Habe die Ernährung meiner Beiden umgestellt

  • Ersteller des Themas Pocket
  • Erstellungsdatum

Pocket

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
496
Gefällt mir
0
Hallo liebe Foris!

Vor einiger Zeit hatte ich einen Thread aufgemacht, als ich nach guten Futtersorten suchte. Meine zwei Kater bekamen bis dahin
nur Felix (Häppchen in Gelee, und Felix Trofu).

Ich habe das neue Futter nun wie folgt zusammen gestellt:

Nafu: Grau, Mac´s und Lux
Trofu: (gibts nur Abends o. morgens ne kleine Handvoll) Felidae

Was meinen die Experten dazu? Ist das ausgewogen? Muss ich evtl. noch Sachen wie Taurin extra zugeben?

Vielleicht geb ich noch sowas wie ne Dose Almo Nature oder so als Leckerchen alle paar Tage. ???

Liebe Grüße,
Pocket
 
22.10.2007
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

ManuRosa

Registriert seit
01.09.2006
Beiträge
2.785
Gefällt mir
2
Huhu::w

Das was du jetzt fütterst ist doch super. Alles ist bestens bis auf das Trofu darauf kann man verzichten musst du aber nicht denn du gibst ja nicht viel.

Taurin würde ich extra noch zufüttern denn in den Futtersorten ist entweder keins oder zu wenig Taurin drin. Hier kannst du es bestellen:
http://www.pfotenshop.com/oxid.php/sid/x/shp/oxbaseshop/cl/details/cnid/09640b8d04f7e79a3.36460976/anid/dcb41d2f1d3990437.47307618/Taurin-40-g/
oder
https://shop.strato.de/epages/61181519.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61181519/Products/72
oder
http://www.lucky-land.de/

LG
Manu
 

*Chrissy*

Registriert seit
07.08.2007
Beiträge
3.333
Gefällt mir
0
Taurin gibt es auch bei www.tieroase.net , so als Ergänzung :)

Allerdings würde ich beim ersten mal in einem Shop bestellen, wo es Messlöffelchen dazu gibt /Luckyland z. b.

Ich würde es in jedem Falle dazu füttern, da Fertigfutter nie genug Taurin enthält.

Ansonsten klingt die Ernährung doch sehr ausgewogen und wenn sie Grau fressen umso besser, ist ein sehr gutes Futter. Klappt nicht immer, die Umstellung Preiswert-Futter auf Grau.
 

Pocket

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
496
Gefällt mir
0
Hallo ;-)

Ja dann werde ich doch mal welches bestellen heute Abend.

Zum Glück sind meine Katzen nicht (naja der Große vielleicht ein bisschen) mäkelig und fressen eigentlich alles. Also zumindest Dosenfutter etc.
Rohes Fleisch, Eigelb etc. frisst nur der Kleine.
 

Pocket

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
496
Gefällt mir
0
Zum Taurin:

Habe letztens im Fressnapf (oder wars Futtershaus?) eine Dose mit Taurintabletten gesehen. Ist sowas genauso gut wie das Pulver?
 

Lillytiger1965

Registriert seit
24.09.2007
Beiträge
420
Gefällt mir
0
Allgemeinhin werden bzgl. Taurin Werte von mind. 1200 mg/kg bei Trockenfutter und 2500 mg/kg bei Dosenfutter als absolut ausreichend empfohlen.​

Die oben genannten Futtersorten werden doch von vielen Haltern als sogenanntes Premiumfutter eingestuft. Sollten in diesen tatsächlich diese lebensnotwendige Zutat nicht in den erforderlichen Mindestmengen enthalten sein, werden sie ihrer Klassifizierung absolut nicht gerecht.​

Von daher kann ich die oft zu hörenden Empfehlung einer Zusatzgabe von Taurin - abgesehen beim Barfen - nicht nachvollziehen, wenn im Fertigfutter bereits eine ausreichende Menge enthalten ist.​

Die damit zugeführten Überschüsse verpuffen sowieso und von daher dient es nicht einer Verbesserung der Katzengesundheit, sondern lediglich einer Portemonnaiefüllung der Anbieter dieser Zusatzpräparate.​

Muß aber am Ende jeder selbst für sich entscheiden ... ob er derartige Geschäftemacherei unterstützen möchte. Nicht alles, was an Ergänzungsmittelchen angepriesen wird, hat auch tatsächlich einen echten Nutzen für die (nicht gebarfte) Katze.​

LG Lillytiger​
 

*Chrissy*

Registriert seit
07.08.2007
Beiträge
3.333
Gefällt mir
0
Grau Schlemmertopf enthält z. B. nur 1000mg Taurin auf 1 kg Futter.

Liegt demnach schonmal deutlich unter dem was als ausreichend empfohlen wird.

Leider kann man natürlich die Taurin-Zufütterung nur selten mit dem wirklichen Nutzen auf Augen, Herz usw. belegen. Aber gerade beim Fell machen hier sehr sehr viel Foris wunderbare Erfahrungen mit Taurin-Beigaben.

Und mit 10-15 Euro für Taurin komme ich über ein ganzes Jahr. Bringt mich nicht um und Katze machts flauschig und sicher auch gesünder. Ich bin auch nicht für tausend verschiedene Nahrungsergänzungsmittel aber bei Taurin erscheint mir die Zufütterung einfach berechtigt.
 

Lillytiger1965

Registriert seit
24.09.2007
Beiträge
420
Gefällt mir
0
Grau Schlemmertopf enthält z. B. nur 1000mg Taurin auf 1 kg Futter.

Liegt demnach schonmal deutlich unter dem was als ausreichend empfohlen wird.
Vielleicht habe ich da irgendetwas mißverstanden, aber im Gegensatz zu TroFu, wo mit absoluten Zahlen die Analyse angegeben wird, muß doch bei Nassfutter eine völlig andere Berechnungsgrundlage herangezogen werden.

Die angegebenen 0,10 Prozent Taurin beziehen sich doch nicht mit auf den in der Dose enthaltenen Wasseranteil. Um das also in einer absoluten Milligramm-Zahl benennen zu können, bedarf es zuvor einer Umrechnung.

Kein Wunder, dass alle Welt Taurin als Zugabe empfiehlt, wenn der tatsächliche Wert in mg/kg gar nicht erst korrekt ermittelt wird.

Ist euch eigentlich nie die Frage gekommen, warum sich diese Sorten überhaupt "Alleinfuttermittel" nennen dürfen, wenn sie doch (nach eurer Meinung) eine Unterversorgung von lebensnotwendigen Zusätzen aufweisen?

LG Lillytiger
 

Anfänger

Registriert seit
28.09.2005
Beiträge
2.474
Gefällt mir
0
Allgemeinhin werden bzgl. Taurin Werte von mind. 1200 mg/kg bei Trockenfutter und 2500 mg/kg bei Dosenfutter als absolut ausreichend empfohlen.
Der Tagestaurinbedarf von Katzen beträgt mindestens 200mg Taurin, auch mit 500mg wurden bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht. Taurin ist im praktischen Umgang kaum überdosierbar.

Im Übrigen ist dir sicher bewusst, dass Taurin nur bedingt hitzestabil ist. Wieviel von den zugefügten Mengen nach der Herstellung noch verwertbar ist, dass möchte ich garnicht wissen.

Mäuse enthalten durchschnittlich 240mg Taurin / 100g
 

Liebchen

Registriert seit
27.09.2007
Beiträge
38
Gefällt mir
0
Hallo ::w

eine Katze wird sicherlich nicht wg. zuwenig Taurin im Nafu umkommen, aber man merkt schon den Unterschied, wenn man zufüttert :wink: Optimal ist daher sicherlich nicht.

Außerdem ist Taurin nicht hitzebeständig. Je nach Produktion ist vllt. gar nicht mehr die angegebene Menge vorhanden, weil sie "zerstört" worden ist. ::?

Ich füttere es ebenfalls zu und habe damit bisher nur gute Erfahrungen gemacht.

LG
Liebchen
 

Anfänger

Registriert seit
28.09.2005
Beiträge
2.474
Gefällt mir
0
Ist euch eigentlich nie die Frage gekommen, warum sich diese Sorten überhaupt "Alleinfuttermittel" nennen dürfen, wenn sie doch (nach eurer Meinung) eine Unterversorgung von lebensnotwendigen Zusätzen aufweisen?
Das Wort Alleinfutter darf auf jedes Produkt geschrieben werden::w


Die angegebenen 0,10 Prozent Taurin beziehen sich doch nicht mit auf den in der Dose enthaltenen Wasseranteil.
GRAU enthält nur 1g Taurin/kg Futter:
INHALTSSTOFFE
Rohprotein 10,50 %
Rohfett 5,50 %
Rohfaser 0,30 %
Rohasche 2,50 %
Feuchtigkeit 79,00 %
Calcium 0,30 %
Phosphor 0,25 %
Magnesium 0,017 %
Taurin 0,10 %
Die Analyse bezihet sich EINDEUTUG auf das Endprodukt MIT Wasser, wie bei jeder Analyse.
 

*Chrissy*

Registriert seit
07.08.2007
Beiträge
3.333
Gefällt mir
0
Das Wort Alleinfutter darf auf jedes Produkt geschrieben werden::w



GRAU enthält nur 1g Taurin/kg Futter:

Die Analyse bezihet sich EINDEUTUG auf das Endprodukt MIT Wasser, wie bei jeder Analyse.

So sehe ich das eigentlich auch, sonst würde die Zahl nicht fast 100% ergeben.

Und wie auch Liebchen sagte, wenn eine Verbesserung mit Zufütterung erreicht wird, kann die Taurinmenge im Nafu nicht optimal sein.

Und wer sich wie Alleinfuttermittel nennt, dafür wird es keine korrekten bzw. genauen Bestimmungen geben.

Porta enthält z. B. zu wenig Fett und ist auch Alleinfuttermittel.

Viele andere Futter enthalten da zuviel und dort zu wenig Mineralien und sind auch Alleinfuttermittel. Also nur darauf sollte man sich nun wirklich nicht verlassen.

Aber wer was wieviel zufüttert, muss sowieso jeder selber entscheiden.
 

Lillytiger1965

Registriert seit
24.09.2007
Beiträge
420
Gefällt mir
0
Das Wort Alleinfutter darf auf jedes Produkt geschrieben werden::w
Und wer sich wie Alleinfuttermittel nennt, dafür wird es keine korrekten bzw. genauen Bestimmungen geben.
Oha ... was für Äußerungen. :roll: Wie kommt ihr bloß auf sowas?

Die Definition eines Alleinfuttermittels für Hunde und Katzen ist im Futtermittelrecht gesetzlich verankert und darf nicht mal eben so nach Gutdünken benutzt werden:
"Alleinfutter sind Futtermittel, welche die Tiere abhängig von ihrer Art, ihrem Alter und der Nutzungsrichtung mit allen notwendigen Nährstoffen versorgen."

Würde das, was ihr hier behauptet der Wahrheit entsprechen, würden doch wohl die Mehrheit aller Katzen markante Mangelerscheinungen aufweisen müssen. Außerdem kann ich dann schon gar nicht mehr nachvollziehen, warum Dosenfutter - insbesondere die hier angeblichen Premiummarken - dem Trockenfutter vorzuziehen wären, wenn überall viel zu wenig Taurin enthalten ist.

Muß ich - als TroFu-Fütterer - euch tatsächlich euer Dosenfutter erklären? IHR füttert doch Nass, warum beschäftigt ihr euch also nicht mal selbst intensiver mit der Herstellung? Die Analysedaten beziehen sich doch auf das Endprodukt ... die empfohlene Mindestmenge Taurin im Bereich von 2000 - 2500 mg/kg aber auf die Beigabe in der Trockenmasse (!!!), eben weil sich diese Zahl durch die danach folgende Dosenerhitzung verringert.

Der Tagestaurinbedarf von Katzen beträgt mindestens 200mg Taurin, auch mit 500mg wurden bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht. Taurin ist im praktischen Umgang kaum überdosierbar.
Als Mindestangabe werden 50 mg Taurin je kg Lebendgewicht genannt. Wenn du deiner 4 kg-Katze 300 Gramm Grau am Tage gibst, erhält sie doch 300 mg Taurin. Wo also siehst du dort eine gravierende Unterversorgung?

Ihr denkt/rechnet nicht logisch: 2500 mg/kg im Endprodukt würde in einer täglichen 300-Gramm-Ration doch 750 mg Taurin bedeuten. Was soll die Katze denn mit solch einem unnötigen Überschuß ... selbst wenn ihr dadurch vermtl. kein Schaden zufügt würde?

Aber wer was wieviel zufüttert, muss sowieso jeder selber entscheiden.
Sagte ich bereits ::w ... aber es geht doch darum, inwieweit man sich als Konsument dahingend Dinge aufschwatzen läßt, die gar nicht Not tun? Und das nur, weil man gedanklichen/rechnerischen Irrtümern unterliegt, die von wem auch immer in die Welt gesetzt und verbreitet werden, um in der Ergänzungsfutterbranche Umsatzsteigerungen zu erzielen.

LG Lillytiger
 
Zuletzt bearbeitet:

Kitty Pride

Registriert seit
31.05.2006
Beiträge
2.651
Gefällt mir
0
Die Definition eines Alleinfuttermittels für Hunde und Katzen ist im Futtermittelrecht gesetzlich verankert und darf nicht mal eben so nach Gutdünken benutzt werden:
"Alleinfutter sind Futtermittel, welche die Tiere abhängig von ihrer Art, ihrem Alter und der Nutzungsrichtung mit allen notwendigen Nährstoffen versorgen."
Dann frage ich mich aber wieso sich Sorten wie Porta 21 oder Almo Nature (wo selbst der Hersteller sagt das das Alleinfutter sich nur in Kombination mit dem Trockenfutter bezieht) Alleinfutter nennen dürfen...
 

Lillytiger1965

Registriert seit
24.09.2007
Beiträge
420
Gefällt mir
0
Dann frage ich mich aber wieso sich Sorten wie Porta 21 oder Almo Nature (wo selbst der Hersteller sagt das das Alleinfutter sich nur in Kombination mit dem Trockenfutter bezieht) Alleinfutter nennen dürfen...
Almo Nature macht doch selbst darauf aufmerksam:

Bitte beachten Sie: Da Almo Nature naturbelassen ist, kommt es zu einem unausgewogenen Kalzium/Phosphor Verhältnis mit einem überdurchschnittlich hohen Phosphoranteil. Daher ist Almo durch ein geeignetes, ausgewogenes Alleinfutter (nass oder trocken) zu ergänzen.

Es ist doch mittlerweile bekannt, dass der ein oder andere Online-Händler gern diesen wichtigen Hinweis unterschlägt. Spätestens wenn der Halter die bereits bezahlte Lieferung in der Hand hält, wird es ihm auffallen ... hoffentlich!

Mit Porta 21 habe ich mich nicht eingehend beschäftigt, aber wenn ich mir das so anschaue ...

Porta 21 ist ein hochwertiges Alleinfutter für ausgewachsene Katzen. Es wird aus rein natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt, ohne chemische Konservierungsmittel. Nur bestes helles, ganzes Thunfischfleisch wird verwendet. Wichtige Vitamine A, D, E und Taurin sind zugesetzt.

... wieso sollte es mit diesen Inhaltsstoffen kein Alleinfuttermittel sein?

LG Lillytiger
 

Kitty Pride

Registriert seit
31.05.2006
Beiträge
2.651
Gefällt mir
0
Ja, aber steht der Hinweis des Herstellers auf der Dose? Dort soll ja auch Alleinfuttermittel draufstehen.

Porta ist sehr Fettarm und das Ca/Ph Verhältnis ist komplett unausgewogen. Angeblich soll Kalzium zugefügte sein habe aber noch keine neue Deklaration gesehen und bei einigen Mineralien und auch der Taurinmenge gibt es wohl auch noch Unklarheiten. Ich muss aber sagen dass ich das nicht so verfolge da es mir eh zu teuer ist um es regelmäßig zu geben.
 

pluto

Registriert seit
27.08.2007
Beiträge
254
Gefällt mir
0
Bitte beachten Sie: Da Almo Nature naturbelassen ist, kommt es zu einem unausgewogenen Kalzium/Phosphor Verhältnis mit einem überdurchschnittlich hohen Phosphoranteil. Daher ist Almo durch ein geeignetes, ausgewogenes Alleinfutter (nass oder trocken) zu ergänzen.
und was heisst das jetzt?? Mein Mäkelkater frisst ja nur almo nature Lachs mit Huhn und jetzt auch Hühnerbrust und zwar nur 70g am Tag. Wenn ich ihn früh und abends was gebe, dann lässt er das abends stehen. Den Rest frisst er Trofu nutro für Kitten. Ist das jetzt ausgewogen????

Er bekommt auch noch ein viertel Katzenmilch und den Rest Wasser vermischt.

Ich habe gelesen, dass man Taurin in Wasser auflösen muss und dann unters Futter mischt. wenn ich das mit almo nature mache, dann rührt das mein Kater nicht mehr an. Ist ihm scheinbar zu flüssig. Kann ich es auch in die Milch tun???

Sind die Gimpet Taurin Tabs eine Alternative???

LG Pluto
 

Lillytiger1965

Registriert seit
24.09.2007
Beiträge
420
Gefällt mir
0
@ Kitty Pride:

Soweit mir bekannt ist, steht dieser Hinweis auch auf der Dose und eine Deklaration als "Alleinfuttermittel" ist dort nicht zu finden.

Ich füttere es aber ja auch nicht und denke mal, dass diejenigen, die es kaufen, dazu nähere Angaben machen können.

@ Pluto:

Almo Nature ist eher was für die Barfer-Gemeinde, die sowieso supplementiert.

Ansonsten würde ich von diesem Produkt als regelmäßige Fütterung Abstand halten. Selbst wenn man nur max. 20 % davon füttert, muß man schon ein verdammt gutes anderes Alleinfuttermittel finden, dass dieses Ca/Ph-Verhältnis wieder ausgleicht und zudem mögliche andere fehlende lebensnotwendige Zusatzstoffe in extrem hohen Maße enthält.

Für mich ist Almo Nature nichts anderes, als wenn ich den Katzen ab und zu mal beim Gulaschschneiden ein paar Stückchen hinwerfe.

LG Lillytiger
 

*Chrissy*

Registriert seit
07.08.2007
Beiträge
3.333
Gefällt mir
0
und was heisst das jetzt?? Mein Mäkelkater frisst ja nur almo nature Lachs mit Huhn und jetzt auch Hühnerbrust und zwar nur 70g am Tag. Wenn ich ihn früh und abends was gebe, dann lässt er das abends stehen. Den Rest frisst er Trofu nutro für Kitten. Ist das jetzt ausgewogen????

Er bekommt auch noch ein viertel Katzenmilch und den Rest Wasser vermischt.

Ich habe gelesen, dass man Taurin in Wasser auflösen muss und dann unters Futter mischt. wenn ich das mit almo nature mache, dann rührt das mein Kater nicht mehr an. Ist ihm scheinbar zu flüssig. Kann ich es auch in die Milch tun???

Sind die Gimpet Taurin Tabs eine Alternative???

LG Pluto
Die Taurin-Tabs enthalten meist so wenig Taurin, dass man davon Unmengen füttern muss, wenn man den gleichen Effekt wie bei einer Zufütterung von Taurin-Pulver erreichen will.

Du musst das Taurin nicht unbedingt mit Wasser auflösen, es sollte nur nicht pur oder mit Trofu verfüttert werden. Ich mische das Taurin normal ins Nassfutter, darin löst es sich durch die Feuchtigkeit des Futters von allein.
 

Ähnliche Themen


Schlagworte

,

hünherbrust phosphoranteil

Top Unten