Futterumstellung

Diskutiere Futterumstellung im Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo, habe hier schon vorab einige Male gepostet, wegen der bevorstehenden Futterumstellung meiner zwei Racker. Mittlerweile sind wir mittendrin...

Anonymous

Gast
Hallo,
habe hier schon vorab einige Male gepostet, wegen der bevorstehenden Futterumstellung meiner zwei Racker. Mittlerweile sind wir mittendrin und alles läuft schief.

Ich stehe kurz vor der Kapitualation. Nicht etwa, weil die beiden das neue Futter (Felidae, NaFu) nicht mögen, nein, sie haben Durchfall (na ja, 2
x tägl. teils fester, teils sehr breiiger Stuhl in einer Portion)! Wir haben inzwischen zig Stuhlproben zu Tierärzten geschleppt, eine wahrscheinlich überflüssige Wurmkur verabreicht, zumal sich immer wieder ein bißchen Blut am Stuhl befindet :( . Wäre das Blut nicht, würde ich ja weitermachen, aber so ist mir das Ganze zu heikel. Eine Darmentzündung scheint es nicht zu sein, Würmer sind´s auch nicht, es ist ganz offensichtlich das Futter.
Ob es daran liegt, dass ich nur NaFu (Whiskas sensitive und jeweilen 1 Teel. Felidae dazu. Insgesamt 4 Portionen am Tag, wobei ich das Felidae gaaanz langsam erhöht habe) füttere? Ich hatte geplant, zunächst das NaFu umzustellen und dann ein bißchen Trofu dazuzugeben, weil sie hauptsächlich NaFu bekommen sollen. Soll ich das Felidae NaFu weglassen und besser ein bißchen TroFu zum Whiskas füttern, soll ich mir Felidae aus dem Kopf schlagen, was ratet Ihr mir?

Verzweifelte Grüße Michaela
 
17.04.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Futterumstellung . Dort wird jeder fündig!

Tom70

Registriert seit
04.10.2002
Beiträge
600
Gefällt mir
0
Hallo Michaela,

das hört sich ja erstmal garnicht gut an. Habt ihr denn ein Ergebnis der Kotproben ? Und hat der TA bestätigt, dass es wirklich Blut ist oder sieht es so aus wie Blut und ist vielleicht was anderes ? Ist das erst zusammen mit dem neuen Futter aufgetreten oder gab es das schon vorher mal ? Also Durchfall oder weicher Kot wäre eigentlich bei der Futterumstellung bei den meisten Katzen für eine Übergangszeit normal, aber wieso das Blut im unmittelbaren Zusammenhang mit dem neuen Futter stünde kann ich mir nicht erklären. Wenn es wirklich Blut ist und erst mit dem neuen Futter kam sollte das neue Futter ab sofort nicht mehr gegeben werden. Umstellen mit der "Brechstange" bringt auch nichts. Den Durchfall kriegt man meist nach kurzer Zeit mit Reis+gekochtem Hühnchenfleisch in Griff. Dazu noch eine Vitaminpaste.

Schöne Grüße
Thomas
 

russian

Gast
Hallo Michaela,

wenn es bei einer Futterumstellung Durchfall gibt, zieht man dieses Futter erst einmal wieder zurück, um festzustellen ob es der Auslöser war. Zur Not solltet Ihr Diät füttern (z.B. gedünstetes Geflügel mit gekochtem Reis, Quark oder Joghurt) bis der Stuhl wieder normal ist.
Erst wenn alles wieder OK ist, könnt Ihr nochmals eine Umstellung versuchen. Leider gibt es auch bei Premiumfutter Sorten, die Durchfall verursachen können, ich hatte dieses Problem mit Nutro, das erst Monate später problemlos vertragen wurde.

Viele Grüße
Russian
 

Anonymous

Gast
Hallo,
das mit der Diät hatten wir schon (habe in der ersten Woche nur Hühnchenbrust und Reis serviert). Sobald ich Felidae weglasse, normalisiert sich der Stuhl. Die Stuhlproben wurden bislang nicht eingeschickt. Die TÄ hat sie in eine Lösung gelegt und auf Würmer untersucht, negativ. Die beiden wurden auch abgetastet, nichts auffälliges. Sie sind putzmunter. Durchfall isses ja auch nicht direkt, die zwei Klogänge mit zuweilen breiigem Stuhl könnte ich ja tolerieren, nicht aber das Blut...Es ist zwar superwenig (ich glaube ich sehe es nur, weil ich ihnen ständig aufs Klo hinterhersprinte und das Häufchen abgreife, bevor sie es verbuddeln können), weniger als ein Tropfen und immer am letzten bißchen Stuhl.
Ich beobachte jetzt mal, ob das Phänomen noch auftaucht, wenn sie lediglich Whiskas bekommen. Wenn nicht, isses wohl eine Reizung des Darmes infolge Futterumstellung. Wenn doch, muß eine Kotprobe eingeschickt werden, klar. Ich halte es aber für relativ unwahrscheinlich, dass es Würmer sind, denn sie wurden engmaschig mit verschiedenen Wurmmitteln entwurmt.
Ich hab die ganze Kammer voll mit Felidae und muß doch Whiskas geben, dabei würde ich sooooo gerne was besseres füttern..!

Traurige Grüße Michaela
 

Sternenfeuer

Gast
Hallo du!!!

Also ich muss auch sagen, obwohl Felidae so ein gutes Futter sein soll - meine bekommen auch Durchfall!!! Und das ist bei Persern wirklich nicht toll. Gott sei dank habe ich mir erstmal nur ne Probe schicken lassen, die war kostenlos!!!!

Also füttere ich weiterhin Royal Canin, mal das für Perser, mal das Indoor und es klappt super!!! Zur Abwechslung füttere ich auch mal das Select Gold Sensitive, das ist die Eigenmarke aus dem Fressnapf und das mögen meine beiden am liebsten. Ich kauf davon aber nur ab und zu mal ne kleine Packung, da ich mir nicht sicher bin, ob das Futter auch wirklich gut ist.

So ist das mit unseren kleinen Rackern, nichts macht man richtig, egal wie gut man es meint!!!
 

russian

Gast
Hallo Michaela,

dann würde ich das Felidae mal für einige Zeit zur Seite stellen, und es mit anderen Premiumsorten versuchen z.B. Nutro, Precept, Innova vielleicht werden diese besser vertragen. Aber kaufe zur Vorsicht erst einmal nur wenige Dosen, wenn ihnen diese bekommen und sie völlig umgestellt sind, kannst Du es später nochmal mit Felidae versuchen.

Viele Grüße
Russian
 

Tom70

Registriert seit
04.10.2002
Beiträge
600
Gefällt mir
0
Hallo Michaela,

ich muss nochmal doof fragen...bist du sicher dass am Ende Blut dabei ist ? Habt ihr das was wie Blut aussieht mal "extrahiert" ;-), untersuchen und als Blut bestätigen lassen ? Weil ich kann mir nach wie vor nicht erklären wie neues Futter Blut im Kot verursachen soll. Bei einer Darmreizung müsste ja ein Entzündung vorliegen und dann futterunabhängig auftreten ? Gibt es denn auch das Blut wenn nur Whiskas gefüttert wird bzw. ist es weg, wenn Felidae abgesetzt wird ? Der Durchfall ist wie gesagt eigentlich meist normal, egal ob Felidae, Nutro oder Innova. Aber ich will nicht ausschließen, dass die Katzen vielleicht nur auf Felidae so reagieren und andere Sorten doch besser vertragen werden. Vielleicht ist aber auch die Mischung mit Whiskas schuld. Also nicht Whiskas selbst, sondern die Tatsache, dass zwei qualitativ völlig verschiedene Futter gleichzeitig gegeben werden. Das "mischen" wird ja meistens empfohlen, um Katzen geschmacksmäßig an das neue Futter zu gewöhnen weil es pur oft verweigert wird und um eventuell Durchfall zu verhindern, weil das Futter anfangs überwiegend aus dem alten Futter besteht. Wenn aber Durchfall auch beim mischen mit kleinsten Anteilen des neuen Futters auftritt ist die Katzen Verdauung so oder so sensibel und da hilft das mischen auch nicht, sondern kann das Gegenteil bewirken und die "Stabilisierung" des Kotes aufgrund der qualitativen Unterschiede im Futter vielleicht sogar verzögern, als wenn man gleich zu 100% das neue Futter gibt. Auch bei "purer" Gabe wird es anfangs wahrscheinlich Durchfall oder sogar Erbrechen geben, aber aufgrund der Tatsache, dass die neue Qualität ausschließlich gegeben wird, kann sich der Kot vielleicht doch schneller stabilisieren. Lass bitte vom TA wenn wie scheinbar noch nicht geschehen untersuchen, ob es wirklich Blut ist. Wenn ja, muss das natürlich ernst genommen werden. Dann solltest Du für eine Übergangszeit vielleicht andere Sorten probieren. Bei den meisten Versendern kann man "Schnupperpakte" bestellen, oder Du orderst von den verschiedenen Sorten halt nur ein paar Dosen. Wenn die Umstellung geklappt hat kannst Du auch die Felidae Reste wieder probieren, wenn sie nicht Druchfall verursachen. Ansonsten nehm ich die restlichen Dosen ;-)..meine Felidae Miezen sind dafür sehr dankbar.

Schöne Grüße
Thomas
 

Anonymous

Gast
Guten Morgen,
vielen Dank für eure Tipps.
Der Stuhl meiner beiden wird fest, sobald ich ausschließlich Whiskas füttere. Die Konsistenz allein würde mich ja nicht beunruhigen, da sehe ich ganz klar einen Zusammenhang mit dem Futter. Vielleicht hast Du Recht, Tom, der Verdauungstrackt scheint irritiert zu sein durch die Mischung. Füttere ich Whiskas= fester Stuhl, füttere ich die Mischung = halb/halb.
Aber das Blut.... Anfangs konnte ich hin und wieder ein frisches Tröpfchen am Ende der Portion ausmachen, mittlerweile ist der Stuhl fester, aber enthält Schleim und der ist rötlich. Heute hat Berio nüchtern schaumig-schleimig erbrochen, weiß nicht, ob da ein Zusammenhang besteht.
Habe im Internet recherchiert, dass es verdammt viele Wurmsorten gibt, die z.T. nur durch spezielle Wurmkuren abzutöten sind. Und es könnten auch Giardien sein (symptome würden passen). In einem anderen Forum habe ich gelesen, dass Blut im Stuhl sehr häufig bei BKHs auftritt, die noch sehr jung sind. Da posteten zig Leute, die das gleiche Problem hatten. Lilly und Berio sind ja BKH Tabbys....

Ich denke, ich füttere jetzt erst Mal nur Whiskas, gebe Joghurt und lege mich weiter auf die Lauer. Von den auffälligen Stuhlproben lege ich eine Sammlung an (Ich habe jetzt Marmeladengläschen mit Stuhlproben im Kühlschrank!!!!!!!!), die ich zur genauen Analyse einschicken lasse, wenn sich das mit dem Blut über Ostrern nicht gibt.

Und Tom: Du kriegst das Felidae, wenn es wirklich am Futter liegt, versprochen.
 
Thema:

Futterumstellung

Futterumstellung - Ähnliche Themen

  • Fressmaschine, Kohlehydratrechner und Futterumstellung

    Fressmaschine, Kohlehydratrechner und Futterumstellung: Hallo miteinander, ich habe ja so eine kleine Fressmaschine zu Hause, immer Hunger, immer Hunger!!! Eigentlich ja Freigänger, aber das einzige...
  • Fragen rund um Futterumstellung

    Fragen rund um Futterumstellung: Hallo an alle Katzenfreunde und - besitzer, erst einmal vorweg: Ich bin ganz neu hier und weiß nicht 100%ig, ob ich hier ganz richtig bin, evtl...
  • Futterumstellung auf hochwertiges Futter

    Futterumstellung auf hochwertiges Futter: Dann gehts hier weiter.
  • Hochwertiges Futter = DF, oder einfach nur Eingewöhnung?

    Hochwertiges Futter = DF, oder einfach nur Eingewöhnung?: Hallo ihr lieben, Nun stelle ich auch mal eine Frage. Manche wissen ja um den ewigen Kampf um's Purina Trockenfutter zwischen Leonardo und mir...
  • Wie lange dauert es bis sich Ernährungsumstellung bemerkbar macht?

    Wie lange dauert es bis sich Ernährungsumstellung bemerkbar macht?: Hallo zusammen! Der Titel sagt es eigentlich schon aus. Wenn Katzen ein bestimmtes Futter nicht vertragen und z.B. mit Blähungen oder weichem Kot...
  • Ähnliche Themen
  • Fressmaschine, Kohlehydratrechner und Futterumstellung

    Fressmaschine, Kohlehydratrechner und Futterumstellung: Hallo miteinander, ich habe ja so eine kleine Fressmaschine zu Hause, immer Hunger, immer Hunger!!! Eigentlich ja Freigänger, aber das einzige...
  • Fragen rund um Futterumstellung

    Fragen rund um Futterumstellung: Hallo an alle Katzenfreunde und - besitzer, erst einmal vorweg: Ich bin ganz neu hier und weiß nicht 100%ig, ob ich hier ganz richtig bin, evtl...
  • Futterumstellung auf hochwertiges Futter

    Futterumstellung auf hochwertiges Futter: Dann gehts hier weiter.
  • Hochwertiges Futter = DF, oder einfach nur Eingewöhnung?

    Hochwertiges Futter = DF, oder einfach nur Eingewöhnung?: Hallo ihr lieben, Nun stelle ich auch mal eine Frage. Manche wissen ja um den ewigen Kampf um's Purina Trockenfutter zwischen Leonardo und mir...
  • Wie lange dauert es bis sich Ernährungsumstellung bemerkbar macht?

    Wie lange dauert es bis sich Ernährungsumstellung bemerkbar macht?: Hallo zusammen! Der Titel sagt es eigentlich schon aus. Wenn Katzen ein bestimmtes Futter nicht vertragen und z.B. mit Blähungen oder weichem Kot...
  • Schlagworte

    ,

    ,

    katze blut im stuhl nach futterumstellung

    Top Unten