Folgen von ein- oder mehrmaliger Deckung vor Kastration?

Diskutiere Folgen von ein- oder mehrmaliger Deckung vor Kastration? im Sexualität Forum im Bereich Katzenaufzucht und Zucht; Hallo zusammen, wir bekommen im Januar 12 Wochen alte BKH-Kitten (beides Kater, gleicher Wurf) vom Züchter. Der Züchter ist total verknallt...

Yerisa

Registriert seit
23.11.2007
Beiträge
8
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

wir bekommen im Januar 12 Wochen alte BKH-Kitten (beides Kater, gleicher Wurf) vom Züchter.

Der Züchter ist total verknallt in den größeren Kater und würde tiiiiierisch gern mal eine Katze
vorbeibringen, um diese von ihm decken zu lassen. (Natürlich nicht jetzt gleich, sondern erst im passenden Alter und nur, falls er sich weiter so entwickelt).

Nun meine Frage dazu: Eigentlich hatten wir geplant, beide spätestens mit 6 Monaten (eher noch etwas früher) kastrieren zu lassen. Was für Folgen wären zu erwarten, falls wir nur den Kleinen dann kastrieren lassen und den Großen etwas später, nach Deckung?

Ich meine weniger die "normalen" Folgen einer späten Kastration wie Markieren, sondern vielmehr andere Folgen wie zum Beispiel geändertes Sozialverhalten.

Dies sind unsere erste Katzen, daher wäre ich für jeden Hinweis sehr dankbar. :)
 
27.12.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Folgen von ein- oder mehrmaliger Deckung vor Kastration? . Dort wird jeder fündig!

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Der potente Kater könnte den kastrierten kloppen, jagen, unterbuttern, überdominant sein, ihn nicht mehr dulden ..
Außer Markieren wird der potente Kater eine Partnerin suchen, möglicherweise abhauen (wollen) und das Leben wird stressiger für euch alle.
Ich würde mich darauf nicht einlassen.
 

Yerisa

Registriert seit
23.11.2007
Beiträge
8
Gefällt mir
0
Die beiden werden ausschließlich als Wohnungskater gehalten, daher dürfte Abhauen nicht so das große Problem sein.

Die Gefahr, das der Nicht-Kastrierte überdominant wird, ist sicher nicht von der Hand zu weisen. Seht ihr darin auch ein großes Problem, falls er von vornherein der Dominante ist?
 

Yerisa

Registriert seit
23.11.2007
Beiträge
8
Gefällt mir
0
Was ich meine: Auch im Kitten-Alter gibt es doch schon Unterschiede im Charakter und der Große wirkte auf mich bei den Besuchen auch jetzt schon wie der Chef im Ring.
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Die beiden werden ausschließlich als Wohnungskater gehalten, daher dürfte Abhauen nicht so das große Problem sein.
Sicher? Es könnte schon sein, daß er unbedingt raus will, egal wo und wie .. Fenster, die er immer ignoriert hat, könnten plötzlich zur Falle werden .. oder er will durch die Wohnungstür raus. Das muß dann noch nicht schlimm sein, aber es ist extrem nervig - für alle.

Die Gefahr, das der Nicht-Kastrierte überdominant wird, ist sicher nicht von der Hand zu weisen. Seht ihr darin auch ein großes Problem, falls er von vornherein der Dominante ist?
Wie Manu schon sagte ..
Was mir mehr Sorgen machen würde, wäre, daß Du irgendwann danach die beiden wieder zusammenführen mußt, was nicht unbedingt gutgehen muß.
 

Yerisa

Registriert seit
23.11.2007
Beiträge
8
Gefällt mir
0
Danke erst mal für die Antworten und für Eure Geduld mit mir als Anfängerin :)

Mit "raus wollen" meint ihr also weniger, dass er plötzlich Freigang, den er nie hatte, vermissen würde, sondern raus will, um sich ein Weibchen zu suchen?

Die beiden Kitten würden übrigens nicht getrennt werden, soweit ich die Züchter verstanden habe, sondern sie würden eine ihrer Katzen für die Deckung zu uns bringen. (Über so was müsste man eh noch mal reden)

Eine neue Zusammenführung wäre daher wohl nicht erforderlich.
 

ManuRosa

Registriert seit
01.09.2006
Beiträge
2.785
Gefällt mir
2
Mit "raus wollen" meint ihr also weniger, dass er plötzlich Freigang, den er nie hatte, vermissen würde, sondern raus will, um sich ein Weibchen zu suchen?
Genau das meinen wir:wink: Es geht den Tieren wie den Menschen::bg::bg

Wenn du es wirklich in Betracht ziehst dich auf den Züchter einzulassen würde ich dir Raten beide Katzen erst danach kastrieren zu lassen. Wie gesagt beide zusammen an einem Tag. Da bleibt dir eine Menge Stress erspart. Aber bedenke dabei das ein unkastrierter Kater ganz fürchterlich stinken kann und auch wird.
 

Yerisa

Registriert seit
23.11.2007
Beiträge
8
Gefällt mir
0
Okay, vielen Dank für Eure Ratschläge!
 

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
2
Hallo,

in meinem A-Wurf war ein wunderschöner Kater für den ich einige Deckanfragen hatte, obwohl ich ihn ganz normal als Liebhaberkitten verkauft habe. Damals gab es auch eine Kätzin als "Anwärterin" von der ich (in Kombination mit dem Kater) sooo gerne ein Kitten gehabt hätte.
Von daher habe ich die neuen Besitzer schon vorsichtig gefragt, ob das für sie in Frage käme. Aber die hatten das schon einmal durchgemacht und ihnen war genau das passiert, daß nämlich der potent gehaltene Kater die Kastraten in der Familie unterdrückt und genervt hat.

Von daher habe ich nicht weiter insistiert, und würde dir nur dazu raten:
falls du dich durchringen solltest, das zuzulassen, dann sollte vertraglich festgehalten sein, daß diese Deckung in einem recht frühen Alter gemacht wird, daß du deinen Kater also dennoch mit spätestens einem Jahr kastrieren lassen kannst (wenn er markiert oder quält natürlich auch früher).
Verlange von der Kätzin (auch wenn du die Cattery kennst) einen aktuellen Leukosetest, einen ebensolchen FIV-Test und am besten noch eine negative Giardienprobe.
Überlege dir, wenn ohnehin eine Kotproben entnommen wird, ob du einen negativen Coronaviren-PCR haben möchtest, das wäre u.U. auch sinnvoll.

Ich persönlich lasse meine Kätzinnen vor Fremddeckungen übrigens auch tupfern (d.H. einen Scheidenabstrich machen), das ist für dich aber nicht soo wichtig.

Die Deckgebühr würde ich auch ganz normal verlangen, sie beträgt bei meiner Rasse derzeit hier in Deutschland so weit mir bekannt zwischen 400 und 800 Euro, allerdings gibt es dabei eine "Kittengarantie" (also eine kostenlose Nachdeckung, wenn die Katze nicht aufgenommen hat), die du ja nicht geben kannst, wenn du den Kater anschliessend sofort kastrieren lässt. Im Einzelfall kann das übrigens durchaus auch teurer sein (so wollte schon vor fast drei Jahren eine Züchterin 1000 Euro von mir für ihren Kater).
Von daher würde ich vertraglich festlegen, daß dies nicht möglich ist und entweder einen Anteil der Deckkosten zurückerstatten oder aber eine "Erfolgsprämie" in den Vertrag einbauen.

Von daher, wenn die Deckung relativ früh erfolgen kann und du den Kater dann unmittelbar im Anschluss kastrieren lässt und ihr vorher genau vertraglich absprecht wie ihr das alles handhabt, du deinen Kater auf alle Krankheiten und sie die Katze ebenfalls untersuchen lässt, dann könnte ich mir vorstellen, daß dies möglich wäre.

Das wichtigste ist dabei aber, daß du dich gut bei der Sache fühlst, und den Eindruck hast, daß das (wie ich denke nicht sehr grosse aber immerhin vorhandene) Risiko dir die Sache wert ist.
Die Besitzer von dem besagten Kater in meinem Fall fühlten sich mit dieser Vorstellung nicht sehr wohl und daher habe ich dann auch nicht weiter gedrängt (dabei ist er wirklich soo schön).

Liebe Grüße
Andrea
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Folgen von ein- oder mehrmaliger Deckung vor Kastration?

Folgen von ein- oder mehrmaliger Deckung vor Kastration? - Ähnliche Themen

  • Frühkastration , hat sie Folgen?

    Frühkastration , hat sie Folgen?: Dieses Thema möchte ich gerne zur Diskussion stellen dabei geht’s mir um Frühkastration von Katerchen. Eine Userin hat geschrieben , das...
  • Patches eine Kastration mit Folgen

    Patches eine Kastration mit Folgen: Also wo fang ich an? Irgend wann war endlich ein TA bereit Patches trotz ihres geringen Gewichtes zu Kastrieren, was auch bei einer 3 Jährigen...
  • Kater-Kastration: Methoden? Folgen?

    Kater-Kastration: Methoden? Folgen?: Hallo, liebe Foris, ich werde beim Lesen der alten Threads doch nicht recht fündig: läuft die Kastration bei Katern immer so ab, dass die Hoden...
  • Die Folgen der Kastration!

    Die Folgen der Kastration!: ich wüßte gerne ob jemand irgenwelche veränderungen bei seinen atzen/katern nach der kastration entdeckt hat sowohl körperlich als auch geistig...
  • Ähnliche Themen
  • Frühkastration , hat sie Folgen?

    Frühkastration , hat sie Folgen?: Dieses Thema möchte ich gerne zur Diskussion stellen dabei geht’s mir um Frühkastration von Katerchen. Eine Userin hat geschrieben , das...
  • Patches eine Kastration mit Folgen

    Patches eine Kastration mit Folgen: Also wo fang ich an? Irgend wann war endlich ein TA bereit Patches trotz ihres geringen Gewichtes zu Kastrieren, was auch bei einer 3 Jährigen...
  • Kater-Kastration: Methoden? Folgen?

    Kater-Kastration: Methoden? Folgen?: Hallo, liebe Foris, ich werde beim Lesen der alten Threads doch nicht recht fündig: läuft die Kastration bei Katern immer so ab, dass die Hoden...
  • Die Folgen der Kastration!

    Die Folgen der Kastration!: ich wüßte gerne ob jemand irgenwelche veränderungen bei seinen atzen/katern nach der kastration entdeckt hat sowohl körperlich als auch geistig...
  • Schlagworte

    kater kastrieren trotz deckung

    Top Unten