Fragen zu Milchprodukten

Diskutiere Fragen zu Milchprodukten im Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo Ihr, ich habe mal eine Frage zu Milchprodukten. Katzen dürfen ja keine firstMilch trinken, da sie Lactose nicht verwerten können. Nun...

Mephi

Registriert seit
04.11.2007
Beiträge
659
Gefällt mir
0
Hallo Ihr,

ich habe mal eine Frage zu Milchprodukten.

Katzen dürfen ja keine
Milch trinken, da sie Lactose nicht verwerten können.

Nun lese ich aber, dass empfohlen wird, auch mal Quark den Tieren anzubieten- da ist doch aber auch Lactose drinne::? Oder wurden damit allgemein lactosefreie Produkte gemeint?

Danke für Eure Antworten!
 
30.11.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fragen zu Milchprodukten . Dort wird jeder fündig!

Ulrich

Gast
Nicht alle Katzen reagieren auf Lactose mit Durchfall. In Quark und Joghurt ist, glaube ich, nicht so viel Lactose wie z.B. in Frischmilch, aber vor allem ist Quark sehr gut für Magen und Darm. Du kannst auch lactosefreie Mich kaufen, nennt sich -L-Milch (minus L), die kannst Du unbesorgt geben und sie ist günstiger als Katzenmilch.

Quark sollte auch nicht jeden Tag gegeben werden, aber so ab und zu ist es eine gute Sache.
 

Mephi

Registriert seit
04.11.2007
Beiträge
659
Gefällt mir
0
Hallo Ulrich,

da mein Mann eine Lactoseunverträglichkeit hatte, kenne ich mich da ein wenig aus und da sind ja alle Kuh-Milchprodukte verboten und nur die lactosefreien Sachen können genommen werden.

Aus diesem Grund bin ich ein wenig irritiert, den wenn ihnen das Enzym Lactase fehlt, dann können sie auch im Joghurt die Lactose nicht spalten und es führt zu Bauchschmerzen. Warum ist Quark dann gut für den Darm? Es geht ja auch nicht darum, es täglich zu geben. Aber wie gesagt, ein Mensch soll dann auch vollkommen darauf verzichten!
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Mariechen bekommt hin und wieder ein Schlückchen frische Sahne (ohne Carrageen!) und hat nicht mit DF drauf reagiert.

Mariechen hat eher schleppende Verdauung, deswegen kriegts diese Art von tierischem Fett.

Zugvogel
 

laralump

Registriert seit
06.01.2007
Beiträge
222
Gefällt mir
0
Hallo,

in Quark, Käse und Joghurt haben die Milchsäurebakterien die enzymatische Spaltung von Milchzucker zu Milchsäure schon fleißig durchgeführt (Ansäuerung der Milch, dadurch Ausfällen des Eiweißes, die Molke bleibt zurück, aus der dickgelegten Milch kann man dann noch Käse etc weiter produzieren).

Der Milchzuckeranteil ist also in diesen Produkten viel geringer, deswegen sind sie auch für Personen mit geringer Eigenenzymausstattung besser bekömmlich.

lg
kati
 

Ulrich

Gast
Hallo Ulrich,

da mein Mann eine Lactoseunverträglichkeit hatte, kenne ich mich da ein wenig aus und da sind ja alle Kuh-Milchprodukte verboten und nur die lactosefreien Sachen können genommen werden.

Aus diesem Grund bin ich ein wenig irritiert, den wenn ihnen das Enzym Lactase fehlt, dann können sie auch im Joghurt die Lactose nicht spalten und es führt zu Bauchschmerzen. Warum ist Quark dann gut für den Darm? Es geht ja auch nicht darum, es täglich zu geben. Aber wie gesagt, ein Mensch soll dann auch vollkommen darauf verzichten!

Milchprodukte und besonders Quark haben eine entzündungshemmende Wirkung. Sicher kennst Du Quarkwickel, Quark zieht die Entzündung aus dem Körper (so sagt man). Somit kannst Du Quark gut zur Vorbeugung geben.
 

Mephi

Registriert seit
04.11.2007
Beiträge
659
Gefällt mir
0
Aber wenn ich mich von meinem Mikrobiostudium her nicht irre, verarbeiten Milchsäurebakterien weniger die Lactose::?

Aber gut. Wenn Ihr diese positiven Erfahrungen habt, dann wird es vielleicht bei uns auch mal ab und an auf dem Speiseplan stehen!
 

laralump

Registriert seit
06.01.2007
Beiträge
222
Gefällt mir
0
Aber wenn ich mich von meinem Mikrobiostudium her nicht irre, verarbeiten Milchsäurebakterien weniger die Lactose::?
Doch, ganz bestimmt!:wink:

Es gibt verschiedene Milchsäurebakterien, die unterschiedlich mit Enzymen ausgestattet sind. In der Milcherzeugnisproduktion (und in der Rohwurstreifung) werden die bevorzugt, die "homofermentativ" sind und vor allem Milchzucker (Laktose) zu Milchsäure (Laktat) umwandeln.
Die "heterofermentativen" können auch Essigsäure oder (würgs) Buttersäure entstehen lassen. Dann ich die Säure sensorisch halt kratzig oder anderweitig eklig...

Daneben könnne sie auch Eiweiß und ggf. auch Fett spalten, aber als "Nutzbakterien" und bei einem hohen Angebot an Substrat (also Milchzucker) ackern sie halt fleißig, dass die Milchsäure entsteht.

lg
kati
 

Mephi

Registriert seit
04.11.2007
Beiträge
659
Gefällt mir
0
Okay, gebe mich geschlagen::bg Ich ärgere mich eher mit der Weinherstellung rum::bg

Dann aber mal eine andere Frage: Warum wird es dann bei Menschen mit Unverträglichkeit strikt verboten?
 

laralump

Registriert seit
06.01.2007
Beiträge
222
Gefällt mir
0
Huhu Mephi,
hier schlägt keiner ::bg

Okay, gebe mich geschlagen::bg Ich ärgere mich eher mit der Weinherstellung rum::bg

Dann aber mal eine andere Frage: Warum wird es dann bei Menschen mit Unverträglichkeit strikt verboten?
das strikte Verbot kann ich mir eigentlich nur bei einer Milcheiweißallergie vorstellen,
ansonsten kenne ich viele mit Laktoseunverträglichkeit, die zwar bei Milch sofort Grummeln und Durchflitz bekommen (weil der nicht gespaltene Milchzucker im Darm osmotisch aktiv ist, also "Wasser zieht"), die aber Joghurt etc. super vertragen.
 

Mephi

Registriert seit
04.11.2007
Beiträge
659
Gefällt mir
0
Also ich muß sagen, dass hier einiges von den Ärzten dann noch sehr schwammig rüberkommt. Na okay, zum Glück war es bei meinem Mann nur kurzzeitig und hat sich nach 6 Monaten wieder gelegt. ::? Keine Ahnung, was das war!!!

Dann werde ich meinen kleinen Schätzchen ab und an mal etwas Gutes tun und ihnen nichts aus der Dose geben. Aber lieber vorher informieren, als dann Panik zu bekommen, wenn sie bei uns sind und irgendwas ist:wink:
 
birgitdoll

birgitdoll

Registriert seit
30.07.2005
Beiträge
5.718
Gefällt mir
1
Bei DF täglich einen Teelöffel Joghurt mit ein bischen Bierhefe hilft ganz prima::w
 

Mephi

Registriert seit
04.11.2007
Beiträge
659
Gefällt mir
0
Danke für den Tipp!::w
 
Thema:

Fragen zu Milchprodukten

Fragen zu Milchprodukten - Ähnliche Themen

  • dat nula will barfen begreift es aber nicht

    dat nula will barfen begreift es aber nicht: hey ich will meine katzen künftig mit barf/kochbarf versorgen, habe da aber scheinbar nur knoten im kopf. ich war eigentlich super motiviert heute...
  • Eine kurze Frage Hackfleisch

    Eine kurze Frage Hackfleisch: 🙋🏼Sagt mal,ich habe Rinderhackfleisch bis heute Verzehrdatum im Frigo.Kann ich das den Katzen kochen?Ich hab keine Verwendung .Merci für Antwort
  • Fragen rund um Futterumstellung

    Fragen rund um Futterumstellung: Hallo an alle Katzenfreunde und - besitzer, erst einmal vorweg: Ich bin ganz neu hier und weiß nicht 100%ig, ob ich hier ganz richtig bin, evtl...
  • Mal ne dumme frage.. Hat gekochtes Hähnchen Vitamine/Nährstoffe?

    Mal ne dumme frage.. Hat gekochtes Hähnchen Vitamine/Nährstoffe?: Ich habe mich heute gefragt ob ein gekochtes Hähnchen (Schonkost) Vitamine/Nährstoffe hat die eine Katze braucht? Wenn ich meiner kleinen 2 tage...
  • Neuling hat Fragen zur Futtermenge

    Neuling hat Fragen zur Futtermenge: Hallo zusammen, seit geraumer Zeit lese ich bei Euch im Forum herum… Der Grund hierfür heißt Skinny, ein Kater, den ich am 22.01.2017 bei minus 16...
  • Ähnliche Themen
  • dat nula will barfen begreift es aber nicht

    dat nula will barfen begreift es aber nicht: hey ich will meine katzen künftig mit barf/kochbarf versorgen, habe da aber scheinbar nur knoten im kopf. ich war eigentlich super motiviert heute...
  • Eine kurze Frage Hackfleisch

    Eine kurze Frage Hackfleisch: 🙋🏼Sagt mal,ich habe Rinderhackfleisch bis heute Verzehrdatum im Frigo.Kann ich das den Katzen kochen?Ich hab keine Verwendung .Merci für Antwort
  • Fragen rund um Futterumstellung

    Fragen rund um Futterumstellung: Hallo an alle Katzenfreunde und - besitzer, erst einmal vorweg: Ich bin ganz neu hier und weiß nicht 100%ig, ob ich hier ganz richtig bin, evtl...
  • Mal ne dumme frage.. Hat gekochtes Hähnchen Vitamine/Nährstoffe?

    Mal ne dumme frage.. Hat gekochtes Hähnchen Vitamine/Nährstoffe?: Ich habe mich heute gefragt ob ein gekochtes Hähnchen (Schonkost) Vitamine/Nährstoffe hat die eine Katze braucht? Wenn ich meiner kleinen 2 tage...
  • Neuling hat Fragen zur Futtermenge

    Neuling hat Fragen zur Futtermenge: Hallo zusammen, seit geraumer Zeit lese ich bei Euch im Forum herum… Der Grund hierfür heißt Skinny, ein Kater, den ich am 22.01.2017 bei minus 16...
  • Schlagworte

    quarkwickel bei milcheiweissallergie

    Top Unten