Hausmittel gegen Würmer

Diskutiere Hausmittel gegen Würmer im Darmparasiten - Würmer Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, da ich bei der ersten Wurmkur von Minú eine Art Spritze mit Paste hergenommen habe, die ich dem armen Ding jeden Abend in den Rachen...

felicia

Registriert seit
07.01.2006
Beiträge
74
Gefällt mir
0
Hallo,

da ich bei der ersten Wurmkur von Minú eine Art Spritze mit Paste hergenommen habe, die ich dem armen Ding jeden Abend in den Rachen rammen und entleeren musste, hatte ich natürlich übelste Kratzer an den
Händen. Auf die Dinger sprach mich mal meine Sportlehrerin an (weil ich einen ganz tiefen Kratzer am Daumenballen hatte, der, kaum zugeheilt, bei einem Volleyballspiel wieder aufgeplatzt ist! *wäähh*). Auf meine Erzählung von der Wurmkur hin hat sie erzählt, sie hätte früher, wenn ihre Katze Würmer gehabt hätte, dem Tier eine Woche lang jeden Abend gebratene Hühnerherzen mit Knoblauch gespickt gegeben, davon wären die Würmer tatsächlich weggegangen. Was haltet ihr davon? Kennt ihr auch so Hausmittelchen gegen Parasiten? Oder doch lieber Gang zum TA? Ich habe irgendwo gelesen, dass Lauchgewächse für Katzen eigentlich giftig sind...mal ganz abgesehen davon, dass die Fellnase ja dann stinkt wie nochwas *g*
 
17.01.2006
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hausmittel gegen Würmer . Dort wird jeder fündig!

Ghost

Gast
Meines Wissens, ist Knoblauch für Katzen giftig,ich würde Ihn meinen Katzen nicht verabreichen.

Zum Entwurmen gibt es doch mittlerweile auch Tabletten (Milbe-Max), dazu gibt es dann so schöne Bällchen, wo Du die Tabletten drinnen verpacken kannst, hab`s selbst schon ausprobiert, und meine mögen es. Im Moment fällt mir der Name von diesen Bällchen nur nicht ein.

Ansonsten könntest Du auch noch mit Stronghold entwurmen. Wird nur in den Nacken gegeben, entwurmt und entfloht zusätzlich. Das nehme ich für die Katzen, welche Pasten, Tabletten und flüssiges verweigern.
 

mousecat

Registriert seit
29.01.2005
Beiträge
4.588
Gefällt mir
1
Knoblauch ist, wie alle Zwiebelgewächse, schädlich, wenn nicht
sogar giftig für Katzen, von daher als "natürliches" Wurmittel nicht zu empfehlen.

Ist Deine Katze Freigänger oder ein reiner Stubentiger?

Ich gebe z.B. alle 6 Monate eine Kotprobe zur Untersuchung
auf Parasiten ab. Da meine Kater aber keinen unbegrenzten
Freigang haben, brauchte ich sie bis jetzt noch nicht mit
Wurmkuren quälen.

Man kann diese Paste oder auch Tabletten gut in Leckerlis oder
Futter "verstecken". Dann gibt es wohl auch Wurmmittel die ins
Nackenfell gegeben werden. Ansichtssache.


Liebe Grüsse
Mousecat
 

Harlekin173

Registriert seit
15.02.2005
Beiträge
4.114
Gefällt mir
3
Ich kann Dir zu einem "Spot-On" (Droncit oder Ähnliches) zum Entwurmen raten , das wird in den Nacken geträufelt und das wars.
 

Gosia

Registriert seit
12.09.2005
Beiträge
81
Gefällt mir
0
ich kann mich genau erinnern dass meine oma auch ein hausmittel gegen würmer benutzt hat-und zwar knoblauch(gepresst) mit milch...
und es ist nie irgendetwas böses mit den katzen passiert-sie sind nie deswegen krank geworden und keiner von denen ist gestorben.
Früher kannte man halt nix anderes....
Ich möchte damit nicht sagen dass knoblauch gut und gesund für katzen ist..ich bin halt nur bisschen überascht,wenn ich lese dass knoblauch für katzen giftig ist weil ,wie gesagt,es ist nie etwas mit den katzen passiert

P.s: ich verwende auch nur medikamente die ich von TA erhalte.
 
Nika

Nika

Registriert seit
21.09.2003
Beiträge
8.319
Gefällt mir
203
Knoblauch ist giftig bis stark giftig für Hunde und Katzen.

Wird Knoblauch regelmässig verfüttert führt dies zu einer Anämie. Knoblauchpulver ist genauso toxisch wie frischer Knoblauch.

Toxische Dosis

Hunde: 5g/kg Körpergewicht ganzer Knoblauch oder 1.25 ml/kg Körpergewicht Knoblauchextrakt während 7 Tagen. Pferde: Tägliche Dosis > 0.2 g/kg Körpergewicht getrockneter Knoblauch, entspricht > 2 g/kg Körpergewicht frischer Knoblauch.

Maximale mittlere Tagesdosis von frischem Knoblauch oder Äquivalent: Katzen und Hunde: 4 g/Tier, Grosse Wiederkäuer: 20-30 g/Tier, Pferde: 20 g/Tier.


Klinische Symptome



Vomitus, Diarrhoe, Schwäche, Tachypnoe, Tachykardie, Anämie, Ikterus, Hämoglobinurie (siehe Zwiebel).


Therapie



Dekontamination / Symptomatische Therapie (siehe Notfalltherapie).
Bluttransfusion bei starker Anämie.
Quelle: http://www.vetpharm.unizh.ch/reload...m.unizh.ch/PERLDOCS/TOXSYQRY.HTM?inhalt_c.htm
 

seattle

Registriert seit
01.08.2005
Beiträge
1.510
Gefällt mir
0
Hallo,

da selbst in manchem Katzenfutter Knoblauch ist, wird wohl keine Katze tot umfallen oder schwer erkranken, wenn sie Knoblauch nicht in Massen frisst.

Wahrscheinlich ist der Knoblauch tatsächlich giftig, so wie Mandeln für uns giftig sind, wenn wir sie kiloweise verdrücken. Der Körper ist ja immer sehr bemüht unverträgliche Substanzen mit aller Gewalt wieder rauszubekommen - also kann ich mir schon gut vorstellen, dass die Würmchen was von dem Knoblauch abbekomm und dann ebenfalls mit dem Knoblauch durchfallartig ausgeschieden werden. Muss sich also nicht widersprechen - "Gift" und "Wurmkur".
 

mousecat

Registriert seit
29.01.2005
Beiträge
4.588
Gefällt mir
1
Hallo,

da selbst in manchem Katzenfutter Knoblauch ist, wird wohl keine Katze tot umfallen oder schwer erkranken, wenn sie Knoblauch nicht in Massen frisst.

Wahrscheinlich ist der Knoblauch tatsächlich giftig, so wie Mandeln für uns giftig sind, wenn wir sie kiloweise verdrücken. Der Körper ist ja immer sehr bemüht unverträgliche Substanzen mit aller Gewalt wieder rauszubekommen - also kann ich mir schon gut vorstellen, dass die Würmchen was von dem Knoblauch abbekomm und dann ebenfalls mit dem Knoblauch durchfallartig ausgeschieden werden. Muss sich also nicht widersprechen - "Gift" und "Wurmkur".
Diese vom TA verordneten Wurmkuren sind sicher auch nicht
so gesund für die Katzen. Denn ein Mittel das Würmer im Darm
bekämpfen soll, im Nacken verabreicht, muß schon hochwirksam,
sprich giftig sein, um zu wirken. Sollte man auch nicht wie
Leckerlies geben.

Liebe Grüsse
Mousecat
 

Lotion

Gast
Hallo

mir sind folgende natürliche Mittel gegen Parasiten bekannt:

- Schwarzwalnuss
- Gewürznelken
- Wermut
- Kolloidales Silber (wirkt wohl nur gegen einzellige Parasiten)
- MSM-Pulver (Schwefel-Pulver)

Kolloidales Silber und MSM sollen noch weitere (positive) Wirkungen haben.
Einfach mal in die Suchmaschinen eingeben.

Tschau
Lotion
 

Toulouse

Registriert seit
16.03.2005
Beiträge
45
Gefällt mir
0
Hallo

mir sind folgende natürliche Mittel gegen Parasiten bekannt:

- Schwarzwalnuss
- Gewürznelken
- Wermut
- Kolloidales Silber (wirkt wohl nur gegen einzellige Parasiten)
- MSM-Pulver (Schwefel-Pulver)

Kolloidales Silber und MSM sollen noch weitere (positive) Wirkungen haben.
Einfach mal in die Suchmaschinen eingeben.

Tschau
Lotion
Alles, was Du da aufgeführt hast: VERGISS ES! Tut mir leid!

Ich rate immer, wenn Verdacht besteht (Durchfall, plötzliche Hustenanfälle, Vorfall der Nickhaut), eine Sammelprobe beim Tierarzt abzugeben, und zwar Sammelprobe von 2 oder 3 Tagen, damit auch die Wurmeier erwischt werden. Und dann wird der Tierarzt entweder eine Spritze geben, eine Tablette (z.B. Milbemax) oder eine Spot-On-Gabe.

Aus der homöopathischen Ecke (ich zähle mich unbedingt dazu - zu der Ecke :-) ) werdem oftmals Tipps gegeben, dies oder jenes zu "versuchen" - die homöop. Mittel wirken NICHT!
 

Lotion

Gast
Alles, was Du da aufgeführt hast: VERGISS ES! Tut mir leid!
Woher weisst du, dass diese Mittel nicht wirken ?

Ich rate immer, wenn Verdacht besteht (Durchfall, plötzliche Hustenanfälle, Vorfall der Nickhaut), eine Sammelprobe beim Tierarzt abzugeben, und zwar Sammelprobe von 2 oder 3 Tagen, damit auch die Wurmeier erwischt werden. Und dann wird der Tierarzt entweder eine Spritze geben, eine Tablette (z.B. Milbemax) oder eine Spot-On-Gabe.
Sicherlich sinnvoll wenn man nicht genau weiss, ob die Katze Parasiten hat. Allerdings können diese Tests auch alle negativ ausfallen und trotzdem kann die Katze Parasiten haben (habe ich in mehreren Büchern über Parasiten gelesen).

Was der Tierarzt macht (machen möchte) weiss ich schon.
Ich habe hier aktuell auch eine Milbemax Tablette liegen, aber habe sie meiner Katze nicht gegeben.

Aus der homöopathischen Ecke (ich zähle mich unbedingt dazu - zu der Ecke :-) ) werdem oftmals Tipps gegeben, dies oder jenes zu "versuchen" - die homöop. Mittel wirken NICHT!
Die Sachen die ich hier aufgeführt habe sind alles keine Homöopathischen Mittel. Das diese homöop. Mittel nur ganz bedingt positive Wirkungen entfalten können, ist mir bekannt.

Das Spritzen, Spot-On oder Tabletten wie Milbemax "wirken" ist mir auch bekannt :)
Aber das ist ja nicht das Problem an diesen Mitteln.



Am wichtigsten ist allerdings, die Ursache(n) für den Parasitenbefall auszumachen und auszuschalten.

MSM soll jedenfalls das Immunsystem stärken, den Körper entgiften und daher ursächlich wirken.

Tschau
Lotion
 

Toulouse

Registriert seit
16.03.2005
Beiträge
45
Gefällt mir
0
Hallo Lotion!

Ich weiß es aus Erfahrung - genügt Dir das? Bestimmt nicht, oder? Okay, ich habe seit über 25 Jahre Katzen ... reicht das?

Die "Ursache" für Parasitenbefallt kannst Du kaum "ausmachen" bzw. "ausschalten", es sei denn, Du betrittst Deine Wohnung immer ohne Schuhe und Deine Besucher auch, wenn Du reine Wohnungskatzen hast. Es ist ja hinlänglich bekannt, daß auch Wohnungskatzen unter Wurmbefall leiden.

Bei Sammelproben von Katzenkot über einige Tage kann man doch meistens fündig werden! Oft kann man auch die Würmer im Kot erkennen oder im Erbrochenen ...

Meinst Du mit MSM METHYLSULFONYLMETHAN ? Das würde ich meiner Katze nur geben, wenn sie es braucht ... also wenn sie Gelenkerkrankungen, Verspannungen oder andere Erkrankungen hat ... Um den Körper zu entgiften, gibt es andere Mittel.

KS gebe ich bei Bindehautentzündungen, aber bestimmt nicht, wenn eine meiner Katzen Würmer hat. Ich habe 6 Katzen, die immer mal wieder vereinzelt Würmer haben, weil sie oft Mäuse im Hühnerstall fangen - und auch fressen!

Und meine Fellnasen bekommen nur Milbemax, nachdem der Kot untersucht worden ist!
 

Lotion

Gast
Hallo Lotion!

Ich weiß es aus Erfahrung - genügt Dir das? Bestimmt nicht, oder? Okay, ich habe seit über 25 Jahre Katzen ... reicht das?
Hallo Toulouse,
ich habe auch seit über 25 Jahren Katzen und deswegen wirkt Schwarzwalnuss jetzt nicht gegen Parasiten ? :wink:

Also hast du alle von mir aufgeführten Mittel deinen Katzen schon gegeben, aber Parasiten sind dadurch niemals verschwunden ?

Die "Ursache" für Parasitenbefallt kannst Du kaum "ausmachen" bzw. "ausschalten", es sei denn, Du betrittst Deine Wohnung immer ohne Schuhe und Deine Besucher auch, wenn Du reine Wohnungskatzen hast. Es ist ja hinlänglich bekannt, daß auch Wohnungskatzen unter Wurmbefall leiden.
Du gehst dabei von der Annahme aus, dass man sich mit Parasiten quasi "ansteckt" oder "infiziert". Und sich Parasiten in allen Tieren ansiedeln, mit denen sie in Kontakt kommen. Hast du dafür Belege ?

Wenn das nämlich so wäre, hätten alle Tiere und Menschen ständig dutzende von Parasiten in sich. Die Parasiten sind nämlich genau wie Mikroben überall. Deswegen ist es ja auch kein Wunder, dass auch Wohnungskatzen Parasiten haben.

Bei Sammelproben von Katzenkot über einige Tage kann man doch meistens fündig werden! Oft kann man auch die Würmer im Kot erkennen oder im Erbrochenen ...
Ja, Parasiten findet man bei vielen Tieren und Menschen.
Dies bedeutet jedoch nicht, dass man sich deswegen mit Parasiten "infizieren" kann. Wenn Erkältungen herumgehen, wird schliesslich auch nicht jeder krank.

Meinst Du mit MSM METHYLSULFONYLMETHAN ? Das würde ich meiner Katze nur geben, wenn sie es braucht ... also wenn sie Gelenkerkrankungen, Verspannungen oder andere Erkrankungen hat ... Um den Körper zu entgiften, gibt es andere Mittel.
In "Parasiten - Die verborgene Ursache vieler Erkrankungen" von Alan E. Baklayan
wird MSM als Antioxidans beschrieben sowie:
"Eine der erstaunlichsten Entdeckungen ist die Wirkung von MSM auf Parasiten. Entsprechende Studien an Tieren und Menschen wurden duchgeführt; Laboruntersuchungen bestätigen die Wirkung gegen Parasiten, aber ebenso gegen Pilze und Bakterien."

Was gibt es des anderes sinnvolles, was man seinen Katzen zur Entgiftung geben kann ?

KS gebe ich bei Bindehautentzündungen, aber bestimmt nicht, wenn eine meiner Katzen Würmer hat.
Ich schrieb das KS gegen einzellige Parasiten wirken soll, wie z.B. gegen Giardien, nicht gegen "grosse" Würmer.

Hat schonmal jemand hier kolloidales Silber gegen Giardien eingesetzt ?

Ausserdem habe ich mal etwas von "Contra Wurm" gelesen. Inhaltsstoffe sind "Kräuter und Gemüseextrakte".
Hat dies schonmal jemand gegen Parasiten ausprobiert ?

Tschau ::w
Lotion
 
Zuletzt bearbeitet:

Toulouse

Registriert seit
16.03.2005
Beiträge
45
Gefällt mir
0
Hallo!

Die Überschrift dieses Threads lautet: Hausmittel gegen Würmer

Deshalb werde ich jetzt nicht OT und verwässere den Thread.

Würmer bekommen - wie schon geschrieben - auch Wohnungskatzen.

Wurmbefall lässt sich erfolgreich mit den Mitteln bekämpfen, die der Tierarzt (nicht etwas Fressnapf, Futterhaus und andere) empfiehlt: Paste, mehrtägige Gabe; Tabletten einmalige Gabe bzw. evtl. nach 3 Wochen noch eine Tablette - je nach Art und "Menge" des Befalls; Spot-on, einmalige Gabe; Spritze, einmalige Gabe.

Hausmittelchen sind nach meiner Erfahrung nicht wirksam, was ich jetzt hier nicht "belegen" werde. Entweder man glaubt`s mir oder lässt es ;-) !

@Lotion

Eröffne bitte ein neues Thema, wenn Du möchtest ...
 

Lotion

Gast
@ Toulouse

Ich habe schon verstanden, dass dir meine Kommentare und Fragen anscheinend nicht gefallen.
Vielleicht weil sie deinen Paradigmen nicht entsprechen ?

Deshalb werde ich jetzt nicht OT und verwässere den Thread.
Ich bin ganz beim Thema. Vielleicht spreche ich einfach nur Dinge an, die manche nicht gerne wahrhaben wollen ?

Wurmbefall lässt sich erfolgreich mit den Mitteln bekämpfen, die der Tierarzt
Ich dachte die Überschrift dieses Threads lautet: Hausmittel gegen Würmer ? :wink:

Dass diese "Medikamente" gegen Parasiten wirken steht ausser Frage (einschliesslich der damit oft verbundenen Nebenwirkungen; wie paradox eine vermehrte Anfälligkeit gegenüber Parasiten...). Parasitenbefall lässt sich deswegen nur kurzzeitig erfolgreich mit diesen "Medikamenten" bekämpfen. Langfristig wird durch die meisten dieser "Medikamente" der Organismus geschädigt und der Weg für neue Parasitenansiedlungen geebnet.

Vielleicht ist das ja auch der Grund, warum einige nach Alternativen wie z.B. "Hausmittel" und Ausschaltung der Ursachen von Parasitenbefall suchen ?

Hausmittelchen sind nach meiner Erfahrung nicht wirksam, was ich jetzt hier nicht "belegen" werde. Entweder man glaubt`s mir oder lässt es ;-) !
Hilfreich wären da genauere Angaben, welches Mittel du gegen welche Parasiten eingesetzt hast.

Du sprichst also pauschal allen anderen Mitteln und Methoden die nicht vom Tierarzt kommen, die Wirksamkeit ab ?
Ich frage mich, wie du das wissen kannst, wo du doch wahrscheinlich gar nicht alle Alternativen kennst.

Eröffne bitte ein neues Thema, wenn Du möchtest ...
Es steht dir auch frei, dies zu tun.

Tschau
Lotion
 

Toulouse

Registriert seit
16.03.2005
Beiträge
45
Gefällt mir
0
Lotion! Überschätze Dich doch nicht so! Was soll Deine Polemik?! ::n Doch nicht mit mir - ich bin eine ganz Sanfte! Du vergeudest nur unnütze Energie!

Ein allerletztes Statement von mir:

Nochmal:

Hier in diesem Thread geht es um HAUSMITTEL gegen WÜRMER, um mehr nicht!

Hausmittel laut Wikipedia:
Ein Hausmittel ist eine einfache medizinische Maßnahme, die privat, oft familiär überliefert wird und die mit einfachen häuslichen Mitteln durchführbar ist. Hausmittel stammen damit aus dem Laiensystem ...

Ob unser Grossmütterchen MSM kannte? Ich fürchte, meine nicht ...
Schwarzwalnuss hilft wohl kaum gegen einen Bandwurm - außerdem würde ich meinen Tieren kein jodhaltiges "Hausmittel" geben. Ergo habe ich es nicht angewandt!

Nur noch als abschließende Anmerkung:

Ich habe nicht nur Katzen, sondern auch Geflügel. Alle Tiere werden gelegentlich von Würmern heimgesucht. Mein Geflügel auch von äußeren Parasiten, um bei Lotions Lieblingswort zu bleiben: Selbst bei meinen Hühnern und Gänsen haben auf Dauer "Hausmittel" nicht ausreichend gewirkt (Oregano, Walnussblätter, Farn, Knoblauch, um nur einige zu nennen), so daß ich auf tierärztlichen Rat die Mittel angewandt habe, die nicht in die Familie der Hausmittel gehören. KS ist ebenfalls kein Hausmittel, wohl aber Silber als solches, denn Großmüttchen hat schon den Silbertaler in die Milch gelegt, damit sie länger hält - die Milch!

KS soll gegen Giardien helfen.

.. und damit verabschiede ich mich ... ::w
 

Schnubbel

Registriert seit
16.10.2005
Beiträge
3.111
Gefällt mir
0
Hui...hier herrscht ja ein ton:roll: :cry:
Also:) ich geb nur das was der Tierarzt für richtig hält...denn immerhin ist er/Sie der Fachmann/frau und muss es schließlich wissen;) .
Und ich würde meine Beiden auch nur entwurmen wenn ich tatsächlich Wurmbefall im Kot entdecke...sonst halte ich das für unnütze Quälerei des Tieres...Woher sollen die Beiden denn Würmer bekommen??...sie haben
IMMER frische Futter und frisches Wasser und raus gehen Sie auch nicht:)

Nun wünsch ich euch noch einen schönen Tag:)

MfG
Melanie
 
Thema:

Hausmittel gegen Würmer

Hausmittel gegen Würmer - Ähnliche Themen

  • Meine Hina hat Würmer

    Meine Hina hat Würmer: Schönen guten Morgen/Tag/Abend ^^ Ich hab eine fragen in Sachen Würmer meine Kleine Hina hat welche wie ich heute festgestellt habe, Und dazu die...
  • Sind das Anzeichen für Bandwurm???

    Sind das Anzeichen für Bandwurm???: Hallo, hab zwar ewige Jahre schon Katzen, aber nie Wurm Probleme. Heut morgen fand ich diese Körner auf dem Tuch im Laufstall meines Sohns...
  • Gizmo hat Würmer, wie kann ich ihm die Tablette geben?

    Gizmo hat Würmer, wie kann ich ihm die Tablette geben?: Hallo ihr lieben mein Kater Gizmo hat Würmer und er soll die Tablette mit Futter mischen aber er geht nicht ran,die Tierärztin hat gesagt ich soll...
  • Katze hat Würmer, anderen beiden wurden aber gerade entwurmt? Nochmal entwurmen?

    Katze hat Würmer, anderen beiden wurden aber gerade entwurmt? Nochmal entwurmen?: Der Kater meiner Mutter hat Würmer, wahrscheinlich Spulwürmer. Er ist Freigänger da kann das ja mal passieren, habe auch sofort heute eine Wurmkur...
  • Panacur Pet Paste Würmer

    Panacur Pet Paste Würmer: Hallo, unsere beiden Freigänger sind mit Lungen- und Bandwürmer diagnostiziert worden. Unsere Tierärztin meint nun wir sollen jetzt drei Wochen...
  • Ähnliche Themen
  • Meine Hina hat Würmer

    Meine Hina hat Würmer: Schönen guten Morgen/Tag/Abend ^^ Ich hab eine fragen in Sachen Würmer meine Kleine Hina hat welche wie ich heute festgestellt habe, Und dazu die...
  • Sind das Anzeichen für Bandwurm???

    Sind das Anzeichen für Bandwurm???: Hallo, hab zwar ewige Jahre schon Katzen, aber nie Wurm Probleme. Heut morgen fand ich diese Körner auf dem Tuch im Laufstall meines Sohns...
  • Gizmo hat Würmer, wie kann ich ihm die Tablette geben?

    Gizmo hat Würmer, wie kann ich ihm die Tablette geben?: Hallo ihr lieben mein Kater Gizmo hat Würmer und er soll die Tablette mit Futter mischen aber er geht nicht ran,die Tierärztin hat gesagt ich soll...
  • Katze hat Würmer, anderen beiden wurden aber gerade entwurmt? Nochmal entwurmen?

    Katze hat Würmer, anderen beiden wurden aber gerade entwurmt? Nochmal entwurmen?: Der Kater meiner Mutter hat Würmer, wahrscheinlich Spulwürmer. Er ist Freigänger da kann das ja mal passieren, habe auch sofort heute eine Wurmkur...
  • Panacur Pet Paste Würmer

    Panacur Pet Paste Würmer: Hallo, unsere beiden Freigänger sind mit Lungen- und Bandwürmer diagnostiziert worden. Unsere Tierärztin meint nun wir sollen jetzt drei Wochen...
  • Schlagworte

    ,

    hausmittel gegen würmer bei katzen

    ,

    katze entwurmen hausmittel

    ,
    , knoblauch gegen würmer bei katzen, katze hat würmer hausmittel, würmer katzen hausmittel, würmer bei katzen bekämpfen, katzen würmer hausmittel, würmer bei katzen natürlich behandeln, hausmittel wurmkur katzen, katzen entwurmen hausmittel, msm für entwurmung bei katzen, hilft frischer knoblauch gegen würmer?, silberwasser gegen würmer bei katze
    Top Unten