Fettiges Fell - Woran liegt das?

Diskutiere Fettiges Fell - Woran liegt das? im Katzen-Pflege Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo Ihr Lieben, so, heute habe ich mal ein Problem und zwar mit dreien meiner Katzen. Ich fange mal mit Simba an: Als wir Simba bekommen...

Anonymous

Gast
Hallo Ihr Lieben,

so, heute habe ich mal ein Problem und zwar mit dreien meiner Katzen.

Ich fange mal mit Simba an: Als wir Simba bekommen haben, sah sein Fell entlang der Wirbelsäule extrem fettig aus und stand dadurch auch so seltsam ab. Ich habe das damals darauf geschoben, dass er noch nicht kastriert war. Es wurde auch besser, allerdings ist mir jetzt aufgefallen, wenn er mal nicht raus darf wird es wieder schlimmer (heute ist es super-extrem,
er darf aber heute nicht raus!).

Lasse ich ihn raus (und dann bleibt er ja zwischen 3-5 Stunden) sieht das Fell nicht so schlimm aus. Ich könnte mir vorstellen, dass das evtl. auf die Luft und/oder darauf zurückzuführen ist, dass er sich draussen immer im Dreck wälzt und so der Staub das Fett aufsaugt. Aber was ist bei reinen Wohnungskatzen? Die gehen ja auch nicht raus und wälzen sich im Dreck. Die müssten ja dann alle fettiges Fell haben.

Bei Gypsi ist das Fell entlang der Wirbelsäule auch immer so fettig, bei Gizmo ca. 2 cm nach dem Schwanzansatz und dann so auf ca. 4-5cm Länge. Da habe ich mal die TA drauf angesprochen, sie meinte ich sollte mit Talkumpuder oder Kartoffel-???? dran gehen (den Tip gabs hier auch schon mal). Diese Lösung ist nicht so meins. Denn ich möchte eher die Ursache wissen. Gypsi und Gizmo lasse ich (noch?) nicht raus. Da kann ich also nicht beurteilen, ob es draussen besser wird.

Sie sind ja alle kastriert. Daran kann es also nicht liegen.

Kennt jemand von Euch dieses Problem?
Kann man das Problem evtl. lösen?
Wisst ihr woran das liegen könnte?

Futterumstellung ist nicht! Ich bin ja froh mit Royal Canin Sensible ein Futter zu haben, dass alle ohne Durchfall vertragen. Ich hoffe auf Rückmeldungen (auch, wenn am Wochenende hier meistens nicht so viel los ist!).

Liebe Grüsse
 
24.05.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fettiges Fell - Woran liegt das? . Dort wird jeder fündig!

silbertabby

Registriert seit
16.04.2003
Beiträge
10.996
Gefällt mir
1
Liebe Simone,

da weiß ich leider keinen Rat, deshalb habe ich gerade mal ein bisschen "gegoogelt" und folgende Info gefunden:

Fettiges Fell
Die Ursachen für ein fettiges Fell sind meist dieselben wie beim ständigen Haarwechsel. Das Fell neigt aber auch zum Fetten, wenn wir die Katze zu oft mit der flachen Hand streicheln. Wir "ölen" so ungewollt ihr Fell.

Tip: Dagegen hilft ein Spezialpuder (Fachhandel).

In einem anderen Link wurde vor dem Bürsten zu etwas Babypuder geraten. Ich habe immer geglaubt, dass in Babypuder sogar Fette
enthalten sind :?:

Also, wenn ich das richtig interpretiere, bedeutet es: Entweder Katzen pudern oder nicht mehr so oft mit der flachen Hand streicheln.

So richtig prickelnd finde ich ehrlich gesagt beides nicht :(

Jetzt hoff ich mal mit dir, das sich hier noch ein paar Experten melden.

Liebe Grüße von
 

Kaya

Registriert seit
25.02.2003
Beiträge
711
Gefällt mir
0
Hallo Simone

wenn ich das so lese und die Katzen gesund erscheinen, denk ich doch , dass das mit dem Futter zu tun hat. Nicht unbedingt an der Umstellung, sondern an der Zusammensetzung. Dass sie Durchfall hatten und nun das, kann doch fast nicht nur Zufall sein.
Bis der Körper reagiert und das Fell sich ändert können schon 2-3 Monate vergehen. Vitamin B und/oder omega Säuren könnten ev. Abhilfe schaffen, frag mal TA.

Gruss Kaya
 

~unique~

Registriert seit
19.01.2003
Beiträge
168
Gefällt mir
0
Hallo,

die Idee dass es am fehlenden Freigang fehlt, finde ich nicht abwegig. Als ich noch auf der Gallopprennbahn Pferde im Training geritten bin (als Teenager), mussten manchmal Pferde wegen verschiedener Beinverletzungen sehr lange in der Box bleiben. Im schlimmsten Falle hat ein Pferd ein halbes Jahr in der Box verbringen müssen. Alle Pferde die länger nicht raus durften bekamen extrem fettiges Fell, egal ob sie regelmässig gebürstet wurden oder nicht.
Kahmen diese Pferde wieder raus, war das Fell binnen weniger Tage wieder völlig in Ordnung. Warum soll es bei Katzen anders sein... .
 

Anonymous

Gast
Hallo,

danke ersteinmal für Eure Antworten:

@Uschi
Das was Du im Internet gefunden hast, hab ich auch schon gefunden. Halte ich persönlich zwar durchaus für möglich, allerdings nur, wenn man das vielleicht permanent macht. Bei Simba kann das nicht sein (der lässt sich ungern streicheln).

@Kaya
Also bei Simba kann es nicht am Futter liegen. Der hat in seinem Leben schon so viel (verschiedene Sorten) Futter bekommen - so richtig weg ging es nie. Und den TA hab ich ja gefragt. Da bekam ich den Tip mit dem Talkumpuder (bei Gizmo) oder Kartoffelstärke.

@Cara
Mit dem Fettschwanz liegst Du sicher auch richtig (zumindest bei Gizmo). Bei Gypsi und Simba ist es ja am Rücken. Danke für den Link.

@Unique
Danke für deinen Erfahrungsbericht mit den Pferden. Klar, warum soll es einen Unterschied bei Pferden oder Katzen geben. Alles ist möglich...

Ich selbst hab jetzt auch noch was gefunden: Ein Fettschwanz kann unbehandelt ziemlich schnell unschön werden (Symptome: schmierige Talgstopfen am oberen Schwanzansatz, kleine Eiterherde). Ursache: Die Drüsen auf der Schwanzoberseite sondern zuviel Fett ab. Durch Verunreinigung können sich Talgdrüsen und Haarfollikel entzünden. Betroffen sind vor allem Zuchtkatzen, aber auch Kastraten und weibliche Tiere.

Vorbeugung: Wöchentlich einmal Talkumpuder in die Schwanzhaare einreiben, über Nacht einwirken lassen und am folgenden Tag gründlich ausbürsten.

Also ich habe für mich selbst jetzt erstmal folgenden Schluss gezogen:

Simba: etwas ratlos, da es zwar immer ein bisschen ist, im Moment aber extrem, vermute ich, er hat vielleicht vorgestern draussen irgendwas gefressen, was ihm auf die Leber (die ja sowieso nicht so stabil ist) geschlagen hat. Dann noch der "Stress", dass er nicht rausdurfte. Ich guck mir das jetzt nochmal zwei Tage an (und lass ihn wieder raus).

Gizmo: Evtl. Neigung zum Fettschwanz. Ich entscheide mich mal für die Vorbeugung. Wobei ich noch nicht weiss, ob ich Talkumpuder (Babypuder) oder Kartoffelstärke (also Saucenbinder) verwenden soll.

Gypsi: da hab ich irgendwie keine Idee

Ansonsten versuche ich es mal mit einem rohen Eigelb pro Katze/Woche. Soll ja für ein schönes, glänzendes Haarkleid sorgen. Mal schauen, ob es auch alle mögen/vertragen.

Wenn sonst noch jemand eine Idee hat. Immer her damit.
 

russian

Gast
Hallo Simone,

täusche ich mich, oder sehe ich ein wenig Halblanghaar in Deinen Katzen?
Einige Halblanghaarrassen neigen zu fettigem Fell, vererben das auch bei Mix-Paarungen. Mit Puder kommt man da nicht immer weiter, aber vielleicht hilft es Dir was ich meinen Kurzhaarkatzen an Pflege zukommen lasse. Zu brauchen im Grunde keine Fellpflege außer dem Abreiben mit einem feuchten Fensterleder, aber von Zeit zu Zeit reibe ich sie mit Kleie ab, das gibt ein völlig fettfreies, glänzendes Fellchen.

Viele Grüße
Russian
 

Anonymous

Gast
Hallo Russian,

zwei meiner Katzen (Gizmo und Gypsi) sind Maine Coons. Bei Simba weiss ich nicht so recht, ob das was mit drin ist. Ich dachte anfangs auch mal was mit Halblanghaar (türk. Angora), aber wenn ich ihn so anschaue und seine Rede-Freude beobachte, denke ich eher an was orientalisches.

Fensterleder ist eine gute Idee - aber Kleie?? Das heisst, Du kaufst die im Supermarkt oder Drogerie und dann ab in die Badewanne, oder? Denn der Boden ist doch sonst bedeckt davon, oder?

Liebe Grüsse
 

Silberling

Registriert seit
06.03.2003
Beiträge
1.112
Gefällt mir
0
Liebe Simone,

so wirklich habe ich auch keine Erklärung für das fettige Fell. Aber vielleicht probierst Du die Fütterung von Vitamin-Katzenflocken. Meine bekommen morgens und abend einen Brei daraus. Erstens lieben sie den heiß und innig, zweitens ist es zusätzliche Flüssigkeit bei fast ausschließlicher Trockenfutterfütterung, aber für Dich das Wichtigste: es macht ein super schönes Fell.

Meine glänzen wie poliert, evtl. hilft es bei Dir ja auch... :roll:
 

russian

Gast
Hallo Simone,

bei Connies ist es völlig klar, zu dieser Rasse gehört ein etwas fettiges Fell. In freier Natur schwimmen diese Katzen, und das Fett schützt sie vor Unterkühlung.
Möglichweise hat auch Simba etwas Coonie im Stammbaum, denn sie sind auch kleine Plaudertaschen.
Das Kleibad bekommen meine Katzen nicht in der Badewanne sondern auf ihrem Frisierhandtuch. Ich reibe die trockene Kleie ins Fell, was sie genießen wie eine Ganzkörpermassage, und bürste dann wieder aus.

Viele Grüße
Russian
 

Anonymous

Gast
Hallo Silberling, hallo Russian,

danke nochmal für die Tipps. Bei den Coonies werde ich es mal mit Kleie versuchen.

Simba ist ja im Moment auf jeden Fall krank (siehe mein anderes Posting). Den müssen wir jetzt erstmal in den Griff bekommen und dann mal sehen, ob das Fell bei ihm immer noch so schrecklich bleibt.

Eine Nachbarin, die sonst bei uns Urlaubsbetreuung macht, sah ihn heute und sagt: Huch, der ist ja ganz nass :( .... nur damit ihr eine Vorstellung habt, wie schlimm sein Fell aussieht!

Liebe Grüsse
 

Duquesa86

Registriert seit
27.01.2003
Beiträge
3.806
Gefällt mir
0
Hallo Simone,

für den "Fettschwanz" von Deinen Gizmo würde ich Dir wirklich Soßenbinder (Kartoffelmehl) empfehlen. Das hat nach 2maliger Anwendung bei meinem Toffee auch sehr gut geholfen und seitdem ist es gut, also seit über 2 Monaten. Außerdem ist Kartoffelstärke was ganz natürliches, das Deinem Kleinen ganz bestimmt nicht schadet, wenn er mal dran schlecken sollte. Einfach ein wenig einreiben und dann vorsichtig auskämmen und nach 1 Woche nochmal wiederholen und fertig. Und Dein Gizmo wird wieder einen wunderschönen Schwanz haben. Die Coonies haben ja so herrliche Schwänze.

Was das andere betrifft: benutzt Du vielleicht viel Handcreme? Kann es sein, daß Deine Katzen vom Streicheln so fette Haare haben?
 

Anonymous

Gast
Hallo Gaby,

Was das andere betrifft: benutzt Du vielleicht viel Handcreme? Kann es sein, daß Deine Katzen vom Streicheln so fette Haare haben?
Das war das erste was ich vor einem Jahr, als Simba hier einzog, darüber gelesen habe. Ich streiche den Katzen also fast nie über den Rücken, immer nur irgendwo am Kopf oder Bauch.

Und meine Hände sind leider echt rauh :( weil ich sie nie eincreme - vergess ich immer :( .

Also das ist ausgeschlossen.

Gizmo werde ich mal behandeln. Bei Gypsi habe ich schon der TA gesagt, dass ich sie eigentlich ungern komplett am ganzen Rücken einstauben will. Sie meinte, ich solle es mal mit Sonnenblumenöl (ins Essen) versuchen.

Liebe Grüsse
 

Duquesa86

Registriert seit
27.01.2003
Beiträge
3.806
Gefällt mir
0
Hallo Simone,

im Zoohandel gibt es speziell für Perser einen Puder, der auch noch super riecht. Damit habe ich meinen Toffee als er kam auch 1 x eingepudert, weil sein normalerweise seidiges, feines Fell total strupig und stumpf war. Außerdem hat er mächtig nach Katzenpisse gestuken, weil es dort in dem Zimmer bei der Katzentante halt fürchterlich gestunken hat und das hat sein Fell dann angenommen. Und da ich eine sehr empfindliche Nase hab und das Tier nicht gleich mit einem Bad schockieren wollte, hab ich den Trockenpuder genommen - und ich finde es genial. :lol:

Einen Versuch wäre es wert!
:wink:
 

Amaryllis

Registriert seit
18.05.2003
Beiträge
2.913
Gefällt mir
1
Hallo zusammen!

Ich hab in Doris Quintens Buch "Gesundheitsratgeber Katzen", München 1998 folgendes gefunden:

"Typische "Trockenfutterkatzen" haben durch den chronischen Mangel an essentiellen Fettsäuren fettige, schuppige Haut, ein stumpfes Fell, Juckreiz und oft verstärkten Fellverlust.[...]
Besonders reich an Arachidonsäure, der für Katzen essentiellen Fettsäure, ist Geflügelfett. Katzen mit Haut- und Fellproblemen aufgrund eines Mangels an dieser Fettsäure erhalten täglich 1 Teelöffel Gänseschmalz. Butter, Rinderfett oder auch Sahne enthalten zuwenig Arachidonsäure und eignen sich nicht zur Korrektur von Mangelzuständen. Pflanzliche Öle (z.B. Olivenöl oder Sonnenblumenöl) sind dafür gänzlich ungeeignet, da sie nur die für Katzen unverwertbare Linolsäure enthalten."

Quinten ist ganz offensichtlich eine absolute Verfechterin der Verfütterung von Selbstgekochtem möglichst vollwertigen Futter oder auch des Barfens.

Ich denke, daß eine gute Zwischenlösung für all diejenigen wäre, die eben nicht auf Trockenfutter verzichten wollen/können oder - wie ich - nicht bereit sind, ihre Küche in ein Schlachtfeld zu verwandeln, wenn es an Katzenfütterung geht, in regelmäßigen Abständen Gänseschmalz zu verabreichen.

Da Emma auch so einen "Spackaalstrich" auf dem Rücken hat, werde ich Gänseschmalz mal austesten und dann mal berichten :wink:.

Liebe Grüße
Meike
 
Thema:

Fettiges Fell - Woran liegt das?

Fettiges Fell - Woran liegt das? - Ähnliche Themen

  • Fettiges Fell und Schüppchen - was hilft?

    Fettiges Fell und Schüppchen - was hilft?: Hallo Foris Ich brauche eure Hilfe, da ich mit den ganzen Informationen im Internet etwas überfordert bin. Meine Katze ist eine ältere Dame...
  • Fettiges Fell durch`s Kämmen?

    Fettiges Fell durch`s Kämmen?: Vor kurzem habe ich einen solchen Furmaster http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzentoilette/buersten/buersten_kaemme/113426 bestellt und ab...
  • Fettiges Fell auf dem Rücken

    Fettiges Fell auf dem Rücken: meine nachbarin hat ein 7 wochen altes kitten, das ein fettiges fell auf dem rücken hat. woran kann das liegen? am futter? braucht sie vitamine?
  • Hilfe sein Fell /Langhaar) sieht so fettig aus.

    Hilfe sein Fell /Langhaar) sieht so fettig aus.: Hallo, Oskars Fell Perser Waldkatzen Mix sieht total fettig strähnig "einfach KRAU " aus. Was kann das sein? Sein Bruder Fussel sieht...
  • Fettiges , struppiges Fell. Hilfe !!!

    Fettiges , struppiges Fell. Hilfe !!!: Hallo, ich soll mal für meine Freundin was nachfragen. Aber erstmal Schilder ich die Situation. Sie hatte 3 Katzen und sich noch eine 4 dazu...
  • Ähnliche Themen
  • Fettiges Fell und Schüppchen - was hilft?

    Fettiges Fell und Schüppchen - was hilft?: Hallo Foris Ich brauche eure Hilfe, da ich mit den ganzen Informationen im Internet etwas überfordert bin. Meine Katze ist eine ältere Dame...
  • Fettiges Fell durch`s Kämmen?

    Fettiges Fell durch`s Kämmen?: Vor kurzem habe ich einen solchen Furmaster http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzentoilette/buersten/buersten_kaemme/113426 bestellt und ab...
  • Fettiges Fell auf dem Rücken

    Fettiges Fell auf dem Rücken: meine nachbarin hat ein 7 wochen altes kitten, das ein fettiges fell auf dem rücken hat. woran kann das liegen? am futter? braucht sie vitamine?
  • Hilfe sein Fell /Langhaar) sieht so fettig aus.

    Hilfe sein Fell /Langhaar) sieht so fettig aus.: Hallo, Oskars Fell Perser Waldkatzen Mix sieht total fettig strähnig "einfach KRAU " aus. Was kann das sein? Sein Bruder Fussel sieht...
  • Fettiges , struppiges Fell. Hilfe !!!

    Fettiges , struppiges Fell. Hilfe !!!: Hallo, ich soll mal für meine Freundin was nachfragen. Aber erstmal Schilder ich die Situation. Sie hatte 3 Katzen und sich noch eine 4 dazu...
  • Schlagworte

    katze fettiges fell

    ,

    ,

    katze hat fettiges fell

    ,
    fettiges fell katze
    , fettiges fell bei katzen, katzen fettiges fell, kater hat fettiges fell, katzenfell fettig, katze fell fettig, , kater fettiges fell, katze fettige haare, fettiges katzenfell, fettige haare bei katzen, kater fettiges fell warum?
    Top Unten