Füttern früh um 7??

  • Ersteller des Themas meridiana
  • Erstellungsdatum

meridiana

Registriert seit
26.09.2007
Beiträge
72
Gefällt mir
0
Hiho,

genau das is das Problem. Obwohl Loki vor dem Schlafen nochmal ein kleines Bisschen in den Napf kriegt und bespielt wird,
geht er mir spätestens ab früh um 7 auf die nerven und mauzt mich voll. Ich halts nicht mehr aus... Und wenns nicht reicht will er dann auch noch spielen spielen. Ich hab keinen Bock mehr, ehrlich! Wie krieg ich ihn dazu erst ab um 8 oder 9 rumzunerven? Liegts vielleicht am Trofu? Das mag er gar nicht haben, obwohl er normalerweise null meckert.:(
 
26.11.2007
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

Hermine-13

Registriert seit
06.08.2007
Beiträge
25
Gefällt mir
0
Hast du es gut.
Meine kommen morgens um 5, schnurren wie kleine Traktoren und geben keine Ruhe mehr bie es die 1. portion Nafu gibt.
Trofu gibt es immer, mögen sie aber nicht so.
Ich hoffe es wird besser wenn sie älter werden. Wie alt ist Deine Katze?
Grüße
Birgit
 

meridiana

Registriert seit
26.09.2007
Beiträge
72
Gefällt mir
0
3 Jahre.. das wird sicher nicht besser, wenn ich es ihm nicht irgendwann klar mache. Das Problem mit dem Beibringen is der Donnerstag. Da muss ich schon um 8 in der Uni sein. Also Fütterung schon um 7...ob er sich das merkt *heul*
 

tiggerw83

Registriert seit
28.07.2006
Beiträge
1.955
Gefällt mir
0
ach herje klingst du verzweifelt. wie lange hast du enn die mietz nun schon?

ich bin nun seit 6 jahren stolze dosi. cindy urfte früher immer mit ins bett. also gings morgens halb 6 los... "ich hab hunger".

dosi stand auf... geht aufs klo... gibt cindy was und geht wieder ins bett und schläft gemütlich weiter...

das mach ich auch jetzt noch. als rabea dazu kam, hieß es... schlafzimmertür zu... unsere letzten pflanzen retten. sie kratzte morgens immer an die tür. also bin ich aufs klo, katze gefüttert wieder ins bett.

jetzt kam fosco noch mit dazu und es geht eigentlich immer zwischen 6 und 7 uhr das ich ie fütter.

ich werde von allein wach. und geh sie füttern.

wichtig ist bei uns die reihenfolge.. erst klo dann katze... weil bevor ich vom klo runter bin, sin die fertig mit fressen und lauern mir auf.

wenn ich das gemacht hab. lassen ie uns sogar bis mittags schlafen.

kein maunzen, kein kratzen. erst wenn sie merken das wir wach sind.

ich denke man sollte versuchen wie es für einen am besten ist.

und mit dem alter hats nix zu tun.

cindy musste sogar mit 12 jahren lernen, das es nix mehr ins schlafzimmer gibt un auch sie hat gelernt zu fressen wenn wir es bestimmen.

kathy
 

meridiana

Registriert seit
26.09.2007
Beiträge
72
Gefällt mir
0
ach wenn das so einfach wäre.. aber ich bin, wie meine mutter, mit dem fluch geschlagen: einmal wach, nix schlaf... schrecklich! Man kommt ja so klar, auch mit um 7, aber wenn man mal länger abends wach ist, nicht um 11 ins bett fällt, sondern mal bis halb eins oder so...das geht ja gar nicht.
 

kocart

Registriert seit
19.04.2007
Beiträge
318
Gefällt mir
0
Meine zwei können das auch sehr gut. ich werde täglich morgens geweckt und das schlimme, manchmal sogar schon um 4 Uhr :evil: Aber ich stehe nicht auf auch wenn ich an die Decke gehen könnte. ERST UM 6 UHR GIBT ES WAS ZU FUTTERN!

Aber das müssen die wohl noch lernen! Auch wenn die schon bald bei mir 1 Jahr hier sind.

Und manchmal sind die richtig schlimm, dann wird morgens (nachs für mich::bg) rum gemauzt und wenn ich den Futter gebe (um 6 Uhr) dann essen die vielleicht gerade maal 30g und gehen wieder. Verstehe mal die zwei....:evil:
 

Merlin_I

Guest
Hi,

es soll sogar Menschen geben die vor 7 Uhr aufstehen müssen. Denk vielleicht morgens an diese und freu dich das DU bis 7 schlafen konntest.
Oder du legst dir eine Katze mit Knopf im Ohr zu: Die sind leise, fressen nix, machen keinen Dreck UND man kann sie auch streicheln! ::w

...Student möcht ich noch mal sein!


MfG

Dennis
 

Claudi

Registriert seit
07.08.2003
Beiträge
1.453
Gefällt mir
0
Sorry, die meisten Menschen leiden unter dem harten Schicksal "schon" um 7 aufstehen zu müssen.... manche sogar täglich 8O8O.
Hihi, das ging mir auch durch den Kopf ::bg
Ich bin selbst Studentin, daher weiß ich auch, dass man da meist länger schläft, aber momentan schreib ich meine Diplomarbeit und wenn ich in die Firma muss, muss ich um kurz nach 7 bereits da sein.

Ich glaube nicht, dass du ihr das abgewöhnen kannst, sie hat halt hunger ::? Hast du mal versucht so spät wie möglich noch was zu geben? Also wenn du wirklich um 1 ins Bett fällst, dann noch Futter hinzustellen? Vielleicht klappt es so.

LG

PS Unsere zwei wecken uns bereits um halb 6. 7 wär mir auch sehr recht ;-)
 
Santino

Santino

Registriert seit
21.02.2005
Beiträge
12.245
Gefällt mir
0
Eine einfache Lösung wäre:
Besorg dir einen Futterautomaten, zum Beispiel diesen hier:
http://www.zooplus.de/app/WebObjects/ZooShop.woa

Dann kannst du ausschlafen, hast keinen Erziehungsstress und Katerchen ist auch glücklich.
 

SonjaB

Registriert seit
10.08.2006
Beiträge
30
Gefällt mir
0
Moin Moin,

also bei uns werden wir bei Sonnenaufgang geweckt. Im Sommer etwas eher, im Winter etwas später.

Unsere Papageien begrüssen eben den neuen Tag.

Dann will natürlich auch unsere Smoky, dass wir aufstehen (Freßnapf füllen, 1 x schmusen usw.).

In der Woche ist das ja auch ok, aber das mit dem Wochenende haben wir noch nicht wirklich trainieren können:roll: .

Allerdings ist am WE füttern, schmusen, wieder ins Bett gehen angesagt.

Danach ist Ruhe bis wir von selbst aufstehen.

Gruß
 

Nika

Registriert seit
21.09.2003
Beiträge
8.170
Gefällt mir
1
Wow. Erst um 7 Uhr aufstehen *träum*.

Tja, so ein Katzi ist halt kein Automat. Ich bin schon ein wenig über Deinen Post erschrocken. Du schreibst was von " kein Bock mehr", "auf die Nerven gehen" Komisch, ich habe sowas noch nie gedacht - und ich muss morgens in der Regel um kurz vor 4 Uhr aufstehen.

Sei froh, dass Deine Katze Dich so liebt und den Tag früh mit Dir gemeinsam anfangen will.

Seh es einfach von der positiven Seite und geniesse jeden Tag mit dem kleinen Fratz. So ein Katzenleben ist manchmal schneller vorbei als man denkt.
 

shaoshao

Registriert seit
14.07.2007
Beiträge
1.311
Gefällt mir
0
*hust*
Ich bin auch Studentin, aber 7 Uhr ist für mich normal, an vielen Tagen sogar "länger schlafen als normal"8O

Was das "wie kriege ich das in den Griff" angeht:

Stell doch abends mal mehr Futter hin.
Unsere beiden kriegen abends immer noch was, so ne halbe Dose für beide.
Morgens ist das weg, aber sie jammern noch nicht wegen Hunger.

Überhaupt bin ich da sehr stolz auf meine beiden.
Hab von Anfang an gesagt "Erst stehe ich auf, mach mich fertig, zieh mich an, DANN kriegen die Katzen was".
Nicht, weil ich sie so gerne quäle, sondern weil ich es nicht einreißen lassen wollte, so dass sie irgendwann zickig werden, wenn ich mal vor dem Füttern ins Bad gehe oder so.

Und es klappt prima.
Aber sie kriegen wie gesagt, auch abends nochmal Futter.
(Und abends heißt bei mir so ab 23 Uhr).

Lg
 

Nacina

Registriert seit
28.08.2006
Beiträge
221
Gefällt mir
0
ganz einfach..später etwas futter geben so dass er die Nacht gesättigt ist...:)
 

Huntresss

Registriert seit
05.01.2006
Beiträge
826
Gefällt mir
0
Bei uns ist es leider auch so das sich die beiden an die Frühschicht von meinem Göga gewöhnen, das heißt also um 4:20 gibt´s das erste mal was zu futtern..In der anderen Woche wenn Spätschicht ist haben die aber die Zeiten drin, da kann man nix machen ::? ...
 

webwire

Registriert seit
23.08.2005
Beiträge
1.838
Gefällt mir
0
achja... das mit dem um 7 aufstehen kenne ich auch.
ich finde das nicht schlimm, wenn ich mich danach nochmal hinlegen und weiterschlafen kann. wenn ich aber theoretisch bis halb 8 schlafen könnte und dann ne halbe stunde eher wach bin, dann nervt es schon manchmal :wink:
bei uns läuft es jeden morgen gleich ab:
mein kater weckt mich um 7, indem er
(a) meine wasserflasche neben dem bett umschmeißt
(b) gurrend unter/über/neben dem bett rumläuft
(c) vorsichtig an meinen zehen knabbert (bei sehr großem hunger :wink:)
dann stehe ich auf, geh aufs klo, mach was zu futtern für die beiden fertig und stelle die eine schüssel in mein schlazi und die andere an den futterplatz von der katze. das problem ist nämlich, dass die beiden getrennt gefüttert werden müssen wegen meiner futterdiebin, die mit extremen übergewicht zu mir kam.
also den kater sammt futter mit ins schlafzimmer und tür zu. nachdem der herr dann ca. 30 minuten lang jedes einzelne trofustück mit der pfote aus dem napf geschoben hat, um es daneben zu verspeisen :roll: macht er mich meckernder weise auf die geschlossene tür aufmerksam.
die mach ich dann auf und beide katzen kommen mit ins bett, damit wir zusammen noch eine runde schlafen und schmusen können ::l
wir haben uns auf dieses "ritual" geeinigt und damit kann ich leben, aber ich kann auch sehr gut verstehen, wenn man davon genervt ist.
es gibt auch morgende, da kann ich dann im anschluss nicht mehr schlafen und schlepp mich mit müden augen durch den tag. wenn das mal ein paar tage nacheinander passiert, dann kann ich schon verstehen, wenn man den kaffee auf hat. :|
wenn dein katerchen dich morgens zu sehr nervt, dann schließ in konsequent nachts aus dem schlafzimmer aus. das hab ich mit meinen beiden auch für ca. einen monat gemacht, weil sie nachts immer nur unsinn gemacht haben und ich kaum schlafen konnte. mittlerweile haben sie sich an meinen ryhtmus gewöhnt und schlafen nachts (fast) immer durch bzw. ich schlaf tiefer ::bg
ich wünsch dir viel glück und gute nerven
 

Scan-Dal

Registriert seit
21.05.2007
Beiträge
120
Gefällt mir
0
hach, 7 uhr, hast du es gut...*schwelg*
seitdem ich sheena und nickel adoptiert habe, weckt mich sheena spätestens um 5 uhr...
und zwar äusserst rabiat: er springt mir mehrfach mit wucht auf die brust (aua!!!), häkelt nach meinen füssen oder fängt mit nickel unter der bettdecke eine schlägerei an (ich hab beine wie ein blutiges zebra :roll: ).
dabei geht es dem pelzigen terroristen gar nicht ums futter, das bekommen sie nämlich regelmässig erst um 8 uhr!
sheena ist ganz einfach verwöhnt und will entertained werden.:lol:
natürlich bin ich auch oft am fluchen, aber wenn ich dann dieses unschuldig guckende, fröhliche und sich keiner schuld bewusste katzenfresschen seh, muss ich trotz müdigkeit wieder grinsen. :wink:

und: ich gehe keine nacht vor 01:00 ins bett und bleibe morgens dann wach, weil ich nämlich auch nicht wieder einschlafen kann...
 

MiaJoline

Registriert seit
12.05.2007
Beiträge
647
Gefällt mir
0
ach herje klingst du verzweifelt. wie lange hast du enn die mietz nun schon?

ich bin nun seit 6 jahren stolze dosi. cindy urfte früher immer mit ins bett. also gings morgens halb 6 los... "ich hab hunger".

dosi stand auf... geht aufs klo... gibt cindy was und geht wieder ins bett und schläft gemütlich weiter...

das mach ich auch jetzt noch. als rabea dazu kam, hieß es... schlafzimmertür zu... unsere letzten pflanzen retten. sie kratzte morgens immer an die tür. also bin ich aufs klo, katze gefüttert wieder ins bett.

jetzt kam fosco noch mit dazu und es geht eigentlich immer zwischen 6 und 7 uhr das ich ie fütter.

ich werde von allein wach. und geh sie füttern.

wichtig ist bei uns die reihenfolge.. erst klo dann katze... weil bevor ich vom klo runter bin, sin die fertig mit fressen und lauern mir auf.

wenn ich das gemacht hab. lassen ie uns sogar bis mittags schlafen.

kein maunzen, kein kratzen. erst wenn sie merken das wir wach sind.

ich denke man sollte versuchen wie es für einen am besten ist.

und mit dem alter hats nix zu tun.

cindy musste sogar mit 12 jahren lernen, das es nix mehr ins schlafzimmer gibt un auch sie hat gelernt zu fressen wenn wir es bestimmen.

kathy


Haargenau mein Morgenrythmus :-)
 

Dinah

Registriert seit
18.10.2007
Beiträge
372
Gefällt mir
1
Aaaalso, bei mir hat es mit aussitzen funktioniert und der Einführung von festen Futterzeiten, nur in Ausnahmefällen haben sie was früher bekommen.

Aussitzen bedeutet, Decke über den Kopf und ignorieren... Das bedeutet wiederrum, es kann dauern. Irgendwann geben sie auf aber sie sind hartnäckig. Bei mir haben sie aber gemerkt, aha, um 6 Uhr gibt es immer Futter und schon war Ruhe... Aber meine haben eine innere Uhr, d.h. auch am Wochenende schnell um 6 raus schlurfen, Futter, wieder ins Bett. Aber es funktionierte... ::w
 

pluto

Registriert seit
27.08.2007
Beiträge
254
Gefällt mir
0
Hallo

ich weiss gar nicht, wie wir es damals gemacht haben, aber ich kenne das Problem nicht.

Unter der Woche wird 6 Uhr aufgestanden. Ich müsste eher Blacky wecken, als das er von allein wach wird :lol:. Er darf zwar nicht ins Schlafzimmer, aber man könnte ja vor der Tür jaulen. Macht er aber nicht. Am Wochenende gehen wir dann immer so gegen 6 Uhr auf Toilette und wenn wir dann wieder ins Schlafzimmer gehen und weiterschlafen, macht das Blacky an irgend einer seiner Lieblingsstellen auch :lol:. So gegen 10 Uhr fängt er das spielen an. Irgendeiner von uns steht dann schon auf.

Blacky bekommt seine letzte Mahlzeit immer erst gegen 23 Uhr. Das ist sein Nachtschmaus. Wenn wir arbeiten gehen, dann bekommt er gegen 7,30 Uhr seine erste Mahlzeit. Am Wochenende bekommt er erst dann sein Futter wenn wir aufstehen. Blacky frisst sowieso nicht sofort los sondern wartet ne Weile, bis er anfängt zu fressen. Er ist ein schlechter Fresser.

Ist das nicht ein Bilderbuchkater ::bg::bg::bg::bg::bg::bg::bg.

LG Pluto

PS: ich habe auch mal studiert und bin nie vor 9 Uhr aufgestanden und aus mir ist auch was geworden.
 

Ähnliche Themen


Top Unten