Giardien-Impfstoff

Diskutiere Giardien-Impfstoff im Darmparasiten - Giardien Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo zusammen, aufgrund aktueller Ereignisse bei mir (klein Henry mit Giardien) plane ich, den Impfstoff "Fel-O-Vax Giardia" von Fort Dogde...

Wizzy

Gast
Hallo zusammen,

aufgrund aktueller Ereignisse bei mir (klein Henry mit Giardien) plane ich, den Impfstoff "Fel-O-Vax Giardia" von Fort Dogde (beim letzten Mal hatte ich erfolgreich GiardiaVax derselben Firma, allerdings für Hunde vorgesehen im Einsatz) zu importieren über die Internationale
Apotheke. Bzw. mein TA veranlasst dies dann.

Das Package wird in 25er Einheiten importiert, ich benötige aber nun neun (zwei mal drei Grundimmunisierung, einmal Wiederholung nach einem Jahr, Impfstoff ein Jahr haltbar). Sofern jemand Interesse hat, bitte kurzfristige Anmeldung an mich per PN oder Mail. Rythmus: 1x, 2-4 Wochen später noch 1x. 1 Jahr später Auffrischung.

Die Impfung hat bei meinen Katern letztes Jahr auch in einen bestehenden Infekt Wirkung gezeigt. Die Erfolgsprognose liegt bei 70%, wobei grundsätzlich die Erkrankung wohl immer sehr abgeschwächt und schneller verlaufend vor sich geht.

Ich habe noch keine Preisbestätigung, gehe aber von ca. 10-15 € pro Impfportion aus. Mein TA würde bestellen und jeweils an euren TA zusenden.

viele Grüsse
Wizzy
 
02.02.2006
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Giardien-Impfstoff . Dort wird jeder fündig!

SylviaM

Registriert seit
08.03.2005
Beiträge
1.756
Gefällt mir
0
*schubs* Ist für einige vielleicht wichtig.
Ich brauche keinen ::w
 

Morticia

Gesperrt
Registriert seit
24.02.2003
Beiträge
2.203
Gefällt mir
0
.. das überlege ich mir bzw. spreche mit meinem TA darüber. Ich hatte schon mit ihm darüber gesprochen, der meinte aber, es gäbe keinen Impfstoff ::?
 

Wizzy

Gast
Hallo zusammen- leider ganz schlechte Nachrichten:

Soeben habe ich mit der Internationalen Apotheke in München telephoniert (die sind sehr gut sortiert bei ausländ. Tierarzneien) - es ist seit September 05 verboten, Medikamente aus sogen. Drittstaaten wie z.B. USA oder Schweiz nach Deutschland einzuführen. Und da der Impfstoffhersteller Fort Dodge nun mal in den USA sitzt, kommen wir nicht an den Impfstoff.
Ich könnte heulen, ehrlich! Es war das einzige, was letztes Jahr bei meinen Jungs hier geholfen hat..... Ich wohne ja nur eine Stunde von der holländischen Grenze weg- vielleicht geht da was, aber das dauert natürlich wieder...

Wenn ich gewusst hätte, dass dieses neue Gesetz kommt, hätte ich letztes Frühjahr mehr bestellt.....

viele Grüsse
Wizzy

p.s. Morticia - das wissen viele TA hier in D nicht. Meiner wusste es ja auch nicht - bis letztes Frühjahr
 

Morticia

Gesperrt
Registriert seit
24.02.2003
Beiträge
2.203
Gefällt mir
0
Ich hatte bei meinem letzten Besuch von "Giardia Vax" erzählt, doch der TA kannte das nicht, wollte sich aber informieren, leider hatte ich auch vergessen, von welcher Firma das ist. Im I-Net bekommt man nur die Info, dass es für Hunde sei. Die Giardien hatten wir ja schon im letzten Jahr erfolgreich bekämpft, aber die Angst ist bei mir immer noch da, dass die Biester wieder ins Gedärm meiner Süßen schleichen :(
 

SylviaM

Registriert seit
08.03.2005
Beiträge
1.756
Gefällt mir
0
Hallo,

das ist natürlich ein blödes Problem. Wisst ihr wie schwierig das wird, wenn wer demnächst in die USA fliegt und den Impfstoff mitbringen würde, ob die das durchgehen lassen? Oder ist das auch verboten?

Grüße
 

Wizzy

Gast
Der Impfstoff "GiardiaVax" ist für Hunde auf dem Markt, ja. Er hat aber meinen Jungs nicht geschadet
Das "Fel-O-Vax Giardia" ist das Pendant für Katzen- aus irgendwelchen Gründen konnte ich das damals aber nicht erhalten. Der Hersteller ist "Fort Dogde". Die haben auch eine Dependance in Österreich- möglicherweise wäre das noch ein Versuch....

Meine Jungs waren nach der Impfung auch sehr schnell Giardien-Frei, aber anscheinend hätte ich nach drei Monaten besser nochmal einen Test machen lassen müssen, denn offensichtlich war Percy immer noch ein Träger! Sein Immunsystem war damals schon sehr zusammengeschossen, daher kann es gut sein, dass sie noch da waren, es nur nicht zur "Eruption" kam. Bis jetzt. Bei Lancy scheint es einwandfrei zu sein, da trotz der Infektion bei Henry und Percy er davon völlig unbeeindruckt zu sein scheint.

Auch das Mitbringen durch eine andere Person aus den USA ist nicht gestattet- wenn man es unbehelligt "durchbringt", ist das natürlich anders
Nur- kann jemand, der es mitbringt, garantieren, dass die Kühlkette des Impfstoffs nicht unterbrochen wird? Mir hatte schon mein Ex-Freund, der mittlerweile für eine deutsche Firma in USA arbeitet, angeboten, es mir via einem Firmencontainer zukommen lassen zu können, aber die Kühlung ist exorbitant wichtig- und das kann eben nicht garantiert werden.

liebe Grüsse
Wizzy
 

SylviaM

Registriert seit
08.03.2005
Beiträge
1.756
Gefällt mir
0
Auch das Mitbringen durch eine andere Person aus den USA ist nicht gestattet- wenn man es unbehelligt "durchbringt", ist das natürlich anders
Nur- kann jemand, der es mitbringt, garantieren, dass die Kühlkette des Impfstoffs nicht unterbrochen wird? Mir hatte schon mein Ex-Freund, der mittlerweile für eine deutsche Firma in USA arbeitet, angeboten, es mir via einem Firmencontainer zukommen lassen zu können, aber die Kühlung ist exorbitant wichtig- und das kann eben nicht garantiert werden.
mmh stimmt, wegen der Kühlung würde es wohl scheitern, wenn ich selbst fliegen würde, dann würde ich das Risiko wohl eingehen. Vielleich findest du noch eine Lösung.

Ich wünsche es euch und euren Fellnasen.
 

Wizzy

Gast
Update zum aktuellen Giardien-Problem!

Ich werde jetzt zusehen, den Impfstoff evtl. über Holland zu beziehen. Da dies aber sicher noch dauert, musste dennoch gehandelt werden. Da Percy schon ein halbes Kilo abgenommen hat, kann für mich der Impfstoff nur noch eine zusätzliche Hilfe sein- beim letzten Mal war er die Rettung.

Aufgrund der häufiger auftretenden Resistenz der Giardien gegen Panacur-Kuren und auch Metrodinazol (zumindest bei meinen Jungs) musste eine Alternative her, da der Impfstoff (s.o.) aktuell für uns nicht verfügbar ist.

Nach einigen Recherchen, auch bei der Uniklinik (vet.) in Zürich, welche excellent aufgestellt ist, kamen mein TA und ich auf die Idee, es einmal mit Drontal zu versuchen. Ein kombiniertes Wurmmittel, welches schon lange auf dem Markt ist, beim Kampf gegen Giardien aber anscheinend noch nicht so auf dem Radar ist.

Drontal ist sehr teuer (20 Tabletten rd. 60-70 €), aber es war ein Versuch wert.

Gestern abend die erste Gabe an die drei Jungs (ingesamt 5 Tabletten erforderlich). Percy, mein Götterknabe, der ja ohnehin klaglos seine tägliche Tabletten-Ration hinnimmt (er kennt es seit vielen Monaten nicht anders), war brav. Mit Lancelot und Henry gab es einen sehr unwürdigen Kampf... es gibt ja diesen ewig kursierenden Witz "Wie man einer Katze eine Tablette verabreicht", welche mit "man öffne das Mäulchen und gebe die Tablette" beginnt und im Notarztwagen endet. Ich könnte noch ein Kapitel dazu schreiben und ergänzen mit "alle Ihre Versicherungen kündigen Ihnen, Ihr Stadtverordnete erteilt Ihnen Platzverweis am Wohnort, Kater kommen in den Zoo". So in etwa spielten sich gestern und heute abend die Dramen hier ab. Gib mal einem knapp 9 KG-Kater eine Tablette ein, die er nicht will.....

Egal- Zeug drin, und was soll ich sagen?! Heute nur noch halbfester Kot! Nix mehr mit Durchfall wie die letzten drei Wochen!

Das Drontal, welches offensichtlich von "meinen" Giardien unterschätzt wurde, hat eine böse Keule geschwungen.....

Möglicherweise ist das ein Tip für alle Verzweifelten, die auch alles probiert haben?

Zusätzlich gibt´s Bactisel für alle zum Aufbau der Darmflora. Und jetzt heisst es abwarten und beten, dass die Dampfreiniger-Pöppesputz-täglich-Bettwäsche-Wechsel-Zeit bald vorbei ist. UND ich den Imfpstoff irgendwie wieder ins Land bekomme.

viele Grüsse & toitoitoi für alle Giardien-Geschädigten da draussen
Wizzy
 

Marteltinchen

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
20
Gefällt mir
0
Bin neu und giardiengeplagt und verzweifelt.....

...und deshalb sehr an Deinen Erfolgsmeldungen über Drontal interessiert, liebe Wizzy. Ich habe im Verlauf der letzten 6Monate alles von Panacur, Milbemax, Flubenol bis hin zu kolloidalem Silber versucht, letztendlich hat nichts wirklich geholfen, die Tests waren zwar zuletzt negativ, aber alle 4 Katzen haben weiterhin durchgehend dünne Stühle. Ich traue meiner mittlerweile ebenso verzweifelten wie ratlosen Tierärztin auch nicht mehr so recht, wenn sie sagt, der Durchfall läge an der gestörten Darmflora - bei 4 Katzen über Monate hinweg trotz mehrfacher Darmsanierung? Nun ist bei meiner Kleinsten, einer Bengal, der Stuhl seit Tagen wieder wässrig, sie nimmt ohnehin kaum mehr zu bzw. wächst kaum (9 Monate) und ich trau mich kaum, wieder einen Test zu machen...Ich glaube, noch einmal halte ich das Dampfern, Auskochen, Desinfizieren nicht 6 Monate lang aus.... Über Drontal habe ich auch schon einmal von fern etwas gehört, aber da ging es um das Drontal plus, das scheint bei Hunden ganz gut gegen Giardien zu wirken...Wie läuft es denn bei Dir so bisher, gibst Du Drontal für Katzen oder das D-plus für Hunde? Wie lange, in welcher Dosierung? Ich bin auch schon des längeren an einer Impfung interessiert, nur meine TÄ meinte, eine Autovakkzine funktioniere bei Giardien nicht und von Deinem Impfstoff wußte sie offenbar nichts... Leider wohne ich bei Dresden und habe drei Kinder zu versorgen, ich komme also demnächst eher nicht in die Niederlande.... Ich wäre sooooooo froh, könntest Du mir Positives von Drontal berrichten... In sehnsuchtsvoller Erwartung Deiner Antwort und mit herzlichen Kampfesgrüßen an alle Frontkämpfer an der Giardienfront, Marteltinchen
 

Wizzy

Gast
Hallo Martelinchen,

eine Leidensgenossin, wie ich sehe..... Du Arme! Nun, im vergangenen Frühjahr sind wir die Giardien Dank des Impfstoffs losgeworden- alles andere versagte. Aber Percy blieb wohl leider trotzdem Träger.

Sie bekommen das Drontal für Katzen. Es soll zwei-drei Tage gegeben werden. Für eine normale Entwurmung wird es nur einmal angewendet.
Die Dosierung richtet sich hier gem. der Entwurmungsdosierung. Eine Tablette auf 4 KG Katze. Dies macht bei Lancelot 2 Tabletten und bei Percy und Henry je 1,5.

Nach der ersten Drontalgabe war es kein ockerfarbener Durchfall mehr, sondern nur noch weicher, aber endlich einmal wieder geformter Kot. Lancelot hatte zwar keinen Durchfall (bei ihm hat die Impfung anscheinend besser gegriffen), aber ich wollte kein Risiko mehr eingehen.

Nach der zweiten Drontalgabe (gestern abend) gab es seitdem noch überhaupt keinen Haufen
. Bin neugierig, ob ich nachher etwas im KaKlo finde, wenn ich heimkomme und berichte!

Sollte heute in der Tat kein Haufen mehr kommen, gibt es heute abend auch keine dritte Drontalgabe! Dann warte ich erstmal drei Tage ab und wiederhole ggfs. noch einmal für 1-2 Tage! Für den Fall, dass noch eine Giardie in der Galle sitzt und feixt.

Soweit zu meinen Drontal-Erfahrungen. Das Panacur hatte ja nix mehr gebracht, das Metrodinazol habe ich dieses Mal gleich übersprungen...

Zu dem, was Du berichtest:
Wenn bei Deinen Tieren die Giardien nicht mehr nachweisbar sind (leider sind dazu aber mehrere Kotproben erforderlich, zur Sicherheit, weil sie zwar noch da sein können, aber nicht zwingend immer mit dem Kot austreten), dann sollten andere Ursachen (alternativ oder zusätzlich) dringend in Betracht gezogen werden!

Natürlich ist es im Bereich des Möglichen, dass die ständigen Chemie-Schläge die Darmflora der Tiere erst einmal ziemlich ruiniert hat. Waren denn Deine Katzen nach der jeweiligen Darmflora-Aufbaukur durchfallfrei?

Wenn es nicht an einer nicht intakten Darmflora liegt, sollten auch weitere Kot-Tests gemacht werden. Was für Tests gibt Deine TÄ denn im Labor in Auftrag? Wurde auch auf z.B. hämolysierende E-Colis untersucht? Ich bin mir nicht sicher, ob die in den Standard-Tests erforscht werden, sind aber auch immer wieder gerne genommene Durchfall-Ursachen! Bei diesen kann übrigens der TA selbst auch einen Impfstoff herstellen!

Falls es mir gelingt, das Fel-O-Vax Giardia irgendwie in Holland zu beschaffen, sollte es das geringste Problem sein, auch andere hier mitzuversorgen. Mein TA ist sicher bereit, an z.B. Deinen zu versenden. Aber noch ist das ja leider nicht aktuell....

Bin jetzt gespannt, was ich heute im KaKlo finde... normalerweise haben meine Jungs einen "Absatz", nachdem man die Uhr stellen kann! Morgens um sieben, abends um sieben.

viele Grüsse
Wizzy
 

Marteltinchen

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
20
Gefällt mir
0
vielen Dank.....

..liebe Wizzy,
für Deine promte Antwort! Ja, wir haben eine Menge ver- und gesucht, auch per großem Labor etc, es waren in den Stuhlproben nie pathogene Keime drin, nur sog. fakultativ pathogene (Proteus z.B. glaub ich). Allerdings haben wir -fällt mir gerade ein - noch nie auf Kokzidien getestet, vielleicht wäre das noch einen Versuch wert.

Ich habe nach jeder Behandlungsrunde mehrere Proben machen lassen, sowohl ELIZA- als auch normale Ausstrich-Proben, oft waren 3 oder mehr negativ, bis wieder eine das böse Positiv anzeigte.

Nein, eigentlich hatte keine der vier jemals über mehrere Tage ordentlich geformten Stuhl, nur sehr sporadisch einmal zwischendurch ein wenig geformten, auch nach den Darmsanierungen nicht.

Ja, ich wäre, glaub ich, mittlerweile sogar zu kriminellen Handlungen wie dem Schmuggeln illegaler Impfstoffe bereit;-), wenn es denn Hilfe verspräche...

Was fütterst Du eigentlich Deinen Tigerchen in solchen Phasen, traust Du Dich an Trofu ran? Ich hab es einmal versucht, leider wurde es schlimmer (Eukanuba Kitten, sie sind alle noch unter einem Jahr, die älteste wird am 28.2. ein Jahr alt) und nun gibt es ausschließlich petnatur, zumindest, wenn der Lieferservice klappt...

Ich warte gespannt auf Deine Nachrichten von heute abend.... liebe Grüße aus dem immer noch verschneiten Dresden von Marteltinchen
 

Wizzy

Gast
Hallo Martelinchen,


leider keine guten Nachrichten. Ich habe gerade zwei Stunden mit dem Dampfstrahler geputzt....

Als ich um 19:00h heimkam, war das KaKlo IMMER noch ohne einen Haufen. Gut,dachte ich, erstmal besser als das "Übliche". Zehn Minuten später ging Percy zur Toilette, ich wartete gespannt im Wohnzimmer. Plötzlich höre ich heftiges Scharren im Flur. Das Geräusch kann ich leider gut einordnen.....

Mein armer kleiner Mann versuchte, seine dick ein Durchfall eingetauchten Hinterpfoten sauber zu bekommen. Fruchtlos- und dann flüchtete er..... Alles hing an den Wänden auf dem Boden in Flur und Gäste-WC (da stehen die KaKlos). Irgendwann bekam ich meinen armen Kerl zu fassen- ab zur grossen Wäsche. Wie immer, war er sehr brav. ER ist das immer. Dann auf zum grossen Putzen.

Fazit: Drontal war´s dann wohl nicht! Ladung drei erspare ich mir und den Jungs dann heute. Zumal die anderen beiden noch gar nicht auf dem Topf waren.. mir schwant Böses heute nacht.

Wie ich lesen kann, hast Du auch schon alles an Tests und Versuchen durch und bist allerbestens informiert.

Ich bin derzeit zu viel fähig, um an den Impfstoff zu kommen. Wie schon gesagt, nach der ersten Injektion war der Spuk innerhalb 24 Stunden vorbei!

Sie bekommen etwas Trockenfutter (RC Sensible und Hills Kitten gemischt, da Henry ja noch klein ist), aber aktuell viel gekochtes Hühnchen und auch rohes frisches Rindfleisch.

Ich halte Dich auf dem Laufenden!

viele Grüsse
Britta
 

Wildkatzen

Registriert seit
16.12.2005
Beiträge
24
Gefällt mir
0
Giardien !

Hallo Zusammen!
Hat jemand eine Ahnung ob man sich auch behandeln muss wenn die Katzen diese Drecksbiester haben.Und wenn ja mit was ?

Viele Grüße Renate und die Wildkatzen
 

Wizzy

Gast
Hallo Renate,

ich würde zumindest beim Internisten mal eine eigene "Kotprobe" abwerfen.... auf Verdacht würde ich nichts einnehmen. Aber es ist möglich, dass Du ebenfalls angesteckt bist- und damit auch im Zweifel wieder neuer Ansteckungsherd. Ich kann mich täuschen, aber ich glaube, das Metrodinazol wird auch in der Humanmedizin verwendet.

viele Grüsse
Wizzy
 

Cécile

Registriert seit
12.09.2003
Beiträge
1.407
Gefällt mir
0
Hallo Wizzy,

zum Thema Einfuhr aus Drittländern: ich weiß nur, dass das sehr wohl möglich ist - in der Humanmedizin jedenfalls. Hatte das gleiche Problem mal mit einem Ayurveda-Medikament aus Indien. Wenn der Arzt es als Einzelbestellung mit schriftlicher Begründung bei einer Apotheke veranlasst, dürfte es keine Probleme geben. Eine gewerbsmäßige Einfuhr ist allerdings nicht gestattet, das heißt: es geht immer um die EINZELbestellung! So habe ich das zumindest verstanden. Wahrscheinlich ist es aber zeitlich besser Du machst es über Holland, hier gibt's doch ein paar Foris aus den Niederlanden, vielleicht kann Dir da jemand helfen . . . nur so 'ne Idee.

Viel Erfolg!

LG, Britta
 

roso

Registriert seit
08.12.2005
Beiträge
139
Gefällt mir
0
Nun haben wir es heute erfahren: wir sind auch im Club: ::w

Mini hat sie, Freddy hat sie : die Giardien haben sich bei uns angesiedelt!!!
:evil:

Ich hätte gern erfahren, wie es mit euren Versuche aussieht ?

Außerden: sollte man eine Impfung nur geben, wenn das Tier noch nicht befallen ist (also gesund) ist ? Oder geht es auch als Therapie ?

Würde mich auf Antworte freuen *traurigüberdienachrichtderTÄbin*
 

Wizzy

Gast
Hallo zusammen,

gemäss letzter Untersuchung bin ich nicht mehr im Giardien-Club, sondern im Corona-Club. Aber ich möchte natürlich zum Thema Giardien gerne Hilfestellung geben, hat es uns doch immer wieder und so ewig lange geplagt :(

Für eine erfolgreiche Ersttherapie- lasst euch Panacur geben, und das in der eineinhalbfachen Dosis einer normalen Wurmkur für das Tier. Fünf Tage, drei Tage Pause, fünf Tage nochmal. Dabei bei Hygiene besondere Energie aufbringen. Tägliches KaKlo-Reinigen, am besten mit Dampfstrahler, incl. Umfeld! Gleiches gilt für Katzen-Liegeplätze etc.
Viele TÄ geben eine zu geringe Dosis von Panacur bei Giardien (oft aus Unwissenheit), hier NICHT beirren lassen, sehr sehr wichtig!
Bei Misserfolg können dann noch Metrodinazol oder Drontal ins Spiel kommen. Wichtig ist nach der erfolgreichen Behandlung der Aufbau der Darmflora!

Der Impfstoff hatte seinerzeit bei meinen Kater auch bei der aktiven Infektion Erfolg.
Alles Gute!

liebe Grüsse
Wizzy
 

Sharo

Registriert seit
05.06.2007
Beiträge
9
Gefällt mir
0
Impfung

Hallo Wizzy!

Da Deine Miezen ja nun doch giardienfrei sind-meinst Du, das Drontal hat doch etwas geholfen?

Falls Du den Impfstoff irgendwo bestellen kannst, ich wäre sofort dabei!
Ich arbeite in einem Tierschutzverein und eigentlich alle Pflegekatzen haben diese Biester :-(

LG
Sharo
 

Ingale

Registriert seit
17.04.2006
Beiträge
111
Gefällt mir
0
Hallöchen,

vielleicht könnt Ihr Eure Tierärzte ja überreden das Zeug in den Staaten zu bestellen?
Das müßte eigentlich gehen :
http://www.revivalanimal.com/product.asp_Q_pn_E_21-312_A_name_E_Fel-O-Vax+Giardia

Ich bin allerdings verwundert das das Zeug helfen soll - soweit ich gehört habe benutzen die Amis es nur bei Tieren die NICHT unter Giardien leiden - also nicht in den Befall hinein.
Mein Tierarzt würde es mir bestellen und impfen - allerdings liesse der sich das vergolden :(

Viel Glück
& liebe Grüße
Renate
 
Thema:

Giardien-Impfstoff

Giardien-Impfstoff - Ähnliche Themen

  • giardien Impfstoff

    giardien Impfstoff: Hallo ihr lieben, wir sind völlig verzweifelt, seid gut 3 jahren kämpfen wir gegen giardien, leider erfolglos, immer wieder tritt durchfall mit...
  • Giardien-Impfstoff Fel-o-vax

    Giardien-Impfstoff Fel-o-vax: Hallo allseits, ich habe gestern die Zusage einer Internationalen Apotheke bekommen, das der Import prinzipiell möglich wäre und auch getätigt...
  • giardien impfstoff - beteiligung an bestellung

    giardien impfstoff - beteiligung an bestellung: wir sind mal wieder giardiengeplagt...und ich kann noch nicht sagen, ob die behandlung erfolgreich war oder nicht, ergebnis der kotprobe bekomm...
  • Stuhl meiner Katze normal?

    Stuhl meiner Katze normal?: Guten Abend wünsche ich euch allen. Bei meiner 5 Monate alten Katze wurden Giardien im Stuhl festgestellt. Ich habe auch einen älteren Kater der...
  • Textilien und Giardien

    Textilien und Giardien: Meine haben auch Giardien: Auf die vielgestellte Frage wie lange die Giardien in Textilien überleben können bleibt uns das deutsche Internet...
  • Ähnliche Themen
  • giardien Impfstoff

    giardien Impfstoff: Hallo ihr lieben, wir sind völlig verzweifelt, seid gut 3 jahren kämpfen wir gegen giardien, leider erfolglos, immer wieder tritt durchfall mit...
  • Giardien-Impfstoff Fel-o-vax

    Giardien-Impfstoff Fel-o-vax: Hallo allseits, ich habe gestern die Zusage einer Internationalen Apotheke bekommen, das der Import prinzipiell möglich wäre und auch getätigt...
  • giardien impfstoff - beteiligung an bestellung

    giardien impfstoff - beteiligung an bestellung: wir sind mal wieder giardiengeplagt...und ich kann noch nicht sagen, ob die behandlung erfolgreich war oder nicht, ergebnis der kotprobe bekomm...
  • Stuhl meiner Katze normal?

    Stuhl meiner Katze normal?: Guten Abend wünsche ich euch allen. Bei meiner 5 Monate alten Katze wurden Giardien im Stuhl festgestellt. Ich habe auch einen älteren Kater der...
  • Textilien und Giardien

    Textilien und Giardien: Meine haben auch Giardien: Auf die vielgestellte Frage wie lange die Giardien in Textilien überleben können bleibt uns das deutsche Internet...
  • Schlagworte

    giardiavax

    ,

    giardiavax österreich

    ,

    giardiavax in holland bestellen

    ,
    , giardien impfung, giardiavax für katzen, giardiavax hund, giardiavax kaufen, giardiavax bestellen, , drontal plus für hunde schädlich?, katzen paste heilerde, giardien+drontal plus, giardien impfstoff, vakzine (giardiavax®)
    Top Unten