Fragwürdige Abstammung des Zuchtkaters

Diskutiere Fragwürdige Abstammung des Zuchtkaters im Rechtsfragen Forum im Bereich Katzengerechte Wohnung; Hallo Liebe Leute, mir liegt ein so genannter Riex-Stammbaum vor. Nun stelle ich mir die Frage, wie das überhaupt gehen kann: Ein Mensch kauft...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Grisu2021

Registriert seit
15.08.2021
Beiträge
62
Gefällt mir
4
Hallo Liebe Leute,

mir liegt ein so genannter Riex-Stammbaum vor.
Nun stelle ich mir die Frage, wie das überhaupt gehen kann:

Ein Mensch kauft einen Kater von einem angeblichen Züchter. Dieser Züchter zeigt angeblich alle Papiere dieses Katers vor, die angeblich alle in Ordnung gewesen sein sollen, händigt diese Papier aber nicht aus.
Nun denkt der Mensch, der den Kater ohne Papiere gekauft hat, über das Züchten nach und schließlich entscheidet er sich, eine kleine Zucht zu beginnen. Müsste
der Kater da nicht bereits schon eine Chip-Nr. bzw. eine Tätowierung von seinem Züchter bekommen haben?

Der Mensch lässt den Kater also nun zum Zuchtkater werden. Das heißt, er lässt ihn neu in ein Zuchtbuch eintragen, es gibt eine neue Zuchtbuch-Nr.
Die Zucht verläuft erfolgreich, es entstehen vier Kitten.

Die Käufer der Kitten erhalten einen Stammbaum. Hinter der eingetragenen Zuchtbuch-Nr. steht der Begriff "Riex".
Nach Information bedeutet das, das eines der Elterntiere keine Abstammungsnachweise hat und deshalb zur Zucht in ein Zuchtbuch neu eingetragen worden ist.
Im Stammbaum der Kitten sind keine Daten zum Vatertier eingetragen (keine Ururgroßeltern, keine Urgroßeltern, keine Großeltern). Lediglich dessen Rasse, das Geburtsdatum, die (neue) Zuchtbuchnr. und die Tests auf FeLV, FIV, PKD.

Ist es aber nicht so, dass der Zuchtkater nicht bereits vom Kauf des Menschen an irgendeine Nummer hätte haben müssen - er stammt ja von einem Züchter ab?
Da das ja augenscheinlich nicht der Fall ist, kann der Züchter des Vatertiers nun auch nicht mehr ermittelt werden? Sollte man nicht wissen, woher die Kitten stammen? Auch eine Chipnummer ist nicht vermerkt.
Beim Muttertier sind sowohl sämtliche Vorfahren als auch die Zuchtbuch- und Chipnummer vermerkt.

Was bedeutet es, dass es keine Ahnen des Zuchtkaters und keine Chipnummer oder Tätowierung gibt?

Auf euere Antworten bin ich gespannt und freue mich bereits darauf. Vielleicht kann ich damit ein bisschen Licht ins Dunkel der Geschichte bekommen.
Danke euch im Voraus!
Liebe Grüße!
 
20.08.2021
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fragwürdige Abstammung des Zuchtkaters . Dort wird jeder fündig!
kureia

kureia

Registriert seit
14.05.2005
Beiträge
9.113
Gefällt mir
1.408
Das habe ich im Forum gefunden.

RIEX =”registration inital et experimental” = “erstmalige und experimentelle Registrierung”. Auch ‘Experimentalstammbaum’ genannt. Bedeutet z.B., dass mindestens ein Vorfahre in den letzten drei Generationen unbekannt ist. Im FIFé-Stammbaum der betreffenden Katze steht in diesem Fall vor der Zuchtbuch-Nr. die Bezeichnung ‘RIEX’.
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
613
Gefällt mir
564
Dieser Züchter zeigt angeblich alle Papiere dieses Katers vor, die angeblich alle in Ordnung gewesen sein sollen, händigt diese Papier aber nicht aus.
Hallo,
alleine das halte ich schon für ein Märchen. Ein anständiger Züchter verkauft ein Tier entweder als Zuchtkater, für relativ viel Geld (er verkauft ja praktisch seinen züchterischen Erfolg mit), dann gibt es selbstverständlich auch die Papiere dazu.
Oder er verkauft ein Tier als Liebhabertier mit einer vertraglich vereinbarten Kastrationspflicht, auch dann gibt es die Papiere dazu. Es gibt überhaupt gar keinen Grund warum man die nicht aushändigen sollte, außer man möchte sie mehreren Käufern für unterschiedliche Tiere präsentieren.
Folgende Szenarien sind denkbar:

-Er hat den Kater als Liebhabertier gekauft, ihn aber nicht kastrieren lassen und ihn illegal zur Zucht verwendet. Dann hat er ein Interesse, dass das nicht auffällt, er lässt also das Tier bei einem anderen Verein neu eintragen und verschweigt die Abstammung.

-Er hat den Kater aus einer unseriösen Quelle ohne Papiere gekauft, Osteuropa oder so.

Dazu kommt:
Nur wenn du die originalen Testbescheinigungen des Tierarztes gezeigt bekommen hast, dann ist das zuverlässig, immer vorausgesetzt die Tests sind überhaupt von diesem Tier.
Aber selbst wenn er in den Papieren mit Abstammungslinie stände, weißt du überhaupt nicht, ob das sein kann, weil du ihn ja nicht besichtigen kannst.
Letztendlich weißt du ja noch nicht mal, ob der Vater der Kitten überhaupt ein BKH Kater ist, oder doch ein Scottish Fold, oder mal etwas provokativ gesagt, einfach irgendein Straßenkater.
Da es bei BKH sehr viele der ganz normalen Katzenfarbschläge gibt, würde das erstmal bei den Kitten wahrscheinlich kaum auffallen.

Eine Tätowierung oder einen Chip bekommen die Tiere nicht unbedingt beim Züchter, viele überlassen das dem neuen Besitzer.
Da du die Kitten aber trotzdem kaufen möchtest, sind das ja rein theoretische Überlegungen.

Je mehr ich darüber höre, desto mehr Gedanken mache ich mir, was ihr da überhaupt bekommt.
Ich kann dir nur Glück wünschen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.712
Gefällt mir
1.885
Nach Information bedeutet das, das eines der Elterntiere keine Abstammungsnachweise hat und deshalb zur Zucht in ein Zuchtbuch neu eingetragen worden ist.
Das ist richtig. Wenn eine Katze oder ein Kater keinen Stammbaum (Oder einen unvollständigen Stammbaum), bekommen die Kitten einen RIEX Stammbaum. Warum der Kater keinen Stammbaum hat, könnte man natürlich die Züchter des Kittens fragen. Ob die es genau wissen, oder ob sie dir überhaupt die Wahrheit sagen, steht in den Sternen.

Wenn du das/die Kitten kaufen willst und selbst nicht züchtest, kann dir der Stammbaum natürlich egal sein.
 

Grisu2021

Registriert seit
15.08.2021
Beiträge
62
Gefällt mir
4
Das habe ich im Forum gefunden.

RIEX =”registration inital et experimental” = “erstmalige und experimentelle Registrierung”. Auch ‘Experimentalstammbaum’ genannt. Bedeutet z.B., dass mindestens ein Vorfahre in den letzten drei Generationen unbekannt ist. Im FIFé-Stammbaum der betreffenden Katze steht in diesem Fall vor der Zuchtbuch-Nr. die Bezeichnung ‘RIEX’.
Hallo kureia,
vielen Dank für deine Mühe und die gute Antwort.
Lieben Gruß!
 

Grisu2021

Registriert seit
15.08.2021
Beiträge
62
Gefällt mir
4
Das ist richtig. Wenn eine Katze oder ein Kater keinen Stammbaum (Oder einen unvollständigen Stammbaum), bekommen die Kitten einen RIEX Stammbaum. Warum der Kater keinen Stammbaum hat, könnte man natürlich die Züchter des Kittens fragen. Ob die es genau wissen, oder ob sie dir überhaupt die Wahrheit sagen, steht in den Sternen.

Wenn du das/die Kitten kaufen willst und selbst nicht züchtest, kann dir der Stammbaum natürlich egal sein.
Hallo Fania,
vielen Dank für Deine Bestätigung.
Lieben Gruß!
 

Grisu2021

Registriert seit
15.08.2021
Beiträge
62
Gefällt mir
4
Hallo Martina59,
vielen Dank für Deine Ausführungen.
Liebe Grüße!
 

Grisu2021

Registriert seit
15.08.2021
Beiträge
62
Gefällt mir
4
Hallo,
alleine das halte ich schon für ein Märchen. Ein anständiger Züchter verkauft ein Tier entweder als Zuchtkater, für relativ viel Geld (er verkauft ja praktisch seinen züchterischen Erfolg mit), dann gibt es selbstverständlich auch die Papiere dazu.
Oder er verkauft ein Tier als Liebhabertier mit einer vertraglich vereinbarten Kastrationspflicht, auch dann gibt es die Papiere dazu. Es gibt überhaupt gar keinen Grund warum man die nicht aushändigen sollte, außer man möchte sie mehreren Käufern für unterschiedliche Tiere präsentieren.
Folgende Szenarien sind denkbar:

-Er hat den Kater als Liebhabertier gekauft, ihn aber nicht kastrieren lassen und ihn illegal zur Zucht verwendet. Dann hat er ein Interesse, dass das nicht auffällt, er lässt also das Tier bei einem anderen Verein neu eintragen und verschweigt die Abstammung.

-Er hat den Kater aus einer unseriösen Quelle ohne Papiere gekauft, Osteuropa oder so.

Dazu kommt:
Nur wenn du die originalen Testbescheinigungen des Tierarztes gezeigt bekommen hast, dann ist das zuverlässig, immer vorausgesetzt die Tests sind überhaupt von diesem Tier.
Aber selbst wenn er in den Papieren mit Abstammungslinie stände, weißt du überhaupt nicht, ob das sein kann, weil du ihn ja nicht besichtigen kannst.
Letztendlich weißt du ja noch nicht mal, ob der Vater der Kitten überhaupt ein BKH Kater ist, oder doch ein Scottish Fold, oder mal etwas provokativ gesagt, einfach irgendein Straßenkater.
Da es bei BKH sehr viele der ganz normalen Katzenfarbschläge gibt, würde das erstmal bei den Kitten wahrscheinlich kaum auffallen.

Eine Tätowierung oder einen Chip bekommen die Tiere nicht unbedingt beim Züchter, viele überlassen das dem neuen Besitzer.
Da du die Kitten aber trotzdem kaufen möchtest, sind das ja rein theoretische Überlegungen.

Je mehr ich darüber höre, desto mehr Gedanken mache ich mir, was ihr da überhaupt bekommt.
Ich kann dir nur Glück wünschen...
Hallo Martina59,
vielen Dank für Deine Ausführungen.
Liebe Grüße!
 
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
669
Gefällt mir
352
@Grisu2021 Ausgehend von dem hier zugehörigen Thema -> Einseitiger Vertrag? - Bitte um Hilfe kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, weshalb du 1300 EUR für ein BKH-Kitten bezahlst, obwohl der Stammbaum lückenhaft ist und die Antworten des Züchters nach dem Vatertier aus meiner Sicht mehr als unglaubwürdig sind.

BKH-Kitten mit lückenlosem Stammbaum und von anerkannten Züchtern werden in der Regel deutlich günstiger verkauft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grisu2021

Registriert seit
15.08.2021
Beiträge
62
Gefällt mir
4
@Grisu2021 Ausgehend von dem hier zugehörigen Themas -> Einseitiger Vertrag? - Bitte um Hilfe kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, weshalb du 1300 EUR für ein BKH-Kitten bezahlst, obwohl der Stammbaum lückenhaft ist und die Antworten des Züchters nach dem Vatertier aus meiner Sicht mehr als unglaubwürdig sind.

BKH-Kitten mit lückenlosem Stammbaum und von anerkannten Züchtern werden in der Regel deutlich günstiger verkauft.
Hallo Markus S,
das Thema "Einseitiger Vertag? - Bitte um Hilfe" muss nicht zwangsläufig mit dem Thema "Fragwürdige Abstammung des Zuchtkaters" zu tun haben.
Der Stammbaum wird ja erst bei Übergabe der Kitten ausgehändigt.
Dazu, dass die Antworten des Züchters zum Vatertier unglaubwürdig sind und der Preis für die Tiere zu hoch ist im Thema "Einseitiger Vertrag? - Bitte um Hilfe", gebe ich dir Recht.
Liebe Grüße!
 
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
669
Gefällt mir
352
...das Thema "Einseitiger Vertag? - Bitte um Hilfe" muss nicht zwangsläufig mit dem Thema "Fragwürdige Abstammung des Zuchtkaters" zu tun haben.
Nun es geht schließlich um den selben Kater, dessen unklare Herkunft du in dem anderen Thema ebenso erwähnt hast. Zudem muss man um die Hintergründe besser zu verstehen, zwischen den beiden Themen nun ständig quer lesen, da sie ganz eng miteinander verknüpft sind.
 

Zauberhaft

Registriert seit
18.05.2015
Beiträge
215
Gefällt mir
98
Vielleicht kann ich damit ein bisschen Licht ins Dunkel der Geschichte bekommen.
Warum liegt dir so viel daran? Sowohl hier als auch im anderen Thread stellt sich mir diese Frage. Du kannst/möchtest aus persönlichen Gründen nicht vom Kauf der Katzen Abstand nehmen. Dann ist es so, wie es ist. Egal, was bei deinen Recherchen herauskommt.
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.712
Gefällt mir
1.885
BKH-Kitten mit lückenlosem Stammbaum und von anerkannten Züchtern werden in der Regel deutlich günstiger verkauft.
Ob es bei BKH genauso ist, wie bei Thaikatzen (die habe ich selbst gezüchtet) weiß ich natürlich nicht. Aber warum sollten BKH teurer sein, als andere Rassekatzen?
Bei meiner Freundin, die Thais züchtet, kosten Kitten ca 1000 Euro.
Für Kitten die in die Zucht gehen, erhöht sich der Betrag.
Falls es für euch interessant ist, könnte ich bei meiner Freundin nachfragen, wieviel ihre Kitten inzwischen kosten.
 

Grisu2021

Registriert seit
15.08.2021
Beiträge
62
Gefällt mir
4
Nun es geht schließlich um den selben Kater, dessen unklare Herkunft du in dem anderen Thema ebenso erwähnt hast. Zudem muss man um die Hintergründe besser zu verstehen, zwischen den beiden Themen nun ständig quer lesen, da sie ganz eng miteinander verknüpft sind.
Es sind zwei unterschiedliche Themen, die auch so behandelt werden sollen ;o))
 

Grisu2021

Registriert seit
15.08.2021
Beiträge
62
Gefällt mir
4
Warum liegt dir so viel daran? Sowohl hier als auch im anderen Thread stellt sich mir diese Frage. Du kannst/möchtest aus persönlichen Gründen nicht vom Kauf der Katzen Abstand nehmen. Dann ist es so, wie es ist. Egal, was bei deinen Recherchen herauskommt.
Ich erkläre es.
Ich habe in meinem ersten Thema lediglich wissen wollen, ob der Vertrag, den ich abgetippt hatte, rechtskräftig ist oder nicht. Worauf hin dann plötzlich ganz andere Sachen besprochen worden sind. Es ging rein um die Wirksamkeit des Vertrags.
In meinem zweiten Thema frage ich nach einem Riex-Vertrag und beschreibe den Hintergrund dazu.
Das Eine hat nichts mit dem Anderen zu tun.
 

Grisu2021

Registriert seit
15.08.2021
Beiträge
62
Gefällt mir
4
Ob es bei BKH genauso ist, wie bei Thaikatzen (die habe ich selbst gezüchtet) weiß ich natürlich nicht. Aber warum sollten BKH teurer sein, als andere Rassekatzen?
Bei meiner Freundin, die Thais züchtet, kosten Kitten ca 1000 Euro.
Für Kitten die in die Zucht gehen, erhöht sich der Betrag.
Falls es für euch interessant ist, könnte ich bei meiner Freundin nachfragen, wieviel ihre Kitten inzwischen kosten.
Hallo Fania,
vielen Dank, aber für mich ist das nicht interessant. Es gibt so viele Anzeigen für Rassekatzen, da unterscheiden sich die Preise - auch innerhalb derselben Rassen - ganz massiv. Zudem ist es jedem freigestellt, wie viel Geld er für seine Rassenkatzen verlangt. Wenn es Nachfrage und Käufer gibt, die die Preise bezahlen, ist es doch in Ordnung.
Liebe Grüße!
 

Grisu2021

Registriert seit
15.08.2021
Beiträge
62
Gefällt mir
4

Zauberhaft

Registriert seit
18.05.2015
Beiträge
215
Gefällt mir
98
Hallo Grisu2021,

deine Fragestellungen habe ich durchaus verstanden, finde sie auch durchaus gerechtfertigt. Unter dem Aspekt, dass ich von diesen Tieren auch Abstand nehmen kann, weil mir der Kaufvertrag nicht gefällt, weil ich wegen der Abstammung des Katers Probleme habe.

Aber diese Aspekte kommen ja nicht zum Tragen. Daher magst du für dich vielleicht die Frage beantworten, nicht hier im Forum: Was treibt dich so um, dass du hier Fragen stellst, die doch eigentlich nicht gestellt werden müssten, da der Kauf klar entschieden ist aufgrund anderer Kriterien? Damit du zur Ruhe kommen kannst :wink: .

Nur sicherheitshalber: Ich möchte dich auf gar keinen Fall angreifen.

Es tut mir leid, dass ich nun zur Zucchini geantwortet habe. Hatte den anderen Thread noch nicht gelesen. Betrachte mein post bitte als gegenstandslos.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grisu2021

Registriert seit
15.08.2021
Beiträge
62
Gefällt mir
4
Hallo Grisu2021,

deine Fragestellungen habe ich durchaus verstanden, finde sie auch durchaus gerechtfertigt. Unter dem Aspekt, dass ich von diesen Tieren auch Abstand nehmen kann, weil mir der Kaufvertrag nicht gefällt, weil ich wegen der Abstammung des Katers Probleme habe.

Aber diese Aspekte kommen ja nicht zum Tragen. Daher magst du für dich vielleicht die Frage beantworten, nicht hier im Forum: Was treibt dich so um, dass du hier Fragen stellst, die doch eigentlich nicht gestellt werden müssten, da der Kauf klar entschieden ist aufgrund anderer Kriterien? Damit du zur Ruhe kommen kannst :wink: .

Nur sicherheitshalber: Ich möchte dich auf gar keinen Fall angreifen.

Es tut mir leid, dass ich nun zur Zucchini geantwortet habe. Hatte den anderen Thread noch nicht gelesen. Betrachte mein post bitte als gegenstandslos.
Ich wollte ja gar nichts mehr schreiben. Aber wie schwer von Begriff ein Mensch sein kann, fängt nun doch an, mich in gewisser Weise zu amüsieren.
Nur wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Übrigens, mich treibt gar nichts um. Vielleicht reines Interesse, ja. Aber für dich sehr gern noch ein (wie vieltes Mal eigentlich) weiteres Mal:
Erstens: Ich habe Fragen zu einem Kaufvertrag gestellt. Ich habe nicht gefragt, ob ich diese Katzen kaufen darf oder soll oder lieber doch nicht. Davon war keine Rede. Das Kaufen der Katzen hat mit dem Kaufvertrag nichts zu tun. Aber das verstehst du nicht - warum auch immer. Es waren Fragen rein zum Kaufvertrag. Warum ich die gestellt habe? Weil ich die Einschätzung der Vertragsfassung von vielleicht erfahrenen Forenmitgliedern geschätzt hätte. Und weil ich in Erfahrung bringen wollte, ob der Kaufvertrag - so einseitig, wie er verfasst ist - gültig ist. Wer hat eigentlich dazu gedichtet, dass es sich um Fold-Katzen handelt? Ich habe nichts von Fold geschrieben! Allerdings frage ich mich: Wenn es schon mit dem Lesen nicht klappt, wie ist es dann erst mit dem Zuhören? Beim Lesen kann man ja immer wieder von vor beginnen, wenn man etwas vergessen hat oder nicht mehr weiß. Beim Hören gestaltet sich das schon schwieriger. Wenn ich hier schreiben würde, meine Katze hat Bauchkrummeln, dann hat sie spätestens nach dem dritten, vierten Beitrag bereits entweder einen Darmverschluss oder Durchfall. Das ist wie im Kindergarten hier.
Zweitens: Habe ich gefragt, was ein Riex-Stammbaum ist und dazu einen Sachverhalt geschildert. Nirgendwo steht geschrieben, dass es sich dabei um meinen Stammbaum handelt. Das legen du und Markus S einfach mal so fest. Woher habt ihr das? Weil man aus irgendwas etwas schließen könnte? Ich habe versucht, das richtig zu stellen - aber für dich und Markus S ist der Käse bereits gegessen. Ihr habt beschlossen, dass es dasselbe Vatertier ist. Punkt. Dann ist es ja so, wie ihr es gern hättet. Was soll ich da noch sagen? Wieder alles durchkauen, bis bei euch der Groschen fällt? Sowas ist mir, bei allem Respekt, zu blöd. Für so einen Quatsch habe ich keine Zeit. Ich habe sowieso schon viel zu viel Zeit hier hinein investiert, um Leuten, die die Dinge nicht verstehen, wiederholt verständlich zu machen. Ich habe wahrlich Wichtigeres zu tun.
Ganz ehrlich: Mir ist es völlig egal, ob du mich angreifen willst/wolltest oder nicht. Angreifen kann ich nur jemanden persönlich, den ich kenne, am besten wenn derjenige vor mir steht. Ich fühle mich von dir nicht angegriffen, ist kenne dich nicht. Wir sind hier völlig anonym unterwegs.
Aber da auch diese meine Nachricht höchstwahrscheinlich nicht verstanden wird und die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass man sich von mir jetzt "angegriffen" fühlt und was weiß ich wieder alles dazu gedichtet und vermutet und hinterleuchtet wird ... teile ich nur kurz mit: Ich bin raus. Mir langt's. Es nervt.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Fragwürdige Abstammung des Zuchtkaters

Top Unten