Flöhe - zu Hülfe, ich brauche Tipps

Diskutiere Flöhe - zu Hülfe, ich brauche Tipps im Parasiten-äußere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; zu recht. hat dich mal ein floh erwischt? wenn ja, dann wirst du festgestellt haben das die stiche jucken wie s... und das nicht nur in dem moment...
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
3.216
Gefällt mir
2.709
daher gehe ich auch davon aus, dass die Flohbisse noch jucken.
zu recht.
hat dich mal ein floh erwischt?
wenn ja, dann wirst du festgestellt haben das die stiche jucken wie s...
und das nicht nur in dem moment wo das biest sticht, sondern erst nachträglich, dafür aber tage lang.
ist bei zb mücken ja auch nicht anders.

ich war mal mit einer frau befreundet, ihr hund hat sich bei einem besuch
am hafen wahrscheinlich auch flöhe eingefangen gehabt.
das war ein riesen drama.
und eines was zu vermeiden gewesen wäre.


in der natur gibt es nunmal flöhe und da diese in der regel nicht auf dem tier, sondern in der umgebung leben ist es auch absoluter schwachsinn zäune zu bauen oder auf igel zu schimpfen, bzw sie zu den schuldigen zu machen.
denn die maus die durch den zaun schlüpft oder der vogel der drüber fliegt können auch flöhe mitbringen.


wenn man einen flohbefall vermeiden will, dann hilft nur vorbeugen.
wenn man seinem tier kein nervengift zumuten will, dann muss man halt inkauf nehmen das es zum befall kommen kann und dann halt diesen bekämpfen.

als ich vor jahren mal flöhe im haus hatte habe ich trotz vieler ritzen usw keinen kammerjäger gebraucht.
ich hatte ihn mit fogger und sprays mit langzeitwirkung in den griff bekommen.


wichtig war auch die tiere (und zwar alle die im haus leben) regelmäßig zu spoten.
denn die nachkommenschaft der flöhe ist geduldig.
die können nach monaten noch schlüpfen und für einen erneuten befall sorgen.
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
980
Gefällt mir
1.140
Kann es sein, dass sie eben einfach an alten Bissen noch etwas kratzen?
Sie kratzen hier übrigens auch immer noch recht häufig.
Das ist natürlich möglich, trotzdem muss man das im Auge behalten. Es gibt manchmal ganz unglaubliche Ursachen, auf die man selbst nie gekommen wäre.
Möglicherweise habe ich es schon mal geschrieben, in dem Fall bitte ich , die Wiederholung zu entschuldigen.
Eine meiner Katzen hat sich vor ca 4 Jahren fast blutig gekratzt, ich habe das Futter gewechselt, sie tierärztlich untersuchen lassen, habe die Wohnung auf den Kopf gestellt weil ich Flöhe vermutete, ich fand keine Ursache.
Meine TÄ hat mich dann zu einer Tier-Allergologin geschickt, weil sie auch völlig ratlos war.
Die Allergologin hat ihr Blut abgenommen und es in ein Speziallabor eingeschickt.
Nach ca einer Woche bekam ich das Ergebnis: Meine Katze hatte eine Allergie gegen Gras! (wir haben einen katzensicheren Garten mit rel. großer Wiese.)
Man muss also auch an eine Allergie denken, wenn sich eine Katze unentwegt kratzt.

Flöhe hatte eine meiner Katzen erst vor etwa 3 Monaten. Wir hatten nämlich mehrfach Besuch von einem Igel und der war voller Ungeziefer. Die Katze wurde behandelt, der Igel kann jetzt nicht mehr in unseren Garten, weil wir einen kleinmaschigen Zaun angebracht haben und jetzt ist alles gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
CarrieB

CarrieB

Registriert seit
26.07.2011
Beiträge
143
Gefällt mir
90
Wir haben sie auch noch nicht los :cautious:
Nachdem das Karlchen letztens abends unter meiner Bettdecke gelegen hatte - das macht er manchmal - lief mir kurz darauf (er war inzwischen nicht mehr dort) etwas über den Oberschenkel. Ich dachte erst an eine Zecke, nachdem ich nachmittags im Wald war, aber es lief sehr schnell - es war ein Floh!! Ich die Hand drauf und in die Duschkabine, damit er nicht wegspringen kann. Dort konnte ich das Viech tatsächlich erlegen.
Gestern abend hab ich den Karlmann dann lange gebürstet und tatsächlich Floheier entdeckt und auf dem Leo seiner Decke frischen Flohkot. Gekratzt wird sich zwar weniger, aber immer noch.
Es wird weniger und nächste Woche wäre eigentlich nochmal Program dran, und ich würde das einfach aussitzen (solange ich keinen weiteren Biss abbekomme, scheint der Befall ja tatsächlich rückläufig zu sein), ABER: solange die Viecher da sind, brauch ich keine Entwurmung machen - und das würde ich aber gern zeitnah machen, weil Flöhe ja Bandwürmer übertragen...

Deswegen Tinkerbell, vielen Dank für deine Info, ich hab Broadline gegoogelt und gesehen, dass es ein Kombi Präparat gegen Flöhe UND Würmer ist! Ich denke, ich werde morgen auch mal dem TA einen Besuch abstatten. So wie ich das sehe, gibt es das nur bei TA und nicht im Internet zu bestellen?
 
Tinkerbell78

Tinkerbell78

Registriert seit
11.07.2005
Beiträge
2.035
Gefällt mir
4
Genau, Broadline kriegst du nur beim Tierarzt. Ich habe für 3 Ampullen rund 30 Euro bezahlt.
Ich werde weiterhin Program geben (da sind wir auch bald wieder dran) und noch mindestens 3-4 Zyklen Broadline. Für Notfälle habe ich jetzt auch noch 3 Packungen Capstar :dash2: und 2 Packungen Advantage.
Aber Advantage hat nichts gebracht und das Credelio vom Tierarzt auch nicht. Nur mit Capstar hatten sie mal einen Tag Ruhe, bevor es wieder losging.
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
8.554
Gefällt mir
2.154
Ich habe mir gestern das Umgebungsspray Flee gleich dreimal gekauft, da es ohne Pestiziden zusammengesetzt ist und keine Gefahr für Mensch und Tier darstellt, des weiteren habe ich 6 Tabletten Capstar bestellt.

Flee Umgebungsspray
Da steht u.a.
FLEE TM, das Umgebungsspray gegen Flöhe, Milben und Allergene, schafft hier auf völlig unschädliche Weise Abhilfe. Es enthält eine organische Silikon-Verbindung. Diese immobilisiert innerhalb kürzester Zeit adulte Flöhe und Larven. Floh-Puppen und -Eier können nach der Anwendung von FLEE TM nicht schlüpfen. Auf diese Weise unterbricht FLEE TM den Entwicklungszyklus der Flohpopulation. Durch seine rein physikalische Wirkweise ist FLEE TM unschädlich, umweltfreundlich und stellt keine Gefahr für Kinder, Haustiere und Fische dar. FLEE TM enthält im Gegensatz zu anderen Umgebungssprays keinerlei Pestizide und kann daher auch gegen Flöhe eingesetzt werden, die resistent gegen Pestizide sind. Nach Anwendung von FLEE TM bleiben die behandelten Flächen bis zu 9 Wochen Floh-frei. Darüber hinaus ist FLEE TM geruchlos und Allergen-frei. Da FLEE TM in gleicher Weise auch gegen Staubmilben und Allergene wirkt, kann es unterstützend zur Kontrolle allergischer Reaktionen atopischer Hunde und Katzen eingesetzt werden.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.582
Gefällt mir
2.725
Helga, habt ihr Flöhe? Es wäre toll, wenn du mal berichtest, ob das Flee Spray wirklich so wirkungsvoll ist. Dann würde ich mir das nämlich auch besorgen.
Unsere Freigänger, auch wenn sie behandelt sind, schleppen ja doch immer wieder Flöhe an....und die beißen dann hauptsächlich meinen Mann:LOL:

Aber Advantage hat nichts gebracht und das Credelio vom Tierarzt auch nicht. Nur mit Capstar hatten sie mal einen Tag Ruhe, bevor es wieder losging.
Das spricht dafür, dass du Floheier und Puppen in der Umgebung hast, die dann immer wieder die Katze befallen. Und wenn die Katze eine Flohspeichelallergie hat, geht das Gekratze bei jedem Biss wieder los.
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
8.554
Gefällt mir
2.154
...schleppen ja doch immer wieder Flöhe an....und die beißen dann hauptsächlich meinen Mann:LOL:
Bei uns ist es gerade umgekehrt, die Flöhe mögen mich....:kreisch:
Und wenn die Katze eine Flohspeichelallergie hat, geht das Gekratze bei jedem Biss wieder los.
Nach Thommys OP dachte ich ganz stark daran, dass er Flöhe hat, weil er sich so unendlich oft am Hals gekratzt hatte. Die Ärztin und wir haben ihn immer und immer wieder untersucht. Nichts...Nun kratzt er sich - genauso wie Maya - fast überhaupt nicht mehr. Aber ich habe schon einige Stiche abbekommen. Also haben wir auch auch Flöhe!!
Maya und Thommy scheinen nicht so anfällig für die Flohstiche zu sein, würde ich nun schlussfolgern.

Das Spray muss allerdings noch kommen. Dann werden wir die ganzen Umgebungen, wo Maya und Thommy sich aufhalten, besprühen.
Leider sind das recht viele Plätze. Wir werden also alle Decken etc. waschen, Capstar mehrmals verabreichen, und alles aussprühen.
Credelio hatte Thommy nicht so gut vertragen - genauso wie die Rescue-Tropfen. Mal sehen, ob es damit besser klappt.
Spot-on trauen wir uns nicht mehr zu geben, weil die beiden sich vor dem Fressen so schön putzen. Da könnten sie das Spot-on des anderen mit ablecken.

Ich werde berichten, ob bei mir dann immer noch neue Stiche hinzukommen. ::w
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.582
Gefällt mir
2.725
Bei uns ist es gerade umgekehrt, die Flöhe mögen mich....:kreisch:
Du Arme ::knuddel Hoffentlich hilft das Spray dann wirklich so gut.
Ich benutze ja bei 2 Katzen Stronghold Spot-On(bei den anderen 2 habe ich leider keine Chance:evil:). Das Zeug trocknet innerhalb von 30 Minuten und schmeckt bei der ersten Berührung mit der Zunge wohl so scheußlich.....obwohl Zwacki gerne seine Mami putzt, gab es bei uns noch nie Probleme mit gegenseitigem Ablecken.

Ich habe seit vorgestern auch zwei komische Stiche an der Hüfte.....wer weiß, was Punky in meinem Bett abgeladen hat. Seitdem konnte ich ihrer leider nicht habhaft werden, um sie mit 'nem neuen Spot-On zu versorgen.
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
8.554
Gefällt mir
2.154
Hallo Andrea, dann geht es uns ja ähnlich. Vor allem reagiere ich stark auf die Stiche. Sie jucken schon seit Tagen. Nun habe ich mir vorgestellt, dass manche Katzen voller Flöhe sind. Wie arm sind diese dann dran, nicht wahr?

Dir wünsche ich auch, dass Du alles mit dem Spot-on regeln kannst. Da dieses Spree aber so unbedenklich zu sein scheint, würde ich es vorsichtshalber dazu benutzen. Hier habe ich es bestellt - gleich 3x:

Flee Umgebungsspray

Beim TA kostet es über 24 Euro. Also dann ist dies doch preiswerter.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.582
Gefällt mir
2.725
Ich hatte gerade einen Floh auf meiner Couch :girl_cray2:
Den muss Moppel mit angeschleppt haben. Er ist allerdings nicht mehr sehr hoch gehüpft. Und das bringt mich zu meiner Frage:
Hat irgendjemand schon Erfahrung, wie lange Credelio bei seinen Katzen gegen Flöhe wirkt? Laut Jo wirkt es gegen Zecken deutlich länger als 4 Wochen, aber gegen Flöhe?
Die letzte Eingabe ist ca. 7 Wochen her und der Floh wirkte benommen......vorsichtshalber habe ich Moppel jetzt wieder eine Tablette Credelio gegeben. Punky war immer noch nicht lange genug im Haus für ein neues Spot-On. Und für Zwacki muss ich erst neue Tabletten bestellen.
Morgen werde ich auf jeden Fall im Wohnzimmer mal den Staubsauger schwingen.

Danke für den Link zum Flee Spray, Helga. Mal sehen, ob mir meine Freundin wieder ein Paket mit lauter Katzensachen weiterschicken kann.
 
PCKatze

PCKatze

Registriert seit
25.10.2008
Beiträge
696
Gefällt mir
851
Ich hatte gerade einen Floh auf meiner Couch :girl_cray2:
Den muss Moppel mit angeschleppt haben. Er ist allerdings nicht mehr sehr hoch gehüpft. Und das bringt mich zu meiner Frage:
Hat irgendjemand schon Erfahrung, wie lange Credelio bei seinen Katzen gegen Flöhe wirkt? Laut Jo wirkt es gegen Zecken deutlich länger als 4 Wochen, aber gegen Flöhe?
Die letzte Eingabe ist ca. 7 Wochen her und der Floh wirkte benommen......vorsichtshalber habe ich Moppel jetzt wieder eine Tablette
Hallo, das Mittel muss in der Regel alle 4 Wochen über mehrere Monate oder Jahre angewendet werden. Je nach Befall und Situation, bei Wohnungskatzen. Bei Draußen Katzen alle 4 Wochen lebenslang.
Der Staubsauger kann auch eine Flohschleuder sein. Nach jedem Saugen würde ich den Staubsaugerbeutel sofort entsorgen.
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
7.202
Gefällt mir
1.411
Meine Mäuse haben Credelio Ende Juni bekommen und es wirkt immer noch, jedenfalls gegen Zecken.
Mein Zeckentaxi Grady hatte vor 10 Tagen drei in seiner Halskrause sitzen, sie hatten zwar angedockt, der Hinterleib (bereits etwas mit Blut gefüllt) war am Austrocknen, also es wirkt noch und wie zur Bestätigung,
Conny hüpfte gerade über meine Tastatur (es ist Fütterungszeit) und ein toter Floh viel aus ihrem Pelz auf das Touch-Pad,
bei uns wirkt das Credelio noch, gegen Flöhe und Zecken ::?
Ich werde aber jetzt mal welche nach schieben.
 
CarrieB

CarrieB

Registriert seit
26.07.2011
Beiträge
143
Gefällt mir
90
Der Staubsauger kann auch eine Flohschleuder sein. Nach jedem Saugen würde ich den Staubsaugerbeutel sofort entsorgen.
Man kann die Staubsaugerbeutel auch abwechselnd für 2-3 Tage ins Gefrierfach oder die Tiefkühltruhe legen oder ein zerschnittenes Flohhalsband in den Beutel tun, sonst braucht man ja Unmengen an Staubsaugerbeuteln ::wgelb
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.582
Gefällt mir
2.725
Hallo, das Mittel muss in der Regel alle 4 Wochen über mehrere Monate oder Jahre angewendet werden. Je nach Befall und Situation, bei Wohnungskatzen. Bei Draußen Katzen alle 4 Wochen lebenslang.
Der Staubsauger kann auch eine Flohschleuder sein. Nach jedem Saugen würde ich den Staubsaugerbeutel sofort entsorgen.
Das mit den 4 Wochen ist die offizielle Version des Herstellers:wink:
Katzen tolerieren ein paar Flöhe meistens auch problemlos ( außer sie haben eine Allergie). Und alle 4 Wochen sowohl Flohmittel als auch Entwurmung ist
einfach ZU viel Chemie!

Ich habe schon seit knapp 20 Jahren immer beutellose Staubsauger, bei denen ich den Staubbehälter nach jeder Benutzung auswasche. Da stellt sich das Problem mit Flöhen nicht.

Liz, dann scheint das Credelio bei euch auch gegen Flöhe ja sehr lange zu wirken. Würde dann meiner Beobachtung entsprechen, dass der Floh von Moppel nicht mehr fit war.
Also scheint 8 Wochen hier ein ganz gutes Intervall zu sein, um der Flohplage Herr zu werden.
Da hier in den Gärten und den Olivenhainen sehr sehr viel gespritzt wird und die meisten Antiparasitenmitel für Katzen die gleichen Wirkstoffe enthalten, sind die Flöhe hier wahrscheinlich ziemlich resisten gegen alles.
 
PCKatze

PCKatze

Registriert seit
25.10.2008
Beiträge
696
Gefällt mir
851
Das mit den 4 Wochen ist die offizielle Version des Herstellers:wink:
Katzen tolerieren ein paar Flöhe meistens auch problemlos ( außer sie haben eine Allergie). Und alle 4 Wochen sowohl Flohmittel als auch Entwurmung ist
einfach ZU viel Chemie!
Das Problem sind nicht die Flöhe, die verpuppten Larven sind es.
Zitat aus der folgenden Webseite:
Katzenflöhe - Flöhe bekämpfen.

Kapitel: Katzenflöhe – Ihr Aussehen und ihre Entwicklung
" Die verpuppten Larven sind oft resistent gegen Insektizide. Nach rund einem Monat schlüpfen aus dem Kokon dann die ausgewachsenen Flöhe."
Deshalb alle vier Wochen die Anwendung, bis die Flöhe weg sind (bei Wohnungskatzen).
Draußen-Katzen bekommen immer Flöhe, und bringen sie mit ins Haus. Ist eine Dauersache.
 
CarrieB

CarrieB

Registriert seit
26.07.2011
Beiträge
143
Gefällt mir
90
Bei Draußen Katzen alle 4 Wochen lebenslang.
Draußen-Katzen bekommen immer Flöhe, und bringen sie mit ins Haus. Ist eine Dauersache.
Nee, da muss ich dir widersprechen. Meine Kater hatten in 6 Jahren Freigang nie Flöhe - die haben sie sich halt jetzt mal eingefangen, aber deswegen würde ich ihnen nicht permanent Chemie eintrichtern.
 
Tinkerbell78

Tinkerbell78

Registriert seit
11.07.2005
Beiträge
2.035
Gefällt mir
4
Kleines Update von unserer Floh-Front:

Bis jetzt sieht es gut aus. Ich habe vor ein paar Tagen einen halbtoten Floh eingesammelt. Aber dass ich nicht alle Eier beim Putzen erwische, war mir ja leider klar.
Die Katzen sind weiterhin frei von Flöhen. Das Broadline scheint noch gute Dienste zu leisten. Ich werde aber trotzdem ganz penibel nach 4 Wochen die nächste Dosis geben - sicher nicht auf Dauer, das ist mir auch zu viel Chemie, aber weitere 4 Wochen auf jeden Fall.
Program haben sie auch nochmal bekommen. Damit befinden wir uns jetzt in Woche 5.

Ich werde erstmal bei der Kombi Program /Broadline bleiben und weiter brav Bettchen waschen und auch punktuell mit Insektizid arbeiten.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.582
Gefällt mir
2.725
Beim Googeln der Inhaltstoffe vom Flee-Spray bin ich gerade über das Duoprotect Spoton (HIER) gestolpert. Hat das schon mal jemand in Gebrauch gehabt?
Wäre für Motzi vielleicht was, da es auch gegen Milben helfen soll. Ich bin mir nur nicht sicher, ob das schnell genug trocknet oder eine Katze das ablecken kann.
 
Thema:

Flöhe - zu Hülfe, ich brauche Tipps

Flöhe - zu Hülfe, ich brauche Tipps - Ähnliche Themen

  • Extremer Juckreiz, Putzzwang und Nervosität

    Extremer Juckreiz, Putzzwang und Nervosität: Hallo Mir ist gestern aufgefallen, dass mein Kater sich extrem viel putzt und auch kratzt. Er hat sich zwar schon immer relativ viel geputzt...
  • Hausmittel gegen Flöhe

    Hausmittel gegen Flöhe: Hallo, ich habe heute bei unserem Kater einen Floh gefunden und bin nun auf der suche nach einem Hausmittel was ich herstellen kann um es auf das...
  • Kitten vor Einzug nochmal entflohen?

    Kitten vor Einzug nochmal entflohen?: Hallo zusammen! Auch wenn unsere finanzielle Situation aus coronatechnischen Gründen momentan etwas angespannt ist, haben wir uns entschlossen...
  • Flöhe oder der Krieg gegen ein Heer von Plagegeistern

    Flöhe oder der Krieg gegen ein Heer von Plagegeistern: Im Kampf gegen Flöhe habe ich immer wieder neue Möglichkeiten probiert. Zuletzt die Bratpfanne. Ich nehme eine Bratpfanne die innen weiß...
  • Flohbekämpfung, meine Katzen wollen keine Tabletten nehmen

    Flohbekämpfung, meine Katzen wollen keine Tabletten nehmen: Sehr geehrte Community, es geht um Katzenflöhe, es sind nicht viele aber ich habe gemerkt im Fell das bei meinen Katzenflöhe herum laufen und die...
  • Ähnliche Themen
  • Extremer Juckreiz, Putzzwang und Nervosität

    Extremer Juckreiz, Putzzwang und Nervosität: Hallo Mir ist gestern aufgefallen, dass mein Kater sich extrem viel putzt und auch kratzt. Er hat sich zwar schon immer relativ viel geputzt...
  • Hausmittel gegen Flöhe

    Hausmittel gegen Flöhe: Hallo, ich habe heute bei unserem Kater einen Floh gefunden und bin nun auf der suche nach einem Hausmittel was ich herstellen kann um es auf das...
  • Kitten vor Einzug nochmal entflohen?

    Kitten vor Einzug nochmal entflohen?: Hallo zusammen! Auch wenn unsere finanzielle Situation aus coronatechnischen Gründen momentan etwas angespannt ist, haben wir uns entschlossen...
  • Flöhe oder der Krieg gegen ein Heer von Plagegeistern

    Flöhe oder der Krieg gegen ein Heer von Plagegeistern: Im Kampf gegen Flöhe habe ich immer wieder neue Möglichkeiten probiert. Zuletzt die Bratpfanne. Ich nehme eine Bratpfanne die innen weiß...
  • Flohbekämpfung, meine Katzen wollen keine Tabletten nehmen

    Flohbekämpfung, meine Katzen wollen keine Tabletten nehmen: Sehr geehrte Community, es geht um Katzenflöhe, es sind nicht viele aber ich habe gemerkt im Fell das bei meinen Katzenflöhe herum laufen und die...
  • Top Unten