Fragen zwecks Antibiotika und Hausarrest

Diskutiere Fragen zwecks Antibiotika und Hausarrest im Krankheiten-Äußere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo zusammen, bin neu hier und falle direkt mal mit der Tür ins Haus ein, weil ich mir nicht sicher bin wie ich mich da jetzt verhalten soll und...
JonesP77

JonesP77

Registriert seit
07.10.2019
Beiträge
2
Gefällt mir
2
Hallo zusammen, bin neu hier und falle direkt mal mit der Tür ins Haus ein, weil ich mir nicht sicher bin wie ich mich da jetzt verhalten soll und ich mich über ein paar Meinungen sehr freuen würde.
Mein Kater (8 Jahre, Siam-Mischling) ist ein Freigänger und kam mit ein paar dicken Verletzugen nach Hause, wir vermuten wegen einer Keilerei mit einer neuen Katze in der Gegend.
Ein paar Kratzer und so sind ja halb so wild, da draußen ist es nun mal gefährlich und er ist hart im Nehmen. Aber an der
Backe hat sich leider ein Abszess gebildet.
Also direkt zum Tierarzt. Hat Antibiotika und Hausarrest verordnet bekommen. Fuck, das gefällt ihm natürlich gar nicht!!!

6 Tage ist er jetzt schon eingesperrt und der Hausarrest setzt ihm so langsam zu, und mir. Mein Herz schmerzt wenn ich ihn sehe, weil ich merke dass es ihm so langsam an die Substanz geht und er traurig/depressiv ist deswegen. Ganz zu schweigen von dem ganzen gemaunze und gejammere an Fenster und Türe.
Und vielleicht auch weil er im Bad zweimal die letzten Tage auf den Teppich gepinkelt hat. Gott sei Dank den richtigen ausgewählt, kann man einfach in die Waschmachine schmeißen.
Der Abszess ist fast weg, nur noch ein ganz kleiner Knuppel. Vorher war die halbe Backe dick. Sieben Tage sollte ich ihm Antibiotika geben. Das wäre bis morgen. Jeder Tag mehr drin ist aber eine Qual für uns beide (vor allem für ihn).

Meine Fragen:
Kann ich ihn mit Antibiotika evt schon morgen Mittag wieder rauslassen? Oder geht das gar nicht mit den Medikamenten?
Sollte eine Katze eigentlich noch ein bis zwei Tage drinbleiben nach der letzten Antibiotikagabe?
Oder ist es vielleicht überhaupt nicht mehr notwendig ihm morgen Antibiotika zu geben, wenn der Abszess schon so gut wie verheilt ist?
Ich würde mal behaupten dass es nicht unbedingt notwendig ist. Würde ihn morgen Mittag dann endlich wieder raus lassen!
Wa meint ihr?

Gestern war zum Glück der Nachbars-Kater da zum Krankenbesuch (sein bester Kumpel). Der ist eigentlich nie länger wie 20 min bei mir drin. Aber gestern war der den ganzen Tag hier und hat mit ihm im Bett gepennt und ein wenig getobt ^^
Fand ich doch dann sehr erstaunlich!

Vielen Dank schonmal!
 
07.10.2019
#1

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
_hannibal_

_hannibal_

Registriert seit
31.05.2018
Beiträge
173
Gefällt mir
55
Guten Morgen,

Das AB bitte bis zum Schluss geben.
Mit dem Freigang sehe ich kein Problem. Wir haben öfters solche Verletzungen und ich lasse unsere Katzen auch mit AB raus, sofern sie einen fitten Eindruck machen. Die Psyche ist ebenfalls wichtig. Wenn dein Bauch sagt, dass alles ok ist, raus mit ihm.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
883
Gefällt mir
554
Die TÄ verordnen gerne Hausarrest, damit man das AB auch sicher in die Katze bekommt.
Ich beobachte im Normalfall nach einem AB nur am Anfang, ob es zu Nebenwirkungen kommt. Wenn es der Katze ansonsten gut geht, darf sie selbstverständlich wieder raus.
Und nachdem ich Freigänger habe, die auch mal 2 Tage weg sind, bekommen meine jetzt meistens gleich ein Langzeit-AB.

Das AB solltest du morgen unbedingt noch geben. Und die Backe auch weiterhin beobachten....gerade, wenn da noch ein Knubbel ist.
Aber raus kannst du deinen Kater auf jeden Fall lassen:)
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
761
Gefällt mir
370
Also das Antibiotika sollte komplett durchgezogen werden egal ob Mensch oder Katze du willst ja nicht Resistenzen riskieren
Der Abszess ist fast weg, nur noch ein ganz kleiner Knuppel.
Achte trotzdem drauf, dass sich nicht noch etwas verkapselt und dann verbleibt.

Aber cool, dass dein Kater so nen guten Kumpel hat, der beim Krankenbesuch auch gleich mal den Tag über zum bespaßen bleibt.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.940
Gefällt mir
179
Ich reihe mich ein: Antibiotika weiter geben wie geplant, aber den Häftling wieder in die Freiheit entlassen.
Ich habe auch 2 Freigänger und handhabe das schon immer so.
 
JonesP77

JonesP77

Registriert seit
07.10.2019
Beiträge
2
Gefällt mir
2
Vielen Dank nochmal für die tollen Antworten!!!
Ich dachte dass er nicht raus soll wegen den Antibiotike weil das zu gefährlich wäre aus irgendwelchen mir unbekannten Gründen.
Dann habe ich ihn ja total sinnlos so lange eingesperrt.
Da er eigentlich täglich 2-4 mal zu mir oder zu einer Nachbarin geht, wo er sein Feriendomizil hat, wäre das ja gar kein Problem mit den Medikamenten. Er hat ja schließlich Hunger und will sein geliebtes Nassfutter bekommen :-D
Er kommt auch zu 50% wenn ich ihn rufe und all zu weit weg geht er meist auch nicht. Ist schon 8 Jahre alt, da geht er nicht mehr auf große Wanderungen wie früher :-)

Dann weiß ich jetzt bescheid für die Zukunft!
 
Thema:

Fragen zwecks Antibiotika und Hausarrest

Fragen zwecks Antibiotika und Hausarrest - Ähnliche Themen

  • Schwanzspitzen Amputation und deren Folgen und Frage wegen Trichter

    Schwanzspitzen Amputation und deren Folgen und Frage wegen Trichter: Hallo. Ich bin neu hier. Hab schon viel gelesen aber das ist mein erster Beitrag. Meinem Kater Diego (9) musste ca 3 cm der Schwanzspitze...
  • Hab auch ein paar fragen zum Pilz

    Hab auch ein paar fragen zum Pilz: Hi Wie schon berichtet haben meine beiden Sorgenkinder auch noch einen Pilz. habe dagegen am Samstag ein Mittel dagegen bekommen (itrafungol). so...
  • Hilfe, Katze hat microsporum canis + rechtliche Frage

    Hilfe, Katze hat microsporum canis + rechtliche Frage: Hallo ihr Lieben und ich hoffe das ich mich hier herzlich Willkommen fühlen darf, denn es gibt so einiges, was an der Seele meiner Freundin...
  • Auch nackte Bauch Frage

    Auch nackte Bauch Frage: Ich frage hier mal für mein Schwesterlein. Ihr Kater Felix ,Türkisch Van-EKH-Mix 7 jahre alt,Leukose Positiv und hat ein Nierenproblem, hat schon...
  • Kurze Frage - kann jeder TA Klammern entfernen?

    Kurze Frage - kann jeder TA Klammern entfernen?: Huhu! Ich muss morgen mit Sooki zum TA um Klammern von einer Wunde entfernen zu lassen. Die Klammern wurden in der TK gesetzt - da bin ich...
  • Kurze Frage - kann jeder TA Klammern entfernen? - Ähnliche Themen

  • Schwanzspitzen Amputation und deren Folgen und Frage wegen Trichter

    Schwanzspitzen Amputation und deren Folgen und Frage wegen Trichter: Hallo. Ich bin neu hier. Hab schon viel gelesen aber das ist mein erster Beitrag. Meinem Kater Diego (9) musste ca 3 cm der Schwanzspitze...
  • Hab auch ein paar fragen zum Pilz

    Hab auch ein paar fragen zum Pilz: Hi Wie schon berichtet haben meine beiden Sorgenkinder auch noch einen Pilz. habe dagegen am Samstag ein Mittel dagegen bekommen (itrafungol). so...
  • Hilfe, Katze hat microsporum canis + rechtliche Frage

    Hilfe, Katze hat microsporum canis + rechtliche Frage: Hallo ihr Lieben und ich hoffe das ich mich hier herzlich Willkommen fühlen darf, denn es gibt so einiges, was an der Seele meiner Freundin...
  • Auch nackte Bauch Frage

    Auch nackte Bauch Frage: Ich frage hier mal für mein Schwesterlein. Ihr Kater Felix ,Türkisch Van-EKH-Mix 7 jahre alt,Leukose Positiv und hat ein Nierenproblem, hat schon...
  • Kurze Frage - kann jeder TA Klammern entfernen?

    Kurze Frage - kann jeder TA Klammern entfernen?: Huhu! Ich muss morgen mit Sooki zum TA um Klammern von einer Wunde entfernen zu lassen. Die Klammern wurden in der TK gesetzt - da bin ich...
  • Top Unten