Giardien - mal wieder

Diskutiere Giardien - mal wieder im Darmparasiten - Giardien Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo! Ich hab mich hier schon ein wenig reingelesen, aber ich habe noch ein paar spezielle Fragen. Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt...

Käferlein

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
89
Gefällt mir
0
Hallo!

Ich hab mich hier schon ein wenig reingelesen, aber ich habe noch ein paar spezielle Fragen. Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

Unsere Katzen haben schon mal eine Kur bekommen. Die Tierärztin sagte, man soll ihnen 5 mal die Tablette geben (Panacur), dann 3 Tage Pause machen. Am 1. Tag der Pause alles desinfizeiren. Dann wieder 5
Tage Tabletten und dann wieder alles desinfizieren. Haben wir so gemacht, mit Sagrotan desinfiziert. Natürlich hat uns das nur einen kurzfristigen Erfolg beschert. Hatte wenig Erfahrung und ehrlich gesagt keine Ahnung, hab mich auf die TÄ verlassen. Jetzt weiß ich, dass Desinfektionsmittel wenig hilft.

Unser Plan für diese Kur jetzt sieht so aus:

Heut ist Tag 1: Wir haben die ganzen Fliesen mit einem Dampfreiniger behandelt und hinterher geputzt (mit Sagrotan-Putzmittel). Den Laminat haben wir bis jetzt nur mit diesem Putzmittel geputzt, der hält den Dampfreiniger nicht aus. Alle Teppiche sind in der Waschmaschine. Katzenklo wurde auch gedampft. Futterschüsseln werden gewaschen.

Wir haben jetzt gedacht, dass wir das Katzenklo jeden 2. Tag ganz saubermachen wollen, also mit dampfen und komplett neuem Streu. Ansonsten wird es morgens und abends saubergemacht. Die Futterschüsseln natürlich auch. Wir holen morgen Spitacit aus der Apotheke, was angeblich gegen Giardien helfen soll.

Wollen den Boden noch 3 mal dampfen. Am 1. Tag der Pause, am 3. Tag der Pause und am allerletzten Tag.

Was mache ich mit unserer Couch, dem Wohnzimmerteppich, der Eckbank, den Bürostühlen und dem Kratzbaum? Die kann ich ja schlecht mit dem Dampfstrahler behandeln. Soll ich sie mit Spitacit einsprühen?

Ich wäre um Hilfe und Tipps dankbar.

LG
Käferlein
 
29.08.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Giardien - mal wieder . Dort wird jeder fündig!

moissanit

Registriert seit
23.07.2007
Beiträge
186
Gefällt mir
0
Natürlich hat uns das nur einen kurzfristigen Erfolg beschert. Hatte wenig Erfahrung und ehrlich gesagt keine Ahnung, hab mich auf die TÄ verlassen.
Kommt mir bekannt vor, wir sind deshalb auch im zweiten Durchgang. (Tag4)

Wir haben die ganzen Fliesen mit einem Dampfreiniger behandelt und hinterher geputzt (mit Sagrotan-Putzmittel). Den Laminat haben wir bis jetzt nur mit diesem Putzmittel geputzt, der hält den Dampfreiniger nicht aus. Alle Teppiche sind in der Waschmaschine. Katzenklo wurde auch gedampft. Futterschüsseln werden gewaschen.
Hört sich supi an, haben wir auch so gemacht.


Wir haben jetzt gedacht, dass wir das Katzenklo jeden 2. Tag ganz saubermachen wollen, also mit dampfen und komplett neuem Streu.
Um auf Nummer sicher zu gehnen, haben wir uns dazu entschieden, das täglich zu machen (mit Wasserkocher und Fön).

Ansonsten wird es morgens und abends saubergemacht.
Und manchmal auch zwischendurch weils sonst sooooo übel stinkt!

Wir holen morgen Spitacit aus der Apotheke, was angeblich gegen Giardien helfen soll.
Davon habe ich noch gar nichts gehört. Das wäre ja super, wie bist Du darauf gekommen? Das brauch ich auch!!! Bin schon mal gespannt, was die Experten dazu sagen.

Wollen den Boden noch 3 mal dampfen. Am 1. Tag der Pause, am 3. Tag der Pause und am allerletzten Tag.
Machen wir im Moment jeden zweiten Tag. Ich denke auch noch ein paar Tege über die Behandlung hinaus. Vielleicht reicht dann auch jeder 3te oder 4te Tag.
Was mache ich mit unserer Couch, dem Wohnzimmerteppich, der Eckbank, den Bürostühlen und dem Kratzbaum? Die kann ich ja schlecht mit dem Dampfstrahler behandeln. Soll ich sie mit Spitacit einsprühen?
Also wenn dieses Spitacit hilft, dann würde ich das einsprühen. Ansonsten kannst Du die Biester mit dem Fön töten, habe ich hier im Forum gelesen. Wir haben bisher aber auch nur die "Hauptplätze" der Katzen behandelt. Ich hoffe, das reicht.
 

Jodie83

Registriert seit
07.05.2007
Beiträge
165
Gefällt mir
0
Hallo!

Unsere Katzen haben schon mal eine Kur bekommen. Die Tierärztin sagte, man soll ihnen 5 mal die Tablette geben (Panacur), dann 3 Tage Pause machen. Am 1. Tag der Pause alles desinfizeiren. Dann wieder 5 Tage Tabletten und dann wieder alles desinfizieren. Haben wir so gemacht, mit Sagrotan desinfiziert.
Sagrotan nützt nichts. Das kannst du im wahrsten Sinne des Wortes bei Giardien "in die Tonne" treten.:wink: (ah steht ja schon unten, überles es einfach) Davon sterben die Giardien nicht ab. Clorix ist das einzige, was dagegen hilft, aber mit Wasser verdünnen und die KaKlos gut auswaschen, das Zeug ist total aggressiv. Kannst in den Dampfreiniger auch Essig mit dazu geben, das beschädigt die Hüllen der Zysten und sie sterben ab.


Im Kochwaschgang bei 90°Grad? Alles adere nützt nämlich auch nix, die Biester sterben erst ab 70° und können prima schwimmen:?

Wir haben jetzt gedacht, dass wir das Katzenklo jeden 2. Tag ganz saubermachen wollen, also mit dampfen und komplett neuem Streu. Ansonsten wird es morgens und abends saubergemacht. Die Futterschüsseln natürlich auch. Wir holen morgen Spitacit aus der Apotheke, was angeblich gegen Giardien helfen soll.

Wollen den Boden noch 3 mal dampfen. Am 1. Tag der Pause, am 3. Tag der Pause und am allerletzten Tag.
Also ich sehe das so: Klo sauber machen sobald die Katzen gekotet haben, ganz einfach deshalb weil ja im Kot die Giardien, sprich die Zysten, sitzen und sich die Katze so über das Klo reinfizieren kann und das auch tut. Ich hab die Klos immer mit dem Wasser aus dem Wasserkocher ausgespült, das klappt mit wenig Übung gut.
Was das Dampfen betrifft: Hier gehen mittlerweile die Meinungen auseinander. Problem: Keiner weiß, wie lange wir auf eine Stelle halten müssen, damit die Giardien wirklich so heiß geduscht werden, dass sie sterben. Ich bin der Meinung, es beruhigt auf jeden Fall das Gewissen, bei uns und vielen anderen die geputzt haben wie blöde und das über Monate hat das Dampfen, wenn überhaupt, nur wenig dazu beigetragen, die Giardien haben wir damit nicht verscheut.

Was mache ich mit unserer Couch, dem Wohnzimmerteppich, der Eckbank, den Bürostühlen und dem Kratzbaum? Die kann ich ja schlecht mit dem Dampfstrahler behandeln. Soll ich sie mit Spitacit einsprühen?
Gibt es diverse Möglichkeiten: a) ebenfalls abdampfen, ging bei uns gut, die Möbel leben alle noch und man sieht ihnen nichts an. b) der Fön, alles schön heiß abföhnen, vorsicht, einigen hier ist der Fön durchgebrannt:lol: c) alles abdecken mit Handtüchern, das Sofa evtl. mit Spannbettlaken d) bügeln was das Zeug hält

Wir holen morgen Spitacit aus der Apotheke, was angeblich gegen Giardien helfen soll.

Von Spitacid hab ich noch nichts gehört. Aber die Beschreibung hier ist ganz gut: http://www.schmidt-gladbeck.de/Produktblaetter/haende_haut/Spitacid_neu.pdf

Mein Problem ist: Da steht, es hilft gegen Viren, Bakterien und Pilze, aber nix von Einzellern. Von daher zweifel ich, das die Giardien wirklich absterben. Vor allem die Zysten in ihren Hüllen sind echt hartnäckig. Falls das nicht stimmt, schreib das bitte mal, wenn hier ein neues Mittel auftaucht, wäre das super.

So, ich hoffe das hilft ein bisschen. Mach dich nicht zu verrückt, wir haben hier alle lange behandelt, viele tun es immer noch. Spätestens nach 12 Monaten geben die Biester auf, das ist hier so der Schnitt. (Das nennt man glaub ich negativer Trost::bg)

Liebe Grüße

Jodie
 

Don

Registriert seit
18.05.2006
Beiträge
720
Gefällt mir
0
alles abdecken mit Handtüchern, das Sofa evtl. mit Spannbettlaken
So haben wir das gehandhabt. Wir haben ein paar billige Spannlaken gekauft, die im Wechsel über die Couch gespannt wurden, sowie preiswerte Handtücher, die wir auf die bevorzugten Liegeplätze gelegt haben. Alle 2 Tage haben wir die dannn ausgetauscht und in die Kochwäsche getan. Man benötigt nur genügend Platz, um die Wäsche trocknen zu lassen...

Grüße,

Don ;)
 

Käferlein

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
89
Gefällt mir
0
Um auf Nummer sicher zu gehnen, haben wir uns dazu entschieden, das täglich zu machen (mit Wasserkocher und Fön).
Das ist sicherlich das Beste. Aber uns fehlt einfach die Zeit manchmal. Aber jeden 2. Tag wirds auf jeden Fall gemacht. Wir können auch nicht jedes Häufchen SOFORT wegmachen, weil wir beide berufstätig sind. Aber wir tun, was wir können.

Das wäre ja super, wie bist Du darauf gekommen? Das brauch ich auch!!!
Die Tierärztin hat gesagt, dass sie das empfohlen bekommen hat von einer "Patientin" und dass das angeblich auch bei Giardien hilft. Aber stimmt, es steht davon nix drauf ::?

Ich denke auch noch ein paar Tege über die Behandlung hinaus. Vielleicht reicht dann auch jeder 3te oder 4te Tag.
Problem! Der letzte Tag der Behandlung ist der Tag, an dem wir in Urlaub fliegen 8O Und wir können es niemandem zumuten, der so nett ist, unsere Katzen zu füttern, das ganze Haus zu dampfen und alle Klos lupenrein zu machen. Wir fragen zwar mal, aber naja... Glaubt ihr, dass das ein Problem ist?
 

Käferlein

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
89
Gefällt mir
0
Im Kochwaschgang bei 90°Grad? Alles adere nützt nämlich auch nix, die Biester sterben erst ab 70° und können prima schwimmen:?
Nein, wir haben einfach auch Sachen, die man nicht so heiß kochen darf. Aber wir nehmen ein paar Gegenstände in "Quarantäne". z. B. Bürostuhl, Kratzbaum, ein paar Pflanzen... Wenn die lang genug in Quarantäne sind, dann sterben die Dinger ja auch, hoff ich.

Wie putzen dann die Leute, die nicht dampfen und desinfizieren? Einfach nur putzen?

Abdecken mit Leintüchern (Couch, Eckbank) wäre ein guter Anfang.


12 Monate lang? Habt ihr einfach geputzt, geputzt, geputzt? Oder auch eure Katzen ständig behandelt?
 

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
1
Hallo Käferlein::w

Ich glaube, alle, aber auch wirklich alle Giardiengeplagten verfallen erst mal dem Putzwahn...
und dem Wahn, zu glauben, damit die Giardien ausrotten zu können...

Kriegst nie alle weg, da kannst Du putzen, soviel Du willst.
grundreinigung, um Giardien zu dezimieren, ok, doch danach kann man es sachter angehen lassen.
Tücher und decken auf relevante Stellen, öfter mal so heiß wie möglich waschen.
Klos mit kochend heißem Wasser reinigen, das reicht m.E.
Geht auch gar nicht anders, die Zeit, immer und alles zu putzen, hat niemand, schon gar nicht, wenn man noch arbeiten muß.
Und ich persönlich bin sogar der Meinung, daß man mit zu viel wischen die Giardien erst recht verteilt und am Leben erhält.:lol:
Irgendwo ein kleiner Giardienklacks trocknet recht schnell aus, während Wasser sie am Leben erhält.:wink: .

Nu ja, noch bist Du ja in der Putzwahnphase..
Deshalb:
Anshaga hat herausgefunden, daß das Mittel Disifin am Besten gegen Giardien wirken soll.
Ich habe es nicht benutzt, aber es soll gut wirken.

Katzen ständig mit Medis vollstopfen, nützt übrigens auch nicht.
Häufig sind die Katzen nach einer Panacur-Kur symptomlos, wenn nicht sogar frei von Giardien.
Geht der DF weiter, muß nach anderen Ursachen geforscht, Darmaufbau betrieben und das immunsystem gestärkt werden.

Alles Gute und nicht verrückt machen lassen!
 

Käferlein

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
89
Gefällt mir
0
Ich glaube meine Putzwahnphase ist spätestens nach dem Urlaub vorbei. Ich hab heut von halb 1 bis 3 geputzt. Klos gereinigt, Boden gedampft, geputzt. Aber alles schnell-schnell, damit ich jetz dann gleich wieder fahren kann. Muss heut Babysitten bei meiner Schwester.

Desfin... hm. Ich hab erst gestern für 28 Euro eins gekauft.

Die Stuhlprobe war leider tatsächlich noch Gardien-positiv. :cry:

Ich fänd das alles nicht so schlimm, wenn nicht mein Kleiner mit dem Durchfall immer nebens Klo gehen würde.
 

Margarete

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
1.418
Gefällt mir
0
Hallo Käferlein,

hab ich was überlesen oder hast Du nichts über die jetzige Dosierung geschrieben? Du weißt, dass Ihr gegen Giardien auf jeden Fall (mindestens) die doppelte Dosis Panacur geben müsst?

Unser Kater wiegt 4,4 Kilo und hat pro Tag 500 mg Panacur bekommen.

Viele Grüße!
 
Trillian79

Trillian79

Registriert seit
22.08.2006
Beiträge
6.375
Gefällt mir
1

Margarete

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
1.418
Gefällt mir
0
Also, das kann ich so nicht stehen lassen!

Niemandem ist hier der Fön durchgebrannt!

Margarete und ich haben lediglich mal den Überhitzungsschutz getestet!!! :lol: :oops:


(war doch Mararete, oder?)
Jau, das war ich, Anke !
Ich hab den Fön übrigens noch immer im Einsatz :wink: und hab die Kratzbäume wirklich oft abgefönt. Hat gut geklappt.

Viele Grüße!
 

Jodie83

Registriert seit
07.05.2007
Beiträge
165
Gefällt mir
0

Käferlein

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
89
Gefällt mir
0
Ähm, wir haben Panacur Tabletten. Und zwar kriegen die Kleinen (ca. 1 Kilo Gewicht) je 1/4 Tablette und die Mutter kriegt eine 3/4 Tablette täglich. Die Dosierung hat uns die Tierärztin genau aufgeschrieben.

Kaufen jetz dann noch Karotten und machen ihnen Mousse, das soll gut sein. Und Wischen nochmal mit Chlor-Putzmittel durchs Haus.
 

Käferlein

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
89
Gefällt mir
0
So langsam dürfte es bei uns steril sein... Wir wischen seit Wochen mit Sagrotan und jetzt auch noch mit Dampfreiniger, Eau de Javel (Chlor...) und Spitacid. Sobald die Giardien weg sind fasse ich fürs nächste halbe Jahr keinen Putzlappen mehr an ::bg Mir reichts! Außerdem isses für unser Immunsystem nicht gut - dem fehlt ja jede Übung.
 

Margarete

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
1.418
Gefällt mir
0
Ähm, wir haben Panacur Tabletten. Und zwar kriegen die Kleinen (ca. 1 Kilo Gewicht) je 1/4 Tablette und die Mutter kriegt eine 3/4 Tablette täglich. Die Dosierung hat uns die Tierärztin genau aufgeschrieben.
Wichtig ist, wieviel mg in der Tablette sind. Hast Du 250er oder 500er Tabletten?

Die erwachsene Katze kriegt mindestens 100 mg pro Kilo Körpergewicht.
Viele Foris dosieren noch einen Tick höher. Wenn Du nur 50 mg pro Tag gibst, ist nicht damit zu rechnen, dass die Giardien platt gemacht werden.

PS: Kennst Du diesen Thread (hier hab ich mich bei den Giardien-Profis durchgefragt):
: https://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=98688


Viele Grüße!
 

Käferlein

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
89
Gefällt mir
0
Ich hab 250-er Tabletten :?

Das heißt die Mimi mit ihren 3,2 Kilo bräuchte ca. 1,5 Tabletten. Kriegen tut sie aber nur ne 3/4 Tablette, also 188 mg.

Gizzy wiegt 900 g und die Kugel wiegt 1200 g. Sie kriegen jeweils 1/4 Tablette, also 63 mg. Das könnt man ja grade noch so durchgehen lassen.

Das Problem ist, wir haben nur exakt diese Menge vom Tierarzt bekommen - abgezählt.


-


Gestern hab ich ihnen ein kleines Glas Hipp Karottenpampe ins Futter gemischt. Ich hab gelesen, dass das gut tut. Sie mochten es auch :-) Hilft nicht gegen Gardien, aber tut dem Darm gut.

-

Ich merk auch, dass der Stuhl schon etwas fester geworden ist. Also erst war er ja total flüssig. Gestern war dann schon ein "Würstchen" da, aber schon noch sehr hell und so. Und heut wars dann wieder etwas breiiger, aber immernoch besser als am Anfang. Richtig betroffen ist bei uns ja nur Gizzy. Befallen sind zwar alle, aber die anderen haben keine großartigen Symptome.
 

Käferlein

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
89
Gefällt mir
0
Also ich weiß nicht. Heut hat mein Gizzy (900 Gramm, 13 Wochen alt) 3 mal daneben gekackt ::? :evil: Gestern gar nicht. Wie krieg ich das nur hin. Ich setz ihn ins Klo, er sprintet raus, setzt sich daneben und kackt!! Aber nicht immer, nur hin und wieder.

Bei der Kugel (13 Wochen, 1200 Gramm) klappts. Und bei Mimi (Mutter) sowieso.

Was kann ich da nur tun? Immer wieder ins Klo setzen?

Auf diese Weise haben wir die Gardiens ja überall. Ich hab erst mit Spitacid drüber gewischt (riecht wie Kölnisch Wasser). Gestern mit Chlor. Und jetz hab ich eben Fladen Nr. 3 einfach mit Toilettenpapier weg gemacht und dann 1 L kochendes Wasser auf die Fliesen gekippt und es wieder aufgeputzt.

Tipps?
 

Margarete

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
1.418
Gefällt mir
0
Das heißt die Mimi mit ihren 3,2 Kilo bräuchte ca. 1,5 Tabletten. Kriegen tut sie aber nur ne 3/4 Tablette, also 188 mg.
Das sind also bei Mimi nur 58,59 Gramm pro Kilo Körpergewicht :cry: :cry: :cry:.
Ich fürchte wirklich, dass das nicht reichen wird. Ich hab's nicht selbst mit der Normaldosis ausprobiert und kann mich nur auf das beziehen, was hier im Forum geschrieben wurde. Und das hat mich hunderprozentig überzeugt.

Meine Tierärztin (sie ist schon älter) wollte mir zuerst auch nicht die höhere Dosis mitgeben. Sie wusste einfach nicht, dass bei Giardien mindestens doppelt dosiert werden muss. Ich hab sie gebeten, dass sie sich bei Kollegen erkundigt. Sie hat herumtelefoniert und dann zugestimmt.

Mehr kann ich Dir dazu nicht sagen. Wenn Du unsicher bist, mach doch noch einen Extra Thread auf und frag dort ausdrücklich nach der Dosierung und nach den Erfahrungen.

Viel Glück!
 

Käferlein

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
89
Gefällt mir
0
2 Klos direkt nebeneinander?? :roll:
Ich hab mal ein kleines Ersatzklo aufgestellt, hat nix gebracht. Ein 3. Großes haben wir nicht. Müssten wir also erst kaufen.
 
Thema:

Giardien - mal wieder

Giardien - mal wieder - Ähnliche Themen

  • auch mal wieder thema Giardien

    auch mal wieder thema Giardien: Mein anliegen betrifft die Giardien plage. Ich habe mir vor vier wochen, zwei katzen zu meinen beiden dazu geholt. Und es hat nicht lange...
  • Hat sich einer von Euch schon mal mit Giardien angesteckt?

    Hat sich einer von Euch schon mal mit Giardien angesteckt?: Hallo zusammen, wie sieht das eigentlich aus mit der Ansteckungsgefahr auf uns Menschen? :roll: LG trudchen
  • Giardien - könnt ihr mir mal helfen?

    Giardien - könnt ihr mir mal helfen?: Hallo! Heut wurden bei Conrad Spulwürmer und Giardien festgestellt. Irgendwie kann ich die Giardien einfach nicht so richtig einstufen. Bekomme...
  • Giardien oder doch nicht?

    Giardien oder doch nicht?: Guten Morgen! Ich habe mich neuerdings erst mit dem Thema beschäftigt. Nun stellen sich mir viele Fragen die mir meinen Kopf qualmen lassen. Ich...
  • Stuhl meiner Katze normal?

    Stuhl meiner Katze normal?: Guten Abend wünsche ich euch allen. Bei meiner 5 Monate alten Katze wurden Giardien im Stuhl festgestellt. Ich habe auch einen älteren Kater der...
  • Ähnliche Themen
  • auch mal wieder thema Giardien

    auch mal wieder thema Giardien: Mein anliegen betrifft die Giardien plage. Ich habe mir vor vier wochen, zwei katzen zu meinen beiden dazu geholt. Und es hat nicht lange...
  • Hat sich einer von Euch schon mal mit Giardien angesteckt?

    Hat sich einer von Euch schon mal mit Giardien angesteckt?: Hallo zusammen, wie sieht das eigentlich aus mit der Ansteckungsgefahr auf uns Menschen? :roll: LG trudchen
  • Giardien - könnt ihr mir mal helfen?

    Giardien - könnt ihr mir mal helfen?: Hallo! Heut wurden bei Conrad Spulwürmer und Giardien festgestellt. Irgendwie kann ich die Giardien einfach nicht so richtig einstufen. Bekomme...
  • Giardien oder doch nicht?

    Giardien oder doch nicht?: Guten Morgen! Ich habe mich neuerdings erst mit dem Thema beschäftigt. Nun stellen sich mir viele Fragen die mir meinen Kopf qualmen lassen. Ich...
  • Stuhl meiner Katze normal?

    Stuhl meiner Katze normal?: Guten Abend wünsche ich euch allen. Bei meiner 5 Monate alten Katze wurden Giardien im Stuhl festgestellt. Ich habe auch einen älteren Kater der...
  • Schlagworte

    giardien und laminat

    ,

    sagrotan bei giardien

    ,

    mit welche putzmittel bei giardien

    ,
    , giardia javel, javelwasser gegen giardien, https://www.netzkatzen.de/threads/giardien-mal-wieder.102781/#js-post-1538101
    Top Unten