Fressgier

Diskutiere Fressgier im Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; hallo, da wende ich mich auch gleich mal mit einem Problem an euch, vielleicht könnt ihr mir helfen. Meine beiden sind nu nich meine ersten...

Lucie

Gast
hallo,

da wende ich mich auch gleich mal mit einem Problem an euch, vielleicht könnt ihr mir helfen.

Meine beiden sind nu nich meine ersten Katze, aber sowas verfressenes hab ich noch nie
erlebt............

sie bekommen pro Tag eine Dose, und Trockenfutter steht immer bereit.....

Trotz alledem springt mir besonders Bonsai beim essen gradezu in den Teller, ich sperre ihn mittlerweile weg,wenn ich esse............

r frisst einach alles, und irgendwie scheint sein ganzes Leben nur danach ausgerichtet zu sein, wo er als nächstes was zu futtern bekommt........wenn ich das Bad betrete (da haben sie ihre Näpfe, springt er mir beinahe ins Gesicht *essenessenessen*)

Entwurmt sind beide, woran kann das liegen, und wie kann ich dem entgegenwirken?

laut TA sehen auch beide gut aus , sind gesund und wohlgenährt.......

Was mach ich falsch?

LG
Martina
 
08.12.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fressgier . Dort wird jeder fündig!

livarr

Gast
Hi Martina,

wäre schön, wenn Du uns noch ein bisschen über deine Schnurrer erzählst.
Wie alt sind sie denn?
Und was fütterest Du?
Sind sie schon kastriert?

Viele Grüsse :D

livarr
 

Lucie

Gast
Hallo,

Also Chinta ist jetzt ca 7 und Bonsai 5 Monate alt, sie sind beide noch nicht kastriert.

Dosenfutter gibts immer verschiedene ( Kitekat, Aldi, O Lacys etc), beim Trockenfutter ist speziell Bonsai sehr wählerisch, da gibts meistens das billige von Schlecker, das mag er am liebsten.

LG
Martina

Noch ein Nachtrag *ggg*, nich das jemand denkt, ich stelle mich an, das is wirklich schlimm, wie Bonsai sich benimmt...........wenn ich ihn lassen würde, würd er mir echt in den Teller springen beim essen, egal ob heisse Suppe oder sonstwas..........wenn ich in der Küche stehe und essen mache (für mich *g*), versucht er entweder an meinem Bein hochzuklettern (*aua*) um ans essen zu kommen, oder springt gleich auf die Arbeitsplatte......

Beim füttern der Katzen muss ich die Näpfe kilometerweit auseinander stellen, weil Bonsai sonst aus beiden gleichzeitig fressen würde, und Chinta bekäme nix ab :roll: (ehrlich, er rennt dann knurrend von einem Napf zum anderen).

Und wenn er mal nen Stückchen Wurst oder sowas bekommt, das schlingt er knurrend runter (der Held knurrt sogar meine Hunde an 8) )
 

livarr

Gast
Hi Lucie,

also erstmal sind Deine Katzen noch im Wachstum, da brauchen sie natürlich mehr. In Deiner Vorstellung hast Du auch geschrieben, dass sie Freigänger sind, ist das richtig? Freigänger bewegen sich mehr als Wohnungstiger wie meine 3, auch da erhöht sich die Futtermenge.

Nun zu den Futtersorten: das Futter aus dem Supermarkt ist leider nicht das allerbeste für unsere Schnurrer. Da ist viel Müll drin.
Ich habe da von einen paar Tage schon was zu geschrieben, dass kannst Du hier: https://www.netzkatzen.de/threads/1542/ nachlesen wenn Du magst.

Ich würde Dir den Rat geben, auch auf "Premium"-Futter unzustellen, das ist viiiiel hochwertige und die Fütterungsmenge reduziert sich auch.

Ansonsten: kann es sein, dass Deine beiden aus nicht soo tollen Verhältnissen kommen und vorher nie genug zu fressen hatten? Grade solche Katzen niegen zum Schlingen und zum Futterneid. Unser Newton war so einer, dass hat sich aber nach ca. 2 Monaten gegeben, als er merkte, dass es hier genug für alle gibt und er nicht um sein Futter kämpfen muss.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

Viele Grüsse :D

livarr

PS: Hab Dir wg. dem Katzenstammtisch eine PN geschrieben, guck mal in Deine Inbox hier!!
 

freya

Gast
Hallo Lucie,

Was für ein netter Name!! Bonsai :D Hoffentlich wird er nicht so groß :lol:

Wieviel frißt er denn am Tag? Das hast Du garnicht mitgeteilt! Oder hab ich es überlesen? :oops:

Ohh ja da steht es ja. Aber was für eine Dose denn? 200g??
Meine Lisa mag übrigens kein TroFu. Vielleicht ist das bei Bonsai auch so. Vielleicht frisst Chinta das ganze TroFu allein. Dann merkst du ja nicht wieviel Bonsai eigentlich gefressen hat.?
 

Lucie

Gast
Danke euch, werde dann jetzt doch mal hochwertigeres futter antesten :)

LG
Martina
 

Aina

Gast
Ich nutze den Thread gleich mal und mach keinen neuen auf. Meine beiden Kater sind naemlich auch so gierig auf das Futter, vor allem der Kleine. Der "Grosse" hat es sich jetzt auch angewoehnt. Wahrscheinlich weil er Angst hat, nichts mehr abzubekommen.
Sie sind 4 und 6 Monate alt und Wohnungskatzen. Ich gebe ihnen am Tag 1 grosse Dose Iams-Nafu (fuer jeden 200g) und 60g Iams Trockenfutter (fuer jeden etwa 30g). Das ist zusammen bald das Doppelte der auf den Verpackungen empfohlenen Mengen. Trotzdem scheinen sie extrem hungrig zu sein. Auch sie versuchen an mein Essen zu kommen, rennen immer in die Kueche, wenn ich hingehe und spielen voellig verrueckt, wenn ich dann endlich die Naepfe fuelle. Meine Freundin, die mit Katzen aufgewachsen ist, fragte mich gestern bei der Fuetterung, ob die armen Tiere nur einmal in der Woche was zu fressen bekommen, dass sie sich so benhemen. Aber nein, sie bekommen 3 mal am Tag Nassfutter und zwischendrin das Trockenfutter, was ich manchmal flauch auf den Boden schuette, dass sie es nicht so schlingen. Sie fressen gierig auch alles, was sie in der Wohnung finden, z.B. Papierschnitzel, meinen Weihnachtsstrauss samt Deko, Teebeutel aus dem Ausguss oder Plastikteile von Tetrapacks, die sie sich sogar aus dem Muelleimer mit Deckel klauen - ich bin dauernd am wegnehmen.
Sie sind gesund, haben keine Wuermer und sind nicht fett und auch nicht duenn. Ich bin schon eine Weile am ueberlegen, was ich tun soll. Noch mehr geben geht echt nicht, ich befuerchte, ich muesste die Menge eher noch reduzieren. Ich freue mich ja, dass sie endlich Premiumfutter annehmen, aber ich glaube sie kommen ueberhaupt nicht mit der Menge klar. Soll ich doch besser wieder Billigkram fuettern? Da darf jede Katze ja 400g pro Tag verputzen. Aber eigentlich will ich das nicht.
Gruss Aina
 

Anonymous

Gast
Hallo,

also zu Fressgier bei Katzen kann ich eigentlich jetzt nicht soviel sagen, ich weiß nur, das es sie gibt, und das es nicht damit zu tun haben kann, das die Katzen unterernährt oder ständig hungrig sind.
Der Kater meiner Freundin bekommt Premiumnass- und Trockenfutter, und zwar reichlich, also auch etwas mehr als auf der Verpackung angegeben, und das Trockenfutter steht immer bereit, die Schüssel ist praktisch immer voll. Dennoch versucht er nachts in den Mülleimer zu klettern, arbeitet daran, ob er nicht doch den Deckel aufkriegt, er hatte es auch schon mal geschafft und sich an den Essensresten zu schaffen gemacht ( :?: :?: ). Man darf auch nichts auf dem Tisch unbeaufsichtigt stehen lassen, es wird alles gnadenlos gemopst. Ich weiß nun, das das auch ein Anzeichen für Würmer sein kann, er hat aber keine Würmer, ist natürlich auch sonst topgesund.
Meine Idee dazu ist, dass es den Katzen einfach Spaß macht etwas Fressbares selbst aufzustöbern, anstatt das Futter immer vorgesetzt zu bekommen, also der Beute-Jagd-Instinkt sozusagen. Macht wahrscheinlich einfach Spaß durch die Wohnung zu flanieren und dann auf dem Tisch oder der Mülltonne oder wo auch immer, plötzlich was Fressbares aufzustöbern. Was man dagegen tun könnte, weiß ich jetzt nun auch nicht.

Und dann wollte ich noch was zu jungen Katzen sagen. Also mein Wölkchen war ja auch extrem gierig nach meinem Essen. Obwohl sie ja genug Futter bekam, der Napf sogar gefüllt war, wurde sie total aufdringlich, wenn ich am Tisch saß und mein Essen verspeiste. Wenn es sich z.B. um warmes Hühnchen handelte, habe ich ihr dann davon etwas in den Napf gemacht, aber nein! Madam musste auf den Tisch, auf meinen Teller und mir das Essen streitig machen (so wie Lucie es beschrieben hat). Als ich dann einmal gerade einen Happen Fleisch in den Mund stecken wollte, Wölkchen hatte mich natürlich die ganze Zeit anvisiert, sprang sie zu mir und wollte mit ihrer Pfote das Fleisch aus meinem Mund stibitzen!! Da war dann aber bei mir Schluss, von da an habe ich sie sehr konsequent und stur erzogen, dass sie auf keinen Fall in die Nähe meines Tellers oder auf dem Tisch kommt, notfalls habe ich sie angeknurrt, wenn sie nicht gehört hat. Nach einigen Wochen hatte ich das dann auch im Griff und ihre Gierigkeit ist verschwunden, außer wenn ich die Kühlschranktür öffne, dann bettelt sie immer noch wie verrückt, was ich aber stur ignoriere, irgendwann wird sie hoffentlich auch das lassen, ich kann nämlich noch sturer als Katzen sein :wink: .

Also ich denke, dass hinter dem Phänomen nicht nur Hunger, oder die Angst, nichts abzubekommen steckt, sondern auch Spiel- und Jagdtrieb, Neugier, Langeweile oder Dominanzverhalten. Und gerade bei jungen Katzen, die soviel betteln, vielleicht auch ganz konsequente Erziehung, und das sture Ignorieren des Bettelns hilft.
Mehr wüsste ich dazu auch nicht.
 
Thema:

Fressgier

Schlagworte

fressgier bei katzen

,

fressgier bei kitten

,

katze auf einmal sehr gierig

,
, katze giert vom tisch, fressgier katzen
Top Unten