Fütterungsfragen

Diskutiere Fütterungsfragen im Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo! Meine 2 Katzen (Kater u. Kätzin, beide kastriert), 4 Jahre alt bekamen bis jetzt immer 2xtgl Trockenfutter und 2-3xtgl. Nassfutter. Jetzt...

birgit77

Registriert seit
08.06.2007
Beiträge
70
Gefällt mir
0
Hallo!
Meine 2 Katzen (Kater u. Kätzin, beide kastriert), 4 Jahre alt bekamen bis jetzt immer 2xtgl Trockenfutter und 2-3xtgl. Nassfutter.

Jetzt habe ich ihnen einen Trockenfutterspender hingestellt,damit sie ganztägig Zugang zum Futter haben, denn
sie haben sich angewöhnt, um 4 Uhr morgens, manchmal auch eher (arbeite im Schichtdienst und als Kleine gabs halt beim Aufstehn Trockenfutter und bevor ich in die Arbeit ging Nassfutter) Hunger zu haben! Das nervt aber schon ab und zu.

Deswegen und weil meine Tierärztin gesagt hat, ich soll immer was stehen lassen, da die Tiere normalerweise immer viele kleine Portionen über den Tag verteilt zu sich nehmen, wollt ich das jetzt ausprobieren.

Meine Frage: ich möchte ihnen aber trotzdem Nassfutter geben. Zur Zeit stürzen sie sich noch ganz schön aufs Trockenfutter." Vergeht "das irgendwann?
Was habt ihr für Fütterungen und Erfahrungen?
 
19.02.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fütterungsfragen . Dort wird jeder fündig!
Joyce&Luna

Joyce&Luna

Registriert seit
20.07.2005
Beiträge
10.749
Gefällt mir
2
Hallo

Es wird wohl eine ganze weile dauern, bis sie kapieren das immer was da ist. Vielleicht solltest du ihnen nur über Nacht den zugang zum TroFu geben. Es kann sehr gut passieren, das sie später nur noch TroFu haben wollen und das Nafu verschmähen.
Da meine eh TroFu Junkie sind, haben sie Tag und Nacht zugriff drauf und teilen sich ihre Portionen gut ein. Ich stelle für Luna auch immer wieder NaFu hin, aber von den 100g schmeiße ich jedemal die Hälfte weg.
Meine kennen es von anfang an so, ob sich deine noch daran gewöhnen ::?

Anke
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Wie alt sind denn die zwei?
Wär's nicht besser, mehr Naßfutter anzubieten und das Trofu zu reduzieren?
 

zampinos

Registriert seit
02.12.2007
Beiträge
563
Gefällt mir
0
Deswegen und weil meine Tierärztin gesagt hat, ich soll immer was stehen lassen, da die Tiere normalerweise immer viele kleine Portionen über den Tag verteilt zu sich nehmen, wollt ich das jetzt ausprobieren.
Das würde ich nicht sagen, dass sie gerne kleine Portionen am Tag fressen, ist richtig, aber ich würde nicht permanent etwas stehen lassen. Irgendwann siehst Du sie nicht mal mehr zur Fütterungszeit.
Ich würde die Fütterungszeiten nicht abschaffen, denn so haben sie immer einen Grund nach Hause zu kommen und Du siehst sie regelmäßiger.


Meine Frage: ich möchte ihnen aber trotzdem Nassfutter geben. Zur Zeit stürzen sie sich noch ganz schön aufs Trockenfutter." Vergeht "das irgendwann?
Was habt ihr für Fütterungen und Erfahrungen?
Ich würde versuchen das TroFu zu rationieren, so dass sie verstehen, dass es halt nicht immer zur Verfügung steht. Am besten ist es, wenn DU irgendwann komplett auf NaFu umsteigst...

Meine sind zwar keine Freigänger, aber sie bekommen morgens wenn mein Mann das Haus verläßt etwas, so gegen 8 Uhr. Und dann erst wieder gegen 17:00 Uhr, wenn ich nach Hause komme. Die haben sich alle prima daran gewöhnt.

Viele Grüße

Anke
 

betti

Registriert seit
16.05.2006
Beiträge
992
Gefällt mir
1
Zur Zeit stürzen sie sich noch ganz schön aufs Trockenfutter." Vergeht "das irgendwann?
Ich glaub leider nicht, dass das vergeht :? . Im Gegenteil. Viele Katzen lieben TF und wenn sie es zur freien Verfügung haben, dann bleibt das NF oft stehen.
Ich geb Gipsy morgens immer erstmal NF, erst wenn das einigermaßen gegessen ist (mehr als 50-100g werden es nicht :roll: ) gibt es TF, also meist nicht vor abends.
 

*Kira*

Registriert seit
04.02.2008
Beiträge
82
Gefällt mir
0
Meine Katze ist ja auch so ein Trockenfutter-Junkie. Wenn sie es ständig zur Verfügung hätte, würde sie überhaupt kein Nassfutter fressen :roll:. Außerdem würde sie aufgehen wie ein Hefekloß, da sie alles, was es an Trockenfutter gibt, gierig verschlingt....Daher gibts das Trockenfutter streng rationiert.
Ich denke, wenn deine Katzen das Trockenfutter auch so lieben, haben sie ja gar keinen Grund, das Nassfutter anzurühren. Schließlich ist immer Trockenfutter da, woran sie sich sattfressen können.

Ich weiß aber nicht so genau, wie das mit dem Umgewöhnen auf andere Fütterzeiten ist. Bei uns gibts morgens und abends was, auch nicht immer streng zur gleichen Uhrzeit. Daran hat Kira sich gut gewöhnt.
Aber im Schichtdienst ist das natürlich anders...::?
 

birgit77

Registriert seit
08.06.2007
Beiträge
70
Gefällt mir
0
Vielen Dank. Habs jetzt wieder weggetan, denn sie fressen sonst wirklich kein Nassfutter mehr und das Trockenfutter sollte ja was Besondres sein, worauf sie sich ja eh sehr freuen!!!
 
Thema:

Fütterungsfragen

Top Unten