Gerettete Straßenkatze seit 4Monaten schnupfen

Diskutiere Gerettete Straßenkatze seit 4Monaten schnupfen im Erkältungskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; firstHallo liebes Team Kurz zu mir, ich lebe in der Türkei und habe 4Katzen. Eine davon, ist mein Sorgenkind. Ich habe Tokio vor ca 4Monaten als...

tokio2022

Registriert seit
20.10.2022
Beiträge
1
Gefällt mir
0
Hallo liebes Team
Kurz zu mir, ich lebe in der Türkei und habe 4Katzen. Eine davon, ist mein Sorgenkind.
Ich habe Tokio vor ca 4Monaten als Straßenkatze gefunden. Da war er ca 4 -5 Monate als. Abgemagert, Fell verfilzt, Athembeschwerden , verschnupft und Fieber.
Nach Antibiotika, Sauerstoff Zelt, sowie Lysin gabe, erholte er sich, nahm zu , Fell glänzte, Mobil und voller Lebenslust ist aus ihm ein toller Kater geworden. NUR sein schnupfen ist geblieben. Die Tierärzte verschrieben verschiedene Antibiotika, aber nichts half. Im Blut keine Auffälligkeiten. Mittlerweile ist er ständig am Niesen und Blutschleim fliegt umher. Er frisst und will spielen, aber er tut mir so leid. Eine Untersuchung des Nasenschleimes kann nur in Istanbul ( ich bin in Izmir) gemacht werden. Aber laut Tierarzt , würde es eigentlich nichts bringen, weil schon alle Antibiotika gegeben wurden die es gibt. Ich bin Ratlos. Manche Veterinäre sagen Katzenschnupfen oder Katzencorona, aber seine Augen waren nie befallen.
Ich dachte vielleicht weiß jemand einen Rat, die hiesigen Tierärzte haben keinen Rat, habe schon einige besucht. Ich habe ihn auch zusätzlich immer wieder inhalieren lassen. Wenn man das Gefühl hatte es hilft oder wird etwas besser, ging es spätesten nach1Tag wieder los.
Lieben Dank schon mal im Voraus
 

Anhänge

20.10.2022
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Gerettete Straßenkatze seit 4Monaten schnupfen . Dort wird jeder fündig!
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
7.034
Gefällt mir
5.326
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum! ::wgelb

Wir haben Ende November 2014 auch einen total verschnupften Kater aus dem Tierheim aufgenommen, der dann bei uns doch endlich so gut wie "schnupfenfrei" geworden ist.
Dieser Kater ist unser Paulchen und war zu dem Zeitpunkt "angeblich" ca. 7 - 8 Jahre alt .... es hat sich aber gezeigt, das er ganz sicher viel älter ist.
Paulchen wurde auch draußen eingefangen und saß zum Zeitpunkt unserer Übernahme bereits 5 Wochen in der Quarantänestation, halt auch wegen dem starken Schnupfen, er war daher auch noch nicht gegen Katzenschnupfen geimpft worden.
Als wir dann Interesse an ihm hatten, da bestand das Tierheim darauf, das er erstmal noch gegen Katzenschnupfen geimpft wurde und wir uns noch einige _Tage mit der Übernahme gedulden sollten ....... durch die Impfung brach dann aber der Schnupfen so richtig heftig noch mehr aus..... bei ihm "sprühte" auch fast ununterbrochen der gelbgrüne Schleim aus der Nase.
Das TH hatte zu der Zeit Geldnot und daher war trotz Ende Novemberalles nur minimal geheizt ..... daher riet uns die zuständige Tierärztin, den so doll verschnupften Kater möglichst schnell zu uns zu holen, sofern wir ihn noch von unserem anderen Kater isolieren konnten ..... einfach, das er sich im warmen Raum besser erholen konnte.... so kam es dann auch.

Wir sind dann sofort am nächsten Tag zu unserer Tierärztin mit ihm gegangen, die hat dann folgendes angeordnet.

Er bekam für die nächsten 5 Wochen das Antibiotika " Amoxiclav 200 / 50 " in Tablettenform ....... und diese lange Zeit hintereinander, obwohl er bereits im Tierheim schon 14 Tage lang Antibiotika bekommen hatte ...... da weiß ich allerdings nicht den Namen des Medikamentes, jedenfalls hatte es auch nichts bewirkt oder geholfen.
Bei dem Amoxiclav in der Stärke 200 / %0 steht zwar im Internet als Gebrauchsanweisung, das es für Hunde ist ..... unsere TÄ hatte aber bereits damit erfolgreiche Erfahrungen bei Katzen erlebt.
Wir haben ihr vertraut und diese gut 5 Wochen lang durchgehalten ..... der Erfolg war super, Paulchen nieste und schnupfte nach ca. 4 Wochen nicht mehr und diese zusätzliche 5. Woche war dann noch zur Stabilisierung ...... lt. TÄ sollte man wirklich so lange hintereinander durchhalten, weil so der ERfolg sicherer ist ..... danach haben wir eine Magen- und Darmsanierung mit "Canikur" gemacht.

Paulchen lebt inzwischen schon 8 Jahre bei uns und hat in dieser Zeit nie wieder den Katzenschnupfen bekommen ...... wir geben ihm 2 - 3 x im Jahr auch jeweils für 4 Wochen ..... so in der Art von "kurmäßig" auch L-Lysin, damit sein Immunsystem stabil bleibt.

Lediglich nach großen Zahn-OP´s fing er kurzftistig an etwas zu schnupfen, da gab es dann gleich L-Lysin und es verging wiieder schnell .... bei den nächsten Eingriffen habe ich dann bereits im Vorfeld mit L-Lysin angefangen, dadurch blieb er ohne Schnupfen.

Hier noch ein Link über Amoxiclav ..... Amoxiclav 200/50 Mg - Fachinformation (imedikament.de)
Ich hoffe und wünsche euch, das ihr es auch bald schafft, diesen Katzenschnupfen in den Griff zu bekommen.
Liebe Grüße Waltraud
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
11.569
Gefällt mir
3.439
Manchmal ist es wichtig, den Erreger zu kennen,

damit das richtige AB gegeben werden kann und vor allen Dingen lang genug.

Das oben erwähnte Amoxiclav ist zB nicht wirksam bei Mycoplasmen.

Besteht bei euch keine Möglichkeit, einen Abstrich aus der Nase zu machen und zu bebrüten um ein Antibiogramm zu erstellen?
Ich kenne Izmir nicht 🙈,
gibt es da keine TK mit einem Labor ?

Alles Liebe deinem Hübschen
 
Thema:

Gerettete Straßenkatze seit 4Monaten schnupfen

Gerettete Straßenkatze seit 4Monaten schnupfen - Ähnliche Themen

  • Habe ein Kätzchen mir Katzenschnupfen gerettet..

    Habe ein Kätzchen mir Katzenschnupfen gerettet..: es sollte gerade getötet werde. Eigentlich war es auch so schon fast tot. Es ist jetzt soweit gesund. Nur sein rechtes Auge ist etwas verwachsen...
  • Seit fast 2 wochen husten und würgen

    Seit fast 2 wochen husten und würgen: Hallo ihr Lieben, Ich mache mir Sorgen um meine kleine fast 1 Jahr alte Katze. Am Samstag den 30.05 also vor 1.5 Wochen ging es meiner Katze...
  • Unser Kater niest seit vielen Wochen

    Unser Kater niest seit vielen Wochen: Hallo, seit langem melden wir uns einmal wieder. Unser Kater hat seit längerem Probleme mit seiner Nase. Er niest und rotzt eitrigen Schleim aus...
  • Kater einer Freundin ist seit Monaten verschleimt

    Kater einer Freundin ist seit Monaten verschleimt: Hallo Zusammen, schreibe im Auftrag einer Freundin, die sich nicht mehr zu helfen weiss:cry:. Ihr 13 jähriger Kater (Freigänger) ist seit...
  • Seit Monaten erkältet, was tun?

    Seit Monaten erkältet, was tun?: Hallo, Mein Epilepsie-Kater ist seit rund 3 Monaten erkältet. Ob es wirklich eine Erkältung ist, kann ich nicht sagen; die Symptome sind...
  • Ähnliche Themen
  • Habe ein Kätzchen mir Katzenschnupfen gerettet..

    Habe ein Kätzchen mir Katzenschnupfen gerettet..: es sollte gerade getötet werde. Eigentlich war es auch so schon fast tot. Es ist jetzt soweit gesund. Nur sein rechtes Auge ist etwas verwachsen...
  • Seit fast 2 wochen husten und würgen

    Seit fast 2 wochen husten und würgen: Hallo ihr Lieben, Ich mache mir Sorgen um meine kleine fast 1 Jahr alte Katze. Am Samstag den 30.05 also vor 1.5 Wochen ging es meiner Katze...
  • Unser Kater niest seit vielen Wochen

    Unser Kater niest seit vielen Wochen: Hallo, seit langem melden wir uns einmal wieder. Unser Kater hat seit längerem Probleme mit seiner Nase. Er niest und rotzt eitrigen Schleim aus...
  • Kater einer Freundin ist seit Monaten verschleimt

    Kater einer Freundin ist seit Monaten verschleimt: Hallo Zusammen, schreibe im Auftrag einer Freundin, die sich nicht mehr zu helfen weiss:cry:. Ihr 13 jähriger Kater (Freigänger) ist seit...
  • Seit Monaten erkältet, was tun?

    Seit Monaten erkältet, was tun?: Hallo, Mein Epilepsie-Kater ist seit rund 3 Monaten erkältet. Ob es wirklich eine Erkältung ist, kann ich nicht sagen; die Symptome sind...
  • Top Unten