Freigänger Katze möchte nicht mehr ins Haus

Diskutiere Freigänger Katze möchte nicht mehr ins Haus im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Huhu Ich habe momentan ein riesen Problem mit meinem herzkranken Kater(14) Vor der Diagnose hatten wir einen super Rhythmus bezüglich des...

Yoko-78

Registriert seit
20.05.2020
Beiträge
41
Gefällt mir
6
Huhu

Ich habe momentan ein riesen Problem mit meinem herzkranken Kater(14)
Vor der Diagnose hatten wir einen super Rhythmus bezüglich des Freigangs gefunden. Er war immer morgens von ca 7-10 Uhr draußen, dann wieder im Haus und von 17-23 Uhr wieder draußen. Geschlafen hat er auch drinnen. In der Zeit, in der er drinnen war hat er auch dann gefressenen.
Allerdings mussten wir den Rhythmus umstellen, da er ja nun Tabletten bekommt und dann zu festen Zeiten zuhause sein muss. Außerdem darf er nicht mehr den ganzen Tag Futter zur Verfügung haben, da er bei der Tablettengabe teilweise nüchtern sein muss.
Also habe ich
versucht den Rhythmus an die Tablettengabe anzupassen und habe ihn dann ins Haus getragen oder gelockt, wenn er Tabletten oder sein Fressen bekommen hat und ihn wieder rausgelassen, wenn er sowieso nichts fressen durfte aufgrund der Tabletten.
Das hat ihm leider so garnicht gepasst, sodass er immer mehr draußen war und auch nicht mehr auf seinen Namen gehört hat, wenn ich ihn gerufen habe.
Da er sowieso sehr mäkelig frisst und viel zu mager ist, bin ich ihm dann immer mit dem Futter hinterhergelaufen und er durfte draußen fressen (was jetzt im Nachhinein gesehen ein großes Fehler war). Ich bin teilweise alle 2-3 Stunden (auch nachts) rausgegangen und habe ihn gefüttert, aber das kann und will ich so einfach nicht für immer machen.
Nun habe ich das Problem, dass er überhaupt nicht mehr mit rein kommen möchte. Er verweigert sich total geht bis zur Haustür, aber nicht weiter. Egal mit was ich ihn locke.
Die letzen Nächte habe ich ihn einfach geschnappt und reingetragen, weil es mir einfach nachts zu gefährlich ist draußen und die Situation wie oben beschrieben für mich einfach nicht mehr tragbar ist.
Er rennt dann ca eine Stunde durch die Gegend und miaut, danach legt er sich aber hin und schläft. Ich kann und will ihn aber auch nicht im Haus einsperren. Andererseits ist es aber aufgrund seiner Krankheit wirklich wichtig, dass er Nahrung und Wasser zu sich nimmt und auch für die Tablettengabe zuhause ist.
Momentan versuche ich ihm immer wieder zu zeigen, dass es Futter nur drinnen gibt und versuche mich zu beherrschen, ihm auch draußen nichts mehr zu geben. Aber er ist so stur, dass er dann einfach nichts frisst. Vielleicht war jemand mal in einer ähnlichen Situation und hat Tipps für mich, wie ich mich verhalten kann. Ich bin total ratlos und freue mich über jede kleine Hilfe
 
24.06.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Freigänger Katze möchte nicht mehr ins Haus . Dort wird jeder fündig!
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
4.640
Gefällt mir
3.763
moin Yoko,
magst Du uns noch erzählen, ob er die einzige Katze bei euch ist? Und wie lange die Situation schon so besteht? Wie lange lebt er schon bei euch und wo kommt er her? Welche Medis bekommt er?
 

Yoko-78

Registriert seit
20.05.2020
Beiträge
41
Gefällt mir
6
moin Yoko,
magst Du uns noch erzählen, ob er die einzige Katze bei euch ist? Und wie lange die Situation schon so besteht? Wie lange lebt er schon bei euch und wo kommt er her? Welche Medis bekommt er?
Also er ist nicht die einzige Katze bei uns. Es gibt einen Kater in der Nachbarschaft, mit dem er sich ganz gut versteht und es gibt einen Kater, vor dem er panische Angst hat, weil er ihn leider mal richtig böse erwischt hat. Kann natürlich sein, dass er sonst noch Kontakte hat, aber das sind eben die von denen ich bis jetzt weiß.
Die Situation hat sich jetzt in den letzen 4 Wochen zugespitzt. Zuerst war er nur vermehrt draußen, ist aber immer nochmal selbstständig reingekommen. Seit ein paar Tagen möchte er nun garnicht mehr rein. Er lebt bei uns und auch in diesem Haus seit er 12 Wochen alt ist und es gab noch nie solche Probleme. Es kam vielleicht alle paar Monate mal vor, dass er mal eine Nacht nicht rein wollte, aber das wars dann auch.
Er bekommt momentan Prilium, Aspirin, Vetmedin und Furotab.
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
3.864
Gefällt mir
2.026
Hallöchen,

vermutlich besteht der Zusammenhang bei den ungeliebten Tabletten, dass er nicht mehr rein möchte?!
Es ist schwierig...
Ich würde ihm die Tabletten nur noch draußen geben, wenn es funktioniert verbunden mit einem unwiderstehlichen Leckerchen (meine lieben Catz Finefood getr. Hirsch).
Das lecker Futter gibt es nur drinnen, damit er dort wieder nur positive Verstärkung hat.

Ansonsten, gäbe es für Zuhause eine andere Darreichungsform für die Medis (Flüsssig übers Futter z.B.)?

LG Jo
 

Yoko-78

Registriert seit
20.05.2020
Beiträge
41
Gefällt mir
6
Hallöchen,

vermutlich besteht der Zusammenhang bei den ungeliebten Tabletten, dass er nicht mehr rein möchte?!
Es ist schwierig...
Ich würde ihm die Tabletten nur noch draußen geben, wenn es funktioniert verbunden mit einem unwiderstehlichen Leckerchen (meine lieben Catz Finefood getr. Hirsch).
Das lecker Futter gibt es nur drinnen, damit er dort wieder nur positive Verstärkung hat.

Ansonsten, gäbe es für Zuhause eine andere Darreichungsform für die Medis (Flüsssig übers Futter z.B.)?

LG Jo
Genau das mit dem Futter versuche ich seit heute. Ich bin immer wieder zu ihm hingegangen und habe ihm gezeigt, dass es Futter drinnen gibt. Er geht dann bis zur Haustür mit und dann nicht weiter. Für heute hat er also noch nichts gefressen.
Die Medis nimmt er eigentlich sehr gerne. Ich verabreiche sie in zerbröselter Form mit Reconvales Energy. Da er ja seit ein paar Tagen nicht mehr rein will und die Medis ja auf jeden Fall bekommen muss, verabreiche ich sie auch schon seit dieser Zeit draußen.
Ich habe das Gefühl, dass er Angst hat nicht mehr raus zu dürfen. Vorher hat er alleine bestimmt wann er rausgeht und reinkommt und nun habe ich ihm zum ersten Mal in seinem Leben vorgeschrieben wann er reinzukommen hat und wann er raus darf. Ich denke das ist das Problem, aber ich weiß einfach nicht wie ich jetzt nochmal aus dem Schlamassel raus komme :(
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
3.864
Gefällt mir
2.026
Wie blöde, dass ist echt eine schwierige Situation :-(
Vielleicht doch erstmal rein tragen, damit er was frisst...Vielleicht merkt er dann mit der Zeit, dass er ja weiterhin raus darf, nur eben zu etwas anderen Zeiten...Ich verstehe dich, hab hier auch ein mega Sensibelchen....
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
4.640
Gefällt mir
3.763
Das sind eine Menge Tabletten, da würde unser Kater auch streiken. Den Vorschlag von Jo, die Medis konsequent draußen zu geben - immer verbunden mit einem Leckerchen - und drinnen konsequent das richtig leckere Futter, würde ich auch so machen bzw. mach ich meist so bei uns.

Prinz Peter ist auch herzkrank und jeden Sommer möchte er daher sowieso lieber draußen leben. Das hängt glaube ich mit der draußen weit besseren Luft zusammen. Für ihn ist das Genuss pur, da stört ihn niemand und die Temperatur ist im Schatten gemäßigt, morgens kann er sich auch mal von der Sonne den Pelz aufwärmen lassen. Mit der Folge, dass er - nach Ansicht manch anderer Katze hier - seinen Platz im Haus etwas verliert. Ich muss Peter auch öfter anregen, in meiner Begleitung mal mit ins Haus zu kommen und den Schritt über die Schwelle macht er auch mit Bedacht und oft zögerlich. Ich lass dann oft die Haustür lange sperrangelweit offen, das hilft ihm, sich drinnen sicherer zu fühlen. Und je besser es ihm physisch geht, desto unproblematischer ist es für ihn, sich im Haus aufzuhalten. Klar, wenn ich mich krank fühle, können mich auch alle anderen mal kreuzweise .

Deshalb ist das Verhalten Deines Katers für mich ein Zeichen, dass er sich nicht wohl fühlt. Bei der Vielzahl an Medis muss ich direkt an seinen Magen denken. Ich frage mich, ob er wirklich derart viele Herzmedis benötigt (wie gibst Du die eigentlich? alle zu separaten Zeiten oder im Schwung?) und ob es möglich wäre, ihm mit einem guten Magenschutz die Laune zu verbessern. Peter bekommt 2 Mal am Tag Ulmenrinde und seine Laune ist dann deutlich besser als ohne Magenschutz.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.306
Gefällt mir
2.462
Mit meinem jungen Kater hatte ich genau das gleiche Problem, seit er vor Monaten verletzt war. Ich habe ihn dann auch manchmal ins Haus getragen. Das führte dazu, dass er nicht mal mehr aufs Grundstück kam. Da er zusätzlich noch unglücklich war, weil ein zweiter Kater bei uns eingezogen ist, wusste ich auch nicht mehr weiter.
Bei ihm hat dann die Gabe von Zylkene geholfen....sobald ich ihn irgendwo draußen sah, brachte ich ihm seine Medis und Zylkene in Schleckcreme. Gefressen hat er auch nur draußen Nach 1 Woche kam er das erste Mal wieder ins Haus.. .wollte aber sofort wieder raus. Dabei scheint er kapiert zu haben, dass er jederzeit wieder raus darf. Inzwischen kommt er wieder pünktlich zu seinen festen Zeiten vorbei und auch ins Haus. Gestern hat er sogar ein paar Stunden drinnen geschlafen.

Ich würde an deiner Stelle versuchen, ihn im Moment draußen zu versorgen, aber zu den bestimmten Zeiten zu rufen und falls er ins Haus kommt, ihn auf seinen Wunsch auch wieder hinaus zu lassen. Vielleicht kommt er dann wieder von selber.

Hat er im Moment Stress mir dem bösen Kater? Auch das könnte ein Grund für ihn sein, draußen bleiben zu wollen.
 

Yoko-78

Registriert seit
20.05.2020
Beiträge
41
Gefällt mir
6
Leider ist das notwendig. Er hat ein sehr stark vergrößertes Herz und hatte vor 6 Wochen bereits eine Thrombose. An den Medis kommen wir also leider nicht vorbei.
Ich gebe morgens eine Vetmedin, 1/2 Furotab und Prilium und abends eine Vetmedin, 1/2 Furotab und macrogel 4000(das bekommt er weil er mal Verstopfungen hatte und ich ja momentan nicht kontrollieren kann ob er kot absetzt oder nicht)
Die Tabletten werden zerbröselt und mit Reconvales Energy gegeben.
Das mit dem Magenschutz könnte ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Wobei ich sagen muss, dass er ja sein Futter durchaus fressen würde. Halt draußen und wenn ich dabei sitze. Dazu fehlt mir aber auf Dauer einfach die Zeit.
Wie machst du das denn mit dem füttern, wenn er so viel draußen ist?
Jetzt wo du das angesprochen hast mit dem nicht wohl fühlen, wollte ich noch gerne ergänzen, dass er sich momentan auch durchaus nicht wohl fühlt, weil er vermutlich irgendwelche Parasiten hat. Ich habe am Samstag ein Spot on gegeben und einen Termin beim Tierarzt vereinbart. Das Spot on konnte leider nur ein wenig Besserung verschaffen. Tierarzt ist momentan so belegt, dass ich erst für heute morgen einen Termin bekommen habe. Diesen konnte ich aber leider nicht wahrnehmen, da mein Kater mal wieder seit der Nacht nicht auffindbar war. Eine halbe Stunde nachdem wir den Termin gehabt hätten kam er dann angedackelt.
Ich versuche es morgen früh noch einmal ohne Termin. Aber denkst du es könnte auch damit zusammenhängen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Yoko-78

Registriert seit
20.05.2020
Beiträge
41
Gefällt mir
6
Mit meinem jungen Kater hatte ich genau das gleiche Problem, seit er vor Monaten verletzt war. Ich habe ihn dann auch manchmal ins Haus getragen. Das führte dazu, dass er nicht mal mehr aufs Grundstück kam. Da er zusätzlich noch unglücklich war, weil ein zweiter Kater bei uns eingezogen ist, wusste ich auch nicht mehr weiter.
Bei ihm hat dann die Gabe von Zylkene geholfen....sobald ich ihn irgendwo draußen sah, brachte ich ihm seine Medis und Zylkene in Schleckcreme. Gefressen hat er auch nur draußen Nach 1 Woche kam er das erste Mal wieder ins Haus.. .wollte aber sofort wieder raus. Dabei scheint er kapiert zu haben, dass er jederzeit wieder raus darf. Inzwischen kommt er wieder pünktlich zu seinen festen Zeiten vorbei und auch ins Haus. Gestern hat er sogar ein paar Stunden drinnen geschlafen.

Ich würde an deiner Stelle versuchen, ihn im Moment draußen zu versorgen, aber zu den bestimmten Zeiten zu rufen und falls er ins Haus kommt, ihn auf seinen Wunsch auch wieder hinaus zu lassen. Vielleicht kommt er dann wieder von selber.

Hat er im Moment Stress mir dem bösen Kater? Auch das könnte ein Grund für ihn sein, draußen bleiben zu wollen.
Ich habe auch Angst davor, dass er dann total das Vertrauen zu mir verliert wenn ich ihn immer reintrage. Aber andererseits hat er ja auch dann keinen Grund reinzukommen, wenn ich ihn draußen versorge.
Ich hoffe, dass es so klappt wie bei deinem Kätzchen ☹
Was sind Zylkene? Habe ich noch nie gehört
Stress mit der bösen Katze hat er momentan denke ich nicht. Denn wenn er die sieht, kommt er normalerweise sofort panisch an die Fensterscheibe gerannt und will rein.
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
7.925
Gefällt mir
1.510
Alles richtig, was hier geschrieben wurde. :good: Ich habe, bedingt durch meine zwei Katzen, noch einen anderen Ansatz. Maya und Thommy wollen bei dem schönen Wetter auch so gut wie gar nicht mehr ins Haus. Die Katzenklappe wird abends verschlossen, aber warum reingehen, wenn draußen so eine schöne Temperatur ist, fragen sich die Fellnsasen? Dabei füttere ich sie schon nicht draußen, damit sie zum Fressen eben auch mal reinkommen.

Das würde bei Euch natürlich eine große Schwierigkeit ergeben, wenn sie regelmäßig ihre Medis bräuchten. Da hast Du schon eine gute Möglichkeit gefunden, die hier auch von den anderen aufgezeigt wurde.

Nach Zylkene kannst Du mal Googlen. Da steht dann alles drin, wofür man es gibt. Mache ich immer so, wenn ich etwas lese, was mir unbekannt ist. Dadurch lernt man mit der Zeit auch viel dazu.

Ich wünsche Dir und Deiner Samtpfote, dass Du alles gut im Griff behältst - und sie diese Jahreszeit ohne Schäden wegen manch´ fehlender Medis gut übersteht. Ich vermute, wenn es nachts wieder richtig kalt wird, ändert sich die Situation wieder. Alles Liebe für Euch beide. 🍀:give_heart2: 🍀
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
4.640
Gefällt mir
3.763
Aber denkst du es könnte auch damit zusammenhängen?
Ja, eindeutig. Alles, was sein allgemeines Wohlgefühl beeinträchtigt, wird ihn fremde, mitunter völlig neue Orte aufsuchen lassen. Das ist eine der wenigen Möglichkeiten, wie Tiere sich selber therapieren können.
Versuch mal unbedingt heraus zu finden, wohin er geht. Peter bewegt sich im Umkreis von nicht mehr als 40 Meter Radius, trotzdem gibt es 1000 Winkel, in denen er liegt, während ich direkt daran vorbei laufe.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.306
Gefällt mir
2.462
Ja, eindeutig. Alles, was sein allgemeines Wohlgefühl beeinträchtigt, wird ihn fremde, mitunter völlig neue Orte aufsuchen lassen. Das ist eine der wenigen Möglichkeiten, wie Tiere sich selber therapieren können.
Mensch Silke, an PP habe ich gar nicht gedacht....du solltest dich ja wirklich am besten mit dieser Thematik auskennen! Wie schön. dass du hier gute Tipps geben kannst.

Maya und Thommy wollen bei dem schönen Wetter auch so gut wie gar nicht mehr ins Haus. Die Katzenklappe wird abends verschlossen, aber warum reingehen, wenn draußen so eine schöne Temperatur ist, fragen sich die Fellnsasen? Dabei füttere ich sie schon nicht draußen, damit sie zum Fressen eben auch mal reinkommen.
Stimmt, das mit dem Sommer kommt noch erschwerend dazu. Da wollen viele Freigänger lieber rund um die Uhr draußen sein, so wie meine Mädels.

Yoko, ich hoffe, dass dein Kater, wenn er denn von seinen Parasiten befreit ist, sich wieder wohl fühlt und ins Haus kommt. Zylkene (HIER der Link) ist ein Nahrungsergänzungsmittel, dass dem Tier das Wohlfühlen und Entspannen erleichtern soll. Bei meinem Kater hat es insofern geholfen, dass er trotz Krankheit wenigstens wieder zum Fressen kam.
 

Yoko-78

Registriert seit
20.05.2020
Beiträge
41
Gefällt mir
6
Ok vielen Dank für die lieben Tipps.
Ich werde ihn jetzt wohl oder übel noch einmal „quälen“ müssen, weil ich unbedingt zum TA muss morgen früh wegen dem gekratze 🙈
Ich denke sobald ich ihn heute Abend sehe versuche ich es noch einmal mit Futter und wenn nicht schnapp ich ihn mir und muss ihn dann leider bis morgen früh einsperren. Sonst ergeht es mir wie heute morgen.
Ich warte dann erst mal ab was der TA meint uns dann werde ich wohl nach und nach austesten müssen
Vielen Dank 😊
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
4.640
Gefällt mir
3.763
Mensch Silke, an PP habe ich gar nicht gedacht....du solltest dich ja wirklich am besten mit dieser Thematik auskennen! Wie schön. dass du hier gute Tipps geben kannst.
Ja, bei Peter ist es (derzeit) nicht ganz so schlimm, aber der Zusammenhang zwischen körperlichem Unwohlsein und nach-draußen-drängen ist mir jetzt einfach schon sehr oft aufgefallen. Bzw. sobald es ihm besser ging, hatte er auch wieder Zeit für mich und nahm mir Tabletten etc. nicht so krumm, dass er das Weite suchte. Oder nehmt Remus/Arnold, der schwarze Kater aus der Nachbarschaft, der ganz am Schluss zu hause nichts mehr fraß und plötzlich verschwand und Tage später bei mir auftauchte, voller Hoffnung erst gut fraß und dann doch sehr schnell abbaute und auch von den Ärzten nicht mehr aus seinem Sterbeprozess rausgeholt werden konnte ... Vermutung war irgendwo ein Krebsgeschwür.
Aber auch Helgas Argument kann ich bestätigen: manche Katzen sind einfach lieber draußen (ich eigentlich auch) und kommen dann u.U. im Sommer nur zum Futtern heim. Gilt wohl für Herzkranke besonders, draußen ist einfach mehr Sauerstoff und es findet sich auch eher ein kühles Plätzchen. Bei mir sind das Bibi und Peter, teilweise auch Zinnie. Und sie freuen sich geradezu, wenn ich dann auch draußen bin und im Garten puzzle. Besonders morgens bei Tagesanbruch. Das finden sie glaube ich am besten.

Ich hab Peter deshalb unter unserem Carport eine richtige Residenz eingerichtet. Diverse Kartons oder auch nur Pappunterlagen, ein sehr luftiger Gartenstuhl, eine Kühlmatte und draußen wird auch eine Wasserschüssel täglich frisch befüllt ... das ist eben seine Sommerresidenz und es ist ok für mich. 18 Grad ist eben seine Lieblingstemperatur.
 
Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.743
Gefällt mir
3.962
Ich hab Peter deshalb unter unserem Carport eine richtige Residenz eingerichtet. Diverse Kartons oder auch nur Pappunterlagen, ein sehr luftiger Gartenstuhl, eine Kühlmatte und draußen wird auch eine Wasserschüssel täglich frisch befüllt ... das ist eben seine Sommerresidenz und es ist ok für mich. 18 Grad ist eben seine Lieblingstemperatur.
Genau das wollte ich der TE gerade vorschlagen. Ein tolles Sommerhaus für den Kater. 👍
 

Yoko-78

Registriert seit
20.05.2020
Beiträge
41
Gefällt mir
6
Kurzes Update:
Die Tierärztin hat sich sein Fell und die kahlen Stellen angeschaut und mit einem Flohkamm gekämmt. Sie konnte keine Parasiten feststellen und schloss auch eine Allergie aus, da dies anders aussehen würde.
Also schloss sie auf eine psychische Ursache oder Wechselwirkung durch die Medikamente.

Für mich klingt das alles sehr seltsam. Die Medikamente bekommt er jetzt schon seit fast 5 Wochen. Kann das nach so einer langen Zeit , so plötzlich auftreten durch die Medis?

Vor einigen Jahren kam es schon mal vor, dass mein Kater sich wahrscheinlich stressbedingt den Bauch kahl geleckt hat. Allerdings war das ganz anders als jetzt. Damals hat man ihm keinen Juckreiz oder sonstige Verhaltensänderungen angemerkt. Das Lecken kam eher aus der Langeweile.
Aber jetzt merkt man ihm einfach an, dass er sich kratzt und leckt weil es juckt.

Er hat jetzt eine Spritze bekommen (ich weiß leider nicht mehr genau was), er kratzt und leckt sich aber leider immernoch.

Ich mache mir echt Sorgen. Denkt ihr ich sollte noch eine 2. Meinung einholen?
 
Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.743
Gefällt mir
3.962
Welches Spot On hat er denn gegen Parasiten bekommen?
Könnte die Spritze Cortison gewesen sein?
 

Yoko-78

Registriert seit
20.05.2020
Beiträge
41
Gefällt mir
6
Stronghold plus hat er bekommen.
Nein ich glaube die Spritze soll eher eine Wirkung auf die Psyche haben, also dass er etwas entspannter wird und nicht mehr so gestresst ist. Ich war später so am Ende mit den Nerven, dass ich nicht mehr alles weiß 😔
Wir waren über 2 Stunden dort. Er hat noch Blut abgenommen bekommen und das Herz wurde angehört. Die Blutwerte sind super, aber das Herz hört sich nach Aussagen meiner TA nicht gut an
 
Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.743
Gefällt mir
3.962
Okay, dann dürfen alle Parasiten, die für Haarausfall und Jucken verantwortlich sein könnten, zuverlässig abgestorben sein.

Schilddrüse wurde gecheckt? Habe es gerade nicht auf dem Schirm.
 
Thema:

Freigänger Katze möchte nicht mehr ins Haus

Freigänger Katze möchte nicht mehr ins Haus - Ähnliche Themen

  • Katze (Freigänger) im Garten jault

    Katze (Freigänger) im Garten jault: Hey ihr lieben, In meinem Nachbarsgarten ereignet sich nun die dritte Nacht folgendes Szenario: Katze jault und hat diese kehligen Rufe, kenne...
  • Umzug - Freigang - fremde Katze

    Umzug - Freigang - fremde Katze: Aloha, ich bin vor ca. zwei Wochen mit meiner Truppe umgezogen, u. a. damit die Katzen wieder raus können, was auch problemlos klappt. In den...
  • Freigang-Katzen

    Freigang-Katzen: Hallo Miteinander!!! Ich habe da Mal eine Farge: Stimmt es ,das eine Katze,die 3 Jahre eine Hauskatze war,sich nicht mehr an einen Freigang...
  • Freigänger urinieren - Reloaded

    Freigänger urinieren - Reloaded: Hallo Community Follow-up von folgendem Thread: Klick. Die Situation hat sich leider verschärft, nicht mit den Nachbar-Rambos sondern dem...
  • Habe Angst, dass es Dauer nicht mehr mit meinen Katern funktioniert.

    Habe Angst, dass es Dauer nicht mehr mit meinen Katern funktioniert.: Hallo ihr Lieben. Bin neu hier und habe mich soeben angemelxet, weil ich etwas verzweifelt bin und den Eindruck habe, dass in diesem Forum ein...
  • Ähnliche Themen
  • Katze (Freigänger) im Garten jault

    Katze (Freigänger) im Garten jault: Hey ihr lieben, In meinem Nachbarsgarten ereignet sich nun die dritte Nacht folgendes Szenario: Katze jault und hat diese kehligen Rufe, kenne...
  • Umzug - Freigang - fremde Katze

    Umzug - Freigang - fremde Katze: Aloha, ich bin vor ca. zwei Wochen mit meiner Truppe umgezogen, u. a. damit die Katzen wieder raus können, was auch problemlos klappt. In den...
  • Freigang-Katzen

    Freigang-Katzen: Hallo Miteinander!!! Ich habe da Mal eine Farge: Stimmt es ,das eine Katze,die 3 Jahre eine Hauskatze war,sich nicht mehr an einen Freigang...
  • Freigänger urinieren - Reloaded

    Freigänger urinieren - Reloaded: Hallo Community Follow-up von folgendem Thread: Klick. Die Situation hat sich leider verschärft, nicht mit den Nachbar-Rambos sondern dem...
  • Habe Angst, dass es Dauer nicht mehr mit meinen Katern funktioniert.

    Habe Angst, dass es Dauer nicht mehr mit meinen Katern funktioniert.: Hallo ihr Lieben. Bin neu hier und habe mich soeben angemelxet, weil ich etwas verzweifelt bin und den Eindruck habe, dass in diesem Forum ein...
  • Top Unten