Häufiges Niesen

Diskutiere Häufiges Niesen im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo, ich habe am Sonntag gegen 12:00 meine zwei katzenbabys aus dem Tierheim berlin bekommen. Nun aber habe ich festgestellt, firstdas bei...

Jens aus Berlin

Registriert seit
06.07.2007
Beiträge
43
Gefällt mir
0
Hallo,

ich habe am Sonntag gegen 12:00 meine zwei katzenbabys aus dem Tierheim berlin bekommen.
Nun aber habe ich festgestellt,
das bei einem das linke auge leicht tränt und es auch nicht so weit auf ist wie das rechte Auge. Dazu kommt ein häufiges Niesen? Was soll ich tun? Zum TA gehen, oder vergeht dies von selbst. Ist es vielleicht nur die neue Umgebung, Strssbedingt? Denn ich habe die beiden erst 4 Tage.

Gruß Jens
 
06.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Häufiges Niesen . Dort wird jeder fündig!

fienchen27

Registriert seit
25.08.2006
Beiträge
330
Gefällt mir
0
Es wäre besser, du würdest einfach in deinem eigenen Thread bleiben. ::? Dort kennen die Leute dich und deine Geschicht schon und du musst nicht alles von vorne erzählen. :roll:

Stressbedingt würde ich da mal ausschließen. ::? Ich habe aber mit Katzenkrankheiten auch keine Ahnung. Sind die beiden schon geimpft? Ich würde sie auf jeden Fall zum Tierarzt bringen.
 

Jens aus Berlin

Registriert seit
06.07.2007
Beiträge
43
Gefällt mir
0
okay, mache ich beim nächsten mal.
Also sie sind 12 Wochen und wurden geimpft. Und entwurmt auch. Sie spielen normal miteinander und fressen tun sie wie willd, beide. Auch der der niesen muss.

Gruß Jens
 

fienchen27

Registriert seit
25.08.2006
Beiträge
330
Gefällt mir
0
Aber die zweite Impfung steht ja dann sowieso noch an oder?
Soweit ich weiß, 4 Wochen nach der ersten Impfung. ::? Wurdest du darüber informiert?
Vielleicht kann noch jemand anderes was dazu sagen?
Aber auf jeden Fall weiter beobachten und bei einer Verschlimmerung, vor allem von dem tränenden Auge, ab zum Tierarzt!
 

Jens aus Berlin

Registriert seit
06.07.2007
Beiträge
43
Gefällt mir
0
Hallo,

ich wurde sehr gut informiert. Es wurde ein Vertrag gemacht, Übergabeprotokoll, Imppass ist auch vorhanden, und ein Chip haben die beiden auch. Die zweite Impfung soll am 24.09.2007 gemacht werden.
Werde es weiter beobachten.

Gruß Jens
 

catlover

Registriert seit
10.02.2007
Beiträge
1.065
Gefällt mir
0
Hallo

Mika war ja jetzt auch erst so böse erkältet, hat auch mit harmloser Nieserei angefangen, wurde dann richtig eitriges Sekret draus. Ich würde zus Sicherheit mit so kleinen Würmchen lieber zum TA gehen.

Gute Besserung

glg
cat
 

Kyrista

Registriert seit
11.05.2007
Beiträge
188
Gefällt mir
0
Hallo! ::w

Hab mein Baby auch aus dem TA. Leider ist es bei kleinen Katzen oft so, dass sie unter Katzenschnupfen leiden (Niesen, ein wenig Röcheln, verklebte Augen). Meine Bao Bao war eigentlich auskuriert, durch Umzug von TH zu mir ist die ganze Sache wieder hoch gekommen.

Ich würde dir empfehlen auf jeden Fall zum TA zu gehen. Dort bekommt sie dann eine Spritze (Antibiotika u. Immunstärker), sollte es sich um Katzenschnupfen handeln. Vielleicht bekommst du auch Tabletten und musst eine Immunkur machen. Ich mache das mit ImmuStim, man kann aber auch andere Produkte nehmen. Zusätzlich kannst du inhalieren und zwar mit Salbei.

https://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=102474

Hier der Thread zu meiner Bao Bao bzgl. Katzenschnupfen. Vielleicht hilft das! Sind die beiden deine einzigen Katzen, oder hast du noch weitere?

Gruß!
 

pony_rotten

Registriert seit
17.02.2007
Beiträge
412
Gefällt mir
0
Hallo Jens!

Was den TA-Besuch angeht, schliesse ich mich den Menschen vor mir an.

Es kann sein, dass die Impfung+Stress den Schnupfen ausgelöst hat, bzw. schon etwas ausgebrütet wurde und dadurch nun ausbricht.

Die zweite Impfung auf jeden Fall erst dann machen lassen, wenn der Schnupfen vollständig auskuriert wurde!!!!

Sollte dein Tierarzt aber wissen.

Vielleicht kannst du ja mit dem Ta abklären, ob man direkt die harten Geschütze auffahren muss, oder ob eine etwas sanftere Methode nicht doch besser ist.
Finde Antibiosen in gewissen Fällen sinnvoll, aber handelt es sich bei deinem kleinen um 'echten Katzenschnupfen' machst du mit Antibiose nicht viel.

Beobachte sein Ess- und Trinkverhalten, ob er dösig wird, wie der Schleim aussieht und ob die Zähne/Zahnfleisch mitbetroffen sind.

Und... es kann dauern, bis alles auskuriert ist!
Pony war nach 4 Wochen wieder fit, hat aber mächtig auf der Kippe gestanden, Löwi hampelt immer noch, da ist aber nicht nur Schnupfen mit im Spiel.

Habe bei beiden RV3C Globuli bekommen, hat bei beiden geholfen.

Gute Besserung!!!!!!!
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
6
Ich würde jede weitere Impfung erst dann verpassen lassen, wenn die jetzt so angeschlagenen Würmchen genesen sind.

Auch AB kann in diesem Erkältungsfall insofern kontraproduktiv sein, weil es das Abwehrsystem arg runterhaut - und grad das Abwehren muß auch gelernt und geübt werden.

Eine Chemiebehandlung käme bei mir erst dann in Frage, wenn sämtliche andren Mittel nicht stark genug waren, zufördert natürlich immer der Immunaufbau + Abwehr stärken.

Zugvogel
 

Kyrista

Registriert seit
11.05.2007
Beiträge
188
Gefällt mir
0
Klar, wenn kein Antibiotika erforderlich ist, soll man es auch nicht nehmen, ist ja beim Menschen genauso. Bei meiner Bao Bao hätte die Nichtgabe von Antiobiotika allerdings tödlich enden können. Deswegen sage ich ja, am Besten mit TA abklären lassen.

Bei mir zieht sich die Sache mit dem Katzenschnupfen nun die 5te Woche hin und von Woche drei auf 4 erkannte ich auch keine Besserung mehr und es war irgendwie eine Art Stillstand. Hab Antibiotika fertig gegeben und mache seitdem eine Immunkur und Inhalation, wie es mir empfohlen wurde und es geht ihr nun wieder prächtig. Schnupfen hat sie nicht mehr, Augen sind klar, also ich würde fast sagen: gesund ^^

Allerdings warte ich noch die Immunkur ab, bis ich mit ihr zum impfen gehe. Meine ist ja noch gar nicht geimpft.
 

Jens aus Berlin

Registriert seit
06.07.2007
Beiträge
43
Gefällt mir
0
Hallo,

also werde nachher sicherheitshalber zum Tierartzt des Tierheimes Berlin gehen. Nun habe ich gesehn, das das linke auge ganz zu ist, und er wieder nieste, so 5-6 mal hintereinander, dann war wieder ruhe. Aber er verhält sicvh gut man kann mit ihn spielen, da macht er mit wie immer.
Wenn es katzenschnupfen ist, ist dies gefährlich

P.S. habe nur die beiden katzenkinder
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
6
Mich beschleicht zuweilen der Verdacht, daß etliche Erkältungen recht schnell vorbei wären, wenn NICHT mit AB behandelt werden würde.

Es ist mir klar, daß das Abwehrsystem bei den Kleinchen noch nicht so ausgebildet und trainiert ist, daß es gleich mit allen Infekten fertig wird. Doch mit AB wird die Gelegenheit, genau das zu trainieren, zugrunde gemacht und das könnte sich zu einem lebenslangen Manko auswachsen.

Drum sind AB-Gaben sehr genau zu indizieren, und ich würde immer zuerst z.B. trändene Augen mit Augentrost behandeln, einen beginnenden Schnupfen gleich! mit Salbeidampfbad usw.
Auch Fieber als Zeichen einer schwerarbeitenden Abwehr darf man erst dann bekämpfen, wenn es als Symptom eines Infektes selber lebensbedrohlich wird.

Zugvogel
 
Terri

Terri

Registriert seit
16.08.2005
Beiträge
1.806
Gefällt mir
0
guck mal was der TA sagt, aber lass dir nicht unbedingt AB andrehen. das ist für ein immungeschwächten körper eher schlecht. frag nach alternativen ;-)

nachdem mehrere TÄ meinem giotto auch nicht helfen konnten, haben wir mit euprhasia augentropfen z.b. (kannst den tA ja mal danach fragen) gute erfahrungen gemacht.

giotto wurde damals mit AB behandelt, wir probierten engystol, diverse augen- und nasentropfen, ImmustimK, und zum schluß auch prednisolon.

bei giotto war es so, dass er überhaupt nicht mehr geniest hat und auch die augen nicht mehr getränt haben, dann nach der 2. impfung fing alles von vorn an. bis jetzt konnten wir nicht rausfinden was ihm fehlt...
daher werde ich diesen thread weiterverfolgen. vielleicht kommen noch ein paar gute tips rüber ;-)
 

kuschelkaktus

Registriert seit
06.09.2007
Beiträge
9
Gefällt mir
0
hi!als ich meine kleine aus dem th geholt hatte da fing sie auch gleich mit niesen an und musste eine dreitägige antibiotikakur über sich ergehen lassen bevor es noch ein richtiger katzenschnupfen wurde.außerdem wirken die impfungen schlecht bis gar nicht,wenn die katzen schon krank sind.es kann die kleinen dann sogar noch belasten,wenn sie krank sind und geimpft werden.auf jeden fall sollte die katze gegen das niesen behandelt werden,damit es nicht noch schlimmer wird.na dann gute besserung für dein kleines
 

catlover

Registriert seit
10.02.2007
Beiträge
1.065
Gefällt mir
0
Hallo

wir haben Mika auch erst homöopathisch behandeln lassen und zusätzlich Sekretlöser bekommen, zuletzt mussten wir doch mit AB ran. Ich denke jedoch dass die Vorbehandlung mit Homöopathie sehr geholfen hat dass sich alles löst, bei sofortiger AB gabe hätte sich vielleicht der Keim töten lassen aber das Sekret wäre vielleicht festgepappt. Hätten wir beim ersten Niesen gleich mit Homöo behandelt wäre es vielleicht nicht so eine dicke Bronchitis geworden und das werden wir beim nächsten Mal (hoffe es gibt kein nächstes Mal) gleich machen.

Soll sagen. versuch es ruhig homöopathisch aber unter Ta Kontrolle, dann kann man bei Verschlechterung gleich reagieren, vielleicht hilft es aber auch noch. Nicht wundern bei Homöo kann man mit einer Erstverschlimmerung rechnen (1-2 Tage ) bevor es besser wird.

GlG
cat
 
Terri

Terri

Registriert seit
16.08.2005
Beiträge
1.806
Gefällt mir
0
ja was denn?
ich kann ja nicht zugucken wie er 20mal hintereinander niest tagelang oder wochenlang ohne ihm zu helfen? ;-)
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
6
dreitägige antibiotikakur über sich ergehen lassen bevor es noch ein richtiger katzenschnupfen wurde
Wie ist das zu verstehen?

Niesen ist keine Krankheit für sich selber, sondern immer nur ein Anzeichen, daß sich der Körper von was Fremden befreien will, irgendwas in der Nase oben, das die Flimmerhärchen alarmiert.
Das kann Staub sein, es können Erreger sein oder Rauch oder sonstwas, die Palette ist vielfältig.

Sollten es Erkältungserreger sein, wird Salbeidampfbad sicher lindern können, auch reines Salz hat schon gute Dienste getan. Diese Dampfbäder können mehrmals angewendet werden, kommt auch drauf an, wie Deine Miez das annimmt.

Haste das schon mal probiert?

Zugvogel
 

Jens aus Berlin

Registriert seit
06.07.2007
Beiträge
43
Gefällt mir
0
hallo,

also war gestern beim TA, und er sagt es ist der Katzenschnupfen, aber nicht so sehr schlim. Hat gestern zwei spritzen bekommen, eine Augensalbe die ich 3-4 mal geben muss und tabletten jeweils 2x eine halbe. Temperatur war gestern 39.8 und eben habe ich die Temperatur noch mal gemessen. es sind noch 39,4.
Ist das noch Fieber? Oder was ist die normaltemperatur?
Spielen und Fressen tut er nach wie vor als ob er nix hätte. Ist das ein gutes Zeichen?
Am Montag soll ich dann noch mal zum TA zur nachkontrolle

Gruß jens
 

kuschelkaktus

Registriert seit
06.09.2007
Beiträge
9
Gefällt mir
0
Diese Dampfbäder können mehrmals angewendet werden, kommt auch drauf an, wie Deine Miez das annimmt.

Dampfäder hatte ich probiert,aber sie hörte einfach nicht auf mit dem niesen.sie war zudem noch untergewichtig,da wollte ich es nicht noch schlimmer werden lassen und hab sie halt zum TA gebracht.und der meinte zu mir das man es lieber mit antibiotika behandeln sollte bevor es ein richtiger katzenschnupfen wird,weil sie da schon eine woche lang das niesen hatte.
 
Thema:

Häufiges Niesen

Häufiges Niesen - Ähnliche Themen

  • Katze erbricht häufig!!!

    Katze erbricht häufig!!!: Unsere Katze Josy (10)erbricht nach dem Fressen häufig, ist oft schlapp und teilnamslos. Die Tierklinik hat keine Auffälligkeiten gefunden! Hat...
  • Katzen spucken relativ häufig..

    Katzen spucken relativ häufig..: Hi liebe Katzenfreunde, nachdem die zwei neuen Mitbewohner sich langsam aber sicher bei uns eingelebt haben, kommt ein kleines Problem auf. Die...
  • Geschwollene Zitzen- häufiges sauber machen!

    Geschwollene Zitzen- häufiges sauber machen!: Hallo zusammen! so ich werde es jetzt noch mal auf diesem weg versuchen! ich habe zwar schon ein paar antworten bekommen, möchte aber dennoch...
  • Stress und niesen

    Stress und niesen: Hallo ::w, mein Freund und ich haben seit den 18.2. eine Katze, Isis. Wir haben sie uns aus dem Tierheim geholt. Sie ist fast 2 Jahre alt, hatte...
  • Niesen, was bedeutet es?

    Niesen, was bedeutet es?: Gestern viel mir auf, dass Merlin zwischendurch nießt. Heute habe ich es auch schon mehrfach gehört, immer so zwei dreimal hintereinander. Er...
  • Ähnliche Themen
  • Katze erbricht häufig!!!

    Katze erbricht häufig!!!: Unsere Katze Josy (10)erbricht nach dem Fressen häufig, ist oft schlapp und teilnamslos. Die Tierklinik hat keine Auffälligkeiten gefunden! Hat...
  • Katzen spucken relativ häufig..

    Katzen spucken relativ häufig..: Hi liebe Katzenfreunde, nachdem die zwei neuen Mitbewohner sich langsam aber sicher bei uns eingelebt haben, kommt ein kleines Problem auf. Die...
  • Geschwollene Zitzen- häufiges sauber machen!

    Geschwollene Zitzen- häufiges sauber machen!: Hallo zusammen! so ich werde es jetzt noch mal auf diesem weg versuchen! ich habe zwar schon ein paar antworten bekommen, möchte aber dennoch...
  • Stress und niesen

    Stress und niesen: Hallo ::w, mein Freund und ich haben seit den 18.2. eine Katze, Isis. Wir haben sie uns aus dem Tierheim geholt. Sie ist fast 2 Jahre alt, hatte...
  • Niesen, was bedeutet es?

    Niesen, was bedeutet es?: Gestern viel mir auf, dass Merlin zwischendurch nießt. Heute habe ich es auch schon mehrfach gehört, immer so zwei dreimal hintereinander. Er...
  • Schlagworte

    was bedeutet 4x niesen

    Top Unten