Fragen rund um Futterumstellung

Diskutiere Fragen rund um Futterumstellung im Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo an alle Katzenfreunde und - besitzer, erst einmal vorweg: Ich bin ganz neu hier und weiß nicht 100%ig, ob ich hier ganz richtig bin, evtl...

Reuji

Registriert seit
22.04.2020
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Hallo an alle Katzenfreunde und - besitzer,

erst einmal vorweg: Ich bin ganz neu hier und weiß nicht 100%ig, ob ich hier ganz richtig bin, evtl. kann man das Thema ja sonst verschieben.

Also... Wir haben seit Mitte Februar zwei Stubentiger bei uns wohnen - undzwar wortwörtlich, es sind zwei Wohnungskatzen mit Zugang zum abgenetzten Balkon. Die beiden sind Fundtiere aus dem Tierheim, Freundinnen aber wohl keine Schwestern und beide etwa im September 2019 geboren. Bevor wir sie adoptieren konnten, hatten sie im Tierheim mit Giardien zu kämpfen. Der TA hat die beiden erst zur Adoption frei gegeben, als zwei aufeinander folgende Bluttests negativ waren.

Wir füttern eigentlich größtenteils Animonda Vom Feinsten oder Carny, ab und zu aber auch mal Sheba & ALDI
Futter (ich weiß, nicht getreidefrei und auch sonst nicht sehr wertig) oder Pasteten von Zooroyal, da es diese Sorten bei uns im Supermarkt zu kaufen gibt und das Animonda eben aus dem Internet bestellt und zum Ende des Monats mal etwas knapp wird. Einmal hatten wir MACs, Coco hat es nicht angerührt und Kiki hat sich eine Stunde danach diverse Male erbrochen... :(( Ansonsten gibt es den ganzen Tag über Zugang zum Fummelbrett mit TroFu von Applaws Kitten.

Nun ist es so, dass beide Katzen seit zwei, drei Tagen weichen Stuhl haben, der z.T. auch richtig fies riecht. Der Kot ist noch weit entfernt von wässrigem Durchfall, aber zerfällt z.B. wenn man ihn mit der Schaufel aus dem KaKlo entfernt. Manchmal bleiben auch Kotreste am Katzenpopo. :/ Ansonsten sind beide aber richtig fit, spielen viel, jagen jeder Fliege hinterher, jagen sich gegenseitig durch die Butze und fressen regelmäßig. Beide sind auch schon ein ganzes Stück gewachsen. Ich glaube also nicht, dass sie krank sind oder überhaupt Bauchschmerzen haben.

Jetzt habe ich im Internet gelesen, dass es auch an einer Futterumstellung liegen kann und ich frage mich, was man jetzt direkt unter Futterumstellung versteht. Es stimmt nämlich schon, dass wir manchmal morgens Animonda Vom Feinsten geben und mittags gibt es dann Sheba, weil Animonda nicht mehr vorrätig ist. Es tut mir total Leid, sollte ich damit einen Fehler gemacht haben, aber ich hatte Anfangs eben auch gelesen, dass ein Mix aus ein, zwei Sorten eigentlich nicht verkehrt sei.
Wir möchten jetzt dennoch vielleicht ausschließlich Animonda füttern, sowohl Carny als auch Vom Feinsten - um zu schauen, ob sich das mit dem Kot wieder erledigt. Ist das quasi auch schon eine Futterumstellung - von Carny auf Vom Feinsten? Oder sogar jeweils von der Kitten zur Adult Version? Oder sind die verschiedenen Sorten einer Marke vergleichbar? Natürlich füttern wir ja auch nicht nur Huhn, sondern auch Pute, Kaninchen, Lamm, .... Oder soll man wirklich strikt bei einer "Untermarke" nd/oder Geschmacksrichtung bleiben? Ich denke mir, dass Freigängerkatzen ja auch immer mal wieder etwas anderes fangen und fressen.

Ich hoffe, man versteht worauf ich hinaus möchte - mir erschließt sich dieser ganze Begriff Futterumstellung noch nicht so 100%ig.
 
22.04.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fragen rund um Futterumstellung . Dort wird jeder fündig!
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
4.285
Gefällt mir
3.287
Hallo und willkommen

Hmm für mich klingt das ehr als wenn die Giardien zurück sind als wenn es am Futter liegt.
Das würde ich noch mal testen lassen.

Insbesondere wenn sie das Futter was ihr so gebt eigentlich abkönnen.

Es gibt bei Aldi und Co übrigens auch Zucker und Getreidefreies Futter, teils sogar mit nem Fleischgehalt von ca 50%.
Das sind dann die Dosen die zwar auch noch günstig aber n Hauch teurer als die ganz günstigen sind.
Das ist dann zwar noch immer kein hochwertiges Futter aber zumindest ohne Getreide und Zucker.

LG
Nula
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.866
Gefällt mir
4.498
::wgelbHallo und herzlich willkommen hier im Forum!

Hmm für mich klingt das ehr als wenn die Giardien zurück sind als wenn es am Futter liegt.
Das würde ich noch mal testen lassen.
Diesen Gedanken hatte ich auch spontan.

Überhaupt durch deinen Satz, das der TA durch einen Bluttest festgestellt hat, das keine Giardien mehr da sind.

Bevor wir sie adoptieren konnten, hatten sie im Tierheim mit Giardien zu kämpfen. Der TA hat die beiden erst zur Adoption frei gegeben, als zwei aufeinander folgende Bluttests negativ waren.
Ich kenne es bisher so, das Giardien durch eine Kotuntersuchung nachgewiesen werden …. und zwar von dem Kot von 3 aufeinander folgenden Tagen als "Sammelkot" gesammelt.

Im Blut können zwar Antikörper gegen Giardien festgestellt werden, die das Immunsystem zur Abwehr der Parasiten gebildet hat ….. das bedeutet aber dann noch lange nicht, das wirklich alle Giardien aus dem Darm weg sind …...

Diese Blutuntersuchung auf Giardien ist mir jedenfalls nicht als gängige Untersuchungsmethode bekannt ….. und am wenigsten von Tierheimen.
Kann es evtl. sein, das es sich da um eine Blutuntersuchung wegen anderer Diagnosen handeln könnte?

Ich würde dir wegen dem weichen und vor allem fies riechendem Kot empfehlen, das du von beiden Katzen 3 Tage lang den Kot täglich sammelst und als "Sammel-Mischkot" vom Tierarzt auf Giardien untersuchen lässt.

Dazu kannst du ruhig von beiden Katzen den Kot zusammen in ein Behältnis geben …. ich nehme dazu immer ein Glas mit Schraubdeckel, wie z.B. ein Marmeladenglas, du musst es nur kühl bis zur Abgabe beim TA halten.

Die Probe als Mischprobe spart doppelte Untersuchungskosten …… und wenn es eine Katze hat, dann muss die andere auf jeden Fall dann mit behandelt werden.
Für solche Kotuntersuchungen brauchst du auch erstmal keine Katze mit zum Tierarzt nehmen, sondern nur den Kot hin bringen …. aber besser vorher anrufen und genau vereinbaren.

Durch solche recht einfachen Untersuchungen bist du jedenfalls auf der sicheren Seite um abzuklären, ob der weiche stinkende Kot von Giardien kommt.

Eine andere Ursache für weichen Kot könnte auch noch die Fütterung von Carny sein, darauf reagieren auch viele Katzen mit weichem Kot oder Durchfall, überhaupt bei den Sorten mit Rind, da ist Euter mit drin, das dann dadurch bei manchen Katzen Durchfall verursacht...…. vielleicht ist dir noch bewusst, ob es danach angefangen hat?

Bitte berichte doch weiter, was ihr veranlassen werdet, oder was sich verändert.

Über Fotos eurer Katzen würden wir uns hier auch alle freuen!

Liebe Grüße von Waltraud.
 
dobalou2000

dobalou2000

Registriert seit
12.02.2006
Beiträge
1.831
Gefällt mir
65
Tut uns leid, aber du weißt garnicht was du verpasst hast.
viell schaust du doch nochmal rein
 
Thema:

Fragen rund um Futterumstellung

Fragen rund um Futterumstellung - Ähnliche Themen

  • fragen rund ums fressen

    fragen rund ums fressen: einen wunderschönen guten morgen, bei mir haben sich in der letzten zeit einige fragen zur ernährung angesammelt, mit denen ich euch jetzt...
  • Eine kurze Frage Hackfleisch

    Eine kurze Frage Hackfleisch: 🙋🏼Sagt mal,ich habe Rinderhackfleisch bis heute Verzehrdatum im Frigo.Kann ich das den Katzen kochen?Ich hab keine Verwendung .Merci für Antwort
  • Mal ne dumme frage.. Hat gekochtes Hähnchen Vitamine/Nährstoffe?

    Mal ne dumme frage.. Hat gekochtes Hähnchen Vitamine/Nährstoffe?: Ich habe mich heute gefragt ob ein gekochtes Hähnchen (Schonkost) Vitamine/Nährstoffe hat die eine Katze braucht? Wenn ich meiner kleinen 2 tage...
  • Neuling hat Fragen zur Futtermenge

    Neuling hat Fragen zur Futtermenge: Hallo zusammen, seit geraumer Zeit lese ich bei Euch im Forum herum… Der Grund hierfür heißt Skinny, ein Kater, den ich am 22.01.2017 bei minus 16...
  • Nochmal eine Frage zur Nierenschonkost

    Nochmal eine Frage zur Nierenschonkost: Also Gina hat ja irgendwas mit den Nieren. Ob es jetzt nachlassende Nierenleistung (altersbedingt) oder wirklich beginnende CNI ist wissen wir...
  • Ähnliche Themen
  • fragen rund ums fressen

    fragen rund ums fressen: einen wunderschönen guten morgen, bei mir haben sich in der letzten zeit einige fragen zur ernährung angesammelt, mit denen ich euch jetzt...
  • Eine kurze Frage Hackfleisch

    Eine kurze Frage Hackfleisch: 🙋🏼Sagt mal,ich habe Rinderhackfleisch bis heute Verzehrdatum im Frigo.Kann ich das den Katzen kochen?Ich hab keine Verwendung .Merci für Antwort
  • Mal ne dumme frage.. Hat gekochtes Hähnchen Vitamine/Nährstoffe?

    Mal ne dumme frage.. Hat gekochtes Hähnchen Vitamine/Nährstoffe?: Ich habe mich heute gefragt ob ein gekochtes Hähnchen (Schonkost) Vitamine/Nährstoffe hat die eine Katze braucht? Wenn ich meiner kleinen 2 tage...
  • Neuling hat Fragen zur Futtermenge

    Neuling hat Fragen zur Futtermenge: Hallo zusammen, seit geraumer Zeit lese ich bei Euch im Forum herum… Der Grund hierfür heißt Skinny, ein Kater, den ich am 22.01.2017 bei minus 16...
  • Nochmal eine Frage zur Nierenschonkost

    Nochmal eine Frage zur Nierenschonkost: Also Gina hat ja irgendwas mit den Nieren. Ob es jetzt nachlassende Nierenleistung (altersbedingt) oder wirklich beginnende CNI ist wissen wir...
  • Top Unten