HCM, jetzt CNI

Diskutiere HCM, jetzt CNI im Harnwegserkrankung Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo Foris, bei meinem herzkranken Kater wurde jetzt CNI diagnostiziert, wahrscheinlich ist die Niere durch die Herztabletten geschädigt. Der...

CocoChanel

Registriert seit
23.08.2005
Beiträge
465
Gefällt mir
0
Hallo Foris,

bei meinem herzkranken Kater wurde jetzt CNI diagnostiziert, wahrscheinlich ist die Niere durch die Herztabletten geschädigt.

Der Kreatin Wert liegt bei 219 (normal: max 150). Der Wert ist zwei Wochen alt, nach drei Tagen Infusion
in der Klinik war der Wert wieder im grünen Bereich, jetzt ist er wieder hoch gegangen auf den Ursprungswert.

Ich habe mich jetzt schon eingelesen, bin aber total durcheinander ...
Coco bekommt jetzt spezielles Nierenfutter, frisst aber nicht gut, er hat schon 400 Gramm abgenommen. Wir sollen Coco jetzt selbst jeden Tag 100 ml Infusion unter die Haut geben, das klappt aber leider nicht. Heute lasse ich das nochmal vom TA machen, dann sollen nochmal Blutwerte genommen werden.

Was kann ich sonst noch machen?
Wie nimmt Coco wieder zu, er mag das Futter nicht (Hills, Eukanuba vom TA)
Wie lange können Katzen mit CNI überleben?
Wie schlecht ist der Wert?

Könnt Ihr mir helfen?

Liebe Grüße,
Dani
 
03.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: HCM, jetzt CNI . Dort wird jeder fündig!
pünktchen

pünktchen

Registriert seit
31.05.2005
Beiträge
4.282
Gefällt mir
2
Hallo Dani,

das tut mir leid für deinen Kater, nun auch das noch......

Hab hier mal gelesen, dass das Nierenfutter garnicht so gut sein soll, sondern eher ein hochwertiges proteinreiches Nassfutter gefüttert werden soll. Da wird sich doch bestimmt was finden lassen, was Coco schmeckt!

Magst du dich nicht mal mit jemand in Verbindung setzen, der eine CNI-Katze hat? @mortikater vielleicht?
Petra hat sehr viel Erfahrung damit und gibt dir bestimmt gerne Tipps.

Für die angegriffenen Nieren gibt es sehr gute homöopathische Mittel. Wir geben unserem Sunny Solidago (oral), dann könnte man SUC geben oder auch Renalin von der Firma Soluna - 3x täglich 5 Tropfen übers Futter (schmeckt aber ibäh, sag ich lieber gleich).

Ich hoffe, du bekommst noch weitere Anregungen. Gute Besserung für deinen Coco!
 

Bibi113

Gast
Hallo Du,

lass dir vom TA bitte das komplette Blutbild bzw. die verschiedenen Blutbilder mal in Kopie geben. Neben dem Kreatinin sind bei CNI auch noch andere Blutwerte wichtig.

Wegen dem Futter kann ich mich nur anschliessen: es sollte wenig Phosphat enthalten und gutes Protein. Im Moment ist wichtig er muss fressen. Lieber was nicht "auf ihn zugeschnittenes" als gar nichts. Mit den Infusionen geht es nicht, weil er nicht ruhig hält oder geht es nicht wegen der Nadel unter die Haut schieben (Skrupel oder kannst es nicht - wäre auch nicht schlimm - hatte da anfangs auch meine Probleme obwohl ich Arzthelferin bin).

Habt ihr einen guten Tierheilpraktiker zur Hand oder einen TA der sich neben der Schulmedizin auch mit Homöopathischen Mitteln auskennt. Da kann man nämlich in Bezug auf die Unterstützung der Nieren viel machen.

Du kannst dich auch gerne bei mir melden. Unser Kater hatte auch CNI und lebte damit noch eine ganze Ecke ganz gut. So ein bisschen was weiss ich über die Krankheit. Und auch über Ernährung da Gizmo das getreidehaltige Diätfutter so gar nicht vertragen hat.
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
Dem SUC wird auch eine appetitanregende Wirkung zugesprochen.

Bei meinem Mika (7) wurde vor einem Jahr CNI festgestellt. Mika bekam ein Dreivierteljahr SUC von Heel und seine Werte verbesserten sich zuerst sehr schön. Ausgangswert war Krea 3.2 (Ref. 2,0), er verbesserte sich auf 2.4, aber auf einmal kam ein Absturz.

Mika bekommt jetzt seit sechs Wochen Neynephrin gespritzt, aber ich habe das Gefühl, daß sein Appetit schlechter geworden ist, seitdem er das SUC nicht mehr bekommt.

Wenn Dein TA es befürwortet, könnte ich mir vorstellen, daß SUC eine sehr gute Maßnahme wäre. Eine biologische Behandlung, die eigentlich keinen Schaden anrichten kann.

Hinsichtlich des Futters ist es leider so, daß die meisten Tierärzte immer noch Nierendiät empfehlen, obwohl sich langsam die Erkenntnis durchsetzt, daß die Ernährung einen sehr viel kleineren Stellenwert hat, als man überhaupt dachte.

Nierendiät ist proteinreduziert, weil der Harnstoff gesenkt werden soll. Die Katze ist aber ein Fleischfresser, sie braucht (hochwertiges) Protein. Nierendiät besteht zu einem Großteil aus Getreide, dadurch werden die Nieren eigentlich zusätzlich belastet, außerdem wird sie eben auch noch meistens abgelehnt. Im Kleingedruckten steht dann auch, daß sie nicht länger als ein halbes Jahr gegeben werden soll, weil sie langfristig zu Schwäche und Muskelabbau führt.

Die meisten, die ich hier in unserem CNI-Forum kenne und die hier über ihre CNI-Katzen berichten, haben sich entschlossen, ihre Katzen mit möglichst hochwertigem Normalfutter zu ernähren. Frischfleisch ist gut. Aber wichtig ist vor allem, daß die Katze gut und mit Appetit frißt. Diese Prioriät hat sogar mein TA eingeräumt.

Es gibt sehr viel gute Tips hier zu diesem Thema, aber Du brauchst Zeit, Dich einzulesen.
 

russian

Gast
Wie nimmt Coco wieder zu, er mag das Futter nicht (Hills, Eukanuba vom TA)
Wie lange können Katzen mit CNI überleben?
Wie schlecht ist der Wert?
Dani, schau mal hier https://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=79445 dieses Thread hat Ironies eingestellt, die auch eine CNI kranke Katzen versorgen muß.
Ihr Bärchen sollte schon 6 Jahre tot sein, und ist eine so schöne Katzendame, der man die Krankheit weiß Gott nicht ansieht.
Vielleicht hilft es Dir bei der Ernährung, wenn Coco das Diätfutter nicht frißt, denn gerade fressen muß er
 

CocoChanel

Registriert seit
23.08.2005
Beiträge
465
Gefällt mir
0
Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für Eure ganzen Antworten ::bg
ich dachte gestern schon ich bekomme keine mehr :oops:

Bin zur Zeit ziemlich nah am Wasser gebaut da mich das ganze ganz schön mitnimmt! Meine Katzen bedeuten mir so viel und geben mir so viel Kraft, und es war schon so schlimm für mich das Coco HCM hat ... umso mehr freue ich mich hier wieder Zuspruch zu finden, viele verstehen nicht was für "Opfer" man auf sich nimmt für eine Katze (Infusion, Kosten, etc.)

So, genug geheult :oops:

Coco hat gestern beim TA nochmal eine Infusion bekommen. Die ersten 25 ml hat die Ärztin (sehr lieb - Tierklink in FFM) verabreicht, bei der zweiten hat sich mein Freund versucht. Leider hat mich Coco dabei ganz feste in meinen linken Finger gebissen (aua!). Wir können uns überwinden die Nadel reinzustechen, aber Coco mag das garnicht. Mein armer kleiner Mann ... aber trotz allem habe ich das Gefühl es wird besser und er gewöhnt sich an diese "Routine" ... Ich habe den Eindruck die Infusion tut ihm gut.

Danke für Eure ganzen Antworten. Ich komme heute nicht dazu mich einzulesen da ich morgen bis Samstag wegen einer OP (nix schlimmes) ins Krankenhaus muss. Aber dann bin ich zwei Wochen krankgeschrieben und kann mich mal in aller Ruhe einlesen in Bezug auf CNI, Futter, homöopatische Mittel, etc. ....

Ich schreibe wieder und berichte von Coco,
liebe Grüße,
Dani
 
pünktchen

pünktchen

Registriert seit
31.05.2005
Beiträge
4.282
Gefällt mir
2
Dann erstmal für dich alles Gute für die OP!

Und danach findest du sicherlich noch gute Wege, um deinem Coco zu helfen!
 

Bibi113

Gast
Hallo Dani,

auch von uns alles gute für die OP.

Und wenn beim Lesen der ganzen Informationen Fragen auftauchen, nur zu:-)
 

CocoChanel

Registriert seit
23.08.2005
Beiträge
465
Gefällt mir
0
Hallo Ihr Lieben,

jetzt bin ich wieder "online". Hatte einen Korrektur der Nasenscheidewand *aua* und heute erst die Tamponaden aus der Nase bekommen ... jetzt bekomme ich wieder Luft und widme mich gleich wieder meinem Kater und dem Forum.

Zuerst, Cocos Werte sind besser geworden! Der Kreatinin Wert liegt jetzt bei 180! Insgesamt gefällt er mir auch etwas besser, ich habe das Diätfutter eingeschränkt damit er futtert.


Zu Euren Fragen:
Mit den Infusionen klappt es nicht da Coco da ganz wild wird. Er lässt den Stich zu, wird dann aber beim einspritzen / am Tropf ganz böse und faucht und schlägt um sich.

Einen Tierheilpraktiker haben wir nicht, aber ich werde auf jeden Fall auch in diese Richtung suchen ... von dem SUC habe ich jetzt schon einiges gutes gehört.

Danke auch für den Link mit dem Futter. Bin zZ noch etwas überfordert wie ich meinen kleinen Mann füttern soll ... muss mich jetzt mal richtig einlesen.

Liebe Grüße,
Dani
 

steamie

Gast
Hallo Dani,

das hört sich alles sehr ähnlich an wie bei unserem Merlin, nachzulesen unter Herzkrankheiten.

Was bekommt er denn als Infundierungslösung? NaCl oder Ringerlösung? Vielleicht kann man da ja umsteigen?

Hast Du inzwischen ein gutes Futter gefunden?

Alles Gute, ich drück Euch die Daumen,


Claudia
 

CocoChanel

Registriert seit
23.08.2005
Beiträge
465
Gefällt mir
0
Hallo Claudia,

Coco bekommt diese Ringer-Lösung, wenn es denn mal klappt. ZZ geben wir keine Infusion und warten ab wie das Blutbild in drei Wochen ist.

Mit dem Futter bin ich leider auch noch nicht weiter :cry:

Werde dann mal von Eurem Merlin lesen ....

Liebe Grüße,
Dani
 
dobalou2000

dobalou2000

Registriert seit
12.02.2006
Beiträge
1.867
Gefällt mir
83
Hallo,
mein Balou(GA) war 4 Jahre lang nierenkrank.
Er hat die Dir bereits empfohlenen Mittel auch bekommen.Als erstes Renes, danach lange Zeit SUC.(als Injektion) Ausserdem regelmässig Vit. B Komplex.
Balou ist nicht an der CNI, sondern an einem Lymphdrüsenkrebs gestorben. Die CNI war gut eingestellt.
Gefüttert hab ich ihn mit einem guten Premiumfutter.
Achte darauf, dass der Phosphatgehalt nicht zu hoch ist und kontrolliere diesen auch bei den Blutabnahmen.

Balou hat regelmässig Infusionen bekommen. Bitte achte darauf, dass die Infusionslösung nicht kalt ist,(kalte Lösung schmerzt) erwärme sie auf die Körpertemperatur und lass sie langsamer tropfen. Balou hat meist bei den Infusionen seine Streicheleinheiten bekommen und ich habe ihm irgendetwas erzählt oder vorgesungen. Meine ganze Aufmerksamkeit war dann auf ihn gerichtet.
Viell. klappt das bei Euch auch.

Wünsch Dir viel Erfolg
 

steamie

Gast
Hallo Dani,

Merlin bekam NaCl als Infundierungslösung. Das hat er knurrend hingenommen. Allerdings hat er auch nur dreimal eine Infundierung bekommen, einmal in der Klinik und zweimal zuhause. Mengenmässig waren es jeweils knappe 100 ml, mehr durften wir nicht geben um das Herz nicht zu überlasten.

Es war im Hochsommer, sein Lungenödem war zu schlimm, wir mussten ihn dann am sechsten August letzten Jahres gehen lassen.

Merlin hatte als Futter das Miamor Ragout Royal weil er eine Rindereiweissallergie hatte, aber das Calcium-Phosphor-Verhältnis war da ganz gut, ich musste das Futter nicht umstellen.

Medikamente habe ich immer in Aldi-Sticks versteckt, als er Tabletten bekam. Die ersten Monate bekam er immer alle Medikamente in flüssiger Form und hat sie freiwillig aus der Spritze angenommen.

Wegen dem Blutbild: hast Du ein geriatrisches Profil erstellen lassen? Wenn nicht, mach es bitte beim nächsten Mal, da sind alle wichtigen Werte drin. Auch wenn der Coco noch nicht so alt ist.

Bei yahoo gibt es auch eine Liste, nierenkranke Katze heisst sie glaube ich, da könntest Du Dich auch anmelden.

Ich melde mich wieder, liebe Grüsse

Claudia
 

CocoChanel

Registriert seit
23.08.2005
Beiträge
465
Gefällt mir
0
Hallo Claudia,

haben Deinen Beitrag eben erst gelesen ...

Tut mir sehr leid mit Deinem Merlin! Ich habe auch so Angst davor das ich bald von Coco Abschied nehmen muss. Aber es geht ihm zZ echt gut, er futtert wieder, schmust, spielt ...

In dieser Yahoo Gruppe habe ich mich schon angemeldet, und das Blutbild eingestellt, habe aber leider noch keine Antwort, das war erst gestern ...

Wegen dem Futter, ich muss mal schauen das ich auch ein passendes finde. von dieser Nierendiät halte ich nicht so viel, zumal das echt schwierig wird mit dem stehen lassen vom Futter da Chanel dann ja ständig drangeht ...

Ich habe nur ein normales Blutbild machen lassen. Was ist denn der Unterscheid zu diesem ger. Blutbild?

Vielen Dank und liebe Grüße,
Dani
 
Thema:

HCM, jetzt CNI

HCM, jetzt CNI - Ähnliche Themen

  • Harnwegsinfekt, beginnende CNI und Convenia

    Harnwegsinfekt, beginnende CNI und Convenia: Kaum hat mein kleiner Mausekönig die schwere Zahnsanierung überstanden, plagte ihn eine Blasenentzündung. Also wieder zur Tierarztin, Urinprobe...
  • Hat er CNI?

    Hat er CNI?: Hallo Zusammen, könnt ihr mir hier weiterhelfen? Der Kater kam im November in schlechtem Zustand zu uns ins Tierheim. Es gab in dem Zeitraum 2...
  • CNI - Infusion von zu Hause oder in der Klinik?

    CNI - Infusion von zu Hause oder in der Klinik?: Liebe Foris, bei meinem Kater Coco wurde vor ca. 10 Monaten CNI festgestellt. Leider lässt sich Coco zu Hause keine Infusionen unter die Haut...
  • Diagnose: CNI bei 2 jahre alter Katze. Vorsicht: lang!

    Diagnose: CNI bei 2 jahre alter Katze. Vorsicht: lang!: Hallo mal wieder! Nachdem ich nun ein paar mal mit Phoebe beim Tierarzt war, habe ich nun eine Diagnose bekommen: CNI – Chronische...
  • Frage an Foris mit CNI-Katzen: Ulmenrinde

    Frage an Foris mit CNI-Katzen: Ulmenrinde: Ich habe im Internet gelesen, dass Ulmenrinde, auch als Slippery Elm Bark (?) bekannt, gut sein soll für Magen- und Darmproblemen bei Katzen mit...
  • Ähnliche Themen
  • Harnwegsinfekt, beginnende CNI und Convenia

    Harnwegsinfekt, beginnende CNI und Convenia: Kaum hat mein kleiner Mausekönig die schwere Zahnsanierung überstanden, plagte ihn eine Blasenentzündung. Also wieder zur Tierarztin, Urinprobe...
  • Hat er CNI?

    Hat er CNI?: Hallo Zusammen, könnt ihr mir hier weiterhelfen? Der Kater kam im November in schlechtem Zustand zu uns ins Tierheim. Es gab in dem Zeitraum 2...
  • CNI - Infusion von zu Hause oder in der Klinik?

    CNI - Infusion von zu Hause oder in der Klinik?: Liebe Foris, bei meinem Kater Coco wurde vor ca. 10 Monaten CNI festgestellt. Leider lässt sich Coco zu Hause keine Infusionen unter die Haut...
  • Diagnose: CNI bei 2 jahre alter Katze. Vorsicht: lang!

    Diagnose: CNI bei 2 jahre alter Katze. Vorsicht: lang!: Hallo mal wieder! Nachdem ich nun ein paar mal mit Phoebe beim Tierarzt war, habe ich nun eine Diagnose bekommen: CNI – Chronische...
  • Frage an Foris mit CNI-Katzen: Ulmenrinde

    Frage an Foris mit CNI-Katzen: Ulmenrinde: Ich habe im Internet gelesen, dass Ulmenrinde, auch als Slippery Elm Bark (?) bekannt, gut sein soll für Magen- und Darmproblemen bei Katzen mit...
  • Schlagworte

    muskelabbau durch nierenfutter

    ,

    ,

    katze cni und hcm

    ,
    Hcm Katze und cni
    Top Unten