Großes Blutbild

Diskutiere Großes Blutbild im Tierarzt Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo zusammen, wir haben von unseren drei Katzen ein großes Blutbild erstellen lassen, zwei Ergebnisse liegen vor, die dritte Katze mußte heute...

Lilly

Registriert seit
28.12.2002
Beiträge
1.782
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

wir haben von unseren drei Katzen ein großes Blutbild erstellen lassen, zwei Ergebnisse liegen vor, die dritte Katze mußte heute leicht narkotisiert dran glauben...

Unsere TÄ arbeiten momentan mit Vet-Med in Ludwigsburg zusammen, die Blutprobe wird am nächsten Morgen abgeholt. Die Werte werden im Laufe des Tages per Fax zugeschickt, also schnell. Allerdings gab es hier schon mal bei der Katze eines anderen Mitglieds utopische Werte aus diesem Labor.

Interessant und empfehlenswert für Euch alle ist ein großes Blutbild Eurer Katze unbedingt.

Wir haben
z.B. an den Harnstoffwerten ablesen können, daß unsere Billie, die nur TroFu frißt (Felidae), an der obersten Grenze liegt. Harnstoffwerte sollten zwischen 10 -33 liegen, bei Billie liegt dieser Wert genau bei 33, also Obergrenze, kurz, bevor es kritisch werden könnte. Sita, die auch Weichfleisch futtert, hat einen Harnstoffwert von 24. Sie nimmt durch das Futter mehr Flüssigkeit auf. Wir haben hier zwar mehrere Trinknäpfe in der Wohnung verteilt stehen, aber anscheinend trinkt Billie als reine TroFu-Futterin nicht genug.

Auch die Anzahl der Leukozyten ist bei beiden Katzen zu niedrig, beim Blutbild der dritten Katze können wir dann morgen eine Ursachenforschung beginnen, das muß (hoffentlich) noch nichts schlimmes bedeuten. Laut TA läßt das auf eine überwundene Infektion zurückschließen.

Das wollte ich Euch nur mal mitteilen. Dieses große Blutbild hat in der Laborauswertung ca. 25 Euro gekostet plus Blutabnahme und Aufbereitung. Jetzt wissen wir über das Blutbild aber schon ganz sicher, daß wir unsere kleine Billie mehr mit Weichfleisch füttern müssen, denn sonst besteht schließlich die Gefahr, daß sie dehydriert, also nicht genug Flüssigkeit bekommt.

Wie das mit der Futterumstellung bei einer reinen TroFu-Fresserin funktionieren soll, weiß ich allerdings auch noch nicht. Aber das muß sein, und ohne diese Untersuchung würde ich heute noch beschwören, daß Billie genug trinkt. Hiermit nochmal ein Dankeschön an Muffin und Simone, die mir mit Tipps schon geholfen haben.

Das war nur ein Beispiel aus unserm Katzenhaushalt, wir werden dieses Blutbild jährlich machen lassen, denn nur so können wir auch vorbeugend agieren.

Liebe Grüße,
Iris
 
22.10.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Großes Blutbild . Dort wird jeder fündig!

Anonymous

Gast
Hallo Iris,

Klasse, dass Ihr Eure Katzen so regelmäßig durchchecken lasst. Auch wenn es jeweils mit großem Bibbern verbunden ist....
Zum Glück sind nicht wirklich erschreckende Werte herausgekommen.

Zum Thema Trofu möchte ich bei der Gelegenheit nochmal einen Ausschnitt aus einem Script zum Thema Ernährung zitieren...

Auch Trockenfutter als Hauptnahrung ist vom gesundheitlichen Standpunkt äußerst problematisch. Da dem Futter in dieser Form die Feuchtigkeit bis auf 10% entzogen wurde, müßte die Katze für jedes Gramm Trockenfutter, das sie frisst, mindestens das drei-bis vierfache an Wasser trinken. Auch wenn immer frisches Trinkwasser in ausreichender Menge zur Verfügung steht, nehmen viele Katzen nicht genügend Flüssigkeit auf, um diesen großen Bedarf zu decken. Mangelnde Flüssigkeitszufuhr führt jedoch zu stark konzentriertem Harn. Wie inzwischen festgestellt wurde, ist das eine wesentliche Ursache für die Entstehung von Harngries und Harnsteinen bei Katzen. Um es nochmals zu betonen: Die natürliche Nahrung der Katze sind Beutetiere. Sie bestehen in der Regel zu 70-80% aus Wasser. Wie kann man angesichts dieser Tatsache Trockenfutter als Hauptnahrungsquelle empfehlen? Zur Belohnung und als Leckerbissen zwischendurch ist nichts dagegen einzuwenden, vorausgesetzt das Tier leidet nicht an Übergewicht.


Ernährung der Katze
© Dr. Doris Quinten

Vielleicht nmmt Billie ja pures Fleisch oder etwas Gekochtes an?

Ich drücke die Daumen, dass die Kleine auf den Geschmack kommt....
 

Lilly

Registriert seit
28.12.2002
Beiträge
1.782
Gefällt mir
0
Hallo Michaela,

das wird jetzt eine harte Zeit für uns alle. Muffin hatte die Idee, Russians Hühnerbrühe-Rezept nachzukochen, diese in kleine Eiswürfelbehälter einzufrieren und immer einen (aufgetaut) in einen der Trinknäpfe zu geben, außerdem auch über das Weichfleisch.

Und wie immer - Sita trinht die Brühe sehr gerne, Maya schleckt mal dran und Billie wendet sich voller Ekel ab, dabei hat Klaus das Huhn mit echter Liebe für die Katzen gekocht.

Billie ekelt sich vor all den leckeren Rezepten, die ihr hier so reinstellt. Rohes Rindergulasch, Thunfisch, frisches Eigelb, Hüttenkäse usw. Agnes gibt zum Beispiel immer einen Brei aus den Vitaminflocken, verdünnt mit Wasser, wenn ich das jetzt richtig in Erinnerung habe. Billie ekelt sich...

Selbst die Nutrical-Paste lehnt sie ab, die habe ich neulich beim TA mitgenommen, weil dort ja viele Nährwerte enthalten sind.

Billie ist zwei Jahre alt, sehr zart und wiegt etwas über 2 Kilo :twisted:

Aber da werde ich wohl spätestens in einer Woche einen Hilferuf unter Ernährung stellen müssen...

Das Blutbild (auch wenn die Katzen vorher 17 Stunden lang hungern mußten, wir wußten nicht, ob sie nüchtern sein müssen, was aber nicht der Fall ist) zeigt jedenfalls die Tendenz an, daß sie zuwenig als reine TroFu-Fresserin trinkt. Und da müssen wir jetzt etwas gegen unternehmen, au weia...

Liebe Grüße,
Iris
 

Anonymous

Gast
Hallo Iris,

ich seh schon, weitere Tips wirst Du von mir nicht mehr erhalten können. Nur den, dass ihr halt wirklich nichts mehr tagsüber zur Verfügung stellen dürft. Nur wenn sie daran gewöhnt werden, dass es nur 2-3 x tägl. was gibt werdet ihr irgendwann Erfolg haben.... Aber da können wir heute abend nochmal quatschen :wink: .

Und zu den 25 Euro fürs grosse Blutbild: Also Vetmed scheint sehr günstig zu sein. Allein für das FIP-Screening zahlt man aber dort auch 35 Euro (zzgl. TA-Kosten).

25 Euro :?: Also bei Bazis Blutbild hab ich mehr bezahlt. Unter 40 Euro kam ich noch nie davon ... Seltsam, seltsam ... Und die Kosten hängen ja nicht am TA. Das sind ja nur Laborkosten. Kannst du bitte die Blutbilder heute abend mitbringen?

Liebe Grüsse
 

Lilly

Registriert seit
28.12.2002
Beiträge
1.782
Gefällt mir
0
Hallo Simone,

natürlich wirst Du bombadiert, Blutbilder, Rechnung usw :)

Bis dann,
Iris
 

Sabsi

Registriert seit
04.02.2003
Beiträge
1.666
Gefällt mir
3
Liebe Iris, lieber Klaus!

Da habt Ihr wirklich ein hartes Stück Arbeit vor Euch. Gibt es denn gar nichts worauf Billie irgendwie doch abfährt?
Diesen Vitaminflockenbrei mit Wasser angerührt den Agnes verabreicht,
den habe ich Mona auch vorgesetzt. Sie hat ihn angenommen, aber nur in der Phase wo sie ihn gebraucht hatte. Also nur zu der Zeit wo sie unter Kokzidien litt. Nach ihrer Gesundung allerdings hat sie diesen wieder verschmäht.
Mag sie wenigstens Malzpasta wenn sie Nutrical ablehnt?

Lisa frißt wie ein Staubsauger, Mona ist sehr mäkelig..., darum kriegt sie ab und zu Malzpaste in den Teller gekleckst und darüber dann erst das in Butter gegarte Rinderhack mit etwas Reis und Vitaminflocken Abgerührte.
Sobald die Malzpaste in ihr Näschen dringt, frißt sie alles bis auf den Grund um an ihr Leckerchen zu gelangen.

Zum Thema Trockenfutter:
Von meinen Erfahrungswerten her führt ausschließlich Trockenfütterung früher oder später immer zu bedenklichen Nierenwerten, egal wie hochwertig es auch sein mag. Die Katze trinkt eben nur soviel wie sie eben Durst hat. Erkläre einer Katze aber einmal das sie über den Durst trinken muß weil dies von der Fütterungsart eben erforderlich ist. :oops:
Dies klappt oftmals nicht einmal beim Menschen.

Aber wie gesagt, das sind eben meine Erfahrungen die ich gemacht habe.

Ich wünsche euch ganz viel Erfolg bei Billies Ernährungsumstellung!!!
 

Nici_AC

Registriert seit
20.10.2003
Beiträge
136
Gefällt mir
0
Owei owei ... da steht mir ja auch noch einiges bevor ... ich werde auch versuchen meine umzustellen.

Ein Kollegin hat mir eben gesagt ich solle mal versuchen über etwas Dosenfutter normaler TroFu zu geben .. nur so das es bedeckt ist ... mal sehen wie es ihnen gefällt!

Ich hoffe ich schaffe das .. und du natürlich auch!


Nici
 

Lilly

Registriert seit
28.12.2002
Beiträge
1.782
Gefällt mir
0
Liebe Sabsi,

Malzpaste ist leider bei allen drei Katzen out :evil:

Wir schmieren so einmal wöchentlich etwas auf die Pfötchen, damit sie wenigstens ein bischen davon schlecken. Gerade Sita, die den beiden Russinnen immer das Köpfchen ableckt, hat manchmal mit Haaren zu kämpfen.

Beide Russinnen wurden bei den verschiedenen Züchtern abwechslungsreich ernährt, und hier haben sie ihre Vorliebe zum TroFu entdeckt - wahrscheinlich ist es einfach zu lecker. Sie futtern auch immer nur ein paar Bröckchen, aber das jede halbe Stunde...

Da muß ich vielleicht wirklich, so wie von Simone empfohlen, das TroFu tagsüber wegräumen. Nur Billies "Leichtgewicht" macht mir da Sorgen, hätte sie etwas mehr auf den Rippen, könnte ich konsequenter durchgreifen. Im Notfall bekommt sie demnächst (wenn sie überhaupt nichts anrühren möchte außer TroFu) mehrmals täglich etwas Wasser mit einer Pipette ins Maul, so verabreichen wir ja bei Maya auch die BB.

Vielen Dank für Eure Ideen,
Iris
 

Sabsi

Registriert seit
04.02.2003
Beiträge
1.666
Gefällt mir
3
Liebe Iris!

Erfahrene Katzenhalter wie Ihr ja seid, kommt dieser Vorschlag wahrscheinlich ohnehin zu spät. Sicherlich hast Du es so auch schon probiert.
Ich erwähne es nur weil ich es in deinen Postings nirgendwo finden konnte.

Trockenfutter in Wasser einweichen und vorsetzen. Dieser Geruch wird vertraut erscheinen. Und danach sukzessive immer ein wenig mehr von anderem Futter untermischen.
Vielleicht klappt es so.

Deine Sorge um Billie kann ich aber gut nachvollziehen. Zwei Kilo Lebendgewicht würden mich auch nachsichtiger agieren lassen.
 

Anonymous

Gast
Hallo,

ich verfolge dies natürlich auch intensiv mit, weil, wie ich Dir Eva ja schrieb, meine Coonies auch schrecklich mäkelig sind. Und Iris, ich kann schon nachvollziehen, wie schwer das ist. Ich möchte ja auch umstellen, aber glaub mir: auch bei 5,5 Kilo Lebendgewicht ist es schwer nebendran zustehen und mitzuleiden, wenn der Kater (oder die Katze, die wiegt allerdings nur 4,5 Kilo) nicht frisst. Ich denke dann immer: es könnte ja auch wieder eine Krankheit dahinter stecken. Und um sicherzugehen, dass es das nicht ist, kriegen sie dann wieder Hills hingestellt. Tja, und so wissen sie halt, wenn sie was nicht fressen, krieg ich die Krise und stell (aber ich warte bis zur nächsten Mahlzeit) dann wieder was anderes hin :( . Allerdings hab ich keine Angst, dass ihnen 2 Tage Hungern schadet, aber ich hab Angst, dass Gypsi wieder aufhört zu essen und bei Gizmo Angst, dass es nicht nur Mäkeligkeit sondern vielleicht "Krankheit" ist ... Teufelskreis :(

Trotzdem glaube ich, muss die erste Konsequenz lauten: keinen Zugang zum TroFu den ganzen Tag. Sonst klappt das wirklich niemals. Sie haben ja immer die Möglichkeit, sich am Lieblingsfutter satt zu essen. Was sollen sie denn dann noch was anderes probieren?

Auch ich hab die gleichen Probleme wie ihr: Gizmo und Gypsi sind völlig uninteressiert an Hühnerbrühe, Malzpaste, Nutrical, Vitaminflocken und alles was nach Menschenessen aussieht, damit können sie überhaupt nichts anfangen - selbst Tischreste (Käse, Yoghurt, Quark, Hühnchen, Hackfleisch) werden absolut verschmäht. Und sei es nur, dass 1 TL davon ins Futter untergemischt wird: das Futter wird nicht angerührt :evil:

Liebe Grüsse
 

Lilly

Registriert seit
28.12.2002
Beiträge
1.782
Gefällt mir
0
Hallo ihr Lieben,

der Napf mit dem eingeweichten TroFu steht, der mit dem trockenen TroFu ist "hinter Gittern". Danke nochmal für den Tipp :) , aber das probieren wir natürlich schon. Billie ekelt sich...Das TroFu knackt nicht mehr so lecker und ist darum wohl auch uninteressant.

Und Simone,

das ist das Leid der "Mehrkatzenbesitzer"! Eine Futterumstellung ist bei diesen "Dickköpfen" wirklich schwierig, ich bin einfach erstmal nur froh, daß ich anhand der Harnstoffwerte weiß, daß ich reagieren muß. Ohne die Blutuntersuchung ( wirklich nur 20 Euro für den Labor-Basis-Check und 5,62 Euro für die Auswertung im Fremdlabor) hätte ich das nicht gedacht. Und wer weiß, wie es dann in einem Jahr ausgesehen hätte...

Ich sehe mich schon wie Sabsi, Michaela oder Simone in der Küche stehen und ein Gericht nach dem anderen für Billie zuzubereiten...Allerdings ekele ich mich vor rohem Fleisch, aber das läßt sich hoffentlich noch alles überwinden.

Liebe Grüße an Eure Feinschmecker,
Iris
 

Silberling

Registriert seit
06.03.2003
Beiträge
1.112
Gefällt mir
0
Hallo Iris,

ja das ist schon was mit unseren Lieben! Bei mir ist es halt so, dass sie jeden Tag zu ihrem geliebten Trockenfutter entweder etwas Nassfutter oder den Brei fressen müssen. Das läuft darauf hinaus, dass sie so 2x pro Woche etwas Nassfutter, an den anderen Tagen morgens und abends ihren Brei bekommen. Das klappt so eigentlich ganz gut, allerdings entspricht das pro Tag auch nur einer Nassfütterung von max. 50g pro Katze. Ob das genügt? :roll:

Der Zimmerbrunnen bewirkt bei uns wahre Wunder. Monty müsste schon längst einen Wasserkopf haben, den sehe ich nur am Brunnen.... 8O Er geht vorbei und jedes Mal fällt ihm ein, ohh, das fließt so schön, trinken wir mal ne Runde..die Menge kann ich schwer beurteilen, wenn ich 2 Liter in den Brunnen fülle, fehlt am 3. Tag ca. die Hälfte. Ein frisch aufgefüllter Napf im Schlafzimmer ist morgens fast leer....im Wohnzimmer fehlt auch einiges. So gesehen kommt mir das irre viel vor an Flüssigkeit, aber ich kann mich auch täuschen.
Lieber wärs mir, wenn sie genre und mit Lust mehr Nassfutter fressen würden. Selbstgekochtes kann ich eh vergessen, ich glaube,die würden die schlimmste Dose eher fressen als ein Stück Fleisch... :roll:

Könnte es eigentlich auch noch andere Gründe geben für den hohen Harnstoffwert und der Zusammenhang mit dem Trofu wäre dann nur Zufall? Oder ist es 100%. dass es daran liegt?
 

Anonymous

Gast
Hi Agnes,

erhöhter Harnstoff (oder grenzwertig Obergrenze) ist immer ein Zeichen von Dehydratation = Austrocknung. Auch kann sich der Harnstoff verändern wenn man roh füttert. Dies tut Iris aber nicht.

Ich schätze, Iris und ihr Doc haben recht: Hier ist erstmal das TroFu abzustellen und der Flüssigkeitshaushalt zu stabilisieren. Sollte dann der Harnstoff weitersteigen muss die Niere untersucht werden (wobei der Krea-Wert der eindeutigere für die Niere ist).

Soviel dazu von mir :wink:

Liebe Grüsse
 

linda

Registriert seit
20.01.2003
Beiträge
152
Gefällt mir
0
Hallo!

Jetzt hauts mir hier aber die Fragezeichen raus...
Bei Pauli wird ja heute auch eine große Blutuntersuchung gemacht, wir haben allerdings 170 € dafür bezahlt. Wahrscheinlich werden da ja noch mehr Sachen untersucht, aber ich finde den Preisunterschied doch massiv!
 

Aristo

Gast
170 Teuros????? Halleluja.

Ich habe für die Blutuntersuchung bei Mäuschen neulich ca. 25 Euro bezahlt, zusammen mit der Impfung war es etwas über 50, daher kann ich das so genau gar nicht sagen.

Seit dem Ergebnis gibts bei uns auch wieder nachmittags Nassfutter, da Mäuschen jetzt Nieren-Diätfutter bekommen muss (Harnstoff und Kreatinin kurz über den Maximalwerten, ich berichtete). Mittlerweile hat sich das halbwegs eingespielt, dass sie ihr Renal bekommt und Paulchen normales Na- oder TroFu, je nachdem. Ich muss zwar höllisch aufpassen und "nein" ist momentan eines der häufigsten Worte, das meine beiden beim Fressen zu hören bekommen, aber von Tag zu Tag klappt das schon besser.

Upps, die scheinen das hier mitzukriegen, kleiner Katzenmarsch in Richtung Küche, ich muss dann wohl mal füttern gehen .... ;-)
 

Anonymous

Gast
Hi Linda,

deswegen will ich ja das Blutbild sehen von Iris (ich kenne ja bisher nur die aus dem Rahmen fallenden Werte). Ich glaube eher, das ist ein kleines Blutbild mit ein paar Zusatzwerten. Und wie gesagt: VetMed ist billig.

Ich denke bei Euch wurde ein grosses Blutbild, Differenzialblutbild, Elektrophorese gemacht. Wenn dann noch die Schilddrüse, Retikulozyten oder irgendwas anderes hinzukam sind 170 Euro kein Hexenwerk ... Ich weiss nicht, ob Uschi (Silbertabby) mitliest, aber ich denke ihr Blutbild war auch nicht billig. Da war wirklich so ziemlich alles dabei ...

Liebe Grüsse
 

silbertabby

Registriert seit
16.04.2003
Beiträge
10.996
Gefällt mir
1
Ich weiss nicht, ob Uschi (Silbertabby) mitliest, aber ich denke ihr Blutbild war auch nicht billig. Da war wirklich so ziemlich alles dabei ...
Hallo Simone,

Uschi liest mit :wink: ... hat aber die Rechnung noch nicht. Vielleicht dauert es so lange, weil die Rechnung so hoch ist ...... ::?

Wenn es Euch interessiert, werde ich auf jeden Fall berichten.

Liebe Grüße
 

linda

Registriert seit
20.01.2003
Beiträge
152
Gefällt mir
0
Ich dachte mir schon auch, dass bei uns mehr untersucht wurde... Aber leicht geschluckt hab ich schon.

Aber wir habens ja, wie mein Onkel zu sagen pflegt... :wink:
Meiner geizigen Verwandtschft darf ich garnicht erzählen, was wir da wieder für die (Zitat) Katzenkrüppel ausgeben.
 

Lilly

Registriert seit
28.12.2002
Beiträge
1.782
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

bei Vet.Med waren beim Blutbild enthalten:

Basis-Check:

Niere mit Harnstoff-N, Kreatinin, Gesamteiweiß, Natrium, Kalium und anorg.Phosphat

Leber mit Bilirubin, ALT (GPT), winw Auswertung zum Normalwert der orientalischen Katzen :? mit Alk. Phosphatase, AST (GOT) und GLDH

Pankreas mit Glucose, a-Amylase und Cholesterin

Muskel mit CK, LDH (laut TA immer ungenau, dieser Wert verändert sich sehr schnell durch die Lagerung und den Transport des Blutes), Calcium und Magnesium

Kleines Blutbild mit
Leukozyten
Bei erregten Katzen:
Erythrocyten, Hämoglobin, Hämatokrit, MCV, Hbe, MCHC und Thrombocyten

Meint ihr, da fehlt was??? 8O

@ Agnes
Der Zimmerbrunnen ist so gut wie unterwegs, trotzdem denke ich, daß ich in Billie irgendwie anderes Futter "reinbekommen" muß - zu schade.

@ Sylvia
Genau das haben wir auch bezahlt, ich schätze mal, daß es sich um die gleiche Blutauswertung handelt.

@Linda
Da bin ich gespannt auf Deine Auflistung!

@ Uschi
Interessiert ganz dringend, warum gebe ich ein großes Blutbild in Auftrag und die Hälfte fehlt vielleicht...

@ Simone
Kreatinin sollte immer < 2,0 sein, bei Sita 1,67, bei Billie 1,32, also wie alles andere auch im "grünen Bereich".

Liebe Grüße,
Iris
 
Thema:

Großes Blutbild

Großes Blutbild - Ähnliche Themen

  • Großes Blutbild mit 6 Monaten?

    Großes Blutbild mit 6 Monaten?: Hallihallo, nachdem sich die Durchfallgeschichte von Linus und Neo etwas beruhigt hat, hat Linus prompt einen Nickhautvorfall bekommen. Naja, die...
  • Kleines Blutbild okay, trotzdem großes?

    Kleines Blutbild okay, trotzdem großes?: Hallo, im Sommer bekam meine Katze eine Zahnsanierung. Dabei wurde auch gleich Blut abgenommen und ein kleines Blutbild gemacht. Ergebnis: Alle...
  • Großes Blutbild...was ist drin?

    Großes Blutbild...was ist drin?: Hallo liebe Forumsmitglieder Ich habe eine allgemeine Frage zur Blutuntersuchung bei einer Katze. Was genau ist denn drin im kleinen und großen...
  • Großes Blutbild mit FeLV und FIV und ohne FIP?

    Großes Blutbild mit FeLV und FIV und ohne FIP?: Huhuu ich habe eine Frage,da ich über die Suche nichts gefunden hab. Falls bei Bogus Ultraschall morgen nichts heraus kommt, also das Hecheln...
  • Großes Blutbild - bitte um Hilfe

    Großes Blutbild - bitte um Hilfe: Ich habe ja schon am Mi. geschreiben, dass wir zum TA gehen wollten, um ein Check-up machen zu lassen, nach der Langen Giardienbehandlung. Heute...
  • Ähnliche Themen
  • Großes Blutbild mit 6 Monaten?

    Großes Blutbild mit 6 Monaten?: Hallihallo, nachdem sich die Durchfallgeschichte von Linus und Neo etwas beruhigt hat, hat Linus prompt einen Nickhautvorfall bekommen. Naja, die...
  • Kleines Blutbild okay, trotzdem großes?

    Kleines Blutbild okay, trotzdem großes?: Hallo, im Sommer bekam meine Katze eine Zahnsanierung. Dabei wurde auch gleich Blut abgenommen und ein kleines Blutbild gemacht. Ergebnis: Alle...
  • Großes Blutbild...was ist drin?

    Großes Blutbild...was ist drin?: Hallo liebe Forumsmitglieder Ich habe eine allgemeine Frage zur Blutuntersuchung bei einer Katze. Was genau ist denn drin im kleinen und großen...
  • Großes Blutbild mit FeLV und FIV und ohne FIP?

    Großes Blutbild mit FeLV und FIV und ohne FIP?: Huhuu ich habe eine Frage,da ich über die Suche nichts gefunden hab. Falls bei Bogus Ultraschall morgen nichts heraus kommt, also das Hecheln...
  • Großes Blutbild - bitte um Hilfe

    Großes Blutbild - bitte um Hilfe: Ich habe ja schon am Mi. geschreiben, dass wir zum TA gehen wollten, um ein Check-up machen zu lassen, nach der Langen Giardienbehandlung. Heute...
  • Schlagworte

    großes blutbild katze

    ,

    wie subkutan katze

    ,

    blutauswertung ergebnisse verstehen

    ,
    großes blutbild katzen
    Top Unten