Futter zur Unterstützung der Verdauung? Öfter füttern?

Diskutiere Futter zur Unterstützung der Verdauung? Öfter füttern? im Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo ihr Lieben, In den letzten Wochen war ich mit einer unserer Katzen (2 Jahre alt) mehrmals beim Tierarzt, weil sie immer wieder erbrochen...
nele_25_11

nele_25_11

Registriert seit
23.08.2023
Beiträge
8
Gefällt mir
3
Hallo ihr Lieben,
In den letzten Wochen war ich mit einer unserer Katzen (2 Jahre alt) mehrmals beim Tierarzt, weil sie immer wieder erbrochen hat. Nachdem anfänglich eine Magen-Darm Infektion vermutet wurde und wir mit Antibiotika und Legavit Komplex dagegen gearbeitet haben, wurden später (weil es wieder auftrat) nur noch leicht verschobene Leberwerte festgestellt. Wir also erneut mit Legavit Komplex gearbeitet
und es wurde wieder besser. Dann erbrach sie einmal einen kleinen Fleck Blut mit sonst klarem Schleim, wir also wieder hin aber nun sehen alle Blutwerte gut aus, keine Entzündungswerte, alle Organe scheinen in Ordnung, auch Galle etc. unauffällig. Und die Kleine ist fit, verhält sich ganz normal, frisst, hat guten Stuhlgang, schmust und spielt wie sonst. Die Tierärztin vermutet eventuell Haare, die den Magen reizen und vielleicht auch Stress als Ursache (wir hatten zwischendurch ein automatisches Katzenklo ausprobiert, das sie gar nicht gut fand)

Sie erbricht immer noch alle paar Tage morgens bevor es Futter gibt klaren Schleim. Soweit ich weiß, deutet klarer Schleim auf einen leeren Magen hin und ist nicht unbedingt gefährlich. Nun meine Frage: Sollte ich sie vielleicht öfter füttern oder braucht sie Futter, das ihre Darmtätigkeit unterstützt? Beide erbrechen nämlich keine Haarballen, nie. Bisher wurden die ja offenbar mit dem Kot ausgeschieden aber nun braucht eine vielleicht Hilfe dabei?
Die beiden bekommen morgens und abends je ihre Portion Nassfutter, immer im Abstand von ca. 12 Stunden. Vielleicht ist das zu lang und sie brauchen für zwischendurch Trockenfutter?
 
03.09.2023
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Futter zur Unterstützung der Verdauung? Öfter füttern? . Dort wird jeder fündig!
Emily-3

Emily-3

Registriert seit
18.07.2022
Beiträge
668
Gefällt mir
423
Ich schwöre auf eingeweichte Flohsamenschalen 1/2 Teelöffel in 5 Teelöffel Wasser oder Moor.

Moor
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
7.748
Gefällt mir
5.937
Die beiden bekommen morgens und abends je ihre Portion Nassfutter, immer im Abstand von ca. 12 Stunden. Vielleicht ist das zu lang und sie brauchen für zwischendurch Trockenfutter?
,
Hallo Nele ::wgelb,

wenn ich die obigen Zeilen lese und dazu deine Beschreibung, das deine Katzen nur am Morgen und Abend, mit diesem großen Abstand dazwischen, ihr Futer bekommen, dann kommt mir spontan der Gedanke, das du eigentlich instinktiv die Ursache für ihr Erbrechen erkannt hast..... daher noch etwas genauere Fragen.....

Wieviel Nassfutter ( in Gramm )gibst du je Katze am Tag ?

Fressen die beiden dann sofort nach der Futtergabe alles auf, oder lassen sie einen Rest im Napf?

Frisst die andere Katze oft der ersten sofort alles weg?

Welche Sorten fütterst du vorwiegend?

Gibst du ihnen auch Malzpaste zum Ausscheiden der Haarballen?

Wie oft und welche Menge hast du den beiden je Katze im ersten Lebensjahr am Tag gegeben?

Wenn du darauf antworten magst, dann kann man es besser beurteilen und findet leichter eine Lösung, wie man das Erbrechen erklären und dann ändern kann.....

Wie schwer sind deine Katzen jeweils?

Liebe Grüße Waltraud
 
nele_25_11

nele_25_11

Registriert seit
23.08.2023
Beiträge
8
Gefällt mir
3

,
Hallo Nele ::wgelb,

wenn ich die obigen Zeilen lese und dazu deine Beschreibung, das deine Katzen nur am Morgen und Abend, mit diesem großen Abstand dazwischen, ihr Futer bekommen, dann kommt mir spontan der Gedanke, das du eigentlich instinktiv die Ursache für ihr Erbrechen erkannt hast..... daher noch etwas genauere Fragen.....

Wieviel Nassfutter ( in Gramm )gibst du je Katze am Tag ?

Fressen die beiden dann sofort nach der Futtergabe alles auf, oder lassen sie einen Rest im Napf?

Frisst die andere Katze oft der ersten sofort alles weg?

Welche Sorten fütterst du vorwiegend?

Gibst du ihnen auch Malzpaste zum Ausscheiden der Haarballen?

Wie oft und welche Menge hast du den beiden je Katze im ersten Lebensjahr am Tag gegeben?

Wenn du darauf antworten magst, dann kann man es besser beurteilen und findet leichter eine Lösung, wie man das Erbrechen erklären und dann ändern kann.....

Wie schwer sind deine Katzen jeweils?

Liebe Grüße Waltraud
Hallo, sehr lieb, dass du so ausführlich helfen möchtest :)

Nassfutter bekommen beide Katzen, da sie zwischen 4 und 5 kg wiegen, ca. 100g pro Mahlzeit, sprich 200g am Tag.

Beide fressen sofort alles auf. Normalerweise brauchen sie dafür gleich lange, dann wird auch nichts weggefressen. Wenn die eine aber mal langsamer ist, wie es jetzt wegen ihrer Magenverstimmung war, dann hat die andere schnell zugegriffen. (Sobald wir das bemerkt haben, haben wir dann interveniert. Kann aber gut sein, dass wir es ein paar Tage nicht bemerkt haben, weil beide normal zu fressen schienen, aber eine der beiden ist etwas pummeliger geworden während die mit den Magenproblemen ein wenig abgenommen hat)

Das Futter ist entweder die Eigenmarke von Raiffeisen (die Läden gibt es aber glaube ich nicht überall, also vielleicht kennst du die nicht) oder MjamMjam.

Malzpaste gebe ich bisher nicht, ich wusste leider nicht, dass das nötig ist (?) :(

Da ich die beiden mit fast einem Jahr aus dem Tierheim geholt habe, sind wir direkt mit der jetzigen Futtermenge gestartet.

Trockenfutter gibt es unregelmäßig im Futterspielzeug, vor allem dann, wenn sich Futterzeiten mal verschieben, weil wir z.B. abends früher füttern weil wir noch weg wollen.

Danke schon mal für deine Hilfe :)
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
7.748
Gefällt mir
5.937
Es ist jetzt schon spät , daher werde ich erst morgen versuchen auf verschiedenes näher eizugehen...für heute wünsche ich euch eine gute Nacht
.
 
Flederviech

Flederviech

Registriert seit
07.03.2023
Beiträge
101
Gefällt mir
45
Von Raiffeisen kenn ich jetzt das Futter nicht,Mjamjam fütter ich u.a selber.
200g sind ansich zu wenig und 2 Mal am Tag ist auch eher ungünstig. Katzen sind Häppchenfresser und gehen ansich mehrmals am Tag futtern. Besser ist es,wenn du mehrmals am Tag kleinere Portionen fütterst. Oder du hast 24/7 Futter stehen.
Wenn dir das zeitlich nicht möglich ist,schau dich mal nach einem Futterautomaten um,vllt wäre das eine Lösung.
Ich arbeite von zu Hause ... hab also zeitlich zumindest kein Problem ;-) Hier steht meist immer Futter. Als mein ältester Kater noch lebte,hab ich mehrmals am Tag kleine Ladungen gefüttert,da er Nierenprobleme hatte und ein anderes Futter bekommen musste bzw. nur in bedingten Mengen das normale Futter vertrug (er klaute natürlich bei den anderen wenn man nicht aufpasste *schmunzel*)

Malzpaste kannst du geben wenn sie sie nehmen. Meine mögen sie nicht. Die Kater spucken ab und an Fellwürste aus,mein Mädel noch nie. Für gewöhnlich scheiden sie die auch über den Kot aus. Aber manche Katzen haben halt Probleme damit oder haben zuviel Haare/Unterwolle (ggf. rassebedingt) und da kann man sie dann mit Malzpasten o.ä unterstützen.
Flohsamen hab ich hier auch,ebenso Heilerde. Moor bekomm ich in die Bande nicht rein.

Vllt. probierst du es mal mit 3-4-5 kleinen Mahlzeiten am Tag und schaust ob sie dann immer noch spuckt. Malzpaste gibt es z.B von Gimpet.
Wenn du bei Mjamjam in der Qualitätsregion bleibst,brauchst du ansich auch keine Bedenken haben das sie dick werden bei mehr Futter. Würde da vllt noch 1-2 andere Marken dazu füttern. Kein Futter ist perfekt von der Zusammensetzung her und so vermeidet man,das sie sich auf eines einschießen. Bzw. falls mal ein Hersteller die Zusammensetzung ändert und es dann nicht mehr gefressen wird,steht man dann da ;-)
Trockenfutter würd ich lassen bzw. nicht mengenmäßig mehr füttern. So lang du keine Junkies hast,zieh dir keine ran ;-) So zum frummeln,spielen oder auch mal im Notfall ist das völlig in Ordnung.
 
Emily-3

Emily-3

Registriert seit
18.07.2022
Beiträge
668
Gefällt mir
423
Nassfutter bekommen beide Katzen, da sie zwischen 4 und 5 kg wiegen, ca. 100g pro Mahlzeit, sprich 200g am Tag.
Das erscheint mir zu wenig. Eine 5 Kg Katze benötigt 260-300 Gramm je nach Futtet und Aktiviert auch 400g.

2x am Tag füttere ich auch habe aber Futterautomaten. Selbst bei hochwertigen Nassfutter erscheint mit 200 Gramm zu wenig zumachen sie alles auf einmal auffressen und danach 12 Stunden ohne Nahrung sind.

Als Paste gerade bei sensiblen Verdauungstrakt kann ich dir die Paste auch gegen Haarballen empfehlen


Paste
 
Emily-3

Emily-3

Registriert seit
18.07.2022
Beiträge
668
Gefällt mir
423
Fütterst du auch Trockenfutter?
 

Viererbande

Registriert seit
18.05.2005
Beiträge
649
Gefällt mir
118

Trockenfutter gibt es unregelmäßig im Futterspielzeug, vor allem dann, wenn sich Futterzeiten mal verschieben, weil wir z.B. abends früher füttern weil wir noch weg wollen.

Danke schon mal für deine Hilfe :)
Falls deine Katze zu denen gehört, die unter Nüchternerbrechen leiden, wäre es wichtig, dass sie immer Zugang zu Futter hat. Wenn der Magen zu lange leer ist, macht die Magensäure Probleme, sie führt zu Übelkeit und Erbrechen.
Im akuten Fall, um aus dem Teufelskreis leerer Magen-Übelkeit-erbrechen-leerer Magen ..herauszukommen, könntest du deine Tierärztin auf Sucrabest, Cerenia oder Omeprazol ansprechen. Als Hausmittel eignet sich SEB/Ulmenrinde recht gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Emily-3

Emily-3

Registriert seit
18.07.2022
Beiträge
668
Gefällt mir
423
Noch besser eignen sich Flohsamenschalen. Die regulieren Magen und Darmtrakt
 

Viererbande

Registriert seit
18.05.2005
Beiträge
649
Gefällt mir
118
Flohsamenschalen
......
Und die Kleine ist fit, verhält sich ganz normal, frisst, hat guten Stuhlgang, schmust und spielt wie sonst.....
Flohsamenschalen kommen bei Durchfall und Verstopfung zur Anwendung, da sie durch ihre Quelleigenschaften und Schleimstoffe den Kot lockern und voluminöser machen sowie die bei Durchfall vorhandene überschüssige Flüssigkeit im Darm binden, wodurch sich der Stuhl verdichtet.
Da sie im Magen bereits quellen, können sie auch zum Abnehmen genutzt werden.

Welches Mittel nun am besten anschlägt, muss man wohl individuell ausprobieren.
 
Emily-3

Emily-3

Registriert seit
18.07.2022
Beiträge
668
Gefällt mir
423
Flohsamenschalen kommen bei Durchfall und Verstopfung zur Anwendung
Das ist so nicht ganz richtig, eingeweichte Flohsamenschalen bilden im Magen und Darmtrakt eine Schutzschicht regulieren Magensäure und die Darmtätigkeit.

Wichtig ist dass sie eingeweicht in geringer Menge gegeben werden.
Flohsamenschalen sind Ballaststoffreich.
Ich gebe einen 1/2 gestrichenen Teelöffel mit 5 Teelöffel eingeweichtem lauwarmen Wasset das über Stunden gequellt hat ins Futter.
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
10.261
Gefällt mir
8.113
Donna bekommt morgens 5ml Ulmenrindensirup, eine halbe Stunde später ihr Fressen.
Demnächst will ich auf Futterautomaten umsteigen, dann haben beide auch über Nacht Futter zur Verfügung.
 
nele_25_11

nele_25_11

Registriert seit
23.08.2023
Beiträge
8
Gefällt mir
3
Danke an alle für die tollen Ratschläge!
Ich schau mal, ob die beiden Malzpaste mögen oder ob Flohsamen funktionieren. Außerdem gehe ich erstmal auf 3 Mahlzeiten am Tag hoch (im Prinzip wird ein Mittagessen eingeschoben und das Abendessen gibt's dadurch ein wenig später) und schaue, wie es sich verhält. Vielleicht gibt's auch noch einen Futterautomaten für eine nächtlich 4. Portion.

Wenn ich den beiden das erzählen könnte, würden sie sich wohl auch begeistert bei euch bedanken wollen :D
 
Hiyanha

Hiyanha

Registriert seit
17.03.2019
Beiträge
917
Gefällt mir
992
Außerdem gehe ich erstmal auf 3 Mahlzeiten am Tag hoch
Katzen sind grundsätzlich Häppchenfresser (auch wenn einige der Fellkröten das selber nicht zu wissen scheinen. :wink: ). Das natürliche Fressverhalten einer Katze besteht aus etwa 12 - 15 kleinen (Mäuse-)Mahlzeiten pro 24 Stunden.

Ich persönlich würde Dir dazu raten, dir Futterautomaten anzuschaffen, in denen das Futter den ganzen Tag über frisch bleibt. Und dann würde ich so viel Futter zur Verfügung stellen, dass es rund um die Uhr reicht. In den Automaten bleibt das Futter so frisch, dass es auch nach vielen Stunden noch anstandslos gefressen wird. Außerdem können sich da keine Fliegen ansammeln.

Ja, am Anfang werden Deine Katzen wahrscheinlich erst einmal (viel) zu viel futtern, weil es neu für sie ist, dass sie rund um die Uhr Futter zur Verfügung haben. Wahrscheinlich haben sie aufgrund dessen auch kein normales Sättigungsgefühl mehr.
Aber mit der Zeit wird sich das höchstwahrascheinlich einpendeln.
Irgendwann werden die Katzen wissen, dass das Futter rund um die Uhr zur Verfügung steht. Dann wird die Gier nachlassen und das Sättigungsgefühl wird sich einspielen.

Rein physiologisch ist ein Katzenmagen einfach nicht darauf ausgelegt im "Leerlauf" zu laufen.


Nachtrag:
Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich hier ausschließlich von Nassfutter schreibe.
Trockenfutter hat im Gegensatz zu Nassfutter ein eine immens hohe Kaloriendichte (und enthält viel zu wenig Flüssigkeit), da würde ich nicht auf "all you can eat" umsteigen. Aber Trockenfutter würde ich auch generell nicht zur normalen Ernährung empfehlen. Eher nur mal als Leckerli zwischendurch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hiyanha

Hiyanha

Registriert seit
17.03.2019
Beiträge
917
Gefällt mir
992
Japp, die haben wir auch.
Und ich kann sie nur wärmstens empfehlen.
Spätestens dann, wenn eine der Katzen aufgrund irgendwelcher Krankheiten/Unpässlichkeiten besonderes Futter oder Nahrungsmittel/Medikamente im Futter braucht, sind diese Automaten Gold wert.

Es gibt aber auch etwas preisgünstigere Automaten. Die haben halt keine Microchip-Erkennung und öffnen durch einen Bewegungsmelder.
Aber auch diese Automaten halten das Futter frisch. ( Klick )
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
4.751
Gefällt mir
4.626
Ich habe seit 4 Jahren die Futterschalen mit Sensor im Einsatz, weil die bei meinen Katzen einfach besser geeignet sind.
Da kann ich in jede Schale anderes Futter füllen und die Katzen können selbst entscheiden, welches Futter sie mögen.
Für mich waren die Schalen bisher der beste Kauf an Katzenzubehör!

Selbst bei mir in Griechenland bleibt das Futter in diesen Schalen bis zu 24 Stunden so frisch, dass es gefressen wird. Und die Katzen ändern mit den Futterschalen wirklich ihr Fressverhalten dahingehend, dass sie häufiger kleine Portionen fressen.
Das mit dem Kotzen auf leeren Magen hat nämlich mein Kater, wenn er nicht alle 4-5 Stunden etwas frisst, und seine Mutter hatte es auch. Katzen lieben es auch, nachst zu fressen....mit den Futterautomaten kein Problem.
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
2.568
Gefällt mir
3.136
Meine Katzen bekommen 3xtäglich eine handvoll Trockenfutter und abends stelle ich ihnen eine größere Portion Nassfutter hin, das den Vieren bis morgens reicht.

Trinken tun sie sehr gut, wir haben 2 große Katzenschüsseln mit Wasser im Haus und einen Brunnen im Garten zu dem sie Tag und Nacht durch die Katzenklappe Zugang haben. Dass das Brunnenwasser nicht wirklich sauber ist, macht ihnen nichts aus.
 
Thema:

Futter zur Unterstützung der Verdauung? Öfter füttern?

Futter zur Unterstützung der Verdauung? Öfter füttern? - Ähnliche Themen

  • Maine Coons - immer hungrig?

    Maine Coons - immer hungrig?: Hallo zusammen, wir haben vor ca. 2 Wochen zwei wunderschöne Maine Coons aus dem Tierheim adoptiert. Einen Kater, 1,5 Jahre alt und eine Katze...
  • Trend kalorienreduziertes Futter

    Trend kalorienreduziertes Futter: So langsam wird es wirklich schwierig, normales, nicht kalorienreduziertes Futter für meine Katzen zu finden:sneaky: In den letzten Monaten haben...
  • brauche Rat bezüglich Futtersituation

    brauche Rat bezüglich Futtersituation: Hallo Ich bräuchte mal einen Rat. Seit kurzem frisst einer von meinen Katern seine Mahlzeiten nicht auf und ich habe Sorge das er dadurch evtll...
  • Langschläferkatze // wie frisst sie früher

    Langschläferkatze // wie frisst sie früher: Hallo ihr wundervollen Katzeneltern, ich habe zwei wundervolle Fellnasen hier, die es lieben bis in den späten Vormittag zu schlafen. Wochenends...
  • Katzen mögen plötzlich ihr Futter nicht mehr

    Katzen mögen plötzlich ihr Futter nicht mehr: Hallo ihr Lieben, Kurz und bündig: BEIDE Miezen finden ihr Fresschen plötzlich doof. Seit ca zwei Wochen geht das schon so. Maximal wenn die...
  • Ähnliche Themen
  • Maine Coons - immer hungrig?

    Maine Coons - immer hungrig?: Hallo zusammen, wir haben vor ca. 2 Wochen zwei wunderschöne Maine Coons aus dem Tierheim adoptiert. Einen Kater, 1,5 Jahre alt und eine Katze...
  • Trend kalorienreduziertes Futter

    Trend kalorienreduziertes Futter: So langsam wird es wirklich schwierig, normales, nicht kalorienreduziertes Futter für meine Katzen zu finden:sneaky: In den letzten Monaten haben...
  • brauche Rat bezüglich Futtersituation

    brauche Rat bezüglich Futtersituation: Hallo Ich bräuchte mal einen Rat. Seit kurzem frisst einer von meinen Katern seine Mahlzeiten nicht auf und ich habe Sorge das er dadurch evtll...
  • Langschläferkatze // wie frisst sie früher

    Langschläferkatze // wie frisst sie früher: Hallo ihr wundervollen Katzeneltern, ich habe zwei wundervolle Fellnasen hier, die es lieben bis in den späten Vormittag zu schlafen. Wochenends...
  • Katzen mögen plötzlich ihr Futter nicht mehr

    Katzen mögen plötzlich ihr Futter nicht mehr: Hallo ihr Lieben, Kurz und bündig: BEIDE Miezen finden ihr Fresschen plötzlich doof. Seit ca zwei Wochen geht das schon so. Maximal wenn die...
  • Top Unten