Fragen rund um den Freigang

Diskutiere Fragen rund um den Freigang im Katzen - Freigang Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallöle! 😊 Als Freigänger Dosine wird man ja doch mit ganz neuen und anderen Gefahren, Risiken und Herausforderungen konfrontiert, als bei reinen...
Maddie2021

Maddie2021

Registriert seit
20.07.2021
Beiträge
314
Gefällt mir
452
Hallöle! 😊

Als Freigänger Dosine wird man ja doch mit ganz neuen und anderen Gefahren, Risiken und Herausforderungen konfrontiert, als bei reinen Wohnungskatzen.
Da ich meinem Ruf als Helikopter Dosine auch weiterhin gerecht werden möchte😂, das Thema Freigang ja komplettes Neuland für mich ist 🤷🏼‍♀️ und ich befürchte, dass in der nächsten Zeit noch so das eine oder andere Problemchen in meiner Welt auftauchen wird 🙈 - mache ich hier mal einen neuen Faden auf, um Alles an einer Stelle zu bündeln.

Kurz der aktuelle Ist Stand: Maddie und Josie haben nun schon einige Tage beaufsichtigten Freigang hinter sich 😍, eine Katzen Klingel ist
installiert - aber noch nicht zum Einsatz gekommen 🤦‍♀️ und der Einbau einer Katzen Klappe ist für nächsten Freitag geplant! 👍🏻

Heute Mittag gab es dann schon den ersten Zwischenfall! 🙈
Ich sag' schon die ganze Zeit "Maddie, das sind BIENEN - die können STECHEN!" - aber neeeeee - "Was labbert die Alte, kann doch nicht sein - nur weil sie schon eine ganze Ecke länger auf der Welt ist als ich, meint sie wohl, sie wüßte alles besser........ Pfffhhhht!"
Und es kam natürlich wie es kommen musste - plötzlich kommt die Madame wie von der Tarantel gestochen aus dem Beet gesaust - laut quietschend und mit wild schüttelnder Vorderpfote! 😱🙈😱

Scheinbar hatte besagte Biene dann doch irgendwann die Schnauze voll und hat dem Jungspunt mal gezeigt wo der Hammer hängt! 🙈🤦‍♀️🙈
Maddie lies sich natürlich weder anfassen, noch die Pfote untersuchen - somit hab ich sie erstmal in Ruhe gelassen. Sie hat sich zunächst ins Wohnzimmer geflüchtet und ne Weile an der Pfote geleckt, gezerrt und ziemliches Drama an den Tag gelegt! 😢 Recht schnell ist sie dann aber erst aufs Klo und dann an den Napf gehumpelt und keine halbe Stunde später stand sie auch schon wieder im Garten auf der Matte. Hat sich sogar mal kurz in besagtes Beet gewagt - vermutlich in der Hoffnung, den Feind zu finden und ordentlich zu vermöbeln! 🤦‍♀️😂🤦‍♀️

Spaß beiseite - im ersten Moment ist mir natürlich mal wieder ganz schlecht geworden. 😱🤢😱
Aber inzwischen scheint bei der kleinen Dramaqueen Alles wieder im Lot zu sein und dem kleinen Bienenschreck geht's gut. Sie war den restlichen Nachmittag mit Draußen, hat zwischendurch gut gefressen, humpelt nicht mehr und ich darf die Pfote anfassen. Wenn überhaupt, lässt sich noch eine minimale Schwellung ausmachen - bin mir aber selber nicht sicher, ob dem wirklich so ist oder ich mir das einbilde.....!
Springen ist auch kein Thema - just liegt sie nämlich in den oberen Gefilden des Kratzbaums und chillt. 👍🏻😊👍🏻

Wie groß ist die Chance, dass Maddie daraus etwas gelernt hat und explizit Bienen und Wespen zukünftig ihrer Wege ziehen lässt?! 🤔
 
27.03.2022
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fragen rund um den Freigang . Dort wird jeder fündig!
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
4.050
Gefällt mir
3.805
Wie groß ist die Chance, dass Maddie daraus etwas gelernt hat und explizit Bienen und Wespen zukünftig ihrer Wege ziehen lässt?! 🤔
Das kommt ganz auf die entsprechende Katze an:LOL:
Meine sind weiterhin hinter allem her.....eventuell hat mein Kater zwar etwas gelernt, als ihn mal eine Schlange gebissen hat, aber ich bezweifel es eher. Bei Freingängern muss man einfach irgendwann Vertrauen haben und darauf bauen, dass sie heimkommen, wenn etwas passiert ist. Bisher sind meine immer nach Hause gekommen ,wenn sie verletzt waren....zwar manchmal vorsichtshalber erst im Dunkeln, wenn sie nicht noch anderen Gefahren ausweichen müssen, aber immerhin!
Für alle Fälle sollte man sich eine kleine Katzen-Hausapotheke anlegen mit Desinfektionsmittel, Honigcreme, Zeckenzange, kleiner Schere....irgendwo hatten wir hier mal einen Thread genau zu diesem Thema.
 

Zauberhaft

Registriert seit
18.05.2015
Beiträge
276
Gefällt mir
124
Wie groß ist die Chance, dass Maddie daraus etwas gelernt hat und explizit Bienen und Wespen zukünftig ihrer Wege ziehen lässt?! 🤔
Gering. Hier war es so, dass erst zum Ende der Saison gelernt wurde, dass Stechingers nicht nett sind. Aber im nächsten Frühjahr ging es wieder von vorne los...

Du kannst ja mal deinen TA fragen, ob er dir für den Fall der Fälle, Stich in den Mund etc., eine Tablette geben kann. Bei mir war es damals Cortison zum Abschwellen.
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
11.083
Gefällt mir
3.001
Conny hat gelernt : Wie kille ich Stachelflügler, ohne gestochen zu werden,
und hat ihre Jagdtechnik perfektioniert.
Gestochen wurden beide auch schon, dicke Pfote aber zum Glück keine allergische Reaktion.

Insekten gehören halt zum Nahrungsspektrum.
 
rettungsbunny

rettungsbunny

Registriert seit
16.05.2006
Beiträge
9.977
Gefällt mir
60
:ROFLMAO:
Die Chancen sind etwa genau so groß wie bei Menschen. Manch einer lernt darauf, der andere braucht mehrere Anläufe (oder eben auch nie :giggle:).


Dass du dir erstmal Sorgen machst, ist völlig klar. Aber ich glaube auch du wirst im Laufe der Zeit gechillter ;-)
Solange sie etwas später wieder normal läuft, ist die Sache noch glimpflich abgelaufen.
Ja, zur Sicherheit eine kleine Notfall-Apotheke im Haus zu haben ist nicht verkehrt. Und wieder: genau wie für Menschen.

Freigang ist etwas wunderschönes für die Katzen, wenn man die Möglichkeit dazu hat. Du eröffnest Maddie eine ganz neue Welt.
Und sei dir versichert: sie wird noch ganz andere Wege finden um die Helikopter-Mum auf Touren zu bringen :wink:
Aber ihr werdet auch so viel schönes zusammen draußen erleben.
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.989
Gefällt mir
2.843
Ich habe für Gefahrensituationen immer das Wort "Achtung" etabliert. Sei es der heiße Backofen, der so lecker roch oder auch bei Bienen und Wespen. Meine beiden haben eigentlich sehr schnell gemerkt, dass ich dieses Wort nur bei bestimmten Insekten benutzt habe und mieden dann diese Flieger. Keine wurde je gestochen. Sie haben sehr schnell gelernt, dass das eine Warnung war und wurden sofort vorsichtig, wenn ich das sagte.
 
Maddie2021

Maddie2021

Registriert seit
20.07.2021
Beiträge
314
Gefällt mir
452
Für alle Fälle sollte man sich eine kleine Katzen-Hausapotheke anlegen mit Desinfektionsmittel, Honigcreme, Zeckenzange, kleiner Schere....irgendwo hatten wir hier mal einen Thread genau zu diesem Thema.
Das mit der Katzen Apotheke ist bei Maddie bestimmt eine gute Sache! 🙈 Danke für den Tipp! Hab eben mal geguckt - den Thread konnte ich leider nicht finden. 🤷🏼‍♀️
Bisher habe ich lediglich diese Augentropfen, die mir seinerzeit hier empfohlen wurden, als ich eine meiner anfänglichen Helikopter Attacken hatte - morgens aufgestanden und Maddie hatte nen mega Klumpen gelben Schnodder im Auge! 🤦‍♀️
Rivanol und Prontosan hab ich eh hier - damit dürfte der Bereich für offene Wunden für ne Erstbehandlung abgedeckt sein! 👍🏻

"Für den Fall der Fälle, Stich in den Mund etc., eine Tablette geben kann. Bei mir war es damals Cortison zum Abschwellen.
Danke - werde ich direkt beim nächsten Tierarzt Kontakt mal ansprechen! 👍🏻

Gestochen wurden beide auch schon, dicke Pfote aber zum Glück keine allergische Reaktion.
Um dem heutigen Vorfall etwas Positives abzugewinnen ......weiß ich jetzt zumindest bei Maddie schonmal, dass sie NICHT allergisch reagiert! 😊

Dass du dir erstmal Sorgen machst, ist völlig klar. Aber ich glaube auch du wirst im Laufe der Zeit gechillter ;-)
Eigentlich bin ich heute schon super stolz auf mich! 😇
Hey - wir liegen gerade zusammen auf der Couch..... 😴
.....und stehen NICHT in der Warteschlange vor irgendeiner Notfall Tierklinik! 😂🙈😂

Ich habe für Gefahrensituationen immer das Wort "Achtung" etabliert. Sei es der heiße Backofen, der so lecker roch oder auch bei Bienen und Wespen. Meine beiden haben eigentlich sehr schnell gemerkt, dass ich dieses Wort nur bei bestimmten Insekten benutzt habe und mieden dann diese Flieger. Keine wurde je gestochen. Sie haben sehr schnell gelernt, dass das eine Warnung war und wurden sofort vorsichtig, wenn ich das sagte.
Das hab ich ja anfangs versucht - erfolglos! Leider - na ja, leider ist nicht richtig .....GsD für die Natur - aber halt "leider" für mein kleines Montagsmodell - wimmelt es in meinem Garten vor Bienen. Zudem befindet sich Maddies aktuelles Lieblings Jagd Beet nicht in meinem Sichtfeld.

Freigang ist etwas wunderschönes für die Katzen, wenn man die Möglichkeit dazu hat. Du eröffnest Maddie eine ganz neue Welt.
Aber ihr werdet auch so viel schönes zusammen draußen erleben.
Das erlebe ich jetzt schon so. 😍
Besonders schön finde ich die Entwicklung zu beobachten. Am ersten Tag waren Beide vor lauter Attraktion jenseits von gut und böse. Inzwischen liegen sie auch mal gechillt und nur beobachtend irgendwo gemütlich rum. Heute ist Josie einfach irgendwann rein und auf ihren Kratzbaum 🤷🏼‍♀️ - ist aber jetzt schon seit zwei Stunden wieder auf dem Balkon. 🤔

Erst hatte ich mir so nen Kopf gemacht, wie ich sie wieder reinbekomme, solange es die Klappe noch nicht gibt - und bisher?! Sobald ich reingehe, gehen sie mit. 🥰
Auch hat keine bisher Anstalten gemacht, von sich aus rauszuwollen. Am ersten Freigang Tag letztes Wochenende hat Josie abends mal kurz unten vor der Tür gejault - kam dann aber recht schnell und schicksalsergeben wieder hoch. Die ganze Woche waren wir abends gar nicht draußen und es war kein Thema. Bin mal gespannt, wie es in der nächsten Woche - nach jetzt drei Tagen am Stück draußen - weitergeht ......
.....und noch gespannter bin ich, wie es im Gesamten weiter gehen wird!

Und sei dir versichert: sie wird noch ganz andere Wege finden um die Helikopter-Mum auf Touren zu bringen :wink:
Dessen bin ich mir mehr als sicher 😱🙈😱.....
.....daher dieser Thread - damit ich in Notfall Situationen direkt weiß, wo ich zu posten habe! 🤣

Ich halte jedenfalls mal fest, dass der Lerneffekt sehr individuell und von Katze zu Katze verschieden ist....
.....womit für mich leider klar ist, dass Maddie sicherlich NICHTS gelernt hat! 🙈🤦‍♀️🙈

Schließlich war es Maddie, sie letzten Sommer auf den Balkon die unliebsame Begegnung mit einem Stinkekäfer hatte - es war auch Maddie, mit der ich schon wegen einer Hornhaut Verletzung beim TA saß und es ist auch Maddie, die es jeden Abend mindestens einmal schafft, beim Räckeln und Strecken von meinen Beinen und somit von der Couch zu fallen! 🤦‍♀️🤣🤦‍♀️
 
Maddie2021

Maddie2021

Registriert seit
20.07.2021
Beiträge
314
Gefällt mir
452
Hallöchen! 😊

Was muss ich eigentlich bei Freigängern hinsichtlich Flohprophylaxe beachten?! Wie handhabt Ihr das?!

Und in welchen Abständen entwurmt Ihr so und womit?!
Maddie und Josie's letzte Wurmkur ist jetzt ungefähr ein halbes Jahr her - durch das Kotprofil im Januar weiß ich aber sicher, dass sie bis dato mal keine Würmer hatten.
 
Maddie2021

Maddie2021

Registriert seit
20.07.2021
Beiträge
314
Gefällt mir
452
Puh - ich komm hier echt an meine Grenzen! 🙈

Gestern waren wir den ganze Tag im Garten. Ich hab mich auch sehr bemüht, nicht wie eine Helikopter Glucke hinter den Mädels her zu sein. 😱
Abgelenkt durch einen spannenden Thriller war's zwischendurch sogar so, dass ich über eine lange Zeit gar nicht wusste, wo sie sich rumtreiben! Mantra "Du kannst sie nicht permanent kontrollieren - Du muss sie ihr Ding machen lassen - sie wissen schon was sie tun - sie werden irgendwann wieder auftauchen! " vor mich hin murmelnd....!

Eben waren wir auch schon Draußen, als ich noch kurz was erledigen musste! Ich hab's tatsächlich geschafft, mich ins Auto zu setzen und die Zwei die Viertelstunde alleine im Garten zu lassen! 😊

Soweit so gut!
Zwei Sachen bereiten mir jedoch nach wie vor Magenschmerzen und machen mir Sorgen!

Zum einen die Nachbars Katze von Links. Bisher kam es noch zu keinem Zusammentreffen - ich glaub, die ist überwiegend abends und nachts unterwegs. Dennoch wird's wohl nur noch eine Frage der Zeit sein .......
......wie reagiere und verhalte ich mich, wenn ich in dem Moment mit dabei bin und es mit bekomme??? Laufen lassen?! Meine Mädels sichern?! Dazwischen gehen?! Die andere versuchen zu verjagen?!

Das andere ist der Nachbars Garten zur anderen Seite!
Im unteren Bereich nur durch einen Zaun getrennt, durch den Beide problemlos durchkommen. Von Oben, vom Vorgarten her sowieso. Eben habe ich Josie nebenan im Beet erwischt - die Nachbarn sind heute zum Glück arbeiten. Ich hab mit dem Nachbarn auch schon ganz offen geredet und hab ihn angewiesen, sollte er sie auf seinem Grundstück erwischen, soll er sie ruhig in Richtung meines Gartens erschrecken und verscheuchen. Trotzdem liegt mir das arg im Magen, dass es Maddie und Josie natürlich genau in DIE Richtung zieht - obwohl es so viele alternative Möglichkeiten gibt, die mir total egal wären! 😫🙈😫

Habt Ihr zu Obigem vielleicht ein paar Ideen oder Anregungen?!
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.809
Gefällt mir
2.030
..wie reagiere und verhalte ich mich, wenn ich in dem Moment mit dabei bin und es mit bekomme??
Hoffentlich kommt es zu einem friedliche Miteinander. Aber genausogut kann´s auch zu heftigen Kämpfen kommen
Am wirkungsvollsten ist es immer den Gartenschlauch parat zu haben.. Falls es zu einem Kampf kommen sollte, kann man sie mit einem kräftigen Wasserstrahl trennen. Allerdings werden dann alle Katzen nass, auch die eigenen.

Wie ist dein Verhältnis zu den Nachbarn? Kann man miteinander reden?

Oder du lässt einen neuen Zaun bauen. ;-)

Flöhe hatten sogar meine Katzen einmal, als sich ein Igel durch den Maschendrahtzaun zwischen unserem und dem Nachbargrundstück gezwängt hat. Obwohl wir in der Stadt wohnen.
 
Maddie2021

Maddie2021

Registriert seit
20.07.2021
Beiträge
314
Gefällt mir
452
Hallo Ihr Lieben! 😊

Ich muss das Thema Entwurmung/ Flohprophylaxe nochmal hoch holen!
Hab mich heute nochmal etwas näher damit befasst.

Bei den Mädels steht dringend eine Entwurmung an - mit Erschrecken 😱 habe ich festgestellt, dass die Letzte jetzt doch schon eine Weile her ist.....! 🙈
Da wollte ich die Milbactor 16mg/ 40mg Tabletten bestellen - die habe ich letztes Mal auch vom Tierarzt bekommen!

Nur mit der Floh-/ Zecken Prophylaxe bin ich mir noch nicht so klar.
Ich hab irgendwie einen Heidenrespekt vor diesen ganzen Spot On Sachen.
Beim Tierarzt sagten sie mir, dass sie alternativ nur Credelio in Tabletten Form hätten - und das sollte monatlich gegeben werden.

Kennt das hier jemand und wie sind Eure Erfahrungen damit?! Ist eine monatliche Gabe wirklich nötig?!
Würde mich sehr über ein paar Meinungen freuen! 😊
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
11.083
Gefällt mir
3.001
Komm gerade vom TA und habe mir den Sommervorrat Credelio geholt,
nein,
nicht 6 Tbl pro Katze sondern 2,
Credelio hält bedeutend länger als den angegebene Monat, bei uns waren es gute 3 Monate und ich schiebe eine Tbl nach, so wie ich Zecken an der Katze finde.
Also ich schwöre auf Credelio,
hab eigentlich (fast)alles schon ausprobiert.

Die Katzen werden zwar noch von der Zecke gebissen aber diese stirbt sehr schnell, ich habe nie eine gesehen/gespürt, solang die Wirkung anhält.
 
Maddie2021

Maddie2021

Registriert seit
20.07.2021
Beiträge
314
Gefällt mir
452
@chilli 1
Lieben Dank für Deine Antwort! 😊
Das hört sich super gut an! 👍🏻
Dann werde ich wohl morgen oder nächste Woche direkt mal beim TA auflaufen!

🤔 Also alle 3 Monate, bzw. häufiger bei Bedarf, eine Tablette pro Katze?!
Und das wirkt auch prophylaktisch gegen Flöhe?!
Trotz einiger "Draußen" Tage inzwischen - hab ich bisher (GsD) noch keine Zecke gefunden oder bemerkt!
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
11.083
Gefällt mir
3.001
@chilli 1

...


🤔 Also alle 3 Monate, bzw. häufiger bei Bedarf, eine Tablette pro Katze?!
Und das wirkt auch prophylaktisch gegen Flöhe?!
Trotz einiger "Draußen" Tage inzwischen - hab ich bisher (GsD) noch keine Zecke gefunden oder bemerkt!
Richtig, ich müsste mal im Kalender vom letzten Jahr schauen, wie die Abstände waren.

Flöhe hatte ich bisher noch nie und kann daher nicht sagen, ob die Tbl da auch so zuverlässig wirken.
Bei uns gibt es heuer leider auch schon ziemlich viel Zecken, ich bin auch nicht verschont geblieben aber nein, ich schlucke keine Tbl.

Maddy und Conny lassen ausrichten, die Credelio schmecken soooooooo läääääääcker.

Sicher gibt es hier noch negative Berichte denn was bei Katze A wirkt, muss bei Katze B noch lang nicht wirken.
 
Maddie2021

Maddie2021

Registriert seit
20.07.2021
Beiträge
314
Gefällt mir
452
@chilli 1
Nochmals ganz lieben Dank! 😊
Laut TA und laut Beschreibung "soll" Credelio ja auch gegen Flöhe sein.....
......aber wie Du schreibst - letztlich wird's von Katze zu Katze unterschiedlich sein und daher wird's einfach auszuprobieren sein! 🤷🏼‍♀️

Ich für meinen Teil komme auf ne Tablette jedenfalls erstmal besser klar 👍🏻, als auf Spot On's.....
..... und wenn's dann noch lecker ist 😋, sollten Maddie und Josie das wohl auch so sehen (Erst Recht, wenn die Alternative eine vorübergehende Trennung von der Schwester und eine panische helikopternde Dosine ist ......aus Angst, das Spot On könnte abgeschleckt werden! 😱😂🤦‍♀️)

Wird getestet - und auch wir werden berichten! 😊
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
9.068
Gefällt mir
5.878
Ich hatte bei Nana mit Credelio angefangen, ihr hat es auch geschmeckt.
Jetzt brauche ich keine Tabletten mehr, Freigang wird es hier ja nicht mehr geben...
 
Maddie2021

Maddie2021

Registriert seit
20.07.2021
Beiträge
314
Gefällt mir
452
Hallo zusammen! 😊

Puhhhhhh - ich muss mir mal Luft machen!!! 😅
Die erste Hölle des Freigänger Halters habe ich heute - mehr oder weniger 🙈 - erfolgreich hinter mich gebracht! 😫

Als ich heute Nachmittag nach Hause kam, habe ich die Zwei rausgelassen. Getreu meinem guten Vorsatz, nicht mehr so sehr zu Helikoptern ☝🏻.....
.......bin ich direkt wieder hoch und hab hier drinnen mein Ding gemacht.

Ab und zu bin ich auf den Balkon, hab geguckt und gerufen.
Soweit, so prima .....bis zu dem Moment, wo Josie plötzlich verschwunden war. 🙈😱🙈
Mehrfache Runden durch den Garten und die Straße ein Stück rauf und runter - nix. Mehrfaches mit Blicken abchecken der angrenzenden Gärten - nix! Mehrfaches Rufen, Locken, mit Leckerlies rascheln - nix!!! 😱😱😱

Ich hab dann krampfhaft versucht, ruhig zu bleiben, die Contenance zu wahren und mich abzulenken. Sämtliche Freigänger Halter Mantra kann ich seit heute im Schlaf aufsagen! 😂
Kurz darauf war dann auch Maddie plötzlich verschwunden.... 😫😫😫

GsD war Maddie aber recht flott wieder da ......und wurde dann auch direkt hier Oben eingeknastet! 😂
Josie kam erst vor ner Dreiviertelstunde wieder zurück! Somit war sie letztlich über vier Stunden 😱 ......wo auch immer! 🤷🏼‍♀️

Ich brauche hier sicher nicht explizit meine Gefühlswelt näher zu beschreiben, als plötzlich die Katzen Klingel auf dem Wohnzimmer Tisch los plärrte! 😅😅😅
Okay - unter uns gesagt ......ne Runde Heulen vor Erleichterung und Freude war auch dabei! 😂

Mann, Mann, Mann - da liegt noch ein harter Weg vor mir und an meinem "dicken" Fell muss ich noch ne ganze Ecke arbeiten! 🙈🙈🙈

Jetzt liegen die Zwei aneinander gekuschelt in ihrem Körbchen und pennen fest! 😍
Gewundert hat mich nur, dass Josie noch nicht gefressen hat?! 🤔 Gut, sie frisst um diese Zeit eh eher nicht und als ich heimkam war die ordentliche Portion von heute Mittag leer - trotzdem komisch - nach so einem langen, aufregenden Ausflug! 🤷🏼‍♀️

Btw .......dass Fort Knox gegen das HIER heute Nacht KINDERGARTEN ist - erübrigt sich, dies zu erwähnen, wie?! 😂😂😂

Edit möchte noch kurz ergänzen, dass seit heute Nachmittag ......
......Matschkot plötzlich die schönste "Nebensache" der Welt ist! 😂🙈😂
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.809
Gefällt mir
2.030
Oh Gott !! Du hast mein Mitgefühl . Ich würde meine Katzen niemals Freigänger werden lassen.
Das könnte ich nicht aushalten.

Freu dich, dass sie bei dir sind, Matschekot ist das kleinere Übel. ;-)
 

Kathyyy

Registriert seit
20.04.2022
Beiträge
9
Gefällt mir
4
Das ist noch gar nix - warte mal auf den Sommer, wenn sie ihre Ausflüge in die Abendstunden verlegen ... meiner hat eigentlich ab 20 Uhr drin zu sein. An 350 Tagen im Jahr hält er sich dran. Die anderen 15 Tage bzw. Nächte sind DIE HÖLLE ;-)
Aber aus 30 Jahren mit Freigängern - sie kamen alle immer heim. Irgendwann. Das längste war 3 Tage. Dann saß die Katz auf einmal ganz gechillt in der Wiese in der Sonne und tat so, als wär nix gewesen.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
4.050
Gefällt mir
3.805
Freigänger versorgen sich in der Natur gerne mal selber.....Insekten, Kriechtiere, Mäuse...... ich achte nur immer darauf, ob eine Katze eventuell sabbert oder andere Anzeichen wie Übelkeit, Durchfall etc. zeigt. Dann wäre es Zeit für einen Arztbesuch, denn leider können sich auch Katzen draußen vergiften. Sie fressen das Gift wie Schneckenkorn zwar nicht direkt, aber wenn sie darüber laufen und es an den Pfoten kleben bleibt, lecken sie es hinterher ab. ABER: obwohl ich hier in einer Gegend wohne, in der überall Giftstoffe verwendet werden, hatte sich bisher keine meiner Katzen vergiftet. Geringe Mengen führen zwar mal zu Übelkeit, aber das wars. Also nicht gleich verrückt machen!!

Ich mache mir bei meinen Mädels erst Sorgen, wenn ich sie länger als 20-24 Stunden nicht gesehen habe. Bei meinem Kater, der sich größtenteils in der Nähe aufhält, werde ich aber auch schon nervös, wenn er nach 8-10 Stunden noch nicht aufgetaucht ist.
Wenn ich täglich sehe, wie meine Katzen ihr Leben draußen genießen......würde ich ihnen das nie nehmen wollen::l
 
Thema:

Fragen rund um den Freigang

Fragen rund um den Freigang - Ähnliche Themen

  • Neuer Kater, 7 andere Katzen und ganz viele Fragen, bitte helft mir

    Neuer Kater, 7 andere Katzen und ganz viele Fragen, bitte helft mir: Hallo, ich habe seit letzter Woche einen neuen Kater aus Spanien bekommen, er heißt jetzt Leo. Er hatte kein schönes Leben und hat auch vor Kummer...
  • Diverse Fragen zum Freigang

    Diverse Fragen zum Freigang: Also, als Info vorab: Habe einen ein Jahr alten Kater und einen vier Jahre alten tauben Kater aus dem Tierheim. Nun liebäugele ich sehr mit...
  • Ausflug in den Park? Viele Fragen!

    Ausflug in den Park? Viele Fragen!: Hi, ich habe fast direkt vor der Haustür einen wunderschönen Park, den ich bei diesen schönen Temperaturen häufig besuche um in der Sonne ein...
  • Frage zu Katzenklappe mit Schleuse

    Frage zu Katzenklappe mit Schleuse: Wenn man eine Katzenklappe in eine Mauer einbauen will, dann bietet es sich ja an, einfach zwei Katzenklappen zu verwenden, um Zugluft usw. zu...
  • Fragen zum Ungezieferhalsband

    Fragen zum Ungezieferhalsband: Hallo, haben eure Katzen auch dieses Halsband oder verwendet ihr die Tropfen? Darf man auch Kitten das Halsband umtuen? Ich gehe mit meinem...
  • Ähnliche Themen
  • Neuer Kater, 7 andere Katzen und ganz viele Fragen, bitte helft mir

    Neuer Kater, 7 andere Katzen und ganz viele Fragen, bitte helft mir: Hallo, ich habe seit letzter Woche einen neuen Kater aus Spanien bekommen, er heißt jetzt Leo. Er hatte kein schönes Leben und hat auch vor Kummer...
  • Diverse Fragen zum Freigang

    Diverse Fragen zum Freigang: Also, als Info vorab: Habe einen ein Jahr alten Kater und einen vier Jahre alten tauben Kater aus dem Tierheim. Nun liebäugele ich sehr mit...
  • Ausflug in den Park? Viele Fragen!

    Ausflug in den Park? Viele Fragen!: Hi, ich habe fast direkt vor der Haustür einen wunderschönen Park, den ich bei diesen schönen Temperaturen häufig besuche um in der Sonne ein...
  • Frage zu Katzenklappe mit Schleuse

    Frage zu Katzenklappe mit Schleuse: Wenn man eine Katzenklappe in eine Mauer einbauen will, dann bietet es sich ja an, einfach zwei Katzenklappen zu verwenden, um Zugluft usw. zu...
  • Fragen zum Ungezieferhalsband

    Fragen zum Ungezieferhalsband: Hallo, haben eure Katzen auch dieses Halsband oder verwendet ihr die Tropfen? Darf man auch Kitten das Halsband umtuen? Ich gehe mit meinem...
  • Top Unten