geschwollene Lymphdrüsen

Diskutiere geschwollene Lymphdrüsen im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, nachdem mir hier schon mehrfach gut geholfen wurde hab ich jetzt schon wieder eine Frage. Was kann es denn sein, wenn ein Maine Coon...

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
Hallo,

nachdem mir hier schon mehrfach gut geholfen wurde hab ich jetzt schon wieder eine Frage. Was kann es denn sein, wenn ein Maine Coon Kater ständig geschwollene Lympphdrüsen hat. Mal mehr mal weniger groß, aber fühlbar sind sie eigentlich immer. Er frisst normal, spielt wie wild, liegt dann aber auch ma einen halben Tag faul rum und schläft, was mich eigentlich auch beunruhigt, weil er erst 7
Monate alt ist. Kann natürlich auch sein, dass er noch keine Gesellschaft hat. Wir bekommen Anfang September erst einen kleinen Freund für ihn. Nun hab ich aber Angst, dass sich dann der Kleine mit irgendwas anstecken kann vom Großen.

Wir haben ihn vor einer Woche Kastrieren lassen, dabei ist FIP und Leukose getestet wurden, was aber negativ war - gott sei dank - . Als wir ihn vor ungefähr 4 Monaten bekommen haben, von einer Züchterin, war er gleih bisschen krank. Er hat ständig geniest, war sonst aber verspeilt und hat normal gefressen. Nachdem ich 3 Wochen bei einer falschen TÄ war, die nur versucht hat ihn mit homäopathischen Mittelchen aufzubauen hab ich dann den TA gewechselt und da wurde ihm AB gegeben und das Problem war weg.

Was könnte das denn jetzt noch sein? oder ist es vielleicht normal das die Lymphdrüsen bei jungen Katzen größer sind? Ich hab keinen Vergleich

Achso und noch was fällt mir so auf: wenn wir spielen und das bisschen länger dann ist er ganz schön außer Puste, sodass er manchmal richtig das Maul aufstehen lässt und die Zunge raus hängt. Ist das die Wärme oder muss ich mir darüber auch Gedanken machen?

Einen schönen Abend noch
Min
 
Zuletzt bearbeitet:
26.07.2009
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: geschwollene Lymphdrüsen . Dort wird jeder fündig!

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
1
Hi Min,

ich kann euch da in Bezug auf die Lympfknoten leider nicht weiterhelfen, deshalb gibts von mir nen dezenten Schubser :wink:,

christine
 

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
vielen Dank für den freundlichen Schubser.

Hat denn niemand eine Idee? Habt ihr das mit dem Hecheln bei euren Katzen schonmal beobachtet?
Viele Grüße
Min
 

pixelhexchen

Registriert seit
16.01.2009
Beiträge
22
Gefällt mir
0
Hi Min,

auch wenn ich Dir nicht wirklich weiter helfen kann, aber ich hatte mit meinem Maine Coon Kater exakt das gleiche Problem.
Eines Abends lag er neben mir und hat, naja ich nenne es mal geschnarcht! Ich hab total die Panik bekommen und bin mit ihm sofort zum Not-TA gefahren. Sie meinte dann auch, dass die Lymphdrüsen extrem angeschwollen sind und hat ihm Antibiotika gespritzt. Das ganze wurde dann noch 2 mal wiederholt und es war weg.
Ich weiß auch nicht wirklich ob es was mit der Rasse zu tun hat und mit dem "schwer atmen". Ich habe insgesamt 3 Coonis und bei 2en sind diese Geräusche da ::?
Laut Tierarzt ist es nix schlimmes!

LG

Alex
 

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
Hallo pixelhexchen,

na da können wir uns ja die Hand geben. Richtig, wenn du das so sagst, schnarchen tut meiner auch. Da hab ich mir nur noch keinen Kopf drüber gemacht. Aber eben das schnelle hecheln, wenn der spielt.

Naja ich werd wohl doch nochmal zum TA gehen. Muss wenigstens die Knötchen mal zeigen.

Einen schönen Tag noch
Min
 

Yeats

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.005
Gefällt mir
2
Dieses Hecheln kann (muss aber nicht) auf einen Herzfehler hindeuten. Das Schnarchen glaube ich auch.
Aber bitte nicht gleich Panik kriegen, das kann auch einfach mal so auftreten. Nur sprich deinen TA mal drauf an, wenn du eh hingehst.
 

Nickybär

Registriert seit
05.03.2004
Beiträge
1.501
Gefällt mir
0
Hallo Min

Bitte nicht in Panik verfallen !!!

Ich habe vier Coonies und eine Ragdoll und fast alle schnarchen :lol: Grace, die jüngste (6 Monate) ist die einzige, die im Moment nicht schnarcht.

Meine TA hat mir erklärt, das es mit dem Gaumensegel zu tun haben könnte; es ist aber nichts schlimmes. Es kann auch mit der Nase zusammenhängen (verstopft, Polyp usw.)
Aber bis jetzt hat weder mein 6 jähriger Coonie und Ragdoll (die schnarcht am lautesten) noch die anderen mit der Nase oder Rachen zu tun. Das Schnarchen mit Herzkrankheiten in Verbindung gebracht wird, habe ich ehrlich gesagt noch nie gehört.

Und das hecheln; naja, so richtig hecheln kann man nicht sagen, es ist nur kurz durch den Mund atmen; und zwar machte das Joey und Lexy, als die Beiden klein waren und tobten, es machte Leonardo als er tobte und jetzt Picasso und Grace. Picasso ist über ein Jahr und führt sich auf als sei er ein kleines Katzenbaby. Grace, die narrische Fuchtel, die kann sowieso keiner bremen. Beiden toben wie die Wilden durch die Zimmer, Kratzbaum rauf und runter und das nicht nur einmal und nicht nur fünf Minuten. So ein toben kann oft länger als eine Stunde dauern. Tja, da atmen sowohl Grace als auch Picasso manchmal durch den Mund.
Alle Elternteile meiner Katzen sind gesund, keine Erbkrankheit und auch kein HCM;
Joey, Lexy und Leonardo hecheln heute nicht mehr und ich denke, das es auch bei Grace und Picasso aufhört, wenn sie älter sind.

Hechelt dein Kater nach einer kurzen Anstrengung oder atmet wirklich schwer, dann würde ich den Kater untersuchen lassen (Herz)

Sonst aber würde ich mich nicht fertig machen lassen; beobachte es einfach

ja, zu den geschwollenen Lympfknoten; Picasso hatte dies auch sehr lange - aber am meisten als er im Zahnwechsel war. Das begann so ca. mit 4 Monaten und hörte so in etwa bei 8 Monaten auf. (da sind die letzen 2. Zähne durchgebrochen)

Freue dich auf den Zuwachs und geniese es, denn nichts ist schöner, als Katzen beim Spielen und Herumtollen zuzusehen.

Viel Glück ::w
 

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
Hallo nickybär,

vielen Dank für Deine nette Antwort. Ein bisschen beruhigen mich die Antworten hier schon, dass viele Coonies hecheln. Hab auch bei google mal nachgeforscht und da liest man das wirklich von vielen Coonies.

Das hecheln war nur nach großer Anstrengung und die Zunge hing nur kurz raus. Aber der Mund stand schon etwas länger auf.
Die Lymphknoten könnten tatsächlich mit dem Zahnwechsel zutun haben, denn da ist er jetzt voll dabei. Er leckt auch viel und ich hab sogar einen Zahn gefunden und bei der Kastration wurde ihm noch ein Milchzahn gezogen. Aber das kann ja sein, dass er weiter hinten bei den Backenzähnen immer noch damit zutun hat.

Ich werde das alles jetzt noch weiter beobachten und dann vielleicht wenn ich mit dem Kleinen zum nachimpfen gehe, nehm ich den Großen gleich mal mit. Will dem ja jetzt auch nicht mehr Stress machen, wie nötig. Wollten gestern mit ihm Auto fahren üben, das erste mal wieder nach der Kastration und da hatte er schon richtig Stress wieder. Das müssen wir jetzt wieder neu lernen mit vielen Leckerlies.

Wünsche euch einen schönen Tag.
Min
 

Nickybär

Registriert seit
05.03.2004
Beiträge
1.501
Gefällt mir
0
Hallo nickybär,

vielen Dank für Deine nette Antwort. Ein bisschen beruhigen mich die Antworten hier schon, dass viele Coonies hecheln. Hab auch bei google mal nachgeforscht und da liest man das wirklich von vielen Coonies.
hab ich gerne gemacht; es freut mich, wenn ich dich etwas beruhigen konnte
Das hecheln war nur nach großer Anstrengung und die Zunge hing nur kurz raus. Aber der Mund stand schon etwas länger auf.
genau so ist/war es bei uns. Ja, da ging es sehr sehr heftig zu, da würde es mich nicht wundern
Die Lymphknoten könnten tatsächlich mit dem Zahnwechsel zutun haben, denn da ist er jetzt voll dabei. Er leckt auch viel und ich hab sogar einen Zahn gefunden und bei der Kastration wurde ihm noch ein Milchzahn gezogen. Aber das kann ja sein, dass er weiter hinten bei den Backenzähnen immer noch damit zutun hat.
Picasso hatte auch seinen letzten Backenzahn mit ca. 11 Monaten bekommen; er hatte da zusätzlich noch ein sehr rotes Zahnfleisch und Mundgeruch;

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und Knuddelies an deinen Süßen ::knuddel
 
Thema:

geschwollene Lymphdrüsen

geschwollene Lymphdrüsen - Ähnliche Themen

  • Lymphdrüse geschwollen?

    Lymphdrüse geschwollen?: Ciao, ihr Lieben . . . . . . ich mache mir große Sorgen um meine Stella . . . :( Gestern abend beim Streicheln ist mir bei Stella ein...
  • geschwollene Lympfdrüsen

    geschwollene Lympfdrüsen: Hallo, unserem Kater wurde letztes jahr im Dezember der Penis amputiert, das hatte ich schon berichtet. Jetzt hat er geschwollene Lympfdrüsen an...
  • Neue Katze hat geschwollene Zitzen. Was tun?

    Neue Katze hat geschwollene Zitzen. Was tun?: Hallo zusammen! Haben seid 9 Tagen eine ca. 6-10 Monate alte Perserkatze aus dem Tierheim. Sie ist im Tierheim kastriert worden vor ca. 3...
  • Geschwollene Lymphknoten - Lymphknotenbiopsie auch ohne Narkose?

    Geschwollene Lymphknoten - Lymphknotenbiopsie auch ohne Narkose?: Hallo ihr, habe ja hier schon öfter mal geschrieben weil die Lymphknoten am Hals meiner Katze geschwollen waren. Alle Tierärzte (insgesamt nun...
  • Geschwollende Lymphknoten?

    Geschwollende Lymphknoten?: Hallo und guten Morgen zusammen...::w mein kleiner Kater Oskar (etwa 5 Monate alt), hat häufig geschwollene Lymphknoten. Wir sind in Behandlung...
  • Ähnliche Themen
  • Lymphdrüse geschwollen?

    Lymphdrüse geschwollen?: Ciao, ihr Lieben . . . . . . ich mache mir große Sorgen um meine Stella . . . :( Gestern abend beim Streicheln ist mir bei Stella ein...
  • geschwollene Lympfdrüsen

    geschwollene Lympfdrüsen: Hallo, unserem Kater wurde letztes jahr im Dezember der Penis amputiert, das hatte ich schon berichtet. Jetzt hat er geschwollene Lympfdrüsen an...
  • Neue Katze hat geschwollene Zitzen. Was tun?

    Neue Katze hat geschwollene Zitzen. Was tun?: Hallo zusammen! Haben seid 9 Tagen eine ca. 6-10 Monate alte Perserkatze aus dem Tierheim. Sie ist im Tierheim kastriert worden vor ca. 3...
  • Geschwollene Lymphknoten - Lymphknotenbiopsie auch ohne Narkose?

    Geschwollene Lymphknoten - Lymphknotenbiopsie auch ohne Narkose?: Hallo ihr, habe ja hier schon öfter mal geschrieben weil die Lymphknoten am Hals meiner Katze geschwollen waren. Alle Tierärzte (insgesamt nun...
  • Geschwollende Lymphknoten?

    Geschwollende Lymphknoten?: Hallo und guten Morgen zusammen...::w mein kleiner Kater Oskar (etwa 5 Monate alt), hat häufig geschwollene Lymphknoten. Wir sind in Behandlung...
  • Schlagworte

    lymphdrüsen bei katzen

    ,

    katze lymphknoten geschwollen schnauft

    ,

    googlegeschwollene Lymphknoten bei Katzen

    ,
    zahnwechsel maine coon geschwollene lymphe
    Top Unten