemn herzversagen gestorben
Seitenanfang Unten