Hautkrankheit

Diskutiere Hautkrankheit im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; @Angisun Bitte poste Deinen Beitrag aus dem öffentlichen Album auch firsthier im Forum. Das Bild hab ich mal hier rein gestellt: Vielleicht...

patchouli

Gast
@Angisun

Bitte poste Deinen Beitrag aus dem öffentlichen Album auch
hier im Forum.

Das Bild hab ich mal hier rein gestellt:



Vielleicht hat ja jemand eine Ahnung was das sein könnte? Die Antworten gehen an Angisun.

Liebe Grüße
Patchouli
 
21.10.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hautkrankheit . Dort wird jeder fündig!

Lilly

Registriert seit
28.12.2002
Beiträge
1.782
Gefällt mir
0
Hallo Patchouli,

gibt es eine Vorgeschichte?

Das Bild sieht ja ganz schlimm aus, wurde denn schon eine Biopsie gemacht?

Liebe Grüße,
Iris
 

patchouli

Gast
Hallo Iris,

ich habe das Bild mit diesem Kommentar im Album gefunden:

wer hat einen Tipp,um welche Erkrankung es sich handeln könnte??Antibiotika scheint net zu helfen.Throwy versorgt auf den Phillipinen ca. 70 Cats

Die Katze tut mir sehr leid, deshalb habe ich das Bild ins Forum gestellt. Vielleicht hat ja jemand mit 'Praxis'-Erfahrung so etwas schon einmal gesehen? Ich habe in meinem Kraft Dürr (...jaja :) - habe ich auch schon seit vielen Jahren, seit dem Sommer auch die neue Auflage) nichts eindeutiges dazu gefunden - außer heftigen Fotos

Eine Biopsie wird wohl bei diesen Tierschutzkatzen kaum gemacht werden können. Es könnte sich um Parasiten, Pilze oder auch Katzenpocken handeln - abe da habe ich wirklich keine Ahnung.

Am besten meldet sich Angisun noch einmal selber zu diesem Thema.

Liebe Grüße
Patchouli
 

angisun

Registriert seit
11.09.2003
Beiträge
44
Gefällt mir
0
Bericht

Hallo,
zunächst einmal: ich wußte nicht,wie ich sonst die Bilder hier im Forum veröffentlichen kann.Bin neu hier.

Hier ein Auszug von Throwys Posting in meiner Group:
"All die Injektionen gegen Hautinfektion half nichts und mehr als 30 Katzen leiden daran,etliche sehr arg.Es ist sicher etwas,das nicht auf Antibiotika reagiert.Es juckt,es wird gekratzt,mehr infiziert,bis das blanke Fleisch rauskommt.Bei einigen Stellen an den dutzenden von Stellen,bei anderen in bis zu handtellergroßen blutigen Flecken.Es tut sicher weh,denn sie lassen sich dann nicht mehr anfassen und so auch nicht mit Puder etc.desinfizieren.Wenn versuche sie überraschend mit Spray zu behandeln,dann rennen sie davon und noch scheuer.Ich denke,das Stray trifft dann auch Nase und evtl die Augen,was dann bestimmt brennt.Wir sind nahe am verzweifeln,es gibt ja nicht mal desinfizierendes Puder,nur,das,was ich aus der Schweiz mitbrachte.

Heute morgen saß wieder eine Mieze im hinteren Garten.Da sie nicht alzu jung ist,wird sie wohl überleben.Es ist ja nicht nur finanziell so,das die Tiere teurer kommen als unser eigener Haushalt,es ist die Arbeit.Mehrmals am Tag all den Katzenkot wegputzen und waschen,was ja nicht restlos möglich ist.Ich giesse schon Lysolwasser auf die Erde und Gras,damit es nicht zu stark riecht.Das Land ist leicht abfallend,das heisst bei strakem Regen kommt das Wasser mit all dem gelösten Inhalt runter vors Haus,wo es dann von der Mauer blokiert wird und einen See bildet.Der dann beim versickern all das gelöste dalässt. Bis wir das Gras dann waschen können,dauert es ja bis wirklich trocken ist.Und derzeit haben wir mindestens dreimal pro Tag und Nacht straken Regen...
Wegen dem Guthaben,ich werde von der Schweiz aus versuchen herrauszufinden,was helfen könnte,sofern ein TA eben was macht,wenn er das Tier selber nicht sieht,wie vorgeschrieben.Unser TA hier hat keine Ahnung,was es sein könnte.Die aufgekratzten Wunden infizieren sich ja immer wieder zusätzlich mit allem,was an den Pfoten ist.Am Anfang scheint es ein Pilz oder Milben zu sein und dagegen finde ich hier nichts ausser Salben gegen Fusspilz.Bei Salben bleibt aber dann aller Staub kleben und wenn wir fast das ganze Fell behandeln müssen ,dann barucht man pro Tag und Katze eine Tube von ca. 2 Euro mit 1cm³ Inhalt.Was wir vom TA bekommen,das ist flüssig und eigentlich für Pferde und Kühe,nichts für Katzenhaut und zudem nicht vorbeugend.Ich werde Bilder von den Wunden bringen,vielleicht kann sie jemand ausdrucken und einen TA fragen,auch wenn der dann nichts verschreibt,aber wenigstens weiss man dann,was es sein könnte und was wir tun können.Die Online-TAs sind inzwischen nutzlos,sie geben nur Auskunft,wenn man bei ihnen Kunde ist." - Zitat Ende-

Ich kenne den Throwy seit ca. 3 Jahren durch meine kleine Cat-Group.Und ich weiß,das er und seine Fam,ilie alles mögliche tun,um den herrenlosen Katzen zu helfen.Und jedesmal,wenn es eine Mieze nicht geschafft hat,dann leidet er furchtbar darunter,weil er wieder einen Kampf verloren hat.All die Katzen sind ihm so ans Herz gewachsen.Und er kann nicht wegschauen,wenn wieder einmal eine Katze Hilfe braucht.Die jüngsten und Erkrankten schlafen dann bei ihm.Auf meiner Homepage Broschicat habe ich für ihn ein Plätzchen eingerichtet.Dort sind weitere Berichte und Bilder zu sehen.
Es tut einfach weh,so machtlos dem Ganzen gegenüberzustehen.

Angel :oops: a
 

Tigerjo

Registriert seit
20.10.2003
Beiträge
666
Gefällt mir
0
Hallo an Alle,

auch ich bin seit langer zeit Mitglied in der Group von Angi und kenne Throwy deshalb auch schon lange.
Leider hören wir von ihm, neben viel Erfreulichem, leider immer wieder sehr schlimmes, was den Miezen dort passiert.
Angi hat versäumt zu erwähnen, das Throwy auf den Philippinen lebt und sich dort inzwischen ca. 60-70 Katzen bei ihm angesammelt haben. Das das alles einen sehr großen Aufwand am Arbeit aber auch an Geld darstellt, muss bestimmt nicht besonders hervorgehoben werden.
Wir versuchen schon immer alles, ihm bei seinen Bemühungen, diesen Katzen zu helfen, zu unterstützen.
Ein Spendenaufruf in unserer Group hat auch inzwischen einen Betrag von ca. 250 EURO ergeben. Davon konnte ich ihm Medikamente bereits zuschicken. Aber inzwischen haben wir die Schwierigkeit, überhaupt Medikamente zu bekommen, das sich ein TA in diesem Fall gesetzeswiedrig verhält, was viele, aus verständlichen Gründen, nicht tun wollen.
Wenn jemand also einen Rat geben kann, welche Medikamente sinnvoll sind und wo man die bekommen könnte, wäre ich sehr dankbar. Ein Spendenrest von ca. 100 EURO ist noch vorhanden und den würden wir sehr gerne ausgeben.
Da eine Antwort nicht unbedingt öffentlich gemacht werden sollte, hier meine eMail: [email protected]
Ich grüße Euch alle mit Pascha, Tigi, Mikesch und Luna

P.S.: Übrigens, ich findes es ganz toll hier!!!!!!
 

angisun

Registriert seit
11.09.2003
Beiträge
44
Gefällt mir
0
Hallo Tigerjo :P ,
ich habe ab und zu Probleme, hier im Forum,,it den Postings.Es könnte an den Router liegen:-( Erst nach den vierten Versuch konnte ich überhaupt etwas über Throwys Miezen hier posten.Aber egal.

Danke,das Du hier die Heimat der Miezen von Throwy erwähnt hast.Es ist ja ein gewaltiger Unterschied,ob sie in Europa oder so weit weg leben.
Die meisten Menschen auf den Phillipinen haben ja große Schwierigkeiten,sich selbst zu versorgen... :(

Ein liebe fellgestreichel an Deine Tiger
Angela
 
Thema:

Hautkrankheit

Hautkrankheit - Ähnliche Themen

  • wann sind Hautkrankheiten nicht mehr übertragbar ?

    wann sind Hautkrankheiten nicht mehr übertragbar ?: hallo, ich würde gerne wissen, ab wann Katzen, die an einer Hautkrankheit gelitten haben (Pilz, Milben oder Flöhe), nicht mehr Überträger sind...
  • Ähnliche Themen
  • wann sind Hautkrankheiten nicht mehr übertragbar ?

    wann sind Hautkrankheiten nicht mehr übertragbar ?: hallo, ich würde gerne wissen, ab wann Katzen, die an einer Hautkrankheit gelitten haben (Pilz, Milben oder Flöhe), nicht mehr Überträger sind...
  • Top Unten