Flöhe oder der Krieg gegen ein Heer von Plagegeistern

Diskutiere Flöhe oder der Krieg gegen ein Heer von Plagegeistern im Parasiten-äußere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Im Kampf gegen Flöhe habe ich immer wieder neue Möglichkeiten probiert. Zuletzt die Bratpfanne. Ich nehme eine Bratpfanne die innen weiß...
automatix

automatix

Registriert seit
05.04.2020
Beiträge
72
Gefällt mir
70
Im Kampf gegen Flöhe habe ich immer wieder neue Möglichkeiten probiert. Zuletzt die Bratpfanne.
Ich nehme eine Bratpfanne die innen weiß beschichtet ist, damit ich sehe was passiert. In die Pfanne kommt Wasser mit ein paar Tropfen Spülmittel. Das bringe ich zum kochen und bewege mich dann auf allen vieren mit der Pfanne durch den
Raum. Dort wo ich Flöhe vermute stelle ich die Pfanne ab und hauche in verschiedene Richtungen. Die Flöhe werden vom Heißen Wasser und meinem Atem angelockt. Wenn ich vorher ein Bier getrunken habe, kommt bei den Flöhen Freibierstimmung auf und sie springen wie die blöden ins heiße Wasser, was sie sofort tötet. Damit habe ich an einem Tag ca 130 Flöhe gefangen.
Eine Rolle Klebeband ist auch eine gute Möglichkeit um Flöhe zu fangen. Mit der Klebeseite nach oben und einer Stirnlampe gehe ich auf die Jagd. Sehe ich einen Floh, schlage ich so schnell wie möglich zu. Danach ebenfalls so schnell wie Möglich mit dem Fingernagel den Floh zerdrücken. Bratpfanne und Klebeband zusammen sind höchst effektiv.
Staubsaugen und Wischen gehört natürlich auch dazu.
Ich suche aber noch ein Mittel das die Flöhe dauerhaft bekämpft und ein Mittel das die Katzen von den Flöhen befreit.

Ich habe was von einer Impfung oder einem Mittel gelesen das die Flöhe unfruchtbar macht. Kennt das jemand?

lg, Richard
 
05.04.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Flöhe oder der Krieg gegen ein Heer von Plagegeistern . Dort wird jeder fündig!
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.187
Gefällt mir
3.140
Du meinst wahrscheinlich Program. Das gibt es als Spritze mit einer Wirkdauer von 6 Monaten oder als Suspension/Tabletten für 2 Monate.
Wenn du Program einsetzen willst, solltest du jeder Katze erst Capstar (Tabletten) geben. das tötet erst mal alle lebenden Flöhe auf der Katze. Und direkt im Anschluss gibt man dann das Program, damit neue Flöhe sich nicht mehr fortpflanzen können.

Sobald die Katzen behandelt werden, wird man die Flöhe im Haus normalerweise auch schneller los.
 
automatix

automatix

Registriert seit
05.04.2020
Beiträge
72
Gefällt mir
70
Klingt gut, gibt es sicher beim Tierarzt, oder vielleicht auch wo anders?

Hier mal ein Bild von der besagten Bratpfanne:
20200320_184739.jpg
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
4.941
Gefällt mir
3.557
Richard, sorry aber ich muss hier grade Tränen lachen.
Deine Mühe in ehren, aber das ist reine Beschäftigungsteraphie.
Wenn du am Tag ca 130 Flöhe fängst dann kannst du dir sicher sein das du 130.000 nicht fängst.
Ein Flohweibchen legt mindestens 20 Eier am tag.
Bei guten Bedingungen ist in etwa nach einer Woche aus dem Ei ein fertiger Floh geworden.
Bei schlechteren dauert es länger...
Du darfst auch nicht vergessen das die Flöhe nicht nur im Haus sind sondern zb auch im Heu sitzen.

Ich befürchte das du um Chemie nicht rum kommen wirst.
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
4.941
Gefällt mir
3.557
In einen Punkt kann ich dich aber vielleicht ein bisschen beruhigen.
Katzen und Hühner haben verschiedene Flöhe.
Es wird also reichen wenn du die Katzen behandelst.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.986
Gefällt mir
4.591
Du darfst auch nicht vergessen das die Flöhe nicht nur im Haus sind sondern zb auch im Heu sitzen.
Daher ist das Heu-Bett zwar ganz toll für die Katzen …… aber auch ein ideales Bett für 1.000-ende von Flöhen ….. daher solltest du auch das Heubett der Katzen erstmal auflösen, bis du die Flöhe ausgerottet hast. :love:
 
automatix

automatix

Registriert seit
05.04.2020
Beiträge
72
Gefällt mir
70
Nula, das ist mir bekannt und ich hatte die Befürchtung wie du geschrieben hast. Das Ergebnis hat mich aber bestärkt weiter zu machen. Mittlerweile sind es nur noch zwischen 10 und 20 Flöhe am Tag.
Außer den beschriebenen Möglichkeiten hatte ich auch schon mal Essigessenz aus der Pumpsprühflasche eingesetzt. Danach konnte ich selbst nicht mehr in den Raum, so sehr hat das in den Augen gebrannt und atmen war überhaupt nicht möglich. Danach war erst mal Ruhe. Zu der Zeit hatte ich die Katzen noch im Haus. Jetzt sind sie im Wintergarten, um zu verhindern, dass sie immer wieder neue Floheier im Haus verteilen.
Ich habe Urlaub und nehme mir die Zeit um morgens Barfuß durch die Wohnung zu laufen und mit der Bratpfanne auf die Jagd zu gehen. Viele sind es nicht mehr. Ich hoffe da kommt nicht noch eine neue Generation, sonst muss ich vielleicht wirklich zur Chemie greifen.
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
2.581
Gefällt mir
2.173
Hallo Richard,
Ich habe was von einer Impfung oder einem Mittel gelesen das die Flöhe unfruchtbar macht. Kennt das jemand?
Ich hab online einen ganz guten Artikel von der Deutschen Apothekerzeitung gefunden, der sich ausführlich mit den unterschiedlichen Wirkstoffen befasst.
Und weil ich zu faul war alles nochmal kurz zusammenzufassen hab ich mich einfach dreist zitiert:

ok also dann doch mal schnell den Artikel vereinfacht dargestellt.

Es gibt:
Adultizide (Gifte/Wirkstoffe, die sich auf den ausgewachsenen Floh beziehen)
und Wachstumsregulatoren ( Wirkstoffe, die die Weiterentwicklung von Eiern, Larven und Puppen blockieren, so dass diese absterben und manche machen die weiblichen Flöhe unfruchtbar.)

Bei den Adultiziden sind dabei die Wirkstoffe Fipronil, Imidacloprid, Nitenpyram und Permethrin zu nennen.
bei den Wachstusregulatoren sind Lufeneuron und (S)-Methopren / Pyriproxifen zu finden. (Alles genannte sind die Wirkstoffe, nicht die Namen der Produkte)
Das xioni erwähnte Progam® nutzt den Wirkstoff Lufeneuron und gehört also zu den "Giften" die den Flöhen das Wachsen vom Ei zum Floh unterbrechen bzw verhindern.
Dennoch können die Ausgewachsenen Flöhe fröhlich weiterhin Eier erzeugen .. also ist deine Idee Capstar zu geben um die Adulten Flöhe ebenfalls auszurotten schon richtig.
Damit setzt du an zwei Punkten des Flohzyklus an und deine Katzen und du werden schneller von den Plagegeistern befreit
 
automatix

automatix

Registriert seit
05.04.2020
Beiträge
72
Gefällt mir
70
Ich habe vorhin mit dem Tierarzt telefoniert. Dort kennt man Capstar und Program nicht. Die empfehlen andere Mittel, darunter den Fogger. Zusätzlich sollten die Katzen eine Behandlung bekommen mit Spritzen usw. Kosten pro Katze 95 €. Bei 6 Katzen sind das 570 €. So sehr ich meine Katzen liebe, da schau ich doch erst mal ob es was anderes gibt. Capstar und dann Program. Jetzt muss ich nur noch einen geeigneten Shop finden.
 

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.957
Gefällt mir
4.203
Vergiss den Tierarzt. Dank den falschen Aussagen meiner TÄ hatte ich zwei Jahre mit Flöhen zu kämpfen.

Program, Capstar und deine Bratpfannenfallen ... und dein Flohproblem ist erledigt. Natürlich kannst du alternativ auch elektrische Flohfallen an den Brennpunkten einsetzen. Ich fand es immer sehr befriedigend, die toten Viecher zu sehen.

Tierärzte sind scheinbar gerade bei Flöhen und deren Zyklen sehr unwissend, weshalb auch immer.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.187
Gefällt mir
3.140
Du bekommst beide Produkte in vielen Online Shops, die sind nämlich rezeptfrei :wink: Und kosten bei 6 Katzen nicht die Welt!
Inzwischen gibt es für beide Produkte auch billigere Generika, z.B. von Beaphar.

Einen Fogger würde ich immer nur als letztes Mittel der Wahl einsetzen,wenn alles andere versagt hat - soviel Chemie kann ja nicht gesund sein. Es gibt aber inzwischen auch gute Sprays, mit denen man die Umgebung der Katzen einsprühen kann, die nicht so giftig sind.

Ich kann aus meiner Erfahrung auch Spot-Ons wie Stronghold empfehlen.

@Nula: Mit den Hühnerflöhen täuscht du dich leider :wink: Die befallen gerne auch Fremdwirte - wir kämpfen hier fast immer nur mit Hühnerflöhen und nicht mit Katzenflöhen. Sie vermehren sich zwar bei Fremdwirten nicht so stark, aber.....
 

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.957
Gefällt mir
4.203
Ich hatte zusätzlich noch ein Putzmittel... moment...

Hier meine Bestellung aus 2014 😹😹😹

Screenshot_20200406-111945~2.png
 

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.957
Gefällt mir
4.203
Darüber würde ich gerne mehr erfahren. Kann/muss man das selber bauen oder gibt es das zu kaufen.
Die gibt es zu kaufen und funktionieren ganz ähnlich wie deine Bratpfanne - nur eben ungefährlich für deine Miezen.

Im Grunde ist das nur ne Glühbirne umgeben von einem Ring aus Klebematerial. Die Flöhe suchen Wärme und Licht und kleben fest. Muahahaha!
Ich hatte meine unterm Bett stehen und reiche Ausbeute.
 
automatix

automatix

Registriert seit
05.04.2020
Beiträge
72
Gefällt mir
70
Stimmt es eigentlich, dass Katzenflöhe sich nicht vermehren wenn sie ein anderes Blut als das einer Katze saugen? Bedeutet, wenn Katzenflöhe Menschen anfallen und deren Blut saugen, können sie sich nicht vermehren.

Und stimmt es, dass Flöhe, wenn sie einmal Blut gesaugt haben, innerhalb 24 Std wieder Blut saugen müssen, weil sie sonst verhungern?

Die Warnung über Steinmehl, bzw Kieselgur habe ich gelesen. Ich verwende Steinmehl bei den Hühnern als Staubbad. Die nehmen das auch gerne an. Oder gibt es einen Unterschied zwischen Steinmehl und Kieselgur? Ich beziehe es von einem der Rehe züchtet. Er gibt das Steinmehl in sein Futtersilo. Dadurch werden Getreidekäfer abgetötet. Ein 10 ltr Eimer kostet 2 €.

Wie bekomme ich heraus, ob ich hier Katzenflöhe oder Hühnerflöhe habe.

lG, Richard
 
Thema:

Flöhe oder der Krieg gegen ein Heer von Plagegeistern

Flöhe oder der Krieg gegen ein Heer von Plagegeistern - Ähnliche Themen

  • Flöhe, Raubmilben oder was???

    Flöhe, Raubmilben oder was???: Vorletzten Sommer hatten wir hier das große Kratzen, besonders Motzi war damals betroffen. Sie hatte am ganzen Körper Pusteln, Krusten und starken...
  • Flohbefall im Haus

    Flohbefall im Haus: Hallo zusammen, bei meinen 5 Hauskatzen wurden gestern beim TA zum ersten Mal Flohbefall festgestellt. Er hat sie gleich mit Bravecto Lösung...
  • Flöhe - zu Hülfe, ich brauche Tipps

    Flöhe - zu Hülfe, ich brauche Tipps: Hallo zusammen, ich würde gerne euer Schwarmwissen anzapfen, um einen anderen Schwarm loszuwerden :sick:. Wir haben uns (wohl beim TA) Flöhe...
  • Extremer Juckreiz, Putzzwang und Nervosität

    Extremer Juckreiz, Putzzwang und Nervosität: Hallo Mir ist gestern aufgefallen, dass mein Kater sich extrem viel putzt und auch kratzt. Er hat sich zwar schon immer relativ viel geputzt...
  • Hausmittel gegen Flöhe

    Hausmittel gegen Flöhe: Hallo, ich habe heute bei unserem Kater einen Floh gefunden und bin nun auf der suche nach einem Hausmittel was ich herstellen kann um es auf das...
  • Ähnliche Themen
  • Flöhe, Raubmilben oder was???

    Flöhe, Raubmilben oder was???: Vorletzten Sommer hatten wir hier das große Kratzen, besonders Motzi war damals betroffen. Sie hatte am ganzen Körper Pusteln, Krusten und starken...
  • Flohbefall im Haus

    Flohbefall im Haus: Hallo zusammen, bei meinen 5 Hauskatzen wurden gestern beim TA zum ersten Mal Flohbefall festgestellt. Er hat sie gleich mit Bravecto Lösung...
  • Flöhe - zu Hülfe, ich brauche Tipps

    Flöhe - zu Hülfe, ich brauche Tipps: Hallo zusammen, ich würde gerne euer Schwarmwissen anzapfen, um einen anderen Schwarm loszuwerden :sick:. Wir haben uns (wohl beim TA) Flöhe...
  • Extremer Juckreiz, Putzzwang und Nervosität

    Extremer Juckreiz, Putzzwang und Nervosität: Hallo Mir ist gestern aufgefallen, dass mein Kater sich extrem viel putzt und auch kratzt. Er hat sich zwar schon immer relativ viel geputzt...
  • Hausmittel gegen Flöhe

    Hausmittel gegen Flöhe: Hallo, ich habe heute bei unserem Kater einen Floh gefunden und bin nun auf der suche nach einem Hausmittel was ich herstellen kann um es auf das...
  • Schlagworte

    flohfalle selber bauem

    Top Unten