FIV und Leukose, mein armer Giopetto

Diskutiere FIV und Leukose, mein armer Giopetto im Infektionskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, ich bin eigentlich nur stiller und interessierter Gast, aber heute ist meine Welt zusammengestürzt. Giopetto mein, vor etwa 1,5 Jahren...

Tanja123

Registriert seit
21.09.2006
Beiträge
30
Gefällt mir
0
Hallo,

ich bin eigentlich nur stiller und interessierter Gast, aber heute ist meine Welt zusammengestürzt. Giopetto mein, vor etwa 1,5 Jahren, zugelaufener Kampfkater hatte seit gestern mal wieder eine Bisswunde an der Pfote.
Heute morgen ab zum Arzt. Wollte mal zu einem
anderen Arzt, was ich auch tat.

Diesen bat ich, alles zu untersuchen was geht, da Giopetto zwischen 7-10 Jahren ist und der letzte Tierarzt meinte, er hätte es an den Nieren und liess mich sein teures Futter bei ihm kaufen.

Die gute Nachricht war dann, dass seine Nieren vollkommen i.O. sind.
Dann kam der Hammer, er aber FIV und Leukoseantikörper in sich trägt.

WAS HÈISST DAS? Ich bin vollkommen fertig und wir weinen nur noch. Hier geht es immer nur um entweder FIV oder Leukose. Wer hat einen Kater mit beidem? Wer kann mir weiterhelfen?
PS: Würde mich besonders über eine Aufmunterung freuen, falls es das für diese Art der Erkrankung überhaupt gibt.......
Giopetto ist wie immer, frißt (alles ::bg ), ist neugierig und schläft.

Gruss
Tanja
 
08.03.2007
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

fischi11

Registriert seit
27.04.2006
Beiträge
934
Gefällt mir
0
Hallo Tanja,

ohje, das Ergebnis is ja erstmal nicht so schön...

Aber ich muß mal fragen: Hat der TA bei deinem Kater diese Schnelltests gemacht oder richtig über ein Blutbild?? Diese Schnelltests haben auch Fehlerquoten - deshalb solltest du in ein paar Wochen unbedingt nachtesten lassen und zwar nicht per Schnelltest. ....Solange beide Krankheiten nicht "ausgebrochen" sind, kann er noch richtig Alt damit werden und bisher scheint es ihm ja super gut zu gehen :-)
 

Margit

Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
7.256
Gefällt mir
0
da kann mich Anja nur anschliessen... falls es ein Schnelltest war, lass auf jedenfall noch das Blut untersuchen.

Giopetto wäre dann eventuell "Träger" (und leider auch "Ausscheider") dieser Viren...
aber die Krankheit selbst ist nicht ausgebrochen, und das kann sein ganzes Leben so bleiben.

Und Du schreibst ja das er "top-fit" ist... also beruhig Dich erstmal, und lass ein Blutbild erstellen, bevor Du Dich mit dieser "Diagnose" verrückt machen lässt.

Viele Grüße
Margit mit Bonnie
 

Tanja123

Registriert seit
21.09.2006
Beiträge
30
Gefällt mir
0
Hallo,

danke für eure Antworten. Nein, es war kein Schnelltest, sondern ein Bluttest. Giopetto geht es gut.

Nun mal eine Frage, kann man phrophylaktisch was geben.
z.b. Vitamine?

Gruss
Tanja
 
Fanny

Fanny

Registriert seit
20.02.2006
Beiträge
1.117
Gefällt mir
0
Hallo.

Wir haben zwei Katzen mit FIV und nicht mit Leukose.

ich kann mich den anderen auch nur anschließen, beruighe dich. Ihm geht es doch erstmal noch ganz gut. Oder hat er schon irgendwelche Anzeichen?
Bei unseren kleinen ist es leider so, dass die Anzeichen schon da sind und wir auch schon damit rechnen mussten das er von uns gehen wird. Er ist erst etwas mehr als 1 Jahr alt. Er bekommt von uns das Zylexis gespritzt, was ihm sehr gut tut. seit dem geht es ihm wesentlich besser und er hat auch nicht mehr soviele sekundäre Erkrankungen mehr. ich würde nur was machen, wenn bei ihm die Anzeichen da sind, ansoinsten lass ihn so weiter leben wie bisher. Gib ihn noch ein restliches schönes Leben. Es kann sein das nie was von beiden ausbricht und er an was ganz anderes irgendwann stirbt. meine TÄin wo wir imemr hingehen hat einen Kater in Behandlung, bei dem hat man FIV mit 3 jahren festgestellt. Dieser Kater ist heute über 10 jahre alt, ich glaube sogar schon 12 Jahre alt und ihm geht es gut. Mach dich nicht verrückt, sicherlich ist die Diagniose ein Schock, war bei uns nicht anders.


LG Steffie
 

Tanja123

Registriert seit
21.09.2006
Beiträge
30
Gefällt mir
0
Hallo,

heute geht es Giopetto nicht so gut. Er frisst nichts. Er hat zwar Lust, aber er nimmt nichts an. Weder Herzen, noch Pute, noch Rinderhack oder
Thunfisch, gar nichts.
Ich habe jetzt alles püriert mit Wasser und Katzenmilch verflüssigt und hingestellt, aber auch hier dreht er den Kopf weg.
Das macht er nur ganz selten, meistens wenn er sich noch einem Kampf erholen muss. Wahrscheinlich hat er gestern wieder gekämpft?
Keine Ahnung.

Ich habe jetzt wahnsinnige Angst. Ist das bereits ein Ausbruch? Er hat auch abgenommen. Gestern hat er noch 2 Putenschnitzel verdrückt.....
Heute schläft er nur....
Morgen gehe ich zum TA. Die Bisswunde muss auch wieder untersucht werden.

Wahrscheinlich wirke ich auf euch sehr panisch und ehrlich gesagt, das bin ich auch!!!!
Ich habe wahnsinnige Angst Giopetto zu verlieren.
Nie wollte ich eine Katze, nie, aber dann stand er halb verhungert vor der Tür....

Gruss,
Tanja
 

uschimaus

Registriert seit
05.11.2006
Beiträge
63
Gefällt mir
0
Hallo Tanja,

komm beruhig Dich erst mal. Es ist doch ganz verständlich, dass Du Angst hast. Du bekommst für Deine Maus solche Diagnosen und jetzt geht es ihm nicht gut. Ist doch ganz veständlich, dass Du so reagierst.

Mir ging es auch nicht anders als wir für unseren Tommy Anfang November die Diagnose FIV bekamen. Und auch heute reagiere ich bei jeder Kleinigkeit gleich sehr ängstlich. Auch wir haben lange Zeit (Monate!!!) einen Kampf gegen seine sehr blutige Blasenentzündung durch. Kein Medikament hatte bei ihm angeschlagen, rein gar nichts...Ich war auch einfach nur noch verzweifelt. Ich kann Deine Verzweiflung so gut verstehen. Auch bei uns war es neulich auch so, dass Tommy fast nichts mehr gefressen hatte...fast fünf Tage lang mußte ich betteln, dass er irgendwas zu sich nahm...

Hast Du denn sonst irgendwelche Anzeichen, dass es ihm nicht gut geht? Kannst Du denn bei ihm mal Fieber messen? Ist die Wunde, die er hat, denn jetzt mehr entzündet?

Wenn er heute nichts fressen will, laß ihn am besten auch mal in Ruhe. Wichtig ist, dass er trinkt...schau da einfach zu, dass Du ihm Flüssigkeit anbietest (hier kannst Du auch ein wenig Traubenzucker reintun). Immer mal den Napf hinhalten. Und ansonsten laß ihn einfach schlafen. Katzen schlafen sich einfach auch mal gesund. Verwöhn ihn mit ein paar Steicheleinheiten mehr. Das tut unseren Miezen besonders gut. Uns ist auch nicht jeden Tag gleich gut... Es muß jetzt nicht sofort etwas Schlimmes bedeuten trotz seiner schlimmen Diagnosen. Vor allen Dingen darfst Du Deine Unruhe und Angst nicht auf ihn übertragen. Tiere spüren jede kleinste Veränderung. Bleib erst mal wirklich ruhig...okay? Ich weiß, das ist jetzt alles einfach gesagt. Aber ich spreche da auch aus Erfahrung...Und mir fällt es auch weiß Gott nicht leicht, immer ruhig zu bleiben.

Du kannst auch einfach mal probieren, Dir in der Zoohandlung Mutterersatzmilch zu besorgen (Pulver). Diese Milch ist sehr energiereich und kann auch an stillende Katzenmütter etc. verfüttert werden. Vielleicht nimmt er Dir diese Alternative ab und würde damit zumindest erst mal Energie tanken.

Halt uns mal auf dem Laufenden, wie es ihm weiterhin geht. Und halt den Kopf hoch. Wenn´s nicht besser wird, kannst Du ja morgen gleich mit ihm zum Tierarzt gehen. Achte aber einfach drauf, dass er im Moment nicht zu viel Stress hat. Das ist bei den Diagnosen das Allerallerwichtigste!!!

Bis später. Meld Dich noch mal!

Liebe Grüße von

Kerstin mit Trixi und Sorgenkaterchen Tommy
 

Margit

Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
7.256
Gefällt mir
0
Fühl Dich einfach nur ganz fest gedrückt...::knuddel

Giopetto ist heute Nacht ganz fest in mein Gebet geschlossen.

herzliche Grüße
Margit mit Bonnie
 

Tanja123

Registriert seit
21.09.2006
Beiträge
30
Gefällt mir
0
Hallo,

danke für eure lieben Antworten.

Ich war heute morgen beim TA. Giopetto hat eine Entzündung (ein Virus) auf der Zunge. Daher frisst er nicht. Er hat 100 gr. abgenommen. Das ist wohl noch nicht so viel.
Trinken tut er, gut sogar. Ich habe ihm jetzt ein Hähnchen abgekocht und das Kochwasser gegeben (wg. dem Fettgehalt). Er trinkt aber nur Wasser.
Der Ta meinte, das dauere etwa 1 Woche und er braucht jetzt eine Antibiotika-Kur. Deshalb muss ich morgens immer zum TA.
Gott sei Dank habe ich Urlaub....
Im Moment renne ich ihm immer mit dem Wassernapf (3 verschiedene, 1 mal Wasser, 1x Hühnerbrühe, 1x Katzenmilch) hinterher.
Er liegt in der Sonne und guckt herum. Er ist auch immer noch nicht sehr schlapp, geschweige denn apathisch. Er ist gut drauf, nur er frisst nicht.
Der TA meinte, das müsse kein Ausbruch sein, sondern einfach nur der Rest des Katzenschnupfens? (hatte er aber nicht).
Habt ihr vielleicht ein paar Tipps.

PS: Meine Panik ist etwas zurückgegangen, ich drehe jetzt nur noch alle Stunde am Rad.
Ich fühle mich so absolut hilflos. Außerdem habe ich Angst etwas falsch zu machen, weil ich es einfach nicht besser weiss......

Ich melde mich morgen mit Sicherheit wieder, egal ob das hier jemand liest oder nicht!

Gruss
Tanja
 

Margit

Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
7.256
Gefällt mir
0
Hallo Tanja,

und ob das eine liest::bg

Auch wenn ich Dir nicht helfen kann, denke ich fest an Euch und drücke ganz dolle die Daumen dass Dein TA Recht hat und es in einer Woche (hoffentlich früher) ausgestanden ist.

Biete dem Süßen ruhig auch mal Sahne oder Kondensmilch zum schlabbern an, vielleicht mag er das ja.

Gute Besserung für Giopetto.

und natürlich musst Du weiterhin berichten wie die Lage ist
darauf bestehen wir:-)

Liebe Grüße
Margit mit Bonnie
 

daggi

Registriert seit
04.12.2005
Beiträge
626
Gefällt mir
0
Hallo Tanja,
ich lese hier auch mit, kann Dir aber leider keine Ratschläge geben. Ich drücke Dir und Deinem Giopetto ganz fest die Daumen.
Liebe Grüße
Edith
 

fischi11

Registriert seit
27.04.2006
Beiträge
934
Gefällt mir
0
Hallo Tanja,

du machst das gut, so wie du es machst! Und deine Hilflosigkeit in dieser Situation ist am Anfang völlig normal. Das wird mit der Zeit besser, man kann besser damit umgehen und hat sich einfach auch mehr wissen angeeignet. Außerdem kennst du deinen Giopetto am Besten - und wenn du sagst, es geht ihm gut, dann gehts ihm auch gut.

Das Einzige was ich dir noch raten würde, wegen der Antibiotika Kur: Versuch das doch selbst zu geben - das ist weniger stressig, wie jeden Tag mit ihm zum TA zu fahren... Stress sollte man bei dem Kranheitsbild soweit es geht vermeiden....Und glaub mir, ne Katze zu spritzen ist nicht so schwierig, wenn es dir der TA vorher zeigt.

So wie du Giopettos Zustand beschreibst, gehts ihm gut. Diese Infektion kann eine Sekundäre Erkrankung sein - nicht mehr und nicht weniger. Achte einfach darauf und besprich dich mit deinem TA, einer Tierheilpraktierin und/oder anderen Foris hier, die Erfahrungen mit FIV und Leukose haben, was du tun kannst, um Giopettos Immunsystem zu stärken.

Und natürlich lese ich deine Posts hier und viele andere sicher auch.

Alles Gute weiterhin für euch und das Giopetto bald diese lästigen Bläschen los ist ::w
 

uschimaus

Registriert seit
05.11.2006
Beiträge
63
Gefällt mir
0
Hallo Tanja,

klar lese auch ich Deine Berichte. Es war gestern abend gleich das Erste, was ich getan hatte als ich vom Spätdienst gekommen bin. Wenn ich heute vom Spätdienst komme, werde ich von Dir hoffentlich bessere Nachrichten hier vorfinden!...

Ich drück Dir ganz doll die Daumen für Deine Maus. Wie sag ich immer so schön? Wir haben schließlich Kampfkatzen...und die kämpfen für ihr Frauchen...ob es mein Tommy mit seinem FIV ist, die beiden Miezen von Fanny, die vielen anderen Miezen mit diesen blöden Krankheiten oder Deine Maus! Wir kriegen das schon wieder hin...okay?!

Ich und meine Miezen drücken Euch weiterhin ganz doll die Daumen!

Bis heute abend dann. Da will ich hier einen besseren Bericht lesen!!!

Liebe Grüße

Kerstin mit Trixi und Tommy
 

Raupenmama

Registriert seit
24.11.2006
Beiträge
4.066
Gefällt mir
1
Vielleicht hilft es dir ein wenig, wenn ich von Leo berichte...
der hatte zwar "nur" eine FHV-Infektion (Katzenschnupfen, der durch ein Herpes Virus ausgelöst worden war), aber diese hätte ihn beinahe sein Leben gekostet...
Nicht schimpfen, er ist geimpft- mehrfach und aufgefrischt wurde dei Impfung auch im letzten Frühjahr (leo ist 2)

Kitteninteressenten hatten udn den Virus mitgebracht und er ging einmal komplett durch unsere katzen- Pounce udn leo hat es am schlimmsten getroffen- Pounce war knapp 2 Wochen stationär beim TA, Leo wurde nach einer Woche entlassen, erlitt aber kurz darauf eine Art Rückfall...

Seine Nase war dick angeschwollen udn Eiter quoll aus den Augen.. natürlich wirde er behandelt, aber fressen wollte er auch nicht.. Seine Zunge und Gaumen waren ok, schmerzen hatte er keine, aber er wollte einfach nciht... der Kerle hatte die größte Auswahl an Leckereien vor sich stehen- ich war sogar bereit, ihm Whiskotz anzubieten... völlig egal was, hauptsache es ging in die Katze rein... aber es tat sich ncihts..
Wir haben ihn künstlich mit Glucose/Elektrolytlösung und aminin am Leben gehalten. während all die leckereien von Feline Porta über Sahnequark, Shah Rindfleisch, Thunfisch und eben whiskotz vor ihm standen und in keinster Weise beachtet wurden..
Sonntags morgens dann war ich soweit, dass ich ernsthaft darüber nachgedacht habe, ob es fair ist , ihn gegen seinen offensichtlichen Willen am Leben zu halten und ihn nciht gehen zu lassen...
ICh ahbe ihn -ehe ich unter die Dusche bin - unter Tränen grfragt,was ich denn machen soll... und mit Salzwasser geduscht. Als ich aus der Dusche kam , hab ich mich- nur in ein handtuch gewickelt zu ihm gesetzt udn ihm erstmal die Ohren vollgeheult...
ICh weiss nciht, was der auslöser war, aber in dem moment ging er -ziemlich wackelig- auf den Teller mit dem Rindfleisch zu, angelte nach einem Stück und fing an zu fressen... er hat den Teller leergeputzt und noch einen weiteren, den ich ihm geholt habe... auch der Sahnequark war bereits verputzt , als ich mit dem 2ten Teller ins Bad (mein Quarantänezimmer) kam...
Ich bin sicher,dein Giopetto legt auch nur eine "Pause" ein...
Wenn er eine Fischkatze ist,kannst du ihm etwas ölachsöl über das Futter träufeln... manchmal hilft das
 

Tanja123

Registriert seit
21.09.2006
Beiträge
30
Gefällt mir
0
Hallo ihr Lieben,

ich komme gerade vom TA. Fieber hat er nicht. Und aufgeweckt ist er wie eh und je. Er möchte auch so gerne Fressen, aber es geht wohl nicht.
Der TA meinte bis Freitag oder Samstag würde es so gehen.
Ich biete ihm alles mögliche an. Aber er trinkt im Moment nur Leitungswasser, legt sein Futter ab und manchmal trinkt er Katzenmilch.
Heute morgen hat er wieder nach Futter gebettelt. Ich habe ihm dann was gegeben. Hat er aber nur abgeleckt....

Wenn es ihm bald besser geht, werde ich sein Immunsystem unterstützen.
Ich hoffe, es geht ihm bald besser.


Danke für eure Unterstützung!!!!!!!!!!!!!!!!

Tanja
 

cycilia

Registriert seit
15.07.2006
Beiträge
292
Gefällt mir
0
Mut machen :)

Der Kater von den Eltern meines Verlobte hat auch FIV, bzw. ist FIV-positiv. Ich kann nicht sagen, inwiefern die Krankheit ausgebrochen ist. Man merkt, dass der Kater nicht gesund ist, aber auch nicht krank. Er hat weniger Kraft, als eine gesunde Katze, ist schneller müde. Er hat und das ist typisch für FIV-Katzen oft Zahnfleischentzündung (aber keine Zähne mehr). Er hat schonmal Tage wo es ihm nicht gut geht und er nicht futtern mag, aber diese Tage sind selten. Insgesamt spielt und schmust er für sein Leben gerne. Die meiste Zeit über geht es ihm sehr gut. Die Ansteckung wurde im Alter von einem Jahr festgestellt. Der Kater wird dieses Jahr 8 und ich hoffe es geht ihm noch lange gut.

LG, anja

PS: Gute Besserung an Giopetto!
 

Raupenmama

Registriert seit
24.11.2006
Beiträge
4.066
Gefällt mir
1
Hallo ihr Lieben,

ich komme gerade vom TA. Fieber hat er nicht. Und aufgeweckt ist er wie eh und je. Er möchte auch so gerne Fressen, aber es geht wohl nicht.
Der TA meinte bis Freitag oder Samstag würde es so gehen.
Ich biete ihm alles mögliche an. Aber er trinkt im Moment nur Leitungswasser, legt sein Futter ab und manchmal trinkt er Katzenmilch.
Heute morgen hat er wieder nach Futter gebettelt. Ich habe ihm dann was gegeben. Hat er aber nur abgeleckt....

Wenn es ihm bald besser geht, werde ich sein Immunsystem unterstützen.
Ich hoffe, es geht ihm bald besser.


Danke für eure Unterstützung!!!!!!!!!!!!!!!!

Tanja
Gib ihm Calo-pet oder nutri-cal... das sind hochcalorische Pasten, die auch in der Regel gerne genommen werden.
Du kannst es auch it Hills a/d probieren... und diese wirklich feine Pate dann noch mit etwas Wasser anrühren.. dann fällt das schlecken leichter
 

fischi11

Registriert seit
27.04.2006
Beiträge
934
Gefällt mir
0
Hallo Tanja,

was du auch probieren kannst, sind Hipp Gläschen für Babys z. b. Huhn mit Karotten und Reis, das ein wenig anwärmen... Die meisten mögen das ganz gerne, und das kann gut geschleckt werden.

Jedenfalls freu ich mich, das du mit soweit guten Nachrichten mit Giopetto vom TA zurück bist.

lg
 

Tanja123

Registriert seit
21.09.2006
Beiträge
30
Gefällt mir
0
Hallo,

war heute wieder beim TA. Gestern abend hat Giopetto ja etwas Quark geschleckt und dann auch noch 5 stück Katzenfutter. Also Hunger hat er ohne Ende. Darüber war der TA sehr froh. Außerdem hat er mir 2 Döschen mit einem "Energie"-drink gegeben. Giopetto hats super geschmeckt. Ich geb ihm auch noch Sahne.Nur ganz wenig.

Heute war mein Kampfkater richtig böse beim TA. Er war ja die ganze Zeit recht fit, aber heute morgen, wow, da hat er gezeigt was er kann. Muss aber sagen, der TA ist ziemlich schnell im Hände wegziehen.....

Ich bin voller Zuversicht, voller Hoffnung. Dabei helft ihr mir hier sehr gut, dafür bin ich euch sehr dankbar. Macht noch mehr Mut.


DANKE!!

PS: Verusche mal ein Bild einzustellen. Giopetto ist nämlich der schönste Kater hier in der Gegend.::bg

A propos, das ist er:
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.865
Gefällt mir
36
Liebe Tanya,

das hier ist ein guter Link, um sich zu informieren.

http://www.loetzerich.de/Gesundheit/Leukose__Leukamie_/leukose__leukamie_.html

Kennst Du den schon?

Meine Schwester hat einen Kater, der zehn Jahre alt ist und bei dem vor acht Jahren FIV diagnostiziert wurde. Zum Zeitpunkt der Diagnosestellung ging es ihm nicht so gut, aber dann erholte er sich und lebt seitdem beschwerdefrei damit.

Alles Gute für Dich!
 
Thema:

FIV und Leukose, mein armer Giopetto

FIV und Leukose, mein armer Giopetto - Ähnliche Themen

  • Fip,fiv, Leukose?

    Fip,fiv, Leukose?: Hallo, Ich habe mich hier angemeldet um einen Rat zu bekommen und vielleicht etwas beruhigt zu werden. Silvester 2012 haben wir einen etwa 6...
  • FIV und Leukose

    FIV und Leukose: Hallo Katzenfreunde, bin in einem Verein der sich um Auslandshunde und Katzen kümmert. Nun haben wir ein Persermixkaterchen der bereits in...
  • Umfrage zu Katzen mit Leukose (FeLV) und Katzenaids(FIV)

    Umfrage zu Katzen mit Leukose (FeLV) und Katzenaids(FIV): Lieber Katzenbesitzer, liebe Katzenbesitzerin, Wir führen derzeit an der Medizinischen Kleintierklinik der Ludwig-Maximilians-Universität...
  • Leukose und FIV

    Leukose und FIV: Hallo liebe Katzenfreunde, nach einigen schlimmen Tagen und Experimenten haben wir nun Gewissheit: Unser Kater, 10 Jahre alt, hat sowohl Leukose...
  • Leukose FIV +

    Leukose FIV +: Hallo! Ich bin ganz neu hier, aber schon mit einer großen haarigen Sorge... :-( Unser Kater hat sich vor 10 Tagen eine Erkältung eingefangen und...
  • Leukose FIV + - Ähnliche Themen

  • Fip,fiv, Leukose?

    Fip,fiv, Leukose?: Hallo, Ich habe mich hier angemeldet um einen Rat zu bekommen und vielleicht etwas beruhigt zu werden. Silvester 2012 haben wir einen etwa 6...
  • FIV und Leukose

    FIV und Leukose: Hallo Katzenfreunde, bin in einem Verein der sich um Auslandshunde und Katzen kümmert. Nun haben wir ein Persermixkaterchen der bereits in...
  • Umfrage zu Katzen mit Leukose (FeLV) und Katzenaids(FIV)

    Umfrage zu Katzen mit Leukose (FeLV) und Katzenaids(FIV): Lieber Katzenbesitzer, liebe Katzenbesitzerin, Wir führen derzeit an der Medizinischen Kleintierklinik der Ludwig-Maximilians-Universität...
  • Leukose und FIV

    Leukose und FIV: Hallo liebe Katzenfreunde, nach einigen schlimmen Tagen und Experimenten haben wir nun Gewissheit: Unser Kater, 10 Jahre alt, hat sowohl Leukose...
  • Leukose FIV +

    Leukose FIV +: Hallo! Ich bin ganz neu hier, aber schon mit einer großen haarigen Sorge... :-( Unser Kater hat sich vor 10 Tagen eine Erkältung eingefangen und...
  • Top Unten