Gewichtszunahme durch hypoallergenes Katzenfutter

Diskutiere Gewichtszunahme durch hypoallergenes Katzenfutter im Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier im Forum und weiß daher nicht, ob das Thema schon diskutiert wurde... Und zwar hat meine 10-jährige Katze Nuki...
Nukimaus

Nukimaus

Registriert seit
19.12.2020
Beiträge
16
Gefällt mir
4
Hallo ihr Lieben,
ich bin neu hier im Forum und weiß daher nicht, ob das Thema schon diskutiert wurde...

Und zwar hat meine 10-jährige Katze Nuki (eine Orientalisch Kurzhaar, Wohnungshaltung) schon seit jeher einen unbändigen Appetit und Hang zum Übergewicht, den ich kontrollieren muss indem ich das Futter genau abwiege und keine Leckerlis gebe. Nun habe ich vor einem Jahr den Tierarzt gewechselt. Die neue Ärztin nimmt sich viel Zeit für all die Wehwehchen, von denen Sie leider schon ziemlich viele hat, und hat vorgeschlagen, einmal zu probieren, ob das extreme Ablecken von Fell an Bauch, Schenkeln und Rücken eventuell eine Allergie ist. In der alten Praxis hatten die Ärzte mir gesagt, dass dies psychologisch bedingt sei, weil meine Katze anscheinend hypersensibel ist.

Die
Katze ist auch wirklich ein Sensibelchen, aber ich wollte die Chance nicht ungenutzt lassen und habe Hypoallergenes Futter gekauft von Medica mit Fisch und Reis. In dem Futter sind die Eiweiße hydrolysiert. Und siehe da, nach 2 Wochen zeigte sich eine Wirkung, Nuki hörte auf sich zu lecken und zu beißen. Jetzt nach 2 Monaten sieht man, wie sie endlich Fell bekommt an den vorher ständig entzündeten Hautpartien. Was für ein toller Erfolg, ich habe mich riesig gefreut. Das Tier ist nun auch viel ausgeglichener, allerdings scheint sie von dem Futter nicht lange satt zu werden. Mein Plan war ursprünglich morgens und abends 28g TroFu zu geben, aber die Katze hat energisch und in Elchlautstärke zwischen den Mahlzeiten nach Futter gebettelt, auch die ganze Nacht hindurch! Also habe ich irgendwann beigegeben und mittags und nachts wenn sie mich nicht schlafen ließ noch jeweils 10-15 gramm dazu. Nun hat sie innerhalb von 2 Monaten 500g zugenommen und das ist nicht gut. Als Orientalin hat sie ein zierliches Skelett, aber nun 6kg auf den Rippen :/ Dazu hat sie schon Bluthochdruck, also muss schnellstens eine Lösung her!

Ich versuche, Home Office machts möglich, ständig mit ihr zu spielen und sie zum bewegen zu animieren. Außerdem habe ich peu a peu angefangen Nassfutter der Sorte Känguru (Catz Finefood) ins TRoFu zu mischen um auf Nassfutter ohne Allergierisiko umzustellen. Meine Hoffnung war, dass der Wassergehalt des Nassfutters den Hunger stillt und vielleicht auch das Eiweiß, dass eben ganz normal und nicht hydrolysiert ist. Von dem Nassfutter gebe ich jetzt 80g abends anstelle dem TroFu, und sie verträgt es auch. Aber nicht die Waage. Die zeigt weiterhin nach oben rauschende Ergebnisse, und auch das extreme Futterbetteln stellt sie nicht ein :cry:

Mich würde sehr interessieren, ob vielleicht jemand weiß, ob es hypoallergenes Futter oder Monoproteinfutter mit ungewöhnlichen Eiweißquellen gibt, dass auch gleichzeitig für die Gewichtsregulation geeignet ist. Rohfleisch kennt meine Katze übrigens nicht und mit 10 Jahren möchte ich die Katzenomi nicht mehr anfangen zu barfen.
Es wäre auch interessant für mich zu wissen, ob es bei anderen Allergiekatzen auch so war mit dem hypoallergenen Futter. Oder vielleicht kennt jemand noch andere Tricks zur Umsetzung einer Katzendiät :)

Ganz lieben Dank schon einmal fürs Lesen!
Nukimaus
 
20.12.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Gewichtszunahme durch hypoallergenes Katzenfutter . Dort wird jeder fündig!
Nukimaus

Nukimaus

Registriert seit
19.12.2020
Beiträge
16
Gefällt mir
4
Achso, wegen den Allergien habe ich schon rausgefunden, dass es sicher Rindfleisch ist. Außerdem muss entweder Huhn, Soya und/oder Maiskleber ein Allergen für sie sein. Weitere Allergien sind auch möglich.
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
4.285
Gefällt mir
3.287
hallo und willkommen

ich hab nicht wirklich ahnung von hyperallergenen futter, vielleicht kann @Harlith wenn sie das nächste mal on ist was dazu schreiben.

bei übergewicht würde ich nir noch nafu geben, das trofu dann wie leckerlies verwenden.

magst du uns deine nuki hier mal zeigen?
auf dem profilbild lässt sich ihre schönheit ja nur erahnen.
 
PCKatze

PCKatze

Registriert seit
25.10.2008
Beiträge
1.040
Gefällt mir
1.242
Von dem Nassfutter gebe ich jetzt 80g abends anstelle dem TroFu, und sie verträgt es auch. Aber nicht die Waage. Die zeigt weiterhin nach oben rauschende Ergebnisse, und auch das extreme Futterbetteln stellt sie nicht ein :cry:
Hallo, versuche bitte das Trockenfutter vor dem Verzehr erst in Wasser einlegen, nicht trocken geben. Auf der Verpackung steht meistens, wie viel Wasser zugegeben wird.

Und die Futtermenge des Nassfutters jeden Tag etwas weniger geben, bis zur angenehmen Menge.

Mischung Trockenfutter und Nassfutter muss ich abraten. Den Fehler hab ich auch mal gemacht. Das macht viel Übergewicht.
 
Nukimaus

Nukimaus

Registriert seit
19.12.2020
Beiträge
16
Gefällt mir
4
Ganz lieben Dank Nula und PCKatze :D Ich freue mich, dass Ihr mich hier im Forum quasi aufnehmt.
Ich suche gleich mal ein paar Bilder von meiner moppeligen Schönheit :) Ich muss dazu sagen, mit Nuki habe ich in letzter Zeit viel durchgemacht. Langsam kommt Licht ins Dunkel und ich freue mich über jede Möglichkeit, ihr das Leben wieder angenehm zu machen. Im Anhang seht ihr ein paar Bilder von Nuki.

@PCKatze : danke für die Info mit der Mischfütterung. Ich hatte keine Ahnung, dass dies Übergewicht fördert. Da Nuki jetzt auch das Nassfutter vom Känguru trotz des kräftigen Geruchs mittlerweile annimmt, überlege ich, jetzt einfach erstmal komplett darauf umzustellen, bis der nächste Schritt der Ausschlussdiät ansteht. Aktuell hat Nuki Schnupfen und ich bin mir nun nicht 100%ig sicher, ob es nicht doch eine Allergie auf Känguru sein könnte. Aber andererseits ist eine Känguru-Allergie sehr unrealistisch weil sie es bis vor kurzem nie zu fressen bekam. Gerade habe ich es ihr mit einem Schwupps warmen Wasser gegeben, dass hat sie super angenommen. Also, wenn das so gut jetzt klappt, dann lasse ich das TroFu weg und nehme nur 3 Brekkis, um ihr ihren Blutdrucksenker unterzujubeln.

Ist es eigentlich problematisch, dass das Nassfutter mit 6.1% recht viel Fett hat? Oder worauf sollte ich achten, wenn ich die nächste Futtersorte mit einer anderen Eiweißquelle teste? Ich habe bei Sandras Tieroase kleine Probierbeutel von Monoprotein-Futtersorten sämtlicher Tierarten bestellt, wo ich nach und nach probieren kann, ob sie darauf allergisch reagiert. Ich will ja nicht noch zum Aussterben der Kängurus wegen Nuki beitragen. Aber erstmal brauche ich natürlich eine sichere Basis, auf die ich immer wieder zurückkehren kann, falls Symptome wieder auftreten.

Welche Futtermenge wäre denn ungefähr ein guter Richtwert? Deklariert sind beim Kängurufutter 250g für eine Katze bis 4kg, weiter geht die Skala nicht :lol:. Dann würde ich es vielleicht mal mit 275g pro Tag probieren? Sie hat ja jetzt 6kg und Zielgewicht wäre 5kg.

Warum führt eigentlich Mischfütterung zu Übergewicht? Ist darüber etwas bekannt?

Viebe Grüße aus Berlin!
 

Anhänge

Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
4.285
Gefällt mir
3.287
deine nuki ist wirklich eine schönheit.

Ich muss dazu sagen, mit Nuki habe ich in letzter Zeit viel durchgemacht. Langsam kommt Licht ins Dunkel und ich freue mich über jede Möglichkeit, ihr das Leben wieder angenehm zu machen.
magst du uns das ein wenig genauer erzählen?hört sich ja nicht gut an.

zum futter wird dir sicher später noch von jemanden mit ahnung geantwortet.
ich kann dazu nix sagen.
aber wenn ihr grade eine ausschlußdiät macht dann dürfte da ja grade auch kein spielraum für exoeriemente sein, oder?
was sagt denn der ta zu ihrer deutlichen zunahme wärend der diät?
besteht auch der verdacht das sie auf gemüse und ähnliches im futter reagiert?
 
PCKatze

PCKatze

Registriert seit
25.10.2008
Beiträge
1.040
Gefällt mir
1.242
Ganz lieben Dank Nula und PCKatze :D Ich freue mich, dass Ihr mich hier im Forum quasi aufnehmt.


@PCKatze : Also, wenn das so gut jetzt klappt, dann lasse ich das TroFu weg und nehme nur 3 Brekkis, um ihr ihren Blutdrucksenker unterzujubeln.
Das habe ich nicht gesagt. Trockenfutter nicht mit Nassfutter mischen, und das Trockenfutter mit Wasser gemischt geben, war die Ansage.
Warum führt eigentlich Mischfütterung zu Übergewicht? Ist darüber etwas bekannt?
Nassfutter ist allein Futter, und Trockenfutter meistens auch. Gebe ich Trockenfutter mit Wasser vermischt, ist es ein großer Unterschied zu Trockenfutter mit Nassfutter gemischt. Nassfutter mit Trockenfutter gemischt ist ne Kalorienbombe.
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
4.285
Gefällt mir
3.287
und das Trockenfutter mit Wasser gemischt geben, war die Ansage.
stimmt, er hatte dir geraten das trofu mit im wasser einzuweichen.
nafu mit wasser zu mischen ist aber nie falsch.
wird sogar recht häufig gemacht damit die katzen mehr flüssigkeit zu sich nehmen.
oder es wird wasser mit ein wenig nafu verrührt um eine soße zu machen.
einige katzen mögen das allerdings nicht, freue dich das nuki es mag und mach es so ruhig weiter wenn du möchtest.

Nassfutter mit Trockenfutter gemischt ist ne Kalorienbombe.
das stimmt so nur halb.
wenn man beides gibt, dann muss man da schon rechnen.
dadurch das trofu oft sehr gerne genommen wird und davon viel weniger benötigt wird ist die menge an trofu die dann zum nafu angeboten wird oft zu viel.
 
Nukimaus

Nukimaus

Registriert seit
19.12.2020
Beiträge
16
Gefällt mir
4
@PCKatze achso, ich dachte du meintest, es wäre schon ein Problem, über den Tag verteilt verschiedenes zu füttern. Hätte ja sein können :oops: Trockenfutter mit Wasser gemischt frisst sie nicht, also dann bleibe ich jetzt einfach erstmal beim Nassfutter mit Wasser und warte ab, wie sie sich weiter entwickelt und auf welche Menge ich das Futter langsam reduzieren muss.

Was Nukis Lebensweg angeht, so hat sie letzes Jahr ihre Schwester verlohren. Die beiden waren ein Herz und eine Seele, untrennbar, selten mehr als 5m voneinander entfernt und was die eine gemacht hat, hat auch die andere gemacht. Die zwei haben sogar oft gleichzeitig ihr Wasser getrunken, absolut verrückt. Aber die Schwester Coco hatte plötzlich nichts mehr gefressen und sich zurückgezogen. Die Tierärztin hat nach einem Röntgenbild-Verdacht auf Bauchspeicheldrüsenkrebs sofort eine OP eingeleitet, bei der sie direkt eingeschläfert werden musste weil sich herausstellte, dass sie Magenkrebs hatte. Der war bereits inoperabel und die Tierärztin sagte mir, sie wäre innerhalb weniger Tage verhungert. Ich habe Nuki die tote Schwester gezeig und die Transportkiste 2h im Wohnzimmer gelassen, aber sie wollte nicht an die Transportkiste wegen dem Tierarztgeruch. Am Abend habe ich Coco bei meinen Eltern im Garten begraben, und Nuki versteht bis heute nicht, warum Coco weg ist. Sie sucht nun, nach einem vollen Jahr nun, immernoch manchmal nach ihr. Vier Monate lang hatte sie die Nächte durchgemaunzt und beständig alle Ecken abgesucht. Wenn wir ein neues Möbelstück bekommen oder mal eine Schublade aufgemacht wird die länger nicht auf war, dann ist Nuki auch heute noch sofort da und fängt an zu gucken, zu schnuppern und nach der Schwester zu suchen.

Als es mit der Sucherei besser wurde, hatten wir es mit der Adoption einer neuen Katzenkameradin versucht, aber das ging gründlich in die Hose. Wir haben eine Siam vom gleichen Farbschlag und geschätztem Alter aus Spanien finden können, aber das hat Nuki nicht beeindruckt. Die Situation war eine riesige Belastung für sie und sie hat Bluthochdruck in der Zeit der Vergesellschaftung bekommen. Daher mussten wir die arme Katze wieder zurückgeben in die Pflegestelle in Deutschland. Diese hat aber schnell wieder ein Zuhause finden können immerhin.

Diesen Sommer hat auch Nuki das Fressen plötzlich eingestellt und ich bin sofort zum TA, das schlimmste befürchtend. Nuki hatte ein Bauchspeicheldrüsenentzündung und es war Hochsommer, ultraheiß, es gab Versorgungsengpässe mit Infusionsflüssigkeiten, die sie dringend brauchte, und die Coronaauflagen. Also musste ich mehrmals mit dem völlig dehydrierten Tier draußen vor der Praxis, an einer riesigen Kreuzung und vor den Müllcontainern mit zahlreichen wartenden Hunden in einer Affenhitze auf die Behandlung warten, um letztlich zu erfahren, dass die Diffusionsflüssigkeit schon wieder alle war. Ich habe dann die Praxis gewechselt und es wurde sich nun sehr liebevoll um Nuki gekümmert. Sie hat 3 Wochen lang täglich Infusionen bekommen, außerdem Reconvales-Tonicum und Schmerzmedis. Das schien ihr so geholfen zu haben, dass sie mittlerweile keine Angst mehr vor dem Tierarzt hat. Wenn es ihr schlecht geht, dann geht sie in ihre Transportbox! So ein intelligentes Tierchen :) Interessanterweise hatten sich die Symptome ihrer Allergie, von der ich damals noch nichts wusste, während der Bauchspeicheldrüsendiät auch gebessert. Retrospektive kann ich nun sagen, dass es sicher daran liegt, dass auch Bauchspeicheldrüsenfutter hydrolysiert ist.
 
PCKatze

PCKatze

Registriert seit
25.10.2008
Beiträge
1.040
Gefällt mir
1.242
@PCKatze achso, ich dachte du meintest, es wäre schon ein Problem, über den Tag verteilt verschiedenes zu füttern. Hätte ja sein können :oops: Trockenfutter mit Wasser gemischt frisst sie nicht, also dann bleibe ich jetzt einfach erstmal beim Nassfutter mit Wasser und warte ab, wie sie sich weiter entwickelt und auf welche Menge ich das Futter langsam reduzieren muss.
Es gibt auch genügend Nass und Trockenfutter für übergewichtige Katzen,
"Adipositas", oder fettreduziertes Nassfutter.
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
4.285
Gefällt mir
3.287
puh, mein beileid zu dem verlust von coco.
da macht ihr beide ja grade wirklich was mit.

die neue praxis hört sich super an.
die bauchspeicheldrüsenentzündung ist komplett ausgeheielt?
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.396
Gefällt mir
2.061
Was hat Nuki denn als Bauchspeicheldrüsenfutter bekommen?

Hast du seit Nuki wieder DF hat den fPLI bestimmen lassen?
Wurde ein Bauchultraschall gemacht und hast du außer den Test auf Giardien noch etwas testen lassen?

Ich denke da an aerobe und anerobe Keime und eine Dysbakterie.

Alles Liebe

.
 
Nukimaus

Nukimaus

Registriert seit
19.12.2020
Beiträge
16
Gefällt mir
4
Ja stimmt Futter speziell gegen Übergewicht gibt es viele. Aber da habe ich noch kein Produkt gefunden, dass hypoallergen ist oder zumindest Monoprotein und ohne Schnickschnack. Meist ist Geflügel im "Light"-Futter, und dagegen ist Nuki sehr wahrscheinlich auch allergisch. Wenn ich wüsste, welche "Zauber"-Zutat in diesen Sorten zur Gewichtsreduktion steckt, dann könnte ich es vielleicht einzeln kaufen. Bei Select Gold "light" ist im Nassfutter beispielsweise Zellulose drin. Wäre es vielleicht eine Option, Zellulose zu kaufen und unterzumischen? Und woher kriegt man Zellulose? Die Biologin in mir sagt, nimm einfach Gras, das besteht hauptsächlich aus Zellulose :lol:
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.396
Gefällt mir
2.061
Futtercellulose gibt es in vielen iShops,

Hier mal ein Beispiel.

Ich bevorzuge geraspeltes Gemüse oder getrocknete Gemüsepellets zum Aufquellen,
hat den gleichen Effekt,

leere Kalorien und Füllstoff (Ballaststoffe) zum satt werden.



.



.
 
Nukimaus

Nukimaus

Registriert seit
19.12.2020
Beiträge
16
Gefällt mir
4
Die Bauchspeicheldrüsenentzündung ist ausgeheilt, und Nukis Appetit ist wie gesagt wieder ganz der alte, sogar noch größer...
Als Bauchspeicheldrüsenfutter hatte sie zuerst das Spezialfutter von Hills vom TA bekommen, danach hatte ich das von Kattovit gekauft.

Ultraschalls wurden im Sommer mehrere gemacht, aber nix Ungewöhnliches gefunden. Außerdem wurde mehrmals Blut genommen und der spezifische Wert für Pankreatitis ermittelt. Aber wie der Wert heißt und wie hoch der war kann ich nicht sagen, ich habe es mir nicht gemerkt und die Ergebnisse auch nicht mit nach Hause bekommen. Auf Giardien wurde glaube ich gar nicht getestet. Sie hatte auch keinen Durchfall. Aber nach der Abgabe der Katze aus Spanien habe ich Nuki vorsorglich auch mal eine Wurmtablette gegeben. Die spanische Katze (Mimchen) hatte nämlich Durchfall, Atemprobleme und Blähbauch. Die hätte als nächstes mal auf Lungenwürmer untersucht werden müssen die Süße.

@Chili, bist du Tierarzt? Wie äußern sich denn aerobe und anerobe Keime und eine Dysbakterie? ::?
 
Nukimaus

Nukimaus

Registriert seit
19.12.2020
Beiträge
16
Gefällt mir
4
Ach das ist ja interessant, gibts wirklich zu kaufen und ist aus Buchenholz die Zellulose. Aber irgendwie kommt es mir komisch vor, Nuki Holz zu geben. Welche Gemüsepellets bsp. welches Gemüse empfiehlst du denn @chilli 1 ? Und wieviel gibst du davon? Hast du auch eine Moppelkatze?
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.396
Gefällt mir
2.061
Sorry, bin in den falschen Thread gerutscht,

bei dir geht es ja nicht um Durchfall der durch verschiedene Keime (anerob wie aerob) verursacht werden kann.

Momentan gibt es ja zwei drei ähnlich gelagerte Threads, da kann es schon mal passieren, das man den verkehrten Thread anklickt.
(Ich bin kein TA, das war mal mein Wunschberuf hab aber Medizin studiert ohne Abschluss und war dann in der Intensivmedizin tätig)




.
 
Thema:

Gewichtszunahme durch hypoallergenes Katzenfutter

Gewichtszunahme durch hypoallergenes Katzenfutter - Ähnliche Themen

  • Kitten zu dick

    Kitten zu dick: Hallo an alle, meine Kätzchen sind 15 Wochen alt und wir hatten gerade den ersten Tierarztbesuch. Ich ging bislang davon aus, dass Kätzchen bis...
  • Gewichtszunahme trotz Diät

    Gewichtszunahme trotz Diät: Hallo Zusammen, ich brauche mal dringend Euren Rat !!! Ich habe 3 Katzen. Davon kämpft eine schon seit Jahren gegen ihr Übergewicht an...
  • Gewichtszunahme ausreichend?

    Gewichtszunahme ausreichend?: Mein Kater ist heute 19 Wochen alt und wiegt 2500g. Er hat in der letzten Woche nicht zugenommen, sonst hatte er immer + 100 bis+200g zugenommen...
  • Gewichtszunahme Ragdoll

    Gewichtszunahme Ragdoll: Hallo, ::w wir haben seit 3 Wochen zwei Radoll-Wurfgeschwister. Eigentlich sind sie zu 3/4 Ragdoll und zu 1/4 BK. Diese Katzen werden ja...
  • Mehr Gewichtszunahme von Supermarktfutter

    Mehr Gewichtszunahme von Supermarktfutter: Ich hab mal wieder eine Frage an euch, aber zuerst die Vorgeschichte. Vor ein paar Tagen betreute ich die Katzen einer Freundin. Ihre Katzen sind...
  • Ähnliche Themen
  • Kitten zu dick

    Kitten zu dick: Hallo an alle, meine Kätzchen sind 15 Wochen alt und wir hatten gerade den ersten Tierarztbesuch. Ich ging bislang davon aus, dass Kätzchen bis...
  • Gewichtszunahme trotz Diät

    Gewichtszunahme trotz Diät: Hallo Zusammen, ich brauche mal dringend Euren Rat !!! Ich habe 3 Katzen. Davon kämpft eine schon seit Jahren gegen ihr Übergewicht an...
  • Gewichtszunahme ausreichend?

    Gewichtszunahme ausreichend?: Mein Kater ist heute 19 Wochen alt und wiegt 2500g. Er hat in der letzten Woche nicht zugenommen, sonst hatte er immer + 100 bis+200g zugenommen...
  • Gewichtszunahme Ragdoll

    Gewichtszunahme Ragdoll: Hallo, ::w wir haben seit 3 Wochen zwei Radoll-Wurfgeschwister. Eigentlich sind sie zu 3/4 Ragdoll und zu 1/4 BK. Diese Katzen werden ja...
  • Mehr Gewichtszunahme von Supermarktfutter

    Mehr Gewichtszunahme von Supermarktfutter: Ich hab mal wieder eine Frage an euch, aber zuerst die Vorgeschichte. Vor ein paar Tagen betreute ich die Katzen einer Freundin. Ihre Katzen sind...
  • Top Unten