FIP: Sammlung von Erfahrungswerten (Bitte um Mithilfe)

Diskutiere FIP: Sammlung von Erfahrungswerten (Bitte um Mithilfe) im Infektionskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, leider gibt es hier ja einige Mitglieder, die bereits die schlimme Erfahrung mit FIP machen mussten, ich gehöre ja auch dazu :-(...

nina

Registriert seit
12.02.2004
Beiträge
1.518
Gefällt mir
0
Hallo,

leider gibt es hier ja einige Mitglieder, die bereits die schlimme Erfahrung mit FIP machen mussten, ich gehöre ja auch dazu :-( Vielleicht ist es ja für andere Mitglieder hilfreich, wenn man einfach mal sammeln könnte, wann und weshalb die Krankheit bei Euren Katzen ausgebrochen ist und wie der Krankheitsverlauf war, deshalb habe ich mal ein paar Punkte zusammengeschrieben, die vielleicht beim Erfahrungsaustausch helfen. Würde mich freuen, wenn einige "Betroffene" hier schreiben würden:

1. Name und Geschlecht der
Katze
2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
8. Anfängliche Symptome
9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
10a. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?
11. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)
12. Veränderte / auffällige Blutwerte
13. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze
14. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
15. Sonstige Auffälligkeiten

Für Leute, bei denen zum Krankheitszeitpunkt mehrere Katzen gelebt haben:
16. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
17. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?
18. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?
19. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?
20. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?

Falls ich etwas vergessen habenn sollte, bin ich für Ergänzungsvorschläge offen :-)
Danke für Eure Hilfe!

edit: auf Anregung von Äffchen Frage 10a. eingefügt. Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
08.08.2005
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: FIP: Sammlung von Erfahrungswerten (Bitte um Mithilfe) . Dort wird jeder fündig!

nina

Registriert seit
12.02.2004
Beiträge
1.518
Gefällt mir
0
So, dann fange ich direkt mal mit meinem Paco an (ich versuche sachlich zu bleiben, auch wenn mich das immer noch mitnimmt...)

1. Name und Geschlecht der Katze
Paco / Kater

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
Tierheim Malaga

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
ca. 8 Monate

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
Nasse FIP

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
Anfang Dezember 2004, Paco hat damals ca. 6 Monate bei uns gewohnt

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
Paco wurde Ende November 2004 kastriert

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
Paco hatte sein ganzes Leben lang schlimmen chronischen Schnupfen, der mit allen Mitteln nicht zu bekämpfen war. Trotz Schnupfen war er aber die größte Zeit ein "normaler" aufgeweckter kleiner Kater

8. Anfängliche Symptome
Ständige Müdigkeit nach der Kastration, nach einer Woche dann auch Fieber

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
Sehr hohes Fieber, meistens über 40, das mit Antibiotika nicht zu senken war. Fiebersenkende Mittel halfen ca. 24 Stunden, danach war das Fieber aber wieder da. Paco hatte während der gesamten Zeit keinen Durchfall. Paco war insgesamt sehr matt und hat eigentlich nur geschlafen. Zum Spielen war er nicht mehr zu bewegen und hat nur noch die nötigsten Gänge zu seinem Fressnapf und zum Klo gemacht. Anfangs hat er noch normal gegessen, mit der Zeit immer weniger, gegen Ende hatte Paco ca. 4 Tage gar nichts mehr gefressen und eine Gelbsucht bekommen. Flüssigkeit im Bauch war während der gesamten Zeit nicht festzustellen, erst am letzten Tag wurde mittels Ultraschall Flüssigkeit festgestellt.

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
Das hohe Fieber wurde mit Antibiotika behandelt, anfangs ohne Erfolg. Fiebersenkende Mittel brachten ca. 24 Std. Besserung. Blutbild ergab sehr auffällige Werte, TÄ hat sich aber nicht auf FIP festgelegt, weil sie meinte, dass FIP schwer sicher zu diagnostizieren sei und Antibiotika trotzdem weiter gegeben. Ca. eine Woche vor Paco's Tod wurde das AB abgesetzt, das Fieber war damals wieder halbwegs im Normal-Bereich, Paco wurde aber trotzdem nicht fitter... Nach 4 Tagen Nahrungsverweigerung wurde mittels Ultraschall Wasser im Bauch festgestellt und direkt entnommen. Rivalta-Probe war positiv...

10a. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?
Rivalta-Probe, daher keine pathologische Untersuchung

11. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)
Paco's Titer während der Krankheit war 1:1600, Titer vorher nicht bekannt

12. Blutwerte, falls bekannt:
Elektrophorese-Werte:
Albumin/Globulin: 0,39
Albumin: 28,1 (normal 43 - 63)
Alpha-Globuline ges.: 13,5 (normal bis 18 )
Alpha-0-Globulin: 0,8
Beta-1-Globulin: 5,9 (normal 3,6 - 10,3)
Beta-2-Globulin: 7,5 (normal 4,4 - 9,19)
Gamma-Globulin: 44,2 (normal 11,6 - 25,8 )
Coronavirus-PCR: negativ
Zusätzlich hatte Paco zu wenig Leukozyten, nämlich nur 2700 (normal 6000 - 11.000) und auch zu wenig Lymphozyten, nur 6% (normal 15% - 30%)

13. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum Tod der Katze
ca. 3-4 Wochen

14. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
nein

15. Sonstige Auffälligkeiten
Auffällig war, dass Paco die ganze Zeit keine Flüssigkeit im Bauch hatte, die muss erst in den letzten Tagen aufgetaucht sein. Ansonsten nichts auffälliges, er war schmusig wie immer und hat sich nicht zurückgezogen.

16. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
2 andere Katzen, Luna und Shiva

17. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?
Luna ist im Februar 2004 in Spanien gegen FIP geimpft worden, also vor dem Ausbruch bei Paco

18. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?
Nein

19. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?
Luna: nicht bekannt
Shiva hatte im Januar 2005 einen Titer von 1:100 oder geringer (weiss ich nicht mehr so genau)

20. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?
Luna lebt immer noch ohne geringste Krankheitsanzeichen.
Shiva musste ich Anfang Februar aufgrund eines Lungentumors erlösen lassen. Da der Tumor nicht direkt entdeckt wurde, wurde bei ihr im Januar Blut abgenommen. Der Titer war negativ, obwohl sie mit Paco zusammengelebt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

petzi

Registriert seit
19.01.2004
Beiträge
2.865
Gefällt mir
0
hi,
1. (Name - wozu ?) weiblich
2. Bauernhof
3. rund 12 jahre
4. FIP-Art trockene Form
5. mit 12 erkrankt, rund 11 jahre
6. nein
7. nein
8. wiederholtes erbrechen, abmagern
9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome: langsames abmagern, weniger fressen
10. normale infusionen
11. weiss ich nicht mehr genau/ verdacht auf fip
12. weiss ich nicht mehr genau
13. rund 9 monate
14. nein
15. keine

Für Leute, bei denen zum Krankheitszeitpunkt mehrere Katzen gelebt haben:
16. drei
17. nein
18. nein
19. nicht untersucht
20. rund drei jahre
lg peter
 
Äffchen

Äffchen

Registriert seit
26.10.2003
Beiträge
2.732
Gefällt mir
0
Hallo Nina,

ich werde auch versuchen, so sachlich wie möglich zu bleiben, auch wenn es immer noch wehtut und ich befürchte, Pippins Umstände sind ein wenig komplizierter, da bei ihm gleich zwei totliche Krankheiten zusammen kamen

1. Name und Geschlecht der Katze
Pippin, Kater

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
Züchter

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
vor der 16. Lebenswoche

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
nasse Form

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
Wahrscheinlich war FIP bereits ausgebrochen als Pippin zu mir kam

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
Vermutlich wurde die FIP durch die gleichzeitige Infektion mit der Katzenseuche ausgelöst, evtl gehörte er zu den Katzen, die Scheinbar von der Katzenseuche geheilt werden und dann 3-4 Tage nach der scheinbaren Gesundung doch noch urplötzlich erneut erkranken und versterben, Er wirkte als ich ihn 2 Tage vor seinem Tod bei der Züchterin abholte kerngesund.

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
unbekannt, siehe Punkt 6

8. Anfängliche Symptome
unbekannt

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
rapide, durch den Umstand daß er gleichzeitig an Katzenseuche erkrankt war. Die Symptome die mich den TA aufsuchen ließen: stinkender Durchfall, teilnamslos, erbrechen, Futterverweigerung

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
Verstarb aufgrund der Katzenseuche noch während der Untersuchung bei meiner TÄ.

10a. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?

Es fand aufgrund des in Frage 10 geschilderten Umstands keine Diagnosestellung in der Praxis statt. Der eindeutige Nachweis, daß er an Katzenseuche und FIP litt, erfolgte durch die pathologische Untersuchung. FIP befand sich jedoch noch nicht im Endstadium

11. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)
vor dem Ausbruch lt. Gesundheitsattest war Pippin negativ (also ein Wert von unter 1:25), die Werte von der Autopsie habe ich nicht vorliegen, die liegen noch bei meinem Anwalt (Edit: Wert der Autopsie lag bei 1:3400)

12. Veränderte / auffällige Blutwerte
unbekannt

13. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze
innerhalb weniger Stunden (durch die Katzenseuche)

14. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
nein

15. Sonstige Auffälligkeiten
---


16. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
Gandalf kam zusammen mit Pippin von der gleichen Züchterin und Ishum

17. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?
Vorher nicht, danach wurde mir von meiner TA dringend zuerst auf eine Titerbestimmung gedrängt und als dieser bei beiden positiv ausfiel wurde mir von ihr dringend davon abgeraten

18. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?
nein

19. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?
Ja, Ishum und Gandalf, zum Zeitpunkt des ersten Tests Ishum 1:400 und Gandalf ebenso, während des Zahnwechsels stieg Gandalfs Titer auf 1:1600 und sackte dann schnell wieder ab bis auf 1:200, lasse ich nun aber schon lange nicht mehr testen (Edit: Stand bei der letzten Routine-Blut-Untersuchung im Juli bei Ishum 1:50 und Gandalf 1:25 und bei Melange, die im Nov. 04 zu mir kam 1:200)

20. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?
Pippin starb am 2. Juni 2003 und Ishum und Gandalf sind bis heute kerngesund, Gandalf hat sogar seine Kastration und seine schwere Darm-OP ohne Probleme überstanden (Edit: Stand August 06--> beide immer noch Gesundheitlich vollkommen unauffällig, ebenso Melange)

LG,
 
Zuletzt bearbeitet:

Chrissie

Gast
Auch wenn mich der Tod von meinem Tigerchen noch immer ziemlich mitnimmt (Er ist im Mai gestorben...:-() nehm ich gern an dieser Umfrage teil...
1. Name und Geschlecht der Katze
Tiger(chen), männlich, kastriert


2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
Tierheim Neuss, Abgabetier vom Züchter (evtl. weil da schon FiP-pos.???)

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
3,5 Jahre

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
nasse Form

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
FIP-Test positiv mit 6 Monaten
Mit 3,5 Ausbruch und Tod

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
Der Tod seiner "Freundin" Jeany. Erst suchte er sie ständig und jammerte, dann zog er sich zurück, bekam Fieber und einen dicken Bauch

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
unbekannt

8. Anfängliche Symptome
Wollte nicht mehr fresssen, hohes Fieber, Spielunlust

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
Wurde auf sein Fieber untersucht und behandelt, nach ca. 2 Wochen schwoll der Bauch an. Nach Punktion und Wasserabsaugen immer wieder Fieberschübe und Fressunlust aber kein dicker Bauch.

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
Punktion des Bauchwassers, Antibiotikum und Cortisonbehandlung
zwischendurch immer mal wieder Fieberschübe
Interferonbehandlung 3x5Tage dann plötzlicher Tod (Herzstillstand)

11. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)
1:800

12. Veränderte / auffällige Blutwerte
Bei jedem Bluttest zu hohe Leukozyten

13. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze
7 Monate

14. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
Nein

15. Sonstige Auffälligkeiten
??

Für Leute, bei denen zum Krankheitszeitpunkt mehrere Katzen gelebt haben:
16. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
3 weitere

17. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?
1 geimpft
2 nicht geimpft weil ebenfalls FIP pos. getestet

18. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?
Nein

19. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?
1:1600
1:1800

20. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?
3 Monate bis jetzt...
 

Chrissie

Gast
1. Name und Geschlecht der Katze
Jeany, weiblich, sterilisiert


2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
Privathaushalt, Abgabe nach FIP-Test

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
16 Jahre

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
trockene Form

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
FIP-Test positiv mit 16 Jahren, dann Umzug zu mir

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
Nein.. evtl.Alter?

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
Nein. Stets gesund gewesen. Hat den TA immer nur zum impfen gesehen.

8. Anfängliche Symptome
Apathie, hohes Fieber

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
Fieberschübe, blutiger Brech-Duchfall

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
Antibiotikumbehandlung, Morphiumgaben
zwischendurch immer mal wieder Fieberschübe

11. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)
1:400 beim ersten Test, 1:600 zum Schluss

12. Veränderte / auffällige Blutwerte
hohe Nierenwerte

13. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze
2 Jahre

14. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
Ja, 1 Jahr

15. Sonstige Auffälligkeiten
keine

Für Leute, bei denen zum Krankheitszeitpunkt mehrere Katzen gelebt haben:
16. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
3 weitere

17. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?
1 geimpft
2 nicht geimpft weil ebenfalls FIP pos. getestet

18. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?
Ja

19. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?
1:1600
1:1800

20. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?
Nach dem Tod dauerte es 7 Monate bis zum Tod ihres besten Freundes Tiger, seit 3 Monaten kein akuter Fall
 

Nela

Registriert seit
22.05.2004
Beiträge
1.238
Gefällt mir
0
hallo!
leider weiß ich einiges nicht mehr so genau, da es erstens 3 jahre her ist und ich zweitens damals sehr wenig ahnung von katzen bzw der krankheit hatte. titer, behandlung und ähnliches habe ich mir daher nicht gemerkt.

1. Minou, weiblich
2. Bauernhof
3. fast 6 Monate
4. trocken
5. zog mit etwa 4 Monaten bei uns ein und hatte wie ihre (heute gesunde) Schwester starken Durchfall, FIP wurde ca 2 Monate später diagnostiziert/vermutet
6. Umzugsstress? ::?
7. am Bauernhof hatten einige ihrer Geschwister Schnupfen, sie aber nicht. Durchfall beim Einzug
8. Müdigkeit, Appetitlosigkeit
9. Abmagerung, Apathie, gelbe Schleimhäute
10. weiß ich leider nicht mehr
10a. weiß ich leider nicht mehr
11. weiß ich leider nicht mehr
12. weiß ich leider nicht mehr
13. schwer zu sagen, da vorher schon starker Durchfall - gehörte der zum Krankheitsbild oder nicht? ::?
14. nein
15. nein

Für Leute, bei denen zum Krankheitszeitpunkt mehrere Katzen gelebt haben:
16. eine
17. nein
18. nein
19. Malika ist nicht getestet
20. fast 3 Jahre
 

Charlyno

Gast
auch wenn's immer noch weh tut versuch ich es mal

1.Speedy,Kater (kastriert)
2.Bauernhof
3.knapp 6 Jahre
4.trocken
5.siehe 3
6.Stress ??,Speedy war ein sehr geräuschempfindlicher Kater.Zu dem Zeitpunkt
wurde ein Nachbarhaus komplett saniert.
7.Katzenschnupfen,chron.Bindehautentzündung
8.Appetitlosigkeit,Apathie,Fieber
9.sehr schnell,innerhalb 7 Tagen 2kg Gewichtsverlust,Fieber nicht wirklich zu senken,
10.Antibiotika,Appetitanreger,Infusionen,nach 1 Woche erster V.a Fip
10a.Blutentnahme
11.Den Titer hab ich nicht mehr erfragt da ich Speedy zwischenzeitlich einschläfern lassen musste.
12.Anämie,Leberwerte erhöht,Gamma-Globuline erhöht.
13.11 Tage
14. nein
15.wollte garnicht mehr fressen und fing an sich vor mir zu verstecken
16.Charly,
17.nein
18.nein
19.nicht getestet
20.1 Jahr
 

utastrande

Gast
Hallo Ihr Lieben,

was für eine super Idee, wir sollten ein Buch draus machen...
Nachdem ich gestern nacht wieder weinend zu sammengebrochen bin, versuche ich nochmal, von Philinchen zu erzählen:

1. Name, Geschlecht
Philine, Philinchen, 4,9 Jahre alt, weiblich, Siammischling wie ihre Mutter

2. woher
von einer Bekannten, deren Katze einen Wurf bekam, ländliche Umgebung

3. Alter der Katze bei Ausbruch
sie war erst 4 J. und 9 Monate (viel zu jung)

4. trockene oder nasse Form
weiß ich nicht genau, der TA auch nicht

5. wie lange bei mir gewohnt
immer bei mir (mit Schwester Lotti), seit ihrer 9. Lebenswoche, oder 11.

6. gibt es eine Ursache
eben nicht, das ist ja das Unfaßbare: TA meinte, sie hätte wohl ein schwaches Immunsystem (nach der Obduktion, super), ich hab' wie wahnsinnig ueberlegt, sie war reine Wohnungskatze. Allerdings hatte sie als Kitten bereits Katzenschnupfen, den der TA aber in den Griff bekam und dann impfen konnte

7. vorher schon öfter krank
s. 6. sie hatte nur als Kitten Katzenschnupfen, sonst nie außer Impfen beim TA. Sie hatte häufiger erbrochen. TA nach Obduktion erklärte, sie hätte wohl ein schwaches Immunsystem gehabt.

8. Anfängliche Symptome
starke Zurückgezogenheit, obwohl sie sonst so anhänglich und sabbelig war, dann Appetitlosigkeit und Abmagern, dann hohes Fieber

9. Krankheitsverlauf
brachte sie zum TA, der sie nur mit Antibiotikum Maloxan wegen Blasenentzüngung behandelte, das Fieber ging nicht weg, über eine Woche lang, sie fraß nicht mehr, habe alles versucht, dann meinte eine TÄ 3 Tage vor ihrem Tod, sie habe zwar einen dicken Bauch, vermute aber Parasiten, da ich sie seit Kitten nie wieder entwurmt habe (war es das???) und schickte uns wieder nach Hause. Dann einen Tag später war der Chef der TÄ da, er behielt sie da und hängt sie an die Infusion zum Aufpäppeln, ich besuchte sie am nächsten Tag und sie klagte und antwortete mir, dann sollte ich sie am nächsten Tag nach Hause holen, aber der TA rief mich morgens an und meinte, sie sei verstorben.....Die letzten zwei Tage hatte sie dann Unterkühlung...

10. Art der Behandlung, Diagnose
eben zuerst nur Antibiotikum Maloxan, dann hatte Tärztin keinen "schlimmen Verdacht", meinte nur Parasiten, da ich sie wohl nicht entwurmt hatte, dann Infusionstropf, TA-Chef meinte zwei Tage vor ihrem Tod Leberschaden und erhöhte Eiweißwerte

11. kein Coronarviren-Titer bekannt, da TA wohl an FIP überhaupt nicht gedacht hatte

12. veränderte Blutwerte: erhöhte Albumine und Leberschaden

13. Dauer der Krankheit
viel zu schnell: es waren nur 3 bis 4 Wochen, jeder TA (ich hab 3 ausprobiert, hat mich mit ihr wieder nach Hause geschickt), die sahen FIP nicht mal, als sie ihnen ins Gesicht stank (der letzte TA, der sie obduzierte klagte über den vielen Eiter - ich hätte ihm an den Hals springen können, mein Gott, er ist doch Arzt!)

14. nein, sie war wie Lotti nicht gegen FIP geimpft

15. sonstige Auffälligkeiten
sie war so besonders, ich konnte mit ihr reden...Ach, sie hatte an den Seiten am Bauch bei den Rippen schon längere Zeit Beulen, die ich dem ersten TA dieser schrecklichen Odyssee zeigte, der sagte aber, es seien nur die Rippenübergänge. Von wegen! Das waren bestimmt schon Eiterbeulen.

16. Zur Zeit der FIP-Krankheit noch lebende Katzen zu hause
Schwester Lotti

17. keine gegen FIP geimpft, auch danach nicht, weil TAe dagegen (und nach allem, was ich gelesen habe, ich auch)

18. noch eine weitere Katze an FIP erkrankt
oh, Gott...noch nicht: hatte und habe jetzt natuerlich auch wieder Angst um Lotti und meine neue Feevchen, die ich mir sehr schnell dazugeholt hatte

19. weitere Katzen pos. Titer
also, Lotti ist (angeblich) ok, wobei der letzte TA von Philinchen bei ihr nur FIV und Leukose gestestet hat, nicht aber FIP. Feevchen, die Neue, nachdem ich darauf bestanden habe, hat laut ordentlichem FIP-Test einen geringen Titer 1:400 , wobei das ja dann noch kommen kann, da ich sie zu früh in die Wohnung holte....


20. wie lange nach FIP-Tod schon gesund
also, Lotti ist jetzt 5 Monate gesund...., wobei ich noch überlegt hatte, den FIP-Test machen zu lassen, aber sie hielt nicht still und die TÄ hätte sie in Narkose legen müssen, was ich ihr nicht antun wollte. Und inzwischen will ich es auch nicht mehr wissen. Es wäre sowieso zu spät.

Ich vermisse Philinchen immer noch, habe sehr an ihr gehangen, sie war richtig "siam", so sabbelig und ich wollte sie immer beschützen...

Ich bin froh, dass es unser Forum gibt, hat mir sehr geholfen. Die TÄ haben für sowas keine offenen Ohren

Uns allen und unseren Lieblingen alles Lieben
Uta

mein geliebtes Philinchen, 19.Feb.05 verstorb.
ich werde Dich nie vergessen!

(Pummel-)Lotti, Philinchens gr. Schwester, 5,2 J.
Feevchen, die "Neue", 9 Monate, Entschuldige Philinchen, aber ich Du fehlst mir so...So dass ich wieder ne quasselnde Siam brauchte - aber sie sabbelt (noch) nicht...
 

jen75

Registriert seit
18.01.2005
Beiträge
20
Gefällt mir
0
Rokke

Hey ihr Lieben,
da schließe ich mich an, versuche ebenfalls sachlich zu bleiben......:cry:

1. Name und Geschlecht der Katze
Rokke, Kater, kastriert

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
Bauernhof, Pflegefamilie, dann Pflegestelle- dann zu uns, so viele Umzüge mit nur 4 Monaten :-(

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
8 Monate

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
nasse Form

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
Der Kater hat 4 Monate bei uns gewohnt, bevor FIP diagnostiziert wurde (Ausbruch der Krankheit Ende April 2005)


6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
Puh, da haben wir nur Vermutungen- Stress durch häufiges Hin- und Herschieben; wurde erst mit 4 Monaten von uns zum ersten Mal geimpft, da die vorherigen Besitzer das nicht für nötig hielten


7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
Er hatte schlimmen stinkenden Durchfall seit Einzug,der Test ergab e- Coli- Bakterien => Behandlung mit Antibiotikum half nicht der Tierarzt wollte schon ein großes Blutbild machen, habe ich aber nicht machen lassen; habe dann auf einen Hinweis der Pflegemutter nur noch Futter ohne Hühnchen gefüttert, und so den Durchfall in den Griff bekommen; möglicherweise unerkannte Fieberschübe (er fühlte sich manchmal heiß an, dann wieder nicht- wir haben dem keine Bedeutung beigemessen, da er immer sehr warm war, wenn er geschlafen hatte...); Heißhunger auf alles, was man ihm vorsetzte (auch das haben wir nicht als bedenklich erachtet..); er hat häufig eine durchsichtige Flüssigkeit erbrochen, ohne Haare, ohne Essensreste- das habe ich auf intensiven Katzengras- Verzehr zurückgeführt......


8. Anfängliche Symptome
Appetitlosigkeit, Müdigkeit, Apathie, schnelles Abmagern trotz stark aufgeblähtem Bauch; fast weißes Zahnfleisch, weiße Ohr- Innenseiten/ Schleimhäute

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
Es ging alles sehr schnell, er fraß nicht mehr viel (2Tage) , schlief viel (2Tage), dann stark aufgeblähter Bauch, Fieber; völlige Nahrungsverweigerung, plötzlich fraß er wieder einen Tag lang, doch dann erbrach er alles wieder....

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
Antibiotikum, fiebersenkendes Mittel, Aufbaupräparate zur Stärkung


10a. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?
Blutuntersuchung: Bestimmung des Titers, Vergleich der Eiweiß- und Blutwerte; keinerlei Reaktion auf Medikamente, stark aufgeblähter Bauch


11. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)
Titerwert im akuten Stadium 1:400


12. Veränderte / auffällige Blutwerte
Blut- und Eiweißwerte waren deutlich verändert, erhöhte Leberwerte, auch alle wichtigen Werte waren verändert, die auf FIP deuten konnten, weiß nciht mehr genau welche...

13. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze
1. Tierarztbesuch aufgrund des aufgeblähten Bauches bis zum Erlösen unseres Lieblings: 4 Tage, allerdings zählt der anhaltende Durchfall möglciherweise ja auch schon dazu.....


14. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
nein

15. Sonstige Auffälligkeiten
keine....



Ich hoffe, dass durch deine Sammlung dieser schrecklichen Krankheit wenigstens etwas auf die Spur gekommen werden kann..

Liebe Grüße
Jen
 
Zuletzt bearbeitet:

Martina04

Registriert seit
27.01.2004
Beiträge
296
Gefällt mir
0
hallo zusammen

es fällt mir immer noch schwehr darüber zu schreiben.
stouni muste so viel ertragen. als wier silver und stouni aus dem th holten wollten wier ihnen ein schönes leben ermöglichen. stouni wurde es leider nicht lange gegönt :cry: .durch die fehlbehandlung und mein unwissen über diese krankheit muste er unnötig leiden.
leider kannte ich damals das forum noch nicht und stand so den tä hilflos gegenüber.
mit meinen bericht hoffe ich anderen wieter zu helfen.
aber mein gröster wunsch ist, das stouni mir verziehen hat.




1. Name und Geschlecht der Katze
stouni ,kater

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
tierheim

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
ca.3 jahre

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
nasse form

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?

stouni kahm vom th mit starkem wurbefall und milben zu uns,die behandelt wurden.
nach ca. elf monaten bemerkten wier an ihm eine veränderung.


6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
sein bruder silver hatte gronischen schnupfen und deshalb in behandlung. die tä nahm silver blut ab und empfahl uns stouni auch mitzubrinngen um ihn auch zu untersuchen. damals wurde bei silver leukose und ein fip titer von 1:800 festgestellt.stouni wurde auch untersuch es wurde nichts festgestellt. blut wurde aber nicht abgenommen da die tä davon ausging das stouni auch positiv währe.
die prognose bezüglich silver stand sehr schlächt da sein immunsystem sehr geschwächt war.
stouni machte einen gesunden eindruck. aber anscheinen stresste ihn die krankheit von silver sehr, er veränderte sich leicht. war etwas zurückgezogener und schlief fiehl.
als ich den ta darauf ansprach wurde er noch einmal untersuch aber nichts festgestellt.
die tä schob es darauf das silver krank war und deshalb stoni auch etwas ruiger wurde da silver keine lust hatte zu spielen.

als wier nach diesem ta besuch nachhause fuhren machte stouni in den tranzportkorb. es stank fürchterlich und war fast flüssig, ich konnte ihn aber leider nicht aus der box holen :cry:


7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
würmer, milben drotzdem wurde er vom th geimpft :cry: .
extrem ängstlich
gegenüber allem neuen zb.besuch besonders männer, flieger, lautere gereusche.
mein mann durfte ihn erst nach drei monaten anfassen.


8. Anfängliche Symptome
zurückgezogenheit, fiel schlaffen, einmal extremer durchfall.

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
abmagerung, nickhautvorfall,blasse schleimhäute,fieber,knochiger rücken dicker bauch,gelbe schleimhäute.

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
als ich merkte das er auch abgenommen hatte und es ihm sonst auch nicht gut ging wechselte ich den ta.
ich erzählte dem ta das er abgenommen hatte und was mir sonst noch so aufgefallen ist. da meinte er hätte immer noch einen zu dicken bauch :cry: .


:cry: diagnose nierenleiden :cry:

behandlung stouni: vorgestellt mit hohem fieber, oberbauchschmerzen,blasse schleimhäute.
für tierärzliche leistungen und medikamente erlaube ich mir zu berechnen:

7.1. 04
ausfürliche untersuchung € 20,00
injekzionen 2 X
angewendete bedikamente, baytril, solidago € 17,00
verbrauchsmaterial ,desinfekzion € 1,00

8.01.04
folgeuntersuchung € 10,00
blutentnahme € 15,00
bearbeitung der proben für versand € 5,00
versandkosten € 2,50
laborkosten € 34,00
infusion € 10,00
aufgewandte med. ringer inf lös. € 2,00
injektion in infusion 2 fach € 10,00
baytril, baypamun,echinac.,engest.,solidago € 14,82
verbrauchsmaterial, desinfektion € 1,00

9.01.04
folgeuntersuchung, eingabe baytriltabl. € 10,00
abgegebene medik. pillengeber € 1,00
2 tbl. baytril 50 € 3,40

gesamt € 181,79

am 7.01.04 hatt stouni fast 40° fieber. deshalb wurde ihm kein blut abgenommen :roll: .angeblich muste er erst aufgebaut werden.
am 8.01.04 hatte er unterkühlung aber angäblich schlug die behandlung an ::? .es wurde blut genommen.
wärend der behandlung war sein verhalten sehr unterschiedlich mal schmuste er mit mir, dan verkroch er sich wieder oder er maunzte mich gläglich an.
mir zerriss es das herz.
am 10. und 11.1.04 bekam er je eine tabl.baytril 50 von uns es war fürchterlich er hatte solche angst da wier ihn dazu festhalten musten :cry: .

am 12.01.04 wächselte ich noch einmal den ta da ich das gefühl hatt sie will nur unser geld und stouni ging es immer schlechter. er schaute mich nicht mehr an :cry: und verkroch sich nur noch. wenn er etwas frass spuckte er es kurz darauf wieder aus.



10a. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?
durch die neue tä. als sie in den korb schaute meinte sie nur noch oh mein got stouni hat fip. sie erklährte mir die symptome.
gelbe schleimheute, nichkhaut vorfall, extrem dicker bauch knochiger rücken, schmerzen beim abtasten, mit wasser gefüllter bauch (konte man sehen und hören :cry: )fieber. patologisch wurde nicht untersucht, das wollte ich ihm nicht mehr zumuten. er wurde am 12.01.04 eingeschläffert :cry: .


11. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch) laut blutbild am 9.01.04 1:25 negativ

12. Veränderte / auffällige Blutwerte
bilirubin gesamt 1,32 mg/dl (bis 0,5)=ref.wert
bilirubin direkt 0,82 mg/dl (0,05-0,3)

GOT(AST) 71 U/1 (-59)
CK(NAC)gesamt 1801 U/1 (36-247)

albumin /globulin Quotient 0,5 (0,63-1,33)
leukozyten 3,3 (5,0-11,0)

leukose positiv


13. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze
ca. 1 monat

14. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
nein

15. Sonstige Auffälligkeiten
extrem ängstlich, ein jahr im th, wurde geimpft obwohl milben und würmer vorhanden waren(th).

Für Leute, bei denen zum Krankheitszeitpunkt mehrere Katzen gelebt haben:
16. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
ja silver

17. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?
nein

18. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?
nein

19. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?
als stouni 12.01.04 eingeschläffert wurde 1.800.
am 24.9.04 1:100 .


20. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?
seit 19 monaten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alrusa

Registriert seit
05.04.2005
Beiträge
1.746
Gefällt mir
0
Ist zwar schon eine Weile her, dass eine meiner Katzen an FIP erkrankte, aber ich kann mich noch gut an die schreckliche Zeit erinnern.

1. Name und Geschlecht der Katze
Gina, Katze
2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
wurde aus einer Tötungsstation in Italien gerettet und über eine Katzenhilfe in Deutschland vermittelt
3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
ca. 9 Monate
4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
trockene Form
5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
Gina ist im August 2002 eingezogen, die Krankheit ist im Februar 2003 ausgebrochen
6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
Stress u.a. mit Zweitkatze
7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
länger anhaltender Durchfall kurz nachdem die Katze eingezogen war, Pilzerkrankung(Microsporum canis)
8. Anfängliche Symptome
Apathie, Veränderungen an einem Auge
9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
zunächst Flüssigkeitsansammlung in der Augenhöhle mit erhöhtem Augeninnendruck. Im Endstadium gelb verfärbte Schleimhäute, Urin hatte eine erschreckend gelbe Farbe angenommen, Lähmungserscheinung in den Beinen

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
nachdem keine Besserung am Auge trotz Behandlung mit verschiedenen Antiobiotikasalben eintrat, wurde erstmals der Verdacht auf FIP vom TA geäußert. Blutuntersuchung wurde vorgenommen, ein Auge wurde entfernt.
10a. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?
Titerbestimmung und Eiweiß-Elektrophorese durch LABOKLIN, keine pathologische Untersuchung
11. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)
während der Erkrankung 1:800
12. Veränderte / auffällige Blutwerte
Gesamteiweiß 106.5 g/l
A/G-Quotient 0.3 l
Albumin 23.9 %
alpha-Globulin 16.1 %
beta-Globulin 11.8 %
gamma-Globulin 48.2 %
13. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze
Februar 2003 - 24.04.2003
14. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
nein
15. Sonstige Auffälligkeiten

Für Leute, bei denen zum Krankheitszeitpunkt mehrere Katzen gelebt haben:
16. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
1 Katze, 2 Jahre
17. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?
nein
18. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?
Katze erkrankte im November 2004, hatte allerdings keine Symptome die für FIP typisch sind, daher vermute ich mal, dass sie nicht an FIP erkrankt war.
19. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?
Juni 2003, 1:25
20. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?Katze verstarb am 15.11.2004, Ursache unbekannt
 
Zuletzt bearbeitet:
lacroix

lacroix

Registriert seit
02.09.2004
Beiträge
1.146
Gefällt mir
8
1. Name und Geschlecht der Katze
Andor, männlich

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
Züchter

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
rd. 16 Wochen

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
Trocken

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
Nach nicht mal einem Tag bei mir fingen die Augen an, sich einzutrüben (Uveitis), danach 2-3 Tage Dauerbesuch beim TA (inkl. Augenspezialist) mit Bluttest etc (Vermutung 2er TÄ auf FIP)

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
Er hatte als Kitten wohl schon eine intensive Giardienbehandlung hinter sich, Ausstellungen und der Umzug zu mir (wobei er vorher schon leicht erhöhte Temperatur hatte) dürfte seinem Immunsystem wohl den Rest gegeben haben.

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
wahrscheinlich, wobei im Vorfeld nichts wirklich "Krasses" war ...

8. Anfängliche Symptome
erhöhte Temperatur, Fieber, Uveitis

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
1 Tag erhöhte Temperatur, dann 3 Tage lang trotz Behandlung zunehmenden Verklebung der Regenbogenhaut mit entsprechender Erblindung, zunehmende Apathie ...

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
Ich erinnere mich nicht mehr im Detail, aber direkt nach Diagnose Uveitis aufgrund der Augentrübung durch meinen TA wurde ich zum Augenspezialisten geschickt, der dies bestätigte. Beide prognostizierten Wahrscheinlichkeit FIP - entsprechende Bluttests wurden angefertigt, waren aber nicht 100% eindeutig, konnten FIP aber auch nicht "wiederlegen".

10a. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?
s. oben, und nachdem der Kleine nach rd. 1 Woche dann aufgrund seines Zustands eingeschläfter wurde, hat der pathologische Befund die FIP bestätigt.

11. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)
Erinnere mich leider nicht mehr, habe auch die Testresultate nicht mehr. War jedenfalls hoch aber nicht gigantisch.

12. Veränderte / auffällige Blutwerte
Erinnere mich nicht mehr, hohe Leukozytenzahl weiss ich noch.

13. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze
rd.1 Woche

14. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
Nein

15. Sonstige Auffälligkeiten
-,-

Für Leute, bei denen zum Krankheitszeitpunkt mehrere Katzen gelebt haben:
16. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
1 Kater

17. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?
Nein

18. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?
Bisher nicht, ich hoffe, das bleibt auch so.

19. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?
nicht getested.

20. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?
1 Jahr
 

LeoLeahLeni

Gast
Hi,
bei mir ist es schon sechseinhalb Jahre her:-(((

1. Name und Geschlecht der Katze
Felix, BKH

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
Züchter

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
viereinhalb Monate!

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
nasse Form

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
der Kater hat insgesamt sechs Wochen bei uns gewohnt

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
er hatte so knochige Beckenknochen und einen dicken Bauch, damals lebte ich in Scheidung und habe das nicht mitbekommen, als ich ihn ein paar Wochen vorher bei der Züchterin gekauft habe, sah er wie ein ganz normales gesundes Kitten aus....aber nach so ca. fünf Wochen ging er vor mir her, da habe ich gedacht, das ist doch nicht normal, warum hat der so einen dicken Bauch? :-(

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
nein

8. Anfängliche Symptome
s.o., der dicke Bauch ist mir aufgefallen

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
nach zwei Tagen ist er eingeschläfert worden, weil die Tierärztin sagte, es gäbe da keine Heilung

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA

10a. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?

11. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)

12. Veränderte / auffällige Blutwerte

13. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze
wenige Wochen/Tage halt

14. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?

15. Sonstige Auffälligkeiten


Für Leute, bei denen zum Krankheitszeitpunkt mehrere Katzen gelebt haben:
16. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
Molli, damals ca. 7 Monate alt

17. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?
nein, sie war nicht geimpft, hatte von der Krankheit vorher noch nie was gehört

18. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?
nein

19. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?
Molli hatte einen Titer von 1:1600 und die Tierärztin sagte mir ihren baldigen Tod voraus........sie hat noch fünf Jahre bei mir gelebt und ist mir vor zwei Jahren überfahren worden:(....also von FIP keine Spur mehr.

20. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?
s. Antwort 19
 

Mainecoonjunkie

Registriert seit
27.10.2005
Beiträge
1.064
Gefällt mir
0
1. Name und Geschlecht der Katze
Harry, männlich, kastriert, EKH
2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
Familie
3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
11 Jahre
4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
Trockene Form
5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
Mit 11 Jahren, fast 11 Jahre
6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
Kater war 10,5 Jahre Hauskatze, dann zogen wir aufs Land und er durft raus, was er sehr genoß. Dies war wohl eine hohe Belastung des Immunsystems?!
7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
Nein
8. Anfängliche Symptome
Unstillbarer Durchfall von heute auf morgen
9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
Durchfall im liegen, beim Schlafen, Gehen - immer, Abmagerung, Nickhäute über den Augen, müdes Aussehen
10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
Blutuntersuchung und Ultraschall - Schwere Entzündung des Bauchfells
10a. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?
Ja - Ultraschall und Laborwerte
11. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)
Weiß ich nicht mehr - ist nun 4 Jahre her..... erfrage mal beim TA..
12. Veränderte / auffällige Blutwerte
-
13. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze
ca. 8 Wochen
14. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
Nein
15. Sonstige Auffälligkeiten
-

Für Leute, bei denen zum Krankheitszeitpunkt mehrere Katzen gelebt haben:
16. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
1
17. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?
Nein
18. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?
Nein
19. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?
Nicht bekannt.
20. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?
4 Jahre
 

Ceylina

Registriert seit
07.12.2004
Beiträge
58
Gefällt mir
0
Habe diesen Thread leider gerade erst entdeckt. Finde die Idee sehr gut, gerade auch weil sich hier wieder einmal zeigt, wie heimtückisch die Krankheit und wie unterschiedlich der Krankheitsverlauf ist...

1. Name und Geschlecht der Katze
Aramis, Britisch Kurzhaar, männlich

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
Züchter (mit Papieren)

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
6 Monate

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
trockene Verlaufsform

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
2 1/2 Monate nach Einzug

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
Evtl. Einzug der Zweitkatze, wobei es eigentlich nie zu einer für uns erkennbaren Stressituation kam, beide mochten sich von Anfang an sehr gerne

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
Nein, nach unserem Wissen gab es keine vorausgehenden Erkrankungen, weder beim Züchter noch bei uns

8. Anfängliche Symptome
blutiger Stuhlgang, hohes Fieber

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
ständiges hohes Fieber,blutiger Stuhl, Krampfanfall, in der letzten Woche Nierenversagen, Niere und Leber stark vergrößert, Einblutungen in der vorderen Augenkammer, Erblindung, Fibrinausschwitzungen, Sörungen im Bewegungsablauf und neurologische Ausfallerscheinungen

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
Fiebersenkung, AB-Behandlung, Blutuntersuchung, Röntgenaufnahmen, stationäre Aufnahme bei unserer TÄ zur einwöchigen Therapie mit Infusionen und Blutkontrollen, Überweisung in die Uniklinik Giessen

10a. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?
durch den pathologischen Befund der Uniklinik Giessen

11. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)
nach Ausbruch 1:25 (!)

12. Veränderte / auffällige Blutwerte
an die genauen Blutwerte kann ich mich leider nicht mehr erinnern, ständig erhöht waren die Nierenwerte und Leukozyten

13. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze
8 Wochen

14. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
Nein, keine Impfung

15. Sonstige Auffälligkeiten
Aramis hat bis zum Schluss gut und regelmäßig gefressen. Eine rapide Verschlechterung trat erst in der letzten Woche ein.

Für Leute, bei denen zum Krankheitszeitpunkt mehrere Katzen gelebt haben:
16. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
Eine

17. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?
Nein, nicht geimpft

18. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?
Taya wurde ca. 4 Wochen nach Aramis Tod schwer krank, der Verdacht auf FIP bestand, hat sich aber nicht bestätigt

19. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?
Wir haben, nachdem wir bei Aramis erfahren haben, wie wenig aussagekräftig (s.o.) dieser Titer ist, keinen weiteren Test machen lassen

20. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?
10 Monate
 

BarbaraO

Registriert seit
08.11.2005
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,ich bin hier noch ganz neu und werde gleich am ersten Tag an den Tod meines heißgeliebten Katers erinnert
. Ich habe damals einen ganzen Monat auf dem Fußboden verbracht. Dann mußte ich irgendwann einsehen, dass ich ihm meine Liebe nur noch dadurch beweisen konnte, dass ich ihn zum Einschläfern brachte.

Er war so lieb und mutig. Ich werde ihn niemals vergessen.
Hier nun meine Antworten:


1. Thomas, Kater
2. Bauernhof
3. 17 1/2 Jahre
4. trocken
5. 17 Jahre
6. nein
7. nein
8. taumeln
9. er verlor an Gewicht
10.Durch Blutuntersuchung. Danach Aufbauspritzen
11. ??
12.ja
13. etwa 2 Monate
14. nicht geimpft. Mir war VIP vorher völlig unbekannt. Soviel ich erfuhr, gab es noch
keinen Impfstoff
15. er wollte nicht mehr fressen. Ich glaube, dass er sterben wollte
16. 3
17. nein. Impfung war unbekannt
18. nein
19. nein
20. seit November 2001

Liebe Grüße

Barbara
 
Asmodina

Asmodina

Registriert seit
30.07.2005
Beiträge
87
Gefällt mir
0
Hallo!

Nachdem einige Zeit seit Gizmos Tod vergangen ist, traue ich mir endlich zu, auch meine Erfahrungen hier zu posten:


1. Name und Geschlecht der Katze Gizmo, männlich
2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.) Tierheim Malaga
3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP knapp 2 Jahre
4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form) trockene Form
5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt? 1 Jahr, nachdem er bei uns einzog
6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt? Kastration, anschließende FIP-Impfung
7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem? 2 Monate vor Ausbruch Fremdkörper in der Nase mit Fieber
8. Anfängliche Symptome Fieber, Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme
9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome ewiges Auf und Ab des Fiebers, starke Abmagerung + Apathie, zum Schluss extrem verdickte Nieren und eine Nekrose an der Penisspitze, Anämie
10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA Erst Antibiotikum -> kein Erfolg, 5 Tage Interferon-Behandlung, dadurch für ca. 3 Wochen deutliche Besserung, dann Rückfall
10a. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt? Anhand der Blutwerte und des typischen Krankheitsverlaufs
11. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch) 1:1600
12. Veränderte / auffällige Blutwerte A/G-Q zu niedrig, Albumin zu niedrig, y-Globulin stark erhöht, Leukozyten erhöht, Lymphozyten erniedrigt,
13. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze 6 Wochen
14. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung? Ja, er wurde 1 Monat vor Ausbruch gegen FIP geimpft
15. Sonstige Auffälligkeiten

Für Leute, bei denen zum Krankheitszeitpunkt mehrere Katzen gelebt haben:
16. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch? eine
17. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze? er wurde zusammen mit Gizmo geimpft
18. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt? nein
19. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen? ?
20. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund? Seit September 2005
 

Fegerchen

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
1.072
Gefällt mir
0
Hallo Nina,
mein Fegerchen ist letzten Samstag eingeschläfert worden. Da er auch vergrösserte Lymphknoten hatte, weiss man jetzt nicht so genau, ob er auch Krebs hatte. Aber FiP wurde im Bluttest nachgewiesen.

1. Feger, männlich
2. Bauernhof
3. 10 Jahre
4. trockene Form
5. Erkrankung unbekannt, seit 10 Jahren
6. keine
7. nein
8. Erbrechen, starker Durchfall, Gewichtsabnahme
9. starkes Abmagern, grosser Durst, veränderte Nierenwerte, Bindehautentzündung
10.Infusionen
10aBluttest, nein
11.leider nein
12.veränderte Nierenwerte, Leukozyten
13.2 Monate
14.nein
15.keine
ab 16. nur diese Katze

Vielleicht helfen dir diese Daten. Viel Glück.
Steffi
 
Zuletzt bearbeitet:

kleinekrallen

Gast
meine sherry hat damals auch die fip erwischt. das war wirklich schlimm. nachdem das schon lange her ist, hoff ich, dass ich mich noch an einiges erinnern kann.

1. Name und Geschlecht der Katze
sherry, weiblich,kastriert

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
von freunden übernommen

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
elf jahre

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
nass

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
erkrankt im sommer 1992. ist zu uns gekommen, wie sie ca. ein jahr alt war, also zehn jahre bei uns gewesen.

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
nein. aber als freikatze mit vielen anderen katzen in der umgebung braucht es nicht viel manchmal...

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
nein

8. Anfängliche Symptome
mattigkeit, müdigkeit, hat (glaube ich) weniger getrunken.

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
lethargie ist immer schlimmer geworden, der bauch ist immer aufgeschwemmter geworden. kein fieber, aber nach drei wochen ca. hat sie nicht mehr aufs bett springen könen. die pupillen sind immer größer geworden irgendwie. am schluss ist sie nur noch auf der seite dagelegen und hat mich angeschaut.

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
beim ersten mal war ich nicht dabei (lernfreizeit), hab nur gehört, es sei was ernstes, aber sie wollten sie nicht einschläfern, wenn ich nicht dabei bin. beim zweiten termin fip diagnostiziert, dann termin zum einschläfern.

10a. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?
keine ahnung, keine pathologische untersuchung.

11. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)
keine ahnung

12. Veränderte / auffällige Blutwerte
keine ahnung

13. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen"
der Katze
drei wochen ca.

14. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
nein. ich hab gar nicht gewusst, dass es diese krankheit gibt.

15. Sonstige Auffälligkeiten
keine
 
Thema:

FIP: Sammlung von Erfahrungswerten (Bitte um Mithilfe)

FIP: Sammlung von Erfahrungswerten (Bitte um Mithilfe) - Ähnliche Themen

  • FIP bei beiden Katzen

    FIP bei beiden Katzen: Hallo, ich bin neu hier und habe eine dringende Frage was FIP betrifft. Ich versuche mich kurz zu fassen. Im Februar stark beim Kater Louis (13...
  • Wir kämpfen gegen FIP

    Wir kämpfen gegen FIP: Hallo zusammen, wie man erkennt, bin ich auf dieser Seite neu, will aber dennoch mein Glück versuchen. Vielleicht ganz kurz zu uns. Wir sind eine...
  • FIP jetzt heilbar

    FIP jetzt heilbar: Guten Morgen, Einige von euch haben vielleicht schon davon gehört. Da ich hier aber noch nichts darüber gelesen habe dachte ich ich mache mal...
  • Ausgelagerte Beiträge aus "Zwei Monate alter Olli an FIP gestorben"

    Ausgelagerte Beiträge aus "Zwei Monate alter Olli an FIP gestorben": Diese Beiträge wurden aus dem Thread "Zwei Monate alter Olli an FIP gestorben" hierher verschoben, da diese in dem Thread unpassend waren. Das...
  • FIP beim 6 Monate alten Kater

    FIP beim 6 Monate alten Kater: Hallo ihr lieben, Melde mich hier aus einem unschönen Grund - unser kleinster wurde mit FIP diagnostiziert. Abgelaufen ist es wie bei vielen...
  • Ähnliche Themen
  • FIP bei beiden Katzen

    FIP bei beiden Katzen: Hallo, ich bin neu hier und habe eine dringende Frage was FIP betrifft. Ich versuche mich kurz zu fassen. Im Februar stark beim Kater Louis (13...
  • Wir kämpfen gegen FIP

    Wir kämpfen gegen FIP: Hallo zusammen, wie man erkennt, bin ich auf dieser Seite neu, will aber dennoch mein Glück versuchen. Vielleicht ganz kurz zu uns. Wir sind eine...
  • FIP jetzt heilbar

    FIP jetzt heilbar: Guten Morgen, Einige von euch haben vielleicht schon davon gehört. Da ich hier aber noch nichts darüber gelesen habe dachte ich ich mache mal...
  • Ausgelagerte Beiträge aus "Zwei Monate alter Olli an FIP gestorben"

    Ausgelagerte Beiträge aus "Zwei Monate alter Olli an FIP gestorben": Diese Beiträge wurden aus dem Thread "Zwei Monate alter Olli an FIP gestorben" hierher verschoben, da diese in dem Thread unpassend waren. Das...
  • FIP beim 6 Monate alten Kater

    FIP beim 6 Monate alten Kater: Hallo ihr lieben, Melde mich hier aus einem unschönen Grund - unser kleinster wurde mit FIP diagnostiziert. Abgelaufen ist es wie bei vielen...
  • Schlagworte

    ,

    fip viren abtöten

    ,

    leckerli katzen

    ,
    , fip wie lange bis zum tod, katze fip heilung, krankheitsdauer bei fip, trockene fip geheilt, katze fieber trotz cortison, meine katze frisst, hat normalen stuhlgang ist aber erkrankt an fip, fressunlust 11monate alter kater, hohes fieber und gelbe flüssigkeit im bauch katze, fip katze dauer, katze fip dauer, fip bei katze erfahrungen
    Top Unten