Giardien! Willkommen im Club!

Diskutiere Giardien! Willkommen im Club! im Darmparasiten - Giardien Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Ich würde da eher für 5/5/5 plädieren... Die Pause von 8 - 10 Tagen könnte - je firstnach stärke des Befalls - zu lang sein... (aber auch das ist...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Anshaga

Gesperrt
Registriert seit
21.11.2006
Beiträge
5.966
Gefällt mir
2
Hallo,

hat sich leider bestätigt, Sammy hat diese Mistviecher, wird nun mit Panacur(?) behandelt. 3 Tage geben, 8 - 10 Tage Pause, 3 Tage geben, die anderen beiden Katzen sollen bei den letzten 3 Tagen mitbehandelt werden. Ist das so okay?
Ich würde da eher für 5/5/5 plädieren... Die Pause von 8 - 10 Tagen könnte - je
nach stärke des Befalls - zu lang sein... (aber auch das ist u.U. nicht ausreichend)...

Sind die anderen beiden Katzen denn auch positiv getestet? Wenn nicht, würde ich sie natürlich nicht mitbehandeln und mich nur darum kümmern, dass für sie die Möglichkeit, sich zu infizieren, äußerst gering gehalten wird...
 

squib

Registriert seit
26.05.2007
Beiträge
1.349
Gefällt mir
0
Hi Uli,

blöd, dass es euch tatsächlich erwischt hat... :(

zur behandlung mit panacur scheiden sich die geister. ich denke die meisten behandeln 5 - 3 - 5. sprich: 5 tage panacur, drei tage paus und wieder fünf tage rein damit. und: überdosierung ist wichtig. das doppelte darfs ruhig sein an menge...

ich musste meine TA belügen um so behandeln zu können. das lehrbuch sagt dies... die erfahrungswerte jenes. ich mochte nicht erst lehrbuch und dann wieder von vorn anfangen.

allerdings weiß ich nicht, obs bei uns geholfen hat. mal sag ich aus voller überzeugung: die sind weg! mal bin ich mir nicht so sicher.

hab allerdings keinen test mehr gemacht. kopf steckt im sand und mein vertrauen inzwischen bei ner anderen TA die sagt, dass die das zeug jetzt allein loswerden und das ich aufhören soll die mit medis vollzupumpen.

derzeit siehts gut aus. da beide freigänger, benutzen sie das klo hier selten. heute hab ich aber mal was gefunden. einmal 1a und einmal ne 2 (in schulnoten) von daher buddele ich meine rübe noch ein stück tiefer in den sand und bilde mir ein, zu denen zu gehören, die es mit panacur geschafft haben.

viel glück!
 
Bolle

Bolle

Registriert seit
04.01.2007
Beiträge
2.717
Gefällt mir
19
Hallo Ulli!

Wie Squib schon schrieb - ich würde auch den 5-3-5 Rhythmus nehmen und dann auch gleich in der min. doppelten Dosierung. Bei der Standarddosierung mit den großen Behandlungsabständen läufst Du Gefahr, eben nicht alle Giardien zu erwischen. Das wiederum könnte zur Folge haben, dass die verbleibenden Giardien-Freunde Resistenzen zum Panacur aufbauen.

Ich habe bei meinem Pest-Baby einen Rhythmus von 7-3-7 Panacur in doppelter Dosis verfüttert und unser letztes Ergebnis war negativ.

Zeitgleich solltest Du Deinem Patienten unbedingt etwas zum Aufbau der Darmflora geben, da Panacur eben nicht nur wirkungsvoll die Giardien zerstört. Um den Darm weiter zu unterstützen solltest Du kohlenhydratarme Schonkost füttern. Es gibt da ein gutes Rezept auf der Catgirly-Homepage.

Viel Glück für Deine Fellnase und Dich!

LG - Birgit
 

Ulrich

Gast
Ist die Dosierung unabhängig von der Stärke des Befalls? Von den anderen beiden Katzen haben wir keine Kotproben abgegeben, Aimy hat keinen DF, Sheila macht nur noch draußen, da ist es sehr schwer an eine Probe zu kommen. Aber es sieht bei ihr auch nicht nach DF aus, sie ist immer blitzeblank sauber.

Ach ja, wg. der Überdosierung noch etwas. Sagte auch die TÄ und gab 1,5 ml statt 1 ml pro Dosis. Gleicht das die häufigere Gabe aus oder hat sie das anders gemeint?

Jetzt weiß ich leider nicht ob Sammy noch aktuell DF hat, ich war einige Tage beruflich unterwegs und meine Frau ist im Moment nicht zu Hause.
 

Jodie83

Registriert seit
07.05.2007
Beiträge
165
Gefällt mir
0
Ist die Dosierung unabhängig von der Stärke des Befalls?
Ja absolut.::bg Egal ob geringer oder starker Befall, a) bleibt der Lebenzyklus der Giardien ja gleich (deshalb länger geben als bei einer normalen Wurmbehandlung) und b) meine persönliche Meinung: ein leichter Befall dauert genauso lang wie ein schwerer Befall. Giardien sind Giardien und die halten sich an keine Regeln.

Ach ja, wg. der Überdosierung noch etwas. Sagte auch die TÄ und gab 1,5 ml statt 1 ml pro Dosis. Gleicht das die häufigere Gabe aus oder hat sie das anders gemeint?
Nein, es ist normal dass bei Giardienbefall höher dosiert wird, häufig SEHR viel höher (Bsp. Metro: Normaldosierung liegt bei 15-25mg pro Kg Körpergewicht, bei Giardien kannst du beruhigt das vierfache geben). Es gleicht aber nicht die häufigere Gabe aus. Giardien sind einfach verdammt hartnäckig und es ist schwer, wirklich alle platt zu machen. Deshalb werden bei der Behandlung auch so schwere Geschosse aufgefahren.

Jetzt weiß ich leider nicht ob Sammy noch aktuell DF hat, ich war einige Tage beruflich unterwegs und meine Frau ist im Moment nicht zu Hause.
Der DF sollte sehr schnell besser werden, zumindest während der Medi-Phase, wenn nicht, solltet ihr nach weiteren Ursachen forschen, da stimmt dann was nicht.

Liebe Grüße

Jodie
 

julesswell

Registriert seit
11.06.2006
Beiträge
938
Gefällt mir
0
Entschuldige, wenn ich widerspreche, aber bei Metro weiß ich nichts von erhöhter Dosis. Ich denke schon gar nicht 4 fach, da liegt die max. zulässige Menge bei 50 mg /kg/KG, wenn überhaupt und das ist 2fach.
Bei Metro sind die Nebenwirkungen viel zu hoch und die Toxizität nicht voll erforscht (oder ich find's nicht mehr). ..........Die Quelle habe ich nicht mehr, aber ich habe das damals für alle Nitroimidazole rausgesucht und vom TA auch vorgelegt bekommen.

Außerdem habe ich mal Metro in doppelter Dosis genommen, Holla, da war mir speiübel, alles auf dem Nebenwirkungszettel hatte mich.

Diese höhere Dosierung bezieht sich, aber auch da kenne ich nur die 2,5 fache Erhöhung, auf Panacur/Fenbendazol, da es eine andere Toxizität aufweist....... Es ist ein anderes Mittel...... Gott, das ist alles so lange her.......... Ich erinner mich nur noch so Halbwissensartig:oops: ,........Benzimidazol oder so?????? Ein - wußte ich auch lange nicht - Abkömmling Tinidazols (Bruder Metros), der ein Antiparasitikum und kein Antibiotikum ist.

Da ja Metro nicht tötet und "nur" die Vermehrung behindert, ist hier die Erhöhung wohl nicht sooooo relevant, bei Panacur/Fenbendazol jedoch wird mit der höheren Menge bei dem oft einhergehenden Durchfall die Wirkung verstärkt und mehr Einzellchen gleich geplättet. Das aber auch nur bei eben der längeren Gabe, damit die Wehrhafteren auch betroffen sind. Pause, wegen der Gallenrückzieher und dann erneute Hammaaaakeule um zu eleminieren.....

Wenn ich keine Ahnung mehr habe, verzeiht, ich habe mich doch wegen Gesundung aus der aktiven Forschung zurückgezogen, aber bei 4 fach Metro, ich glaube, das wäre echt zu viel........::?
 

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0
Hallo Ihr Lieben::w

Ich denke Julia hat recht!!!

Metronidazol
ist ein AB, das man nicht so ohne weiteres überdosieren darf!

Und hieraus:
http://209.85.129.104/search?q=cach...idazol+Überdosierung&hl=de&ct=clnk&cd=6&gl=de


Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Übelkeit, Erbrechen, erhöhter Herzfrequenz und Atemnot kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.



Nebenwirkungen
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
- Übelkeit (Nausea)
- Erbrechen
- Aufstossen, bitteres
- Durchfälle
- Bauchschmerzen
- Appetitlosigkeit
- Geschmacksstörungen (metallischer Geschmack)
- Entzündung der Mundschleimhaut
- Zungenentzündung
- Kopfschmerzen
- Schwindel
- Schläfrigkeit
- Schlaflosigkeit
- Verwirrtheitszustände
- Erregung
- Depressionen
- Nervenschädigungen
- Missempfindungen, wie Kribbeln, Ameisenlaufen oder Taubheit
- Krampfanfälle
- Bewegungsstörungen
- Sehstörungen
- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
- Juckreiz (Pruritus)
- Nesselausschlag (Quaddeln)
- Harnblasenentzündung
- Störungen beim Wasserlassen, wie Inkontinenz und schmerzhafte Blasenentleerung (Dysurie)
- Dunkler Urin, unbedenklich, bedingt durch ein Stoffwechselprodukt des Wirkstoffes
- Anstieg der Leberwerte
- Blutbildveränderungen (Abnahme bestimmter weisser Blutkörperchen)
- Infektionen mit anderen Bakterien oder mit Hefepilzen
- Fieber
- Schwächegefühl

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.


Es ist echt Vorscicht geboten!!!!!

LG
 

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0
Nu ja, und nun noch mal meine persönliche Meinung.

Die Gallengangtheorie

Ich habe keine einzige zuverlässige Quelle finden können, in derdas bestätigt wird.
Drei(!!!) TÄ, die ich drauf angesprochen habe, haben mich angeguckt, wie ein Auto.

Dosierung
Jedes Medikament schwächt den Körper.
Deshalb bin ich dafür, es erst einmal mit einer niedrigen Dosierung zu probieren.
3-5-3 bei Panacur.
Metro nur im Notfall, s.o. Nebenwirkungen

Andere Katzen mitbehandeln
Nein!
Sind sie gesund, kommen sie selbst dagegen an.
Wenn nicht, kann man immer noch behandeln.

LG

EDIT: Betone noch mal: Ist meine persönliche Meinung!!!
 

ute-die-genervte

Registriert seit
01.02.2007
Beiträge
149
Gefällt mir
0
Boooooaaaaaahhh eeeyyy, das glaub ich ja jetzt gar nicht!!! Was habt ihr denn die letzten Tage hier "verbrochen"??? 8O 8O 8O Meinen größten Respekt an Euch Alle, Ihr fleißigen Giardien-Killer-Bienen!!!! *fallaufdieknieundverbeug*

@Ulrich-Uli: auch von mir ein herzliches WILLKOMMEN!! und schon jetzt mal viel Erfolg bei der Kill-Aktion.

@Franzi: Muss das denn jetzt sein??? Och Menno, Ihr tut mir echt leid. (aber vielleicht willst Du auch einfach weiter Clubmitglied bleiben?? Is' nicht bös' und auch nicht ernst gemeint...);-)


@Jodie: Du hast mich irgendwo die letzte Woche bei dem Thema "Darmsanierung" genannt. Soll ich jetzt?? Oder nicht?? Und wenn ja: wo denn??? Ich bin jetzt einigermaßen hilf- und ratlos....:oops: ::? und echt geplättet von Deinem Einsatz!!!

@Bolle: meinen allerherzlichsten Glückwunsch!! Hoffentlich bleibt's für Euch so schön!!!

Hab' bei unserem letzten TA-Besuch (mit Hund und Katz') von Euren Erfahrungen mit Zylexis berichtet. Unsere TÄ war total interessiert. Schätze, dort in der Praxis wird es bestimmt bei dem nächsten schlimmen Befall ausprobiert.

Unsere Tä hat uns das mit dem Rückzug in die Galle(ngänge) auch gesagt. Allerdings mit einer Formulierung wie "es wird angenommen..." oder so ähnlich. Lotte, das ist vielleicht ein Grund, dass Dosi dazu nix im Net finden kann. Vielleicht ist das einfach nur ein Vermutung von interessierten + motivierten + engagierten TAen und ich könnte mir vorstellen, dass bislang noch keine Katze dahingehend untersucht wurde. Wozu der Katze sowas zumuten, wenn sonst kein Anlass besteht. Bzw. WENN eine Katze bei einem Giardienbefall (aus GANZ anderen Gründen!!) gestorben ist bzw. eingeschläfert werden musste, dann hätte ich - als Dosi - ganz bestimmt keinen Bock darauf, mein Fellröllchen dahingehend aufschneiden und untersuchen zu lassen.

liebe Grüße, Ute

Lasst mich wissen, wo ich mein kleines + bescheidenes Wissen niederschreiben soll/darf. Und: gibt's auch 'ne Fristverlängerung?? Hab' am Mittwoch eine Klausur (Kosten- und Leistungsrechnen) vor mir und ehrlich gesagt nicht viel Plan...:(
 

softcake

Registriert seit
08.05.2007
Beiträge
174
Gefällt mir
0
oh je ulrich,

dir dann viel erfolg bei deinem kampf.

panacur nie mehr als die angesprochnenen 50mg pro kg gewicht.
und wir haben 5/3/5 gegeben, und dann kotprobe.

wenn die katzen das gleiche klo oder die gleichen schlafplätze nutzen musst du sie mitbehandeln.
selbst wenn sie negativ sind, können sie im ping-pong verfahren die giardien zurück geben.
aber sofern möglich auch deren kot testen lassen.


gut putz *g*

LG
soft
 

Franzi-Marie

Registriert seit
31.10.2006
Beiträge
1.245
Gefällt mir
0
Huhuu

wir konnten übrigens wieder aufatmen - zumindest bis jetzt! Bogu hat 2 Tage rohes Hühnchen und Porta 21 Huhn bekommen und der Durchfall ist weg. Dabei war ich sooo sicher, dass es wieder die Giardien sind: es roch so, es sah so aus... na wem erzähl ich das, ihr wisst ja wie "es" aussieht und wie "es" riecht :wink:

Das Zylexis hatte ich aber aus Panik sofort bestellt...Wegen der Leukose kann ich Bogu ja weder Panacur noch Metro geben... schrauben ja beide das Immunsystem runter! Naja aber jetzt bekommt er das Zylexis trotzdem, es hat keine Nebenwirkungen und er merkt den Stich der Spritze noch nicht mal :lol:. Danach werde ich dann den 2. Test machen!

Lupi hat auch keinen Durchfall mehr!

Liebe Grüße!
 

Jodie83

Registriert seit
07.05.2007
Beiträge
165
Gefällt mir
0
@Jodie: Du hast mich irgendwo die letzte Woche bei dem Thema "Darmsanierung" genannt. Soll ich jetzt?? Oder nicht?? Und wenn ja: wo denn??? Ich bin jetzt einigermaßen hilf- und ratlos....:oops: ::? und echt geplättet von Deinem Einsatz!!!
N'Abend alle zusammen,::w

Hallo Ute, nein, ich hab das eigentlich nur als Beispiel gemeint, sry, wenn missverständlich:(. Wir haben uns jetzt zu allererst auf das Thema: Schul- und Alternativmedizin geeinigt. Ich hab quasi ne Vorlage geschrieben in dem "Sammlungsthread" und jeder der mag, kann sich bis Di. Abend daran beteiligen. Neue Ideen, Korrektueren, Anmerkungen etc. pfleg ich dann ein. Am Mittwoch poste ich dann nochmal das Gesamtwerk über Medizin, da kann dann nochmal bis Mi. um 24.00 Uhr verbessert werden, dannach closen::bg wir den ersten Teil und ich schreib euch das 2. Thema auf usw. bis wir Lottes Gliederung durchhaben.
Wie wir den Mammutthread dann posten, überlegen wir uns dann.

Also, wenn du Lust und Zeit hast, schau mal rein: http://katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=103038, ist der 5. Beitrag.

hmmm, was wollte ich noch, auch ja, also Metro: haben unsere beiden auch bekommen, hat zwar die Giardien nicht gekillt, aber es ging ihnen während der Gabe gut, obwohl es da bei Bonny vom Darm her echt mies war. Ach ja, das mit den 100mg Metro hab ich hier irgendwo gelesen, ich schau mal, ob ichs noch finde, da stand auch von wegen Überdosierung etc. umproblematisch hmmmmmmmmmmm wo war das bloß????
Packungsbeilage weiger ich mich zu lesen, seitdem bei mir einmal unter Nebenwirkungen stand: "Falls der Patient noch bei Bewusstsein ist......", deshalb hab ich bei der Metro-Dosierung von 15-25mg mich auch auf meinen TA verlassen. Sry, für Fehlinformation.

@Franzi Ich freue mich für dich, dass es doch nur die Pommes waren::bg

Gute Nacht ihr Lieben, schöne Träume

Jodie
 
Bolle

Bolle

Registriert seit
04.01.2007
Beiträge
2.717
Gefällt mir
19
Hallo!

@franzi marie - ich war ganz kurz davor, Bandido wieder mit Panacur zuzudröhnen, weil ich dachte, die Giardien schlagen voll durch. Alle Anzeichen haben gestimmt: der Kot war schleimig und gelb und es hat zum Himmel gestunken. Das konnten einfach nur Giardien sein!!!

Tja, wurde eines besseren belehrt: lt. Labortest ist Bandido giardiennegativ!!! Dafür haben wir jetzt neue Untermieter, nämlich hämo. e-colis. (huhu Trillian und juleswell)

Also nicht verzweifeln, wenn zwischendurch mal der Kot nicht wunschgemäß ist. Das kann - wie ich jetzt erfahren mußte - auch ganz andere Ursachen haben. Welches jetzt das kleiner Übel ist, muß ich noch herausfinden.

LG - Birgit
 

Franzi-Marie

Registriert seit
31.10.2006
Beiträge
1.245
Gefällt mir
0
Huhuuuu

Vielen Lieben Dank Birgit für den Tipp.... auch wenn die Tatsache das die Ecolis jetzt bei deinen Katzen eingezogen sind sicher nicht so toll ist :| Bald wird der Giardien Club noch zum Ecoli Club!

Im Moment geht es meinem Bogu aber ganz gut...der Kot war ein klein wenig weicher aber es war kein Durchfall. Der weichere Kot kann auch von der Futterumstellung kommen...

Meine Mutter war nämlich mit Hündchen beim TA und hat ihm mal nach Rat wegen der Giardien gefragt... Immerhin wusste der, dass man Panacur überdosieren muss! Sein Behandlungsplan sieht folgender Maßen aus: Panacur 5-3-5 und Immustim K und ein spezielles Futter. Da wir uns ja schon öfters gefragt haben, was man Giardien Katzen füttern soll, erwähne ich das jetzt mal hier.

Es ist Feuchtfutter von Royal Canin und heißt Royal Canin Sensitivity Control s/o.

Ich kopier mal die Angaben die auf der Packung stehen hier rein:

DIE BESONDERE DIÄT FÜR IHR TIER

ROYAL CANIN SENSITIVITY CONTROL leistet einen wertvollen Beitrag bei der Diagnostik und Behandlung von Futtermittelunverträglichkeiten, darunter Futtermittelallergien oder Futtermittelintoleranzen

ROYAL CANIN SENSITIVITY CONTROL eignet sich auch als Schonkost bei Durchfällen anderer Ursache, da es leicht verdaulich ist und den Magen-Darmtrakt nicht belastet. Darüber hinaus kann „SENSITIVITY CONTROL“ einen wertvollen Beitrag bei der Behandlung verschiedener Lebererkrankungen der Katze leisten. Es ist sowohl für ausgewachsene Hunde als auch für Welpen, sowie für Katzen und Katzenkinder geeignet.

Eine Futtermittelunverträglichkeit kann sich u.a. in nachfolgenden Symptomen äußern:

-> Hauterkrankung
-> Durchfall
-> Erbrechen

Eine hoch verdauliche Diät mit einer minimalen Anzahl von Quellen möglicher Allergene ist in der Diagnose und Behandlung von Futtermittelunverträglichkeiten angezeigt.

EIGENSCHAFTEN

Die Besonderheiten von ROYAL CANIN SENSITIVITY CONTROL:

-> Beschränkung der Eiweiß- und Kohlenhydratquellen auf Huhn, Ente oder Capelin und Reis oder Tapioca, die bei Hund und Katze sehr selten mit Futtermittelunverträglichkeiten in Zusammenhang gebracht werden.
-> Hohe Verdaulichkeit durch hochwertigste Inhaltsstoffe
-> Optimale Verdauung durch Inhaltsstoffe, die die Darmschleimhaut schützen (Zeolith) und die Darmflora (FOS) unterstützen können.
-> Hochwertige essenzielle Fettsäuren in optimalem Verhältnis (Omega 6 & Omega 3), die entzündlichen Reaktionen der Haut entgegenwirken können.
-> Erhöhter Gehalt an Biotin, Niazin, Pantothensäure sowie einer Zink-Linolsäuremischung zur Unterstützung der natürlichen Hautbarriere.
-> Unterstützung einer optimalen Pigmentierung des Haarkleides (Intensive Colour Formula)
-> Laktose-frei
-> Weizengluten-frei

Antioxidanzien
Die SENSITIVITY CONTROL Diäten sind angereichert mit Antioxidanzien (Vitamin E, Vitamin C und Taurin), die dazu beitragen, die natürlichen Abwehrkräfte von Hund und Katze zu stärken. Antioxidativ wirken verschiedene Arten von Nährstoffen wie Vitamine, Mineralstoffe und andere Nahrungsbestandteile, die natürlicherweise in vielen Futtermitteln vorkommen. Zunehmend wird anerkannt: Antioxidanzien sind eine wichtige Unterstützung der körpereigenen Abwehr gegen den alltäglichen „Verschleiß“. Sie haben eine Schlüsselfunktion im Körper, indem sie die Zellen aktiv vor z.B. Alterung und Krankheit schützen.

Hinweis: Anwendung nur nach Anweisung durch Ihren Haustierarzt
Ich weiß, dass Royal Canin ja eigentlich nicht sooooo toll ist, wegen dem Getreide aber hier ist garkein Mais drinn....er hat uns 7 Packungen um sonst gegeben und deswegen probiere ich es mal aus. Habe das aber wohl zu schnell umgestellt...

Das Futter sieht auch ganz appetitlich aus... es ist in so Tütchen und es sind kleine Stückchen in Soße.

Ich wünsche euch allen ein schönen Sonntag und alles Liebe!
 

Machamama

Registriert seit
16.07.2007
Beiträge
1.699
Gefällt mir
0
Juhuuuuuuuuuu!!!!!! Ihr seit zwar ein echt netter Club, aber so wie es aussieht gehöre ich Euch nicht an! Test war negativ! Gott sei Dank!
Jetzt muss nur noch der Durchfall weg.
Viele Grüße Steffi
 
Trillian79

Trillian79

Registriert seit
22.08.2006
Beiträge
6.375
Gefällt mir
1
...muss mich leider im Moment für sowas abmelden, muss den ganzen Tag Filme kucken... Seh schon so aus: 8O

Beim nächsten Kapitel bin ich aber dabei! ::w



Achso: Aktueller Stand an der Katzenklo-Front: Alles fest! ::r
 

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0

Franzi-Marie

Registriert seit
31.10.2006
Beiträge
1.245
Gefällt mir
0
Ich schäme mich schon ganz kräftig!!!

Wollte ja auch ganz viel mitmachen, sammeln, formulieren, zusammenfassen, forschen, recherchieren.........

Die Arbeit hat leider meine ganzen letzten 2 Tage verstopft und am Wochenende waren meine Eltern da. Soll keine blöde Ausrede sein sondern nur eine Entschuldigen warum ich mich im Moment nicht beteilige!

Alles Liebe an euch alle, Franzi
 
Trillian79

Trillian79

Registriert seit
22.08.2006
Beiträge
6.375
Gefällt mir
1
Ich schäme mich mit!


...aber ich hab es heute nachmittag sogar mal versucht. Hab ungefähr 5 Zeilen geschafft und anschließend fast einen Nervenzusammenbruch bekommen...8O

Mir schwirrt echt der Kopf, hab gestern abend einen lustigen deutschen Film über ein Blindenhundprojekt im Knast gekuckt, anschließend meinen Kinotipp dazu getippselt, heute nach dem Kaffetrinken rüber in den Sender, einsprechen, zusammenbasteln, direkt wieder nach Hause, eine komische mexikanische Coming-of-Age-Geschichte gekuckt, verwirrt gewesen, in den Sender, nächsten Film abholen, Einkaufen, nächsten Tipp getippselt, mal was gegessen, obskuren englischen Vampir-Trash gekuckt - nu bin ich damit für heute durch.

Meine Augen sind eckig, mein Kopf voll mit englischem Sozialdrama über osteuropäische Illegale (Sonntag gekuckt, gestern verarbeitet), Jugendlichen aus Tijuana, Vampiren in London und Hundewelpen im Knast - irgendwie passen da keine Giardien mehr rein.... :lol:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Giardien! Willkommen im Club!

Giardien! Willkommen im Club! - Ähnliche Themen

  • Neue Mitbewohner auch hier: Willkommen Giardien!

    Neue Mitbewohner auch hier: Willkommen Giardien!: Na, wunderbar, da fahre ich am Freitag zwei Wochen in den Urlaub und dann hat die Kotprobe heute ergeben, dass wir neue Mitbewohner begrüßen...
  • Stuhl meiner Katze normal?

    Stuhl meiner Katze normal?: Guten Abend wünsche ich euch allen. Bei meiner 5 Monate alten Katze wurden Giardien im Stuhl festgestellt. Ich habe auch einen älteren Kater der...
  • Textilien und Giardien

    Textilien und Giardien: Meine haben auch Giardien: Auf die vielgestellte Frage wie lange die Giardien in Textilien überleben können bleibt uns das deutsche Internet...
  • ich werde nicht aufgeben

    ich werde nicht aufgeben: Hallo, seit vier Monate kämpfen wir, mein Katze und ich gegen diese Giardien...alles hat bisher noch nicht geholfen. Panacur und die anderen...
  • Bekämpfung von Giardien -Erfahrungsbericht

    Bekämpfung von Giardien -Erfahrungsbericht: Vor sechs Wochen kam unser Fiete neu bei uns an und brachte die Großfamilie Giardia mit. Panik, Tränen und Weltuntergangsstimmung bei den...
  • Ähnliche Themen
  • Neue Mitbewohner auch hier: Willkommen Giardien!

    Neue Mitbewohner auch hier: Willkommen Giardien!: Na, wunderbar, da fahre ich am Freitag zwei Wochen in den Urlaub und dann hat die Kotprobe heute ergeben, dass wir neue Mitbewohner begrüßen...
  • Stuhl meiner Katze normal?

    Stuhl meiner Katze normal?: Guten Abend wünsche ich euch allen. Bei meiner 5 Monate alten Katze wurden Giardien im Stuhl festgestellt. Ich habe auch einen älteren Kater der...
  • Textilien und Giardien

    Textilien und Giardien: Meine haben auch Giardien: Auf die vielgestellte Frage wie lange die Giardien in Textilien überleben können bleibt uns das deutsche Internet...
  • ich werde nicht aufgeben

    ich werde nicht aufgeben: Hallo, seit vier Monate kämpfen wir, mein Katze und ich gegen diese Giardien...alles hat bisher noch nicht geholfen. Panacur und die anderen...
  • Bekämpfung von Giardien -Erfahrungsbericht

    Bekämpfung von Giardien -Erfahrungsbericht: Vor sechs Wochen kam unser Fiete neu bei uns an und brachte die Großfamilie Giardia mit. Panik, Tränen und Weltuntergangsstimmung bei den...
  • Top Unten