Haussegen hängt schief, und ich weiss ned warum!

Diskutiere Haussegen hängt schief, und ich weiss ned warum! im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Guten Tach erstmal; :) meine Kisha is 6Jahre alt, und is seit Mai2002 bei mir. Anfangs strich sie mir um die Beine, und wenn eine Hand do...

RestlessSquaw

Gast
Guten Tach erstmal; :)

meine Kisha is 6Jahre alt, und is seit Mai2002 bei mir. Anfangs strich sie mir um die Beine, und wenn eine Hand do war,wurde die miteinbezogen..

nun: sie strich mit dem Kopf beginnend an der Hand vorbei (ich bewege die hand ned, bin völlig passiv) ..streicht weiter, bis ihr hinter meine hand berührt. langt nach hinten und knallt der hand eine (so dass ich blute)

Manchmal tut sie so,
wie wenn sie möchte, dass ich meine Hand zu ihr herunterhalte, ich trottel mach das auch, werde mit beiden Pfoten inkl Krallen am Arm festgehalten und es wird gebissen bis es blutet

nojo. do hab i dacht, ich geb ihr mal Bachblüten.Diese habe ich sehr sorgfältig ausgewählt und ihr gegeben..
am selben abend konnte sie das erste mal spielen. zwar nur für 5min. aber immer hin.
es wurde täglich besser und sie klebte frömlich an mir. (beim sitzen kein mm platz mehr zwischen ihr u mir ;) ) schlussendlich hatte sie dieses verhalten komplett aufgegeben.

Nun seit 2wochen macht's sies wieder. Ich bin sauer! extrem sauer! sie hat mich wieder gebissen. Erst hat sie sich neben mich gelegt u dauernd gegurrt (ja sie gurrt wie ne taube, wenn sie was will) . ja do hab i mi erdreist mit der hand unter dem tuch einwenig zu fummeln (spielen ) Jo. sie guckt intressiert... macht anstalten mitzuspielen... überlegt sichs anders. knurrt mich an wie ein Hund, hält mich mit Krallen fest u beisst wieder herzhaft zu. Dieses mal ( u das is jetzt des erste mal) hab ich sie angeschrien, sie solle sofort rausgehen (sie is freigängerin).. Die Tür zum Wohnzimmer habe ich im moment geschlossen, weil ich bin zZ. noch zu sauer auf meine Kleine Terroristin.

Habt Ihr mir ein Tipp, wie ich mit Ihr umgehen kann muss soll??
ich verstehe sie nich,, sie lockt mich um mich beissen zu können????
Was läuft??

Ich danke Euch jetzt schon für Eure Hilfe
 
08.12.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Haussegen hängt schief, und ich weiss ned warum! . Dort wird jeder fündig!

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hallo!

Einen Tipp kann ich dir auch nicht wirklich geben. Aber ich habe/hatte auch mal so eine Katze. Die biss sogar zu, wenn sie auf einem lag und man aufstehen wollte. Und mein Kleiner Neuzugang (schon fast nicht mehr wahr) ist auch so ein Beißwütiger. Bei ihm kommt es wohl daher, dass ich ihn zu früh von der Mutter genommen habe. Er hat einfach nicht gelernt, wann genug ist.

Ich könnte mir vorstellen, dass es bei deiner Katze auch so ist. Zum einen will sie spielen und zum anderen überkommt es sie einfach zuzubeißen. Meine Hände darst jedenfalls auch nicht ansehen. Ich hoffe bei meinem Kleinen ändert sich das noch. Meine älteste war nämlich ebenfalls eine Beißerin und heute,...na ja, ist eine lange Geschichte. Aber irgendwann hatte sie auch aufgehört zu beißen.

Ich denke wir können uns den Charakter unserer Katzen nicht immer aussuchen. Selbst wenn es nicht grad fein ist gebissen zu werden :roll:
Wie lange hast du die BB verabreicht und ev. hast du die Zusammensetzung einfach nicht ganz getroffen. Oder sie hat sich Charakterlich verändert, dass eine neue Mischung angebracht wäre.

LG Alex
 

Katzenfrau

Gast
..ich denke mal die Kleine will eigentlich nur spielen - wenn ich sehe wie meine zwei "Maigeborenen" oft miteinander rangeln und spielen ..(schaut manchmal ziemlich böse aus.. ist es aber nicht) - meine Hand möchte ich dann nicht dazwischen haben...

Du müsstes ihr, wenn sie grob wird, zu verstehen geben, wo die Grenzen sind...ein lautes "Aua!" oder "Nein"...evtl. pustest du sie dabei noch leicht an (je nachdem wie grob sie ist) das wirkt auf sie wie ein Fauchen (so macht es die Katzenmama ja auch wenn sie genug hat)...

Versuchs einfach mal...

Liebe Grüsse
 

Anonymous

Gast
..ich denke mal die Kleine will eigentlich nur spielen - wenn ich sehe wie meine zwei "Maigeborenen" oft miteinander rangeln und spielen ..(schaut manchmal ziemlich böse aus.. ist es aber nicht) - meine Hand möchte ich dann nicht dazwischen haben...

Du müsstes ihr, wenn sie grob wird, zu verstehen geben, wo die Grenzen sind...ein lautes "Aua!" oder "Nein"...evtl. pustest du sie dabei noch leicht an (je nachdem wie grob sie ist) das wirkt auf sie wie ein Fauchen (so macht es die Katzenmama ja auch wenn sie genug hat)...

Versuchs einfach mal...

Liebe Grüsse
nur spielen??? jo Du bist cool 8O ...
wenn Dich ne Katze mit den Pfoten u Krallen fessthält, und dann beisst biss es blutet, dann is das kein spiel mehr.
Vieleicht sollte ich erwähnen, dass ich seit 20Jahren Katzen habe, aber so etwas habe ich noch nie erlebt.
Möglicherweise habe ich die Möglichkeiten/Wissen dieses Forum überschätzt, als ich hier gefragt habe......... :cry:
 

RestlessSquaw

Gast
..ich denke mal die Kleine will eigentlich nur spielen - wenn ich sehe wie meine zwei "Maigeborenen" oft miteinander rangeln und spielen ..(schaut manchmal ziemlich böse aus.. ist es aber nicht) - meine Hand möchte ich dann nicht dazwischen haben...

Du müsstes ihr, wenn sie grob wird, zu verstehen geben, wo die Grenzen sind...ein lautes "Aua!" oder "Nein"...evtl. pustest du sie dabei noch leicht an (je nachdem wie grob sie ist) das wirkt auf sie wie ein Fauchen (so macht es die Katzenmama ja auch wenn sie genug hat)...

Versuchs einfach mal...

Liebe Grüsse
nur spielen??? jo Du bist cool 8O ...
wenn Dich ne Katze mit den Pfoten u Krallen fessthält, und dann beisst biss es blutet, dann is das kein spiel mehr.
Vieleicht sollte ich erwähnen, dass ich seit 20Jahren Katzen habe, aber so etwas habe ich noch nie erlebt.
Ich gebe Ihr keinen Anlass dazu, ich fasse sie niergens an, wo sie es ned mag.
und Sie hat mich mit gurren gerufen, aufgefordert.. Sie kommt mit erhobenen Schwanz zu mir, gurrt u macht, und unmittalbar wird gehalten und gebissen.
beim spiel beisst sie nie!

Möglicherweise habe ich die Möglichkeiten/Wissen dieses Forum überschätzt, als ich hier gefragt habe......... :cry:

[edit] hatte vergessen mich einzuloggen[end edit]
 

Katzenfrau

Gast
..meine Hände schauen in letzter Zeit auch aus als hätte ich mit einem Dornenbusch gekämpft..wie gesagt, meine Kleinen sind auch nicht besser...aber ich zeige ihnen wenn es zuviel wird und stecke die Grenzen ab...bin immer noch der Meinung die Miez meint es nicht böse...

..vielleicht ist sie nun auch langsam Geschlechtsreif und wird Rollig..da sind viele Katzen auch anders als sonst...wie schauts denn damit aus..
zeigt sie irgendwelche Anzeichen dafür?

..ich weiss leider nicht welches Patentrezept du erwartest - und selbst wenn du schon seit 20 Jahren Katzen hast..man lernt nie aus..von hier aus kann man lediglich Tips geben - aus eigener Erfahrung weiss ich dass die Leute in diesem Forum wirklich toll sind und schon vielen Fragenden weitergeholfen haben...

Liebe Grüsse
 

Romeo

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
380
Gefällt mir
0
Hallo Restless

Möglicherweise habe ich die Möglichkeiten/Wissen dieses Forum überschätzt, als ich hier gefragt habe.........
Naja, nach 20 Jahren Katzenhaltung solltest Du auch wissen, dass es nie DAS Patentrezept gibt, so nach dem Motte: "Ganz einfach, mach' zuerst dies, und danach geschieht das...".

Vielmehr ist es so, dass aus der Summe von Vermutungen ein klareres Bild über eine Situation gemacht und dementsprechend reagiert werden kann.

Eventuell wurde ihr wirklich nie beigebracht, wo die Grenzen des Spiels liegen und der richtige Kampf beginnt. Und da solltest Du 'mal beginenn, denke ich...

Gruzz
Chrigu
 

Monella

Registriert seit
13.09.2002
Beiträge
3.305
Gefällt mir
0
Möglicherweise habe ich die Möglichkeiten/Wissen dieses Forum überschätzt, als ich hier gefragt habe......... :cry:
Hallo Restless,

also ich weiß nicht, was Du erwartest, aber wir können alle nur aus Erfahrung sprechen und viele hier haben auch langjährige Katzenerfahrung, was aber nicht heißen soll, das wir alles wissen. Wir können nur einen Rat geben und wir versuchen unser Möglichstes zu helfen.
Ausserdem gleicht keine Katze einer anderen und man macht mit jeder Katze eine neue Erfahrung
Wie gesagt: Ein Patentrezept gibt es nicht.

Ich hoffe Du bist jetzt nicht irgendwie sauer, aber ich fand den Satz nicht gerade nett . . . :?

Liebe Grüße
Monella
 

Zorro

Registriert seit
07.11.2002
Beiträge
516
Gefällt mir
0

RestlessSquaw

Gast
nanana... war doch ned böse gemeint.....war mehr ein seufzen.. bin nur etwas resigniert.. u a nu a mensch mit seinen schwächen...

Hallo erstmal..

aso ich glaube NICHT dass Kisha mit 6Jahren das erstemal rollig wird.....
(hab ich geschrieben,dass sie 6Jahre alt is..)..

Wahrscheindlich bin ich an obiger Resignations selber schuld, und muss Euch einfach mit mehr infos füttern.. also, dann wollemer mal:


Die Katze kam mit einem andern Namen zu mir. Sie war 6Jahe alt, kastriert.
wohnte vorher in einer Familie mit Kinder u 2weiteren Katzen.
Laut Vorbesitzer lag Er mit Blutvergiftung die ihm die Katze beigebracht hatte im Spital. Desswegen wurde die Katze in einem OnlineFlohmarkt (!!!!!) angeboten. Natürlich wurde sie als absulut problemlose Katze angeboten. Da das Inserat schon älter war, hab ich trotzem mal gemailt.

Eine Woche später kam die Katze.
Sie benahm sich völlig normal.
Ich bin aus der Küche, dort wo auch (prov.) das Klo stand, und der Vorbesitzer hat die Katze ins Katzenklo gesetzt , und sich entfernt (ich hab ihn darum gebeten)
Sie kam schnell raus.. schnupperte kurz in der Küche rum.. und kam dann ins Esszimmer wo wir sassen und uns unterhilten. Dabei erzählte Er mir von dem Spitalaufenthalt, der katze wegen..

Ich versuchte die Katze erstmal gar ned anzuschauen, damit sie intresse an mir bekommt. Das klappte auch hervorragend. 15min. später, ER erzählte gerade , dass das doch keine Schmusekatze sei, sprang sie zu mir auf den Sessel u quetsche sich neben mich.
Da dieser Typ solch gräusliche Sachen erzählte, fasste ich die Katze mal nicht an, und sie fing zu schnurren an. In dem moment fällt der Typ vor Staunen beinah vom Sofa.
Naja er ging dann endlich.
Als der weg war bin ich ins Wohnzimmer rüber. nich lange war die Katze wieder bei mir aufm Sessel u schnurrte.
nach 2std hab ich sie ganz vorsichtig an den Schultern gestreichelt u sie genoss u schnurrte.
Nachts wollte sie dann mit ins Bett unter die Decke, was ich aber ned geduldet habe... habse ned runtergeschickt,,, hab rumgewühlt bisses ihr zu unruhig ,stressig wurde. Dafür habe ich ihr den Sessel ganz nah ans Bett gestellt u das war ok. für sie.
In den nächsten paar Tagen is mir aufgefallen , sobald ich ihren Namen benutze,sagte, zuckte das Tier zusammen. Ich beschloss sie ab sofort Kisha zu nennen. Sie nahm die Namensänderung sofort an und zuckte auch nie wieder zusammen wenn man ihren Namen rief, sagte.

Jo. dann war do noch des komische halten und beissen. Das kam immer völlig unvermittelt, null signale vorher (ich hab aufjedenfall nix sehen können),- Mir fiel auf, dass sie jedesmal Tellergrosse-flache-Pupillen bekam, wenn sie diese Attaken fuhr. Manchmal schien es mir sogar, dass sie sich selber wunderte, was sie da tat.
Drum habe ich ihr Bachblüten ausgelesen und ihr auch gegeben. Sie war da knapp 2Wochen bei mir, und hatte bis dahin auch nich nur ansatzweise gespielt.
An diesem Tag, wo sie die Tropfen das erstemal bekam, spielte sie kurz mit einer Schnur. Von da an wurden diese Attaken immer seltener.

Nur einmal, sie war sicher schon 5wochen attakenfrei, do war mir kalt und ich wollte das Fenster zumachen. Sie aber hatte aber absulut keine Lust, jetzt vom Fenstersims wechzugehen und knurrte mich an wie ein Hund.
Ja sie knurrt wie ein Hund, ned wie eine Katze!! :)
Ich habda: Hehe, Du freches Teil, jetzt aber weg! und ne wischbewegung mit der Hand gemach (hab die Katze dabei nicht berührt!) Kisha is dann knurrend runter und ich hab schliessen können.
2min. später kommt sie zu mir , den Schwanz steil in der Höhe, gurrend u schnurrend. ich halte die Hand runter, sie geht drauf zu, packt den Arm mit den Krallen und beisst zu! Knurrt u rennt weg.
Ich blute! habe 4Bisswunden und 4tiefe Kratzwunden, ich muss mich verarzten.

Kisha wird aus dem Wohnzimmer gesperrt. Ich hab die Türe unmittelbar nach dem Beissen geschlossen und Sie für die ganze nach nicht mehr rein gelassen.
Am nächsten morgen hat sie mich noch ignoriert, so wie ich sie auch,
am nachmittag ist sie aber schmeicheln u betteln gekommen, und nach 5min. schmeicheln u gurren u liebkind, durfte sie wieder reinkommen.

jo. das war alles vor ca 4monaten. seither hatte sie niewieder sone Atakke gefahen.
bis
ja bis ich hier gepostet habe....

Wisst Ihr, ich weiss, dass wenn ich die Katze nich genommen hätte, sie eingeschläfert worden wäre, der Termin hatte sie schon (mein mail kam in der Nacht vor dem Termin)

Ich denk, das is ne ganzfeine Seele, die do bei mir wohnt , aber eben trotz 20Jahren Katzten...
..ich weiss nicht mehr was ich machen soll....
 

tigercats

Gast
Na, das ist ja eine Geschichte! Ist ja echt super, dass du die Katze vor dem Eingeschläfert-Werden gerettet hast. Aber da sieht man's mal wieder: Undank ist der Welt Lohn.
Nach deinen Schilderungen denke ich eigentlich, dass du mit der Katze alles richtig machst. Die Ursachen für die Attacken liegen ja offensichtlich in der Vergangenheit und eine sechsjährige Katze ändert man halt nicht von Heute auf Morgen.
Womit ich gute Erfahrungen gemacht habe bei meinem allerdings noch jungen Kater ist das Anfauchen/Anzischen. Er hat am Anfang auch beißen wollen, und, wenn man ihn dann angezischt hat, hat er es sofort gelassen. Ich führte das darauf zurück, dass er diese Sprache halt sofort verstanden hat und nicht erst lernen mußte wie ein "nein". Nachdem deine ja auch mit anderen Katzen zusammengelebt hat, kann man eigentlich davon ausgehen, dass sie "Kätzisch" versteht, vielleicht probierst du's mal, falls sie wieder so eine Attacke startet.
Ich wünsch dir viel Erfolg und viel Geduld mit deiner Katze.

Gruß, Caro
 

mykleines

Gast
Hallo,

ich denke ebenfalls, dass das Verhalten auf Erlebnisse der Vergangenheit beruhen. Du hast ja selbst mitbekommen, dass sie mit ihren alten Namen unangenehme Erlebnisse verbindet.

Nur einmal, sie war sicher schon 5wochen attakenfrei, do war mir kalt und ich wollte das Fenster zumachen. Sie aber hatte aber absulut keine Lust, jetzt vom Fenstersims wechzugehen und knurrte mich an wie ein Hund.
Vielleicht hast Du sie mit diesem handeln an das Vergangene erinnert. Wer weiß, vielleicht will sie dir auch nur zuvorkommen - bevor du ihr etwas tun kannst. Du weißt ja leider nicht, wie sie behandelt wurde.

Es kann sein, dass du vielleicht noch einmal von vorne beginnen solltest und dann ganz genau aufpassen musst, worauf sie wie reagiert. ... Ich denke, dass das eine recht anstrengende Zeit werden wird. Aber du warst ja - meiner Meinung nach - bereits auf dem richtigen Weg.

Viel Erfolg.
 

Katzenfrau

Gast
Hallöchen - da habe ich mich mit den Alter doch glatt verlesen :oops:
- bin von 6 Monaten ausgegangen - Sorry...

So wie du das jetzt beschreibst schaut das wirklich aus als ob die Mieze schon einiges mitmachen musste (die Vorbesitzer werden dir das wohl leider kaum sagen :( ) und daher einen kleinen Knacks hat...aber das sie von selbst kommt und schmusen will (wenn sie auch dann ziemlich grob wird) ist doch schon mal ein gutes Zeichen.


Ich denke du musst einfach weiterhin Geduld haben und darauf achten wann sie so seltsam reagiert...du bist ja schon auf dem richtigen Weg..

Liebe Grüsse
 

tigercats

Gast
Hab deine Beiträge gerade nochmal durchgelesen - wenn ich es richtig verstanden habe, kündigt sie ihre Attacken meistens mit Knurren an. Ich würde dieses Knurren ganz ernst nehmen und sie sofort ganz in Ruhe lassen, wenn sie das macht, damit sie merkt, dass von dir absolut keine Gefahr ausgeht.

Gruß, Caro
 

RestlessSquaw

Gast
Hab deine Beiträge gerade nochmal durchgelesen - wenn ich es richtig verstanden habe, kündigt sie ihre Attacken meistens mit Knurren an. Ich würde dieses Knurren ganz ernst nehmen und sie sofort ganz in Ruhe lassen, wenn sie das macht, damit sie merkt, dass von dir absolut keine Gefahr ausgeht.

Gruß, Caro
leider nich möglich, weil knurren,packen u zubeissen is eins!

Es is so: ich hab sie bis jetzt erst 2xdeswegen ausgeschumpfen (raus-weg-geschickt), wenn ich sie ned wegschicke nach dem beissen
bleibt Kisha stehen dh. sie rennt ned weg... (drum auch die idee, dass auch sie ned versteht, was sie da macht! )

aso nochmals:
Sie knurrt,packt, u beisst. bleibt aber do

wenn sie jetzt beissen, oder knurren tät , u dann auch weg ginge (nein ich werde mich ned entfernen, wenn sie zu mir kommt) dann wärs für mich ganz klar ein: ey mensch, lass mich in ruhe!!



im Moment isses so, dass ausschliesslich SIE auf mich zu kommen muss. Habe mir gedacht, jetzt mal diese Taktik zu fahren:

Sie muss zu mir kommen.
Sie muss mich animieren Sie anzufassen.

ich versuche ihr überdeutlich zu machen, dass ich sie NICHT MEHR TRAU ANZUFASSEN...
..aso muss sie mich jetzt dazu bewegen, überreden, damit ich sie streichle..
hmm :) sie kann gurren, wie ne Taube aufm Dach....
do hab ich sie gestreichelt, aber sobald auch ihr mund auch nur ansatzweise in die nähe meiner hand kam, war die hand wieder weg, und sie musste sich ein weiteres mal bemühen.


Die Idee: Sie soll wissen, dass ich NICHTS von Ihr will. (auser sauberkeit )
Nichts von Ihr fordere,erwarte (meine, sie soll ned mein spielzeug eigentum knuddelding sein, sie soll nur Kisha sein u gut so..


vieleicht is ja das Kishas weg...

Der beste tipp bis jetzt stammt von meinem Vadder: tu doch das blöde Vieh weg! für was hast Du ne Katze, wennse ned streicheln kannst..

Tja, keine Angst Kisha, ich bin ned Vadder....... :roll:

jo, jetzt schaumermal, was geht..
ich werde 2tage u eine nacht weg sein (über die festtage)
ich hoffe, dass es nacher ned schlimmer wird..


Ich danke Euch für die Antworten..
 

Elli

Gast
Hallo zusammen
Diese Katze scheint ein ganz harter Brocken zu sein, dominant bis in die Schwanzspitze, so könnte man annehmen. Da aber die genauen Umstände für dieses agressive Verhalten wohl nie genau geklärt werden kann muß man eben ein wenig Detektiv spielen. Ist etwas mühselig, ich weiß. Es können ja tausende von Gründen vorliegen. Eine mögliche Ursache wäre, das Tier ist krank, also eine gründliche Untersuchung bei einem guten Tierarzt ist anzuraten. Ist sie denn tatsächlich kastriert? Es könnten auch hormonelle Störungen sein. Also erst einmal abklären ob keine medizinischen Ursachen der Grund sind, erst dann kann man mit Bachblüten( auch das nur von einem erfahren Therapeuten, als Laie schadet man mehr als man nutzt) sein Glück versuchen. Allerdings kann man auch damit nicht sie Ursache beseitigen, lediglich das Tier positiv stimulieren. Kleiner Tipp: Feliway, gibt es beim Tierarzt.
Katzen haben auch einen guten Geruchssinn, was für ein Deo, Parfum oder Handcreme wird benutzt. Bestimmte darin enthaltene Stoffe können Katzen tatsächlich ausrasten lassen. Prüfen.
Zum Schluß noch, die Chemie zwischen Mensch und Tier stimmt nicht, kann auch vorkommen.
Ich möchte meinen Beitrag auch nur als Anregung verstanden wissen und nicht als Beratung, denn das kann man auch in diesen Forum nicht , auch wenn sich alle Mitglieder die größte Mühe geben mit Rat und Tat zu helfen. Aus der Ferne und erst recht am Bildschirm ist das auch in unserem modernen Zeitalter nicht möglich .
Ich hoffe aber das eine vernünftige Lösung gefunden wird.
Viel Glück
Elli
 

Anonymous

Gast
:lol: jaja, der arme Tierarzt;

nachdem Kisha bei mir angekommens is, war das etwas vom ersten was ich gemacht habe: zu Tierartz. Sie hatte seit 3Jahren keine Schutzimpfung mehr bekommen ( den Impfausweis habe ich erst nach mehrmaligem bitten u betteln bekommen, wahrscheindlich wussten die Vorbesitzer schon, dass sie die Katze vernächlässigt haben-> nich mehr geimpft worden. Wurde so begründet:
Der Tierarzt solle sie gebeten haben, in Zukunft doch mit dieser Katze nicht mehr zu kommen..
Da ich das kaum glauben konnte, habe ich dann diesen Tierarzt angerufen und nachgefragt. Er bestätigte mir, dass er diese Katze kenne, sie aber in lieber erinnerung habe ( war glatt gelogen , dass er gesagt haben soll, diese katze würde er nimm behandeln..) Er bestätigte mir, dass die Leute , trotz aufforderung von Seiner Seite her, seit 3Jahren nicht mehr zum impfen kommen.

Mein Tierarzt dann hat die Kleine untersucht... leider war eine Narkose nötig, weil sich sich absulut nicht anfassen lies.. (????????) die Helfering wurde in den Daumengebissen ...
Er meinte jedoch, die Katze sei gesund, er habe keine auffälligkeiten sehen können. ..

Wenn sie draussen ist, so lässt sie sich nicht anfassen, bzw. rennt zurück in mein/unser Zuhause..

Jo. ich werd mal so machen wie weiter oben gepostet.. Gestern habe ich sie ausgiebig gebürstet, das giing gut, ohne beissen o dergleichen.

--tja, ne patentlösung hab ich nie erwartet, aber genau das, was Ihr jetzt gemacht habt: Eure Ideen /Gedanken dazu kundtun.
ma fängt nämlich an sich zu zweifeln an, wenn ma bis jetzt immer Katzen hatte, u plötzlich is do son Wuschel, der sich komplett komisch verhält...

u einschläfern kommt absulut ned in frage. Schlimmstenfals werde ich ihr einen Raum einrichten wo dann nur ihr gehört (werde nur zum putzen rein gehen ) so kann sie sich absulut von den Menschen zurückziehen , wenn sies braucht.

ich bin halt nur so maaslos irritiert, weil sie ja dieses verhalten für ca 4-5mt absulut abgelegt hatte..

wie ihr merkt, bin ich nachwievor durcheinander,, drum vieleicht auch durcheinander geschrieben hier..

tja, nochmals vielen Dank für die rege beteiligung am Problem.
 

Elli

Gast
Na gut, noch mal von vorn. Ich kann deine Verzweiflung gut verstehen, ist alles ein bisschen vertrackt.
Es bleibt dir wohl nichts anderes übrig , nimm deine kleine Kratzbürste wie sie ist. Aber bitte sperre sie nicht in ein Zimmer , sie ist doch Freigang gewöhnt, du machst die Sache somit nicht besser!!
Ich vermute ganz einfach mal das deine Katze von verwilderten Hauskatzen stammt, sie ist geprägt und wird sich mehr ändern können. Oder vielleicht noch eine richtig zahme Schmusekatze dazu, dann wird sie vielleicht diese Attacken ablegen. Voraussetzung ist allerdings das sie sich mit anderen Katzen versteht.
Ein kleiner Trost noch. Ich hatte auch so ein Scheusal, drei Jahre haben wir gebraucht ihn anzufassen ohne seine wirklich bösen Angriffe zu fürchten. Der Junge ist 17 Jahre alt geworden und konnte bis zum Schluß nur mit Vorsicht behandelt werden, allerdings war er beim Tierarzt lammfromm.
Auch wenn das wieder keine wirkliche Hilfe war, ich wünsche dir aber alles Gute und starke Nerven , auch wenns weh tut.
Elli
 

Kirsten

Gast
Hallo Restless,

ich möchte Dir gerne von einem Kater der ganz Agressiven Art erzählen:

Unsere Katze oder die meiner Mutter hat damals das erste mal Junge bekommen. Sie sind groß geworden und natürlich in neue Familien gekommen. Einer mit dem seltsamen Namen Leuchtturm (er war schwarz und hatte eine schwarze Schwanzspitze) hatte besonderes Pech mit seiner Familie. Die Familie war sehr schlampig und eine sehr unaufgeräumte Wohnung und ich glaube es waren vier kleine Kinder da. Das schien dem Kater sehr zu missfallen, ich weiß auch nicht genau was sie mit ihm gemacht haben, aber sie schienen ihn als Spielzeug benutzt zu haben. Auf jeden Fall fing der Kater an in die Ecken zu pinkeln, was bei der Unordnung ja auch abzusehen war. Das mißfiel der Familie natürlich uns sie haben ihn wieder bei uns abgeliefert. Ich denke auch das er Geschleichtsreif wurde und die Leute damit nicht klar kamen oder den TA nicht bezahlen konnten. (Wir haben die Familienumstände erst hinterher erfahren, nach genauem Nachforschen)

Naja was uns da abgeliefert wurde war der absolute Horror. Sowas agressives habe ich noch nie erlebt. Er war vom verhalten her so ähnlich wie bei Deiner Katze. Nur das er vom schnurren und schmusen gar nichts wissen wollte. Er hat jeden und alles angeknurrt und wir mussten ihn erstmal in ein seperates Zimmer tun, wo die anderen Katzen nicht hinkamen. Wir haben ihn erstmal richtig aufpeppeln müssen. Und es hat wirklich sehr sehr lange gedauert bis der Kater wieder vertrauen zu einem gefunden hat. Das heißt er hat eigentlich nur richtiges Vertrauen zu meiner Mutter gefunden. Sie war die einzige die ihn nach 2-3 Monaten das erste mal streicheln durfte. Er durfte dann auch schon nach draußen und ich denke da hat er sich dann auch ein bißchen ausgetobt. Aber es hat mindestens 2 Jahre gedauert bis er zu jeden von uns ein kleines Verhältnis aufgebaut hat. Aber er ist immer unberechenbar geblieben. Wenn man ihn gekrault hat, z. B. am Bauch und es ihm auch sichtlich gefallen hat, musste man immer mit einer Attake von ihm rechnen. Ganz plötzlich ohne Vorwahnung fing er an zu knurren krallte sich in den Händen fest und biß herzhaft zu. Er blieb auch liegen wo er war oder stehen und guckte doof so nach dem Motto was war das denn jetzt? Ich glaube nicht das er es bei Menschen mit Absicht getan hat. Sondern einfach nur aus einer Verstörtheit heraus die er aus Erfahrungen seiner Kindheit gemacht hat. Man muss in diesem Fall einfach die Katze so akzeptieren wie sie ist. Es hört sich zwar blöd an, aber die Katzen haben einfach einen Schaden.

Und Du hast die Katze ja noch nicht so lange, habe einfach ein bißchen Geduld, aber Du kannst natürlich Pech haben und es wird sich nichts ändern. Akzeptiere das einfach. Wir konnten auch so mit dem Kater leben. Ich würde auch so verfahren wie Du, lasse ihn kommen wenn er möchte, nur musst Du beim streicheln immer auf der hut sein. Aber das hast Du ja selber schon gemerkt.

Liebe Grüße
Kirsten
 

Anonymous

Gast
u einschläfern kommt absulut ned in frage. Schlimmstenfals werde ich ihr einen Raum einrichten wo dann nur ihr gehört (werde nur zum putzen rein gehen ) so kann sie sich absulut von den Menschen zurückziehen , wenn sies braucht.
ich meinte ned einsperren, sonden ein zimmer mit katzenein/ausgang, . wo aber nur sie sein darf. niemand sonst. u wenn sie lust auf mensch hat, dann muss sie zu mir kommen...


...so hab ich des gedacht.. doch ned einsperren noinoi..

Danke nochmals
 
Thema:

Haussegen hängt schief, und ich weiss ned warum!

Haussegen hängt schief, und ich weiss ned warum! - Ähnliche Themen

  • Seit der Kater da ist hängt der Haussegen schief

    Seit der Kater da ist hängt der Haussegen schief: Meine Frau und ich haben uns vor etwa zwei Monaten einen jungen Kater aus dem Tierheim geholt. Es handelt sich um eine Fundkatze mit unbekannter...
  • Bei uns hängt der Haussegen schief, was können wir tun?

    Bei uns hängt der Haussegen schief, was können wir tun?: Hallo Leute, bei uns hängt zurzeit der Haussegen etwas schief und ich bin mir nicht sicher, ob der Zustand wieder besser wird bzw. auf Dauer...
  • Zunge hängt raus

    Zunge hängt raus: Hallo zusammen ::w ! Heute Morgen lag Fleckerl friedlich zusammengeringelt auf meinen Füßen und schnurrte ... und seine Zungenspitze hing 3-4mm...
  • Warum hängt er am Hintern des anderen?

    Warum hängt er am Hintern des anderen?: Wahrscheinlich eine Frage, auf die die Welt nicht gerade gewartet hat ( :wink: ), aber es würde mich jetzt doch interessieren ... Meine beiden...
  • Zunge hängt manchmal raus

    Zunge hängt manchmal raus: Ist das normal? also wenn Amy zb. auf dem Rückenliegt, sieht aus als würde sie mir die Zunge rausstrecken ^^ sie is auch son kleines...
  • Ähnliche Themen
  • Seit der Kater da ist hängt der Haussegen schief

    Seit der Kater da ist hängt der Haussegen schief: Meine Frau und ich haben uns vor etwa zwei Monaten einen jungen Kater aus dem Tierheim geholt. Es handelt sich um eine Fundkatze mit unbekannter...
  • Bei uns hängt der Haussegen schief, was können wir tun?

    Bei uns hängt der Haussegen schief, was können wir tun?: Hallo Leute, bei uns hängt zurzeit der Haussegen etwas schief und ich bin mir nicht sicher, ob der Zustand wieder besser wird bzw. auf Dauer...
  • Zunge hängt raus

    Zunge hängt raus: Hallo zusammen ::w ! Heute Morgen lag Fleckerl friedlich zusammengeringelt auf meinen Füßen und schnurrte ... und seine Zungenspitze hing 3-4mm...
  • Warum hängt er am Hintern des anderen?

    Warum hängt er am Hintern des anderen?: Wahrscheinlich eine Frage, auf die die Welt nicht gerade gewartet hat ( :wink: ), aber es würde mich jetzt doch interessieren ... Meine beiden...
  • Zunge hängt manchmal raus

    Zunge hängt manchmal raus: Ist das normal? also wenn Amy zb. auf dem Rückenliegt, sieht aus als würde sie mir die Zunge rausstrecken ^^ sie is auch son kleines...
  • Top Unten