Gin hat nun auch FIP

  • Ersteller des Themas Minchenn
  • Erstellungsdatum
Minchenn

Minchenn

Registriert seit
16.08.2018
Beiträge
25
Gefällt mir
0
Guten Abend zusammen,

leider melde ich mich schon wieder mit schlechten Nachrichten.
Bei Gin wurde ebenfalls Fip festgestellt... allerdings zeigt er noch keine Symptome oder ähnliches. Der nächste Schicksalsschlag in so kurzer Zeit...
Des weiteren hat er noch eine Infektion, die ist allerdings nicht so schlimm und wird mit Antibiotika behandelt.

Die Tierärztin sagte dass Gin aber so ein rundum gesunder Kater ist und er
diese „schlimme“ Phase von einem Jahr überstanden hat, wo dann Symptome auftreten und das richtig „ausbricht“.

Meine Frage ist nun wie das abläuft wenn wir uns in Zukunft eine neue Katze dazu holen. Wird diese dann auch mit Fip angesteckt? Sollten wir uns lieber keine holen?

Unsere Tierärztin sagte noch, dass die beiden schon seit Geburt Fip haben und wenn man danach geht dann ja nie wieder irgendeine Katze holen kann.
Als ich dann aber sagte dass die in Giessen gesagt haben, dass Lia das nicht von Geburt an hat und sie sich vor kurzem angesteckt hat war sie irritiert. Wir sollen ihr jetzt den Befundbericht von Giessen zukommen lassen, damit sie sich das nochmal anguckt. Meine Tierärztin würde gerne wissen wie die auf die Idee kommen, dass Lia sich vor kurzem mit Fip angesteckt hat. Und demnach dann wohl auch Gin.

Naja... ehrlich gesagt weiß ich auch nicht mehr was ich zu dem ganzen noch sagen soll. Ich bin einfach nur wütend und müde von den ganzen Gesprächen und schlechten Nachrichten.
Die Pechsträhne hört wohl nicht mehr auf.

Das ist übrigens mein Gin (so sitzt er tatsächlich öfter mal rum). ::l
 

Anhänge

Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Ort
Bayern ,ganz weit im Süden
Oh nein Minchenn. ... und es ist wirklich nicht nur der FIP Titter untersucht worden ??

Ich drück dich mal ganz fest ::knuddel
Was soll denn nach Meinung der TÄ weiter geschehen , :cry:

Soweit ich informiert bin sollte keine andere Katze zu einer FIP Erkrankten :|
Ach mano ist das traurig , obwohl bei ihm ja noch nichts zu merken ist , :herz::herz:
,
 
Minchenn

Minchenn

Registriert seit
16.08.2018
Beiträge
25
Gefällt mir
0
Nein es wurde nur auf Fip-Mutationen untersucht. Es wurde noch gesagt dass der Titer sehr hoch ist.

Naja man kann eben dagegen nichts tun... wir sollen ihr den Befundbericht von Giessen zukommen lassen und nach 6 Tagen (wenn das Antibiotika aufgebraucht ist) nochmal vorbei schauen um zu gucken ob die lymphknoten noch geschwollen sind.
Mehr können wir ja nicht machen...
 

Bejo

Guest
Kann bitte ein Mod die Posts verschieben, resp. für Gin einen neuen Thread am richtigen Ort erstellen?

Mina, wie soll der Titel heissen?
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Ich bin sprachlos, das darf doch nocht wahr sein...
Es war doch auch so genug...:cry:

Möchtest Du lieber einen neuen Thread aufmachen?
Dann kann ich das ändern.

Edit: ich habe geschoben, ist der Titel so ok?
 
Zuletzt bearbeitet:
Minchenn

Minchenn

Registriert seit
16.08.2018
Beiträge
25
Gefällt mir
0
Ja gerne, vielleicht „Gin hat auch FIP, gibt es Hoffnung?“
Ach das klingt so theatralisch...

Dankeschön.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Ich kann das gerne machen. ::w
 

Bejo

Guest
Liebe Mina,

Ich bin sprachlos, wütend und sehr traurig :cry:

Bei FIP kann ich dir nicht wirklich ratschlagen, aber da werden Antworten von kompetenten Usern kommen.

Ich habe doch noch etwas... wurde bei Gin so ein PCR Test gemacht... mir ist als ob dieser aussagekräftig ist... bin aber unsicher!

https://www.google.ch/url?sa=t&source=web&rct=j&url=http://www.idexx.ch/pdf/de/feline-infectious-peritonitis-fip.pdf&ved=2ahUKEwjb2Jih3YPdAhXRk4sKHTUNBUgQFjADegQIBhAB&usg=AOvVaw3uZgPgkHuaVQlWABTCSERM&cshid=1535046539216

Lass dich drücken...
 

Bejo

Guest
Er ist so ein hübscher, kleiner Charmeure dein Gin ::l

Meine Kuhkatze Afra sitzt übrigens auch gerne so wie er da ::e
 
Minchenn

Minchenn

Registriert seit
16.08.2018
Beiträge
25
Gefällt mir
0
Dankesehr Julchen94 das ist super so.

Vielleicht gibt es ja noch Dosis deren Katzen auch Fip haben aber es bisher keine Symptome gibt. Oder wann es angefangen hat...

Ich glaube es wurde nur dieser Bluttest gemacht aber ich frage noch mal nach ob dieser PCR gemacht wurde.

:cry:
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Ich mache seit 20 Jahren Tierschutz und habe noch nicht einmal erlebt, dass eine Katze mit FIP so alt geworden ist wie Gin. Sie sind alle noch als Babys gestorben.
 
Minchenn

Minchenn

Registriert seit
16.08.2018
Beiträge
25
Gefällt mir
0
Hmm ist das ein gutes oder schlechtes Zeichen?

Sind gerade nach Hause gekommen und haben festgestellt das Gin keine Leckerchen möchte (normalerweise ist er verrückt danach)... außerdem miaute er ziemlich wehleidig als ich ihn hochgehoben habe... jetzt versteckt er sich unter dem Sofa.
Bitte sagt mir dass es an dem Antibiotikum liegt...
 

dreamteam

Registriert seit
05.02.2010
Beiträge
195
Gefällt mir
0
:cry::cry::cry:

Kannst du mal in Erfahrung bringen, was ganz genau getestet wurde?
Ich kenne mich damit nicht aus, weiß aber jemanden, der da sehr fit ist und ggf. was dazu sagen könnte. Nur brauche ich einfach die Details des Tests.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Vielleicht hat ihm die Spritze weh getan.
Und dann der Stress beim Tierarzt...
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
3.088
Gefällt mir
17
Ort
Hohenloher Ländle
Ich verstehe es nicht so richtig.

Nana hat auch Coronaviren, das haben doch angeblich 80% aller Katzen.

Das heißt doch nicht, das es unbedingt zu FIP mutieren muss.

Der Titer kann auch mal so etwas höher sein, wenn die Katzen krank sind,
oder täusche ich mich da?


-
 
Josy1988

Josy1988

Moderator
Registriert seit
09.11.2013
Beiträge
1.593
Gefällt mir
4
Ort
Hamburg
Nana hat auch Coronaviren, das haben doch angeblich 80% aller Katzen.

Das heißt doch nicht, das es unbedingt zu FIP mutieren muss.

Der Titer kann auch mal so etwas höher sein, wenn die Katzen krank sind,
oder täusche ich mich da?
Es gibt aber inzwischen auch Tests, die eben genau auf die häufigsten Mutationen gehen. Das wurde bei Gin wohl gemacht.
Wenn dieser Test positiv ist, ist das Corona-Virus mutiert und es wird früher oder später FIP ausbrechen. Es kann bei diesem Test nur zu falsch negativen Ergebnissen kommen, da nicht alle Mutationen bekannt sind.

In der Beschreibung von Bejos Link steht aber auch, dass Blut eventuell nicht genug virale Partikel enthält. Das würde dann aber auch eher zu einem falsch negativen Befund führen.

Diese FIP-Mutations-PCR hat ursprünglich Laboklin entwickelt, in dem Link ist die von Idexx, das Prinzip sollte bei beiden das gleiche sein.

Wäre aber wirklich interessant zu wissen, welcher Test durchgeführt wurde.


Ich mache seit 20 Jahren Tierschutz und habe noch nicht einmal erlebt, dass eine Katze mit FIP so alt geworden ist wie Gin. Sie sind alle noch als Babys gestorben.
Ich habe auch schon von älteren Katzen gehört, die an FIP erkrankt sind.
Mutieren kann das Corona-Virus ja auch nach Jahren noch.


Ich drücke auf jeden Fall die Daumen, dass die aktuelle Appetit-Losigkeit wirklich nur vom Antibiotikum kommt und er noch ganz lange ohne Symptome bleibt. ::knuddel
 
Minchenn

Minchenn

Registriert seit
16.08.2018
Beiträge
25
Gefällt mir
0
Ja ich frage da nochmal genau nach was da genau geprüft wurde.
Also ich kann nur sagen das Blut abgenommen wurde und ich ausdrücklich gesagt habe nur auf Mutationen von Fip untersuchen.

Ich hoffe das sind einfach nur Nebenwirkungen. Ich begutachte doch nun alles ganz genau... es ist schwierig das abzuschalten wenn man genau weiß wie es verlaufen kann. Ich habe richtig Angst morgen früh aufzuwachen und Gin humpeln o.ä. zu sehen... ich kann das doch nach so kurzer Zeit nicht nochmal durchmachen.
Ich habe auch gelesen dass das Antibiotikum das Immunsystem Schwächen kann... aber das ist doch schlecht oder nicht? Er brauch doch jetzt sein Immunsystem umso mehr um gegen Fip anzukämpfen oder irre ich mich da?

Die Tierärztin meinte es ist nur ein leichter Infekt im Hals, nur seine lymphknoten am Hals waren angeschwollen sonst nirgends!

Gin ist jetzt mittlerweile unter dem Sofa hervor gekommen und liegt nun woanders. Das beruhigt mich etwas.
 

Bejo

Guest
Halsinfekt... da tut ihm vielleicht das Schlucken auch etwas weh...

Und des Immunsystems wegen... das ist das Cortison welches dieses etwas hinunterfährt. Das Antibiotikum eliminiert "lediglich" vorhandene Bakterien bei einer bakteriellen Infektion.

Also ist für heute erstmal ausruhen und erholen vom Schreck und Kraft tanken angesagt ::knuddel
 
Zuletzt bearbeitet:

Stichworte

katzenlinks

,

netzkatzen

,

katzen-links

Seitenanfang Unten