Frage zu Leukose

Diskutiere Frage zu Leukose im Infektionskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, alle miteinander, ich habe mal ein etwas komische Frage. Unsere Yeti ist ja seit ihrer Geburt Leukose-positiv. Es geht ihr momentan sehr...

annibijo

Registriert seit
19.03.2002
Beiträge
33
Gefällt mir
0
Hallo, alle miteinander,
ich habe mal ein etwas komische Frage. Unsere Yeti ist ja seit ihrer Geburt Leukose-positiv. Es geht ihr momentan sehr gut.(toi-toi-toi)
Bei einem meiner letzten Besuche beim Tierarzt ( wir sind immer in einer Tierklinik) behandelte Yeti
eine Ärztin, die ich bis dahin noch nicht kannte. Sie meinte, daß sich der Leukosevirus auch "abbauen" könnte, wenn die Katzen damit geboren werden. Habt ihr davon schon mal gehört?
Ich dachte immer, daß der Leukosevirus zwar "schlafen"kann, aber die Diagnose Leukose-positiv auch dann bleibt, wenn die Leukose noch nicht ausgebrochen ist. Die Tierärztin aber meinte, daß ein Leukose-positives Tier auch negativ werden könnte.
Ich überlege mir jetzt, ob ich Yeti noch einmal einen Leukosetest spendieren soll, in der Hoffnung, daß sie plötzlich negativ ist. Was meint ihr, hat das einen Sinn? Ich will Yeti ja nicht unnötig beim Blutabnehmen quälen.
Allen ein schönes, gutes und gesundes neues Jahr für euch und euere lieben Katzis.
Liebe Grüße
Birgit
 
31.12.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Frage zu Leukose . Dort wird jeder fündig!

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hallo!

Also ich hatte mal drei Leukosekatzen. Leider alle tot.
Hatte sie alle drei schlimm erwischt, während zwei andere immun waren.

Ich habe aber tatsächlich schon gehört, dass das Virus plötzlich nicht mehr nachweisbar war. Die Katze es also abgebaut hat.

Ist also möglich.

LG Alex
 

Anonymous

Gast
Negativ muss nicht gesund sein

Hi Birgit,
ich weiß nicht genau wie das bei Leukose ist. Aber ich weiß, das FIV (Katzen-Aids) positive Katzen auch nach erwiesener Infektion in ganz seltenen Fällen negativ testen. Bei der menschlichen HIV-Infkektion ( die damit gut zu vergleichen ist) passiert das dank guter HIV-Präperate heute schon sehr oft. Aber leider bedeutet das in keiner Weise, dass der Körper das Virus besiegt hat. Es sitzt dann nur in den Lympfknoten - ist im Blut nicht mehr nachweisbar - und wartet auf eine neue Chance... die auch IMMER kommt. Die negativen Testergenisse sind zwar somit ein Erfog der Therapie aber kein Erfolg über die Krankheit.... sie sind nur temporär.

Da Leukose eine ähnlich schlimmer Erkrankung ist wie FIV und die Viren sogar weitläufig verwandt sind, drängt sich der Gedanke auf, dass es hier nicht anderes ist... Wirklich wissen tue ich es allerdings nicht. Such doch ml mit Google im englischsprachigen Netz. Da gibt es zu ziemlich allen Krankheiten ein Vielfaches an Infos im Vergleich zu den deutschen Seiten.

Aber ich wünsche euch alles Gute.

Poose und Martina - www.poose.de mit Schwerpuntk FIV
 

annibijo

Registriert seit
19.03.2002
Beiträge
33
Gefällt mir
0
Danke für die Antworten

Hallo Alex, hallo Martina,
danke für euere Antworten!
Ich werde wohl mal die Meinungen von verschiedenen Tierärzten einholen. Es ist wohl keine so eindeutige Sache.
Liebe Grüße
Birgit
 

Anonymous

Gast
Hallo Birgit,

lass Dir bitte, wie ich von meinem alten TA, nichts anderes erzählen: Leukose-positive Tiere können die Leukose überwinden und negativ werden. In jedem Fall (und das steht auch in Büchern und im Internet) sollte man seine Katze ein zweites Mal testen lassen. Mein Bazi ist auch leukose-positiv. Nachdem mein TA immer sagte "positiv ist positiv" habe ich mich selber schlau gemacht. Es stimmt nicht, was er sagte. Inzwischen hat er es auch revidiert. Aber ich habe den TA gewechselt.

Mein Bazi ist nach wie vor positiv und das seit 3 Jahren. Daran wird sich jetzt nichts mehr ändern. Ich gebe ihm Baypaymune, alle 3 Monate. Baypaymune baut das Immunsystem auf - es hilft nicht gegen die Leukose. Aber die Leukose schwächt das Immunsystem und macht die Katze anfälliger für Krankheiten. Es gibt jetzt noch ein neues Medikament, welches auch Martina ihrem Poose gibt (gegeben hat?). Sie lässt es in Bezug auf FIV geben.

Es soll aber wohl auf jeden Fall auch bei Leukose helfen. Natürlich gibt es auch hier keine Garantien. Das Medikament heisst Omega Interferon und wirkt nur, wenn die Dosierung richtig angesetzt wird und es ist nicht billig. UND: nicht jeder TA kennt es. Ich habe es einem Bekannten im Netz empfohlen und die Dosierung an ihn weitergegeben. Der widerrum musste seinen TA erstmal darüber in Kenntnis setzen. Mein letzter Stand ist, dass es der Katze, die ziemlich schlecht dran war, viel besser geht.

So könnte ich noch ewig schreiben. Wenn jemand noch Fragen hat, fragt nur. Vielleicht kann ich noch welche beantworten.

Noch etwas: Ich möchte auf keinen Fall die Tierärzte schlecht machen. Sie sind für unsere Lieblinge äusserst wichtig und notwendig. Aber wir alle sind nur Menschen und in Extremsituationen ist es evtl. immer besser, noch eine zweite Meinung von einem anderen TA einzuholen.
 

Icecrusher

Gast
Hi,
muss auch noch was dazu sagen. Wir haben im August letzten Jahres unseren erst 3 Jahre alten Russisch-blau-mix einschläfern lassen müssen.
Wir hatten ihn nie testen lassen weil wir dummerweise dachten mit der normalen Impfung würde auch leukose geimpft.
Die beiden Kater die wir jetzt haben wurden im Tierheim getestet, als wir uns für die beiden entschieden haben, haben wir erstmal geschluckt, da stand leukose 1:100, aber die vom Tierheim meinten auch, der Test ist auch abhängig von dem Empfinden der Katze, als wir die beiden geholt haben waren sie negativ getestet! War wohl doch etwas stressig zumal die beiden nur ein paar Tage im Tierheim waren. Also lieber zweimal testen als nach einem positiven Test die Flinte gleich ins Korn zu werfen.
Gruß
Sandra
 

Icecrusher

Gast
Hi,
muss auch noch was dazu sagen. Wir haben im August letzten Jahres unseren erst 3 Jahre alten Russisch-blau-mix einschläfern lassen müssen.
Wir hatten ihn nie testen lassen weil wir dummerweise dachten mit der normalen Impfung würde auch leukose geimpft.
Die beiden Kater die wir jetzt haben wurden im Tierheim getestet, als wir uns für die beiden entschieden haben, haben wir erstmal geschluckt, da stand leukose 1:100, aber die vom Tierheim meinten auch, der Test ist auch abhängig von dem Empfinden der Katze, als wir die beiden geholt haben waren sie negativ getestet! War wohl doch etwas stressig zumal die beiden nur ein paar Tage im Tierheim waren. Also lieber zweimal testen als nach einem positiven Test die Flinte gleich ins Korn zu werfen.
Gruß
Sandra
 

Anonymous

Gast
Da ich vor ein paar Tagen das Gleiche bzw. zum gleichen Sachverhalt gefragt wurde, hab ich mich mal schlau gemacht. Schau doch bitte mal unter:
http://www.poose.de/board/index.php?s=d81d78759d072ef7ce6764d1b8178d02&act=ST&f=6&t=159&st=10

Meine Antwort vom 11. Januar 14.56 Uhr. Da steht, was bei einer Leukosinfektion passieren kann und wie sich das im Labor zeigt - oder eben nicht zeigt.

Alles Gute!

Poose und Martina

PS: Simmt Omega Interferon hilft auch bei Leukose.
 
Thema:

Frage zu Leukose

Frage zu Leukose - Ähnliche Themen

  • Frage zu Leukose

    Frage zu Leukose: Hallo ihr lieben, ich habe ja bisher immer eher still mitgelesen weil es bei uns toi toi toi ruhig war. Nachdem ich auf einen Schlag vier...
  • Fragen zur Leukose

    Fragen zur Leukose: Hallo Ihr lieben, hmmm...ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll. Einige wissen ja, dass mein geliebter Felix vor kurzen von mir gegangen ist...
  • Fragen zu Leukose

    Fragen zu Leukose: Gibt es denn noch andere ansteck möglichkeiten?Außer über eine andere Katze? Denn mein Kater (8-9Monate) lebt nur drinnen, er hat vorher bis er...
  • Fragen zu Leukose

    Fragen zu Leukose: Hallo, vor vier Wochen wurde bei meinem Neuzugang Herminchen Leukose diagnostiziert. Da es ihr ingesamt sehr schlecht ging (der Tierarzt riet...
  • Noch ein frage zwecks fip

    Noch ein frage zwecks fip: unsere älteste katze wurde einmal vor 4-5 Jahren gegen fip geimpft . Wären bei ihr im Blut durch diese impfung antikörper ?? Danke
  • Ähnliche Themen
  • Frage zu Leukose

    Frage zu Leukose: Hallo ihr lieben, ich habe ja bisher immer eher still mitgelesen weil es bei uns toi toi toi ruhig war. Nachdem ich auf einen Schlag vier...
  • Fragen zur Leukose

    Fragen zur Leukose: Hallo Ihr lieben, hmmm...ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll. Einige wissen ja, dass mein geliebter Felix vor kurzen von mir gegangen ist...
  • Fragen zu Leukose

    Fragen zu Leukose: Gibt es denn noch andere ansteck möglichkeiten?Außer über eine andere Katze? Denn mein Kater (8-9Monate) lebt nur drinnen, er hat vorher bis er...
  • Fragen zu Leukose

    Fragen zu Leukose: Hallo, vor vier Wochen wurde bei meinem Neuzugang Herminchen Leukose diagnostiziert. Da es ihr ingesamt sehr schlecht ging (der Tierarzt riet...
  • Noch ein frage zwecks fip

    Noch ein frage zwecks fip: unsere älteste katze wurde einmal vor 4-5 Jahren gegen fip geimpft . Wären bei ihr im Blut durch diese impfung antikörper ?? Danke
  • Top Unten