Giardien - Fragebogen- Wichtig!

Diskutiere Giardien - Fragebogen- Wichtig! im Darmparasiten - Giardien Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo alle miteinander! Da nicht nur meine Katzen mehrfach und länger von Giardien gequält wurden, sondern ich von diesem unschönen Problem auch...

Wizzy

Gast
Hallo alle miteinander!

Da nicht nur meine Katzen mehrfach und länger von Giardien gequält wurden, sondern ich von diesem unschönen Problem auch im Forum sehr oft lesen durfte, wende ich mich heute mit einer Bitte an euch alle. Egal, ob ihr Giardien-Gequälte seid oder nie-Giardien-haben-Wollende.....

Diese Bitte wendet sich an die Katzenhalter und auch -züchter.

Meine erste Giardien-Epidemie bekam ich auch trotz eigentlich zielführender Medikation seinerzeit (Winter 04/05) erst und sehr schleunig in den Griff, als ich die Tiere mit einem importierten Impfstoff behandeln konnte. Dieser wirkte sogar in die akute Infektion hinein. Nach Auftritt der zweiten "Seuche" konnte der Impfstoff nicht mehr ins Land gebracht werden, da es eine Gesetzesänderung im September 2005 zum Import entsprechender Medikamente und Impfstoffen aus nicht-EU-Staaten gab.

Die US-amerikanische Firma Fort Dodge stellt einen Impfstoff gegen Giardien bei Hunden und Katzen her- Fel-O-Vax Giardia (Katzen) und Giardia Vax (Hunde), es war aber eben leider kein Drankommen mehr.

Nun ist es so, dass eine liebe Freundin von mir in leitender Funktion bei Fort Dodge in Deutschland tätig ist. Wir
führten über dieses Problem, nämlich den nicht vorhandenen Impfstoff in D sowie meine Berichte über ähnlich geplagte Katzenhalter sowie auch Tierärzte, mehrere Gespräche.

Sie signalisierte mir, dass vielleicht möglich sei, diesen Impfstoff für Deutschland (zugelassen) produzieren zu lassen, wenn der entsprechende Bedarf (und sich natürlich für die Firma rechnet) vorhanden ist. Damit kamen wir auf die Idee, einen Fragebogen zu entwickeln, dessen Ergebnisse in eine entsprechende Studie bei Fort Dodge einfliessen könnte- ein Strohhalm, aber immerhin!!

An dieser Stelle möchte ich eines klar betonen: Es handelt sich weder um eine offzielle Marktstudie von Fort Dodge, noch stehe ich dazu in irgendeiner Verbindung! Es geht lediglich um mein Engagement als Privatperson, persönliche Kontakte nutzen zu wollen, um nicht nur mir selbst, sondern vielen anderen geplagten Katzenhaltern helfen zu können. Nicht mehr und nicht weniger.
Ist die Resonanz entsprechend, besteht eine Chance auf den Impfstoff hier in Deutschland.

Daher: Bitte mitmachen, weitergeben.

Zum einen notiere ich den Fragebogen hier nachstehend. Es ist möglich, direkt hier zu antworten, dann nehme ich die Informationen auf. Darüber hinaus kann ich den Fragebogen als Word-Doc oder als PDF versenden. Dazu bitte einfach PN oder Mail an mich.

Wer den TA seines Vertrauens dazu befragen kann- umso besser. Hierzu reicht die Frage/Information, ob der TA Bedarf an diesem Impfstoff hat- und wie viele Fälle ca. auftreten.

Nach meinen letzten Gespräche mit meinen beiden Tierärtzten stellte sich heraus, dass auch TA-Kollegen ziemlichen Bedarf sehen, die Praxis meiner beiden TÄ sowieso. Als sie in meinem Beisein mit anderen TÄ dazu telephonierten, kam das klar heraus. Zusätzlich stellten sie mir den Kontakt zu einem auf Giardien spezialisierten Parasitologen her, welcher mir überdies entsprechende Informationen geben wird- und nicht zuletzt besteht die Chance, über die Labore der TÄ eine Statistik über die auftretenden Befunde zu erhalten.

Wie ihr seht- ich lasse nichts unversucht ;) Wenn Halter, Züchter, Tierärzte allesamt nach Impfstoff rufen, dann hoffe ich, dass es uns gelingt, es auch soweit zu bringen! Auch werde ich meine Kontakte zum Bundesverband Tiergesundheit zu nutzen versuchen. Aber so ganz alleine auf weiter Flur werde ich es kaum schaffen.... insofern mein Apell an euch alle!

Nochmal- es ist keine offzielle Kampagne, ich verfolge Null kommerzielle Interessen- nur sehr persönliche (in Bezug auf meine Tiere) und hoffe, dass wir es gemeinsam schaffen!

Nun hier der Fragebogen mit der Bitte um zahlreiche Wortmeldung- und, wie gesagt, auf Anfrage auch als Doc oder PDF erhältlich bei mir!

Es muss natürlich nicht jede Frage beantwortet werden. Selbstredend dient die ein oder andere Frage auch eher statistischen Zwecken ohne Giardien-spezifischen Nutzwert, aber ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass wir mit einer dezidierteren Sammlung an Antworten mehr Erfolg haben werden. Ich möchte jeden Strohhalm nutzen, bitte macht mit!

Die Sammlung der Antworten möchte ich max. bis zum Jahresende durchführen. Bei entsprechender zeitnaher Resonanz, auch der andere Quellen, gebe ich die Informationen auch bereits vorher weiter. Wie schon gesagt- wer bereit wäre, auch seinen TA zu befragen, herzlichst! gerne!

viele liebe Grüsse
Britta

Fragen:

1) Allgemeine Fragen

a) Wieviele Katzen welchen Alters und welchen Geschlechts leben im Bestand?


b) Welche Rassen sind in Ihrem Bestand vertreten?


c) Wie lange leben die Tiere / das Tier bereits bei Ihnen?

d) Handelt es sich bei Ihren Tieren um Freigänger oder Wohnungskatzen o. evtl. beides?



2) Fragen zur Erkrankung mit Giardien (beziehen sich jeweils auf die Katzen in Ihrem Bestand)


a) Sind eine oder mehrere Katzen in der Vergangenheit oder akut an Giardien erkankt?


b) Wenn ja, wie oft ist diese Infektion bereits aufgetreten?


c) Wenn ja, ist diese Infektion innerhalb von 3 Wochen nach Ankunft eines oder mehrerer Tiere bei Ihnen aufgetreten oder erst später?


d) Wie hat sich die Erkrankung bei Ihrem Tier/Ihren Tieren geäussert (z.b. Durchfall/Konsistenz/Blut, allgemeine Befindlichkeitsstörung etc.)


e) Ist die Erkrankung bei allen Tieren gleichzeitig aufgetreten oder ging von einem Tier aus?


f) Wie wurde die Infektion festgestellt (allgemeine Untersuchung, gezielter Verdacht, etc.)?


g) Mit welchen Medikamenten wurde das erkrankte Tier / die erkrankten Tiere behandelt?

h) Welche Dosierung wurde für das verwendete Medikament angesetzt und wie lange wurde es jeweils pro Erkrankung angewendet (incl. Wiederholung innerhalb eines Turnus)?

i) Wurde in der Vergangenheit bereits ein Impfstoff zur Vorbeugung der Erkrankung eingesetzt? (z.b. Fel-O-Vax Giardia)


j) Ist die Infektion nach erfolgter Behandlung erneut aufgetreten/wieder aufgeflammt?

k) Mit welchen Medikationen wurde die anhaltende oder wieder auftretende Infektion behandelt?

l) Falls Folgebehandlung: Ist nach einer Weiterbehandlung mit einem alternativen Medikament bzw. Folgebehandlung ein negativer Befund festgestellt worden?

m) Sind Parallelinfektionen während/nach dem Befall mit Giardien aufgetreten? (z.B. Hämolysierende E-Coli, häm. Strepptokokken, etc.). Wenn ja, mit welcher Medikation wurde dagegen behandelt?

n) Haben Sie während der Infektion besondere Hygienemassnahmen durchgeführt (z.B. Einsatz Dampfgeräte, Chlorreiniger, Hautdesinfektion, etc.)?

o) Wie häufig erkrankten Ihre Tiere in den letzen Jahren an Giardien?

p) Käme für Sie eine Giardien-Impfung Ihrer Tiere grundsätzlich in Betracht?
 
Zuletzt bearbeitet:
07.11.2006
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Giardien - Fragebogen- Wichtig! . Dort wird jeder fündig!

Grizzly

Gast
Hallo Britta,

ich hab jetzt nochmal eine Verständnisfrage:

hier schreibst du:
Egal, ob ihr Giardien-Gequälte seid oder nie-Giardien-haben-Wollende.....
der 2. und somit größere Teil deines Fragebogens bezieht sich aber schon sehr auf die "Giardien-Gequälten".

Macht es also dann überhaupt "Sinn", wenn zB ich von meinen Nasen berichte, die so etwas bisher noch nicht hatten und ich auch hoffe, das dies so bleiben wird ?
 

Wizzy

Gast
Hallo Britta,

ich hab jetzt nochmal eine Verständnisfrage:

hier schreibst du:

der 2. und somit größere Teil deines Fragebogens bezieht sich aber schon sehr auf die "Giardien-Gequälten".

Macht es also dann überhaupt "Sinn", wenn zB ich von meinen Nasen berichte, die so etwas bisher noch nicht hatten und ich auch hoffe, das dies so bleiben wird ?
Liebe Astrid,

berechtigte Verständnisfrage :) Natürlich ist das nicht sinnig, alles auszufüllen, wenn man noch nie mit Giardien irgendwelche Probleme hatte.... sorry, war schon spät ;)
Dann reicht es aus, die allentscheidende Frage zu beantworten: Würde ich auch impfen lassen, wenn es noch nie aufgetreten ist? -> Frage p)

liebe Grüsse & merci für den Hinweis :)

Britta
 

Grizzly

Gast
hab isch verstanden :wink:

Werde deinen Fragebogen zu einem späteren Zeitpunkt hier ausfüllen um ihn gleichzeitig wieder damit nach oben zu schubsen :wink:
 

Morticia

Gesperrt
Registriert seit
24.02.2003
Beiträge
2.203
Gefällt mir
0
Hallo Britta,

Mensch, hast du immer noch das Giardien-Problem???

Wie du vielleicht noch weißt, hatte unser Sidney ja Giardien als "Gastgeschenk" mitgebracht. Wir haben ca. 5 Wochen gegen die Biester gekämpft, Aayla hat sich zu allem Übel angesteckt, doch dann war der Spuk vorbei.

Ich kann aber sagen, dass die Giardien Sidneys Immunsystem imens geschwächt haben, dass er bei dem kleinsten Windhauch erkältet war. Unser TA meinte auch, dass gerade Giardien die Tiere (sei es Hunde oder Katzen) in den meisten Fällen nachhaltig beeinträchtigen.

Ich hätte mich sehr über die Impfung gefreut, unser TA hat sich auch sehr darum bemüht, aber es war keine Chance an den Impfstoff zu kommen.
 

Grizzly

Gast
Liebe Britta,

noch eine Frage:

ich meine in der Vergangenheit festgestellt zu haben, das es Krankheiten gibt die sich tw. auch auf die Art der Haltung focussieren, bzw. häufiger auftreten.

Könntest du insofern deinen Fragebogen um die Frage erweitern ob es reine Wohnungskatzen oder ob es Freigänger sind ?
 

silbertabby

Registriert seit
16.04.2003
Beiträge
10.996
Gefällt mir
1
Liebe Britta,

für dich ist es sicher einfacher, wenn ich dir den Fragebogen als Word-Dokument ausfülle, oder? Wir hatten zwar zum Glück noch nie Giardien, aber ich möchte trotzdem gerne mitmachen, damit wir eventuell gemeinsam etwas bewegen können.
 

obituary

Registriert seit
07.11.2005
Beiträge
187
Gefällt mir
0
1) Allgemeine Fragen

a) Wieviele Katzen welchen Alters und welchen Geschlechts leben im Bestand?


eine Katze, alter 5, weiblich

b) Welche Rassen sind in Ihrem Bestand vertreten?

normale Hauskatze, Kurzhaar

c) Wie lange leben die Tiere / das Tier bereits bei Ihnen?

drei Jahre

2) Fragen zur Erkrankung mit Giardien (beziehen sich jeweils auf die Katzen in Ihrem Bestand)


a) Sind eine oder mehrere Katzen in der Vergangenheit oder akut an Giardien erkankt?

nein

p) Käme für Sie eine Giardien-Impfung Ihrer Tiere grundsätzlich in Betracht?

Ja
 

Morticia

Gesperrt
Registriert seit
24.02.2003
Beiträge
2.203
Gefällt mir
0
Hallo Britta, ich habe dir meine Antworten per Mail geschickt, ich hoffe, das ist okay für dich???
 

Wizzy

Gast
Liebe Britta,

noch eine Frage:

ich meine in der Vergangenheit festgestellt zu haben, das es Krankheiten gibt die sich tw. auch auf die Art der Haltung focussieren, bzw. häufiger auftreten.

Könntest du insofern deinen Fragebogen um die Frage erweitern ob es reine Wohnungskatzen oder ob es Freigänger sind ?
Danke für diesen Hinweis!! Ich habe ihn unter 1) als d) ergänzt!


Liebe Britta,

für dich ist es sicher einfacher, wenn ich dir den Fragebogen als Word-Dokument ausfülle, oder? Wir hatten zwar zum Glück noch nie Giardien, aber ich möchte trotzdem gerne mitmachen, damit wir eventuell gemeinsam etwas bewegen können.
Ich nehme alles :)

Hallo Britta, ich habe dir meine Antworten per Mail geschickt, ich hoffe, das ist okay für dich???
Aber selbstredend!

Schon einmal ganz lieben Dank an alle, die schon hier gewortet haben bzw. per Mail oder PN ihre Antworten gaben. Es wäre einfach grossartig, wenn wir etwas bewegen können.

Derzeit bin ich das Giardien-Problem in meinem Hause los. Aber ich möchte es nicht unbedingt wieder erleben!

liebe Grüsse
Britta
 

silbertabby

Registriert seit
16.04.2003
Beiträge
10.996
Gefällt mir
1
Okay, liebe Britta. :D
Fragen:

1) Allgemeine Fragen

a) Wieviele Katzen welchen Alters und welchen Geschlechts leben im Bestand?
Kater, 4 Jahre
Katze, 2 Jahre

b) Welche Rassen sind in Ihrem Bestand vertreten?
2 Britisch Kurzhaar Silbertabbys
c) Wie lange leben die Tiere / das Tier bereits bei Ihnen?
Kater = 3,5 Jahre
Katze = 2 Jahre

d) Handelt es sich bei Ihren Tieren um Freigänger oder Wohnungskatzen o. evtl. beides?
Wohnungskatzen
p) Käme für Sie eine Giardien-Impfung Ihrer Tiere grundsätzlich in Betracht?
ja
 

maja2003

Registriert seit
14.09.2006
Beiträge
44
Gefällt mir
0
Hallo Britta,

hier ist der ausgefüllte Fragebogen:

1) Allgemeine Fragen

a) Wieviele Katzen welchen Alters und welchen Geschlechts leben im Bestand?

3 Katzen (w = 3, w = 3, m = 7)


b) Welche Rassen sind in Ihrem Bestand vertreten?

2 EKH, 1 Siammischling


c) Wie lange leben die Tiere / das Tier bereits bei Ihnen?

2 = 3 Jahre, 1 = 1/2 Jahr

d) Handelt es sich bei Ihren Tieren um Freigänger oder Wohnungskatzen o. evtl. beides?

Wohnungskatzen



2) Fragen zur Erkrankung mit Giardien (beziehen sich jeweils auf die Katzen in Ihrem Bestand)


a) Sind eine oder mehrere Katzen in der Vergangenheit oder akut an Giardien erkankt?

Eine.

b) Wenn ja, wie oft ist diese Infektion bereits aufgetreten?

Einmal.

c) Wenn ja, ist diese Infektion innerhalb von 3 Wochen nach Ankunft eines oder mehrerer Tiere bei Ihnen aufgetreten oder erst später?

Der Neuzugang war infiziert, die "Alteingessenen" haben sich nicht angesteckt.

d) Wie hat sich die Erkrankung bei Ihrem Tier/Ihren Tieren geäussert (z.b. Durchfall/Konsistenz/Blut, allgemeine Befindlichkeitsstörung etc.)

Weicher, übelriechender Kot an der Grenze zum Durchfall.

e) Ist die Erkrankung bei allen Tieren gleichzeitig aufgetreten oder ging von einem Tier aus?

Nur eine Katze.


f) Wie wurde die Infektion festgestellt (allgemeine Untersuchung, gezielter Verdacht, etc.)?

Gezielter Verdacht.


g) Mit welchen Medikamenten wurde das erkrankte Tier / die erkrankten Tiere behandelt?

Panacur für alle drei.

h) Welche Dosierung wurde für das verwendete Medikament angesetzt und wie lange wurde es jeweils pro Erkrankung angewendet (incl. Wiederholung innerhalb eines Turnus)?

50mg/kg, 5 Tage Gabe - 3 Tage Pause - 5 Tage Gabe - 3 Tage Pause - 3 Tage Gabe, Wiederholung einer 5-tägigen Gabe nach 14 Tagen.

i) Wurde in der Vergangenheit bereits ein Impfstoff zur Vorbeugung der Erkrankung eingesetzt? (z.b. Fel-O-Vax Giardia)

Nein.


j) Ist die Infektion nach erfolgter Behandlung erneut aufgetreten/wieder aufgeflammt?

Nein (bis jetzt).

k) Mit welchen Medikationen wurde die anhaltende oder wieder auftretende Infektion behandelt?


l) Falls Folgebehandlung: Ist nach einer Weiterbehandlung mit einem alternativen Medikament bzw. Folgebehandlung ein negativer Befund festgestellt worden?

m) Sind Parallelinfektionen während/nach dem Befall mit Giardien aufgetreten? (z.B. Hämolysierende E-Coli, häm. Strepptokokken, etc.). Wenn ja, mit welcher Medikation wurde dagegen behandelt?

E-Coli, 5 Tage Baytril oral.

n) Haben Sie während der Infektion besondere Hygienemassnahmen durchgeführt (z.B. Einsatz Dampfgeräte, Chlorreiniger, Hautdesinfektion, etc.)?

3 Wochen tägliche Streuwechsel, tägliches Dampfreinigen der Klos, der Futter- und Wassernäpfe und der kompletten Wohnung, Kochwäsche von Decken, Bettzeug etc. alle 3 Tage.

o) Wie häufig erkrankten Ihre Tiere in den letzen Jahren an Giardien?

Einmal.

p) Käme für Sie eine Giardien-Impfung Ihrer Tiere grundsätzlich in Betracht?

Unbedingt!
 

Buddycat

Registriert seit
15.12.2004
Beiträge
3.931
Gefällt mir
0

a) Wieviele Katzen welchen Alters und welchen Geschlechts leben im Bestand?


2 Katzen (2 Jahre / 1 Jahr)

b) Welche Rassen sind in Ihrem Bestand vertreten?

FWW-Kater, BKH-Katze

c) Wie lange leben die Tiere / das Tier bereits bei Ihnen?

2 Jahre / 1 Jahr


d) Handelt es sich bei Ihren Tieren um Freigänger oder Wohnungskatzen o. evtl. beides?

Wohnungskatzen

p) Käme für Sie eine Giardien-Impfung Ihrer Tiere grundsätzlich in Betracht?

ja
 

mon_dia

Registriert seit
26.06.2005
Beiträge
421
Gefällt mir
0
1) Allgemeine Fragen

a) Wieviele Katzen welchen Alters und welchen Geschlechts leben im Bestand?

3 Kater/ 3 und 2 Jahre alt

b) Welche Rassen sind in Ihrem Bestand vertreten?

Ragdoll

c) Wie lange leben die Tiere / das Tier bereits bei Ihnen?

Meine Ragdollbrüder leben seit Herbst 2004 bei uns. Und anderer Kater noch nicht 1 Jahr bei uns.

d) Handelt es sich bei Ihren Tieren um Freigänger oder Wohnungskatzen o. evtl. beides?

Reine Wohnungskater



2) Fragen zur Erkrankung mit Giardien (beziehen sich jeweils auf die Katzen in Ihrem Bestand)


a) Sind eine oder mehrere Katzen in der Vergangenheit oder akut an Giardien erkankt?

Ja nur 1 MC-Kater


b) Wenn ja, wie oft ist diese Infektion bereits aufgetreten?

sehr oft!

c) Wenn ja, ist diese Infektion innerhalb von 3 Wochen nach Ankunft eines oder mehrerer Tiere bei Ihnen aufgetreten oder erst später?

Gleich schon am ersten Tag bei uns


d) Wie hat sich die Erkrankung bei Ihrem Tier/Ihren Tieren geäussert (z.b. Durchfall/Konsistenz/Blut, allgemeine Befindlichkeitsstörung etc.)

Breiiger Kot!


e) Ist die Erkrankung bei allen Tieren gleichzeitig aufgetreten oder ging von einem Tier aus?

Nur 1 betroffenen Kater

f) Wie wurde die Infektion festgestellt (allgemeine Untersuchung, gezielter Verdacht, etc.)?

Kotuntersuchung

g) Mit welchen Medikamenten wurde das erkrankte Tier / die erkrankten Tiere behandelt?

Panacur und noch ein anderes Mittel, das mir im momentan nicht einfällt.

h) Welche Dosierung wurde für das verwendete Medikament angesetzt und wie lange wurde es jeweils pro Erkrankung angewendet (incl. Wiederholung innerhalb eines Turnus)?

5 aufeinanderfolgende Tage, dann 3 Tage Pause, erneut 5 aufeinanderfolgende Tage

i) Wurde in der Vergangenheit bereits ein Impfstoff zur Vorbeugung der Erkrankung eingesetzt? (z.b. Fel-O-Vax Giardia)

Nein

j) Ist die Infektion nach erfolgter Behandlung erneut aufgetreten/wieder aufgeflammt?

Ja

k) Mit welchen Medikationen wurde die anhaltende oder wieder auftretende Infektion behandelt?

Immer gleiche Medikamente erhalten

l) Falls Folgebehandlung: Ist nach einer Weiterbehandlung mit einem alternativen Medikament bzw. Folgebehandlung ein negativer Befund festgestellt worden?

Nach mehr als einem Jahr ist er dann frei von Giardien.

m) Sind Parallelinfektionen während/nach dem Befall mit Giardien aufgetreten? (z.B. Hämolysierende E-Coli, häm. Strepptokokken, etc.). Wenn ja, mit welcher Medikation wurde dagegen behandelt?

Sorry, ich kann mir nicht mehr erinnern.


n) Haben Sie während der Infektion besondere Hygienemassnahmen durchgeführt (z.B. Einsatz Dampfgeräte, Chlorreiniger, Hautdesinfektion, etc.)?

Damals habe ich ganze Wohnung mit Sagrotan täglich gereinigt. Täglich Streus wechseln!


o) Wie häufig erkrankten Ihre Tiere in den letzen Jahren an Giardien?

Nein bis nun nicht



p) Käme für Sie eine Giardien-Impfung Ihrer Tiere grundsätzlich in Betracht?

Ja
 

Grizzly

Gast
a) Wieviele Katzen welchen Alters und welchen Geschlechts leben im Bestand?
3 Katzen: w ca. 3,25 J, w ca. 3,25 J, w ca. 4 J

b) Welche Rassen sind in Ihrem Bestand vertreten?
alle 3 GdH's :wink: oder auch FWWs genannt

c) Wie lange leben die Tiere / das Tier bereits bei Ihnen?
zwischen 2,5 und fast 3 Jahren
d) Handelt es sich bei Ihren Tieren um Freigänger oder Wohnungskatzen o. evtl. beides?
alle 3 sind Teilzeitfreigänger

p) Käme für Sie eine Giardien-Impfung Ihrer Tiere grundsätzlich in Betracht?
und über diese Frage denke ich nun schon eine ganze zeitlang nach, bzw. über deren Antwort.

Korinthenkackermodus an:

grundsätzlich: nein

Hinter dieser Antwort stecken folgende Überlegungen:
-ich weiß zu wenig über Giardien
-bin ich eher impfkritisch, wären für mich erst einmal mögliche Nebenwirkungen abzuklären
-fehlen mir somit Informationen über Zusammenhänge und das Risiko der Ansteckung (wobei mir das Ergebnis dieser Umfrage diesbezüglich vielleicht weiterhelfen könnte)
-wäre noch die Frage nach Alternativen (alles basierend auf meinen mangelhaften Wissenstand)

Meine TÄ würde ich auch noch gerne dazu befragen, das kann aber noch ein wenig dauern.

Liebe Britta,
woran ich aber auf jeden Fall interessiert wäre, wäre die Auswertung des Fragebogens. Ist das möglich, diese nach Beendigung der Umfrage zu erhalten ?

 

Samtpfötchen1980

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
266
Gefällt mir
0
1) Allgemeine Fragen

a) Wieviele Katzen welchen Alters und welchen Geschlechts leben im Bestand?

2 Katzen (19 Monate, 6 Monate)
2 Kater (19 Monate, 7 Monate)

b) Welche Rassen sind in Ihrem Bestand vertreten?

Selkirk Rex Kater, Hauskatzen

c) Wie lange leben die Tiere / das Tier bereits bei Ihnen?

Kater (15 Monate, 3 Monate)
Katzen (17 Monate, 5 Monate)

d) Handelt es sich bei Ihren Tieren um Freigänger oder Wohnungskatzen o. evtl. beides?

Wohnungskatzen


2) Fragen zur Erkrankung mit Giardien (beziehen sich jeweils auf die Katzen in Ihrem Bestand)


a) Sind eine oder mehrere Katzen in der Vergangenheit oder akut an Giardien erkankt?

2 Katzen sind akut an Giardien erkrankt

b) Wenn ja, wie oft ist diese Infektion bereits aufgetreten?

Einmal

c) Wenn ja, ist diese Infektion innerhalb von 3 Wochen nach Ankunft eines oder mehrerer Tiere bei Ihnen aufgetreten oder erst später?

Mein Sternenkater Murphy hattte es mitgebracht.

d) Wie hat sich die Erkrankung bei Ihrem Tier/Ihren Tieren geäussert (z.b. Durchfall/Konsistenz/Blut, allgemeine Befindlichkeitsstörung etc.)

Durchfall (flüssig, grün, blutig)

e) Ist die Erkrankung bei allen Tieren gleichzeitig aufgetreten oder ging von einem Tier aus?

Murphy hat damals Pheobe angesteckt.

f) Wie wurde die Infektion festgestellt (allgemeine Untersuchung, gezielter Verdacht, etc.)?

Anfangs wurde nur gegen Durchfall behandelt und entwurmt. Als keine Besserung auftrat und nächste Katze erkrankte, Kotuntersuchung mit Verdacht auf Giardien (3.Tierarzt!!!). Doch leider zu spät, Murphy starb. Er war nur 3 Wochen bei uns.

g) Mit welchen Medikamenten wurde das erkrankte Tier / die erkrankten Tiere behandelt?

Panacur und noch eine andere Tablette, deren Namen ich leider nicht mehr weiß

h) Welche Dosierung wurde für das verwendete Medikament angesetzt und wie lange wurde es jeweils pro Erkrankung angewendet (incl. Wiederholung innerhalb eines Turnus)?

Die Tabletten mußte ich 7-10 Tage geben, 5 Tage Pause, 7-10 Tage geben, Kotuntersuchung.
Panacur mußte ich im Rythmus 5 Tage geben - 3 Tage Pause - 5 Tage geben

i) Wurde in der Vergangenheit bereits ein Impfstoff zur Vorbeugung der Erkrankung eingesetzt? (z.b. Fel-O-Vax Giardia)

Nein.

j) Ist die Infektion nach erfolgter Behandlung erneut aufgetreten/wieder aufgeflammt?

Nein.

k) Mit welchen Medikationen wurde die anhaltende oder wieder auftretende Infektion behandelt?

----

l) Falls Folgebehandlung: Ist nach einer Weiterbehandlung mit einem alternativen Medikament bzw. Folgebehandlung ein negativer Befund festgestellt worden?

m) Sind Parallelinfektionen während/nach dem Befall mit Giardien aufgetreten? (z.B. Hämolysierende E-Coli, häm. Strepptokokken, etc.). Wenn ja, mit welcher Medikation wurde dagegen behandelt?

Nein.

n) Haben Sie während der Infektion besondere Hygienemassnahmen durchgeführt (z.B. Einsatz Dampfgeräte, Chlorreiniger, Hautdesinfektion, etc.)?

Hände desinfiziert, geputzt und gewischt mit normalenReinigungsmitteln, jedoch fast täglich

o) Wie häufig erkrankten Ihre Tiere in den letzen Jahren an Giardien?

Einmal.

p) Käme für Sie eine Giardien-Impfung Ihrer Tiere grundsätzlich in Betracht?

Ja, auf jeden Fall.
 

Wizzy

Gast
grundsätzlich: nein

Hinter dieser Antwort stecken folgende Überlegungen:
-ich weiß zu wenig über Giardien
-bin ich eher impfkritisch, wären für mich erst einmal mögliche Nebenwirkungen abzuklären
-fehlen mir somit Informationen über Zusammenhänge und das Risiko der Ansteckung (wobei mir das Ergebnis dieser Umfrage diesbezüglich vielleicht weiterhelfen könnte)
-wäre noch die Frage nach Alternativen (alles basierend auf meinen mangelhaften Wissenstand)

Meine TÄ würde ich auch noch gerne dazu befragen, das kann aber noch ein wenig dauern.

Liebe Britta,
woran ich aber auf jeden Fall interessiert wäre, wäre die Auswertung des Fragebogens. Ist das möglich, diese nach Beendigung der Umfrage zu erhalten ?

Liebe Astrid,

ad 1)
gem. den TÄ, mit denen ich bereits sprechen konnte, sieht man die Giardien mittlerweile als "Seuche" (meine Wortwahl, inhaltlich aber treffend), Tendenz steigend. Dieser Parasit entstammt den südeuropäischen Gefilden, hier haben unsere Tiere sich darauf (noch) nicht eingestellt.

Sobald ich mit dem auf Giardien spezialisierten Parasitologen sprechen konnte (Kontakt durch meinen TA), gebe ich umgehend weiterführende Infos

- aber in einem eig. Thread- dieser hier soll bitte in erster Linie dem Fragebogen dienen, sonst wird es für uns unübersichtlich.

ad 2)
selbstverständlich werde ich die Auswertung zusammenfassend bekannt geben.

viele Grüsse
Britta
 
Nika

Nika

Registriert seit
21.09.2003
Beiträge
8.332
Gefällt mir
222
Ich werde gleich morgen meine Tierärztin interviewen und mich wieder an dieser Stelle melden !
 

XISCA

Registriert seit
04.08.2006
Beiträge
28
Gefällt mir
0
Fragen:

1) Allgemeine Fragen

a) Wieviele Katzen welchen Alters und welchen Geschlechts leben im Bestand?
2 Kater( 20 Monate und 10 Monate) 2 Katzen (5 Monate und 3,5 Jahre)
b) Welche Rassen sind in Ihrem Bestand vertreten?
BKH

c) Wie lange leben die Tiere / das Tier bereits bei Ihnen?
16 Monate , 7 Monate und die Mietzen seit 9 Wochen
d) Handelt es sich bei Ihren Tieren um Freigänger oder Wohnungskatzen o. evtl. beides?
Wohnungskatzen

2) Fragen zur Erkrankung mit Giardien (beziehen sich jeweils auf die Katzen in Ihrem Bestand)


a) Sind eine oder mehrere Katzen in der Vergangenheit oder akut an Giardien erkankt?
ja

b) Wenn ja, wie oft ist diese Infektion bereits aufgetreten?
seit März 2006 immer wieder
c) Wenn ja, ist diese Infektion innerhalb von 3 Wochen nach Ankunft eines oder mehrerer Tiere bei Ihnen aufgetreten oder erst später?
sofort nach Ankunft
d) Wie hat sich die Erkrankung bei Ihrem Tier/Ihren Tieren geäussert (z.b. Durchfall/Konsistenz/Blut, allgemeine Befindlichkeitsstörung etc.)
Durchfall, Blut im Stuhl, Abgemagerte Hungerhaken-Katzen

e) Ist die Erkrankung bei allen Tieren gleichzeitig aufgetreten oder ging von einem Tier aus?
ging von einem Tier aus -- zweiter Kater wurde nach 3 Wochen angesteckt
f) Wie wurde die Infektion festgestellt (allgemeine Untersuchung, gezielter Verdacht, etc.)?
gezielter Verdacht -- Schnelltest
g) Mit welchen Medikamenten wurde das erkrankte Tier / die erkrankten Tiere behandelt?
Panacur, Metronidazol
h) Welche Dosierung wurde für das verwendete Medikament angesetzt und wie lange wurde es jeweils pro Erkrankung angewendet (incl. Wiederholung innerhalb eines Turnus)?
erst Panacur 50 mg / pro kg Katze -- 5 Tage 5 Tage Pause wieder 5 Tage
das Ganze zweimal
anschliessend Metronidazol immer höher dosiert --
bis zu 70 mg pro Kilo Kater 10 Tage lang -- 10 Tage Pause -- 10 Tage oral und gespritzt

i) Wurde in der Vergangenheit bereits ein Impfstoff zur Vorbeugung der Erkrankung eingesetzt? (z.b. Fel-O-Vax Giardia)
nein -- der ist leider nichht zu bekommen
j) Ist die Infektion nach erfolgter Behandlung erneut aufgetreten/wieder aufgeflammt?
ja -- ja -- ja

k) Mit welchen Medikationen wurde die anhaltende oder wieder auftretende Infektion behandelt?
wieder Panacur und Metronidazol --
-- jetzt versuch ich was, was nicht vom TA ist

l) Falls Folgebehandlung: Ist nach einer Weiterbehandlung mit einem alternativen Medikament bzw. Folgebehandlung ein negativer Befund festgestellt worden?
im Moment sind wir negativ

m) Sind Parallelinfektionen während/nach dem Befall mit Giardien aufgetreten? (z.B. Hämolysierende E-Coli, häm. Strepptokokken, etc.). Wenn ja, mit welcher Medikation wurde dagegen behandelt?
nein

n) Haben Sie während der Infektion besondere Hygienemassnahmen durchgeführt (z.B. Einsatz Dampfgeräte, Chlorreiniger, Hautdesinfektion, etc.)?
Dampfreiniger, Chlorix, täglich Steuwechsel usw.
o) Wie häufig erkrankten Ihre Tiere in den letzen Jahren an Giardien?
seit Februar mit 3 Monaten Pause eigentlich dauernd

p) Käme für Sie eine Giardien-Impfung Ihrer Tiere grundsätzlich in Betracht?[/quote]
ja aber sicher
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Giardien - Fragebogen- Wichtig!

Giardien - Fragebogen- Wichtig! - Ähnliche Themen

  • Bekämpfung von Giardien -Erfahrungsbericht

    Bekämpfung von Giardien -Erfahrungsbericht: Vor sechs Wochen kam unser Fiete neu bei uns an und brachte die Großfamilie Giardia mit. Panik, Tränen und Weltuntergangsstimmung bei den...
  • Giarden

    Giarden: Hallo Zusammen, ich bekomme langsam eine Kriese. Da die Kitten über das WE Durchfall hatten, bin ich mit einer Stuhlprobe zum TA und natürlich...
  • Giardien gehen nicht weg 😩 Gambamix?

    Giardien gehen nicht weg 😩 Gambamix?: Hallo ihr Lieben, Ich wollte mal kurz nach euren Erfahrungen fragen. Ich habe seit Juli zwei superliebe Katerchen , beide im April geboren, wovon...
  • Giardien + Tabletten

    Giardien + Tabletten: Hallo zusammen, ich habe mich heute aus lauter Verzweiflung angemeldet. Ich darf mit 5 Katzen in einer Wohnung leben und jetzt haben sie...
  • Giardien?

    Giardien?: Hallo zusammen, nachdem meine beiden Katzen seit fast 14 Tagen Durchfall haben (an einem Tag auch mit Erbrechen, erhöhte Temperatur wurde...
  • Ähnliche Themen
  • Bekämpfung von Giardien -Erfahrungsbericht

    Bekämpfung von Giardien -Erfahrungsbericht: Vor sechs Wochen kam unser Fiete neu bei uns an und brachte die Großfamilie Giardia mit. Panik, Tränen und Weltuntergangsstimmung bei den...
  • Giarden

    Giarden: Hallo Zusammen, ich bekomme langsam eine Kriese. Da die Kitten über das WE Durchfall hatten, bin ich mit einer Stuhlprobe zum TA und natürlich...
  • Giardien gehen nicht weg 😩 Gambamix?

    Giardien gehen nicht weg 😩 Gambamix?: Hallo ihr Lieben, Ich wollte mal kurz nach euren Erfahrungen fragen. Ich habe seit Juli zwei superliebe Katerchen , beide im April geboren, wovon...
  • Giardien + Tabletten

    Giardien + Tabletten: Hallo zusammen, ich habe mich heute aus lauter Verzweiflung angemeldet. Ich darf mit 5 Katzen in einer Wohnung leben und jetzt haben sie...
  • Giardien?

    Giardien?: Hallo zusammen, nachdem meine beiden Katzen seit fast 14 Tagen Durchfall haben (an einem Tag auch mit Erbrechen, erhöhte Temperatur wurde...
  • Schlagworte

    hämlys

    ,

    siamkatze giardien

    ,

    anerobex

    ,
    kolloidales silber giardien katze dosierung
    , bengalkatzenmix, metronidazol synulox, , desinfektionsspray giardien, giardian vax welcher tierarzt hat das medikament, giardex katze, fragebogen antworten 4 ganz wichtig wichtig weniger wichtig, giardien impfstoff spezifisch, fast jeder 2 hamster hat giadinen und weiß es nicht, giardien loswerde, katze benebac pulver oder heilerde?
    Top Unten