Gold-Akupunktur - Erfahrungen?

Diskutiere Gold-Akupunktur - Erfahrungen? im Bewegungsapparat Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Da die Suche nur ein paar ziemlich alte Beiträge zutage getan hat, mache ich hier mal einen neuen Thread auf. Gibt es hier Foris, die...
Josy1988

Josy1988

Moderator
Registriert seit
09.11.2013
Beiträge
2.120
Gefällt mir
94
Da die Suche nur ein paar ziemlich alte Beiträge zutage getan hat, mache ich hier mal einen neuen Thread auf.

Gibt es hier Foris, die Erfahrungen mit Gold-Akupunktur haben?

In unserem konkreten Fall geht es um Tüffel, der ein "unvollständig fusioniertes Kreuzbein" hat. Dies hatten wir 2015 durch ein MRT raus gefunden.

Solange man ihn nicht hochhebt und dabei groß gegen den Schwanz kommt, hat man ihm das nicht wirklich angemerkt.
Letzten Sommer gab es dann eine Phase, wo er sich den Rücken stellenweise
kahl geleckt hat. Es gab dann eine Zeitlang Metacam, wodurch das Problem zunächst behoben war.
Wir sind dann auf Zeel gewechselt und auch das konnte ich nach einer Weile weg lassen ohne weitere kahle Stellen.

Meine TÄ meinte damals, dass wir als Alternative "Gold-Akupunktur" versuchen können. Da es dann aber wieder gut war, geriet das erstmal in den Hintergrund.

Nun ging es vor ein paar Wochen wieder los und überall wo Tüffel lag, lag hinterher büschelweise Fell und die kahle Stelle am Rücken wurde größer. Dazu war er teilweise wirklich sehr garstig zu den anderen Katern.
Habe dann wieder mit Metacam angefangen und keine Fellbüschel mehr (und er kam dann plötzlich auch wieder ins Bett und die anderen wurden wieder mehr in Ruhe gelassen). Zwischendurch hatte ich dann auf Zeel gewechselt und sofort fing er wieder an, mit Fell wegputzen. Also wieder Metacam.

Vorgestern hatte ich nun einen Termin bei der Ärztin, die die Gold-Akupunktur anbietet. Abgesehen davon, dass ich bei den Kosten etwas aus den Wolken gefallen bin, hörte sich das eigentlich ganz gut an.
Sie meinte aber auch, dass Zeel eben eine ganze Weile braucht, bis es richtig anschlägt und man Metacam und Zeel ruhig 4-6 Wochen parallel geben sollte und dann erst das Metacam ausschleicht.
Zusätzlich hat sie mir noch Hyalutidin mitgegeben, was ich ebenfalls parallel füttern soll.

Jetzt bin ich aktuell am hin- und her-überlegen, ob ich es erst nochmal mit den Mittelchen versuche oder die Gold-Akupunktur machen lasse.
Vielleicht gibt es hier ja Erfahrungen... ::e
 
16.01.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Gold-Akupunktur - Erfahrungen? . Dort wird jeder fündig!
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.727
Gefällt mir
2.845
Ich habe selber keine Erfahrung, aber eine Freundin von mir hat das vor ein paar Monaten bei ihrer sehr jungen Katze machen lassen. Sie ist selber Heilpraktikerin und war daher davon überzeugt, dass die Gold-Akupunktur helfen würde.
Leider handelt es sich bei ihrer Katze scheinbar um eine degenerative Krankheit, die zur Lähmung führt. Und weil inzwischen Phsyiotherapie am besten hilft, besteht jetzt sogar die Gefahr, dass sich die kleinen Goldpunkte durch andere Therapien verschieben und auf einen falschen Punkt drücken.


Bei den sehr hohen Kosten würde ich an deiner Stelle doch erst die Metacam-Zeel Kombination versuchen. Bzw. lieber Traumeel statt Zeel? Das hilft bei Schmerzen besser.
Zusätzlich könntest du vielleicht einen Chiropraktiker oder Physiotherapeuten befragen, ob man etwas für Tüffel machen kann. Helga hat für ihren Thommy auch einen Termin bei einer Chiropraktikerin.
Wie sieht es mit normaler Akupunktur aus? Habt ihr das schon versucht?

PS: Falls du Interesse hast, kann ich auch gerne einen Kontakt zwischen dir und meiner Freundin herstellen zwecks Austausch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Josy1988

Josy1988

Moderator
Registriert seit
09.11.2013
Beiträge
2.120
Gefällt mir
94
besteht jetzt sogar die Gefahr, dass sich die kleinen Goldpunkte durch andere Therapien verschieben und auf einen falschen Punkt drücken.
Ohje, das wäre natürlich ganz blöd...
Man bekommt das ja vermutlich auch nicht "mal eben" wieder raus...

Wie sieht es mit normaler Akupunktur aus? Habt ihr das schon versucht?
Ne, das noch nicht...

Bei den sehr hohen Kosten würde ich an deiner Stelle doch erst die Metacam-Zeel Kombination versuchen. Bzw. lieber Traumeel statt Zeel? Das hilft bei Schmerzen besser.
Bei Zeel waren sich beide Ärztinnen einig, dass das das Mittel der Wahl wäre... ::?

Habe heute auch noch mal mit der Ärztin telefoniert und die meinte, dass er trotz Gold-Akupunktur immer Zeel bekommen sollte.
Die Akupunktur würde halt eher nur das Metacam ersetzen.

Daher werde ich wohl tatsächlich erstmal weiter mit der Kombi machen und dann sehen, ob er nicht vielleicht auch nur mit dem Zeel klar kommt.
Bei Zeel ist halt das "Problem", dass das zweimal am Tag gegeben werden muss und gerade im Sommer bin ich immer froh, wenn ich das Tüffelchen wenigstens einmal am Tag zu Gesicht bekomme... ::e
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.727
Gefällt mir
2.845
Bei Zeel ist halt das "Problem", dass das zweimal am Tag gegeben werden muss und gerade im Sommer bin ich immer froh, wenn ich das Tüffelchen wenigstens einmal am Tag zu Gesicht bekomme... ::e
Das Problem kenne ich :wink: Meine Mädels bleiben auch mal 2 1/2 Tage weg.

Zeel ist schon das korrekte Mittel, gerade bei Langzeittherapie. Aber wenn Tüffel Schmerzen hat....wäre es vielleicht einen Versuch Wert, mal 3-4 Wochen Traumeel zu geben und nebenbei das Metacam auszuschleichen.
 
Thema:

Gold-Akupunktur - Erfahrungen?

Gold-Akupunktur - Erfahrungen? - Ähnliche Themen

  • Katze mit Splitter vom Hüftgelenk - Erfahrung?

    Katze mit Splitter vom Hüftgelenk - Erfahrung?: Hallo! Ich bitte um eure Hilfe, Meinungen und Erfahrung! Meine Katze hatte vor Weihnachten Probleme beim laufen, vor allem beim aufstehen hat...
  • Osteolyse am Bein wer hat Erfahrung damit ?

    Osteolyse am Bein wer hat Erfahrung damit ?: Hallo liebes Forum..... Ich bin seid letzte Woche hier angemeldet und hab schon ein großes leiden mit meinem Katerchen Cuba, er ist jetzt 1 Jahr...
  • Arthrose - Erfahrungen mit Neben-Krankheiten oder Tod?

    Arthrose - Erfahrungen mit Neben-Krankheiten oder Tod?: Hallo zusammen, meine Katze (15 J.) hat seit 3 Jahren Arthrose und bekommt Schmerzmittel (onsior), weil die Schmerzen zu stark wären. Sie bekommt...
  • Erfahrung mit Pfoten-schutz-Schuhen?

    Erfahrung mit Pfoten-schutz-Schuhen?: Meine Frage ist kurz: Hat jemand praktische Erfahrungen mit Pfotenschutz Schuhen, die es für Hunde gibt? Kann man die für Katzen brauchen?
  • Eure Erfahrungen mit Tramadol/Tramal

    Eure Erfahrungen mit Tramadol/Tramal: Hallo, meinem Opa Micky geht es nicht so gut. Er wurde neulich geröntgt, da er Schmerzen hatte und man sah, dass seine Wirbel schlichtweg...
  • Ähnliche Themen
  • Katze mit Splitter vom Hüftgelenk - Erfahrung?

    Katze mit Splitter vom Hüftgelenk - Erfahrung?: Hallo! Ich bitte um eure Hilfe, Meinungen und Erfahrung! Meine Katze hatte vor Weihnachten Probleme beim laufen, vor allem beim aufstehen hat...
  • Osteolyse am Bein wer hat Erfahrung damit ?

    Osteolyse am Bein wer hat Erfahrung damit ?: Hallo liebes Forum..... Ich bin seid letzte Woche hier angemeldet und hab schon ein großes leiden mit meinem Katerchen Cuba, er ist jetzt 1 Jahr...
  • Arthrose - Erfahrungen mit Neben-Krankheiten oder Tod?

    Arthrose - Erfahrungen mit Neben-Krankheiten oder Tod?: Hallo zusammen, meine Katze (15 J.) hat seit 3 Jahren Arthrose und bekommt Schmerzmittel (onsior), weil die Schmerzen zu stark wären. Sie bekommt...
  • Erfahrung mit Pfoten-schutz-Schuhen?

    Erfahrung mit Pfoten-schutz-Schuhen?: Meine Frage ist kurz: Hat jemand praktische Erfahrungen mit Pfotenschutz Schuhen, die es für Hunde gibt? Kann man die für Katzen brauchen?
  • Eure Erfahrungen mit Tramadol/Tramal

    Eure Erfahrungen mit Tramadol/Tramal: Hallo, meinem Opa Micky geht es nicht so gut. Er wurde neulich geröntgt, da er Schmerzen hatte und man sah, dass seine Wirbel schlichtweg...
  • Schlagworte

    goldakupunktur bei katzen

    Top Unten