Gismo läuft zur alten Wohnung zurück

  • Ersteller des Themas Kater Gismo
  • Erstellungsdatum
Kater Gismo

Kater Gismo

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
2.468
Gefällt mir
0
Hallo Foris,

in der Rubrik "Mehrkatzenhaushalt" berichte ich ja von der Zusammenführung von Gismo, Percy und Karli. Wir haben jetzt das Problem, dass Gismo zur alten Wohnung zurück läuft. Kurz zur Vorgeschichte:

So, jetzt gabs ein paar Rückschläge. Aber ich denke, dass ist alles noch normal. Gismo hat herausgefunden, wie man die Katzenklappe "aufbrechen" kann. Dabei soll er doch noch nicht raus! Aber er macht dermaßen Theater, dass wir es am Samstag riskieren werden. Gestern haben wir ihn immer wieder von der Katzenklappe weggetragen. Leider war er so frustriert, dass er direkt auf Karli logegangen ist, als der von
draußen reinkam. Fürchterliches Gekreische, dicke Schwänze und Pfotenhiebe. Percy hat sich im Gästezimmer verkrümelt. Mein Freund hat sich dann mit Karli in der Küche eingeschlossen und ihn beruhigt und ich habe im Flur Gismo beruhigt. Danach Küchentür wieder auf: Geknurre ... und 1/2 Std. später lagen beide friedlich 1 m auseinander im Flur (Gismo sogar lang ausgestreckt mit Rücken zu Karlchen). Tagsüber wenn wir arbeiten und nachts ist jetzt die Wohnzimmertür zu, Karli hat das Wohnzimmer mit offener Katzenklappe, Futter und Klo, meine beiden den Rest der Wohnung. Samstag darf Gismo dann raus. Jetzt geht das noch nicht, da die Terrasse auf die Garage gebaut ist und Gismo erst mit der Katzentreppe vertraut werden soll und das ist einfach am WE am Besten. Ich denke, dann ist er auch wieder ausgeglichener.
Mittwoch ist Gismo dann wieder ausgebrochen. Anfangs auch immer wieder brav reingekommen. In der Nacht war er dann verschwunden (ich blöde Kuh wollte ihn eigentlich rein rufen und die Wohnzimmertür wieder zu machen). Mein Freund meinte aber, ich soll ihn lassen, er habe jetzt sooo viel zu entdecken. Klaro: den Weg zurück zur alten Wohnung. Gestern hab ich dann in der alten Wohnung die Katzenklappe auf "nur rein" gestellt ... ein Sessel zum Schlafen ist noch da. Heute morgen war er dann endlich in der alten Wohnung angekommen (ich war gestern Mittag und 2 x Abends nachsehen). Ich habe ihn dann wieder zurückgebracht ... Wohnzimmertür zu, damit Karli ungehindert rein und raus kann und meine beiden sind im Rest der Wohnung. Heute Abend wird mit Sicherheit wieder das Theater los gehen, weil er raus will.

Was soll ich bloß machen? Ich kann ihn doch nicht ständig in der alten Wohnung abholen. Noch hab ich sie nicht vermietet, aber darum kümmere ich mich demnächst. Ach ja: die alte Wohnung liegt nur ca. 1 km von der neuen entfernt ...

LG
Anke
 
19.03.2010
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

Eulenkind83

Guest
Also ich würde die Katzenklappe in der alten Wohnung dicht machen, damit er nicht mehr IN die alte Wohnung reinkommt. Wenn er dort mehrmals vor verschlossener Tür hockt, wird er bestimmt bald begreifen, wo sein neues Zuhause ist.
 
Kater Gismo

Kater Gismo

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
2.468
Gefällt mir
0
Hmmm ... so hatte ich gar nicht gedacht. Ich dachte nur, wenn er drin sitzt, krieg ich ihn leichter wieder eingefangen. Ist vielleicht aber ein besserer Denkansatz von Dir.
 

rettungsbunny

Registriert seit
16.05.2006
Beiträge
9.908
Gefällt mir
1
Wenn die alte Wohnung so nah liegt, dann kann es durchaus sein dass er einfach länger braucht um es zu akzeptieren.
Wir haben Minka damals wochenlang immer mal wieder vorne abholen müssen (glücklicherweise gehörte das Haus meinem Opa, es wußte also jeder dass das unser Kater war).

Aber ich würde die Katzenklappe auch zustellen, dass er wirklich merkt "hier kommste nicht rein".
 
Ziggie

Ziggie

Registriert seit
30.05.2008
Beiträge
6.306
Gefällt mir
0
Hmmm ... so hatte ich gar nicht gedacht. Ich dachte nur, wenn er drin sitzt, krieg ich ihn leichter wieder eingefangen. Ist vielleicht aber ein besserer Denkansatz von Dir.
Das ist in der Tat ein interessanter Ansatz über Katzenverhalten. Was macht er, wenn er nicht mehr in die alte Wohnung kommt ? Versucht er es trotzdem oder gibt er auf. Oder haut er ganz ab. Denn dass er lieber zur alten Wohnung will, wird ja einen Grund haben.
 

luccii

Registriert seit
17.10.2008
Beiträge
7.218
Gefällt mir
0
Ohoh, Gewohnheitstier Katze...

Ich denke nicht, dass das Problem mit dem Schliesen der alten KAtzenklappe funktioniert sonder eher mit dem "Umdenken" des Katers...

Für ihn ist die alte Wohnung noch "zu Hause" und da läuft er hin, wenn er da nicht rein kommt sitzt er dann davor und wartet oder sucht in der Nähe was zum Unterkriechen...

Wenn er Abends noch raus will wäre eventuell eine Leine mit Geschirr (Schleppleine 20 Meter!) zu empfehlen oder wenn er hört, das, das Du mit ihm nochmals für ne halbe Stunde oder ne volle Stunde raus gehst und ihn dann mit rein nimmst, das solltet ihr aber noch ne ganze Weile so handhaben, denn ne Katze ist ein Gewohnheitstier und da muß erstmal im Gehirn die "neue" Wohnung als "zu Hause" abgespeichert werden...:wink::wink:

Mein Tipp ist wirklich den Kater nur noch raus lassen, wenn gesichert ist, dass er wieder in die neue Wohnung mit rein kommt, denn wenn der immer wieder "nach Hause" in die alte Wohnung marschiert bekommt er die Verknüpfung nie ins Hirn....

So meine Sicht der Dinge:wink: kann mich aber auch irren....:wink:
 
Kater Gismo

Kater Gismo

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
2.468
Gefällt mir
0
Dann werd ich wohl die Klappe zu machen. Ich bin aber sowieso immer mal wieder in der alten Wohnung um zu putzen oder um noch ein paar Sachen zu holen. Und meine Nachbarn, haben früher immer auf meine beiden aufgepasst, wenn ich nicht da war. Die werden mit Sicherheit auch noch ein Auge drauf haben. Zumal ich ja weiß:Gismo weg = Gismo auf dem Weg zur alten Wohnung.
 
heike04

heike04

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
1.923
Gefällt mir
0
Mein Tipp ist wirklich den Kater nur noch raus lassen, wenn gesichert ist, dass er wieder in die neue Wohnung mit rein kommt, denn wenn der immer wieder "nach Hause" in die alte Wohnung marschiert bekommt er die Verknüpfung nie ins Hirn....
meinst du nicht, dass er irgendwann kapieren wird wo das Futter steht ?
Wenn die Klappe zu ist und es nichts mehr dort zu fressen gibt wird er schon verstehen, dass er in dier neue Wohnung muss.
Katzen sind zwar Gewohnheitstiere, aber blöd sind sie nicht.
Einen Freigänger einzusperren oder an die Leine zu nehmen finde ich wiederum nicht die beste Lösung.
 
Kater Gismo

Kater Gismo

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
2.468
Gefällt mir
0
@Lucii: das wollen wir jetzt versuchen. Er kommt jetzt erstmal nur raus, wenn jemand da ist und auch wach ist :wink: Soll heißen: Nachts ist die Wohnzimmertür wieder zu und wenn wir im Büro sind auch. Katzengeschirr wird leider nicht funktionieren ... das hatten wir ganz am Anfang vor seinem ersten Freigang versucht. Ging einmal gut ... danach Chaos (ist aber eine andere Geschichte).
 
Kater Gismo

Kater Gismo

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
2.468
Gefällt mir
0
meinst du nicht, dass er irgendwann kapieren wird wo das Futter steht ?
Wenn die Klappe zu ist und es nichts mehr dort zu fressen gibt wird er schon verstehen, dass er in dier neue Wohnung muss.
Katzen sind zwar Gewohnheitstiere, aber blöd sind sie nicht.
Einen Freigänger einzusperren oder an die Leine zu nehmen finde ich wiederum nicht die beste Lösung.
Ich hoffe, dass er es irgendwann kapiert. Einsperren finde ich eigentlich auch nicht gut. In seinen Anfangszeiten als Freigänger war er es aber auch gewöhnt, nur raus zu kommen, wenn ich da war. Ich werde das jetzt erst einmal 1 - 2 Wochen probieren und schauen, was passiert und wie er sich verhält ...
 

luccii

Registriert seit
17.10.2008
Beiträge
7.218
Gefällt mir
0
meinst du nicht, dass er irgendwann kapieren wird wo das Futter steht ?
Wenn die Klappe zu ist und es nichts mehr dort zu fressen gibt wird er schon verstehen, dass er in dier neue Wohnung muss.
Katzen sind zwar Gewohnheitstiere, aber blöd sind sie nicht.
Einen Freigänger einzusperren oder an die Leine zu nehmen finde ich wiederum nicht die beste Lösung.
Also ich weiß nicht ob das Katzen sooo schnell kapieren bzw. ob sie sich dann nicht in der Nähe der "alten" Wohnung was zu Futtern suchen....

Ich hab ja nicht gesagt sie soll ihren Freigänger einsperren (ich hab hier selber 3 Freigänger und weiß wovon ich rede!) sondern ihn in "gesicherten" Freigang entlassen... soll heißen, entweder mit raus nehmen wenn man selber in Garten geht, da klappt hier bei meinen recht gut....

Oder eben am Anfang mit ne Schleppleine raus lassen, musste ich auch schon mal mit Paule-Mann machen und es klappt nach anfänglichen Schwierigkeiten recht gut....

Es ist einfach immer schwer einen Freigänger umzugewöhnen, darum sollte man ihn ja 4-6 Wochen in der neuen Wohnung DRINEN halten, aber dies ist bei den meisten Freigänger schwer bis unmöglich....

Es ist sehr schwierig in dieser Situation "das Richtige" zu raten....
 

luccii

Registriert seit
17.10.2008
Beiträge
7.218
Gefällt mir
0
Ich hoffe, dass er es irgendwann kapiert. Einsperren finde ich eigentlich auch nicht gut. In seinen Anfangszeiten als Freigänger war er es aber auch gewöhnt, nur raus zu kommen, wenn ich da war. Ich werde das jetzt erst einmal 1 - 2 Wochen probieren und schauen, was passiert und wie er sich verhält ...
Ich würde es lieber 1-2 Wochen länger probieren;-)

Aber ich denke, Du kennst Deinen Kater ja gut genug....
 
amalie

amalie

Registriert seit
19.06.2003
Beiträge
3.656
Gefällt mir
0
Vielleicht war es wirklich nur Gewohnheit? Ich habe ja letztes Jahr die Katzenklappe in das nächste Zimmer getan und gleichzeitig die alte Klappe dicht gemacht. Die Katzen haben das relativ schnell kapiert. Aber auch mir ist es passiert, dass ich das Futter in das "alte" Katzenzimmer stellen wollte und als ich drinnen war, erst selbst gemerkt habe, dass ich ein Zimmer weiter muss. :roll:

Es könnte natürlich sein, dass Gismo auf seinem Streifzug in das alte Revier kommt und aus purer Gewohnheit die altbekannten Wege nimmt. Aber ich glaube nicht, dass er das dauerhaft machen wird.
 
Kater Gismo

Kater Gismo

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
2.468
Gefällt mir
0
Ich hoffe auch, dass er das nicht dauerhaft machen wird. Im Moment ist er ruhig und will auch nicht ins Wohnzimmer. Nur irgendwann möchte ich auch auf meine Couch und Fernsehen. Da hilft jetzt anscheinend wirklich nur abwarten und schauen, was kommt. Aber ganz herzlichen Dank für Eure Tipps. Ich halte Euch auf dem Laufenden!
 

Ela1984

Registriert seit
24.11.2009
Beiträge
164
Gefällt mir
0
wir hatten das damals mit unserem Kater bei meiner Mom durch der ist 2Km nachhause gelaufen einmal hat er 4 tage gebraucht das andere mal 2 weil er wuste wo es lang ging.
Er saß dann immer dirt vorm haus und meine mom hat ihn dann immerwieder abgeholt.Er hats nach dem 2ten mal begriffen wo er nun wohnt.
 
Kater Gismo

Kater Gismo

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
2.468
Gefällt mir
0
Na, das gibt mir Hoffnung, Ela. Vielleicht kapiert Gismo das ja auch so schnell. Er war heute und gestern noch nicht draußen. Gestern wollte ich ihn nicht raus lassen und heute hat es ihn nicht sonderlich gedrängt. Kann allerdings heute Abend noch passieren. Wenn er seinen Freigang vehement einfordert, darf er heute wieder raus. Im Moment liegt er auf dem Sofa und schläft. Ok, mein Freund hat ihn vorhin auch mit dem Laserpointer tot gespielt :wink:
 
Katzenlydia

Katzenlydia

Registriert seit
27.02.2007
Beiträge
1.134
Gefällt mir
0
Mal ein Gedanke dazu:

Kann es sein, dass die alte Wohnung einfach noch zuuu gut nach euch riecht?
Wäre es eine Idee, den alten Geruch zu überdecken mit was ganz unangenehmem?
 

Ähnliche Themen


Stichworte

katze darf nicht raus wohnen zu nah am alten haus

,

katze läuft zur alten wohnung zurück

,

katze alte wohnung

Seitenanfang Unten