freigang oder wie mache ich mir weniger sorgen um meine katz

Diskutiere freigang oder wie mache ich mir weniger sorgen um meine katz im Katzen - Freigang Forum im Bereich Katzen allgemein; alsoooo, ich ziehe ja in zwei wochen um in eine wohnung mit garten. die wohnung liegt in haus, welches auf dem grundstück hinten, als zweites...

lütten

Gast
alsoooo,
ich ziehe ja in zwei wochen um in eine wohnung mit garten. die wohnung liegt in haus, welches auf dem grundstück hinten, als zweites haus steht. also, es ist mindestens 50 m von der strasse entfernt. die strasse ist tagsüber gut befahren, abends und am wochenende mittelmässig. ist aber keine schnellstrasse.
die leute, die da sonst wohnen, lassen ihre katzen auch alle raus.
ja, der garten ist eigentlich ein paradies für katzen. ziemlich verkommen
8O und mit grossen tannen und einer ollen garage und so. ich weiss, dass flummi sich da suuuper freuen würde, die wuselt in meiner jetztigen wohnung auch überall rum, ist wahnsinnig neugierig und kaspert den ganzen tag herum. sammy ist ja wesentlich ruhiger. um den mache ich mir nicht so die sorgen, aber flummi sehe ich schon im höchsten baumwipfel bzw. sehe ich sie wahrscheinlich ganz schnell garnicht mehr. um sie habe ich echt ein bischen angst. die tubbert unter garantie gleich durchs ganze dorf - und auch auf die andere strassenseite???? :?

ach ja, immer diese sorgen um die lieben kleinen...
aber ich glaube, ich kann den beiden den freigang nicht verwehren. wenn ich mir vorstelle, wie flummi im frühling den fliegen und schmetterlingen hinterherhopsen würde ... :lol:

nachdenkliche grüsse -
 
29.01.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: freigang oder wie mache ich mir weniger sorgen um meine katz . Dort wird jeder fündig!

Berenike

Registriert seit
08.11.2002
Beiträge
92
Gefällt mir
0
Ach Claudia,

was soll ich sagen? Mein Bauch und mein Herz sagen natürlich "lass sie raus". Der Kopf hält dagegen: "denk an die Straße"! :roll:

Wir sind ja schon lange auf der Suche nach einem Haus oder einer Wohung mit Garten, bislang ohne nennenswerten Erfolg.

Aber du möchstest ja eine Antwort, hm? Also gut, i c h würde sie rauslassen.

Viel Glück!
 

Rocky&Lucky

Gast
hallo

meine beiden dürfen bei uns raus - auch wir haben eine Strasse in der Nähe - aber beide haben Angst vor lauten Geräuschen, sobald ein Auto kommt hauen sie ab. Von daher beruhigt es mich etwas aber man kann nie wissen, wann die Neugierde mal siegt.

Aber wenn ich sehe wie gut (das kann ich wirklich sagen!) es meinen beiden geht, und wie lieb sie zu Hause sind, dann würde ich es immer wieder tun (sie rauslassen meine ich)
 

lütten

Gast
ach ja, ihr habt natürlich recht!!! :)

die beiden sind ja zuhause schon total lieb, flummi hat ja ihrerzeit 2 von 4 lebensmonaten im gehege einer pflegestelle gesessen - sie freut sich ja seit sie bei mir ist offenbar schon über "so viel" platz. draussen wird sie sich sicher fast überschlagen vor lauter freude über die ganzen interessanten dinge. aber sie ist soooo neugierig...! ich hoffe, dass die scheu vor lauten geräuschen und vor fremden menschen überwiegt und ihr nichts passiert. das gleiche gilt natürlich für sammy, aber ich glaube, der lässt sich zum fressen wieder reinlocken :wink: . er ist auch nicht so temperamentvoll und neugierig. naja, mal schauen, erstmal werde ich sie sowieso einige wochen drin lassen, damit sie sich in ruhe eingewöhnen.
ich werde sie aber über nacht nicht draussen lassen, soviel steht fest!

nun, jetzt werde ich mir morgen erstmal eine kopf darüber machen, ob flummi die kastration gut übersteht! immer diese aufregung... :roll:

viele grüsse -
 

russian

Gast
Hallo Claudia,

ich verstehe recht gut, daß Du Deinen Katzen die Freude des Freigangs gönnen möchtest, aber Du schreibst die Strasse in der Nähe wäre tagsüber gut befahren. Wenn es Dir nicht gelingt Deinen Tieren genügend Respekt vor dieser Strasse einzuflößen ist die Gefahr enorm. Ich bin zugegeben kein Verfechter von Freigang, wäre ständig in Angst, wenn meine Katzen draußen wären. Aber obwohl es furchtbar ist ein Tier im Strassenverkehr zu verlieren, am schlimmsten finde ich es, wenn sie irgendwann nicht wieder kommen, und man sich mit dem Gedanken quält was ihnen widerfahren ist.
Gibt es denn evtl. die Möglichkeit ihnen einen gesicherten Freilauf im Garten zu geben?, dann brauchtest Du keinerlei Sorgen zu haben.

Viele Grüße
Russian
 

Kleineseerose

Gast
hallo

auch ich stehe noch vor diesem problem :?
wir sind ja auch umgezogen und haben nun EG-Wohnung mit garten und dahinter gleich den Wald um die strasse mache ich mir keine sorgen
(sackgasse 5 mal am tag fährt da mal ein auto lang)
Mikesch (der angsthase ) wird wohl immer wieder kommen
wenn er denn überhaupt mal weiter als terassenende geht :)
aber bei napoleon ist das schon was anderes er ist soooo zutraulich
geht zu jedem hin und hat keine angst vor menschen er ist so unheimlich neugierig und schmachtet jetzt schon raus zu dürfen
er ist auch eine rassekatze (norweger) das ich auch angst habe das ihn einer so süß findet und ihn einfach mitnimmt es geht mir dabei nicht darum das er ne rassekatze ist und damit vielleicht wertvoll ist (vom preis her gesehen,ich habe ihn geschenkt bekommen ) ich hänge an den beiden sehr und leide mehr als sie selber wenn sie mal etwas haben

aber mein rat an dich ist las sie gehen weil etwas schöneres kannst du deinen katzen garnicht bieten

*vlg*

Kleineseerose

PS:ups sorry wollte nicht gleich einen roman schreiben 8O
 

lütten

Gast
@ russian

leider ist die neue wohnung auch nur gemietet. ich habe wenig möglichkeiten, da etwas für die katzen zu bauen, zumal den garten offiziell noch eine wohnpartei mitbenutzen darf. ich weiss, das mit der strasse stört mich immens, aber ich muss einfach mal schauen, wie sie so reagieren. mal schauen, ob ich sie bis dahin erziehen kann, auf einen pfiff oder so wieder zurückzukommen. aber naja, wenn katzen wirklich etwas wollen bzw. nicht wollen...da helfen auch keine pfiffe...

@ kleine seerose

und? was wirst du tun? rauslassen? ja, hört sich ja so an! aber ich beneide dich um den wald hinterm haus. ist immerhin besser als eine strasse, wenn auch nicht ganz gefahrlos wegen jäger und so. wie wär`s mit einer tätowierung für deinen norweger? soll ja angeblich schon abschrecken, ein tätowiertes tier zu klauen!

tja, ich habe ja noch zeit zu überlegen. momentan haben wir erstmal flummis kastration überstanden und nun folgt in 10 tagen der umzug. und dann bleiben sie sowieso erstmal drinnen. bis dann habe ich vielleicht die "katzenlage" dort besser abchecken können !

viele grüsse -
 

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hallo Lütten!

Also ich stand und steh auch vor dem Problem.

Ich habe 3 Katzen. Die großen gehen raus, der Pimpf ist jetzt 6,5 Monate alt und sollte ab März raus, wenn es wärmer wird.

Leider haben auch wir eine Straße vor dem Haus und nur dahinter eine Wiese.

Bei der größten war ich gezwungen sie raus zu lassen, da sie mir sämtliche Holzfenster-Rahmen zerkratzt hat, es war einfach nichts mehr zu machen, und die Mittlere ist ohnehin immer ausgebüchst, also hab ich auch sie zur Freigängerin werden lassen.

Conrad, der kleinste ist seit er hier ist morgends meist alleine, da seine Freundin immer draußen ist. Ob auch Nachmittags. Und auch er hat starke TEndenzen raus zu wollen, zumal es ja net grad toll ist immer alleine drin zu sein (und Jeanny zu überreden Mitleid mit Conrad zu haben ist schwer).

Natürlich hab auch ich immer Angst, zumal mir 2 Tage nach Weihnachten eine Miez ins Auto rannte, aber das ist bei Freigängern einfach ein Problem, welches es abzuwägen gilt.

Ich kann dir daher nur sagen, WENN ich meine nicht rauslassen hätte müssen, hätte ich es nicht getan. Das Gefühl wenn sie drinnen sind ist einfach nur toll, aber es kam halt anders.

Ich denke man muss sich da sehr auf sein Gefühl verlassen.

Bin schon auf deine Entscheidung gespannt.

LG Alex
 

Kleineseerose

Gast
@ lütten

ja ich werde sie raus lassen auch mit einem komischen gefühl im bauch aber wir können ja im sommer nicht immer so genau darauf achten das die tür immer zu ist wenn wir im garten sind
er sollte ja schon längst tätowiert sein bei der kastrazion aber es wurde leider vergessen :? nun wird es in 14 tagen gemacht

*vlg*

Kleineseerose
 

tigercats

Gast
Hallo, Lütten,
Du hast geschrieben, dass in der Nachbarschaft noch mehr Leute Freigänger haben. Sprich doch mal mit denen über ihre Erfahrungen. Wenn da jede Partei schon eine überfahrene Katze vorzuweisen hat, würde ich bei aller Freude für die Katzen doch davon absehen. Wenn noch nichts oder nicht viel passiert ist, ist das zwar keine Garantie, aber immerhin eine Beruhigung.

Wir wohnen auch ein Stück von der hauptstraße weg, aber unser Tiger hat sie trotzdem schon überquert. Und wenn er bei uns auf der Nebenstraße steht und ein Auto kommt, geht er nicht auf die Seite, sondern rennt vor dem Auto her bis zu unserem Haus. Naja, das hat vielleicht den Vorteil, dass die Autofahrer bei uns ein bißchen vorsichtiger sind. Wir haben ja auch drei Kinder, die oft vor dem Haus spielen.


Ein Risiko ist immer dabei, aber so ist das Leben. Ich würde sie nicht hier im Haus halten wollen. Es ist so schön, wie sie durch den Schnee toben...

Nachts bleiben sie aber auch im Haus. Das ist mir doch zu gefährlich, wenn es dunkel ist und sie nicht gesehen werden. Und es reicht ihnen auch, sich tagsüber auszutoben. Das haben sie gut akzeptiert.

Gruß, Caro
 
Thema:

freigang oder wie mache ich mir weniger sorgen um meine katz

freigang oder wie mache ich mir weniger sorgen um meine katz - Ähnliche Themen

  • Ragdoll Freigang Balkon NERVT!

    Ragdoll Freigang Balkon NERVT!: Hallo, ich habe ein kleines Problem. Wir haben zwei Ragdoll Katzen, Mimi (1 Jahr) und Molly (2 Jahre) in unserem Haushalt. Der Züchter sagte uns...
  • [Happy End!!!] Kater kommt nicht mehr nach Hause

    [Happy End!!!] Kater kommt nicht mehr nach Hause: Mein Oskar ein kastrierter BKH 1,5 Jahre alt ist seit dem 6.11.2020 (jetzt schon 8 Tage) nicht nach Hause gekommen. Er ist seit ca. einem...
  • Freigänger kommt nicht nach Hause

    Freigänger kommt nicht nach Hause: Ihr Lieben, ich bin so verzweifelt... mein Kater Finn ist Sonntag Abend losgezogen, wie immer, und ist seitdem nicht wieder gekommen. Er ist zwar...
  • Wie bekommt man Angst um Freigänger in den Griff

    Wie bekommt man Angst um Freigänger in den Griff: Hallo liebe Netzkatzen, wir haben aktuell 3 Katzen. 2 davon sind jetzt 1 Jahr und dürfen so langsam raus, die 3. ist bereits seit 1 Jahr draußen...
  • Freigänger Katze zurück auf vernetzten Balkon

    Freigänger Katze zurück auf vernetzten Balkon: Hallo liebe Katzenmenschen....ich benötige mal einen Rat und/oder „Zuspruch“.... Folgende Situation: wir leben mit unseren Katzen in einem Haus...
  • Ähnliche Themen
  • Ragdoll Freigang Balkon NERVT!

    Ragdoll Freigang Balkon NERVT!: Hallo, ich habe ein kleines Problem. Wir haben zwei Ragdoll Katzen, Mimi (1 Jahr) und Molly (2 Jahre) in unserem Haushalt. Der Züchter sagte uns...
  • [Happy End!!!] Kater kommt nicht mehr nach Hause

    [Happy End!!!] Kater kommt nicht mehr nach Hause: Mein Oskar ein kastrierter BKH 1,5 Jahre alt ist seit dem 6.11.2020 (jetzt schon 8 Tage) nicht nach Hause gekommen. Er ist seit ca. einem...
  • Freigänger kommt nicht nach Hause

    Freigänger kommt nicht nach Hause: Ihr Lieben, ich bin so verzweifelt... mein Kater Finn ist Sonntag Abend losgezogen, wie immer, und ist seitdem nicht wieder gekommen. Er ist zwar...
  • Wie bekommt man Angst um Freigänger in den Griff

    Wie bekommt man Angst um Freigänger in den Griff: Hallo liebe Netzkatzen, wir haben aktuell 3 Katzen. 2 davon sind jetzt 1 Jahr und dürfen so langsam raus, die 3. ist bereits seit 1 Jahr draußen...
  • Freigänger Katze zurück auf vernetzten Balkon

    Freigänger Katze zurück auf vernetzten Balkon: Hallo liebe Katzenmenschen....ich benötige mal einen Rat und/oder „Zuspruch“.... Folgende Situation: wir leben mit unseren Katzen in einem Haus...
  • Schlagworte

    wie bekomme ich leute zum tubbern

    Top Unten