Geschwisterverpaarung

Diskutiere Geschwisterverpaarung im Sexualität Forum im Bereich Katzenaufzucht und Zucht; Hallo Freunde der Rassekatzen. Bei mir hat sich ein Geschwisterpärchen ohne mein firstWissen verpaart. Beide Tiere haben, da Geschwister den...

Anonymous

Gast
Hallo Freunde der Rassekatzen.
Bei mir hat sich ein Geschwisterpärchen ohne mein
Wissen verpaart.
Beide Tiere haben, da Geschwister den gleichen Stammbaum. Darf ich für die Babies einen Stammbaum beantragen? Oder sollte ich das Muttertier.es ist in der 5 Woche trächtig. besser kastrieren lassen. :x
 
20.01.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Geschwisterverpaarung . Dort wird jeder fündig!

Anonymous

Gast
Hallo Willibert,
soviel ich bis jetzt gelesen habe, werden Geschwisterverpaarungen nicht akzeptiert. Für genaue Informationen würde ich mich an Deiner Stelle mal an einen Züchterverein wenden, dort bekommst Du ganz sicher umfangreiche Infos und Tipps.

Das Risiko bei Geschwisterverpaarungen ist auf dieser Seite sehr gut dargelegt:
http://www.glasbach-cats.com/inzucht.htm

Dort ist z.B. auch beschrieben, daß das Risiko von Defektbildungen bei einer Vollgeschwisterverpaarung bei 75-100% liegt .

Evtl. würde ich auch mal RS mit dem TA halten.

Vielleicht konnte ich Dir ein bißchen helfen,
viele Grüße
Marion
 

russian

Gast
Hallo Willibert,

bist Du Mitglied einem Verein?, denn nur dann kannst Du überhaupt einen Stammbaum beantragen. Die meisten Vereine machen aber eine Vollgeschwisterverpaarung genehmigungspflichtig, und erteilen diese nur bei sehr jungen Rassen, deren Genpool noch nicht groß genug ist.
Natürlich bergen Vollgeschwisterverpaarungen ein erhebliches Risiko, wenn in der Linie ernste Krankheiten aufgetreten sind (kannst Du dazu den Züchter Deiner Tiere befragen?), ich würde aber von einer Kastration während der Trächtigkeit abraten, wenn keine gesundheitlichen Bedenken für den Nachwuchs dagegen sprechen. In der 5. Woche fühlt die Katze bereits, das sie Mutter wird, d.h. sie ist hormonell und instinktiv darauf umgestellt. Sie wird nicht verstehen, daß sie dann keine Kitten hat, und jammernd nach ihnen suchen, bis der Hormonhaushalt sich wieder geregelt hat. Es ist eine ethische Entscheidung, und natürlich gilt die Hauptverantwortung dem gesundem Nachwuchs, wenn dort aber keine Gefahr zu vermuten ist, lasse die Kitten kommen. Achte aber dann unbedingt darauf, daß diese Babys nur gegen Kastrationsnachweis abgegeben werden.

Viele Grüße
Russian
 

gismosue

Registriert seit
05.10.2002
Beiträge
246
Gefällt mir
0
Ja, es ist richtig, daß die Mutter schon hormonell eingestellt ist. Ich weiß auch nicht, ob der TA jetzt noch eine Kastration machen würde. Aber aus der Erfahrung heraus - Geschwisterverpaarungen sind oftmals Totgeburten, bzw, die Babies sterben meist kurz nach der Geburt. Das ist für das Muttertier eine ebenso schlimme Erfahrung wie eine Kastration trotz Trächtigkeit.

Ich konnte nicht immer verhindern, daß der Kater auf seinen Schwester ging - für sie hatte ich immer fremde Deckkater. Von den 3 mal, die er schneller war als ich waren es 2 Totgeburten. Der letzte Wurf "klappte" allerdings blieben von 6 Jungen nur 2 am Leben!!

Es ist keine einfache Entscheidung, aber wenn Du mit der Katze nicht züchten willst, überleg es Dir gut ob sie die Jungen wirklich bekommen soll!

Grüßle
 
Thema:

Geschwisterverpaarung

Schlagworte

geschwisterverpaarung katzen was passiert

,

geschwisterverpaarung katzen

,

,
, katzen geschwister paarung, katze geschwisterverpaarung, geschwisterverpaarung bei katzen, geschwister katzen paarung, bruder und schwesterkatze paaren sich
Top Unten