[Happy End] Pflegeplatz bis Mitte Novem. gesucht.....

  • Ersteller des Themas Trulla-la
  • Erstellungsdatum
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
8.673
Gefällt mir
11
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Weil es so dringlich ist auch hier.....

Ihr Lieben

Hätte nicht gedacht mal hier was einzustellen. Bin auch nicht sicher ob es die richtige Rubrik ist, aaaber

Eine Freundin von mir ist längere Zeit zur Reha. Ihr Kater Diego war eigentlich bestens versorgt.
Doch nun hat die Pflegetante eine starke allergische Reaktion bekommen. Husten ohne Ende. Inzwischen bekam sie sogar Cortison gespritzt
Sobald sie Kontakt zu dem armen Kerle hat geht es verstärkt los. Sie nimmt ihn jetzt schon nicht mehr mit in ihre Wohnung (die beiden wohnen sich gegenüber - eigentlich ideal)

Diego weint nun sobald er hört das sie im Treppenhaus ist. Er ist
sooo Menschenbezogen :cry:
Ich fahre 3x in der Woche hin zum bekuscheln, bürsten und einfach DA sein
Das reicht aber nicht. Diego droht seelisch zu leiden.

Darum hoffe ich auf euch.

Wer ist bereit Diego bis Mitte November zu sich zu nehmen?


Das ist der Puschel

Zu ihm ist zu sagen....
Er ist sehr anhänglich und braucht seine Kuschelzeiten. Kein Pattexkater, aber die regelmäßige Nähe einer Person ist wichtig. Arbeiten gehen? Dürfte kein Problem sein. Seine Pflegetante Julia ist ja auch erst Abends zuhause. Das genießt er dann.
Gebürstet werden ist das höchste für den kleinen Mann. Das Fotot ist dabei enstanden.

Obwohl er jetzt seid ~ 10 Tg. auf sich allein gestellt sein muß hat er nichts angestellt. Nichts kaputt gemacht, nirgends hingepieselt oder sonstige "Protest"reaktion
Er weint sobald jemand da ist (ich fahre 3x Woche hin und bin dann ca. 2 Std. bei ihm), weint wenn er Julia hört. Wenn er kann witscht er aus der Wohnung, setzt sich vor ihre Tür und jammert.
Aber das ist ja nicht verwunderlich.

Einen kleinen Vermouthtropfen gibt es jedoch.
Er wurde bei dem Züchter gemobt. Wurde daher auch nie für die Zucht eingesetzt sondern abgegeben. Der mehrwöchige Versuch ihn mit einer anderen Katze zu vergesellschaften ging leider auch schief. Wieder war er lieb, wurde aber von der Neuen angegangen.
Darum kann er ja leider nicht zu mir. Hier ist Simba und der ist ja immer noch wie traumatisiert. Den Stress mag ich beiden nicht zumuten. :cry::cry:

Es wäre daher wichtig das er allein sein kann.

Wer ist bereit ihn zu nehmen bis sein Frauchen zurück ist?

Die Reha endet am 15.11.18 Die Rückführung vermutlich am WE 17./18.11.18
Futter, Streu und Naschkram ist ausreichend bei ihr vorhanden. Müßte halt mitgenommen werden.


Ideal wäre jemand der nicht so weit von Heidelberg wohnt. Aber jede/r ist willkommen. Es eilt wirklich sehr
Fragt bitte auch in euren Bekannten- und Freundeskreisen.


Kontakte laufen erstmal über mich. Bitte PN schicken, die bekomme ich aufs Handy
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Das ist ja ein süßes Kerlchen. Hoffentlich findet sich jemand wo er in Einzelhaltung leben kann. Die meisten hier haben ja - wie ich auch - mehrere Katzen. Zur Not vielleicht eine kleine gemütliche Katzenpension? Ich habe hier z.B. eine, wo Angel und Luntik immer hin gehen mit sehr viel Zuwendung und Freigehege. Die beiden fühlen sich dort sehr wohl. Und ich zahle nur € 5,00 am Tag pro Katze. Vielleicht gibt es sowas in Deiner Nähe auch...
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
8.673
Gefällt mir
11
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Pension geht eher nicht.

Zum einen weil er unterwürfig reagiert (darunter dann leidet) wenn andere ihn angehen, zum anderen bekommt die Freundin inzwischen nur Krankengeld und da ist nunmal nicht so viel drin.

Ich hoffe das es sich gut lösen läßt. Es gibt ja noch Nachbarn, Freunde, Bekannte usw. Ja, sogar NKFler die keine Katzen (mehr) haben. :wink:
 

texycat

Guest
Hi,

ich wüde es dem Katerchen wünschen, daß er eine gute Pflegestelle findet,
aber ich sehe Probleme, weil ....
Er weint sobald jemand da ist (ich fahre 3x Woche hin und bin dann ca. 2 Std. bei ihm), weint wenn er Julia hört. Wenn er kann witscht er aus der Wohnung, setzt sich vor ihre Tür und jammert.
ich entnehme dem,
daß selbst Dein Besuch, ihn nicht davon abbringt nach "seiner" Julia zu weinen.

So traurig wie es ist, aber selbst auf einer anderen Pflegestelle wird er wohl nach Julia weinen.
Es wird also doppelt schwer eine Pflegestelle zu finden, wo er zufrieden ist.

Kann Julia nicht eine Sensibilisierung versuchen ? Das könnte die gröbsten Probleme beseitigen
und der Kater weint ja nach ihr, selbst wenn Du zur Gesellschaft da bist.

Gruß Texycat
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
2.036
Gefällt mir
12
Alter
40
Ort
Hamburg
Eine Desensibilisierung geht über einen sehr langen Zeitraum...Damit ist in dem Fall leider nicht geholfen :-(
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
8.673
Gefällt mir
11
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Da hab ich wohl etwas missverständlich ausgedrückt :roll:

Aaalso
Julia (genannt Tante) ist die Pflegestelle. Seine Menschenmom heißt Karen - und die ist zur Reha.

Tante Julia hat ihn bisher mal in seiner Wohnung, mal in ihrer Wohnung gehabt. Ganz wie der Prinz es gerade mochte.
Wg. der Allergie von Tante Julia kann sie das so nicht mehr tun.

Sie geht 2x zum füttern und Klo reinigen, aber muß den Kontakt zu ihm so knapp wie möglich halten.

Diego ist aber gewöhnt das es regelmäßige Tagesabläufe gibt. Incl. Kuscheln, schlafen usw.
Das fangen meine Besuche nicht auf.

Darum ja eine andere Stelle in der er seine Konstanten bekommt.

Alles nicht pralle, aber der machbarste Weg.

Und NEIN, ich bin sicher das er dann nicht mehr weint.
Denn jetzt tut er das auch nur dann wenn er Tante Julia im Treppenhaus hört, oder wenn ich in die Wohnung komme.
Logisch, er drückt aus das er das gerade nicht versteht.
Bei fremden Schritten rührt er sich nicht!!


Schade das du es so negativ siehst. Ich bin da wesentlich positiver gestimmt. Kenne ihn aber ja auch.
 

texycat

Guest
Hi,

entschuldige daß ich Deine Informationen so falsch interpretiert habe
weil Du schriebst, daß
er weint, wenn er Julias (genannt Tante) Schritte im Treppenhaus hört
und wenn Du da bist und er entwischen kann,
zu Julias (genannt Tante) Wohnungstüre läuft und dort weint.

War halt mein Fehler,
auch der Sensibilierungsvorschlag, sollte ein Hilfsvorschlag sein, weil das eine Bekannte schon erfolgreich gemacht hat (unter regelmäßiger Widerholung).

Mir tat halt nur der Kater leid, denn der leidet.

Texycat
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
8.673
Gefällt mir
11
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Kalimera

Kalimera

Moderator
Registriert seit
20.01.2006
Beiträge
3.210
Gefällt mir
5
Ort
Münsterland
So ein Süßer ::l .
Ich drücke die Daumen, dass sich ein Platz für ihn findet.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
8.673
Gefällt mir
11
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
1.245
Gefällt mir
17
Ort
NRW
Ich drücke auch ganz fest die Daumen dass sich ein Platz für den süßen Schatz findet ::l
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
8.673
Gefällt mir
11
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Danke für die Daumen und das mithoffen.
Es hat wiedermal geholfen. NKF Daumen haben halt eine besondere Magie.

Diego kann am Freitag in eine andere Pflegestelle ziehen. Nähe Esslingen.
Gemeinsam mit einem guten freund der Besitzerin bringe ich ihn hin.

Nein, es ist niemand vom NKF. Obwohl sich nur Minuten nach einstellen meines Hilferufs eine PN kam. Diego hätte ins Voralpenland gehen können. Zu einem netten Rentnerpaar das spontan zusagte ihn zu pflegen.

Danke an Mohrle/Renate die das eingefädelt hat und sich so flott meldete. Da das ja doch eine rechte Strecke zu fahren ist, waren wir uns einig abzuwarten ob sich noch etwas in der Nähe anbietet.
Das ist nun also der Fall.

Wir sind alle sehr erleichtert das es so schnell klappt.

Die Tante Julia hustet immer noch. Trotz Cortisongabe und wenig Kontakt zu dem Süßen.
Sie geht wirklich nur noch füttern und KaKlo reinigen.
Heute besuche ich ihn wieder. Am WE wurde er von Freunden besucht. Aber das ist ja nix für länger.


Also, es kann Happy End in den Titel gefügt werden.
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Ort
Bayern ,ganz weit im Süden
Super schön , daß das geklappt hat , Diego wird es dort sicher gut gehen ::knuddel

Hoffendlich bessert sich der Husten von Tante Julia bald , nicht daß doch noch etwas anderes dahintersteckt ::?
Gute Besserung von hier aus ::l
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
8.071
Gefällt mir
2
Wie schön...das es geklappt hat......::knuddelist ja auch ein ganz süsser Puschel.....:wink:
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
8.673
Gefällt mir
11
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Super schön , daß das geklappt hat , Diego wird es dort sicher gut gehen ::knuddel

Hoffendlich bessert sich der Husten von Tante Julia bald , nicht daß doch noch etwas anderes dahintersteckt ::?
Gute Besserung von hier aus ::l
Nein, sie war auch beim Pulmologen (Lungenfacharzt) Alle jetzt möglichen Test sprechen gegen infektiösese oder bakterielles Geschehen Es ist definitiv allergisch

Ob noch ein weiterer Auslöser "schuldig" ist kann erst nach völliger Abheilung und Symptomfreiheit getestet werden.
 
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
5.076
Gefällt mir
16
Ort
Im Garten
Liebe Tina, auch wenn ich wenig schreibe gucke ich doch ab und zu herein und freue mich total für Diego.
Der ist so hübsch, dass ich ganz heimlich überlegt habe ihn meiner zickigen Chica vorzustellen.:lol:
Ganz toll find eich auch Renates Einsatz. Wir müssen doch zusammenhalten::wgelb
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.392
Gefällt mir
13
Ort
Rheinland-Pfalz
Das freut mich, dass die süße Schmusebacke eine Pflegestelle gefunden hat, die seinen Bedürfnissen nachkommen kann. ::bg
 

Ähnliche Themen


Stichworte

katzenlinks

Seitenanfang Unten