Freigänger gezwungenermaßen an Wohnung gewöhnen?

Diskutiere Freigänger gezwungenermaßen an Wohnung gewöhnen? im Katzen - Freigang Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo Ihr Lieben, ich brauche mal wieder Eure Hilfe. Ich habe 3 Katzen, 2 davon sind Wohnungskatzen und die 3. (Luna) ist eine Freigängerin. Sie...
Tranquillity

Tranquillity

Registriert seit
22.09.2011
Beiträge
164
Gefällt mir
13
Hallo Ihr Lieben,

ich brauche mal wieder Eure Hilfe.

Ich habe 3 Katzen, 2 davon sind Wohnungskatzen und die 3. (Luna) ist eine Freigängerin. Sie wohnt jetzt 3 Jahre bei mir und kommt aus dem Tierheim. Sie wurde mir damals als Wohnungskatze vermittelt, es stellte sich aber schnell heraus, dass dies nicht der Fall war. Ich wollte eigentlich nie eine Freigängerin, weil ich mir einfach zu viele Sorgen mache. Nunja, wir haben uns arrangiert. Sie geht nur raus, wenn ich da bin, meist Nachts und trägt einen GPS Tracker. So weiß ich immer genau wo sie ist und kann auch nachvollziehen, dass sie immer in ihrem Revier bleibt und sich zum Glück auch von der nicht ganz so weit entfernten Bundesstraße
fern hält. Das hat nun 2 Jahre eigentlich ganz gut geklappt.

Nun sind bei uns in der Straße zwei Katzen verschwunden. Nach und nach stellte sich raus, dass im letzten halben Jahr noch mehr Katzen verschwunden sind. Zwei Katzen wurden in einer Entfernung von ca. 100 km wiedergefunden, eine sogar 2x. Insgesamt sind 7 Katzen verschwunden, 2 sind wieder aufgetaucht. Da wir hier einen selbsternannten Katzenhasser haben, haben wir den im Verdacht. Er sagt auch, dass er sein Grundstück präpariert hat (was immer das heißt) und keine Katzen bei sich duldet. Hundebesitzern hat er auch schon gedroht, dass er deren Hunde erschießen würde, sollten die ihr Geschäft auf seinem Grundstück erledigen.
Leider gibt es keine Beweise, aber wir vermuten, dass er auf seinem Grundstück eine Falle hat, die Katzen einfängt und aussetzt. Das wäre noch die "nettere" Methode, vielleicht bringt er auch Katzen um.

Nun, ist die eine Frage, wie geht man mit diesem Menschen um? Bisher habe ich auf Facebook informiert, dass hier Katzen verschwinden, die Gemeinde informiert und Flyer in der Gegend verteilt, mit der Info und der Bitte, bei verdächtigen Vorfällen die Polizei zu informieren. Zusätzlich habe ich eine E-Mail Adresse angegeben für Hinweise. Der Katzenhasser hat auch einen Flyer im Briefkasten...
Mal sehen, wie es weitergeht, ich wollte Montag beim Tierschutzbund um Rat fragen und hoffe, dass jemand von den Betroffenen Anzeige erstattet.

Die andere Frage ist - was mach ich mit Luna??? Ich kann sie doch eigentlich nicht mehr rauslassen. Sie hat zwar den Tracker um, aber wenn der abgenommen wird, hilft das auch nicht. Sie hält sich normalerweise von dem Grundstück des Katzenhassers fern, aber trotzdem. Ich kann eigentlich nur versuchen, sie drinnen zu behalten, was super schwierig wird und für sie extremen Stress bedeutet. Ich hab schon darüber nachgedacht, sie abzugeben, was ich mir nie vorstellen konnte, aber was wenn sie drinnen unglücklich ist?

Was meint Ihr? Hab ich eine Chance, dass es klappen kann? Würdet ihr sie noch rauslassen? Wie kann die Umstellung für alle Beteiligten möglichst stressfrei funktionieren? Immerhin habe ich eine gesicherte Terrasse... Heute ist der erste Abend und sie tigert ununterbrochen hier rum und knurrt... die Arme.

Danke für Euren Rat!

LG,
Eva
 
17.04.2021
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Freigänger gezwungenermaßen an Wohnung gewöhnen? . Dort wird jeder fündig!
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.866
Gefällt mir
4.498
Hallo ...... ich verstehe deine Sorgen und ganz ehrlich, ich würde sie vorläufig in solch einer Situation auch nicht mehr in den Freigang lassen.

Ich denke mir, wenn du Luna etwas "unterstützt", dann könnte es auch bei ihr vielleicht gelingen, das sie sich mit der gesicherten Terasse arrangiert ..... nur sollte die dann wirklich "ausbruchsicher" gestaltet sein, sonst ist die Versuchung einfach zu groß, das sie so "halb draußen" dann alles daran setzen würde, um da noch weiter raus zu gelangen....... dann lieber ganz in der Wohnung, vielleicht mit Catwalk ausgebaut, etc.

Mein Versuch wäre es, Luna mit Bachblüten, Globuli, oder für eine schnellere Wirkung, mit Zylkene 75 etwas runter kommen zu lassen, einfach zur Unterstützung für die plötzliche Umgewöhnung.
Grundsätzlich habe ich immer die Einstellung, das man auch Freigänger wieder zu Wohnungskatzen umgewöhnen kann.
Wenn z.B. ein Streuner, oder sonstige "eigentlichen" Freigänger aus irgendwelchen Gründen ins Tierheim kommen, dann haben sie auch keinen Freigang mehr, das ist einfach nicht machbar .... mit viel Glück bekommen sie dann auch maximal eine Möglichkeit dort ins Freigehege zu gehen.

Um so vieles besser ist es dann doch, wenn sie bei dir ihr gewohntes Zuhause weiter genießen kann und dabei dann "nur" die "freie Luft" auf der Terasse genießen können.
Wenn du sie ausserdem viel durch mit ihr spielen dann auspowerst, dabei mit Zylkene sie bei der Umstellung unterstützt ..... ich denke das wäre zumindest den Versuch wert, das es dann auch gelingen könnte.

Ich habe fast immer ehemalige Streuner aufgenommen, die also auch bis dahin zwangsweise Freigänger waren ...... wir konnten bisher aber durch unsere Wohnlage immer nur reine Wohnungshaltung bieten, selbst ein gesicherter Balkon war bisher nicht möglich.
Bisher habe ich noch bei keiner Katze erlebt, das sie sich nicht an die reine Wohnungshaltung gewöhnt hat.

Sicher muss man zumindest zu Anfang bei manchen Katzen gute Nerven behalten, viel Zeit zum beschäftigen und auspowern investieren und mit den genannten "Hilfsmitteln" unterstützen.

Ich weiß ja jetzt nicht, ob du in einer Mietwohnung wohnst, oder ob es ein eigenes Grundstück ist ?
Bei einem eigenen Grundstück wäre es auch noch ein guter Kompromiß, wenn du das Grundstück .... zu mindest teilweise ..... ausbruchsicher einzäunen und absichern könntest.

Ich habe halt die Ansicht, lieber diesen Freigang in nötigen Situationen streichen , als eine verschwundene, oder tote Katze ....... mit Geduld solltest du sie umgewöhnen können, du wirst dann ganz sicher auch ruhiger schlafen können.

Eine Idee, oder Lösung, wie man diesen Mann bremsen kann, die habe ich leider auch nicht ..... man könnte es ja auch nicht kontrollieren, es wird da kaum Möglichkeiten geben, wie man solche Menschen daran hindern kann.

Vielleicht magst du ja mal ein Foto der abgesicherten Terasse zeigen, dann kann durchaus manch einer noch gute Ideen haben, wie man die Terasse ganz sicher und vor allem interesant gestalten könnte.

Hier noch ein Link für Zylkene, falls es dir noch nicht bekannt ist ..... Zylkene - Beruhigungsmittel | Bei Stress und Angst (medpets.de)

Liebe Grüße Waltraud.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.065
Gefällt mir
3.063
Sie hat zwar den Tracker um, aber wenn der abgenommen wird, hilft das auch nicht.
Wie zutraulich ist Luna denn? Lässt sie sich von Fremden anfassen?
Ich kenne mich mit dem Tracker nicht aus, muss man da in Echtzeit auf den Standort schauen oder kann man nachträglich verfolgen, wohin die Katze gegangen ist?

Wenn Luna nicht so zutraulich ist, dass ihr jeder Fremde leicht das Halsband abnehmen kann und man per Tracker auch später nachverfolgen kann, wo sie zuletzt war.....dann würde ich sie weiter rauslassen. Denn ganz ehrlich, solange ihr keine Beweise für irgendwelche "Katzenfänger" habt, musst du Luna unter Umständen monatelang oder für immer im Haus lassen. Das würde ich einer Freigängerin nicht antun. Vor allem wenn sie gestresst dadurch ist....am Ende haben sich dann deine 3 Katzen noch in den Haaren....
 
Tranquillity

Tranquillity

Registriert seit
22.09.2011
Beiträge
164
Gefällt mir
13
Hallo Waltraud,
danke für Deine ausführliche Antwort. Ich will gleich mal nach dem Zylkene schauen. Letzte Nacht war Luna drin, sie hat seit gestern auch Durchfall und Erbrechen, hoffentlich keine Vergiftung. Leider traue ich diesem Katzenhasser alles zu.

Es beruhigt mich etwas, dass Du meinst, man kann aus Freigängern Wohnungskatzen machen. Ich denke, mir wird bei Luna nichts anderes übrig bleiben, außer die Situation ändert sich hier. Vielleicht zieht der Kerl ja um...
Leider wohne ich in einem Mehrfamilienhaus, deswegen ist ein Einzäunen des Gartens leider nicht möglich. Die Terrasse ist schon relativ gut gesichert, mein Kater ist nämlich auch so ein Ausbecher und mittlerweile kommt er nirgends mehr durch. Vermutlich müsste ich noch etwas mehr sichern, wenn ich noch weitere Klettermöglichkeiten schaffe. In meinem Profilbild sieht man einen Teil der Terrasse, hier von vorne (mittlerweile haben die Katzen noch eine Kratztonne und einen Schrank zum klettern):




Hallo Andrea,
Luna ist eigentlich nicht sehr zutraulich gegenüber Fremden. Bei dem Tracker kann man nachträglich auch verfolgen, wohin die Katze gegangen ist, das ist natürlich ein Vorteil. Wenn das Halsband aber z.B. abgenommen und dann ins Feld geworfen wird, wird es schwierig.
Ich möchte Luna ja eigentlich auch gerne ihren Freigang lassen. Ich bin gestern rumgelaufen und habe Flyer verteilt und habe mit diversen Leuten gesprochen. Alle Katzen, die verschwunden sind, wohnen unweit von dem Haus des Katzenhassers entfernt und sind bereits älter, sie gehen nur stundenweise raus und kommen immer zuverlässig wieder. Die Katzen, die in 100 km Entfernung ausgesetzt wurden, sind jetzt nur noch drin. Alle haben diesen Typen in Verdacht, nachweisen kann keiner was. Selbst wenn er unschuldig wäre, ist es sehr merkwürdig, dass hier so viele Katzen auf so einem kleinen Raum verschwinden. Ich wohne 5 Häuser von dem Herren entfernt, wenn er eine Falle oder Gift auf seinem Grundstück hat, wäre ein Fehltritt von Luna schon genug. :cautious:

Alles Käse, warum kann man nicht einfach in Ruhe mit seinen Katzen leben... :(

LG

Eva
 

Anhänge

moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
5.700
Gefällt mir
916
Hallo Eva, wie geht es Luna inzwischen?
echt eine Sch......situation, aber es wird dir nichts anderes übrig bleiben, als Luna
drin zu halten. Was sind das nur für kranke Leute?
Die Terasse sieht ja ganz gemütlich aus, hoffe die Kleine gewöhnt sich dran,
alles Gute dafür, Daumen sind gedrückt. ::w
 
Tranquillity

Tranquillity

Registriert seit
22.09.2011
Beiträge
164
Gefällt mir
13
Hallo Silvia,

danke, dass Du fragst und fürs Daumen drücken!

Luna geht es momentan nicht so gut, seit Samstag hatte sie plötzlich blutigen Durchfall und Erbrechen, ich hatte natürlich gleich eine Vergiftung befürchtet. Das ist es aber zum Glück nicht, nur Magen-Darm. Dadurch ist sie aber ziemlich angeschlagen. Sie bekommt nun ein Antibiotikum.
Da ich sie nicht mehr rausgelassen habe, ist sie auch frustriert und aggressiv gegenüber den Katern und schläft sehr viel.

Ich versuche, es ihr so angenehm wie möglich zu machen, wir kuscheln viel, spielen will sie bisher immer nur kurz.
Ich habe heute gleich mal neue Kratzbretter bestellt und ein Ausguckregal für die Terrasse. :giggle:

Beim Tierarzt hatte ich nach Zylkene gefragt, die hatten Sedarom Direkt da, das probier ich, sobald sie mit dem Antibiotikum durch ist.

Nachts jammert sie viel und will raus... das hatte ich auch nicht anders erwartet. Ich hoffe, es legt sich mit der Zeit und sie wird nicht depressiv oder so. 8O

Ich habe ein mega schlechtes Gewissen, aber die Gefahr ist ja leider real. Ich würde mir nicht verzeihen, wenn ich sie rauslassen würde und es stößt ihr etwas zu.

LG,
Eva
 
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
5.700
Gefällt mir
916
Ich kann dich gut verstehen, ich würde sie auch nicht mehr rauslassen.
Gute Besserung für die arme Maus. :knuddel:
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.395
Gefällt mir
2.059
Alles Liebe der Luna, dass es ihr bald besser geht.

Wie alt war denn Luna, als ihr sie aus dem TH geholt habt,
weiß man das genau oder geschätzt?

Wenn es ihr nicht besser geht,
würde ich es auf jeden Fall mit Schonkost versuchen,
ein Hühnchenschenkel, Flügel oder auch Brustfleisch mit einer Priese Salz kochen.
Am Besten noch mit Möhrchen,
dann aber mindestens 1h kochen, denn dann entfalten die Möhrchen ihre Wirkung,
man nennt das auch Morosche Karottensuppe,

das Fleisch kannst du mit den Karotten zusammen geben.
 
Tranquillity

Tranquillity

Registriert seit
22.09.2011
Beiträge
164
Gefällt mir
13
Hallo Ihr Zwei,

lieben Dank für Eure Wünsche! ::bussi
Es scheint funktioniert zu haben, Luna geht es heute morgen deutlich besser! Sie wirkt munterer, hat gut gefressen und getrunken und keinen Durchfall mehr! (y)
Jetzt geht es hoffentlich aufwärts. Sie hat gestern Nacht natürlich wieder gemeckert, dass sie raus will, aber da ich einigermaßen ausgeschlafen bin, kann es so schlimm nicht gewesen sein. :giggle:

Den Tipp mit den Moroschen Karottensuppe hab ich mir auf jeden Fall notiert, danke!
Sollte der Durchfall noch mal wiederkommen, wird das ausprobiert!

Luna war übrigens 1 Jahr alt, als ich sie aus dem Tierheim geholt habe. Sie kam von einer Dame, die sich mit ihren 40 Katzen übernommen hatte und alles war sehr verwahrlost, die Katzen nicht kastriert oder geimpft.

Liebe Grüße,

Eva
 
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
5.700
Gefällt mir
916
Das ist fein, das es Luna wieder besser geht. :freu:
Berichte bitte weiter, wie es Luna und euch geht, wenn sie nicht mehr raus darf.
 
Tranquillity

Tranquillity

Registriert seit
22.09.2011
Beiträge
164
Gefällt mir
13
Guten Morgen,

nun ist Madame Luna auch noch erkältet. *seufz*

Die letzten Tage verliefen okay, sie hat nicht extrem gejammert, dafür wirkt sie resigniert und depressiv.
Ich kann sie kaum zum Spielen animieren und gestreichelt werden will sie auch nicht. Es hilft nicht, dass ich ihr noch Antibiotikum eingeben muss, ich habe keine Chance, die Tabletten irgendwo zu verstecken. Sie mag keine Leckerlies oder Leberwurst oder irgendwas. :roll: Nun ist sie jedes Mal skeptisch, wenn ich sie anfassen will. Sie will nicht mal auf die Terrasse.

Heute nachmittag gehe ich eh noch mal zum Tierarzt und hole dann auch das Sedarom.

Katzenminze lenkt sie kurzzeitig ab, ich will später noch mal diverse Spielzeuge austesten. Ich hab ihr schon neue Schlafplätze und Rückzugsmöglichkeiten geschaffen, weil ihr die anderen Beiden auf den Nerv gehen.

Habt Ihr vielleicht noch irgendwelche Ideen, was ich machen kann, um sie aufzumuntern und abzulenken?

Es gibt hier bezüglich der Situation leider keine Änderung, die verschwundenen Katzen sind bisher nicht mehr aufgetaucht. :(

LG,
Eva
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.866
Gefällt mir
4.498
Hast du mal Fieber gemessen?

Wenn sie jetzt auch noch erkältet ist, dann könnte sie sich auch dadurch abgeschlagen fühlen und wenn sie fiebrig ist, dann erst recht ..... da bekommen wir auch keine Katze zu irgendwas animiert, sie wollen dann nur noch ihre Ruhe haben.

Wenn du selbst bei ihr kein Fieber messen kannst, dann laß es heute vom Tierarzt machen, du gehst ja ohnehin heute zu ihm.
Hast du schon probiert, das antibiotika zu mörsern und unter leckeres Futter zu mischen, dann aber nur eine ganz kleine Menge Futter, damit sie es auch alles frisst.

Gute Besserung für die kleine Maus.
 
Tranquillity

Tranquillity

Registriert seit
22.09.2011
Beiträge
164
Gefällt mir
13
Danke für die Genesungswünsche!

Fieber kann ich nicht selber gemessen, ich glaube, sie würde mich umbringen! :giggle:
Soll aber auf jeden Fall der TA machen, ich habe mal die Öhrchen gefühlt, die sind aber nicht warm (ist meistens bei ihr eine ganz gute Methode, Fieber zu erkennen).
Es kann natürlich gut sein, dass sie einfach noch angeschlagen ist. Das Antibiotikum macht sicher auch noch zusätzlich müde. Vielleicht mache ich mir auch wieder mal zu viele Sorgen... ::e

Das mit dem Mörsern ist eine prima Idee, bin ich nicht drauf gekommen, obwohl ich das hier schon X-Mal gelesen habe. Wird heute Abend gleich probiert. Ich taue auch gerade noch etwas Seelachs auf, den isst sie gerne.

Liebe Grüße!
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.866
Gefällt mir
4.498
Dann frage doch gleich mal den Tierarzt, ob diese Fieberthermometer, die man an die Stirn halten kann und sogar auf etwas Distanz im Abstand dran gehalten werden können (wird ja im Moment wegen Corona auch in allen Arztpraxen und KH so gemacht) auch für Katzen nehmen kann und ob die dann noch (wegen dem Fell auf der Stirn) genau messen ...... ich muss immer meine Haare aus der Stirn machne, weil es sonst nicht reagiert.

Das wäre ja dann eine einfache Lösung zum Fieber messen bei Katzen, wenn das auch genug so reagiert.

Bei unseren merke ich immer als erstes an der warmen Nase, das sich da etwas in Richtung Fieber anbahnt.

Mit dem mörsern, das hatte ich dir ja schon mal hier geschrieben ....
 
Tranquillity

Tranquillity

Registriert seit
22.09.2011
Beiträge
164
Gefällt mir
13
Ist eine gute Idee, das würde das Fieber messen deutlich vereinfachen, ich frage mal. (y)
 
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
5.700
Gefällt mir
916
Oje ihr kommt aber auch nicht zur Ruhe, gute Besserung der geplagten Maus.
Euch trotz allem ein schönes Wochenende. :knuddel:
 
Tranquillity

Tranquillity

Registriert seit
22.09.2011
Beiträge
164
Gefällt mir
13
Hallo zusammen,
kurzes Update, Luna geht es besser. :giggle: Kein Fieber, Schnupfen ist auch fast weg und sie wirkt wieder munterer. Dafür lag ich das Wochenende mit Migräne flach...
Leider habe ich vergessen, den TA nach dem Stirnthermometer zu fragen...
Und Luna will natürlich weiterhin raus, es bricht mir echt das Herz. ☹
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
4.274
Gefällt mir
3.283
schön das es deiner luna besser geht.

zum thema stirnthermometer, ich befürchte da bräuchtest du ne nacktkatze um ein brauchbares ergebnis zu bekommen.
aber schau sonst mal hier, das dürfte das fiebermessen einfacher machen.

Infrarot-Thermometer für Tiere | Praxisdienst VET-Blog
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.866
Gefällt mir
4.498
Und Luna will natürlich weiterhin raus, es bricht mir echt das Herz. ☹
[/ZITAT]

Das kann ich voll verstehen .... aber besser so, als eine tote, oder weggefangene Luna ...... es wird sicher dauern, aber dann bestimmt auch irgendwann von ihr akzeptiert werden ...... ich wünsche euch viel Geduld .... und vor allem gute Besserung!

Vielleicht kannst du ja mal am Telefon den TA fragen, ob das funktioniert .... halt wegen dem Fell auf der Katzenstirn.
Ich musste neulich bei solch einem Thermometer beim Arzt immer wieder meine Ponyhaare zur Seite schieben, weil es sonst nicht anzeigte..... die Haare fielen schneller wieder in die Stirn, als das Thermometer reagierte.... :lol:
 
Tranquillity

Tranquillity

Registriert seit
22.09.2011
Beiträge
164
Gefällt mir
13
Hallo Ihr,
das Infrarot-Thermometer sieht klasse aus, ich frag den TA noch mal nach allen Optionen, ich muss sowieso die Tage noch mal hin zum Impfen der Kater.
Danke für die guten Wünsche, Luna ist nun wieder fit und rennt ab und an im Affenzahn durch die Wohnung. :giggle:
Natürlich will sie weiterhin raus, bisher keine Besserung, sobald es dämmert, geht es los...

Das Sedarom habe ich noch nicht in sie reinbekommen. :| Sie findet es in sämtlichem Futter und lässt es liegen, sogar wenn es gemörsert ist.
Ich könnte es ihr natürlich ins Mäulchen geben, sie weicht nur mittlerweile schon vor meiner Hand zurück, wenn ich komme und wehrt sich mit allen Pfoten. Das möchte ich nicht 2x am Tag machen... Ich versuch es heute Abend noch mal mit Fisch. Echt eine anstrengende Katze, die Luna! ::bg

Meine Nachbarin hat sich jetzt offiziell an Tasso gewendet und denen die ganze Geschichte mit den verschwundenen Katzen berichtet, evtl. machen die das öffentlich.
Ich bin gespannt.
 
Thema:

Freigänger gezwungenermaßen an Wohnung gewöhnen?

Freigänger gezwungenermaßen an Wohnung gewöhnen? - Ähnliche Themen

  • Keine Freigänger mehr

    Keine Freigänger mehr: Hallo Leute Ich beschäftige mich jetzt schon länger mit dem Thema Freigänger. Mittlerweile bin ich zu dem Schluss gekommen dass man es unbedingt...
  • Angst Kater rauszulassen

    Angst Kater rauszulassen: Hallo, nachdem vor 2 Jahren unser 14 jähriger Kater aufgrund Krebs gestorben ist, haben wir uns letztes Jahr im Juli einen anderen Kater geholt...
  • Ragdoll Freigang Balkon NERVT!

    Ragdoll Freigang Balkon NERVT!: Hallo, ich habe ein kleines Problem. Wir haben zwei Ragdoll Katzen, Mimi (1 Jahr) und Molly (2 Jahre) in unserem Haushalt. Der Züchter sagte uns...
  • [Happy End!!!] Kater kommt nicht mehr nach Hause

    [Happy End!!!] Kater kommt nicht mehr nach Hause: Mein Oskar ein kastrierter BKH 1,5 Jahre alt ist seit dem 6.11.2020 (jetzt schon 8 Tage) nicht nach Hause gekommen. Er ist seit ca. einem...
  • Freigänger kommt nicht nach Hause

    Freigänger kommt nicht nach Hause: Ihr Lieben, ich bin so verzweifelt... mein Kater Finn ist Sonntag Abend losgezogen, wie immer, und ist seitdem nicht wieder gekommen. Er ist zwar...
  • Ähnliche Themen
  • Keine Freigänger mehr

    Keine Freigänger mehr: Hallo Leute Ich beschäftige mich jetzt schon länger mit dem Thema Freigänger. Mittlerweile bin ich zu dem Schluss gekommen dass man es unbedingt...
  • Angst Kater rauszulassen

    Angst Kater rauszulassen: Hallo, nachdem vor 2 Jahren unser 14 jähriger Kater aufgrund Krebs gestorben ist, haben wir uns letztes Jahr im Juli einen anderen Kater geholt...
  • Ragdoll Freigang Balkon NERVT!

    Ragdoll Freigang Balkon NERVT!: Hallo, ich habe ein kleines Problem. Wir haben zwei Ragdoll Katzen, Mimi (1 Jahr) und Molly (2 Jahre) in unserem Haushalt. Der Züchter sagte uns...
  • [Happy End!!!] Kater kommt nicht mehr nach Hause

    [Happy End!!!] Kater kommt nicht mehr nach Hause: Mein Oskar ein kastrierter BKH 1,5 Jahre alt ist seit dem 6.11.2020 (jetzt schon 8 Tage) nicht nach Hause gekommen. Er ist seit ca. einem...
  • Freigänger kommt nicht nach Hause

    Freigänger kommt nicht nach Hause: Ihr Lieben, ich bin so verzweifelt... mein Kater Finn ist Sonntag Abend losgezogen, wie immer, und ist seitdem nicht wieder gekommen. Er ist zwar...
  • Top Unten