FIP bei beiden Katzen

Diskutiere FIP bei beiden Katzen im Infektionskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, ich bin neu hier und habe eine dringende Frage was FIP betrifft. Ich versuche mich kurz zu fassen. Im Februar stark beim Kater Louis (13...

Nita164

Registriert seit
29.01.2021
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hallo,

ich bin neu hier und habe eine dringende Frage was FIP betrifft.

Ich versuche mich kurz zu fassen. Im Februar stark beim Kater Louis (13 Jahre) nach langer Krankheit mit Diabetes. Mein anderer Kater Luke (11 Jahre) starb im Dezember an FIP. Er hatte einen neurologischen Verlauf. Beides sind reine Wohnungskatzen.

nach Louis sein Tod
fing Luke unheimlich an zu trauern und ich entschied mich für eine Katze aus dem Ausland. Blacky (jetzt knapp 19 Monate alt) kam im Mai zu uns. Es klappte alles prima. Im Oktober kam dann Julia (fast 9 Monate) aus dem Ausland dazu.

Die beiden wurden diese Woche getestet und heute kam das Ergebnis, dass der Titerwert bei Blacky bei 48,76 LE liegt und bei Julia bei 46,56.

Darunter schreibt LaborInk u.a dass man zur weiteren Abklärung einer FIP die Untersuchung im Brust-bzw Bauchhöhlenpunktat machen kann oder FocV-PCR. Da die beiden keinerlei Anzeichen haben, haben wir uns für die PCR Test entschieden. Und werde nächste Woche Kotproben zum Arzt bringen.

So nun meine Fragen, da ich vieles im Internet nicht finde bzw finde ich das Thema sehr komplex.

Sprechen wir nun von einer FIP Krankheit?

Was genau liest man aus der Kotprobe heraus? Ob FIP schon ausgebrochen ist? Weil dann sagt man doch eigentlich, dass die Katzen innerhalb weniger Tage oder Wochen sterben werden, richtig?
 
29.01.2021
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: FIP bei beiden Katzen . Dort wird jeder fündig!
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
5.748
Gefällt mir
3.990
hallo und willkommen nita

mein beileid zu deinem verlust.

leider kann ich dir wegen blacky und julia keine fragen beantworten.
ich denke aber das du hier noch antworten bekommen wirst.
 
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
591
Gefällt mir
311
FIP positiv bedeutet grundsätzlich nur, dass der Erreger nachweisbar ist und schleißt nicht zwangsläufig den Ausbruch der Krankheit ein.
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
7.694
Gefällt mir
4.065
FIP positiv ist eigentlich nicht sehr leicht nachweißbar, es wird lediglich ein Corona Titer Wert im Blut ermittelt.

Zur tödlichen Gefahr für Katzen wird das Feline Coronavirus hingegen erst wenn es mutiert – dies kann, muss aber nicht geschehen. So können Katzen beispielsweise jahrelang einen positiven Coronatiter (Antikörper als Beweis für eine aktive Infektion mit Coronaviren) aufweisen ohne dass es zur Mutation kommt. Das bedeutet auch, dass per Blutuntersuchung nicht zwischen der ‚harmlosen‘ Normalform und einer gefährlichen Mutation unterschieden werden kann.

80 % aller Katzen haben einen Coronatiter, bei unserer Nana wurde es auch festgestellt, kurz nachdem sie bei uns einzog, vor fast 7 Jahren.
 

Nita164

Registriert seit
29.01.2021
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Ist es denn sinnvoll dann den PCR im Kot zu machen?
 

Nita164

Registriert seit
29.01.2021
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Es wurde geschrieben, dass 80% aller Katzen die Viren haben, es empfiehlt sich nach unsere Diagnose trotzdem keine neue Katze dazuzunehmen, ist das richtig?
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
7.694
Gefällt mir
4.065
Ich habe eben wegen dem PCR Test nachgefragt und muss auf Antwort warten.

Ich glaube aber nicht, dass es Sinn macht, wenn beide Katzen schon einen Titer haben.

In den Tierheimen wird normalerweise auf Corona getestet, da kann man auch nachfragen.
Manche Tierschutzvereine weißen von selbst darauf hin, ob die Katze einen Coronatiter hat.


Ich weiß bei unserem Simon nicht, ob er einen Titer hat, ich werde es auch nicht testen lassen.
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
7.694
Gefällt mir
4.065
Hab jetzt eine Antwort bekommen.

"Corona oder das mutierte Virus? Im Kot kann man feststellen, ob die Katze Ausscheider von Coronaviren ist, das geht aber auch über eine Blutprobe, da kann man auch die Höhe des Coronatiters ermitteln lassen.
Um FIP, also das mutierte Virus zu diagnostizieren, muss eine Probe mittels einer Feinnadelbiopsie genommen werden. Bei der feuchten Form von FIP kann man wohl auch das mutierte Virus anhand der punktierten Bauchwasserflüssigkeit feststellen."

In deinem Fall sind doch noch keine Symptomen aufgetreten, oder?
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.495
Gefällt mir
2.064
Du hast doch schon den Corona Titer Deiner Katzen, was nicht mehr heißt als dass sie bereits mit dem Virus in Kontakt waren. Wie schon gesagt wurde, geht man davon aus, dass 80 % der Katzen mit dem Virus Kontakt hatten, aber nur bei 5 % davon der Virus mutiert. Bei einem Titer von 1:400 geht man davon aus, dass die Katze den Virus mit dem Kot ausscheidet und damit auch andere Katzen anstecken kann. Der Titer Deiner Katzen ist weit darunter. Hier kannst Du das noch einmal nachlesen.
Tierarztpraxis am Stern in Magdeburg, Norma Weiß
 

crazycatmom

Registriert seit
31.01.2021
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Hallo und Willkommen liebe Nita,

mein aufrichtiges Beileid zu deinem Verlust. :(
Im August 2017 habe ich meine Delicia mit gerade einmal 5 Jahren an der FIP verloren.
Sie hatte erst neurologische Probleme (unterschiedlich große Pupillen, die sich bei Lichteinfall nicht verändert haben) sowie wiederkehrendes Fieber, bis sich dann
Wasser im Bauchraum und der Lunge ansammelte.
Ihr Titer lag damals bei 1 : 400, aber ein Titer alleine bestimmt nicht, ob eine Katze an FIP erkrankt ist.
Dies zeigt nur, ob die Katze mit dem Corona-Virus in Verbindung gekommen und ggf. ein Dauerausscheider ist.
Die FIP lässt sich schwer diagnostizieren - in der Regel durch eine Probeentnahme des Bauchwassers oder wenn die Katze obduziert wird.
Nicht jede Katze, die mit dem Corona-Virus in Verbindung gekommen ist, entwickelt eine FIP.

Inzwischen gibt es wissenschaftliche Durchbrüche die Lebenszeit einer FIP-kranken Katze zu verlängern (noch heute setze ich mich viel mit der Krankheit auseinander, da solch eine Krankheit doch sehr prägend ist, wenn man sie mit seiner Samtpfote mal durchgemacht hat), aber wenn ich wirklich ehrlich sein darf:
Ich würde keine weiteren Untersuchungen vornehmen lassen, die nicht zwingend notwendig sind.
Deinen Samtpfoten geht es denke ich gut und jeder Tierarztbesuch oder weiterer Stress könnte eher dazu führen, dass die Katze empfänglicher für die Mutation wird.
Ich hatte damals auch große Angst, dass mein Merlin eine FIP entwickeln könnte, aber jedes Immunsystem einer Katze ist anders und ich habe ihn nicht testen lassen.
Gerade Wohnungskatzen, die die Außenwelt nicht gewohnt sind und stressempfänglicher sind, sollten wir vor Stress schützen.

Falls du Auffälligkeiten bemerken solltest, kannst du sie gerne deinem Arzt vorstellen, aber ich würde aktuell keine Untersuchungen vornehmen lassen.

Viele Grüße & alles Gute :)
 

Nita164

Registriert seit
29.01.2021
Beiträge
5
Gefällt mir
0
@crazycatmom

Ich danke dir für deine Antwort.

Es tut mir sehr leid für Delicia . Ich kann sehr gut verstehen, was du durchgemacht hast.

Ja du hast Recht. Wenn man ein Tier verloren hat, ist das sehr schlimm. Und man googelt, man beliest sich, man macht soviel um einfach sicher zu gehen, dass es deinen anderen Tieren nicht genauso ergeht.

Bei Luke war es auch neurologisch und es war so schlimm. Und natürlich habe ich Angst, dass es bei den beiden hier auch so verläuft.

Und wenn ich überall lese, dass 80% der Katzen den Corona Virus haben, dann frage ich mich, warum ich dann keine andere Katze dazu nehmen kann.
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
7.694
Gefällt mir
4.065
Warum solltest du keine anderen Katzen dazunehmen? Einfach vorher testen lasse.
Wenn sie auch einen Titer haben, dann ist das doch kein Problem. ::w
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.495
Gefällt mir
2.064
Ich wüsste nicht, warum du keine Katze dazu holen kannst. Wie gesagt, geht man davon aus, dass die Katzen bei einem Wert von ca. 1:400 Ausscheider sind und wenn ich das richtig verstanden habe, hast Du doch den Kot untersuchen lassen? Dann wäre doch klar, ob Ansteckungsgefahr besteht. ::?
 

Nita164

Registriert seit
29.01.2021
Beiträge
5
Gefällt mir
0
@ Brummi Ich habe meine Tierärztin gefragt, ob ich nicht einen Katze, die auch einen Titer hat, nicht dazu nehmen kann. Das ist ja auch bei den Katzen mit FIV so, dass ich 3 Katzen halten kann, die FIV haben.

@ Rosi Den Kot habe ich heute zum Tierarzt gebracht und wird dort untersucht.

Der Titer meiner beiden Katzen liegt laut Laboklin bei 1:1600 . Beide haben ein Wert von 46 und ein Wert von 48.

Negative Werte < 9 entsprechen negativen IFAT-Titern < 1:25,
Werte ab 11 entsprechen schwach positiven IFAT-Titern >= 1:25,
Werte > 30 entsprechen hoch positiven IFAT-Titern >= 1:1600.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
12.345
Gefällt mir
1.931
FIP war GsD bei mir noch nie Thema Kann selbst nix dazh sagen, aber - - hast du diesen Thread schon entdeckt
FIP jetzt heilbar
 
Thema:

FIP bei beiden Katzen

FIP bei beiden Katzen - Ähnliche Themen

  • FIP oder doch die Niere?…

    FIP oder doch die Niere?…: Guten Abend, wie ich schon bei einem anderen Thema angerissen habe, habe ich mit meinem Kater (9) seit zwei Monaten gesundheitliche Probleme...
  • FIP & neue Zweitkatze

    FIP & neue Zweitkatze: Ihr Lieben, ich brauche mal euer Schwarmwissen, weil ich von der Thematik Gott sei Dank keine Ahnung habe. Eine Bekannte von mir hat sich vor...
  • Verdacht auf Fip

    Verdacht auf Fip: Hey Leute, Mein Benji 10 Monate ist krank. Es hat vor etwa 2 Wochen angefangen. Er frass weniger und war ständig am schlafen. Ich dachte erst es...
  • Wir kämpfen gegen FIP

    Wir kämpfen gegen FIP: Hallo zusammen, wie man erkennt, bin ich auf dieser Seite neu, will aber dennoch mein Glück versuchen. Vielleicht ganz kurz zu uns. Wir sind eine...
  • FIP jetzt heilbar

    FIP jetzt heilbar: Guten Morgen, Einige von euch haben vielleicht schon davon gehört. Da ich hier aber noch nichts darüber gelesen habe dachte ich ich mache mal...
  • Ähnliche Themen
  • FIP oder doch die Niere?…

    FIP oder doch die Niere?…: Guten Abend, wie ich schon bei einem anderen Thema angerissen habe, habe ich mit meinem Kater (9) seit zwei Monaten gesundheitliche Probleme...
  • FIP & neue Zweitkatze

    FIP & neue Zweitkatze: Ihr Lieben, ich brauche mal euer Schwarmwissen, weil ich von der Thematik Gott sei Dank keine Ahnung habe. Eine Bekannte von mir hat sich vor...
  • Verdacht auf Fip

    Verdacht auf Fip: Hey Leute, Mein Benji 10 Monate ist krank. Es hat vor etwa 2 Wochen angefangen. Er frass weniger und war ständig am schlafen. Ich dachte erst es...
  • Wir kämpfen gegen FIP

    Wir kämpfen gegen FIP: Hallo zusammen, wie man erkennt, bin ich auf dieser Seite neu, will aber dennoch mein Glück versuchen. Vielleicht ganz kurz zu uns. Wir sind eine...
  • FIP jetzt heilbar

    FIP jetzt heilbar: Guten Morgen, Einige von euch haben vielleicht schon davon gehört. Da ich hier aber noch nichts darüber gelesen habe dachte ich ich mache mal...
  • Top Unten