Frage an Züchter

  • Ersteller des Themas Heli55
  • Erstellungsdatum
Heli55

Heli55

Registriert seit
21.08.2015
Beiträge
258
Gefällt mir
0
Hallo Saurier,
der Züchter hatte,weil er i.d.Urlaub fahren wollte,die Vorbesitzerin schon bedrängt,die Katze mit 11Wochen zu kaufen.
Ich finde auch
schade,dass sie nicht gechipt ist,schließlich hat die VB
800Euro dafür gezahlt.
Und ja,tut mir leid,meine Frage war lediglich das Inzucht-Thema,was mich sehr stört,und nicht,wie oder wann ich selbst Katzen "vermehrt" habe.
Das war nicht das Thema.
Und ich mag das "Züchten" wie es heute betrieben wird genauso wenig,
wie du meinen Standpunkt,aber ich zerre deshalb an niemanden herum.
Sorry,aber irgendwie... ::wgelb
 

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.584
Gefällt mir
2
Alter
54
Ich denke, sie stammt aus einer ordentlichen Zucht, wie kann es da sein, dass sie noch nicht gechipt ist? Der Chip wird doch im Stammbaum und im Impfpass vermerkt ...
Da muss ich dir widersprechen, ich habe Sue und Felix mit Impfpass, Stammbaum und Gesundheitszeugnis bekommen, aber gechipt waren die auch noch nicht, dass wurde dann erst bei der Kastration gemacht.

Nur Murphy war schon gechipt, er war ja ursprünglich als Deckkater vorgesehen, hatte daher einen EU-Impfpass und der ist mit Chipnummer.


Aber ich stimme dir zu, eine Vater-Tochter-Verpaarung muss im Verein angemeldet werden und frag noch einmal nach, ob es nicht sinnvoll wäre anhand des Stammbaums den Inzucht-Koeffizient zu bestimmen?

Ebenfalls hast du recht, dass der Züchter über die Weitergabe bzw. Verkauf informiert werden muss, steht zumindest bei mir in allen Kaufverträgen drin.

@Heli55: Schon allein, dass ein Züchter einen Abnehmer seiner Kitten bedrängt es schon mit 11 Wochen zu nehmen, spricht doch eindeutig gegen den Züchter. Zu dem Thema Inzucht habe ich mich ja schon geäußert, ich kenne es auch nur so, das man dass wenn genehmigen lassen muss, dann wäre es noch interessant zu wissen, welcher Verein den Stammbaum ausgestellt hat und ich würde an deiner Stelle den Inzucht-Koeffizient ermitteln bzw. ermitteln lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
saurier

saurier

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.581
Gefällt mir
10
saurier, bitte (zur Sig schielt) :wink:

[...] der Züchter hatte,weil er i.d.Urlaub fahren wollte,die Vorbesitzerin schon bedrängt,die Katze mit 11Wochen zu kaufen. [...]
Und wieso schreibst du dann, dass du die Zucht ordentlich findest? Oder war das Ganze deshalb in ""?

[...] Und ja,tut mir leid,meine Frage war lediglich das Inzucht-Thema,was mich sehr stört,und nicht,wie oder wann ich selbst Katzen "vermehrt" habe. [...]
Aber das hat doch alles einen klaren Zusammenhang - wenn du selber nicht weißt, wie man seriös züchtet, kannst du das doch auch bei anderen nicht beurteilen.

[...] Und ich mag das "Züchten" wie es heute betrieben wird genauso wenig, [...]
Heute? Die Züchter, die ich kenne und als seriös einschätzen würde, züchten zum Teil seit 20/25 Jahren, ich denke nicht, dass sich das so großartig geändert hat, außer, dass man heute sehr viel weiter ist, was genetische Tests, das Wissen um Vererbbares und Krankheiten etc. angeht - glücklicherweise.

Welchen Standpunkt?

[...] aber ich zerre deshalb an niemanden herum. [...]
::? Zusammenhang?

Irgendwie... was?


Da muss ich dir widersprechen, ich habe Sue und Felix mit Impfpass, Stammbaum und Gesundheitszeugnis bekommen, aber gechipt waren die auch noch nicht, dass wurde dann erst bei der Kastration gemacht. [...]
Das war aber auch nicht gestern - oder :wink:? Die meisten Züchter, die ich kenne, chippen und personalisieren dadurch auch Stammbaum und Impfpass inzwischen vor dem Umzug. Mag aber sein, dass ich das wegen des EU-Passes geschlossen habe, denn ich kenne niemanden mehr, der nicht mit dem EU-Pass verkauft :wink:.
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
5.698
Gefällt mir
23
Ort
über HH bei Quickborn
Also erst einmal ist es super, wenn einige Foris hier auf bestimmten Gebieten besonderes Fachwissen haben. :good: Und ja, jede längere Antwort braucht seine Zeit - und es wäre schon wünschenswert, wenn diese auch entsprechend aufgenommen wird. Warum also schreibe ich jetzt hier?
...ich hätte mal eine Frage a.d. Züchter:
Habe gestern ein Okh-Katzenmädchen gekauft, und erst zu Hause gesehen, dass der Vater des Kätzchens auch der Papa der Mutter war. Warum wird so etwas gemacht? Muß ich nun befürchten,dass sie evtl. ein nicht so gutes Immunsystem hat?
Sie stammt aus einer "ordentlichen" Zucht, mit Papieren.
VG,Heli
Die von mir dickgedruckte Kernfrage von Heli war aus meiner Sicht doch klar herauszulesen, wenn auch allerhand "Beiwerk" mitgeschrieben wurde. Aber von dem wirklichen Kenner auf diesem Fachgebiet hätte aus meiner Sicht die Antwort zu diesem recht speziellen Thema auch kurz und prägnant ausfallen können.

Wenn allerdings jeder geschrieben Satz zuerst seziert und anschließend kommentiert wird - wie beim vorhergehenden Post - verliert der eine oder andere mit Sicherheit den Durchblick, was letztendlich noch ausgesagt werden soll. Erst recht, wenn andere Threadinhalte hier noch mit eingemischt werden. Man kann auch alles übertreiben.

Schließlich sind doch hier Menschen, die wortgewandt kommentieren können, unterwegs...::w
 
Zuletzt bearbeitet:
Heli55

Heli55

Registriert seit
21.08.2015
Beiträge
258
Gefällt mir
0
Danke Tatjana!
saurier stimmt mich mit dem Thesaater leider eher
noch misstrauischer.
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.846
Gefällt mir
5
Ort
Nordharz
Danke Tatjana!
saurier stimmt mich mit dem Thesaater leider eher
noch misstrauischer.
Sollte das Theater heißen? Und wieso "noch misstrauischer"?

sauriers Zitierwut hin oder her, du scheinst hier nur lesen zu wollen, was dir persönlich gefällt. Der Rest wird abgetan oder ignoriert, das finde ich nicht gut.

Beschwere dich bitte nicht über Verkäufer/Vermehrer, wenn du selber keine Ahnung von Zucht und Genetik hast und Katzen kaufst, die ziemlich offensichtlich eher weniger von einem seriösen Züchter als vielmehr von einem Vermehrer stammen. Ob dieses eine Tier ein defektes Immunsystem hat, kann dir sowieso keiner zum jetzigen Zeitpunkt beantworten, das wird sich herausstellen.
 
Heli55

Heli55

Registriert seit
21.08.2015
Beiträge
258
Gefällt mir
0
Danke,ja,
es genügt dann auch,
ich werde sehen,wie sie sich entwickelt.
Derzeit geht es ihr sehr gut.
VG,Heli
 

Schrottchen

Registriert seit
06.06.2016
Beiträge
250
Gefällt mir
0
Hallo Heli!
Rein von der genetischen Seite betrachtet hat Deine Katze eine geringere Immunvielfalt. Um nun herauszufinden, wie anfällig Deine Katze sein könnte, müsstest Du die Linie genau betrachten. Dies geht aber wirklich sehr tief in die Genetik und genau dies unterscheidet Züchter von Vermehrern.
Ich kann Dir Deine Frage also leider nicht beantworten, kann Dir nur sagen, dass eine geringere Immunvielfalt auch eine hörere Anfälligkeit bedeuten kann(!) aber nicht muss.
Liebe Grüße
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.735
Gefällt mir
2
Alter
52
Ort
Enzkreis
ein Immunsystem kann aber auch aus vielen anderen Gründen schlecht sein. Von daher würde ich mir da keine Gedanken machen.

Lg
Waldi
 
saurier

saurier

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.581
Gefällt mir
10
[...] Die von mir dickgedruckte Kernfrage von Heli war aus meiner Sicht doch klar herauszulesen, wenn auch allerhand "Beiwerk" mitgeschrieben wurde. [...]
Hm, aber das, was da noch alles in dem Beitrag mitschwang, einfach mal als "Beiwerk" abzutun und jemanden zu rügen, weil er es gewagt hat, das eben nicht als Beiwerk zu sehen, finde ich schon sehr selektiv gelesen.

Ein Forum ist eben nicht nur eine Frage-Antwortmaschine und wenn man nach A fragt, kann eben auch sein, dass man Antworten zu B bekommt, weil B A bedingt oder eng damit zusammenhängt.

Was du als "Beiwerk" (=unwichtig) abgetan hast hast, ist z.B. das:
[...] Habe getern ein Okh-Katzenmädchen gekauft,
und erst zu Hause gesehen,dass der Vater des Kätzchens
auch der Papa der Mutter war. [...]
Hier erkennt man, dass man sich vor den Kauf wenig mit dem Tierchen beschäftigt hat, warum nicht? Wenn man sich bewusst ein Rassetier anschafft, schaut man doch auf die Abstammung als allererstes, wenn man nicht direkt von Züchter kauft und z.B. Stammbäume auf der HP findet.
Wenn man so etwas wie Linienzucht vermeiden will, kann man das ja tun.

Oder das:
[...] Ich will hier nicht veröffentlichen,was ich davon halte! [...]
Hier stellt sich die Frage, inwieweit das von der TE zu beurteilen ist, klar, jeder darf seine Meinung zu gewissen Dingen haben, aber wenn man über selbige (gar negativ - und das suggeriert ja dieser Satz) urteilt, sollte man sich damit schon auskennen. Etwas grundsätzlich/pauschal abzulehnen, ohne zu wissen, worüber hier eigentlich gesprochen wird, ist erst mal - in meinen Augen - befremdlich.
Ob diese Verpaarung ggf. nicht sinnvoll war, können wir von hier aus alle nicht beurteilen.

Auch das wirft Fragen auf:
[...] Sie stammt aus einer "ordentlichen" Zucht,mit Papieren. [...]
Was bedeutet ordentlich (im Sinne der TE) und warum ist das Ganze wieder entwertet (oder ist es da gar nicht?) durch die Anführungszeichen?

Wenn die TE den Züchter für ordentlich hält, wieso vertraut sie ihm dann nicht bezüglich der Verpaarung? Wenn sie die Verpaarung so schlimm findet, wieso findet sie den Züchter ordentlich?

etc.

Das sind einfach viele Widersprüche, die sehr wohl mit dem, was du fett geschrieben hast, in direktem Kontakt stehen und eben nicht unwichtig und damit nur Beiwerk sind.

[...] Aber von dem wirklichen Kenner auf diesem Fachgebiet hätte aus meiner Sicht die Antwort zu diesem recht speziellen Thema auch kurz und prägnant ausfallen können. [...]
Ist sie doch - nein, muss man nicht, aber natürlich kann jedes Tier krank werden - völlig unanhängig von der Abstammung. Man kann sich zwar die beste Mühe geben, das zu vermeiden (und ja, bei manchen Tiere kann man das dann eben z.B. chancentechnisch mindern), mehr aber eben auch nicht.

Um es noch einmal deutlich zu schreiben: Nein, die Katzen muss nicht zwingend/zwangsläufig krank sein/werden. Wenn der Vater gute Gene mitbrachte und diese aufgedoppelt wurden, hat es sogar ein besseres Immunsystem als vielleicht andere Tiere, bei denen kein Tier im Stammbaum mehrfach auftauchen.
Aber das ist einfach reine Spekulation - das Tier kann (leider) auch sehr krank sein - ob aufgrund der Verpaarung oder nicht, kann auch keiner sagen, solange man nicht von irgendwelchen Krankheiten in den Elternlinien weiß - dazu etwas zu schreiben ist/wäre reiner Hokuspokus mit Glaskugelleserei - daher habe ich nichts weiter dazu geschrieben, denn alles, was ich sagen kann, ist, dass schlichtweg keiner etwas dazu sagen kann.

[...] Wenn allerdings jeder geschrieben Satz zuerst seziert und anschließend kommentiert wird - wie beim vorhergehenden Post - verliert der eine oder andere mit Sicherheit den Durchblick, was letztendlich noch ausgesagt werden soll. [...]
So zitiert und kommentiert man aber eben sachlich korrekt, tut mir leid, wenn dir das nicht so gut gefällt, aber um den Sinn zu erhalten, worauf ich was antworte, ist das durchaus sehr sinnvoll.

[...] Erst recht, wenn andere Threadinhalte hier noch mit eingemischt werden. [...]
Wenn ein Katzenhalter kommt und fragt, was er tun solle, weil seine Katze bricht, fragt man ihn auch, was er schon gemacht hat, welche Medis das Tier ggf. bekommt, was gefüttert wird etc., weil das eben alles zum Themenkomplex gehört. Hier gehört eben auch der Zuchthintergrund dazu, zumal im Bereich "Katzenaufzucht und Zucht > Katzenzucht", schließlich geht es auch darum, ggf. Mitlesenden klar zu machen, was man an der einen oder anderen Stelle anders (besser?) hätte machen können, um nicht in so eine Lage zu geraten.

Man kann es auch einfach so lesen, wie es da steht, als Kommentar.

[...] Schließlich sind doch hier Menschen, die wortgewandt kommentieren können, unterwegs...::w
Und ich bin das nicht, weil .... ::??
 
Zuletzt bearbeitet:
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
5.698
Gefällt mir
23
Ort
über HH bei Quickborn
Hm, aber das, was da noch alles in dem Beitrag mitschwang, einfach mal als "Beiwerk" abzutun und jemanden zu rügen, weil er es gewagt hat, das eben nicht als Beiwerk zu sehen, finde ich schon sehr selektiv gelesen.

Ein Forum ist eben nicht nur eine Frage-Antwortmaschine und wenn man nach A fragt, kann eben auch sein, dass man Antworten zu B bekommt, weil B A bedingt oder eng damit zusammenhängt.

Was du als "Beiwerk" (=unwichtig) abgetan hast hast, ist z.B. das:
Hier erkennt man, dass man sich vor den Kauf wenig mit dem Tierchen beschäftigt hat, warum nicht? Wenn man sich bewusst ein Rassetier anschafft, schaut man doch auf die Abstammung als allererstes, wenn man nicht direkt von Züchter kauft und z.B. Stammbäume auf der HP findet.
Wenn man so etwas wie Linienzucht vermeiden will, kann man das ja tun.

Oder das:
Hier stellt sich die Frage, inwieweit das von der TE zu beurteilen ist, klar, jeder darf seine Meinung zu gewissen Dingen haben, aber wenn man über selbige (gar negativ - und das suggeriert ja dieser Satz) urteilt, sollte man sich damit schon auskennen. Etwas grundsätzlich/pauschal abzulehnen, ohne zu wissen, worüber hier eigentlich gesprochen wird, ist erst mal - in meinen Augen - befremdlich.
Ob diese Verpaarung ggf. nicht sinnvoll war, können wir von hier aus alle nicht beurteilen.

Auch das wirft Fragen auf: Was bedeutet ordentlich (im Sinne der TE) und warum ist das Ganze wieder entwertet (oder ist es da gar nicht?) durch die Anführungszeichen?

Wenn die TE den Züchter für ordentlich hält, wieso vertraut sie ihm dann nicht bezüglich der Verpaarung? Wenn sie die Verpaarung so schlimm findet, wieso findet sie den Züchter ordentlich?

etc.

Das sind einfach viele Widersprüche, die sehr wohl mit dem, was du fett geschrieben hast, in direktem Kontakt stehen und eben nicht unwichtig und damit nur Beiwerk sind.

Ist sie doch - nein, muss man nicht, aber natürlich kann jedes Tier krank werden - völlig unanhängig von der Abstammung. Man kann sich zwar die beste Mühe geben, das zu vermeiden (und ja, bei manchen Tiere kann man das dann eben z.B. chancentechnisch mindern), mehr aber eben auch nicht.

Um es noch einmal deutlich zu schreiben: Nein, die Katzen muss nicht zwingend/zwangsläufig krank sein/werden. Wenn der Vater gute Gene mitbrachte und diese aufgedoppelt wurden, hat es sogar ein besseres Immunsystem als vielleicht andere Tiere, bei denen kein Tier im Stammbaum mehrfach auftauchen.
Aber das ist einfach reine Spekulation - das Tier kann (leider) auch sehr krank sein - ob aufgrund der Verpaarung oder nicht, kann auch keiner sagen, solange man nicht von irgendwelchen Krankheiten in den Elternlinien weiß - dazu etwas zu schreiben ist/wäre reiner Hokuspokus mit Glaskugelleserei - daher habe ich nichts weiter dazu geschrieben, denn alles, was ich sagen kann, ist, dass schlichtweg keiner etwas dazu sagen kann.

So zitiert und kommentiert man aber eben sachlich korrekt, tut mir leid, wenn dir das nicht so gut gefällt, aber um den Sinn zu erhalten, worauf ich was antworte, ist das durchaus sehr sinnvoll.

Wenn ein Katzenhalter kommt und fragt, was er tun solle, weil seine Katze bricht, fragt man ihn auch, was er schon gemacht hat, welche Medis das Tier ggf. bekommt, was gefüttert wird etc., weil das eben alles zum Themenkomplex gehört. Hier gehört eben auch der Zuchthintergrund dazu, zumal im Bereich "Katzenaufzucht und Zucht > Katzenzucht", schließlich geht es auch darum, ggf. Mitlesenden klar zu machen, was man an der einen oder anderen Stelle anders (besser?) hätte machen können, um nicht in so eine Lage zu geraten.

Man kann es auch einfach so lesen, wie es da steht, als Kommentar.

Und ich bin das nicht, weil .... ::??
Donnerwetter!! ::bg::bg::bg Kann man nicht wirklich erstaunt sein, was sich aus fünf Sätzen Anmerkung von mir doch alles herausfiltern lässt...?

@ saurier: Möchtest Du jetzt ernsthaft den Unterschied wissen wollen zwischen Frage und zusätzlichen Informationen, die einerseits aus Hintergrundwissen, welches zur Beantwortung der Frage notwendig ist und andererseits auch irrelevanten Beifügungen (siehe letzter Teil des ersten Posts) bestehen, was ich zusammengenommen als "Beiwerk" bezeichnet habe? Dieses wurde von mir nicht als unwichtig abgetan, sondern wegen des Herausfilterns der Frage, die beantwortet werden sollte, weggelassen.

Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht beantworten (falls gewünscht, gern per PN), da ein langes Zwiegespräch in einem anderen Thread nicht sinnvoll und auch der TE gegenüber unfair ist.

Aber zurück zum Thema eine Anmerkung von meiner Seite. Ich hatte mich bisher mit der Thematik nicht beschäftigt, wozu auch? Aber aufgrund der konstruktiven Beiträge, aus denen man sich das, was man selber für wichtig erachtet, herausfiltern konnte, den dazu geschriebenen Erfahrungsberichten und dem Link, den Liz gleich auf der ersten Seite hinzugefügt hatte: http://www.eurocatfancy.de/de/nav/cat-genetics/breeding_techniques.html könnte selbst ich die Frage der Threaderstellerin nun einigermaßen fach- und sachgerecht in Kürze beantworten, was nun von mehreren Seiten eingebracht wurde. ::w
Ich wünsche der Kleinen alles Gute und hoffe, dass sie lange bei guter Gesundheit bleibt.
Diesen Worten von saurier möchte ich mich gern anschließen. Und letztendlich - darauf hat sich bisher nur eine Userin bezogen - was für eine süße Maus! :freu:

 
Zuletzt bearbeitet:

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.735
Gefällt mir
2
Alter
52
Ort
Enzkreis
ich finde sie auch ganz hübsch und bin sicher bei Heli geht es ihr gut::l
 
Heli55

Heli55

Registriert seit
21.08.2015
Beiträge
258
Gefällt mir
0
Vielen Dank!
Jetzt fehlt ihr noch ein passender Name.
Bisher hieß sie "Arielle",aber der Name gefällt mir nicht so,
zum rufen....,
vllt. "Ayshe"..
 

Anhänge

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.735
Gefällt mir
2
Alter
52
Ort
Enzkreis
Ananda (Fröhlichkeit, Glück)
- indianisch
Anoki (Schauspieler, indisch)
 
KittiKatz

KittiKatz

Registriert seit
09.09.2012
Beiträge
1.087
Gefällt mir
2
Alter
68
Ort
Hannover
Ich habe mal gelesen, dass Katzen am besten auf Namen hören, die auf *i* enden oder zumindest ein *i* im Namen haben.

Alles, was als *S* oder *sch* ausgesprochen wird, schreckt sie eher ab. Es soll wohl zu sehr ans Fauchen zur Warnung erinnern.

Ich habe mich bei der Namensgebung immer danach gerichtet. Ich wünsche dir viel Spaß bei der Suche, kann aber nichts dazu beitragen. ::knuddel
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
5.698
Gefällt mir
23
Ort
über HH bei Quickborn
Ich habe mal gelesen, dass Katzen am besten auf Namen hören, die auf *i* enden oder zumindest ein *i* im Namen haben.

Alles, was als *S* oder *sch* ausgesprochen wird, schreckt sie eher ab. Es soll wohl zu sehr ans Fauchen zur Warnung erinnern.
::knuddel
Genau so kenne ich es auch, möglichst ein i oder y am Ende. Es gibt auch richtige Namenslisten für Katzen. Danach kannst Du googeln und Dir den Namen aussuchen, der Dir am besten gefällt.
Viel Spaß dabei! ::w

Auf diesem Bild sieht man ein zweites Kätzchen. Lebt das auch ständig bei Euch? Das wäre ja prima! ::w

 
Zuletzt bearbeitet:
Heli55

Heli55

Registriert seit
21.08.2015
Beiträge
258
Gefällt mir
0
Oh,danke @Euch!

sie heisst nun doch "Rommy".
Find ich zwar auch nur einigermaßen,aber lässt sich
gut rufen.
@Tatjana: ja,sie lebt mit der Mutter meiner verstorbenen
Lieblingskatze,und dem Kater a.d. Bild zusammen.
Der Kater ist allerdings noch gar nicht begeistert über
ihren Einzug,und versucht sie schon immermal wieder
zu pisacken..., trotz Feliway...
Habt Ihr Erfahrung,ob da Bachblüten helfen. Ich glaub,
der ist eifersüchtig. Und ich muß auch gleich mitbehandelt werden:
Ich schimpfe natürlich mit ihm.
Allerdings üben wir nun das zusammensein,auch wenn
ich weg bin. Und,bisher sind noch alle Augen okay,und die
Ohren,und dann lobe ich sie natürlich auch.
Ah,muß wahrscheinlich dafür vllt. einen neuen Thread aufmachen..
LG,Heli
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.735
Gefällt mir
2
Alter
52
Ort
Enzkreis
bei meinen Fellis haben die BB jedenfalls geholfen.
Ist ein Versuch wert, wenn es die richtigen sind;-)
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
5.698
Gefällt mir
23
Ort
über HH bei Quickborn
sie heisst nun doch "Rommy"....,aber lässt sich gut rufen.
@Tatjana: ja,sie lebt mit der Mutter meiner verstorbenen
Lieblingskatze,und dem Kater a.d. Bild zusammen.
Der Kater ist allerdings noch gar nicht begeistert über
ihren Einzug,und versucht sie schon immermal wieder
zu pisacken..., trotz Feliway...
Habt Ihr Erfahrung,ob da Bachblüten helfen. Ich glaub,
der ist eifersüchtig...
Na, da haben wir nun eine Rommy hier. ::w Stimmt, lässt sich gut rufen. Das ist für mich auch immer auswahlrelevant gewesen.

Sehr gut auch, dass sie nicht allein lebt. Tja, mit der Zusammenführung ist es immer so eine Sache.
Dafür würde ich allerdings wirklich einen neuen Thread eröffnen, wo Du dann alle Fragen in Hinsicht Zusammenführung stellen kannst. ::w
 

Ähnliche Themen


Stichworte

schmerzmittel für katzen

,

katzenforum

Seitenanfang Unten