Gelähmtes Hinterteil und Fieber

Diskutiere Gelähmtes Hinterteil und Fieber im Bewegungsapparat Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Ich verfolge deine Geschichte mit PPP von Anfang an und bin immer wieder erstaunt, dass TÄ bei euch da oben auch so "hinterwäldlerisch" sind...
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
690
Gefällt mir
354
Wenn sie es an euren kretischen Doc schickt, wäre es legal. Sofern der weiß, was er damit machen soll ("kretisch" meine ich gleichbedeutend mit "dithmarscher").
Ich verfolge deine Geschichte mit PPP von Anfang an und bin immer wieder erstaunt, dass TÄ bei euch da oben auch so "hinterwäldlerisch" sind. Andererseits kommt meine ganze Verwandtschaft aus der Gegend....also vorstellen
kann ich es mir schon :ROFLMAO:
Darf man Dopingmittel innerhalb der EU verschicken? Ich kann die TÄ ja mal fragen, die würde das sicher machen. Aber ob mein TA das spritzen will?


Solange es keine wirkliche Diagnose gibt ... bei Kopfschütteln denkt man an Milben oder Polypen, aber nicht an ein Hämatom oder Abszess an der Wirbelsäule. Bei so diffusen/wechselnden Schmerzäußerungen in Kombination mit Lähmungserscheinungen geht es ja in Richtung Rückenmarksentzündung, die sehr lange Dauer der Ausfallrückbildung spricht auch dafür. ! :girl_hospital:
Die Schmerzen hat sie erst seit ein paar Tagen, eigentlich seitdem sie Aufsteh-Versuche unternimmt. Die vermutlichste Diagnose war ein Bandscheibenvorfall und da kann eine Regeneration sehr langwierig sein. Eventuell spielen auch noch irgendwelche Viren oder Bakterien eine Rolle, aber wir haben ja jetzt fast alle ABs durch.

@ ALLE, die mir und Motzi weiterhin so liebe Worte schicken und mich mental unterstützen: DANKE ::l ::bussi
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
8.860
Gefällt mir
429
Also...einen Versuch wäre es wert......mein Ömmchen Bonny bekam Laurabolin...sie hatte im Alter extrem Muskelmasse verloren...das Anabolika muss nur alle drei bis vier Wochen gespritzt werden .....also zu doof dürfte euer Ta. am Rande der Welt.... 😉 nicht sein..ob ers macht....ist eine andere Frage....

eine Zeit lang war das Medi verboten......eine Tä. hatte noch Restbestände...jetzt ist es wohl wieder zugelassen......

Das Anabolika wird nach Gewicht berechnet.....
Laurabolin® | Tiermedizinportal

CPT: CliniPharm/CliniTox

Motzi und ihre Dosi sind es allemal Wert.......also müssen wir euch mental unterstützen...warum wohnt Ihr denn auch so weit weg......::e
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.488
Gefällt mir
131
aber wir haben ja jetzt fast alle ABs durch.
Da hake ich mal ein....
Es gibt Entzündungsprozesse bei denen die übliche Dauer der AB Gabe nicht ausreicht. Im Falle einer Schwellung an der Wirbelsäule durch eben eine Entzündung sollte es (soweit ich es weiß) wesentlich länger gegeben werden. Hab 's nicht mehr im Kopf was die längste Gabe war
Vllt könntest du da nochmal schauen
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
1.495
Gefällt mir
483
und bin immer wieder erstaunt, dass TÄ bei euch da oben auch so "hinterwäldlerisch" sind. Andererseits kommt meine ganze Verwandtschaft aus der Gegend....also vorstellen kann ich es mir schon :ROFLMAO:
mit dem Fangen zum Kastrieren ist man viel zu langsam und nachlässig, weshalb sich die Katzenpopulation fleißig weitervermehrt
warum wohnt Ihr denn auch so weit weg......::e
Elke, sofern man das an der Fähigkeit der TÄ und Kastrationsunlust der Bauern festmachen kann, lebe ich im Kreta von Deutschland :sonne:. Das ist gar nicht soooo weit wech ;-)

Die Schmerzen hat sie erst seit ein paar Tagen, eigentlich seitdem sie Aufsteh-Versuche unternimmt.
Nebenwirkung/Unverträglichkeit eines AB? Gliederschmerzen/Muskelkater nach langer Bettlägerigkeit? Da können die Muskeln enorm schmerzen! Wäre das die Ursache, würde ich das Kopfschütteln als Schwindel aufgrund abgefallenen Kreislaufs deuten (aber man könnte nochmal die Kaffeetasse umrühren, dann ergibt sich vielleicht ein besser lesbarer Satz?). Wenn man mit den entsprechenden Stichworten googelt, erhält man leider auch in der Humanmedizin sehr diffuse Auskünfte, was Diagnose, Ursache und Prognose von Rückenmarksgeschichten angeht. Im Prinzip machst Du das einzige, was vernünftig ist: try and error und da Motzi auf ein AB angesprochen hat, hast Du auch zumindest einen Unfallbeteiligten entlarvt. Ich glaube, die vormals so scheue hat mit Dir das große Los gezogen :give_heart:
Darf man Dopingmittel innerhalb der EU verschicken? Ich kann die TÄ ja mal fragen, die würde das sicher machen. Aber ob mein TA das spritzen will?
Das erzähl doch bitte mal, wenn Du da was erfährst. Würde mich auch sehr interessieren.
das Anabolika muss nur alle drei bis vier Wochen gespritzt werden
Bei der jungen Motzi könnte man ja hoffen, dass das Anabolikum nur einige Wochen quasi als Starthilfe gegeben werden müsste?
Hab 's nicht mehr im Kopf was die längste Gabe war
Vllt könntest du da nochmal schauen
der Prinz hatte das eine AB über vier Wochen bekommen!
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
8.860
Gefällt mir
429
Elke, sofern man das an der Fähigkeit der TÄ und Kastrationsunlust der Bauern festmachen kann, lebe ich im Kreta von Deutschland :sonne:. Das ist gar nicht soooo weit wech ;-)


Bei der jungen Motzi könnte man ja hoffen, dass das Anabolikum nur einige Wochen quasi als Starthilfe gegeben werden müsste?

der Prinz hatte das eine AB über vier Wochen bekommen!
Ja ich weiss...es gibt auch bei uns in good old Germany so einige einsame Inseln ...da brauch ich bei uns auch nur in Nachbardörfer gehen.......ich bin heilfroh.....das ich fähige Tä. die auch offen für Neues sind...und einem auch ernst nehmen.... ..hier in fünf Minuten erreichen kann....

Das kann ich leider nicht beantworten....manchmal dauert es auch bis es anschlägt...wenn es denn anschlägt.....
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
1.495
Gefällt mir
483
Zitat von Trulla-la:

Hab 's nicht mehr im Kopf was die längste Gabe war
Vllt könntest du da nochmal schauen
der Prinz hatte das eine AB über vier Wochen bekommen!

Oh ja stimmt, man könnte daraus auch Anabolikum lesen. Gemeint hatte ich Abkürzungstante Antibiotikum. Anabolikum braucht Peter wohl nicht. Der soll jetzt mal rausgehen und Bäume hochklettern. Das macht auch Muckis! Bei Motzi ist das aber anders gelagert.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
690
Gefällt mir
354
Motzi hat die ersten zwei Antibiotika gute 3 Wochen lang bekommen. Nachdem aber wirklich keinerlei positiver Effekt zu merken war sondern sich ihr Zustand verschlechtert hat, haben der TA und ich es dann abgesetzt.
Danach hatte sie nochmal 2 Wochen ein Breitbandantibiotikum und jetzt 2 Wochen Doxycyclin. Das sollte sie eigentlich kürzer nehmen laut TA (war ein Versuch wegen der Bronchitis, die aber nicht besser wurde), aber ich hatte im Internet gelesen, dass Doxy auch bei Borreliose/Erlichose 14 Tage gegeben wird.
Beim Doxy hatte ich das Gefühl, dass sich ihr Zustand weiter gebessert hat.

Aber ob es hilft, das Doxy jetzt einfach nochmal zu geben?
Und ich muss erst mal ihr Problem mit den Atemwegen und Bronchien in den Griff bekommen. Motzi ist total verschleimt und hustet häufig und stark.
Wollte ja eigentlich zum TA, aber hier ist seit gestern Weltuntergangs-Wetter. Das mag ich weder der Katze in der Box zumuten, noch möchte ich die Bergstraße hinunterfahren, wenn ständig Felsbrocken abrutschen.

@ Silly: Die Idee bezüglich Muskelschmerzen, Schwindel etc. hatte ich auch :giggle: Seit sie Metacam bekommt, geht es ihr auf jeden Fall besser! Das Kopfschütteln ist auch fast weg.

Haltet euch fest, ein neuer kleiner Fortschritt: Motzi hat seit 3 Tagen nachts NICHT mehr auf ihren Schlafplatz gespieselt !!!
Selbst wenn sie sich umlegt oder einen anderen Schlafplatz aufsucht, also durchaus in Bewegung ist und ihre Beine bewegt.
Allerdings komme ich jetzt morgens nichts mehr trockenen Fußes aus meinem Bett :ROFLMAO::ROFLMAO: Denn sobald mein Mann aufsteht ist auch Motzi unterwegs und muss dann wohl erst mal die Blase leeren.
 
Zuletzt bearbeitet:
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
1.495
Gefällt mir
483
:klatschen:
Doxycyclin. Das sollte sie eigentlich kürzer nehmen laut TA (war ein Versuch wegen der Bronchitis, die aber nicht besser wurde), aber ich hatte im Internet gelesen, dass Doxy auch bei Borreliose/Erlichose 14 Tage gegeben wird.
Beim Doxy hatte ich das Gefühl, dass sich ihr Zustand weiter gebessert hat.
Aber ob es hilft, das Doxy jetzt einfach nochmal zu geben?
Und ich muss erst mal ihr Problem mit den Atemwegen und Bronchien in den Griff bekommen. Motzi ist total verschleimt und hustet häufig und stark.
Wollte ja eigentlich zum TA, aber hier ist seit gestern Weltuntergangs-Wetter. Das mag ich weder der Katze in der Box zumuten, noch möchte ich die Bergstraße hinunterfahren, wenn ständig Felsbrocken abrutschen.
Ich hatte im WWW gelesen, dass bei Lungenentzündung ein AB kürzer gegeben wird. Ob das auch für Bronchitis gilt, weiß ich nicht, würde da aber auf den Arzt hören. Noch mehr als Peter droht ja bei Motzi durch die Langzeitbehandlung mit dem Bakterienkiller, dass andere Keime oder resistente Bakterien sich über die optimalen Bedingungen zur Besiedelung der Schleimhäute freuen und ne Party feiern. Kannst Du den Doc nicht per phone oder mail erreichen?

Motzi hat seit 3 Tagen nachts NICHT mehr auf ihren Schlafplatz gespieselt !!!
:hallo::klatschen::klatschen:S U P E R!
sobald mein Mann aufsteht ist auch Motzi unterwegs und muss dann wohl erst mal die Blase leeren.
Kann Männe die Lütte nicht gleich mit auf die Morgentoilette nehmen? Das erhöht die Chancen eines trockenen Pantoffels.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
690
Gefällt mir
354
Der TA hatte gemeint, ich solle das Doxy für 10 oder 14 Tage versuchen, ob es gegen die Bronchitis hilft. Also sollten die 14 Tage schon okay gewesen sein.
Email? Was ist das? :geek: In GR gibt es Handy und SMS, alles andere wird kaum benutzt. Aber den TA ans Telefon zu bekommen.....
Sobald das Wetter besser wird, wird Motzi eingepackt und ab zum Doc.

:klatschen:
Kann Männe die Lütte nicht gleich mit auf die Morgentoilette nehmen? Das erhöht die Chancen eines trockenen Pantoffels.
Ich muss gerade herzhaft lachen bei dieser Vorstellung :ROFLMAO: Leider mag Motzi immer noch kein Katzenklo oder Pad benutzen.
Und ich trage seit 4 Monaten keine Pantoffel mehr, nur noch Socken. Motzi fürchtet das Geräusch der Pantoffel auf den Fliesen, weil unser unsympathischer, katzenhassender Nachbar draußen genauso klingt.
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
1.495
Gefällt mir
483
Motzi fürchtet das Geräusch der Pantoffel auf den Fliesen, weil unser unsympathischer, katzenhassender Nachbar draußen genauso klingt.
Hihi, ich kann Motzi gut verstehn!
Der TA hatte gemeint, ich solle das Doxy für 10 oder 14 Tage versuchen, ob es gegen die Bronchitis hilft. Also sollten die 14 Tage schon okay gewesen sein.
Klar, das ist dann ok.
Ich wünsch Dir, dass der Husten bald besser wird!

Wo pischert Motzi eigentlich jetzt normalerweise hin?
 

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
1.432
Gefällt mir
472
Hallo Andrea,
ich verfolge noch regelmäßig deine Berichte über Motzi und Co. und freue mich, das es offensichtlich neue Erfolge und Fortschritte zu beobachten gibt.
Ich hatte dir ja schon mal geschrieben, das ich bei Motzi immer wieder an die Folgen einer Borrelien-Infektion denken muss und daher auch den Versuch einer Antibiotika Therapie genannt hatte.
Wenn ich es richte gelesen habe, dann hat Motzi das Doxycyclin maximal 14 Tage in einem Stück, also hintereinander bekommen ……. so wie du schreibst vorwiegend wegen einer Bronchitis.

Es stimmt zwar, das Katzen wesentlich weniger von einer Infektion mit Borrelien betroffen werden als Menschen oder Hunde.
Allerdings spielt dabei ja auch eine Rolle wie groß die Immunstärke der Katze ist...…. und die dürfte bei Motzi nach der Geburt der Kitten und als Streuner ziemlich weit unten gewesen sein.
Als du Motzi krank im Kaninchenstall gefunden hast, da wäre es durchaus denkbar, das Motzi bei einem mit Borreliose infizierten Zeckenstich bereits in Stadium II oder III war, dafür sprechen die Nervenlähmungen der Beine und ihre Schmerzempfindlichkeit.
Außerdem erwähnst du ja, das du den Eindruck hast das es Motzi unter Doxy besser ging und du auch durch Metacam
eine bessere Schmerzverbesserung beobachtest.
Es ist ja leider bei euch nicht möglich, das in einem Labor über Bluttest der Nachweis erbracht werden kann, daher könnte man ja nur "auf Verdacht" behandeln.

Daher bitte ich dich nochmal darüber nach zu denken, ob du nicht doch nochmal eine Therapie mit einem Antibiotika (Doxy, oder anderes gegen Borreliose wirksames) machst, dann aber nicht nur 2 Wochen, sondern wie auch für Menschen ab dem 2. und 3. Stadium empfohlen mindestens 3 Wochen, oder sogar bis zu 4 Wochen direkt hintereinander.
Der Grund dafür ist, das die Zellteilung der Borrelien nur alle 21 Tage statt findet und man nur durch eine längere Gabe des Antibiotika nur so tatsächlich diese Teilung zeitlich erwischen kann.
Außerdem habe ich schon oft gelesen (ich habe im Moment keine Link-Hinweise dafür vorliegen und müsste die erst neu suchen), das bei Borreliose auch Bronchitis/Husten (bis hin zu Lungenentzündungen) mit Fieber und auch Durchfall sich oftmals zeigen.
Es wäre daher ja auch durchaus möglich, das es bei Motzi auch mit solch einer Borreliose-Infektion zusammen hängt und nicht eine "nur einzelne Bronchitis" ist.

Da wir bei unserem Paulchen als Neuzugang erlebt haben, das sein heftiger Katzenschnupfen zwar lt. Tierheim-Ärztin nach der 7-Tage Antibiotika Behandlung weg sein sollte …… wir aber dann eher auf unsere Haus-Tierärztin gehört haben und ihren Rat, das Antibiotika mindestens noch 4 Wochen hintereinander zu geben, befolgt haben ….. mit dem Erfolg, das er in den vergangenen 4 Jahren kaum und dann nur sehr wenige und kurze Phasen von Katenschnupfen bekam, die dann immer schnell wieder im Griff bekommen wurden...….. daher denke ich, das selbst wenn sich der Verdacht auf Borreliose nicht bestätigen würde, es auf keinen einen größeren Schaden bei Motzi verursachen könnte, als die Chance ist, das es ihr bei der Lähmung und Schmerzen hilft.
Durch das Antibiotika entstehender Durchfall oder Magenprobleme könnte man ja bewusst zeitgleich dagegen wirken mit Magenschutz oder Kohletabletten bei Durchfall.

Hier noch Informationen zu Borreliose bei Katzen und der Zellteilung der Borrelien......

Katze krank durch Zeckenbiss: Symptome und Therapie

Borreliose - Behandlung und Vorbeugung

Liebe Grüße Waltraud
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
690
Gefällt mir
354
@ Waltraud
Ich wollte den TA befragen, ob ich ein neues AB brauche oder wieder das Doxy nehmen kann.
Wenn ich den Husten abgeklärt habe (eventuell Asthma, da sie den schon als Kätzchen häufig hatte? ), spricht von meiner Seite nichts dagegen, ihr nochmals länger AB zu geben.
Beide TÄ haben ja schon vor Monaten bezweifelt, dass Motzi Erlichiose oder Babesiose hat. Borreliose gibt es hier nicht und die Symptome der anderen Krankheiten würden nicht passen, da es bei denen immer zu einer Anämie käme. Und davon zeigten Motzis Blutwerte nichts.

Die Schmerzen könnten wirlich Nervenschmerzen sein. Kurz vor der Metacam-Eingabe heute Abend durfte ich sie nicht mal am Rücken berühren.
 

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
1.432
Gefällt mir
472
Zu deiner Bemerkung " Zecken gibt es hier nicht" hier mal ein Link zum Thema Zecken auf Kreta...…. Zecken auf Kreta-Katzen .
Und wie auch da geschrieben wird...….es steht mangels Untersuchungen dabei nicht fest, das die Zecken auf Kreta nicht auch Borreliose infiziert sind.

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, dann war Motzi doch noch ganz jung als sie die Kitten bekommen hat, also fast noch selbst ein Kitten???
Sollte sie evtl. bereits als Kitten sich diese Borrelien eingefangen haben, dann wäre auch dadurch schon diese frühe Bronchitis/Asthma erklärbar und anschließend hat sie dann recht früh die Kleinen bekommen in einem bestimmt schlechten Immun Zustand,…..dann wären diese Lähmungen als Spätfolge erklärbar.
Wie alt ist Motzi jetzt...….. ich vermute, das sie doch inzwischen höchstens ca. 1 1/2 Jahre alt sein wird????

Ich würde auf jeden Fall diesen Versuch mit Antibiotika machen.
Es passt einfach so vieles zu dem Verdacht auf Borreliose ……. und so vieles andere ist ja auch nicht nachweisbar.
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
1.495
Gefällt mir
483
Zu deiner Bemerkung " Zecken gibt es hier nicht"
Waltraud, Andrea hatte geschrieben: "Borreliose gibt es hier nicht". Doch auch das würde ich stark bezweifeln. Borrelien nutzen Mäuse und Ratten als Reservoirwirte, weshalb ihre weltweite Verbreitung anzunehmen ist. Borreliose ist nicht meldepflichtig und da Fälle aus Griechenland bekannt sind, kann man davon ausgehen, dass es auch kretische Ratten mit Borrelien gibt.
@xioni Ich geh deswegen darauf ein, weil mich die gleichzeitig mit den Lähmungen und Nerven-/Muskelschmerzen auftretenden grippalen Symptome irritieren. So wie mich die bei Peter gleichzeitig diagnostizierten Polypen UND Zungengrundkrebs wunderten. Anders herum hatte mein früherer von Bandscheibenvorfällen oft geplagter Mann NIE über Berührungsschmerzen (wie Motzi) geklagt.
Es stimmt zwar, dass noch kein Fall von Borreliose auf Kreta dokumentiert ist, aber wenn die Ärzte diese Erkrankung rundweg ausschließen, ist das auch nicht leicht. Der Nachweis ist zudem nicht einfach. Und irgendwann wird es dennoch den ersten beschriebenen Fall geben, vielleicht ist es Motzi? Das Doxyzyclin ist bei Borreliose das Mittel der ersten Wahl. Dass Motzi gerade unter Doxy Besserungen zeigt, könnte ein Indiz sein. Ein an Borreliose Erkrankter schreibt, er hätte das AB über sieben Monate (!!) eingenommen, bis die Viecherl endlich ganz weg waren.

Also auch wenn Borreliose heute vielleicht noch nicht Dein Hauptverdächtigter ist: mit einem Deiner Argusaugen würde ich die Symptome bewachen und Borrelien nicht komplett ausschließen.
Edit: Husten/Schnupfen gehören laut Wiki NICHT zu den Symptomen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
1.432
Gefällt mir
472
Silly, stimmt so mit den "Zecken", meinte natürlich Borreliose, DANKE das du es bemerkt hast. Ich war so auf die Borrelien fixiert und habe sie gedanklich mit den Zecken in einen Topf geworfen.
Ansonsten bin ich ganz deiner Meinung und halte Borrelien auch auf Kreta nicht für ausgeschlossen ……… es passt einfach ziemlich viel dazu. (ich habe mich aus persönlichen Gründen eine lange Zeit damit beschäftigt, vielleicht bin ich dadurch auch übersensibel dafür???)
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
1.495
Gefällt mir
483
(ich habe mich aus persönlichen Gründen eine lange Zeit damit beschäftigt, vielleicht bin ich dadurch auch übersensibel dafür???)
Meine Freundin hatte auch mal laaange Zeit damit zu tun. Es ist das Grauen und besondere Sensibilität danach völlig normal.
Meinen Beitrag hab ich aber nochmal ergänzen müssen. Grippesymptome: ja; Husten/Schnupfen: nein.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
690
Gefällt mir
354
Ich werde mich auf jeden Fall nochmal mit Borreliose & Co. beschäftigen.
In unserer Gegend habe ich in 7 Jahren allerdings wirklich noch nie eine Zecke gesehen 😉 Die lieben normalerweise meinen Mann, in DE hatte er ständig welche. Hier ist er 340 Tage im Jahr draußen und ...NIENTE.

Motzi müsste jetzt ungefähr 2 Jahre alt sein. Das mit den Spätfolgen klingt nicht unlogisch, Waltraud.
Bezüglich AB werde ich mal versuchen, die deutsche TÄ zu kontaktieren. Der TA-Besuch hier ist erst mal abgesagt, Motzi hat heute noch nicht einmal gehustet.
Also doch eher Asthma oder Allergie? Vielleicht fehlt ihr auch einfach die frische Luft.
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
1.495
Gefällt mir
483
Motzi hat heute noch nicht einmal gehustet.
Also doch eher Asthma oder Allergie? Vielleicht fehlt ihr auch einfach die frische Luft.
Oder die Katz hat den Husten hinter sich gelassen? Das wäre prima, gute Krankenschwester Andrea! Ich drück euch die Daumen, dass es weiter bergauf geht. Als solch junge Katze hat Motzi gute Chancen, wieder richtig fit zu werden!
 
Thema:

Gelähmtes Hinterteil und Fieber

Gelähmtes Hinterteil und Fieber - Ähnliche Themen

  • Katze nach Unfall hinten gelähmt - Tipps?

    Katze nach Unfall hinten gelähmt - Tipps?: Hallo Leute, Unsere kleine Katze (4 Monate) wurde vor einer Woche angefahren und erlitt einen mehrfachen Hüftbruch auf der rechten Seite. Sie...
  • Rechtes Bein vorn und hinten gelähmt bzw. Lähmungserscheinungen

    Rechtes Bein vorn und hinten gelähmt bzw. Lähmungserscheinungen: Guten Morgen liebe Katzen Freunde, Unser Kater Peterchen ist ca.12 Jahre alt und lebt seit 1,5 Jahren bei uns. Am Dienstag Abend lag er auf dem...
  • Rollwagen ermöglicht gelähmter Katze das Laufen

    Rollwagen ermöglicht gelähmter Katze das Laufen: hier der Link zu mehr Info: https://de.nachrichten.yahoo.com/rollwagen-erm%C3%B6glicht-gel%C3%A4hmter-katze-das-laufen-165016821.html
  • Janis wurde angefahren - fragen zum Fressen und gelähmten schwanz

    Janis wurde angefahren - fragen zum Fressen und gelähmten schwanz: Hi Da wochenende ist und mein TA zu hat, habt ihr ja vielleicht eine idee. Am Dienstag wurde Janis angefahren, diagnose Hüftfraktur :( Am Mittwoch...
  • Kater nach Unfall gelähmt

    Kater nach Unfall gelähmt: Mein Kater "Maunz" hatte am Freitag einen Unfall. Was genau passiert ist konnte uns die Unfallfahrerin leider nicht sagen. Wir sind sofort in die...
  • Kater nach Unfall gelähmt - Ähnliche Themen

  • Katze nach Unfall hinten gelähmt - Tipps?

    Katze nach Unfall hinten gelähmt - Tipps?: Hallo Leute, Unsere kleine Katze (4 Monate) wurde vor einer Woche angefahren und erlitt einen mehrfachen Hüftbruch auf der rechten Seite. Sie...
  • Rechtes Bein vorn und hinten gelähmt bzw. Lähmungserscheinungen

    Rechtes Bein vorn und hinten gelähmt bzw. Lähmungserscheinungen: Guten Morgen liebe Katzen Freunde, Unser Kater Peterchen ist ca.12 Jahre alt und lebt seit 1,5 Jahren bei uns. Am Dienstag Abend lag er auf dem...
  • Rollwagen ermöglicht gelähmter Katze das Laufen

    Rollwagen ermöglicht gelähmter Katze das Laufen: hier der Link zu mehr Info: https://de.nachrichten.yahoo.com/rollwagen-erm%C3%B6glicht-gel%C3%A4hmter-katze-das-laufen-165016821.html
  • Janis wurde angefahren - fragen zum Fressen und gelähmten schwanz

    Janis wurde angefahren - fragen zum Fressen und gelähmten schwanz: Hi Da wochenende ist und mein TA zu hat, habt ihr ja vielleicht eine idee. Am Dienstag wurde Janis angefahren, diagnose Hüftfraktur :( Am Mittwoch...
  • Kater nach Unfall gelähmt

    Kater nach Unfall gelähmt: Mein Kater "Maunz" hatte am Freitag einen Unfall. Was genau passiert ist konnte uns die Unfallfahrerin leider nicht sagen. Wir sind sofort in die...
  • Schlagworte

    katze spritzen hinterteil gelähmt

    ,

    zodon 25 endzündung am after

    ,

    katzenlins

    ,
    katzen-links
    , atzenlinks, katzenlinks, katzenlionks, netzkatzen, katzenforum
    Top Unten