Halsentzündung ?

Diskutiere Halsentzündung ? im Erkältungskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Erstmal ein liebes Hallo an alle !! Lese hier schon einige Tage mit, aber kann einfach nicht das finden was ich wissen möchte !! Einige von euch...

II Phoebe II

Registriert seit
03.09.2007
Beiträge
39
Gefällt mir
0
Erstmal ein liebes Hallo an alle !!
Lese hier schon einige Tage mit, aber kann einfach nicht das finden was ich wissen möchte !! Einige von euch schreiben ihre Schmusetiger hatten eine Halsentzündung und aufgehört zu Fressen aber ihr schreibt leider nicht dazu wie lange das ging !!
Mein 12 Jahre alter Perserkater (kastriert) frisst seit letzter Woche nichts mehr, also sind wir
gleich am Montag zum TA. Er hat die 1. Spritze AB bekommen, nächsten Tag die 2. Spritze und Mittwoch sind wir in die Tierklinik 3. Spritze AB und Feststellung eines entzündeten Halses !! und dort blieb er über Nacht ! Morgens dann Bluttest und Röntgen !! Kein FIP kein FIV und Leukose ebenfalls negativ !! T4 (Schilddrüsenunterfunktion Verdacht gewesen ) war auf 0,8 (Normalwert 0,8 - 3,9)

Jetzt sagte man uns er hätte eine Halsentzündung aber er frisst und trinkt immernoch nichts, ausser ein bisschen schlecken von der Sosse des Nassfutters !! Hängt mittlerweile seit Montag am Tropf bekommt Entzündungshemmer und vorher dieses 2- Wochen AB !!

Ich versuche mich etwas kurz zu halten, weil glaube die ganzen Testwerte würden den Rahmen sprengen !! Falls ihr noch Daten dazu braucht einfach sagen, bin auch ein bisschen durch den Wind !! Könnt ihr mir denn sagen, wielange eure süssen nichts gefressen haben, schliesslich geht das bei mir hier schon 12 Tage ist das für eine Halsentzündung denn normal ?? ::?

Liebe Grüsse von mir hier und dem Rest der Rasselbande !!::w
 
06.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Halsentzündung ? . Dort wird jeder fündig!
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.872
Gefällt mir
6
Ich weiß, wenn die Halsentzündung sehr arg ist, dann schmerzt jedes Futter im Hals.
Ist Dein Kater noch in der Klinik`? Wenn nicht und Du kein gutes Gefühl hast, dann lass doch mal den Hals röntgen, bzw ein Ultraschall machen.
Vielleicht war es auch nicht das richtige AB für die Entzündung.
 

II Phoebe II

Registriert seit
03.09.2007
Beiträge
39
Gefällt mir
0
Hallo Flori Cat !!

Erstmal lieben Dank für die schnelle Antwort !!
Ja Katerle ist noch in der Klinik und sie hatten letzte Woche den Brustkorb geröngt und das war ok ! Falls du das meinst !! Und eine Endoskopie wurde ebenfalls durchgeführt !!

Es wurde ihm Synolux verabreicht und am nächsten Tag dann Convenia (das ist glaube das 2 Wochen AB) und dieses Zylexis !!

Liebe Grüsse Phoebe
 

skippy77

Registriert seit
12.05.2007
Beiträge
1.002
Gefällt mir
0
Nicki hatte neulich auch eine Halsentzündung. Sie hat auch nichts gefressen und nur erbrochen.
Wir waren dann bei der TÄ, dort bekam Nicki zwei Spritzen (AB und ein fiebersenkendes Mittel) und nach zwei Tagen ging es Nicki wieder gut. Sie hat auch schon kurz nach dem TA-Besuch wieder eine Kleinigkeit gegessen.

Bei uns war es dann anscheinend nicht so schlimm wie bei euch.

Ich drücke deiner Fellnase beide Daumen, dass es wieder aufwärts geht!

Grüße skippy77
 

Inbreb

Registriert seit
08.06.2007
Beiträge
514
Gefällt mir
0
unsere Bombas hatte Anfang Juni eine schlimme Halsentzündung mit hohem Fieber, Apathie und Futterverweigerung,

Als nach 4 Tagen, trotz Behandlung mit Antibiotika und fiebersenkenden Mitteln, keine Besserung eintrat, musste sie auch stationär behandelt werden und bekam dann für fünf Tage zusätzlich ein Interferon. (Virbagen omega)
Es war ein Virusinfekt, dagegen wirkt kein Antibiotika, das wird, glaub ich, nur zusätzlich gegeben, weil virusgeschwächte Tiere oft zusätzlich noch eine bakterielle Infektion bekommen

Nach 6 Tagen war sie dann fieberfrei, und hatte auch wieder langsam angefangen zu fressen. Danach war sie noch mindestens für zwei weitere Wochen insgesamt schlapper und ruhiger, dann war der Infekt überstanden

Deinem Kätzchen wünsch ich baldige Besserung:-)
 

II Phoebe II

Registriert seit
03.09.2007
Beiträge
39
Gefällt mir
0
Einen lieben Dank auch an euch beide !!
Das macht mir wieder etwas Mut, weil ich wirklich dachte dass das sehr lange geht !!
Der Tierklinik Arzt sagte mir heute dass mein Joey auch Cortison bekommt, wegen der Blutplasmaplättchen (oh hoffe habe da jetzt nix verwechselt) er hätte wohl zuviel ..(aber Plasmazelluläre Irgendwas steht hier im Forum unter Zahnerkrankungen was ja dann auch sein kann).. aber werde ihn morgen mal nach dem Interferon (Virbagen omega) fragen !! Danke für den Tipp und gleich mal aufgeschrieben hat !!
Und auch danke fürs Däumchen drücken, ganz lieb und tut guuuuuut !!

Euch und euren Kuscheltigern alles Liebe und viel Gesundheit !!

Eure Phoebe
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Phoebe,

mittlerweile leidet meine Peewee 4 Wochen an einer Halsentzündung bzw. an den Nachwirkungen.
Soweit wirkt sie wieder fit und munter. Allerdings geht sie erst seit ein paar Tagen selbst an ihr Futter. Das Problem ist oft, dass die Katzen das fressen verweigern, weil es weh tut. Sie versuchen es immer wieder und plötzlich ist das Futter "böse". Ein Teufelskreislauf, aus dem man wenn es schlecht läuft, nur mit Mühe wieder rauskommt. Ich muss immer noch das Futter mit Wasser verdünnen, bis vor ein paar Tagen musste ich die Maus noch zum fressen animieren, in dem ich ihr ein wenig Futter auf dem Finger, dann auf einem kleinen Löffel angeboten habe. Erst dann ist sie an den Napf gegangen. Nicht nur die Erkrankung an sich kann also Probleme bereiten sondern auch die Nachwehen...
 

II Phoebe II

Registriert seit
03.09.2007
Beiträge
39
Gefällt mir
0
Danke Kathy !!
Mein Joey war anfangs ja auch zuhause bei uns und er ging wohl ans Nassfutter aber eben nur Sosse kurz geschleckt und dann zugescharrt (stinkt ihm wohl ??) .... ich das NF wieder vor die Nase geschoben er wieder kurz Sosse geschleckt und dann wurde es ihm zu blöde und er verkroch sich !! Alle 2 Stunden das gleiche Spiel 3 Tage lang !! Und Wasser hat er ganz weg gelassen !! Und auf Milch steht er nicht !! Also bekommt er seit Montag in der Tierklinik Infusion, weil mein Freund und ich ja nicht immer da sind !! Klar wird das wohl etwas teurer aber ist ja wurst in dem Moment !! Und Trockenfutter aufweichen hab ich auch versucht, hättest mal schauen müssen wie angeekelt der mich angeschaut hat ::bg !!

Aber vielen lieben Dank, jetzt weiss ich ungefähr dass das wohl noch länger gehen kann !! Und hoffe dass es auch wirklich nur die Halsentzündung ist !! Werde euch auf jeden Fall wissen lassen wie es weitergeht !!

Und bin auch weiterhin für Tipps und Erfahrungen von euch sehr sehr dankbar !!::w

Nochmals ganz liebe Knuddelgrüsse an euch alle nebst Anhang !!
Bye Bye Phoebe
 

II Phoebe II

Registriert seit
03.09.2007
Beiträge
39
Gefällt mir
0
@ Kathy
Könntest du mir sagen wie der TA das bei deiner Peewee festgestellt hat ??

Danke dir schon mal im Vorraus !!
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Hallo Phoebe,

in dem er ihr einfach in den Rachen geschaut hat:wink: . Dort war die Entzündung gut zu sehen und der Geruch war eindeutig :? .
 

betti

Registriert seit
16.05.2006
Beiträge
992
Gefällt mir
1
Mein Gipsy hatte auch schon zweimal Angina, wahrscheinlich war es wohl aber noch nicht sooo schlimm. Er hat beide Male eine AB-Spritze bekommen und sofort danach wieder gefressen :-) .
Deinem Katerchen wünsch ich gute Besserung!
 

II Phoebe II

Registriert seit
03.09.2007
Beiträge
39
Gefällt mir
0
@ Kathy

Hi Hi, ja blöde Frage könnte man meinen, nur mein TA hat es eben nicht festgestellt, obwohl er in den Hals schaute !! Gibt halt das übliche AB und entweder er frisst oder er stirbt !! Erst in der TK wurde das festgestellt !! Aber war es eben nicht sooo schlimm der entzündete Hals !! Schon rot aber nicht extrem !!
Naja warten wir noch ein bisschen ab !!

@ Betti

Danke für die Genesungwünsche !! Ja so kenne ich eine Angina eben auch !! Rumliegen und Fieber haben aber 2 Spritzen reichen dann aus !!
Und die Welt ist wieder schön !! Deswegen habe ich mir jetzt sehr viele Gedanken gemacht !!

Aber dafür gibt es ja euer Forum .... mal ein dickes Lob an euch !! ::t

LG Phoebe
 

II Phoebe II

Registriert seit
03.09.2007
Beiträge
39
Gefällt mir
0
Hallo ihr Lieben !!

Nun sagte mir heute der TA dass meine Katze auch einen zu hohen Glukose Wert hat !! Wird das denn bei einem Blutbild nicht gleich untersucht ?? Wobei ich jetzt auch schon gelesen habe kann das auch vom Cortison kommen !! Na supi, jetzt habe ich ein nicht fressende Katze mit Zucker !! Mein Boden unter den Füssen rutscht mir langsam aber ganz sicher weg !!

LG Phoebe
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Hallo Phoebe,

gaaanz tief Luft holen, bitte! Ein hoher Glucosewert sagt nichts über Diabetes aus. Dafür muss der Fructosamine-Wert gemessen werden! Ganz wichtig: Glucose ist bei der Katze z.B. durch Aufregung häufig erhöht.
COrtison kann Diabetes begünstigen oder verursachen. Abr nicht eine vernünftige, kurzzeitige Gabe sondern bei Langzeitgabe oder Depotcortison.
Also bitte wieder runterkommen und dem TA mal gehörig auf den Zahn fühlen. Und sollte er dir erzählen, dass er wegen des Glucosewertes Diabetes dioagnostiziert, zieh ihm den Zahn!
 

II Phoebe II

Registriert seit
03.09.2007
Beiträge
39
Gefällt mir
0
Hallo Kathy !!

Danke fürs Antworten !! Das ist ganz lieb !!
Er bekommt wohl schon Insulin gespritzt und ich habe den TA nicht mehr erreicht !! Aber ich werde morgen bei denen auf der Matte stehen !! Jede Woche ein neuer Arzt und jede Woche eine andere Diagnose !! Armes Baby ist Versuchskanichen !!

LG Phoebe
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
2
Hi Ihr,

Pandora hat vermutlich auch eine Halsentzündung und verweigert momentan das Essen, also werde ich mich zu euch gesellen.

Pandora ist 13 und hat eine Schilddrüsenüberfunktion. Deswegen bekommt sie seit ca. einem Jahr zwei mal täglich Carbimazole. Die Tablette wird dabei in eine Kitbit versteckt und dann ißt sie die ohne größere Probleme. Ab und an hat sie keine Lust mehr darauf und dann muß man sie dazu überreden.

Letzte Woche hatte sie keine Lust mehr auf ihre Leckerli- also wurden diese zermörsert und mit Malzpaste vermischt und auf ihre Pfote geschmiert. Ich habe ihre Unlust ihre Leckerli zu essen darauf geschoben, das sie einfach keinen Bock mehr hat :oops: .

Donnerstag war sie dann den ganze Tag lang weg- normalerweise geht sie höchstens für 30 minuten heraus .... sie kam wieder, als sie das Auto meiner Mutter hörte, wollte aber wieder fliehen, als Mutti sich ihr näherte.

Fressen wollte sie nichts. Sie hat sich dann Übergeben, und hatte ganz klar nichts im Magen. Da ihr schlecht war habe ich sie erst mal in Ruhe gelassen.

Freitag, also gestern, hab ich ihr am Morgen ihre Tablette gegeben. Pandora hat den ganzem Morgen lang nichts gegessen, dafür aber getrunken. Dann waren wir beim Tierarzt. Diese hat:

Zahnstein entfernt (ein großer Brocken), und meinte, das das Zahnfleisch gerötet währe und ihr vielleicht weh tun würde.

Die Temperatur gemessen- Pandi hat Fieber, und sie abgehört.

Ihr eine Infusion gelegt, um sie zu rehydrieren, wobei sie nicht sehr dehydriert war.

Antibiotikum gespritzt (auf der Rechnung steht nicht welches :? ) + Cortison.

Dazu noch eine Aufbauspritze und einige homöopatische Mittel (auch nicht näher aufgeführt).

Sie meinte noch, das momentan viele Katzen bei ihr Halsschmerzen hätten. Sie ist sich nicht ganz sicher, was Pandora hat, da aber unser Kater häufiger nießt (er wird mitbehandelt, frißt aber normal) könnte sie Halsschmerzen haben.

Dann habe ich Reaktiv tonicum der Firma aniwell mitbekommen- eine Flüssignahrung.

Wieder Zuhause hat sich Pandi in der ersten Stunde zwei mal übergeben, eine Stunde darauf habe ich sie mit dem Tonicum gefüttert- das geht gut und sie nimmt es mir nicht übel. Sie legt sich momentan häufiger auf die kalten fliesen. Pandi schnurrt im Moment lauter als sonst, wenn man sich um sie kümmert.

Gegessen hat sie am Freitag nichts selbst- wenn man ihr normales Futter gibt löst der Geruch bei ihr einen Würgereflex aus, ihr ist also schlecht. Abends dann ist sie von selbst in die Küche gegangen, um am Futter zu riechen- ihr ist wohl nicht mehr schlecht?

Pani und der Kater bekommen Clavaseptin, ein Antibiotikum.

Samstag:

Morgens habe ich ihre Tablette zermörsert und mit dem Tonicum vermischt ins Maul gegeben. Beim Tierarzt:

Sie hat immer noch Fieber.

Wir haben noch mehr Tonicum mitbekommen.

Wieder eine Aufbauspritze.

Zuhause hat sie sich erst einmal übergeben. Danach ging es etwas besser. Das Raeaktiv Tonicum nimmt sie ohne größere Probleme aus der Spritze und nimmt es mir nicht wirklich übel. Mehr als 6 ml ist aber meistens nicht drin- danach hat sie keine Lust mehr und fängt an zu zappeln.
Eine Blutprobe werden wir erst nächste Woche nehmen, wenn sie ihr Carbimazole wieder regelmäßig eingenommen hat- auch, um den T4 Wert zu überprüfen (also die Carbimazole- Einstellung).




Christine
 
lacroix

lacroix

Registriert seit
02.09.2004
Beiträge
1.169
Gefällt mir
26
Hallo, ich glaube offen gesagt, dass zur Zeit ein Erkältungs-/Schnupfen-Virus grassiert - zwei von meinen Katzen laborieren zur Zeit an Halsentzündungen:

Bei Rana ist es wohl eine Halsentzündung als Sekundärinfektion seiner Kehlkopfgeschichte, die aber antibiotisch abgeheilt war, nur jetzt wieder aufflackert und zur Zeit NICHT gut auf Antibiose reagiert

Mit Krümel war ich am Mittwoch nacht beim Notfalldienst, da sie ihr Futter verweigerte und völlig apathisch war; sie hat eine fette Kehlkopfentzündung, ist entsprechend heiser, mit Fieber etc. Hier wurde zunächste ein fiebersenkendes Mittel gespritzt, das auch zum Abschwellen dient, dann noch ein Schmerzmittel (und ich muss ihr bis ins Wochenende rein Metakam geben) sowie Zylexis zur Stärkung des Immunsystems; Synolox als AB gegen die Entzündung oder - falls virusbedingt - gegen Sekundärinfekt. (in Folge ging ihr Fieber weg, sie frisst auch wieder etwas - leider nicht mehr ihr "Standardfutter", sondern nur noch ihr absolutes Lieblingsfutter :( )

Bei meiner Regulärsprechstunde gab es übrigens noch den einen mit Katze oder Hund, wo es um Halsbeschwerden/Husten etc. ging. Daher vermute ich tatsächlich, dass es zur Zeit "grassiert" ...
 

II Phoebe II

Registriert seit
03.09.2007
Beiträge
39
Gefällt mir
0
Keine alleinige Halsentzündung !!

Hallo ihr Lieben !! ::k

Ich denke eigentlich dieses Thema gehört nicht mehr hier hin !!
Aber da ich auch noch nicht genau weiss wohin (ohne Diagnose) schreibe ich erstmal hier weiter !!
Habe heute mit TÄ telefoniert !! Mein Joey hat wohl mehrere Sachen auf einmal !!
Gestern wie gesagt Glukose Wert zu hoch !! TÄ bestätigte mir dass ganz wenig Insluin gespritzt wurde !! Ich fragte sie "ein riesen Dank an Kathy" nach dem Fructosamin Wert (der übrigens unter 400 sein muss) und den können sie in ihrem Labor nicht festellen !! Aber sie versicherte mir dass sie nur eine ganz kleine Menge spritzten und das auch anschlägt !! Und eigentlich hat sie mein vollstes Vertrauen.zumindest noch !!
Dann kam heute diese Plasmazelluläre Stomatitis hinzu (Das werde ich nachher mal weiterdurchforstern ..... hat wohl was mit dem Lymphgewebe zu tun )
Nächster Befund war dass das rechte Herz vergrössert ist !!
Und es wurde eine Masse im Bauchraum entdeckt und ebenfalls im Bauchraum sammelt sich Flüssigkeit !!
Durch das Problem mit dem vergrösserten Herzen ist es schwierig ihn unter Narkose zu stellen und in den Bauchraum zu schauen !!
Aber es soll die Möglichkeit geben dort mit einer dünnen Nadel reinzustechen und Gewebe zu entnehmen (was angeblich nicht schmerzhaft ist ??) Ich denke das wird morgen entschieden und dann heisst es wohl wieder einmal warten und zittern was der Laborbericht sagt !! 8O

Vielleicht fällt euch was dazu ein was man untersuchen könnte und besonders wie !!
Falls nicht werde ich euch den Befund dann wissen lassen !!
LG Phoebe
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Hallo Phoebe,

danke dass Du dich meldet, was du in der Klinik erfahren hast.
Trotzdem: man spritzt bei einem erhöhten Glucosewert kein Insulin sondern wartet darauf, dass der Wert vom externen Labor da ist :roll: . Auch ein ganz wenig Insulin nicht. Vor allem, wenn ein Tier eh nur wenig Nahrung zu sich nimmt...
Scheinbar habt ihr euch da eine rieisige Baustelle! Leider kann ich da letztendlich nicht weiterhelfen. Herzsachen sollte man mittels Doppler-Ultraschall untersuchen lassen und da beginnt die Suche nach einem zertifizierten Kardiologen, optimalerweise zumindest.
Ich vermute, dass man die Flüssigkeit im Bauchraum per Punktat gewinnen möchte. Ist diese eigentlich bei einer Röntgenuntersuchung festgestellt worden?
Auch wenn ich kein Blutbildleser bin, du solltest dir alle Untersuchungsergebnisse geben lassen und hier einstellen. Vielleicht kann dir irgendwer etwas dazu sagen? Ferner kann man dann erkennen, ob es nicht sinnvoll wäre, z.B. ein geriatrisches Profil bei einem externen Labor machen zu lassen um so ein großes Blutbild sowie die wichtigsten Organwerte zu haben... (unter anderem nun mal auch den Fructosamine-Wert).
 

betti

Registriert seit
16.05.2006
Beiträge
992
Gefällt mir
1
Oje, du Arme :( . Das wird ja immer komplizierter bei euch.
Wirklich weiterhelfen kann ich dir nicht, drück aber ganz fest die Daumen, dass ihr wenigstens schnell eine handfeste Diagnose kriegt, denn ich weiß: die Ungewissheit ist immer das Schlimmste.
 
Thema:

Halsentzündung ?

Halsentzündung ? - Ähnliche Themen

  • Halsentzündung mit Antibiotikum behandeln?

    Halsentzündung mit Antibiotikum behandeln?: Hallo liebe Foris! Vor etwa zwei Monaten ist der schwarze Ole bei uns eingezogen und hat im Sturm unsere Herzen erobert. <3 Leider hat die...
  • Halsentzündung geht nicht weg

    Halsentzündung geht nicht weg: Unsere Bine schleppt nun schon über eine lange Zeit eine Halsentzündung mit. Wir haben es mit zwei verschiedenen Antibiotika versucht, das schlug...
  • Halsentzündung und Freigang

    Halsentzündung und Freigang: Hallo zusammen, vor ca. 2 Wochen ist Nelly zu uns gekommen mit einer Halsentzündung. Seitdem bekommt sie täglich 1ml Engystol. Das Schlucken, an...
  • Halsentzündung / Nießen

    Halsentzündung / Nießen: Hallo zusammen! Unsere Katze hat seit einiger Zeit eine Halsentzündung in Kombination mit Nießen. Auch hört sie sich beim Schnuren etwas seltsam...
  • Minni hat´s richtig erwischt : Halsentzündung, dicke Mandeln, BHE

    Minni hat´s richtig erwischt : Halsentzündung, dicke Mandeln, BHE: Komme grad mit Minni von der TÄ wieder.... Ich kam von der Arbeit nach Hause....da hatte Minni ein dickes, rotes Auge...sie hat es zugekniffen...
  • Ähnliche Themen
  • Halsentzündung mit Antibiotikum behandeln?

    Halsentzündung mit Antibiotikum behandeln?: Hallo liebe Foris! Vor etwa zwei Monaten ist der schwarze Ole bei uns eingezogen und hat im Sturm unsere Herzen erobert. <3 Leider hat die...
  • Halsentzündung geht nicht weg

    Halsentzündung geht nicht weg: Unsere Bine schleppt nun schon über eine lange Zeit eine Halsentzündung mit. Wir haben es mit zwei verschiedenen Antibiotika versucht, das schlug...
  • Halsentzündung und Freigang

    Halsentzündung und Freigang: Hallo zusammen, vor ca. 2 Wochen ist Nelly zu uns gekommen mit einer Halsentzündung. Seitdem bekommt sie täglich 1ml Engystol. Das Schlucken, an...
  • Halsentzündung / Nießen

    Halsentzündung / Nießen: Hallo zusammen! Unsere Katze hat seit einiger Zeit eine Halsentzündung in Kombination mit Nießen. Auch hört sie sich beim Schnuren etwas seltsam...
  • Minni hat´s richtig erwischt : Halsentzündung, dicke Mandeln, BHE

    Minni hat´s richtig erwischt : Halsentzündung, dicke Mandeln, BHE: Komme grad mit Minni von der TÄ wieder.... Ich kam von der Arbeit nach Hause....da hatte Minni ein dickes, rotes Auge...sie hat es zugekniffen...
  • Schlagworte

    kater frisst trotz halsentzündung

    ,

    halsentzündung fip

    ,

    Top Unten