FIP Diagnose???

Diskutiere FIP Diagnose??? im Infektionskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo ihr lieben, wir haben drei Katzen und einen Hund. unsere jüngste Katze Molly ist 2 1/2 Jahre alt und seit mehreren Wochen nicht mehr...

kati88

Registriert seit
19.12.2014
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Hallo ihr lieben,

wir haben drei Katzen und einen Hund. unsere jüngste Katze Molly ist 2 1/2 Jahre alt und seit mehreren Wochen nicht mehr richtig fit. sie schläft mehr als sonst und spielt nicht mehr so viel. dann hatte sie eine zeitlang trockenen Husten und wir waren deshalb mit ihr bei der Tierärztin.

Sie hat Fieber gemessen und eine allgemeine Untersuchung gemacht und da ihr alles in Orndung schien hat sie nichts weiter gemacht und sie hat nur für zehn tage einen pflanzl. Hustensaft bekommen. Der Husten wurde besser, parallel hat sie etwas das Niesen angefangen, das wurde dann aber auch wieder besser.

Dann haben wir vor etwa einer Woche bemerkt, dass ihr Auge verletzt ist, sie hat es zusammengekniffen und immer wenn ihr die eine Katze zu nahe kam, hat sie geknurrt. Daher dachten wir, sie hat eine gewischt bekommen beim Spielen o.ä. Das Auge
hat sich mittlerweile um die Iris rum komplett gerötet und wir sind wieder zum TA. Das andere Auge tränt mittlerweile auch ab und zu.

Diese hat eine Probe gemacht, bei der sie wohl feststellen kann, ob eine Verletzung der Hornhaut von außen vorliegt. dies war wohl nicht der fall, obwohl sie wohl zwei kleine punkte wie art kralleneinschnitte gesehen hat. außerdem hat molly 39,4 Grad fieber gehabt. Aus diesen beiden angaben schloss sie, dass molly möglicherweise eine virusinfektion (fip oder Leukose o.ä.) hat.

Sie nahm blut ab und am nächsten tag teilte sie uns mit dass Molly FIP habe. Ich war sofort skeptisch dies nur anhand dieser Symptome festzumachen und nachdem ich mich ein wenig eingelesen hatte habe ich jetzt auch gesehen, dass man FIP ja nur am toten Tier wirklich feststellen kann.

Was ich auch komisch finde ist, dass sie noch nicht mal vorgeschlagen hat, ihr eine Antibiotika spritze zu geben um zu sehen, ob ihr Zustand dann besser wird?Und was sagt ihr zu meinen anderen zwei katzen, muss ich mir da sorgen machen? ich habe schon meine aller erste katze wegen FIP einschläfern lassen müssen- die hatte damals aber schon richtig gelbes Blut mit niederschlag und ihr ging es total schlecht und sie hat nur noch gestöhnt vor schmerzen. Ich hab so angst das ganze nochmal erleben zu müssen.

Ich habe mir vorher die Laborwerte geben lassen und nochmal genauer mit der Tierärztin gesprochen. Es sprechen wohl einige Laorwerte für FIP und sie meinte diese "Proteinbildung" oder "Proteinniederschlag" im Auge zusammen mit dem Titer 1:800 würde zu 99% für FIP sprechen. Auperdem ist der A/G Quotient bei 0.23 und das Gamma Globulin erhöht und eine Neutrophilie mit Kernlinksverschiebung und eine Hyperbilirubinämie in der Leber liegt vor. All das spräche für FIP :(

Sie hat Kortison vorgeschlagen als Therapie aber selbst wenn sie FIP haben sollte bin ich mir unsicher ob ich ihr das geben soll oder ob ich sie einfach lieber in ruhe lassen soll. Trotzdem hab ich immernoch die Hoffnung dass es kein FIP ist, bisher geht es ihr noch recht gut, sie frisst normal usw... kann ich mit dem Cortison was falsch machen?

habe schon gelesen, dass man das Immunsystem lieber in Ruhe lassen sollte wenn es FIP ist. Und falls es doch nicht FIP sein sollte, und sie hat ja den Virus in sich, kann dann das Cortison nicht den Virus zum Ausbrechen bringen? Weiß einfach nicht was die richtige Entscheidung ist...

Die Antibiotikasalbe (Ofloxacyclin) die ich 5mal am Tag ins Auge geben muss ist eine extreme Tortur für die Katze und hilft bisher nicht. was mich verwundert ist, dass das andere Auge auch etwas tränt...

LG Kati
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
19.12.2014
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: FIP Diagnose??? . Dort wird jeder fündig!

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
1
Hallo Kati,

Laß' dich mal umarmen ::knuddel, man kann deine Verzweiflung und Sorge aus deinen Zeilen lesen.

Wie geht es denn deiner Molly so? Frißt sie? Sie ist wohl müde und abgeschlagen, nimmt sie an eurem Familienleben teil und freut sich, wenn du da bist.

Der A/G Quotient ist sehr niedrig, was für FIP sprechen könnte. Wie du ja weißt ist FIP nur sehr schwer eindeutig zu diagnostizieren.

ich drücke deiner Molly die Daumen, dass es doch kein FIP ist und es ihr wieder besser gehen wird.

Dir wünsche ich viel Kraft und Stärke um Molly in ihrer Erkrankung begleiten zu können ::knuddel

Man geht davon aus, dass FIP eine Einzeltiererkrankung ist, bei der sich die Mitkatzen nicht anstecken. Der mutierte Coronas-Virus, der dann zu FIP führt wird aufgrung dieser Veränderung nicht mehr ausgeschieden, wesewegen andere Katzen nicht angesteckt werden.


lieber Gruß

Christine
 

kati88

Registriert seit
19.12.2014
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Hallo Christine, vielen Dank!
Ja sie frisst noch ganz normal und freut sich auch immer wenn es Fressen oder Paste gibt. Sie ist etwas müder als sonst, meistens scheint sie abends aktiver zu sein. Mit den anderen katzen spielt sie weniger als früher. Sie kommt aber immernoch zu mir auf den schoß und ist sehr verschmust oder läuft mir öfter hinterher und miaut und will ein leckerli oder sowas. Trotzdem hat sie einen sehr müden Blick und zwinkert sehr oft mit den Augen. Ich bin mir jetzt eben unsicher ob ich das Kortison geben soll oder nicht oder ob ihr das im Zweifel schadet falls das Virus doch noch nicht ausgebrochen ist...
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
1
Hi Kati,

ich tue mich schwer damit, dir bezüglich des Kortisons einen Rat zu geben. Wenn es FIP ist wird das Kortison deine Molly nicht heilen können, aber ihr vielleicht zeitweise etwas Linderung verschaffen können.

Ruf' deinen Tierarzt an und besprich deine Sorgen mit ihm/ihr.

lieber Gruß

christine
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
10.974
Gefällt mir
2.876
Hallo Kati,

dass es deiner Molly nicht gut geht, tut mir sehr leid und wie Du sicher weist, gibt es keine 100% tige Diagnose FIP.

Es gibt Veränderungen im Blutbild, die eine Infektion wahrscheinlich machen und mit den Symptomen, die eine Katze bei einem verändertem BB zeigt, sprechen dann viele TA vom Ausbruch der Erkrankung.

Hat Molly noch Fieber?

Besprich doch mal mit deinem TA, ob er nicht ein AB geben möchte, falls es doch etwas bakterielles ist.
Ein AB dürfte Molly, falls sie wirklich FIP haben sollte, nicht schaden.

Wie schauen denn die Leukos und Lymphozythen im BB aus?

Hast Du Dir die Laborwerte geben lassen und könntest sie hier einstellen, bitte mit den Reverenzwerten.

Alles Liebe für deine Molly,
Liz




***
 

MarlonLilly

Registriert seit
26.12.2009
Beiträge
941
Gefällt mir
0
Hallo ,

wäre es meine Katze würde ich mir umgehend eine Zweitmeinung von einem weiteren Ta besser einer Klinik einholen. Einach zu sagen es wäre FIP und nicht mal wirklich den Versuch zu unternehmen dem Tier zu helfen finde ich nicht besonders Vertrauenserweckend selbst wenn es so wäre und es tatsächlich FIP ist , kann man das Tier doch trotzdem behandeln und einiges etwas lindern.

Jetzt wurde die arme Maus mit Fieber einfach unbehandelt wieder nach Hause geschickt weil sie ja eh vermutlich bald sterben muß ??? Sorry für diese krasse Umschreibung aber so kommt es rüber und ich ärgere mich gerade sehr darüber das man offenbar so ignorant sein kann wie es der behandelnde Ta offensichtlich gerade ist. Vielleicht kommt es auch nur so rüber .... ich hoffe es.

Fakt ist aber doch egal was das Tier nun hat , unbehandelt muß es dennoch nicht bleiben ... natürlich kann man vorsorglich mit AB behandeln und vor allem etwas Fiebersenkendes geben , damit die Katze nicht auch noch dehydriert.

Inzwischen gibt es doch einen neuen Test der zu 99% sicher sein soll und am lebenden Tier durchgeführt werden kann .... mußt Du mal hier im Forum danach suchen , da steht sicher irgendwo wie dieser heißt , den würde ich dann ggf. machen lassen und bis dahin erstmal symptomatisch behandeln ... ob nun mit Cortison oder besser nicht , dazu würde ich ebenfalls einen weiteren Ta befragen.

Sollte sich der Zustand verschlechtern , sie z.B. deutlich schlechter fressen würde ich schon Cortison in Betracht ziehen , aber ich glaube jetzt aktuell würde ich es noch nicht unbedingt machen , es sei denn der FIP Verdacht erhärtet sich oder der Zustand verschlechtert sich. Momentan wäre es wohl angebrachter Symptomatisch zu behandeln.
 

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.615
Gefällt mir
21
Die Blutwerte sprechen in der Tat für Fip, Cortison verschafft manchen Tieren eine zeitlange Besserung, heilen kann man Fip ja nicht.

Mein Nico wurde in einer TK von mehreren TÄ untersucht und auch von meiner TÄ, außerdem sind die Proben von meinem Katerchen noch in ein Spezial-Labor geschickt worden, um die Diagnose bestätigen zu lassen, dass hat 5 Tage gedauert.

Natürlich wurde mein Katerchen auch auf alle möglichen anderen Krankheiten untersucht, um diese auszuschließen.

Allerdings hatte mein Nico eine nasse und sehr aggressive Form von Fip, so dass er alle 2-3 Tage punktiert werden musste, weil er soviel Wasser hatte, dass auf alle Organe gedrückt hat, auch auf die Lunge.

Als nach 5 Tagen die Ergebnisse von dem anderen Labor gekommen sind und auch für Fip gesprochen haben, habe ich ihn noch am gleichen Tag erlösen lassen, ich hätte ihn nicht über die Feiertage gebracht, ich wollte nicht dass er noch länger leidet oder seine letzten Tage in einer Tierklinik allein verbringen muss. Nico wurde am vormittag des 24.12.10 eingeschläfert, zum Glück habe ich eine sehr gute und liebe TÄ, die zu mir nach Hause gekommen ist und ihn dort erlöst hat.

Aber seine Schwester ist immer noch bei mir, kerngesund und die beiden waren damals unzertrennlich, sind auch zusammen aufs Klo usw. trotzdem hat sie sich nicht angesteckt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

FIP Diagnose???

FIP Diagnose??? - Ähnliche Themen

  • Fip Diagnose

    Fip Diagnose: Hallo Ihr Lieben, bin ganz neu hier. Habe heute die Diagnose Fip für unseren 4 jährigen Kater erhalten. Er ist seit Dienstag beim Tierarzt weil...
  • Eine Diagnose der trockenen FIP am lebenden Tier ist möglich!

    Eine Diagnose der trockenen FIP am lebenden Tier ist möglich!: Wir hatten dieses Jahr leider kein Glück mit unseren Katern. Einer ist im Februar mit 9 Jahren an der feuchten Form von FIP gestorben (ist auch...
  • Diagnose Fip

    Diagnose Fip: Guten Morgen ihr Lieben. Heute geht es um meinen Kater Tommy. Er ist nun 5 Monate alt und lebt seit 1 1/2 Monaten bei uns. Am Sonntag fing alles...
  • Diagnose FIP 9 Monate alter Kater noch immer sehr aktiv

    Diagnose FIP 9 Monate alter Kater noch immer sehr aktiv: Hallo ihr lieben Waren am Donnerstag beim Tierarzt mit unserem Kater Charlie 9 Monate alt, da er einen dicken Bauch hat und nur noch wenig aktiv...
  • Wie sicher ist eine FIP Diagnose?

    Wie sicher ist eine FIP Diagnose?: Meine Tochter hat 2 BKH. Der 4 jährige Kater wurde gestern aufgrund Atembeschwerden zum Tierarzt gebracht, heute kam die Diagnose FIP - wurde im...
  • Ähnliche Themen
  • Fip Diagnose

    Fip Diagnose: Hallo Ihr Lieben, bin ganz neu hier. Habe heute die Diagnose Fip für unseren 4 jährigen Kater erhalten. Er ist seit Dienstag beim Tierarzt weil...
  • Eine Diagnose der trockenen FIP am lebenden Tier ist möglich!

    Eine Diagnose der trockenen FIP am lebenden Tier ist möglich!: Wir hatten dieses Jahr leider kein Glück mit unseren Katern. Einer ist im Februar mit 9 Jahren an der feuchten Form von FIP gestorben (ist auch...
  • Diagnose Fip

    Diagnose Fip: Guten Morgen ihr Lieben. Heute geht es um meinen Kater Tommy. Er ist nun 5 Monate alt und lebt seit 1 1/2 Monaten bei uns. Am Sonntag fing alles...
  • Diagnose FIP 9 Monate alter Kater noch immer sehr aktiv

    Diagnose FIP 9 Monate alter Kater noch immer sehr aktiv: Hallo ihr lieben Waren am Donnerstag beim Tierarzt mit unserem Kater Charlie 9 Monate alt, da er einen dicken Bauch hat und nur noch wenig aktiv...
  • Wie sicher ist eine FIP Diagnose?

    Wie sicher ist eine FIP Diagnose?: Meine Tochter hat 2 BKH. Der 4 jährige Kater wurde gestern aufgrund Atembeschwerden zum Tierarzt gebracht, heute kam die Diagnose FIP - wurde im...
  • Schlagworte

    ,

    falsche fip-diagnose

    Top Unten