Flöhe, Raubmilben oder was???

Diskutiere Flöhe, Raubmilben oder was??? im Parasiten-äußere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo Andrea, das könnten eventuell Grasmilben sein, hab ich jedes Jahr im Spätsommer, also ab firstso August, auch bevorzugt Gürtelbereich, OS...
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.810
Gefällt mir
2.219
Hallo Andrea,
das könnten eventuell Grasmilben sein,
hab ich jedes Jahr im Spätsommer, also ab
so August,
auch bevorzugt Gürtelbereich, OS Innenseite,
juckt zum wahnsinnig werden und hört erst auf, wenn die Bisse/Stiche aufgekratzt sind.
Fenestilsalbe hilft 0,
ich versuche die ca 4Wochen durch zu stehen, mähe das Gras so kurz wie möglich und meide Wiesen.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.215
Gefällt mir
3.158
Ja, Liz, könnte sein. Auch wenn ich noch nicht eine einzige Grasmilbe gesehen habe. Gras haben wir sowieso nicht im Garten, nur Kunstrasen und Sträucher.
Ich werde heute mal Antiparasitenspray wie z.B. Dimethicon bestellen, der sollte gegen die Biester etwas helfen.
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.810
Gefällt mir
2.219
Die Biester siehst du nicht, weder bei dir noch auf der Katze noch sonst wo.
Ich habe Umgebungsspray benutzt, gefoggert, alles nutzlos.
In meiner Verzweiflung hatte ich mir ein Flohband als Gürtel umgebunden, hat nichts gebracht,
da kannst du mal sehen, wie verzweifelt ich war.
Hatte damals allerdings keine Grasmilden in Verdacht und weder mein Gras war kurz noch hab ich Wiesen gemieden.
Jetzt ist es etwas erträglicher, seit ich den Gegner kenne.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.215
Gefällt mir
3.158
Oh, ich kenne bisher nur Grasmilben, die man auch mal sieht.
Okay, wenn du schon so verzweifelt warst......dann ist es schon gut vorstellbar, dass sich die Katzen blutig kratzen.
Wobei es bei den drei Kleinen wirklich etwas besser geworden ist, nur Motzi...die arme Maus....sie jammert ganz kläglich wegen des Juckreizes, weil sie sich ja nicht selber kratzen kann.

Bei uns selber hilft übrigens der Hitzestift ( Bite away) etwas gegen den Juckreiz. Das ist auch das einzige, was gegen die Insektenstiche so hilft, dass man nicht wochenlang entzündete Beulen auf der Haut hat. Aber ob man sowas bei Katzen anwenden kann?
 
Jepanty

Jepanty

Registriert seit
16.11.2020
Beiträge
203
Gefällt mir
261
Ich könnte mir auch vorstellen, dass es sich um Krätzemilben handelt. Dagegen ist man äußerlich fast machtlos, da sie sich an Wasser und Seife nicht stören. Es gibt Tabletten, die helfen.
Flöhe würde man ja sehen können und da merkt man sofort, dass man gebissen wurde.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.215
Gefällt mir
3.158
Ich könnte mir auch vorstellen, dass es sich um Krätzemilben handelt.
Ich glaube auch, dass es Pelzmilben oder Räudemilben sind Und darauf setzen sich dann noch Grasmilben.
Bei Motzi ist es nicht schlimmer geworden. Am Schwanz hatte ich ja alle Krusten gelöst und mit einer AB/Kortisonsalbe eingecremt. Seitdem leckt sie etwas weniger.

Moppel und Punky haben dicke Krusten an den Ohren, speziell der hinteren Falte. Im Moment kratzen sie dort nicht. Ich habe Angst mit einer Creme wieder Juckreiz auszulösen.

Dagegen sind Flöhe fast ein Kinderspiel....die haben wir immer schnell unter Kontrolle.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.215
Gefällt mir
3.158
Zwacki und Punky geht es deutlich besser, ich finde auch kaum neue aufgekratzte Stellen. Dafür werden Motzi und Moppel weiterhin stark vom Juckreiz geplagt. Motzi jammert nachts immer, wenn es sie juckt....ich muss dann aufstehen und sie etwas kratzen,damit wir beide weiterschlafen können.
Moppel kam vorgestern Nacht mit lauter neuen blutigen Stellen am Kopf heim😢 Sie bekommt jetzt AB, damit sich das nicht entzündet. Scheint auch gegen den Juckreiz zu helfen, sie hat die letzten 2 Nächte relativ entspannt im Haus gepennt.

Wenn ich mir die anderen Katzen draußen anschaue, kratzen die sich auch ständig. Da fast alle längeres Fell haben, sieht man die Stellen bei denen schlechter.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.998
Gefällt mir
4.596
Hast du schon mal bei Fania glesen , oder von ihr Angaben bekommen, was bei ihrer allergischen Katze für Medikamente gegen Juckreiz gegeben wurde ..... vielleicht gibt es ja auch für Katzen ein Medikamet das man unbesorgt geben kann?
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.215
Gefällt mir
3.158
Danke Waltraud,
ich habe in den letzten 2 Jahren schon alles ausprobiert, angefangen von Cremes über Cetrizin und Cortison hin zu Nahrungsergänzungen und Ölen, aber nichts hat geholfen.
Und wie beim Menschen hat auch jede Katze eine andere Toleranzschwelle für den Juckreiz bzw. reagiert unterschiedlich auf Milben & Co.
Auch Hautöl und Kieselgur habe ich im Einsatz....ohne großen Erfolg.

Eventuell sind das ja irgendwelche Rattenmilben oder andere komische Viecher, die es nur im Mittelmeerraum gibt. Die Tierärzte sind hier, was Parasiten betrifft,selten auf dem neuesten Stand. Es wird z.B. fleißig Comfortis gegen Flöhe verkauft - wo alle Flöhe dagegen resistent sind, da der Wirkstoff Spinosad in riesigen Mengen auf die Olivenbäume gespritzt wird.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.215
Gefällt mir
3.158
Mögt ihr mal Besserungswünsche für Motzi senden? Ihr wisst schon, die Forendaumen.....
Motzi leidet im Moment so unter Juckreiz, das sie nachts weint und jammert 😭
Der TA und ich sind ratlos.

Seit gestern bekommt sie jetzt Clindamycin, weil das bei Moppel hilft. Morgen gibt es dann nochmal ein Stronghold Spot On.
Wenn das AB nach 3 Tagen keine Wirkung zeigt, werden wir hochdosiertes Cortison versuchen. Das heben wir uns als letzte Option auf, weil sie das nicht sehr gut verträgt.
Motzi selber ist der Meinung, dass es draußen besser ist, aber da knabbert sie auch ständig an sich herum.
Durch die ständige Unruhe hat die arme Maus auch weniger Kontrolle über ihre Blase....ich wische sie permanent ab und sprühe sie mit EM ein, damit die Fliegen sie in Ruhe lassen.
Spielen und kuscheln mag sie auch nicht mehr.
Sie tut mir soooo leid😪
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
5.019
Gefällt mir
3.585
natürlich bekommt motzi hier die daumen und die großen zehe gleich mit.

hast du mal versucht ob ihr ein antiallergikum hilft den juckreiz zu lindern?

wenn ich im sommer so von den kribelmücken zerstochen werde (das ist auch immer richtig mies, hält wochen lang und steigert sich bis hin zu fieber) bringt mir so eine tablette echt linderung.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
12.270
Gefällt mir
1.871
MotziMaus
Du armes Mädel Plagen dich irgendwelche Biester
Ich wünsche dir das die Behanlung schnell anschlägt und du dich wohler fühlen kannst
Daumen sind feste gedrückt
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.810
Gefällt mir
2.219
Auch von mir kommen natürlich gedrückte Daumen und die Pfötchen von meinen Mädels dazu,
arme Motzi,
wenn man nur wüsste, was der Auslöser ist.

Ich hatte mal meine Pferde bei einer Freundin stehen (Offenstall), und Floh bekam plötzlich Pusteln und fiese Ödeme.
Der TA spritzte Kortison, da wir eine Sonnenallergie vermuteten und Flo wurde in den Stall gesperrt.
Es wurde immer schlimmer und mit den Medikamenten war alles ausgereizt.
Ich habe im Stall genächtigt und mein armes Hotta mit nassen Tüchern gekühlt.
Es wurde aber immer schlimmer und das ganze Pferd war fast nur noch eine einzige Quaddel.
Gegen Morgen habe ich sie raus gestellt (vor Sonnenaufgang) in die kühle Morgenluft und es trat eine Besserung ein, sogar nach Sonnenaufgang, also keine Sonnenallergie.
Lange Rede kurzer Sinn,
der Stall war ein ehemaliger Hühnerstall und Flo war allergisch auf Hühnermilben,
der Stall hätte ihr fast das Leben gekostet und wir dachten, nur raus aus der Sonne in den "schützenden" Stall.

Wir wussten halt nicht, das die Auslöser die Hühnermilben waren und haben dadurch alles nur verschlimmert,

manchmal kann man gar nicht so verquer denken.

Gute Besserung und alles Liebe der Maus.
 
Kevins Mutti

Kevins Mutti

Registriert seit
10.02.2021
Beiträge
417
Gefällt mir
210
Oh man, das ist ja auch eine schlimme Geschichte. Wie habt ihr das letztendlich rausbekommen mit den hühnermilben?!
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.810
Gefällt mir
2.219
Oh man, das ist ja auch eine schlimme Geschichte. Wie habt ihr das letztendlich rausbekommen mit den hühnermilben?!
Kurz OT

Wir sind systematisch alles durchgegangen und da es draußen besser wurde, war die Quelle der Stall,
wir haben nach Dingen gesucht, mit denen Flo sonst keinen Kontakt hatte
und da lagen halt noch Hühnerfedern und Kotreste rum,
mit Federn haben wir an einer Stelle nach Genesung getestet und die Kontaktstelle Blüte sofort auf. Mikroskopisch sah man die Milben in den Federn.
Auf andere Dinge reagierte sie nicht.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.215
Gefällt mir
3.158
Das muss ja auch eine furchtbare Zeit gewesen sein für dich und Flo, Liz. Gott sei Dank habt ihr dann die Ursache gefunden.
Hühnermilben als Allergieauslöser kämen bei Motzi durchaus in Frage - direkt neben uns ist ein sehr dreckiger Hühnerstall. Aber da es diesmal alle 4 Katzen haben, ist das eher unwahrscheinlich. Meine sämtlichen Recherchen lassen mich an Notoedres Milben denken. Dazu passt der starke Juckreiz und die dicken Krusten auf den Ohren der anderen 3 Katzen. Moppel und Motzi müssen dazu noch besonders allergisch darauf reagieren, den anderen zwei geht es ja deutlich besser.
Das AB wirkt bei Moppel Wunder. Gestern ist sie das erste Mal abends wieder beim Spazierengehen aufgetaucht und ihre Ohren heilen langsam ab. Sie schaut zwar immer noch aus wie die schlimmste räudige Straßenkatze,aber sie kratzt kaum noch.

Ich sehe eine winzige Besserung bei Motzi heute Abend(y)
Sie lässt sich wieder von mir streicheln und den Kopf kratzen, jammert nicht so viel und hat sich relativ schnell auf ihre Couch am offenen Fenster begeben. Vielleicht haben wir ja eine ruhige Nacht!!
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
5.329
Gefällt mir
7.552
Gute Besserung an meine arme Motz(i)maus!
 
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
5.775
Gefällt mir
939
Ach Andrea, so schlimm , die arme Motzi. :knuddel:
Daumen sind weiterhin fest gedrückt das ihr die Dinger ganz schnell losbekommt.
 
Thema:

Flöhe, Raubmilben oder was???

Flöhe, Raubmilben oder was??? - Ähnliche Themen

  • Flohbefall im Haus

    Flohbefall im Haus: Hallo zusammen, bei meinen 5 Hauskatzen wurden gestern beim TA zum ersten Mal Flohbefall festgestellt. Er hat sie gleich mit Bravecto Lösung...
  • Flöhe - zu Hülfe, ich brauche Tipps

    Flöhe - zu Hülfe, ich brauche Tipps: Hallo zusammen, ich würde gerne euer Schwarmwissen anzapfen, um einen anderen Schwarm loszuwerden :sick:. Wir haben uns (wohl beim TA) Flöhe...
  • Extremer Juckreiz, Putzzwang und Nervosität

    Extremer Juckreiz, Putzzwang und Nervosität: Hallo Mir ist gestern aufgefallen, dass mein Kater sich extrem viel putzt und auch kratzt. Er hat sich zwar schon immer relativ viel geputzt...
  • Hausmittel gegen Flöhe

    Hausmittel gegen Flöhe: Hallo, ich habe heute bei unserem Kater einen Floh gefunden und bin nun auf der suche nach einem Hausmittel was ich herstellen kann um es auf das...
  • Kitten vor Einzug nochmal entflohen?

    Kitten vor Einzug nochmal entflohen?: Hallo zusammen! Auch wenn unsere finanzielle Situation aus coronatechnischen Gründen momentan etwas angespannt ist, haben wir uns entschlossen...
  • Ähnliche Themen
  • Flohbefall im Haus

    Flohbefall im Haus: Hallo zusammen, bei meinen 5 Hauskatzen wurden gestern beim TA zum ersten Mal Flohbefall festgestellt. Er hat sie gleich mit Bravecto Lösung...
  • Flöhe - zu Hülfe, ich brauche Tipps

    Flöhe - zu Hülfe, ich brauche Tipps: Hallo zusammen, ich würde gerne euer Schwarmwissen anzapfen, um einen anderen Schwarm loszuwerden :sick:. Wir haben uns (wohl beim TA) Flöhe...
  • Extremer Juckreiz, Putzzwang und Nervosität

    Extremer Juckreiz, Putzzwang und Nervosität: Hallo Mir ist gestern aufgefallen, dass mein Kater sich extrem viel putzt und auch kratzt. Er hat sich zwar schon immer relativ viel geputzt...
  • Hausmittel gegen Flöhe

    Hausmittel gegen Flöhe: Hallo, ich habe heute bei unserem Kater einen Floh gefunden und bin nun auf der suche nach einem Hausmittel was ich herstellen kann um es auf das...
  • Kitten vor Einzug nochmal entflohen?

    Kitten vor Einzug nochmal entflohen?: Hallo zusammen! Auch wenn unsere finanzielle Situation aus coronatechnischen Gründen momentan etwas angespannt ist, haben wir uns entschlossen...
  • Top Unten